DOI: /10.25592/dgs.corpus-3.0-type-15212

ICH1^


frontal
schräg von vorne
seitlich
von oben
ICH1^
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   (Damals wurden die Auswärtsspiele ja gefördert, nur deswegen war ich regelmäßig dabei.)
rICH1SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN1BEGAL3ICH1^DABEI1A*REGELMÄSSIG2A^*$GEST-OFF^
l
megal
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte einen ärgerlichen Vorfall mit meinem Mann, der mittlerweile verstorben ist, bei dem die Feuerwehr erst sehr spät kam.
rICH1PERSON1ICH1^ÄRGERN-SICH2ÜBER2MEIN1
l
mpersonhabeärgerübermein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte einen ärgerlichen Vorfall mit meinem Mann, der mittlerweile verstorben ist, bei dem die Feuerwehr erst sehr spät kam.
rSCHON1A*WÄRE1WEIL1ICH1^ÄRGERN-SICH2EIGENTLICH1B$INDEX1
l
mtodweilhabeärgereigentlichaber
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wenn ich alleine dorthin gegangen wäre, wäre ich hilflos gewesen, hätte lange da sitzen müssen.
r$GEST^ICH1^WENN1AWIRKLICH2ALLEIN1B
l
mwennallein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Für mich war es Zeitverschwendung nach Amerika zu gehen.
rICH1^WIE3B*ZEIT1*VERSCHWENDEN1*
l
mfürwiezeitverschwendung
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe hin und her überlegt, aber es war dann doch zu teuer.
r$GEST^*SPÄTER7*ICH1^AUCH3AGELD1A*
l$GEST-OFF^*
m[MG]späteraberauchzu t{euer}
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   In zwei Jahren wird er 90.
rBALD2*$INDEX1NOCH-NICHT1*ICH1^JAHR1B*$NUM-ZEHNER2A:9*
l
mnoch nich{t}zwei jahreneunzig
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Beim Landesverband gab es vorher Diskussionen und den Vorschlag, das Ganze in Berlin zu veranstalten.
rVERBAND2AICH1^*DISKUSSION1BICH1^VERSUCHEN1*MAL1BERLIN1A*
l
mdiskut{ieren}versuchtmalberlin
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Günther Gräfe.
rICH1^$NAMEMUSKEL3^*$ALPHA1:T*
l
mgünthergräfe
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Er erklärt sich immer wieder bereit, das Amt zu übernehmen.
rSELBST1A*IMMER5*BEREIT2AICH1^JA3B*WEITER1ABEREIT2A*
l
mselbstimmerbereitja ja jaweiter
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Also ich wurde ja kürzlich wieder zum Vorstand gewählt, also eine Verlängerung um drei weitere Jahre.
rICH1*JETZT1*ICH1^WIEDER1B*VORSTAND3*EBEN-ZEIT1^*
l$NUM-EINER1A:1d*
mbinjetztschonwieder[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Zu DDR-Zeiten hatten wir in der Stadt Brandenburg 120 Mitglieder.
rICH1^WIRKLICH2*DDR2ZEIT7C*
l
m[MG]d-d-r-zeit
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Zu DDR-Zeiten hatten wir in der Stadt Brandenburg 120 Mitglieder.
rWIRKLICH2*DDR2ZEIT7C*ICH1^BRANDENBURG1*STADT2*MITGLIED1
l
m[MG]d-d-r-zeitbrandenburgstadtmitglieder
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Zu DDR-Zeiten hatten wir in der Stadt Brandenburg 120 Mitglieder.
rMITGLIED1$NUM-HUNDERTER1:1$NUM-ZEHNER2A:2ICH1^
l
mmitgliederhundertzwanzig
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Einiges davon kenne ich gar nicht, aber von der Kennedy-Erschießung habe ich gehört.
r
lICH1^VON-BIS3*ICH1*KENNEN1A*
maber[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Bei mir war es auch so.
rICH1^AUCH1AICH1^*
l
mauchauchauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Nur in der Pause wurde eifrig gebärdet.
rPAUSE1*EINSTEIGEN1ICH1^GEBÄRDEN4*
lNUR2A
m[MG]pauseauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Das war für mich unbeschreiblich.
rSAGEN1^SCHREIBEN1A$GEST-OFF^
lALLE2A^ICH1^$WORTTEIL-UN1*
maberfür michunbeschreiblich
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Da habe ich mich gefragt, warum das nicht bei uns geht. Das ist schade.
rSCHLAGARTIG-EINFALLEN1$INDEX1WARUM2A*ICH1^UNSER1ASAGEN1*SCHADE1
l
mwarumnichtbei unssagschade
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich war selbstständig.
rICH1^STEHEN1*$GEST-OFF^
l
mselbstständig
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Es hat mich überwältigt, was dort von Hand gearbeitet wurde, das ist einfach unglaublich.
rSCHOCK1HAND1AARBEITEN2*ICH1^MEIN-GOTT1*NICHT1^*
l
mschockarbeitunglaublich
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich hatte Spaß.
rSPASS1ICH1^
l
mspaß
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber Elektro, da musste ich viel nachholen in kurzer Zeit.
rICH1^ELEKTRO1$GEST^ICH1
l
maberelektro
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich finde das toll.
rICH1^SEHEN1*ICH1^SEHEN1*
l
maberaber
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich finde das toll.
rICH1^SEHEN1*ICH1^SEHEN1*$INDEX1TOLL1A^
l
maberabergut toll
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich frage mich dann immer, ob ich ihr glauben soll.
rICH1$GEST^SOLL1ICH1^GLAUBEN3*ICH1^$GEST^
l
msollglauben
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich frage mich dann immer, ob ich ihr glauben soll.
rSOLL1ICH1^GLAUBEN3*ICH1^$GEST^
l
mglauben
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Zu Hause habe ich ihnen viel mitgegeben.
rICH1ZUHAUSE2*AUCH1A*ICH1^PRODUZIEREN2^*$GEST-OFF^
l
mzu hauseauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ein Vorteil war auch, dass ich in Bayern war.
rAUCH3AICH1^VORTEIL1BAYERN1*$INDEX1
l
mauchvor{teil}bayern
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich hatte auch Glück, dass ich genau in München war, wo es eine Schule gab.
rABER1*ICH1^GLÜCK1*ICH1IN1^*
l
maberglück
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Sie überlegt angestrengt, wie das gehen könnte.
rWIE-FRAGE1*ICH1^ÜBERLEGEN1*
l
mwieüberlegen
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Einer aus der achtköpfigen Reisegruppe hat auch ein Handy.
rUM2C^*ICH1^REISE1B*ICH1^GRUPPE1A*
l
mandertourist
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Einer aus der achtköpfigen Reisegruppe hat auch ein Handy.
rUM2C^*ICH1^REISE1B*ICH1^GRUPPE1A*$NUM-EINER1A:8d*PERSON1*
l
mandertouristleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Im Unterricht mussten wir oral mitarbeiten und üben, lautsprachlich zu sprechen.
rDURCH2A*UNTERRICHTEN1*MUSS1*ICH1^MIT1AARBEITEN1*WIE6*
l
munterrichtmusswirmitwie
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich als Gehörlose verzichtete auf einen Platz im Kindergarten für Hörende. Ich blieb zu Hause.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*KOMMEN1^*HÖREND1A*ICH1^VERZICHTEN1ICH1FLUCHT1B
l
maufhörendsollverzichten[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ja! Wenn ich nicht geschieden wäre, wäre ich jetzt auch 40 Jahre verheiratet.
rJA2ICH1^ENDE1^ICH2TRENNEN1B^
l
m[MG][MG]wennichnicht geschieden
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das war auch der Grund, warum ich so früh abgegangen bin.
rICH1^FRÜH1AREGEL1A^LOSGEHEN1^
l
mfrühentlassen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meine Kinder?
rICH1^KIND2*
l
mmeinekinder
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Aber dabei dachte ich mir nicht, was noch auf ihn zukommen sollte.
rICH1^DENKEN1BLUFT3A$GEST-OFF^
l
maber
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater bekam jedenfalls einen Berufungsbrief und musste aufgrund fehlender Leitungspersonen nach Polen gehen.
rDANACH1A^*DANN1AICH1^VATER7*STELLEN1BEKOMMEN2*
l
mvaterbekommt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als meine Eltern erfuhren, dass ihr Sohn alleine nach Friedberg gehen solle, wollten sie das nicht.
rELTERN5$INDEX1*ICH1^SOHN1*ZUKUNFT1A^*$INDEX1*
l
melternsohnfriedberg
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Hier ist unsere Heimat, wir sind typische Pfälzer.
rHEIMAT4TYPISCH2*
lAUCH3A*ICH1^*ICH1^GEHÖREN1^*BEREICH1A^
mfür unsheimattypischpfälzer
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Mein Blut ist zwei drittel pfälzisch.
rIM-BLUT-HABEN1A^*
lICH1^MEIN2IST1
mundmeinblutist
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Ich/
rICH1ICH1^
l
mich??
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Aber ich war davon etwas enttäuscht.
r$ORAL^ETWAS3*ENTTÄUSCHT6*ICH1^
l
mbinetwasenttäuscht
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ein bisschen anders, so etwas haben sie da gegründet.
rICH1^ANDERS1WECHSELN3A$INDEX1
l
manders
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Wichtig ist, dass man das Gebärden verinnerlichen kann. Das kann man bei einer unabhängigen Stelle außerhalb machen, und wer das nicht kann, kann diesen Stufen folgen.
rVERINNERLICHEN1KANN1*$GEST^ICH1^KANN2ANEUTRAL1BAUSSERHALB2*
l
m[MG]kannkannneutral
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Wichtig ist, dass man das Gebärden verinnerlichen kann. Das kann man bei einer unabhängigen Stelle außerhalb machen, und wer das nicht kann, kann diesen Stufen folgen.
rODER5WER3KEIN7*ICH1^STUFE5*
l
moderwer[MG]stufe
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Meine Mutter hatte einen Zettel besorgt und hinter den Scheibenwischer gesteckt, weil niemand da war.
r$INDEX1MAMA1A*ICH1^ARBEITEN2^ZETTEL2$PROD
l
mmamahatbesorgtpapier[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Aber ich hatte keine Versicherung für das Fahrrad.
rBEZAHLEN3^*ICH1^FAHRRAD1$GEST-OFF^
l
maberfahrrad
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Durch einen guten Bekannten bin ich dann zum Wasserball gekommen.
r$NUM-EINER1A:1dGUT1BEKANNT4ICH1^SCHWIMMEN1WASSERBALL1*BESCHEID1A^*
l
meingutbekanntervon mirschwimmen
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich habe/
rICH1^HABEN1
l
mhabe
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich habe vorher auch mit Hörenden Fußball gespielt.
rAUCH3AICH1^HABEN1VORHER1MIT1A
l
mauchhabe auchvorhermit
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich habe dann mit dem Fußball aufgehört.
rICH1^SPORT1*FUSSBALL2*AUFHÖREN2A
l
mhabesportfußballaufhören
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Wenn gedopte Spieler mit nicht gedopten Spielern zusammenspielen, ist das ja ungerecht.
rKOMMEN1STIMMT1^MASS2A^*ICH1^$GEST^
l
mkommenungerecht
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Das Dopingverbot haben wir auch in unsere Vereinsatzung aufgenommen.
rICH1^VEREIN2AGESETZ1A*AUCH3A
l
munservereinssatzungauch
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Bei uns im Gehörlosenzentrum.
rICH1*$INDEX1ICH1^TAUB-GEHÖRLOS1AZENTRUM1A
l
michbei unsgehörlosenzentrum
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Da dachte ich mir, egal, ich würde mich einfach anmelden.
rICH2EGAL3*KANN1*ICH1^MELDUNG1
l
michkannmeld
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Da war ich wirklich überwältigt.
rICH1^SEHR6*
l
maber[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Da war ich natürlich bereit zu.
rICH1^BEREIT2AICH2$GEST-OFF^
l
m[MG]bereit
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich möchte noch mehr lernen.
rICH1^WOLLEN2ICH1MEHR1
l
mab{er}willmehr
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Aber sie selbst werben damit. Bis heute, da heute Wahl in Hessen ist.
rVERGANGENHEIT1^*BALD2^JETZT1ICH1^HESSEN1AHEUTE2*WAHL1A*
l
m[MG]jetzthessenheutewahl
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Wenn ich viel arbeiten muss, weil der Chef das sagt, muss ich die Zähne zusammenbeißen.
rICH1^VIEL1AARBEITEN1CHEF1B
l
mvielarbeitchef
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich muss voll arbeiten und bekomme den vollen Lohn.
rICH1^AUSHALTEN3ICH1^SPÄTER10*
l
mwirwir
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich muss voll arbeiten und bekomme den vollen Lohn.
rICH1^AUSHALTEN3ICH1^SPÄTER10*GEHÖREN1^*WOHL1*
l
mwirwir
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Hier sind die zu teuer.
rICH1^$INDEX1*TEUER2$GEST-OFF^*
l
mteuer
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Bald sollte ich sie ins Bett bringen.
rICH2DENKEN1B*ICH1^SOLL1AB2*
lICH2^
mabs{oll}absoll
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich nämlich auch.
rICH1^
l
mich auch
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Wir waren auch getrennt.
rICH1^AUFTEILEN2
l
mauch
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Der Grund ist, dass ich wegen der Schichtarbeit/
rICH1^SCHICHT4*ARBEITEN1ICH1
l
mwarumschichtarbeit
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Unten bei den Jungs im Raum, weil ihr Raum unten größer war als unserer oben.
rHIER1GROSS3BALS1ICH1^OBEN1
l
mhiergroßalsbei {uns}oben
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Wir sind alle unten zusammengekommen zum Fernsehen.
rICH1^ALLE1A*MASSE-PERSON-AKTIV1^FERNSEHER1B*
l
mwir[MG]fernseher
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Dann konnte ich endlich wieder zurück laufen zum Heim.
rICH1^$INDEX1ZURÜCK1A*$INDEX1
l
mdann[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Auch oft beim Mittagessen, sechs Leute saßen an einem Tisch.
rAUCH3AICH1^OFT1AICH1MITTAG9*
l
mauchoftmittagessen
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Ich habe mich dem Wunsch meiner Eltern angepasst und habe mich somit für das Nähen entschieden.
rICH1^ELTERN1ASICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN3AWIE4A
l
mmei{ne}eltern[MG]wie
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Trotzdem haben wir uns echt gut verstanden.
rICH1^VATER1*ICH2GLEICH2*
l
mabermein vater[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich bin in einem Motorradclub.
rICH1^MOTORRAD1AICH1CLUB2D
l
mhabmotorrad[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich habe das miterlebt und gesehen, dass sowas passiert.
rGEWESEN1*LEBEN1C*ICH1^SEHEN-AUF1^
l
michhabegesehen
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich fühle mich dabei in alte Zeiten versetzt, in denen meine Lehrer überbetont Lautsprache gesprochen haben und dabei irgendwie gestikulierten.
rDAMALS1*ALT8BGESCHICHTE1^*ICH1^LEHRER1SAGEN1^$PROD
l
maltwie meinlehrer[MG][MG]
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich kann aber jetzt auch nicht sagen: „Oh, wie schade“, das kann ich nicht.
rICH1^KANN1^*SAGEN1SCHADE1*
l
maberich kann nichtsagenschade
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Das denke ich, aber behalte es für mich.
rICH1^HIRN1A^STILL2
l
maberim
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Also ich glaube die Autofahrer müssen Rücksicht auf die Fahrradfahrer nehmen.
rICH1^GLAUBEN2A$INDEX-MONITOR1AUTO1*
l
maberglaubeauto
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Man müsste mich noch mal zur Fahrschule schicken.
rICH1^MUSS1SCHICKEN1*ICH1
l
mmussschicken
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Wann war das doch gleich nochmal?
r$INDEX1FRÜHER1ICH1^$INDEX1
l
mwann
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Es ist schrecklich, wenn ich mir vorstelle, dass ich das miterlebt hätte.
rMIT1AICH1ERLEBNIS1AICH1^$GEST-NM^
l
mmiterlebt
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Aber Wasser ist für mich so/
r$GEST^WASSER1ICH1^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
maberwasser
Bremen | dgskorpus_hb_07 | 18-30m   Ich war der einzige Gehörlose in der Fahrschule.
r$INDEX1
lICH1$NUM-ORD1:1ICH1^$NUM-ORD1:1$INDEX1
meinzigabereinzig
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Hier in Hamburg gibt es keinen mehr.
rICH1^HAMBURG1*GEBEN2^*
l
mhamburgnicht mehr
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Am Ende meiner Vorstandszeit waren es 85 und dann wurden es weniger.
rENDE1AICH1^VORSTAND2$NUM-EINER1A:5*$NUM-ZEHNER1:8d*
l
mendeich warvorstandfünfundachtzig
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Stimmt. Bei mir in Stade geht das Freizeit-Kegeln noch weiter.
rSTIMMT1A*ICH1^STADE1*$INDEX1BEREICH1A^
l
mstimmtbei mirstade
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich habe es so verstanden, dass man rein kann, aber dass es schwierig ist, dort wieder rauszukommen.
r$INDEX-MONITOR1ICH1^SO1A*VERSTEHEN1$INDEX-MONITOR1
l
mabersoverstanden
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Wenn ein Kind hörend zur Welt käme, würde ich das auf keinen Fall mit Gewalt verändern wollen.
rGEBURT1B*SCHON1AHÖREND1AICH1^ÄNDERN1MÖGLICH1*ICH1
l
mge{burt}schonhörendwill[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Manchmal müssen sie bei Mama nachfragen, was die Großeltern sagen.
rSAGEN3*OMA2*$INDEX1*ICH1^OPA5*SAGEN1
l$INDEX1
mwas sagom{a}w{a}sopasag
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Wenn die das dürfen, darf ich das auch.
r$INDEX1*AUCH1A*ICH1^$GEST-OFF^*
l
msoauch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Also ich denke, dass es am besten ist, wenn das Kind auf natürlichem Wege geboren wird.
r$GEST-OFF^ICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*ICH1^FÜR1*NATUR6A*GEBURT1B^
l
maberichab{er}für michnatur
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich bin für künstliche Befruchtung, aber nicht dafür, so viel zu steuern.
rICH1^FÜR1KÜNSTLICH4*BEFRUCHTUNG2
l
mjafürkünstlichbefrucht{ung}
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ja, das wäre ein bisschen, hm, aber für mich wäre es okay.
r$ORAL^BISSCHEN1A$GEST-OFF^*ICH1^OKAY1A$GEST-OFF^*
l
mjabisschenfür michokay
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Na ja, aber ich denke, vieles hat sich durch die Globalisierung verändert.
rICH1DENKEN1A*DURCH2A*ICH1^WELT1GLOBUS1*DURCH2A
l
michd{enke}durchweltweltglo{bal}durch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Wenn jemand schwarz ist, ist das doch okay.
rICH1^WENN1A*SCHWARZ3$GEST-KEINE-AHNUNG1^*
l
mfürwennschwarz[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich war selbst fast zwei Jahre mit einem Schwarzen zusammen, darum sehe ich das nicht so eng.
rICH1^GEWESEN1SCHWARZ3*PARTNER2*
l
mfür michgewesenschwarz
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Aber ich staune schon, dass selbst manche gehörlosen Eltern ihr gehörloses Kind mit einem CI versorgen lassen.
rICH1^*ICH1^WARUM1*ICH1*SELBST1A
l
maberfürw{arum}i{ch}selb{st}
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Und dann fiel mir selbst etwas auf.
rICH1$INDEX1*UND-DANN2ICH1^AUFFALLEN1A*
l
mund dannauch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Dann denkt das Kind, dass es mit CI mehr wert ist, und wenn es später mit dem CI doch nicht klappt, bricht für das Kind eine Welt zusammen, das darf nicht passieren.
rKIND1ICH1^WENN1ACI1GLEICHHEITSZEICHEN1
l
mkindjawennc-igleich
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   „Wir stehen kurz vor einem Krieg.“
rSAGEN1*ICH1^STEHEN1*KURZ3AVOR1D*
l
msagtwirstehenkurzvor dem
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Also ich verbrauche weniger Strom als der Durchschnitt, aber dafür viel mehr Wasser.
rHAMBURG2*BEREICH1A^STROM1ICH1^RECHNEN1^STIMMT1A*NEIN3B^*
l
mhamburgstromstimmt
Hamburg | dgskorpus_hh_06 | 61+m   Ich kam dort hin, auch wenn ich nicht viele gekannt habe, und unterhielt mich mit ihm.
rICH1^DORT1*KENNEN1A*VIEL1A*
l
mkennennicht viel
Hamburg | dgskorpus_hh_06 | 61+m   Ach, das werde ich nie vergessen, er hat mich nämlich immer umarmt.
rVERGESSEN1*AUF-PERSON1*IMMER5*ICH1^UMARMEN3*
l
mvergessenimmerumarmen
Hamburg | dgskorpus_hh_06 | 61+m   Es ist so, als ob ich ein Bild von ihm aufgehängt habe, was mich an ihn erinnert.
rICH1^WIE3A*POSTER1^$INDEX1
l
mwie
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Aber ich merke, dass ich das Gebärden vermisse.
r$ORAL^ICH1^GEFÜHL3*SEHR6VERMISSEN2
l
maberfühle[MG]vermisse
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Aber da war ich noch nicht in der Ausbildung.
rICH1^NOCH-NICHT2*BILDUNG1*$INDEX1
l
mwarnoch nichtausbildung
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Jetzt in der Ausbildung ist das natürlich weniger geworden.
rICH1^IST2GRUND4BVERRINGERN1B^
l
mwargrund
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Nach Australien, da war ich auch.
rAUSTRALIEN1*ICH1^
l
maustralienauch
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Nein, stimmt nicht, ich war auf einem Hausboot.
r$NUM-EINER1A:1HAUS1ABOOT1ICH1^VOR-KURZEM1*
l
m[MG]hausboot[MG]
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Aber wenn die Fusion schnell durchgesetzt wird, muss man schauen, wer für wen was bezahlt.
rVERKNÜPFEN1B^ICH2^BEZAHLEN2*ICH1^BEZAHLEN2*WIMMELN1^*$GEST^
l
m[MG]wirbez{ahlen}wirbez{ahlen}bez{ahlen} bez{ahlen}[MG]
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Wir haben auch in der Firma einmal die Woche für zwei Stunden eine Teambesprechung.
rAUCH1A$INDEX1ICH1^FIRMA1A*$INDEX1AUCH1A
l
mauchmeinefirmaauch
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Es macht mich wütend, dass ich immer die Einzige bin.
rICH1^WÜTEND1A*INNEN1A*ALLEIN1C^*
l
mimmerwuteinzige einzige
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Als meine Mutter zum Beispiel schwer krank war und es wirklich um komplizierte Dinge ging, hat meine Tochter nur gesagt: „Die Oma ist krank.“
rBEISPIEL6*ICH1^MUTTER1SCHWER1CKRANK1
l
mzum beispielmeinemutterschwerkrank
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   Bei der Deutschen Meisterschaft? Da war ich nicht dabei, oder war ich dabei?
r$GEST-ÜBERLEGEN1^$INDEX1ICH2^ICH1^DABEI1A*ICH1$INDEX1
l
mdabeidabei
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Ich habe gesagt: „Pass auf!“
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^ICH1^AUFPASSEN3*
l
maberpass auf
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Als meine Oma noch lebte, sind wir alle zu ihr gekommen und haben uns dort getroffen.
rICH1^$INDEX-ORAL1LEBEN1C*NOCH4A*
l
momalebtnoch
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Sie war meine beste Freundin.
rBESTE1ICH1^$INDEX1
l
mbestefreundin
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Später habe ich die Mutter noch mal getroffen und sie sagte zu mir, dass meine Tochter bis 22 Uhr bei ihnen bleiben könne.
r$INDEX1HABEN-EXISTIEREN1TOCHTER1ICH1^BIS1*$NUM-DOPPEL1A:2d*
l
mverabredendeinetochterbei mirbiszweiundzwanzig
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Ich habe gesagt, er solle es schreien lassen.
rICH1^$GEST-ABWINKEN1^$GEST-ABWINKEN1^*SCHREI4*
l
machach lassschreien
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Sie hat mich gefragt, ob ich mich noch an meine Mutter erinnern könne.
rFRAGE1*ICH1^KENNEN1AWIE-FRAGE1*MUTTER5*
l
mfrageobkennenwiemutter
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Wir Gehörlosen haben immer gut gearbeitet.
r$INDEX1ICH1^GUT1*ARBEITEN2*
l
mwirgutgearbeitet
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Als ich ihn kennen gelernt habe, sagte ich ihm, dass es nicht zu ihm passt und er mal stärker sein soll.
rICH1^KENNEN1A*$INDEX1ALLE1A
l
mkennenlernenalles
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Aber ich bin da trotzdem gerne dabei.
rICH1^DABEI1A*GERN1
l
maberdabeigern
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Aber woher das kommt, weiß ich nicht.
rWOHER1*KOMMEN2ICH1^
l
mwoherkommenweiß
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Aber genau weiß ich das nicht.
rICH1^GENAU4*WISSEN2B*NICHT3B*
l
mabergenauweißnicht
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Bei uns auf dem Dorf nicht, nein.
rICH1^DORF3*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mdorf
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Die gibt es bei uns auch.
r$INDEX1AUCH3A*ICH1^$GEST-OFF^*
l
mauch
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Vielleicht hat man manchmal nicht so Lust auf Kunst, sondern man will lieber etwas Sport machen.
r$INDEX1*ICH2KONTRAST1^*ICH1^ICH1SPORT1$GEST-OFF^
l
mku{nst}[MG]sport
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Keiner hatte mir Bescheid gesagt, ich wusste von nichts. Deswegen war ich natürlich deprimiert.
rKEIN7*BESCHEID1A*LEER1ICH1^SCHÜCHTERN1A^$GEST-OFF^
l
m[MG]nichtsdarum[MG]
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Na ja, alle haben Sprechen geübt und Schreiben.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*ICH1^$INDEX1ÜBEN1SPRECHEN6*
l
mdannüben
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Ich habe immer einen der beiden angestoßen und rechts und links gefragt: „Was hat der Lehrer gesagt? Was hat er gesagt?“
rARMER1*ICH1^$PRODWAS1B*SPRECHEN1A*
l
m[MG]warum[MG]was
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Dann bin ich eben mit, wegen der Schule.
rICH1MIT1A*ICH1^NOCH-NICHT2*SCHULE1C$GEST-OFF^
l
mmit??sch{ule}
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Ihre Lehrerin hat sich gewünscht, dass ich auch nach Euskirchen in die Schule gehe, wenn meine Schwester aus der Schule raus ist.
rDORTHIN-GEHEN1SCHULE1C*WENN1A*ICH1^SCHWESTER1AAB1A
l
mschulewennschwesteraus der schule
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Meine Schwester war im Heim, aber ich nicht.
rICH1^SCHWESTER1A*SCHLEIER1^$INDEX1*
l
mschwesterheim
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Obwohl ich mit Fußball nichts anfangen konnte.
rABER1ICH1^$GEST-OFF^*
l
maberfußball[MG]
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Mein Sohn musste Englisch lernen und ich habe ihm gesagt, dass ich das auch möchte, also haben wir zusammen Englisch gelernt.
rMÖGEN4*AUCH1AENGLAND2*ICH1^BEIDE1^*ENGLAND2*ICH1^
l
mmöchteauchenglischlernenzusammenenglischlernen
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Mein Sohn musste Englisch lernen und ich habe ihm gesagt, dass ich das auch möchte, also haben wir zusammen Englisch gelernt.
rICH1^BEIDE1^*ENGLAND2*ICH1^
l
mlernenzusammenenglischlernen
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Er hat geübt Englisch zu sprechen und für die Kinder war das gut, weil ich ihnen als Mama nicht helfen konnte, mussten sie sich selber durchbeißen und damit fertig werden.
rWEIL1$INDEX1$GEST^ICH1^MAMA11*HELFEN1*HELFEN1*
l
mweilmamahelfenhelfen
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Mein Mann hat mit ihnen auch mit seiner Stimme gesprochen, aber wir Eltern haben untereinander nur gebärdet.
rMANN11*$INDEX1AUCH1A*ICH1^KIND2*STIMME1ABLAUF2^
l
mmannauchkinderstimme
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Ich hatte das auch mit meiner Schwester.
rICH1DURCH2A$INDEX1ICH1^SCHWESTER1A*
l
mauchdurch??schwester
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   So was hatte ich vorher noch nicht erlebt.
r$GEST-OFF^*ICH1^NEIN3B^EINTAUCHEN-PERSON1^*
l
mnoch
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Aber es gibt Leute, da kenne ich auch welche, die ihre Kinder spät eingeschult haben.
rES-GIBT4PERSON1*ICH1^KENNEN1APERSON1*$INDEX1*
l
mgibtschonkenn
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ich soll zum Jugendfestival?
rICH1^JUNG1*FESTIVAL1*DORTHIN-GEHEN2
l
mjugendfestival
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Bei mir Zuhause war kein Hochwasser.
rICH1SITZEN1A^KEIN7ICH1^$GEST^*$GEST^*
l
mmirwarnichts
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Da habe ich gedacht, mein Gott, viele Leute müssen wegfahren, oder Freunde besuchen und mit dem Zug fahren.
rLEUTE2*ICH2WÜNSCHEN1BICH1^HEIM6ODER5BESUCHEN1B
l
mleutewunschheimoderbesuchen
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Eigentlich wollte ich ein anderes Thema nehmen.
rICH1^WOLLEN2^*ANDERS6*WOLLEN1B
l
mabereigentlichanderswill
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Bei uns sind Haupt- und Realschüler zusammen.
rICH1^ZUSAMMEN5*KLASSE7*$INDEX1
l
mbeizusammenklasse
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ja, dort geht es schnell.
rKURZ3AICH1^
l
mkurz
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ach so, weil Kanada so groß ist, gibt es da drei verschiedene Zeitzonen.
r
lICH1^$INDEX1WIRKLICH2*KANADA2
m[MG][MG]kanada
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Darum stand das so da.
rDARUM1
lICH1^$INDEX1
m[MG]darum
Leipzig | dgskorpus_lei_04 | 61+m   Wir hatten zum Beispiel in der Bezirksorganisation Erfurt zwei Kulturgruppen.
rICH1^HABEN-BESITZEN1*$GEST-OFF^*ICH2^
l
mwirhabenzum beispiel
Leipzig | dgskorpus_lei_08 | 46-60f   Ich benutze meistens Facebook.
rICH1^MEISTENS1B*$INDEX1FACEBOOK1*
l
mmeistdafacebook
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Es gibt zwei: den Sportverein und ich bin im Freizeit-Bowlingclub.
r$NUM-EINER1A:2SPORT1VEREIN2A*ICH1^FREI1ZEIT5A*GEHÖREN1^
l
mzweisportvereinfreizeit
Leipzig | dgskorpus_lei_12 | 61+f   Dazu fällt mir etwas ein: Eine Freundin von mir ist katholisch.
r$NUM-EINER1A:1*MEIN1*$NUM-EINER1A:1ICH1^FREUNDIN3*SELBST1A*POLEN4^
l
meinfreundinselbstkatholisch
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Sie meinte: „Ja, jetzt verschenken sie Geld, aber wer weiß wie lange noch.“
rBALD2^*MUSS1A^BALD2^*ICH1^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mbis dannweiß
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Wir haben also versucht, im Auto zu schlafen, aber das war eine unruhige Nacht.
rDECKE4AUTO1*ICH1^LIEGEN-BEIN1B*SCHLAFLOS1B
l
mauto[MG]
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Der Tinnitus hat meine Gehörlosigkeit überlagert.
rTINNITUS1*ÜBERTRUMPFEN1^ICH1^
lTAUB-GEHÖRLOS1A
mtinnitus[MG]auf
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Also eine Bekannte von mir, die hat ein CI schon seit sie klein ist.
r$NUM-EINER1A:1*ICH1^BEKANNT2*DA1*$NUM-EINER1A:1
l
meinvon mirbekannteda
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Wann wird es erneuert? Ich habe davon keine Ahnung.
rDAZU1^*$GEST-ÜBERLEGEN3^ICH1^
l
mneukeine ahnung
Münster | dgskorpus_mst_06 | 18-30m   Aber daran habe ich überhaupt nicht gedacht.
rICH2$GEST-OFF^ICH1^DENKEN1BLUFT3B*
l
m[MG]aber[MG]
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   In Berlin sagte er großmaulig, er sei jetzt ein Deutscher, ein Berliner und die andern kochten innerlich.
rSPRECHEN4*ICH2*RICHTIG1B*ICH1^BERLIN1A*ICH1STADT2
l
msprechenichrichtigdeutschberlinstadt
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Der Karneval ist nicht so meins.
rSELBST1AMÖGEN4*KARNEVAL1ICH1^$GEST-OFF^
l
mselbstmagkarneval
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Und ich habe gesagt, dass es wirklich viele Fälle gibt, in denen Gehörlose Opfer werden.
rSICHER1*LAND1A*ICH1^BESCHEID1A*WAHR1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
msicherhab sa{gen}wahr
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Na ja, ich überlege beim Weißen Ring mitzumachen, überlege aber noch, wie ich das umsetzen kann.
rICH1*ZUSAMMEN-PERSON1*WAS1A*ICH1^WIE-FRAGE-VERGLEICH1
l
m[MG][MG]wasselbstwie
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Und wenn mein Mann nicht für mich da ist, wenn er nichts für mich tut und ich das sogar auch mit ihm bespreche.
rICH1^WENN1AEHEMANN1FÜR1*
l
mundwennmannfür für
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Und wenn mein Mann nicht für mich da ist, wenn er nichts für mich tut und ich das sogar auch mit ihm bespreche.
rWENIG2*FÜR1*NICHTS1BICH1^DURCH2A*AUCH3AHANDLUNG2^*
l
mwenigfür fürnichtsunddurchauchbesprechen
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Aber wenn ich nicht alleine leben kann, wenn ich das nicht kann und einen neuen Mann an meiner Seite kennenlerne, muss ich ihn schnell heiraten.
r$GEST-OFF^ICH1^WENN1AICH1*KANN1*
l
maberwennkann nicht
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   So, wie ich eben über diese Steingeschichte gebärdet habe und deren übertragene Bedeutung für die heutige Zeit.
rBEDEUTUNG3*$PRODHEUTE3*ICH1^
l$INDEX1
mbedeutetheutewir
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Die waren auch laut, aber wir konnten nichts hören.
rLAUT1A*NICHT1
lICH1^HÖREND1A*
mlautaberhörennichts
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Aber ich konnte nichts dafür, ich war einfach faul.
rICH1UNSCHULDIG1^*$GEST-OFF^ICH1^FAUL2$GEST-OFF^
l
mkann nichtdafürimmerfaul
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Das gab es in unserem Haus, aber auch in denen hinter und vor uns, überall waren diese Durchbrüche.
rICH1^$INDEX1LOCH2A*
l
m[MG]loch loch loch
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Bei uns ging meistens abends der Alarm los.
rMEISTENS1BICH1ABEND2*ICH1^
l
mmeistabends??
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Als ich das angesehen habe, fand ich interessant, dass die Autos alle oben schwammen.
r$GEST-ABWINKEN1^ICH1^SCHAUEN3INTERESSE1B$GEST^
l
maberinteressant
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Aber wir hatten noch unseren alten Fernseher.
rICH1^WIR1ANOCH4A*FERNSEHER1A*
l
maberwirnochf{ernseher}
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Die ganze Zeit, einen Tag lang habe ich geweint: „Mama, Mama!“
r$GEST^*BIS-HEUTE2TAG3ICH1^FESTHALTEN2^*GEHÖREN1^*
l
m[MG]ganzentagmama[MG]
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Da habe ich geweint: „Mama, Mama, ich will nicht in die Schule gehen.“
rICH1WEINEN1ICH1^$INDEX1$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ICH1
l
mweinen weinenmama mama
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Ich war der einzige Taube.
rICH1^EIN1ATAUB-GEHÖRLOS1AICH1
l
malleintaub
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Sie sind nicht mehr zusammen.
rICH1^JETZT1*PAAR1*
l
maberjetztnicht mehr
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Es ist schon gewaltig, was man dort sieht.
rICH1^SEHEN1*SEHR6$PROD
l
m[MG]
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Museum ist gar nicht meins.
rMUSEUM1ICH1^$GEST-OFF^*
l
mmuseum
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Aber wir sind alle sehr stolz auf den deutschen, unseren deutschen Papst.
rALLE1ASEHR4STOLZ1*ICH1^GEHÖREN1^*DEUTSCH1$GEST-OFF^
l
mallesehrstolzdeutschedeutscherpapst
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Man sagt dann „Moment mal, ich muss eben mein Baby füttern“
rMOMENT2*ICH1^FÜTTERN3*$GEST-OFF^
l
mmomentmussfüttern
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Ach, da fällt mir noch was ein, das wollte ich vorhin eigentlich schon sagen.
rABER1*$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^BEISPIEL1^*ICH1^WISSEN2B^$GEST-ABWINKEN1^*
l
maber[MG]fällt mir ein
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Und das Schild zeigt, dass man sie aber an einer bestimmten Stelle nicht duschen darf.
rHIER1ICH2^GLAUBEN2AICH1^UNGEFÄHR2^
l$INDEX-MONITOR1
mhierglauben
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   1956 kamen nur die Buben nach Augsburg.
r$INDEX1AUGSBURG2$INDEX1ICH1^NUR2ABUB8BEREICH1B^
l
maugsburgnurbuben
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Wir führen dort gerade Maler- und Renovierungsarbeiten durch.
rICH1^$INDEX1GERADE1*MALEN2*
l
mwirgerademal
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Das war in Ordnung für mich.
r$GEST-OFF^WAR1*OKAY1A*ICH1^$GEST-OFF^$INDEX1*
l
mwarokayfürmich
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Ich beugte mich zu ihr und sagte: „Mäh“.
r$GEST-NM^LAUT2D^*ICH1^
l
m[LM:mäh]
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Er antwortete mir: „Es ist sehr interessant.“
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*$INDEX1*ICH1^WERFEN1^INTERESSE1A*MUSS1A^
l
msehrinteressant
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Ja, wegen der drei Flüsse Donau, Günz und Nau.
rICH1^FLUSS1*$LIST1:1of1d
lWEIL1
mweil
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Eigentlich war es der beste Arbeitsplatz.
rBESTE1*ARBEITEN4*PLATZ9*ICH1^$INDEX1*
l
mbestearbeitsplatz
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Es war vier Wochen alt, hörend und starb an einer Lungenentzündung.
rALT7HÖREND1AICH1^ENTZÜNDUNG1B*STERBEN2*$GEST-OFF^
l$INDEX1
malthörendlungenentzündung[MG]
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Irgendwann wurde ich zweite Vorsitzende in #Name1, weil eine Person wegen ihres schlechten Rufes ihren Posten abgab.
rICH1$NUM-ORD1:2dCHEF1BICH1^SO1^*ENDE1^PERSON1
l
mzweitevorstandgewähltundeineandere person
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Mich macht es oft wütend, wenn meine Kollegen sich unterhalten und lachen, aber ich nichts mitbekomme.
rACHTUNG1ICH1KURZ4*ICH1^WÜTEND1AALLE2BUNTERHALTUNG4
l
m[MG]michkurzauchmanchmal wutalle
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Umgekehrt würde ich mir manchmal wünschen, dass Hörende in eine Gruppe Gehörloser kommen, die alle miteinander gebärden.
rICH1ALLE2BSOLL1*ICH1^EINTRETEN1A^*GEBÄRDEN1C*
l
mhörendesollauchgehörlos
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich habe oft diese Vorstellung.
rVORSTELLUNG1AICH1^OFT3ICH1
l
mvorstellungoft
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Dann benutze ich vielleicht mal Wörter, die nicht so passend sind.
r$GEST-OFF^ICH1^WORT2SCHIEF-FALSCH1*$NUM-EINER1A:2d*
l
mmanchmalauchwortschief
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich habe zu ihm gesagt, dass ich es mir wünschen würde, dass er einmal einen Monat lang nichts hört, damit er weiß, wie das ist.
r$ORAL^$ORAL^ICH1^SAGEN4*$GEST-OFF^ICH1
l
munddannich habgesagtich hab
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Bei Veranstaltungen bin ich auch niemals dabei, da sage ich „einmal und nie wieder“.
rAUCH1AVERANSTALTUNG1ICH1^DABEI1A*NIEMALS2A*ICH1
l
mauchveranstaltungauchdabeiniemals
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Sie stand neben mir und sagte zu mir, dass ich mir meine Beine wie zwei Holzpfosten vorstellen soll, die mir einen festen Halt geben.
rICH1*GEBÄRDEN1A$INDEX1ICH1^$PRODVORSTELLUNG1AICH1
l
maufvorstellen
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich muss ehrlich sagen, ich habe keines. Mir ist noch keiner an meiner Seite begegnet.
rICH2ICH1^EHRLICH1ICH1$GEST-OFF^
l
m[MG]mussehrlich sagen
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Viele habe ich gar nicht gekannt.
rICH1^VIEL1AKENNEN1B*ICH1*
l
mabervielekennennicht
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Die Kulturtage waren schon schön.
rABER1*KULTUR1B*$GEST-OFF^ICH1^KULTUR1B*SCHÖN1A*SCHÖN3*
l
maberkulturschön
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Meine Schwester hat in New York nämlich für ein halbes Jahr ein Praktikum gemacht.
rICH1SCHWESTER1A*DURCH2AICH1^SCHWESTER1APRAKTIKUM1NEW-YORK1
l
mdurchschwesterpraktikumnew {york}
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich habe mir einen Kasten aus der Gasstätte mitgenommen.
rICH1*KASTEN1*LOKAL-GASTSTÄTTE1*MITNEHMEN2ICH1
lICH1^
michkastenbiergaststä{tte}mitbringen
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich hatte auch Kästen.
rKASTEN1*
lICH1ICH1^JA1A*
mkastenbierja
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Ich musste die Zähne zusammen beißen und weiter putzen.
rICH1^AUSHALTEN1APUTZEN-BODEN1
l
mmuss[MG]saubermachen
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Diese Arbeiten kenne ich gut. Nach all der Zeit kenne ich mich in meinem Bereich aus,wie in meiner Westentasche.
rICH1^ARBEITEN1*ICH1*KENNEN1A*
l
mimmerarbeitichkenne
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Dort gibt es viele, ich sag mal Fresken an den Wänden und auch viele Abbildungen.
rMIT1A*$PRODVIEL1A*ICH1^SAGEN1^OFT1B$PMS*
l
mmit[MG]vieloftfresko
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Gehörlose schaffen es, viele Rollen zu tauschen.
rALS4ICH1^ROLLEN1A*UM2C^*SCHAFFEN1A*
l
malsrollentauschen tauschen tauschenschaff schaff
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Mein Alltag also.
rICH1^ALLTAG1*ICH1^
l
malltag
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Mein Alltag also.
rICH1^ALLTAG1*ICH1^
l
malltag
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Für mich ist das Sprechen anstrengend.
r$ORAL^ICH1^SPRECHEN5AANSTRENGEND3ICH1
l
maberfür michsprechenanstreng{end}
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Wenn ich mir überlege, mein Kind dahin zu schicken, das will ich nicht.
rMEIN1KIND2WERFEN1*ICH1^VERGANGENHEIT1^NICHT3A
l
mmeinkindwürdenicht
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Mit dem Geld konnte man sich Öl in Fässern kaufen und das dann sammeln und aufbewahren.
rICH1^KAUFEN1A$ALPHA1:O-LEINSTELLEN-ARBEIT1B*
lGEBEN-GELD2A*
mkaufenöl
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Na ja, dann bin ich 2006 in die Firma gekommen. Als ich zur Firma kam, war schon ein anderer Gehörloser da.
r$NUM-EINER1D:6dEINTRETEN1A^*FIRMA1B*ICH1^EINTRETEN1A^ENDLICH3$NUM-EINER1A:1d
l
mfirmaendlichein
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Ich wäre so froh darüber, wenn sie selbst Gebärdensprache lernen würden. Darüber wäre ich so froh.
rWICHTIG1*FROH1WICHTIG1*ICH1^$GEST^
l
mwichtigfrohwichtig
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Dafür ist es mir wichtig, dass ich mich mit meiner Schwester mit Gebärden unterhalten kann.
rICH1WICHTIG1ICH1^SCHWESTER1A*WICHTIG1PERSON1^
l
m[MG]wichtigschwesterwichtig
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   So haben die mich betrachtet, aber das wollte ich nicht.
rSEHEN-AUF1^*ICH1^WOLLEN5*NICHT3A*
l
maberwillnicht
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Darum habe ich mich eingebracht und geredet.
rDARUM1*ICH1^GEBÄRDEN1A^*$GEST^
l
mdarum
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Obwohl sie hörend waren, haben sie ein bisschen gebärdet, das war sehr schön.
rSELBST1A*BISSCHEN2AGEBÄRDEN1E^*ICH1^FÜR1*SCHÖN1A
l
mwarschön
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Das macht mir mehr Spaß und das finde ich schön.
rMEHR1ICH1*SPASS2^*ICH1^SCHÖN1A
l
mmehrspaßwarschön
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Auch wenn zum Beispiel beim Einsatz zwei Dolmetscher anwesend sind.
rBEISPIEL1$INDEX1DOLMETSCHER1*GEBÄRDEN1A
lBEISPIEL5*ICH1^SEHEN-AUF3^*
mbeispielbeimdolmetsch
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Bis ich dann abends mit dem Zug zurückfahre und am Sonntag/
rICH1ABEND1ZURÜCK1A*ICH1^ZUG1BZURÜCK1A*UND2B*
l
mabendszurückgrundzugabends zurückund
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Aber er sagte: „Trotz Job habt ihr kaum was zu tun.“ Ich fragte: „Warum gibt es denn immer weniger Arbeit?“
rAUCH1A*TUN1*ICH1^REDUZIEREN3
lALLE2A^
mauchnichts zu tunwarum[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Aber es interessiert mich überhaupt nicht.
rICH1^NICHT3AHOBBY1*ICH1
l
mabernichthobbyich
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Ich hätte mir gewünscht, dass wir mit der Forderung von Untertiteln erfolgreich sind.
rICH1^HOFFEN1C$INDEX1UNTERTITEL2*
l
mhabegehofftdassuntertitel
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Ich war auch noch nicht dabei.
rICH1^DABEI1ADORTHIN-GEHEN1*
l
mwarnicht dabei
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Dass es schön sein soll, habe ich gelesen und auch gehört.
rSCHÖN1ADU1*ICH1^LESEN1B*ICH2^HÖREN1*
l
mschönduhabegelesenhabegehört
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Das fand ich auch nicht schön.
rICH1^SCHÖN1AICH2^$GEST-OFF^
l
mauchschönnicht schön
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich war am/
r
lTAG-ZURÜCK1B^ICH1^NEIN1A^TAG-ZURÜCK1B^
mwar am
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Und ich sagte: „Ich weiß noch nicht, ob ich dabei bin.“
rICH1UNSICHER1WISSEN2BICH1^NÄCHSTE1MIT1AFAHREN1^
l
m[MG]weiß nichtobnächstemit
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Sie sagte: „Okay, ich wollte dich nur fragen, ob du Lust hast mitzukommen oder nicht.“
rBESCHEID1AWOHER1^$INDEX1ICH1^ARBEITEN2^MIT1ADORT1
l$INDEX1
m[MG]obwirunsdannmit
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Sie hat auch ein paar Strickerinnen da, für Pullover und so.
r$ORAL^ICH1^STRICKEN1
lWIEDER1A^AUCH1A*PAAR-ANZAHL1
mundhatauchpaarstrickerinnen
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich habe sie mit einem Rechteck gemacht.
rICH1VIERECK2^*ICH1^
l
michrechteck
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich habe ein Rechteck gemacht.
rICH1^VIERECK2^*ICH1^
l
mrechteck
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich habe ein Rechteck gemacht.
rICH1^VIERECK2^*ICH1^
l
mrechteck
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   So habe ich das gemacht.
rICH1^ARBEITEN2^ICH1^
l
mhabichselber
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   So habe ich das gemacht.
rICH1^ARBEITEN2^ICH1^
l
mhabichselber
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich sagte: „Ah, du hast so einen gesehen? Okay.“
rDU1*HABEN1SEHEN1ICH1^$GEST^
l
mduhastgesehen[LM:ah][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Das war bei mir auch so.
rICH1^AUCH1A$INDEX1
l
mbei mirauch
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Mein Vater war dort Revisor für die Stadt und im Norden für den Gehörlosenverein.
rUND5VATER-$KANDIDAT-STU08^ICH1^VERGANGENHEIT1^STADT2*$ALPHA1:R
l
mundmein vaterstadtrevisor
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Wenn ich ehrlich bin, bedeutet CI für mich, dass die Leute ziemlich gut hören können und deshalb in eine andere Abteilung gehören. Damit meine ich, zu passenderen Leuten.
rEHRLICH1*VERSTEHEN1*CI1ICH1^UNGEFÄHR1^GUT1HÖREN2*
l
mehrlichverstehenc-iguthören
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Das war bei mir genauso. Das war bei mir das Gleiche.
rGLEICH1A^*ICH1^AUCH3A
l
mauch auchbei mir auchauch
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Das wurde dann nicht für meine Rente zurückgelegt, sondern ging an den Osten.
rICH1MEINUNG1AICH1^GELD1AICH1UNTEN1^
l
mabermeinefürrente
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Bei uns musste man bei Regen nicht dorthin.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*REGEN1C*MUSS1*ICH1^
l
mregenmuss nichtbei uns
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich bin aber katholisch und wir hatten ein Gebetshaus im Haus, im Keller.
rBETEN1BHAUS1AHAUS1AICH1^KELLER1
l
mgebetshaushausim keller
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Viele Arbeitslose, für die wir dann zahlen mussten.
rARBEITEN4*$WORTTEIL-LOS1*MUSS1ICH1^BEZAHLEN2*$GEST-OFF^PERSON1*
l
marbeitslosmusswirbezahlenpersonen
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Und die hatten mehr Rente als wir.
rGELD1A^ALS1ICH1*ICH1^
l
mrentealswir
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich musste also zur Handelsschule.
r$INDEX1MUSS1DORTHIN-GEHEN1^ICH1^BESUCHEN1B
l
mmusshandelsschule
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Früher gab es kein Schwimmbad.
rFRÜHER1*KEIN1*SCHWIMMEN1*ICH1^
l
mfrüherkeinschwimmbad
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Da ich immer zu denen fahre, komme ich immer erst so spät zurück nach Hause.
rICH1DORTHIN-GEHEN1*ICH1^ZEIT1^*
lHEIM6*
m[MG][MG]heimspät
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber es ist für mich auch die letzte Möglichkeit, wenn sich nichts anderes findet, gehe ich dorthin.
rICH1^$INDEX1LETZTE1AGREIFEN1A^
l
maberletzte[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Und ich dachte nur: Wie soll ich das bloß bezahlen?!
rICH1^DENKEN1B*LÄSTIG1WIE-FRAGE-VERGLEICH1*
l
mund[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich habe ihnen empfohlen, dass sie besser erst mal nur einen Tag hinfahren, um zu schauen, ob es ihnen gefällt.
rICH1^BESSER2*$INDEX1*HIN-UND-HER1*
l
ma{ber}besser
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber warum sollen wir das nicht über Silvester machen?
rICH1^GLAUBEN2AWARUM1*NICHT3A
l
maberwarumnicht
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber ich sage dir, ich liebe Tiere!
rICH1^SAGEN4*ICH1LIEBE1A*
l
ma{ber}[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Ich selbst wäre dann kompetent in drei Sprachen.
rICH1SELBST1AICH1^KOMPETENZ2KANN1$NUM-EINER1A:3d
l
michselbstkompe{tent}kanndrei
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Ich habe da Zweifel.
rWISSEN2BZWEIFEL3*DA1ICH1^$GEST-OFF^*
l
mweißzweifelda
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Ich brauche meine Identität und pflege sie auch.
rICH1^BRAUCHEN1*IDENTITÄT1A*PFLEGE1
l
mfür michbrauchenidentitätpflege
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Irgendwann passierte es mal, dass ich zu einem Thema ein Buch holen musste.
rICH1^ERSTES-MAL3CPLÖTZLICH4^$INDEX1
l
mselber[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Ich kann mir nicht vorstellen, mich jetzt umzustellen und Englisch zu sprechen mit meinen Kindern.
rKIND2ENGLAND3*$GEST-NM-SPRECHEN1^ICH1^KANN1*VORSTELLUNG1A*$GEST-OFF^
l
mkindenglisch#sawasawavorstellen
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Aber eine schmerzhafte Erinnerung bleibt.
rABER1ICH1^$NUM-EINER1A:1dICH1^SCHMERZ3
l
mabernureinsmeinschmerzhaft
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Aber eine schmerzhafte Erinnerung bleibt.
rABER1ICH1^$NUM-EINER1A:1dICH1^SCHMERZ3ERINNERUNG3A
l
mabernureinsmeinschmerzhafterinner
Stuttgart | dgskorpus_stu_13 | 31-45f   Bei uns Gehörlosen aber nicht.
rICH1^TAUB-GEHÖRLOS1ANEIN1A
l
mgehörlosnicht
Stuttgart | dgskorpus_stu_15 | 61+f   Wenn es dann größer wird und hören will, dann wäre es wohl zu spät.
r$INDEX1KIND2AUFWACHSEN1AICH1^HÖREND1A$GEST-OFF^SPÄT2*
l
mkindwillhörenzu spät
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Wenn sie dagegen Hartz 4 beziehen, wohnen sie mietfrei.
rODER4B$INDEX1*ICH1^$NUM-RÖM1:4GELD1A^*GEBEN-GELD2A^*
l
moderhartz viermiete
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Ich weiß noch, dass mich früher, nach dem Mauerfall, immer mehr Versicherungsvertreter besucht haben.
rMEHR3VERSICHERUNG2*VERTRETUNG2AICH1^BESUCHEN1B*
l
mmehr mehrversicherungsvertreter
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   In meiner Firma gibt es eine, die heißt Zukunftsversicherung.
r
lICH1^FIRMA1ADA1NAME1A
mfirmadaname
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Die Firma, also meine Firma, macht das jedes Jahr so, dass man nicht das Weihnachtsgeld bekommt.
r
lICH1^FIRMA1AMEIN1FIRMA1A
mfirmafirma
Stuttgart | dgskorpus_stu_18 | 18-30m   Die Erzieher wollten uns trennen, aber mein Bruder hat nicht auf sie gehört.
rMUSS1*TRENNEN1AKANN1*ICH1^BRUDER1AIGNORIEREN6*
l
mmussbruder[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Sie planten also alles für die Flucht, ich dachte, wir seien in Berlin auf einer Urlaubsreise.
rICH1GLAUBEN2A*BERLIN1A*ICH1^*$INDEX1*URLAUB7*ICH1*
l
m[MG]berlinurlaub
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Wenn mich jemand nach Details gefragt hätte, hätte ich nichts erzählt, weil wir Schweigepflicht hatten.
rICH1^*BESCHEID1A*BITTE3*AUF-PERSON1
l
mbitte
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Klar, manche werden an dem Termin auch im Urlaub sein, aber man musste sich halt einfach auf einen Tag einigen.
rURLAUB7*BESETZT1A*ICH1^*$GEST-OFF^AB2*EIN1A
l$INDEX1
murlaubbe{setzt}[MG]abein
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Beim Landesverband gab es vorher Diskussionen und den Vorschlag, das Ganze in Berlin zu veranstalten.
r$INDEX1*LAND1B*VERBAND2AICH1^*DISKUSSION1BICH1^VERSUCHEN1*
l
mlandesverb{and}diskut{ieren}versucht
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Sie hätten das Gefühl, dass es meine Leidenschaft sei, immer wieder Vorträge auf der Bühne zu halten.
rICH1^*GEFÜHL3DU1*LEIDENSCHAFT1
l
m[MG]{ge}fühlduleiden{schaft}
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Das liegt auch an Mitgliedern von außerhalb, beispielsweise haben wir drei aus Berlin.
rBERLIN1B*$NUM-EINER1A:3dMITGLIED3*ICH1^*EINTRETEN1A^*EINTRETEN1A^*
lAUFZÄHLEN1C*
mberlindreimitgliederbei uns[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Meine Tochter/
rICH1^*TOCHTER1
l
mmeintochter
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Meine Tochter meinte, dass es einfach sei.
rICH1^*TOCHTER1*SAGEN1EINFACH2*
l
mmeinetochtersagt[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Ich habe die Gebärde von meinem Papa übernommen, meine Eltern haben es so gebärdet.
rICH1*HOLEN1A^*$INDEX1ICH1^*ELTERN1A*$INDEX-BEREICH1*$GEST-OFF^
l
müber{nehmen}voneltern
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Die Gebärde ist schon verbreitet und im Verein in Dresden versteht man sie.
rICH1MANCHMAL2AUSBREITEN2ICH1^*VEREIN1A*ICH1^*DRESDEN1
l
m??mal[MG]vereinindresden
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Die Gebärde ist schon verbreitet und im Verein in Dresden versteht man sie.
rAUSBREITEN2ICH1^*VEREIN1A*ICH1^*DRESDEN1$INDEX-BEREICH1*VERSTEHEN1*
l
m[MG]vereinindresdenverstehen
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Bei mir war es auch so.
rICH1^AUCH1AICH1^*
l
mauchauchauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   An Weihnachten, also am 25. oder am 26.12.2004, auf jeden Fall zur Weihnachtszeit, da entstand der Tsunami.
r$NUM-EINER1B:6d
lODER4B*$NUM-EINER1A:2dICH1^*$NUM-TAUSENDER1:2d$NUM-EINER1B:4WAR1
modersechsundzwanzigwarzweitausendvierwar
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Da war ich bei der Arbeit in der Firma, in der ich meine Ausbildung machte.
rARBEITEN2
lICH1^*FIRMA1A*NAIV1^
mwararbeitfirmaausbildung
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Ja, ich habe für ihn übersetzt, so wie ein Dolmetscher.
rICH1*ÜBERTRAGEN1AICH1^*ÜBERSETZEN3*$GEST-OFF^WIE3A*
l
m[MG]übersetzenwie
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Der Beruf des Drehers, die Bohrmaschinen, das schien besser für mich zu sein.
rSEHEN1*ICH1RICHTIG2*ICH1^*
l
mrichtigfür m{ich}
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich habe dann gesagt, dass ich bereits angegeben hatte, dass ich gehörlos bin und nach einigen Telefonaten wurde ich dann auch durchgelassen, was mich dann sehr erleichterte.
r$INDEX1*ICH1^*$INDEX1*SCHON1B*MELDUNG1*
l
mhabschonanmeld
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ah, ich war vor zweieinhalb Jahren dort.
r$ORAL^$INDEX1$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:2ICH1^*WAR1*$NUM-EINER1A:2HALB6*
l
m[LM:ah]zweiwarhalbe
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber ich sehe bei meinen Kindern, dass die auch nicht so super in der Schule waren.
rMEIN1*KIND2*AUCH1BICH1^*SEHEN-AUF1^SCHULE1C*TOLL1A
l
mmeinekinderauchschuletoll
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Auch zu Hause habe ich ihnen noch viel mitgegeben.
rICH1^*ZUHAUSE2*ICH2*PRODUZIEREN2^
l
mauch zu hause
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber wenn man von außerhalb der USA kommt, muss man sich in die langen Warteschlangen stellen und wird überprüft.
rAUSSEN1A*$ALPHA1:U-SMUSS1*ICH1^*GRENZE3B^SCHLANGE-PERSONEN1B*ABSTEMPELN1
l
maußenu-s-amuss
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Während des Unterrichts gebärdeten wir ein bisschen miteinander.
rDANN7GENAU4^*UNTERRICHTEN1*ICH1^*WENN1ABISSCHEN3*UNTERHALTUNG2C*
l
mdannunter{richt}wirwennbisschenunterhalten
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das hat mir nicht gefallen.
r$GEST-OFF^$ORAL^ICH1^*GEFALLEN1*NICHT3A
l
m[MG]hat[MG]nicht gefallen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Unter uns haben wir schon selbständig gearbeitet.
rGEHÖREN1^*ICH1SELBST1A*ICH1^*DABEI1B^*ARBEITEN1
l
michselbstständigarbeit
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Martin Luther soll dort öffentlich gesagt haben: „Hier stehe ich und ich kann nicht anders.“
rÖFFENTLICH3$ORAL^STEHEN1
lSAGEN3*ICH1^*ICH1*ICH1*
möffentlichgesagthabenhiersteheichund ich
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Martin Luther soll dort öffentlich gesagt haben: „Hier stehe ich und ich kann nicht anders.“
rKANN2AANDERS3*
lICH1*ICH1*ICH1^*NICHT3A
michund ichkannnichtanders
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Der Pfälzer Wald an sich ist auch überregional sehr bekannt.
r$GEST-OFF^ALLGEMEIN1C*
lAUCH1A$INDEX1ICH1^*BEKANNT4*AUCH1A*
mauch??bekanntist auchallgemein
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Die Pfalz/
rBEREICH1D^*
lHIER1ICH1^*
mpfalz
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Hier ist unsere Heimat, wir sind typische Pfälzer.
rHEIMAT4TYPISCH2*
lAUCH3A*ICH1^*ICH1^
mfür unsheimattypisch
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Deshalb können wir nicht so viel machen wie die anderen.
r$GEST-OFF^ICH2^*KANN2A^
lICH1^*ICH2^*
mdeswegen
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Sie sieht es nicht so gern, denn sie hat viel Arbeit und will auch Feierabend haben.
rVIEL1AARBEITEN2$INDEX2ICH1^*FEIERABEND1$GEST^*
l
mvielarbeitwillauch feierabend
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Das ist für mich sehr schön.
rICH1SCHÖN5*ICH1^*ICH1*$GEST-OFF^
l
michsehr schöngef{allen}für mich
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Da hat er auch gesagt: „Ich bin ein Berliner.“.
rER-SIE-ES2*SAGEN1*ICH1^*BERLIN1C*$GEST-OFF^
l
mer hat gesa{gt}auch gesagtich bin einberliner
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Die Weltspiele waren dann geschlossen.
rICH1^*$INDEX1*WELT1*SPIELEN2*
l
maberweltspiele
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Und die jungen Leute schauen zu den alten, reichen Leuten hinauf und sagen sich: „Ich möchte das auch. Ich brauche auch Freiheit.“
rALLE2A^*ICH1^*MÖGEN4AUCH3AMÖGEN4
l$INDEX1*
mmögenauch
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Früher haben wir bei VW alle Autoersatzteile selbst gebaut.
rALLES1A*ERSATZ1B*TEIL1AICH1^*HIER1*BAU1$PROD
l
malleersatzteilewirv-wbauen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Anderen gingen weg und ich ging allein durch den Regen und ging rein.
r$GEST-ABWINKEN1^*ICH2*$INDEX1ICH1^*LAUFEN9CREGEN1ALAUFEN9C*
l
m[MG][MG][MG]
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Ich war ja davor immer alleine gewesen.
r$INDEX1ICH1*ERSTENS1CICH1^*$INDEX1*BREMEN1*ICH1*
l
micherstewarum[MG]bremen[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Deshalb lassen sie sich dann ein CI einsetzen.
rCI1ICH1^*$GEST^
l
m[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   So ein Gewitter mit Donner war ich ja von zu Hause gewohnt, da machte ich mir vorerst keine Gedanken.
r$INDEX1*ICH1GEWOHNHEIT1ICH1^*ZUHAUSE2GEWITTER1*DONNER3
l
mgewohntzu hausegewitter[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Klar, irgendeinen Knacks haben wir doch alle.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^KLAR1BICH1^*ALLE3*NICHT3ADA1
l
mklarwiralleda
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Das bedeutet für mich, dass ich ganz bei mir bleiben muss.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^$INDEX1*ICH1^*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^BEDEUTUNG1*ICH1
l
mwiefürbedeutich
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Aber ich staune schon, dass selbst manche gehörlosen Eltern ihr gehörloses Kind mit einem CI versorgen lassen.
rICH1^*ICH1^WARUM1*ICH1*
l
maberfürw{arum}i{ch}
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Aber wir in der Gehörlosengemeinschaft dürfen Menschen mit CI auch nicht ablehnen.
rABER1*ICH1^*DARF2A*NICHT3AWIR1A
l
maberwirdarfnicht
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   Andere Sachen habe ich mir auch schon angesehen, aber beim Gebärdensprachfestival war ich kein einziges Mal mit dabei.
rGEBÄRDEN1A*FESTIVAL2BICH1^*EINTRETEN1A^*$NUM-EINER1A:1DABEI1A
l$INDEX1*
mgebärdensprachfestival[MG]einmaldabei
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Wenn ich kurzfristig einen Dolmetscher frage, ob er morgen Zeit hat, geht das nicht.
rMORGEN1A*$INDEX1*SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN1B*ICH1^*MUSS1*GEDULD1B*$GEST-OFF^*
l
mmorgenmussgeduld
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Eben habe ich ja schon über Amerika gesprochen.
r$INDEX1ICH1^*EBEN-ZEIT2*ICH1SPRECHEN1A
l
mich habeebengesprochen
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Wenn man dann mal einen Gehörlosen trifft, kann man viel besser kommunizieren.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^$NUM-EINER1A:1dTAUB-GEHÖRLOS1A*ICH1^*TREFFEN2B*$INDEX1*SPRECHEN1A*
l$INDEX1
mplötzlicheintreffen[MG]
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Meine Tochter war auch sehr interessiert und war dann in der Situation mit den Dolmetschern auch dabei.
rABER1*$GEST-OFF^*ICH1^*TOCHTER1*AUCH1AFASZINIEREND1
l
mabermeinetochterauch[MG]
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Meine Tochter kann das natürlich nicht perfekt.
rABER1ICH1^*TOCHTER1*MITTELMÄSSIG1*$INDEX1
l
mtochter
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Es ist schade, dass mein erstes Kind hörend ist und somit alleine dasteht, denn das zweite ist gehörlos und somit haben wir drei dann immer miteinander gebärdet.
rHÖREND1A*ALLEIN5*ALLEIN1A*ICH1^*TÄGLICH1B^*$NUM-ORD1:2d*KIND-KLEIN1*
l
mhörendwar alleinwie ichzweitekind
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Ja, das stimmt.
r$GEST^ICH1^*STIMMT1A
l
mstimmt
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Ich hab auch immer fleißig nach dem Baby gesehen.
rICH1^*FLEISSIG1SEHEN-AUF3*
l
mfleißig aufpassen
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Dadurch wurde unser Leben leichter.
rWUNDERBAR2A*ICH1^*LEICHT1*LEBEN1C*$GEST-OFF^
l
mwunderbarunsist leichterzumleben
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Sie meinte, dass sie die Kinder bis oben hören würde und deshalb manchmal nicht schlafen könne.
rOBEN1SCHLAFEN1A*ICH1^*SCHLAFEN1A
l
mmanchmalschlafenichkann nicht schlafen
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Ich brauchte ihr auch nicht zu helfen.
r$GEST-OFF^ICH1^*HELFEN1NICHT1
l
mbrauchtehelfennicht
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Den gibt es bei uns auch.
rICH1^*AUCH3A*$INDEX2
l
mauch
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Ein bisschen von der Geschichte.
rICH1^*GESCHICHTE9BISSCHEN2A*GESCHICHTE9*
l
mauchgeschichte[MG]
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Sie hat einen Bruder, der hat eine Tochter. Meine Cousine.
r$INDEX1BRUDER1AICH1^*COUSINE1*$INDEX2ICH1
l
mbrudercousine
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Dann hat jemand in Wuppertal erfahren, dass ich ziemlich gut Fußball spielen kann.
rERFAHREN1B*WUPPERTAL2*$INDEX1ICH1^*SPIELEN2*GUT1PERSON1*
l
merf{ahren}wupper{tal}[LM:ah]sp{iel}gut
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Da war ich eben.
rENDE1^*ICH1^*$GEST^
l
m
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Als mein Sohn in den Kindergarten gegangen ist war meine Tochter noch ein Baby.
rICH1^*SOHN1*KIND2*$INDEX1
l
msohnkindergarten
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Aber ob es schlecht für mich war, weiß ich nicht.
rSCHLECHT1*OB4*SCHLECHT1*ICH1^*$GEST-OFF^
l
msch{lecht}obschlechtfür michweiß ich nicht
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Sie fragte nur noch „Was möchtest du? Ne Cola?“ und holte die Cola.
rWÜNSCHEN2A^*$INDEX2*COLA1ICH1^*HOLEN1A*DOSE1AHOLEN1A*
l
mcolacola
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Bei mir ist es das gleiche. Weil meine Kollegen nicht so gut gebärden können, bin ich oft alleine.
rKOLLEGE1A*KOLLEGE1A*HÖREND1A*ICH1^*KOLLEGE1A*ALLE3*GEBÄRDEN1A
l
mko{llege}hörendekollegen[MG]
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   In den Zeitungen wurde berichtet, wie schlimm es war.
rDRUCKEN-PAPIER1^SAGEN1^*SCHLIMM3B*ICH1^*
l
mschlimm schlimm
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Irgendwie trage ich das in mir drin.
rICH1*$GEST-OFF^LIEBE1A^ICH1^*
l
m[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   2000 sind wir dort hingeflogen, ja 2000 war das.
r
lICH1^*FLUGZEUG2C$NUM-TAUSENDER1:2d$NUM-TAUSENDER1:2d*
m[MG]zweitausendzweitausend
Leipzig | dgskorpus_lei_05 | 61+f   Sie ist mir überall hin gefolgt.
rICH1^*FOLGEN1A*ICH1ICH1
l
mfolgenich
Leipzig | dgskorpus_lei_05 | 61+f   Sie hat es am Geruch erkannt, keine Ahnung, vielleicht hat sie meinen Popo gerochen.
rPO1*ICH2*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l$INDEX1*RIECHEN4ICH1^*
mpopoweiß nicht
Leipzig | dgskorpus_lei_08 | 46-60f   Mein Mann hat keinen Vertrag.
rICH1^*EHEMANN1$INDEX1KEIN7
l
mauchmann[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Aber wenn man als Einzige da steht und keiner sonst da ist, fühle ich mich wohler dabei ein Taxi zu nutzen.
rTAXI1*
l$INDEX1*WOHL1ICH1^*EINSTEIGEN1*WOHL1ICH1^*
mtaxiwohlwohl
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Aber wenn man als Einzige da steht und keiner sonst da ist, fühle ich mich wohler dabei ein Taxi zu nutzen.
r
lICH1^*EINSTEIGEN1*WOHL1ICH1^*
mwohl
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Aber er meinte, ich solle mich in den Trabant setzen und würde mit dem Abschlepper verbunden sein.
rNICHT2*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH1^*FAHRER1*HINTEN5ABSCHLEPPEN1*
l
mmusstefahrerabschleppen
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Ich habe mal bei der Wiederholung Ausschnitte gesehen, als es um die Geschichte des Fußballs ging.
rGESCHICHTE9*FUSSBALL2$INDEX1ICH1^*SEHEN1ABSCHNITT2B*$INDEX1
l
mgeschichtefußballaberausschnitt
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Dann sagen die doch auch nicht: „Wenn du mit mir befreundet bist, bist du was Besseres.“
rACHTUNG1A^*ICH1^*KONTAKT2AARROGANT1^
l
m[MG]
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Wir sind alle gemeinsam in Dortmund in den Bus gestiegen.
rICH2GEWESEN1*ICH1^*BUS1A*$INDEX-ORAL1EINSTEIGEN1*
l
mwarumgewesenmitbusdortmund
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Ich bin ganz normal gegangen.
rICH1^*NICHT1*SO-PRÄSENTIEREN1^*$$EXTRA-LING-MAN^
l
müberhaupt nichtnormal
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Ich fahre lieber irgendwo privat selber hin und fahre nach Hause, wenn ich es will.
rGEHÖREN1^*AUTO-FAHREN2SCHAUEN1ICH1^*NACH-HAUSE2*FERTIG1B*
l
mprivatwann willna{ch} hausefertig
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Bevor ich den Mund aufmache, dass du schlecht bist, nein, da muss ich bei mir nachschauen.
rICH1^*$PRODDU1SCHLECHT2*
l
mbevorich mund auf[MG]
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Wenn ich mich richtig wohl mit einem Mann fühle, dann gehe ich den Weg mit ihm.
rMEIN1*INNEN1A^*ICH1^*VERINNERLICHEN1*$INDEX1*WIE3A*
l
mmeingefühlwennwie
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Stell dir vor hier ist die Wohnungstür und hier das Elternbett.
rTÜR1A*BETT3*
lICH2WOHNUNG1AICH1^*ELTERN6
mwohnungstürmeineelternbett
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Ich habe mich bewegt, hatte keine Lust.
rBEWEGUNG1B*KEIN5BICH1^*
l
mbewegtkeinelust
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Ich habe auch nicht mehr geweint.
rICH1*$GEST^*ICH1^*NICHT3B*WEINEN1*ICH1*
l
m[MG][MG]nicht mehrweinenfrüher
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Aber wir Westdeutschen können nichts dafür, deshalb brauchen sie auch nicht zu schimpfen.
rICH1^*KANN1*NICHT3A*ACHTUNG1A^*
l
mwirkönnennichtsdafür
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Der Vorteil für mich ist/
rVORTEIL1ICH1^*$INDEX1
l
mvorteilfür
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ich fand das so schade, weil er eine tolle Persönlichkeit war und er den Kulturpreis vom Deutschen Gehörlosen-Bund verliehen bekommen hat.
rICH1ICH1^*SEHEN1SCHADE1*SUPER1
l
michfür michsehenschadetolle
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Wenn ich dort bin, habe ich das Gefühl, ich bin in einem Märchen.
rFÜR1*DORT1*WIE4A*ICH1^*JA1A*ICH2*GEFÜHL3*
l
mfürwieichfühle
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Alle Leute, auch bei uns in Deutschland, waren geschockt.
rALLE1A*LEUTE1*AUCH3A*ICH1^*DEUTSCH1ALLE2A*AUCH3A*
l
malleleuteauchbei unsdeutschlandalleauch
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Aber ich nur ein oder zwei Minuten und dann hat sich das.
rICH1^*$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2dENDE1^
l
micheinzweiminuten
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Ich war verantwortlich für die Materialsäge.
rICH1^*MATERIAL2A^*ICH2*WAS1A
l
mverantwortlich
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Das war echt toll von ihm.
rTOLL1AICH1^*
l$INDEX1
mtoll
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Meine erste Tochter war noch ein Baby.
rICH1^*TOCHTER1*BABY1
l$NUM-ORD1:1d
merstetochterbaby
München | dgskorpus_mue_11 | 31-45f   Immer an seinem Geburtstag oder an Weihnachten schickte ich ihm ein Geschenk, also etwas zu Essen oder einen Kuchen.
rSEIN-IHR1*GEBURTSTAG6WEIHNACHTEN4A*ICH1^*SCHENKEN2*$GEST-OFF^
lSCHICKEN2
mgeburtstagweihnachtengeschenk
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Dort wurde ich als Schriftführerin gewählt.
rICH1SCHREIBEN1C^$GEST-OFF^ICH1^*$GEST-OFF^SCHREIBEN1C^$GEST-OFF^
l
mschriftstelleringewähltschriftführerin
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Aber das eigentlich Interessante ist, dass diese Frau in Hohenwart einen Gebärdensprachkurs gemacht hatte.
rICH1^*$INDEX1FRAU1A*WAR1*
l
maberdiefrauwar
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Wir arbeiten im freien Krankenhaus, auf dem Schild steht „gehörlos“.
rICH1^*ARBEITEN2*ERLEDIGEN1A^HAUS1A
l
mwirarbeitfreieskrankenhaus
Rostock | dgskorpus_mvp_04 | 46-60f   Ich war dann ganz erschrocken.
rICH1^*SELBST1A*SCHOCK1
l
maberselbstschock
Rostock | dgskorpus_mvp_04 | 46-60f   Meine Tochter hilft mir bei komplizierten Dingen.
rABER1*ICH1^*TOCHTER1WOLLEN1B*HELFEN1
l
mabermeinetochterwillhelfen
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich auch.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
lICH1^*
mauch
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich auch.
r$GEST-OFF^*
lICH1^*
mauch[MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich will gar keine Garantie.
rICH1^*WÜNSCHEN4^*KEIN4GARANTIE2*
l
mabermöchtekeingarantie
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Tja, ich habe dann geantwortet, dass ich meiner Mutter sehr dankbar sei.
rICH1GEHÖREN1^*MIT1AICH1^*MUTTER1RECHNEN1^*DANKBAR1*
l
michbinmitmeinmuttersehrdankbar
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Die Kinder haben mich gut verstanden, umgekehrt konnte ich bei ihnen aber nicht ablesen.
rICH1^*$INDEX1*AUF-PERSON1*ICH1
l$INDEX1VERSTEHEN1*
maberverstehenaber
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Also wenn ich kam und es mussten zum Beispiel Winterreifen aufgezogen werden, dann habe ich das übernommen.
rICH1^*KOMMEN1*SAGEN1$INDEX1
l
mauchwas
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Für mich und dich wäre das nichts.
r$GEST-ABWINKEN1^ICH1^*BEIDE1*$GEST-OFF^
lMÖGLICH1*
m[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Ich habe eine interessante Sache im Fernsehen gesehen, die dort erzählt wurde und der ich zustimme.
rFERNSEHER1B*ERZÄHLEN3B*ICH1^*
l$INDEX1$INDEX1STIMMT1A
mdafern{seher}erzählt[LM:ah]stimmt
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Na ja, das geht schon.
r$GEST^ICH1^*$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]lass
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Dann muss man zuhause noch weiter lernen und nachlesen.
r$GEST^HAUS1A*AUCH1A*LESEN1C*
lICH1^*MEHR1LERNEN1*
mmusszu hause[MG]mehrlern[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Im Vergleich zu den anderen Euroländern bekommen wir einfach zu viel Lohn.
rANDERS4*EURO1*ICH1^*BEREICH1A^*ICH2^*OBEN2A^
lKLEIN3*
mandereeurokleineuro[MG] zu viel
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Der Firma da müssen wir 200 Millionen zurückzahlen?
rICH1^*ZURÜCK1A*$NUM-HUNDERTER1:2$NUM-MILLION1
lFIRMA1AGELD1A$INDEX1
mfirmageldmusszurückzweihundert millionen
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich sagte Bescheid, dass ich den nächsten Donnerstag, den elften November, buche.
rZEIGEN1ANÄCHSTE1*$NUM-TEEN2A:1d*ICH1^*BUCHEN1*
l
melftenovember[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich glaube, als das passiert ist, war ausgerechnet Wochenende.
rICH1^*AUSGERECHNET2WOCHENENDE-$KANDIDAT-STU04^$GEST-OFF^
l
mwarausgerechnetwochenende
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Es ist wichtig, dass Gehörlose zusammen sind.
rWICHTIG1*ICH1^*TAUB-GEHÖRLOS1B*ZUSAMMEN1A*WICHTIG1*
l
mwichtiggehörloswichtig
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Was will ich als Gehörloser dort?
rICH1^*TAUB-GEHÖRLOS1B*ICH2^*
l
mgehö{rlos}wohl
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich sollte das auch machen.
rICH1^*
l
mauch
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Da musste ich immer das Kommando übernehmen.
rMUSS1ICH1^*KOMMANDO1*$GEST-OFF^
l
mmuss immerkommandieren
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Es sollte durch einen Test herausgefunden werden, welcher Beruf zu mir passt.
rICH1BERUF6BEREIT2A^ICH1^*$INDEX1TEST1
l
malsberufzu werden[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_05 | 61+m   Wir haben fast 200 gehörlose Mitglieder im Sportverein.
rICH1^*MITGLIED2*$NUM-HUNDERTER1:2d*FAST2
l
mgehörlosenmitgliedfast
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Denn wenn ich recht überlege, fahre ich eigentlich immer zu meinen Freunden nach Heilbronn.
rFREUND7*HEILBRONN2ICH1^*FAHREN3*
lORT1A*
mfreundeheilbronnimmer
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich habe denen Bescheid gesagt, dass ich nicht will und das ich auf keinen Fall dabei bin.
rWOLLEN1BUNBEDINGT2B*WERFEN1^*ICH1^*AUSZIEHEN-WOHNUNG1*NEIN3B^*
l
munbedingtlos
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich würde gerne auf einem Elefanten und einigen anderen Tieren reiten.
rELEFANT1ICH1ERLEDIGEN1A^*ICH1^*EINTRETEN1A^$LIST1:2of2dAUFZÄHLEN1C*
l
melefantbereit[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Für mich/
rICH1^*
l
mfür mich
Stuttgart | dgskorpus_stu_15 | 61+f   Sie lehnten eine CI Versorgung ab und es sollte so bleiben, wie es ist.
r$GEST-ÜBERLEGEN2^*ICH1^*NICHT3B*CI2*NICHT3B
l
mwillnichtwill nicht
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Tja, was soll ich sonst mit dem Geld machen?
r$GEST-OFF^*SO1A*
lICH1^*GELD1A^*
m[MG]wassoll machen
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Etwas richtig Besonderes ist mir allerdings nicht aufgefallen.
rICH1^*$GEST-OFF^BESONDERS1A*$GEST^
l
mfür michbesonders[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Am nächsten Tag wollte ich dann zum Beispiel schwimmen gehen, die Kultur kennenlernen oder den Vatikan oder Museen besichtigen.
rICH1NÄCHSTE1TAG1A*ICH1^*DORTHIN-GEHEN1SCHWIMMEN1*ODER4A
l
m[MG]nächstert{ag}schwimmenoder
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Aber insgesamt, die italienische Kultur, die Besichtigung der Papststätte, die Einkäufe und das Schwimmen waren gut.
rSEHEN-AUF4^EINKAUFEN1*SCHWIMMEN1*ICH1^*GUT1^*
l
meinkaufenschwimmen[MG]
= BIN1
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Vielleicht hat der andere Fahrer das am Telefon für mich geregelt, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich gehörlos bin und deswegen ist er gekommen.
rKOMMEN1^BIN1ICH1*TAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX1*
l
mdamitbinich bingehörlos[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie war mutig und erklärte ihnen, dass ich taub bin und es alleine nicht verstehen würde.
rMUT2$GEST-NM-SPRECHEN1^$GEST^BIN1TAUB-GEHÖRLOS1AWIE-FRAGE-VERGLEICH1*PASSIERT6
l
mmut[MG]bingehörloswiepassiert
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Nee, er sagte: „Ich bin ein Berliner.“
rSAGEN1ICH1GEHÖREN1^*BIN1EIN1ABERLIN1A*
l
michb{in}bineinberlin
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Früher bin ich da ganz häufig hingefahren, weil das ja ganz in der Nähe war.
rHIN-UND-HER1*NAHE1B*
lAUFWACHSEN1ABIN1
mauf{ge}wachsenbinnähe
Münster | dgskorpus_mst_01 | 46-60f   Das ist besser, damit ich irgendwann wieder da bin.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^IMMER4A*DA1BIN1DA1$GEST-OFF^
l
mdannimmer wiederdabinwieder da
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Ich bin selber nicht besser.
rBIN1BESSER1*ICH1
l
mbinnicht besser
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Du weißt, ich bin nicht in Passau geboren.
rDU1*WISSEN2B*ICH1BIN1NICHT3B*GRUND4A^*PASSAU1
l
mdu weißtichbinnichtinpassau
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Ich kam zurück und sieh an, ich lebe noch.
rBIN1DA1*LEBEN1E$GEST-OFF^
lLANDEN1A*
mbindaleben
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   „Ich bin gestresst!“, schreit er.
rICH1BIN1STRESS1A
l
michbinstress
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Ich bin stolz, Deutscher zu sein.
rKLAR1ABIN1STOLZ1DEUTSCH1*GUT1^*
l
mklarbinstolzdeutscherzu sein
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   „Hallo, nein, mir gehts gut, alles ist super. Da ist alles in Ordnung.“
rICH2*NEIN1B*ICH1BIN1*GUT1*KÖRPER1*SUPER2*
l
m[MG]ichbingut[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich bin da weder traurig noch froh, nur etwas enttäuscht.
rICH1$INDEX1TRAURIG2*BIN1*FROH1ICH2*$GEST-OFF^
l
michbin traurigfroh[MG][MG]
= ICH1
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Na ja, ich bin als Gehörloser aufgewachsen.
rAUFWACHSEN1A*ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich war traurig, als ich von Dianas tödlichem Unfall erfuhr.
rUNFALL8
l$GEST-ÜBERLEGEN1^*$INDEX1ICH1TRAURIG6
munfalltraurig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe eher das Gefühl, wenn ich mir vorstelle, dass ich allein bin, dann wäre ich einsam.
rVORSTELLUNG1A*ICH1*ALLEIN1C*ICH1BEREICH1A*GEFÜHL3*VORSTELLUNG1A
l
mvorstellenalleineinsam
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Da treffe ich lieber viele Gehörlose und mache mit denen was, dann ist mein Leben schön.
rICH1MEHR1*TAUB-GEHÖRLOS1A*TREFFEN1*
l
mmehr
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Was Trauriges?
r$INDEX1*TRAURIG4*ICH1$GEST-OFF^*
l
mtraurig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Als ich damals in den Kindergarten kam, wusste ich noch nichts.
rICH1UNGEFÄHR1^FRÜHER1ANFANG1A*
l
mfrüheranfang
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Darum war ich schockiert und traurig über den Unfall.
rUNFALL8
l$INDEX1SCHOCK2A*ICH1TRAURIG6
mschockunfalltraurig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Als ich damals in den Kindergarten kam, wusste ich noch nichts.
rANFANG1A*KINDERGARTEN1ABEREICH1A*ICH1$GEST-OFF^*
l
manfangkindergarten
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich spielte mit hörenden Kindern und kann mich nicht an Unterschiede zwischen Hörenden und Gehörlosen erinnern.
rICH1HÖREND1A*EINTRETEN1A*SPIELEN2*
l
mhörendspielen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war ein gutes Vorbild für mich.
rICH1WIE3BGUT1*VORBILD1*
l
mgutvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   So ging es weiter, bis ich in den Kindergarten in Halberstadt kam.
rSPÄTER7*GENAU4^ICH1$INDEX1*HALB1BSTADT2
l
m[MG]halberstadt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Als ich ihn zum ersten Mal im Koma da liegen sah, waren sein Gesicht und seine Beine ganz starr.
rLIEGEN-BEIN1BNEIN3B^*ICH1ERSTES-MAL3BSEHEN1$ALPHA1:O
l
mersten malsehenopa
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Als ich ihn zum ersten Mal so sah, habe ich mich schlecht gefühlt, das war schon krass.
rICH1ERSTES-MAL1ICH1SCHLECHT-ÜBEL2
l
merstmalschlecht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Als ich ihn zum ersten Mal so sah, habe ich mich schlecht gefühlt, das war schon krass.
rICH1ERSTES-MAL1ICH1SCHLECHT-ÜBEL2HART4AUF-PERSON1
l
merstmalschlechtopa
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, die Zeit verging da so schnell, schon war ich eingeschult.
rICH1SCHNELL3ASTUNDENLANG1FERTIG1A
l
mschnellfertig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, die Zeit verging da so schnell, schon war ich eingeschult.
rSCHNELL3ASTUNDENLANG1FERTIG1AICH1ANFANG1ASCHULE1A*EINSCHULEN1
l
mschnellfertiganfangschule
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich musste dort zum Mathe- und Deutschunterricht und so weiter.
rICH1UNTERRICHTEN1*MUSS1*RECHNEN1*
l
mmuss
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, meine Mutter hat viel von ihr erzählt.
rAUFZÄHLEN1A*
l$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^$INDEX1DURCH2AICH1MUTTER1*ERZÄHLEN4
mdurchmuttererzählen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich war im Unterricht ganz gut, aber weil ich meistens mit den anderen zusammen spielte, verpasste ich einiges.
rICH1UNTERRICHTEN1*GUT3*ICH1*
l
mgut
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich war im Unterricht ganz gut, aber weil ich meistens mit den anderen zusammen spielte, verpasste ich einiges.
rICH1*UNTERRICHTEN1*ETWAS-NICHT-MITBEKOMMEN1^*ICH1MEISTENS1B*SPIELEN2*ZUSAMMEN1A
l
m[MG]meistspiel
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Damals war ich noch zu klein, um sie zu kennen.
rGRUND4BICH1KLEIN3*JUNG1ICH2
l
mgrund[MG]jung
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Den meisten Kontakt hatte ich mit einem, der durch und durch gehörlos ist, weil er der Sohn von gehörlosen Eltern ist.
rKONTAKT2BICH1MEISTENS1A*ICH1PERSON1
l
mkontakt[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Den meisten Kontakt hatte ich mit einem, der durch und durch gehörlos ist, weil er der Sohn von gehörlosen Eltern ist.
rKONTAKT2BICH1MEISTENS1A*ICH1PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*ECHT1
l
mkontakt[MG]echt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Wir sind zusammen aufgewachsen, bis zu seiner Entlassung als Geselle waren wir immer zusammen, aber jetzt gehen wir jeweils unseren eigenen Lebensweg.
rICH1MEHR1*ZUSAMMEN1A*AUFWACHSEN1A*
l
mmehr
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Wir sind zusammen aufgewachsen, bis zu seiner Entlassung als Geselle waren wir immer zusammen, aber jetzt gehen wir jeweils unseren eigenen Lebensweg.
rWEG-ENTFERNEN1CANDERS2AB1C*ICH1ANDERS2LEBEN1CWEG2A*
l
mweganderabanderlebensweg
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber was für mich auch noch traurig ist, ist zum Beispiel, dass meine Eltern überhaupt nicht gebärden können.
rABER1*UND2A*ICH1NUR2A*TRAURIG4*BEISPIEL1
l
maberundnurtraurigbeispiel
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Darüber bin ich traurig.
rICH1DARUM1*TRAURIG4*DAS-IST-ALLES1*
l
mdarumtraurig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich wünschte, ich wäre schwerhörig.
rAUCH1A*ICH1WOLLEN1BSELBST1AAUCH1A
l
mauchwillselbstauch
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich kann die Welt nicht so erleben wie ein Hörender und mit anderen Hörenden kommunizieren. Da stoße ich immer auf Barrieren.
rICH1$GEST^KANN2ANICHT3A*
l
mkannnicht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich wünschte, ich wäre schwerhörig.
rSCHWERHÖRIG1ICH2WOLLEN2ICH1
l
mschwerhörigwill
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Der Grund dafür ist, dass ich sowohl mit Gehörlosen gebärden und Späße machen, als auch mit den Hörenden sprechen könnte.
rBEISPIEL1*GRUND4B*ICH1UM2AGEBÄRDEN1EGUT3*
l
mgrund[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich kann die Welt nicht so erleben wie ein Hörender und mit anderen Hörenden kommunizieren. Da stoße ich immer auf Barrieren.
rBEISPIEL1*LEUTE2*HÖREND1A*ICH1KOMMUNIKATION1A*KANN1*BARRIERE1*
l
mleutehörend[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Der Grund dafür ist, dass ich sowohl mit Gehörlosen gebärden und Späße machen, als auch mit den Hörenden sprechen könnte.
rGUT3*WITZ1*BEREICH1A^*ICH1UM2A*ICH1HÖREND1A*
l
mum
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Der Grund dafür ist, dass ich sowohl mit Gehörlosen gebärden und Späße machen, als auch mit den Hörenden sprechen könnte.
rBEREICH1A^*ICH1UM2A*ICH1HÖREND1A*SPRECHEN5A*WOLLEN5
l
mum[MG]will
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dann war ich traurig darüber.
rICH1TRAURIG1*
lDANN1A$INDEX1BISSCHEN2B*SEHR6^*$INDEX1
mdannbisschentraurig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Der Grund dafür ist, dass ich sowohl mit Gehörlosen gebärden und Späße machen, als auch mit den Hörenden sprechen könnte.
rHÖREND1A*SPRECHEN5A*WOLLEN5ICH1
l
m[MG]will
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Für die ist das schön, ich kann das nicht.
r$INDEX1*SCHÖN1AICH1NICHT1*$GEST-OFF^
lALLE2B
mschönnicht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Oder ein anderes Beispiel: in der Disco gibt es viele hübsche Frauen, die ich gerne kennengelernt hätte.
rODER4B*ANDERS2*ICH1DISCO2ICH1WOLLEN1B
l
moderdiscowill
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Oder ein anderes Beispiel: in der Disco gibt es viele hübsche Frauen, die ich gerne kennengelernt hätte.
rANDERS2*ICH1DISCO2ICH1WOLLEN1BHÖREND1A*ICH1
l
mdiscowillhörend
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nein, ich meine damit, dass sie einfach sprechen können.
rNEIN1A*ICH1MEINUNG1AKANN1SPRECHEN5A
l
mmeine
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Oder ein anderes Beispiel: in der Disco gibt es viele hübsche Frauen, die ich gerne kennengelernt hätte.
rICH1WOLLEN1BHÖREND1A*ICH1KENNENLERNEN1*MÄDCHEN2C*HÜBSCH1A
l
mwillhörendkennenlernenmädchenhübsch
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bedauere, dass ich sie mir nicht angeln kann, weil die Kommunikation ein Problem ist.
rBEDAUERN1*ICH1ANGELN-PERSON1*$INDEX1KOMMUNIKATION1A*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nein, ich meine damit, dass sie einfach sprechen können.
rKANN1SPRECHEN5AKANN1ICH1SPRECHEN5ADESHALB1*
l
mdeshalb
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Na ja, ich war zu faul fürs Hören und ich/
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH1RICHTIG1B*ICH1FAUL1*
l
mfaul
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Na ja, ich war zu faul fürs Hören und ich/
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH1RICHTIG1B*ICH1FAUL1*WAHRNEHMEN-OHR1^*UND2A*
l
mfaulund
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Na ja, ich war zu faul fürs Hören und ich/
rFAUL1*WAHRNEHMEN-OHR1^*UND2A*ICH1
l
mfaulund
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber es gibt einige, die können mit dem CI nichts wahrnehmen.
rABER1*ICH1ES-GIBT3CI1WAHRNEHMEN-OHR1*
l
maberc-i
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich, als Gehörloser, muss viel lesen und verstehe viele Wörter nicht.
rICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*MUSS1*ICH1
l
mgehörlosmuss
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich, als Gehörloser, muss viel lesen und verstehe viele Wörter nicht.
rICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*MUSS1*ICH1LESEN1C*SEHR7^*ANSTRENGEND5
l
mgehörlosmuss[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ach so, wie ich so lebe.
r$ORAL^LEBEN1CICH1$GEST-OFF^
l
mach soleben
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Na ja, ich war ein Jahr lang arbeitslos.
rICH1WENN1AICH1*GEWESEN1*
l
mwenn
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Da war das ein bisschen anders.
rICH1BISSCHEN4ANDERS1ICH1
l
mbisschenanders
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Da war das ein bisschen anders.
rICH1BISSCHEN4ANDERS1ICH1$GEST-OFF^
l
mbisschenanders
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Genau weiß ich es nicht.
rECHT1*$GEST^
lICH1$INDEX1
mrichtig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Was habe ich da so erlebt?
rWARTEN1A^ICH1WAS1B*
l
merlebt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   In Essen war es bei mir so, dass ich zum Beispiel am Wochenende regelmäßig ein Spiel hatte und früh aufstehen musste.
rICH1ESSEN2*BEISPIEL1*$INDEX1*
l
messenbeispiel
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   In Essen war es bei mir so, dass ich zum Beispiel am Wochenende regelmäßig ein Spiel hatte und früh aufstehen musste.
rBEISPIEL1*$INDEX1*REGELMÄSSIG2*ICH1WOCHE2*ENDE1ASPIELEN2*
l
mbeispiel[MG]wochenendespiel
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich verschlief typischerweise und stand erst um 12 Uhr auf.
rICH1TYPISCH1*SCHLAFEN3$NUM-SCHNIPS1:2
l
mtypisch[MG]zwölf
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Mein größtes Problem war mit meinen Eltern.
rICH1BESONDERS1A*ICH1PROBLEM1
l
mbesondersproblem
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Mein größtes Problem war mit meinen Eltern.
rICH1BESONDERS1A*ICH1PROBLEM1NUR2AELTERN7
l
mbesondersproblemnureltern
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Denn ich wünschte mir so sehr, dass meine Eltern die Gebärdensprache können.
rGRUND4B$INDEX1*ICH1WÜNSCHEN1BELTERN7KANN2B*
l
mgrundwunschelternkann
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bin jetzt in #Name1 zu Hause, da ist das anders.
rICH1$INDEX1*ZUHAUSE1ABEREICH1A*
l
mzu hause
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich gebärde/
rICH1GEBÄRDEN1A*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bin jetzt in #Name1 zu Hause, da ist das anders.
r$INDEX1*ZUHAUSE1ABEREICH1A*ICH1$NAMEZUHAUSE2BEREICH1A*
l
mzu hause#name1zu hause
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich brauche zum Beispiel tiefgründige Unterhaltungen und den Austausch.
rICH1BEISPIEL1*ICH1TIEF1*
l
mbeispieltief
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich brauche zum Beispiel tiefgründige Unterhaltungen und den Austausch.
rICH1BEISPIEL1*ICH1TIEF1*ICH1ERZÄHLEN4*
l
mbeispieltieferzähl
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bin jetzt in #Name1 zu Hause, da ist das anders.
r$NAMEZUHAUSE2BEREICH1A*ICH1ANDERS1BEREICH1A*$GEST-OFF^
l
m#name1zu hauseander{s}
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich brauche zum Beispiel tiefgründige Unterhaltungen und den Austausch.
rBEISPIEL1*ICH1TIEF1*ICH1ERZÄHLEN4*TAUSCHEN1ICH1
l
mbeispieltieferzähltauschen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich treffe mich viel weniger mit Gehörlosen.
rICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*TREFFEN1$INDEX1*
l
mgehörlostreff
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich brauche zum Beispiel tiefgründige Unterhaltungen und den Austausch.
rICH1ERZÄHLEN4*TAUSCHEN1ICH1BRAUCHEN1
l
merzähltauschenbrauchen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dadurch habe ich bessere Lebenserfahrungen.
rICH1KOMMA1^ICH1BESSER1*
l
mdamitbesser
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dadurch habe ich bessere Lebenserfahrungen.
rICH1KOMMA1^ICH1BESSER1*ERFAHRUNG6A*LEBEN1A*
l
mdamitbessererfahrungleben
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber von ihnen kam nichts, da musste ich selber aktiv werden. Das war mühsam.
r$INDEX1*NICHTS1B*ICH1SELBST1A*AKTIV1LÄSTIG1*
l
mmach nichtselbst[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die einen arbeiten, einige eher weniger und andere sind arbeitslos, aber mit denen brauche ich mich auch nicht treffen.
r$WORTTEIL-LOS1*$GEST-OFF^SOLL1*ICH1TREFFEN1BRAUCHEN1*
l
msolltreffenbrauchen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die gehörlosen Eltern meiner Freunde konnten mir vieles erklären, dafür bin ich ihnen sehr dankbar.
rPERSON1*ELTERN7TAUB-GEHÖRLOS1A*ICH1ERKLÄREN1*GENUG2*WOHL1*
l
meltern
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Meistens fahre ich weiter weg, um Freunde zu treffen, zum Beispiel nach Halle, Hannover, nach Hamburg oder Berlin.
rMEISTENS1AICH1WEIT1*TREFFEN1BEISPIEL1
l
mmeistweit weittreffbeispiel
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Und, na ja, es gab Probleme, über die ich mit ihnen reden wollte, aber das war schwer.
rUND2A*$GEST^ICH1GEBEN1*ICH1PROBLEM2A*
l
mundgibtproblem
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Und, na ja, es gab Probleme, über die ich mit ihnen reden wollte, aber das war schwer.
r$GEST^ICH1GEBEN1*ICH1PROBLEM2A*MUSS1*BESCHEID1A*
l
mgibtproblemmuss
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Meistens fahre ich weiter weg, um Freunde zu treffen, zum Beispiel nach Halle, Hannover, nach Hamburg oder Berlin.
rBERLIN1C*DARUM1*WEIT1*ICH1TREFFEN1$GEST-OFF^
l
mberlinweit
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Meistens, wenn ein Fußballspiel läuft, dann bin ich so gebannt, dass es das Einzige ist, was mir in dem Moment wichtig ist.
rHAUPT1A^MEISTENS1A*ICH1$INDEX1*FUSSBALL2*$INDEX1
l
mundmeistfußball
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Es gab Kommunikationsprobleme und Mobbing und ich habe mich geärgert, dass ich schlechte Noten bekommen habe, das war schwierig.
r$INDEX1*MOBBING1B*SICH-ÄRGERN5^*ICH1SCHLECHT2NOTE2MÜHE1
l$NUM-EINER1A:3d
m[MG]schlechtnoten[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Meistens, wenn ein Fußballspiel läuft, dann bin ich so gebannt, dass es das Einzige ist, was mir in dem Moment wichtig ist.
rFUSSBALL2*$INDEX1SPIEL1AICH1WICHTIG1ZUSCHAUEN1*NEIN2B*
l
mfußballwichtig[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Bei Fußballspielen zuzuschauen, ist mir sehr wichtig.
rICH1WICHTIG1*FUSSBALL2*SPIEL1A
l
mwichtigfußball
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich liebe Fußball, das habe ich im Blut, vor allem bei wichtigen Spielen.
rICH1ETWAS-LIEBEN1FAUST1^FUSSBALL2*
l
m[MG][MG]fußball
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe mich auch ein bisschen geprügelt. Ach, das war schlecht.
rICH1BISSCHEN2ASCHLAGEN10$GEST^
l
mbisschen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, ich spielte auch Fußball.
rICH1JA2SPIELEN2*FUSSBALL2*
l
mjaspielfußball
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Früher, ja, aber jetzt habe ich aufgehört und spiele nicht mehr.
rICH1FRÜHER1*JETZT3*AUFHÖREN4*
l
mfrüherjetzt[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Zum Beispiel sorgen sich die Lehrer um dich, wenn man Probleme hat, und sie helfen dir, unterstützen und fördern dich.
rBEISPIEL1*ICH1PROBLEM2A*$INDEX1DA1
l
mbeispielproblemda
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nicht wirklich, vieles war einfach gewöhnlich.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH1GUT1*ICH1BANAL1^
l
mgut[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nicht wirklich, vieles war einfach gewöhnlich.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH1GUT1*ICH1BANAL1^NORMAL1$GEST^
l
mgut[MG]normal
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich/ Oh ja, das ist gut.
rICH1ACHTUNG1A^*GUT1
l
mgut
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   In Essen konnte ich mehr Gehörlose kennenlernen.
rICH1ESSEN-STADT1$INDEX1*BEREICH1A^*
l
messen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Es gab auch eine tolle Kameradschaft, in der man sich locker austauschen konnte.
rICH1KANN2BMEHR1*KAMERAD1
l
mkannmehrkameradschaft
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, zusammen ist es besser. Zum Beispiel trennen sich jetzt wegen der Ausbildung oder der Arbeit unsere Lebenswege, nachdem wir in Essen in der Klasse zusammen waren.
r$GEST^ZUSAMMEN1A*JETZT3ICH1ESSEN-STADT1KLASSE5*DANN1A*
l
m[MG]jetztessendann
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Hm, Vorbilder?
rGEFÜHL3^*$GEST-OFF^ICH1VORBILD1$GEST-OFF^
l
mvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, es gibt einen Gehörlosen, der ist mein Vorbild.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1*ICH1JA2$NUM-EINER1A:1dPERSON1*
l
mjaein
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Er verachtete niemanden mit niedrigem Niveau und brachte mir viel bei, ab da ging es mit mir bergauf.
r$GEST^GEFÜHL3VERHALTEN2ICH1UNTERRICHTEN1*$INDEX1*ICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Er verachtete niemanden mit niedrigem Niveau und brachte mir viel bei, ab da ging es mit mir bergauf.
rICH1UNTERRICHTEN1*$INDEX1*ICH1BERGAUF-SICH-VERBESSERN1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Früher hatte ich noch einen anderen Charakter und habe mich anders verhalten, na ja.
rICH1FRÜHER1*ICH1ÄNDERN1*
l
mfrüher
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Früher hatte ich noch einen anderen Charakter und habe mich anders verhalten, na ja.
rICH1FRÜHER1*ICH1ÄNDERN1*ANDERS1*CHARAKTER2A
l
mfrüherandercharakter
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich wusste noch nicht so viel, war noch nicht auf seinem Niveau, aber er brachte mir viel bei und ich wurde immer besser.
rDENKEN1BNIVEAU1NOCH-NICHT2*ICH1UNTERRICHTEN1*ICH1BERGAUF-SICH-VERBESSERN1*
l
mnoch nicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich wusste noch nicht so viel, war noch nicht auf seinem Niveau, aber er brachte mir viel bei und ich wurde immer besser.
rNOCH-NICHT2*ICH1UNTERRICHTEN1*ICH1BERGAUF-SICH-VERBESSERN1*
l
mnoch nicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich lernte ihn durch meinen Umzug nach Essen kennen.
rICH1*DURCH2AICH1ESSEN2*UMZIEHEN1*
l
mdurchessen
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   In Halberstadt hat mir niemand was beigebracht.
rICH1HALB1BSTADT2UNTERRICHTEN1*
l
mhalberstadt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Erst als ich nach Essen zog, lernte ich den Frankfurter und interessante Personen kennen, von denen ich etwas lernen konnte.
rICH1ESSEN2*UMZIEHEN1*FRANKFURT1*
l
messenfrankfurt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Schöne Erinnerungen?
rSCHÖN5ERINNERUNG2ICH1SCHÖN1A*$INDEX1*
l
mschönerrinnerungschön
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Meistens in Essen, dort hatte ich viele schöne Erlebnisse, eben weil wir dort viel zusammen waren.
rICH1MEISTENS1B$INDEX1*MEISTENS1B
l
mmeistensmeistens
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich kenne auch nicht alle Namen.
rALLE1B*
lAUCH1A*ICH1NAME1A*
mallename
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nur von einigen bekannten Personen.
rBEKANNT1BPERSON1*
lNUR2AICH1FÜR1*
mbekanntfür
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Bekannte Personen wie Queen Elisabeth kenne ich.
rICH1MEISTENS1BPERSON1*NUR2A
l
mmeiste
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Bekannte Personen wie Queen Elisabeth kenne ich.
rMEISTENS1BPERSON1*NUR2AICH1$ALPHA1:Q$ALPHA1:Q-U-E-E-N$ALPHA1:E-L-I
l
mmeistequeenelisabeth
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Meine Familie ist in der vierten Generation gehörlos.
r$NUM-ORD1:4GENERATION4*VERGANGENHEIT2^*ICH1
l
mviertegeneration
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin dann nicht im Heim aufgewachsen, sondern immer zur Gehörlosenschule gependelt.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*SCHULE1AICH1HEIM7ICH1
lAUFWACHSEN1A$INDEX1*
m[MG]schuleheimich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin dann nicht im Heim aufgewachsen, sondern immer zur Gehörlosenschule gependelt.
rICH1HEIM7ICH1HIN-UND-HER1*ICH1
l$INDEX1*
mheimich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin dann nicht im Heim aufgewachsen, sondern immer zur Gehörlosenschule gependelt.
rHEIM7ICH1HIN-UND-HER1*ICH1
l
mheimich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich fünf Jahre alt war, fing ich mit der Schule an.
rGRUND4B^*ICH1DORT1*ANFANG1A$NUM-EINER1A:5*
l
man{fang}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Man war gegen ihn, was ich schade finde.
rGEGEN1*ICH1SCHADE1*FÜR1*
l
mgegenschadefür mich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich fünf Jahre alt war, fing ich mit der Schule an.
r$NUM-EINER1A:5ANFANG1A*UNGEFÄHR1ICH1DORT1
l
mfünfan{fang}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte schon gebärden, alle anderen dagegen nicht.
rSCHON1AWIMMELN1^*ICH1GEBÄRDEN1G*$INDEX1*ALLE1A*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte nicht mit denen gebärden und war frustriert, also suchte ich lieber Kontakt zu den Größeren, z.B. zu denen aus der 3. oder 4. Klasse.
rERNÜCHTERT-SEIN2ICH2*MEISTENS1BICH1ERWACHSENE2A*ICH2$GEST-OFF^*
l
mmeistenserwachsenen
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich/
rICH1$INDEX1
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber andererseits wurde ich oft vorgeschickt, um etwas für sie zu machen. Da musste ich viel auf mich nehmen.
rPFLICHT5*$INDEX1*SCHICKEN1*ICH1SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN1BSCHICKEN1*UNTERDRÜCKEN1A
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn ich mit ihnen befreundet sein und von ihnen beschützt werden wollte, musste ich im Gegenzug vieles erdulden.
rICH1FREUND1*WOLLEN2FREUND1
l
michwillfreund
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn ich mit ihnen befreundet sein und von ihnen beschützt werden wollte, musste ich im Gegenzug vieles erdulden.
rFREUND1*WOLLEN2FREUND1ICH1SCHUTZ1AGEWALT3^*$GEST-OFF^*
l
mwillfreundschutz
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn ich mit ihnen befreundet sein und von ihnen beschützt werden wollte, musste ich im Gegenzug vieles erdulden.
rICH2*SCHUTZ1ASCHUTZ1A*ICH1SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN3B*VORTEIL1*$GEST-OFF^*
l
mschutzschutz[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Zeit verging so schnell, die Älteren waren längst aus der Schule entlassen und ich inzwischen in der 9. Klasse.
rICH1PLÖTZLICH4^*$INDEX1*ENTWICKELN2*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fuhr stattdessen öfter zu Ausbildungsstellen, wo ich auf Gehörlose traf, die ich von früher kannte, um mich mit ihnen zu unterhalten.
rICH1FAHREN1*BILDUNG1*DA1*
l
mausbilderda
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fuhr stattdessen öfter zu Ausbildungsstellen, wo ich auf Gehörlose traf, die ich von früher kannte, um mich mit ihnen zu unterhalten.
rICH2KENNEN1A*$INDEX1*ICH1GEBÄRDEN1A*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Und da fragte meine Mutter mich, was ich für einen Beruf erlernen wolle.
rICH1$INDEX1BILDUNG1*WIMMELN1^
l
mausbildung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Und da fragte meine Mutter mich, was ich für einen Beruf erlernen wolle.
rBILDUNG1*WIMMELN1^PLÖTZLICH4^*ICH1MUTTER1*BESCHEID1A*ZUKUNFT1A*
l
mausbildung[MG]mutter
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich hatte sehr gute Noten.
rGUT1*ZEUGNIS2GUT1*ICH1
l
mzeugnisgut
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Und die Abwehr müsse verstärkt werden.
rFERTIG1AABWEHR3DWIR1BICH1$INDEX1*GEBÄRDEN1A
l
m[MG]ichich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei deutschen Spielern dagegen brauchte der Trainer einen Gebärdensprachdolmetscher.
rICH1AUSSEN1A^*AUSSEN1A^*
lDEUTSCH1
michdeutsch{land}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich musste also mit den anderen zusammen sitzen, obwohl ich denen sehr weit voraus war.
rEINIGE1*ICH1$GEST-OFF^*MANNSCHAFT1^*SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN3B*
l
meinige[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Meine Mutter sprach mit dem Schuldirektor und fragte nach seiner Empfehlung.
rICH1MUTTER4MEIN1
l$INDEX1*
mmutter
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fand seine Idee gut.
r
lICH1AUCH1A*IDEE2BGUT1
michauch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sagte meiner Mutter, die auch gehörlos ist, dass ich dorthin gehen wolle.
rICH1MUTTER1*MEIN1MUTTER4
l
michmeinmutter
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Meiner Meinung nach sollte man hier in Deutschland eine Regel einführen, dass man gehörlose Trainer einstellen soll statt hörende.
rNEIN2ALIEBER1TAUB-GEHÖRLOS1AICH1
l
mneinlieber
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sagte meiner Mutter, die auch gehörlos ist, dass ich dorthin gehen wolle.
rSELBST1A*ICH2BESCHEID1A*ICH1WOLLEN2*SCHWERHÖRIG1*$INDEX1*
l
mwillschwer{hörig}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das fand ich nicht gut.
r
lICH1$INDEX1NICHT3A
michich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich wollte gerne etwas Besseres, aber das gab es nicht.
rICH1BEKOMMEN3*OBEN2A^ES-GIBT3*
l
mgibt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das ist nicht gut gelaufen, aber was soll man machen.
rICH1$INDEX1SO1^*$GEST^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, in den 70ern bei den Kommunisten, war das halt nicht möglich. Da konnte man nichts machen.
rKANN1*MÖGLICH1*$GEST-OFF^*ICH1IN-DER-KLEMME-STECKEN2
l
mnichtmöglichkeit
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich musste aus diesen zehn Berufen einen auswählen und versuchte es mit Polsterer.
rPOLSTERN1POLSTER1*POLSTERN1ICH1VIELLEICHT2*$GEST-OFF^
l
mpolsterer
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Komplett fremde Leute zu nehmen find ich gar nicht gut.
rFREMD1LEUTE2KOMMEN3*ICH1$GEST^$GEST^
l
mfremdleute[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   In Taipeh bei den olympischen Spielen traf ich Herrn Zürn, den hörenden Fußballtrainer, im Zentrum, der sehr gut gebärden konnte.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ÜBER1ICH1$INDEX1TAIPEH1$INDEX1
l
müberichtaiwan
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Sie planten also alles für die Flucht, ich dachte, wir seien in Berlin auf einer Urlaubsreise.
rPLAN2*FERTIG1AFLUCHT1AICH1GLAUBEN2A*BERLIN1A*ICH1^*
l
m[MG][MG][MG]berlin
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fragte ihn, warum er viele Spieler aus dem Süden ausgewählt hatte und keinen aus Berlin.
r$PRODUNTERHALTUNG1*ICH1BESCHEID1AICH1WISSEN2A^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fragte ihn, warum er viele Spieler aus dem Süden ausgewählt hatte und keinen aus Berlin.
rUNTERHALTUNG1*ICH1BESCHEID1AICH1WISSEN2A^$INDEX1DEUTSCH1
l
mdeutsch
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Im Hotel wunderte ich mich über die günstigen Preise, die Kommunisten hatten erzählt, dass alles im Westen teuer sei.
rBERLIN1B*GLAUBEN2A*TEUER1*ICH1HOTEL9
l
mteuerhotel
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich wunderte mich sehr über diese neuen Papiere.
rICH1STEMPEL1^WIESO1$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*
l
m[MG]wieso
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dann offenbarte mir mein Vater, dass wir nicht mehr zurück nach Hause fahren, sondern hier bleiben würden.
rVATER2^ÖFFENTLICH1VATER1^*ICH1ÖFFENTLICH1$INDEX1ICH1*
l
moffenoffenich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich erschrak sehr und fragte nach meiner Freundin, die ja zurückgeblieben war.
rICH1$GEST^$GEST^LEBENSPARTNER1^
l
mich[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte mich weiterentwickeln und die Welt bereisen.
rICH1ENTWICKELN1AWELT1REISE1A*
l
mwelt
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Jetzt bin ich meinen Eltern dankbar, dass sie mich mitgenommen haben.
rVATER2*DANKE2*$INDEX1*ICH1MITNEHMEN1DANKE2*$GEST-OFF^*
l
mdankbardankbar
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Gehörlosen aus der Slowakei haben mir von vielen Problemen und negativen Dingen erzählt.
rWARTEN1A^ICH1WARTEN1A^VERGANGENHEIT1^SLOWAKEI2*
l
m[MG]slowakei
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber als ich nach Berlin kam, habe ich festgestellt, dass es in Deutschland anders ist. Es gibt hier wenig Negatives, sondern mehr Positives.
rICH1BERLIN1B*IN1*DEUTSCH1
l
mberlindeutsch{land}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fühle mich hier wohl, besser als vorher.
rICH1RECHT3*WOHL1*AUFWICKELN1^*
l$INDEX1*
mich[MG]wohl
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fühle mich hier wohl, besser als vorher.
rWOHL1*AUFWICKELN1^*BESSER1*ICH1
l$INDEX1
mwohlbesser
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich früher in der Slowakei war, gab es dort Streitereien und Probleme.
rFRÜHER1SLOWAKEI2*ICH1FAHREN3*PROBLEM2A*STREITEN3*
l
mfrüherslowakei[MG]prob{lem}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war noch jung, als ich hierher kam, #X Jahre.
rICH1JUNG2ICH1UMZIEHEN2*
l
mjung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war noch jung, als ich hierher kam, #X Jahre.
rICH1JUNG2ICH1UMZIEHEN2*ICH1*$NUM-TEEN1:9
l
mjungneunzehn
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war noch jung, als ich hierher kam, #X Jahre.
r$NUM-TEEN1:9ICH1*JUNG2ICH1
l
mneunzehnjung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich/
rICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also ich war #X, als wir hierher zogen.
rICH1SCHON1A$NUM-TEEN1:9JUNG2*
l
m#xjung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sah mir das Spiel an und es war wie unser Verein Comet.
rICH1ZUSCHAUEN1$INDEX1SPIEL1A
l
mich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also ich war #X, als wir hierher zogen.
rJUNG2*ICH1*UMZIEHEN2*ICH1
l
mjung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Eigentlich wollten sie es schon viel früher tun, aber sie hatten abgewartet, bis ich meine Ausbildung beendete und einen Gesellenbrief bekam.
rWARTEN1AICH1*BIS1ICH1BILDUNG1BESTEHEN1GESELLE2*
l
mwartenbisausbildungbes{tanden}gesellenbrief
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das hat mich ganz stark an Comet erinnert.
rICH1*$INDEX1ICH1ERINNERUNG3BZURÜCK3*WIE7B*
l
mwie
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Da ich diesen Brief hatte, konnte ich gleich arbeiten gehen.
rBRIEF2*START1A*ICH1ARBEITEN2*ABLAUF2^*$GEST-OFF^*
l
mdaarbeit
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals konnte ich die Deutsche Gebärdensprache nicht gut und bin dann dem Fußballverein Comet beigetreten.
rICH1GEWESEN1JUNG2ICH1
l
michgewesenjung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals konnte ich die Deutsche Gebärdensprache nicht gut und bin dann dem Fußballverein Comet beigetreten.
rICH1GEWESEN1JUNG2ICH1GEWESEN1ICH1
lZUERST1D
michgewesenjunggewesenzuerst
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals konnte ich die Deutsche Gebärdensprache nicht gut und bin dann dem Fußballverein Comet beigetreten.
rICH1GEWESEN1ICH1DEUTSCH1GEBÄRDEN1A*ICH1*
lZUERST1D
mgewesenzuerstdeutsch
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals konnte ich die Deutsche Gebärdensprache nicht gut und bin dann dem Fußballverein Comet beigetreten.
r$NAME-COMET1FUSSBALL2*VERGANGENHEIT1ICH1EINTRETEN1A*$INDEX1
l
mcometfußball
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich staunte über die Fußballkunst der anderen dort. #Name2 und #Name1 z.B. waren echt gut. Ich wollte gern mitmachen, konnte aber nicht mithalten.
r$NAMEFLACH1^SEHR6*ICH1WOLLEN2*$GEST^ICH1
l
m??will
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich staunte über die Fußballkunst der anderen dort. #Name2 und #Name1 z.B. waren echt gut. Ich wollte gern mitmachen, konnte aber nicht mithalten.
rICH1WOLLEN2*$GEST^ICH1KLAPPT1
l
mwillklappt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich hab mir angesehen, wie die anderen spielten. Die waren richtige Profis.
rSEHR6*$INDEX1ICH1SEHEN1^*ICH1*GUT3
l
m[MG]gut
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich hab mir angesehen, wie die anderen spielten. Die waren richtige Profis.
rSEHEN1^*ICH1*GUT3ICH1$INDEX1SEHR6*$INDEX1*
l
mgut
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Deutschen waren im Fußball stark. In der Slowakei war ich ein guter Spieler, aber als ich dann nach Deutschland kam, waren die doppelt so stark wie ich.
rDEUTSCH1STARK3*ALS4*ICH1SLOWAKEI2*SCHWACH1^*BEREICH1A*
l
mstärkeralsslowakei[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Deutschen waren im Fußball stark. In der Slowakei war ich ein guter Spieler, aber als ich dann nach Deutschland kam, waren die doppelt so stark wie ich.
rSLOWAKEI2*SCHWACH1^*BEREICH1A*GUT1DOPPEL1B
lICH1$INDEX1
mslowakei[MG]dadoppelt
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dann stand einer frei, der bekam den Pass nach außen, dann gab es Tore.
rICH1FREI1*ICH1*$PROD
l
michfrei
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dann stand einer frei, der bekam den Pass nach außen, dann gab es Tore.
r$PRODWINKEN1*PASS-BALL2ICH1ÜBERHOLEN1^*
lERFOLG2^
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Der Nachwuchs, der sie später ersetzte, war nicht so sportbegeistert.
rSPÄTER5ALT5A*ICH1VOR1E^*ICH1$INDEX1*
l
mspäteraltich
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Eigentlich hätte ich erwartet, dass die von Comet deutscher Meister werden.
rICH1ERWARTUNG1A*SCHAUEN1*$NAME-COMET1
l
michabwartensehcomet
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Der Nachwuchs, der sie später ersetzte, war nicht so sportbegeistert.
rALT5A*ICH1VOR1E^*ICH1$INDEX1*SPORT4BNICHT1*
l
maltichsportnicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   ##X8X war dann Schluss damit. In meinem Leben war ich dreimal Deutscher Meister.
r$NUM-EINER1A:2$NUM-ZEHNER2A:8d*ICH1ZUSAMMEN2C*MEIN1LEBEN1A*
l
mzweiundachtzigzusammenmeinleben
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nein, ich glaube das nicht.
rICH1GLAUBEN2AUNGEFÄHR1^
l
mich glaube nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn wir damals auch jährliche Meisterschaften gehabt hätten, dann hätten wir sicherlich viel mehr gewonnen, bestimmt 7 bis 8 Mal.
rALLE1A*JAHR1B*KANN2B*ICH1MEHR1*ICH1MEISTER2A
l
malleein einkannichmehrdeutsch meister
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn wir damals auch jährliche Meisterschaften gehabt hätten, dann hätten wir sicherlich viel mehr gewonnen, bestimmt 7 bis 8 Mal.
rKANN2B*ICH1MEHR1*ICH1MEISTER2ABESTIMMT2$NUM-EINER1D:7d
l
mkannichmehrdeutsch meisterbestimmtsieben
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also innerhalb von 10 Jahren müsste es idealerweise 5 Meistertitel geben.
rAUGE1^*JAHR1B*MUSS1ICH1MAL3*ICH1MEISTER2A^*
l
minzehn jahrenmussichfünfmalchampion
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also innerhalb von 10 Jahren müsste es idealerweise 5 Meistertitel geben.
rMUSS1ICH1MAL3*ICH1MEISTER2A^*
l
mmussichfünfmalchampion
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei uns aber klappte es nicht so recht wie bei euch damals.
rICH1ZUR-SEITE-SCHIEBEN2^*VOR1E^*ICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei uns aber klappte es nicht so recht wie bei euch damals.
rICH1ZUR-SEITE-SCHIEBEN2^*VOR1E^*ICH1VERSUCHEN1*KLAPPT1*
l
mklappt nicht klappt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wann warst du damals zum letzten Mal bei den olympischen Spielen?
rICH1FRAGE1*ICH1FRAGE1
l
m[MG]frage
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wann warst du damals zum letzten Mal bei den olympischen Spielen?
rICH1FRAGE1*ICH1FRAGE1DU1WANN2*
l
m[MG]fragewann
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei mir war es im Jahr 1969.
rICH1$NUM-EINER1D:9$NUM-ZEHNER1:6d*ICH1
l
mneunundsechzig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei mir war es im Jahr 1969.
rICH1$NUM-EINER1D:9$NUM-ZEHNER1:6d*ICH1$NUM-EINER1D:9$NUM-ZEHNER1:6d*
l
mneunundsechzigneunundsechzig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei mir damals in Westberlin wollte es mit den Frauen nicht so recht klappen.
rICH1*WESTEN1BBERLIN1B*ICH1$GEST-OFF^WOLLEN2*FRAU1A*
l
mwestberlinfrau
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Frauen aus Westberlin waren irgendwie anders, mit denen konnte ich einfach keine Beziehung aufbauen.
r$GEST-OFF^ICH1*FRAU1A*ICH1VERTRAUEN4$INDEX1GESCHÄFT-ORT1
l
michfrauvertrauengeschäft
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich dachte dann, ich werde wohl allein bleiben, bis ich alt und begraben bin.
rICH1DENKEN1B$GEST-ABWINKEN1^*BIS1
l
mdenkebis
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich dachte, ich bleib eben allein.
rICH1DENKEN1BALLEIN2*$GEST-OFF^
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich lernte eine Ostberlinerin kennen, mit der ich mich gut verstand, mit der die Kommunikation gut funktionierte und wir waren oft einer Meinung.
rOSTEN1BBERLIN1A*FRAU1A*ICH1SICH-VERSTEHEN1GUT1*
lKOMMEN2*
mostberlin[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich lernte eine Ostberlinerin kennen, mit der ich mich gut verstand, mit der die Kommunikation gut funktionierte und wir waren oft einer Meinung.
rGUT1*KOMMUNIKATION1CGLEICH8*ICH1MEINUNG1B
l
m[MG][MG]meinung
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin bis heute glücklich mit ihr verheiratet.
rICH1GLÜCK1ICH1HEIRATEN3A*
l
mglück
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin bis heute glücklich mit ihr verheiratet.
rICH1GLÜCK1ICH1HEIRATEN3A*HEUTE1BIS-JETZT1
l
mglückbis jetzt
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Schon über 20 Jahre und ich habe nun zwei große Söhne.
r$NUM-ZEHNER2A:2dJAHR1A$GEST-OFF^ICH1SOHN1*AUFWACHSEN1A*$GEST-OFF^
l
mz{wanzig}jahrsohn
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Oder ich hätte mir halt eine Frau aus China oder Afrika genommen, wer weiß.
rODER4B*AUSSEHEN-GESICHT3A^*$PRODICH1WISSEN2B$GEST-OFF^
l
mod{er}afrikaweiß nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die würde dann eine fremde Sprache sprechen, das würde auch nicht passen.
rAB1C^GESCHICHTE2^*GLEICH8^*ICH1
l
mfremdspracheauch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich als geborener Deutscher muss also eine deutsche Frau finden.
rICH1GEBURT1ADEUTSCH1MUSS1
l
michgeborendeutsch{land}muss
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals in Westberlin wollte es mit den Frauen nicht so recht klappen.
rICH1WESTEN1BBEREICH1A*FRAU1A*
l
mwesten
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals in Westberlin wollte es mit den Frauen nicht so recht klappen.
rWESTEN1BBEREICH1A*FRAU1A*ICH1$GEST-OFF^*ICH1*
l
mwesten
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Zwar war ich mit einigen zusammen, aber jedes Mal funktionierte es nicht. Wir trennten uns wieder.
rSCHON1A*ICH1EHEFRAU1ZUSAMMEN-PERSON1^*ZUSAMMEN-PERSON1*
l
mschongehabt
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Zwar war ich mit einigen zusammen, aber jedes Mal funktionierte es nicht. Wir trennten uns wieder.
rZUSAMMEN-PERSON1^*ZUSAMMEN-PERSON1*VERSTEHEN1*ICH1TRENNEN4B*TRENNEN4B*ICH1*
l$INDEX2
mgehabtverstehen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sprach einfach einige von ihnen an, zum Beispiel Leute aus China.
rICH1$GEST-OFF^ICH2*AUS1
l
maus
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Da meldeten sich die Schwerhörigen, nahmen zahlreich teil und verdrängten so die Gehörlosen.
rDORT1AB1B*
lHAND-HEBEN2^ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das finde ich gar nicht gut.
rICH1$GEST-OFF^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich in der Leichtathletik die Sportler betrachtete, stellte ich fest, dass mehr als die Hälfte von denen nur sprach und nicht gebärdete.
r$GEST-OFF^*WENN1ALEICHTATHLETIK1ICH1ZUSCHAUEN3HALB1AALLE1A
l
mwe{nn}{leicht}athlet{ik}halb
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wer keine Arbeit hatte, sagte dann, dass er die Mauer zurückhaben wollte.
rGEFÜHL3*WAS1AICH1WOLLEN2*ZURÜCK2*MAUER3
lBEREICH1A
mwillzurück
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich beobachtete, wie sie die ganze Zeit miteinander über die Lautsprache kommunizierten.
rWIMMELN1*MEHR1SPRECHEN5A*ICH1SCHAUEN3GEWESEN1ICH1
l
m[MG]mehr[MG]gewese{n}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich beobachtete, wie sie die ganze Zeit miteinander über die Lautsprache kommunizierten.
rICH1SCHAUEN3GEWESEN1ICH1SPRECHEN1B*SPRECHEN2*
l$INDEX1
mgewese{n}[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Im Westen ist es auch dasselbe, wer da vor dem Mauerfall Arbeit hatte und danach noch, war zufrieden damit.
rDASSELBE2AICH1WESTEN1BBEREICH1A*ARBEITEN2
l$INDEX1
m[MG]ichwest
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Im Westen ist es auch dasselbe, wer da vor dem Mauerfall Arbeit hatte und danach noch, war zufrieden damit.
rICH1*DURCH1AGUT1ICH1
l
m[MG]gut
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn nicht, dann denken sie auch, es sei besser, man hätte die Mauer zurück.
rAB5*ARBEITEN1*$WORTTEIL-LOS3ICH1DENKEN1BBESSER2*ZURÜCK2*
l
marbeitslosbesserzurück
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei den Gehörlosen in der Slowakei ist das folgendermaßen:
rICH1GEBÄRDEN1A*SLOWAKEI2^*VERGANGENHEIT1^*
l$INDEX1*
mbratislava
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fragte ihn, ob er sich mit mir fotografieren lassen könnte.
rICH1$INDEX1ICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Er verstand mich nicht so recht, ich musste ihm das durch vereinfachte Gesten mitteilen.
rFOTO1ICH2FOTO1*ICH1GEBÄRDEN1A$INDEX1GUT3*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Er konnte nicht gebärden, sich nur etwas mit Gesten verständigen.
rKANN2A*ABER1^*GEBÄRDEN1A*
lICH1
mab{er}erst
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das hat mich stark beeinflusst.
rICH1SCHON3*SPORT1*BEEINFLUSSEN1*
l
m[MG]einfluss mehr
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich dann nach Berlin geflüchtet war, gab es nicht nur Sport, sondern ich konnte mich auch kulturell bei den Gehörlosen engagieren.
rICH1*FLUCHT1ABERLIN1A*ICH1KOMMEN1ICH1SPORT1*
l
mberlinichsport sport
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Als ich dann nach Berlin geflüchtet war, gab es nicht nur Sport, sondern ich konnte mich auch kulturell bei den Gehörlosen engagieren.
rBERLIN1A*ICH1KOMMEN1ICH1SPORT1*TEIL1A*KULTUR1A*
l
mberlinichsport sportkultur
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nun weiß ich mehr über die Kultur.
rHEUTE3*ICH1WISSEN2BKULTUR1A*MEHR1
l
mheutekulturmehr
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das sind die Unterschiede zwischen da und hier.
rANDERS1*ANDERS1*ICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Jetzt komme ich sogar dazu, mehr Kulturelles zu erleben als mit Sport, denn ich werde ja langsam zu alt dafür.
rKULTUR1A*WAHRNEHMUNG1*SPORT1*ICH1ALT5B*SCHON1APHASE1C^*
l
mkultursport[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Beim Fußball, wo alle gut spielten, war ich regelmäßig nur als Ersatzspieler dabei und ertrug es.
rICH1FUSSBALL1A*SEHR6*MANNSCHAFT1*
l
mfuß{ball}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn es dort doch nicht klappen wird, dann wird Kanada, Südkorea oder Ungarn übernehmen und dort würde mein Onkel das organisieren.
rKOREA1*$LIST1:3of3dSEELE4^*ICH1ONKEL1AORGANISIEREN2A$INDEX1
l
mungarnonkel
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Beim Fußball, wo alle gut spielten, war ich regelmäßig nur als Ersatzspieler dabei und ertrug es.
rFUSSBALL1A*SEHR6*MANNSCHAFT1*ICH1ERSATZ2*BESCHEIDEN1B*ICH1*
l
mfuß{ball}[MG]ersatzbescheid
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   (Damals wurden die Auswärtsspiele ja gefördert, nur deswegen war ich regelmäßig dabei.)
rZUSCHUSS1*AUSWÄRTS1^*FREI-KOSTENLOS1*ICH1SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN1BEGAL3ICH1^
l
mfreiegal
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Heute gibt es viele starke Spieler in einer Mannschaft. Aber die sind dann nicht bereit, als Ersatzspieler auf der Bank zu sitzen. Dann gehen sie einfach.
rSEHR6*ICH1ERSATZ2*AUFZÄHLEN1C*DANKE1
l$INDEX1MANNSCHAFT1*
mersatznein danke
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Auch wenn ich ein guter Fußballspieler bin, muss ich die anderen Teamkollegen unterstützen und motivieren. Das ist gut für die Mannschaft.
rICH1SEHR6MUSS1*
lICH1
mmuss
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Auch wenn ich ein guter Fußballspieler bin, muss ich die anderen Teamkollegen unterstützen und motivieren. Das ist gut für die Mannschaft.
rICH1SEHR6MUSS1*WARM1A*VERHÄLTNIS1*
lICH1
mmusswarm
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Bei Comet sind sichtbar 80% aller Spieler Ausländer und wenige deutsch.
rIN1$NAME-COMET1ICH1SEHEN1*SPIELEN2*BEREICH1A*
l
mcometspieler
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich schämte mich sehr für die Slowakei.
rICH1SELBST1A*SLOWAKEI2SCHAM4
l
mslowakei
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wann ist es denn endlich vorbei. Ich könnt mal eine Pause brauchen, ich hab ganz schön Hunger. So lange kann ich auch nicht sitzen.
rPAUSE1HUNGER3*PAUSE1ICH1LANG-ZEIT1ASITZEN1A*KANN1*
l$PROD
mpausehungerpauselang[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich?
rICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nach Sousse, südlich davon liegt (()).
rICH1$INDEX1$ALPHA-SK:SUNTEN5*
l
msousse
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Vieles war dort geschlossen.
rGESCHLOSSEN1ICH1KEIN8*NEIN1B
l
mzu[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dieser gehörlose Inhaber hatte mich bei sich eingeladen, da war auch sein gehörloser Bruder.
r$INDEX1GESCHÄFT-ORT1*
lICH1TAUB-GEHÖRLOS1A
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Draußen kann man nichts essen.
r$PRODICH1KANN1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Am Sonntag fliegst du los, ich am Montag nach Italien, nach Venedig.
r$INDEX1SONNTAG1A*LOS-START3*ICH1DANACH2AMONTAG1A*LOS-START3*
l
msonntagmontag
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Am Sonntag fliegst du los, ich am Montag nach Italien, nach Venedig.
rDANACH2AMONTAG1A*LOS-START3*ICH1ITALIEN1VENEDIG1DORTHIN-GEHEN1
l
mmontagvenedig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ach, da war ich schon sechsmal, in Venedig.
r$ORAL^ICH1MAL3*RUDERN1^*MAL3*
l
mvenedigsechsmalvenedigsechsmal
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fliege dagegen zum ersten Mal dorthin.
rICH1NULL6A*ERSTES-MAL1*DORTHIN-GEHEN1
l
mnullerstenmal
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich bin mit Auto oder mit dem Zug dorthin gefahren.
rAUTO-FAHREN2*AUCH1AGEWESEN1ICH1ZUG1D
l
mautoauchgewesenzug
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich habe auch Rom gesehen.
rAUCH1AICH1ERBLICKEN1
l
mauchrom
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Vor Kurzem war ich im Flughafen Schönefeld.
rVOR-KURZEM1*ICH1FLUGHAFEN2SCHÖN3BUMMELN1*
l
mflughafenschön{efeld}
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn ich was günstiges finde, dann geh ich damit dahin.
rGÜNSTIG1ICH1DORTHIN-GEHEN2*ICH1
l
mbillig[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn ich was günstiges finde, dann geh ich damit dahin.
rGÜNSTIG1ICH1DORTHIN-GEHEN2*ICH1
l
mbillig[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dann bin ich wie du.
r$GEST-OFF^ICH1DU1*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich reise meistens im Mai und im September oder Oktober.
rICH1IMMER5ICH1MAI5A*
l
mimmermai mai
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich reise meistens im Mai und im September oder Oktober.
rICH1IMMER5ICH1MAI5A*SEPTEMBER3*OKTOBER16
l
mimmermai maiseptemberoktober
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber für später werde ich in den Monaten Juli und August lieber zu Hause bleiben.
rSPÄTER9A*ICH1ZURÜCK1A^*
lRICHTUNG3^RICHTUNG3^
m[MG]ichjuliaugustzu hause
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, als ich arbeitslos war, hatte ich zuhause im Internet ein Angebot gefunden, eine Flugreise nach Dubai mit Übernachtung in einem 5 Sterne-Hotel.
rICH1VERGANGENHEIT1ARBEITEN4*$WORTTEIL-LOS3
lGEWESEN1
marbeitslos
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, als ich arbeitslos war, hatte ich zuhause im Internet ein Angebot gefunden, eine Flugreise nach Dubai mit Übernachtung in einem 5 Sterne-Hotel.
r$INDEX1$ALPHA1:D$INDEX1ICH1$INDEX1FLUGZEUG1HOTEL9*
l
mdubaiflugzeughotel
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich staunte und wartete auf meine Frau.
rICH1$INDEX1
lWARTEN1B*AUF-PERSON1*
mwarteauf
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war ja recht schnell dran.
rICH1KLICKEN1$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber ich musste sie erst fragen.
rFRAGE1*
lICH1$GEST-OFF^*
mmussfragen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ach schlimm!
rICH1SCHLIMM3B*
l
machschlimm
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich kam nach dem Feierabend nach Hause.
rICH1ARBEITEN2*FEIERABEND1ZURÜCK2^*
l
marbeitenfeierabendnach hause
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe Kaffee gekocht, es war ja 4 Uhr, und habe den Fernseher eingeschaltet.
rICH1REGELMÄSSIG2*KAFFEE2A*KOCHEN2C*
l
michimmerkaffeekochen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich hatte das Gefühl, die Welt ist nicht mehr in Ordnung.
r$GEST^ICH1GEFÜHL4A*WELT2*IST1*
l
michfühlweltist nicht
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Klar, ich war geschockt.
rICH1KLAR1A*SCHOCK2A*
l
michklar[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe mich auch bei Anderen gemeldet und sie sagten, es ist sehr schlimm.
rABER1ICH1AUCH3A*BESCHEID1A^*DANN7*
l
maberauchgleich meld
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe immer zwischen 4 und 5 Uhr angefangen und um 9 oder 10 Uhr hatte ich Feierabend.
rZIEL2^IMMER3ICH1$NUM-EINER1A:4$NUM-EINER1A:5*BIS1*
l
mimmervier uhrfünf uhrbis um zehn
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Stimmt, ich weiß noch, wie das Wetter war, es war sehr bewölkt und drückend.
rICH1WISSEN2AWETTER2$INDEX1
l$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^$INDEX1
michweißwetter
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Habe ich nicht gesehen.
rSEHEN1ICH1$GEST-OFF^*
l
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Oder andere waren krank oder im Urlaub. Diejenigen empfanden tiefes Glück, weil sie deshalb noch am Leben sind.
r$GEST^GOTT-SEI-DANK1*ERLEICHTERT2ICH1LEBEN1ANOCH4B*
l
m[MG][MG][MG]ichlebenoch
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Da war ich vormittags zu Hause und habe es gesehen.
rVORMITTAG1ICH1*ZUHAUSE2*ICH1FERNBEDIENUNG1*ZUSCHAUEN2*$GEST^
l
mvormit{tag}zu hause[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Danach bin ich zum Frauenkreis der Kirche gegangen.
r$GEST^$INDEX1ICH1DORTHIN-GEHEN1^FRAU4A*KREIS1A*
l
mzufrauenkreis
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe gesehen, wie alle lustig gestimmt waren und viel geplaudert haben.
rICH1$INDEX1ALLE1BGEBÄRDEN4*
l
malle[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Willst du oder soll ich, egal mach du.
rICH1DU1ICH2$GEST-ABWINKEN1^*
l
mduich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   An diesem Abend war ich so kaputt, dass ich schon früh im Bett war.
rICH1ABEND2*FRÜH2*SCHLAFEN2A*
l
mabendfrühschlafen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe überlegt, womit ich jetzt anfangen soll.
rICH2ANFANG1AMACHEN3*ICH1SOLL1$GEST^
l
manfangmachenwas soll
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Der Mauerfall war an einem Freitag, glaube ich.
rWAR1
lFREITAG1AACHTUNG1GLAUBEN2B*ICH1FREITAG1A
mfreitagglaubwar
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Bei mir war es beim Mauerfall so, ich musste da auch früh aufstehen, um 5 Uhr, und zur Arbeit gehen.
rICH1MAUERFALL2ICH1ARBEITEN1*
l
michmauerfallichauch arb{eit}
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Bei mir war es beim Mauerfall so, ich musste da auch früh aufstehen, um 5 Uhr, und zur Arbeit gehen.
rICH1MAUERFALL2ICH1ARBEITEN1*FRÜH2*AUFSTEHEN1
l
michmauerfallichauch arb{eit}frühauf{stehen}
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Es standen viele herum und eine Person vor mir hat geweint und wurde von einer anderen Person getröstet.
rICH2SITZEN5SEHEN-AUF2*ICH1STREICHELN1B^$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^SPRECHEN1A*
l
msitz[MG]komm komm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   „Aha, die Mauer is gefallen“, meinte ich, ich zuckte mit den Schultern, denn ich verstand es nicht richtig. Ich fragte: „Und dann?“
rMAUERFALL2$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^ICH1VERSTEHEN-NICHT1*MAUERFALL2$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^
l
m[MG]mauerfall
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich muss immer noch dran denken, dass es ohne Blutvergießen war.
rICH1NOCH4BERINNERUNG3BOHNE1
l
mnocherinnernohne
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Einmal, mit einer Gehörlosengruppe, haben wir uns an den Händen gefasst, sie geschüttelt, und ich habe gesagt:
rEINMAL1AICH1$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1A*GRUPPE1B*
l
meinmalgehörlosgruppe
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   „Ich habe euch nicht vergessen. Die Wiedereinigung war ohne Blutvergießen. Das ist toll!“
rICH1IHR-PLURAL1A*VERGESSEN1*$GEST-OFF^
l
mich habeeuchnicht vergessen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe es ja später erfahren und weiß auch nicht, ob es wahr ist oder nicht.
rDIESE-ZEIT1*ICH1DIESE-ZEIT1*SPÄTER9B*ERFAHREN1A*
l
mspäterfahren
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich dachte, das war schon früher. 1962 hat Adenauer doch schon Ausländer zum Arbeiten hierhergeholt.
rDENKEN1BICH1*STIMMT1AICH1DENKEN1BSCHON4FRÜHER1*
l
mda{chte}stimmtichda{chte}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   1977 nahm ich zum ersten Mal an den Deaflympics teil.
rICH1SELBST1ADEAF-ASL1KETTE1^*
l
michselbstdeaflympics
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   1977 nahm ich zum ersten Mal an den Deaflympics teil.
rDA1*ICH2ERSTENS1B*ICH1$NUM-DOPPEL1B:7d*
l
msiebenundsiebzig
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich machte zuerst den 400-Meter-Lauf, dann den 800-Meter-Lauf.
r$INDEX1ANFANG1A*ERSTENS1B*ICH1$INDEX1MIT1A*$NUM-HUNDERTER1:4
l
manfangerstmitvierhundert
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Zwischen fünf und sieben Jahren habe ich langsam die Gebärdensprache erlernt.
rVORHER4DASSELBE2AICH1ANFANG1A*INDEX1$NUM-EINER1A:5
l$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*
mwasanfangfünffünf
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich habe meistens gebärdet, ungern gesprochen.
rMEISTENS1BGEBÄRDEN1A*SPRECHEN5AICH1
l
mmeistens[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Die Lehrer haben die ganze Zeit nur gesprochen und die orale Methode angewendet.
rLEHRER2*ORAL1*ICH1IN1SCHULE3*ORAL1*
l
mlehreroralschuleoral
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich saß nur da und habe genickt.
rICH1$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Es war eine harte Zeit.
rPHASE1D^*ZEIT7C*HART1A*ICH1PHASE1D^*
l
mbiszeithart
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Wieder machte ich bei Leichtathletik mit und habe zweimal Bronze geholt.
rICH1SELBST1A*LEICHTATHLETIK1MIT2
l
mleichtathletikmitmachen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bis zum Abschluss bin ich dort geblieben.
rBIS1*$INDEX1ABSCHLUSS1ICH1WEG-FORT1^
l
mbisabschluss
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Dann wurde ich ein Spitzensportler.
rVIEL1A*SPITZ1BSPORT1ICH1SPITZ1BSPORT1*
l
mvielspitzensportlerspitz{en}sport
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Daran habe ich leider nicht teilgenommen, weil die Wasserballmannschaft nicht angemeldet war.
rICH1NICHT3B*DABEI1A*WEIL1
l
mnichtdabeiweil
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Durch meinen Umzug von Karlsruhe nach Berlin wurden mir die Unterschiede in der Gebärdensprache erst deutlich.
rWIE3AICH1UMZIEHEN2*BERLIN1B*UMZIEHEN2*
l
mwieberlin
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Durch meinen Umzug von Karlsruhe nach Berlin wurden mir die Unterschiede in der Gebärdensprache erst deutlich.
rUMZIEHEN2*BERLIN1B*UMZIEHEN2*GEBÄRDEN1ABEIDE1*
lICH1$INDEX1*
mberlinkarlsruhe
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Zum Beispiel kannte ich aus Karlsruhe nur eine einzige Gebärden für alle Wochentage.
r$PMS*ICH1$INDEX1*GEBÄRDEN1A*MONTAG1A*
l
mbeispielmontag
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Zum Beispiel kannte ich aus Karlsruhe nur eine einzige Gebärden für alle Wochentage.
r$INDEX1$INDEX1SAGEN1ICH1MONTAG4A*DIENSTAG7*MITTWOCH6*
l
mdienstagmittwochmontagdienstagmittwoch
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   In Berlin dagegen gibt es für jeden Tag eine eigene Gebärde.
rMITTWOCH1*DONNERSTAG5C*FREITAG1AICH1ACH-SO1DIESE1B
l
mmittwochdonnerstagfreitag
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mir gegenüber verhielten sich Berliner auch großmäulig.
rUND-DANN2GEBÄRDEN1AGROSSMAUL1ICH1GEBÄRDEN1A*
l
mund[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mir erzählt einer z.B., dass er 5000 Mark verdient hat.
rICH1SEHR6$GEST^$GEST-ABWINKEN1^*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich war darüber verwundert und beeindruckt.
rICH1STOPP1^SEHR7^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Er prahlte damit rum.
rICH2$GEST-OFF^ICH1$GEST-OFF^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Dann verstand ich, dass es nicht pro Monat war.
r$GEST^NICHT3AMONAT1ICH1$GEST-NM^
l
m[MG]nichtmonat
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das empfand ich schon als großmäulig.
rGROSSMAUL1GEBÄRDEN1A*ICH1SEHR6ABLAUF2^*$GEST-OFF^
l
m[MG][MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   In Berlin habe ich mehr Gebärden gelernt, sie verinnerlicht und mich immer weiter verbessert.
rBERLIN1B*HIER1*ICH1MEHR1*VERINNERLICHEN1GEBÄRDEN1A*
l
mberlinmehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   In Berlin habe ich mehr Gebärden gelernt, sie verinnerlicht und mich immer weiter verbessert.
rVERINNERLICHEN1GEBÄRDEN1A*NEHMEN1A^*ICH1PERFEKT2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   In Berlin wollte ich meine Familie gründen.
rICH1IN1*BERLIN1B*FAMILIE3
l
minberlin
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Als sie klein waren, machten wir viele Ausflüge.
rFRÜHER1*KLEIN3*ICH1LASSEN1^ALLE1BREISE1B
l
mfrüherkleinoft
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich wäre besser mit ihnen zusammen geblieben anstatt sie immer abzugeben.
rLIEBER1*BLEIBEN2*ZUSAMMEN1A*ICH1WERFEN1^*
l
mlieberbleiben
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bereue es, dass sie nicht mehr bei mir waren.
r$PRODICH1SELBST1A*BEREUEN1
l
michselbst[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Und ich konzentriere mich hier in Berlin viel auf den Sport.
rUND2A*AUSSEN1A^*ICH1MEIN1*MEHR1*SPORT1
l
mundmehrsport
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Momentan fahre ich viel Rennrad.
rICH1KONZENTRIEREN1*BALD2MEHR1*
l
mjetzt[MG]mehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich war in Melbourne/
rICH1IN1MELBOURNE1*
l
michinmelbourne
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich konzentriere mich auf den Sport und bin noch sehr aktiv.
rMEHR1*TRAINING1MOMENT4ICH1BALD2^*NOCH4BAKTIV2
l
mmehrtrainingmomentnochaktiv
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Jedoch haben wir es geschafft, den Europameister-Titel zu holen.
rICH2SCHAFFEN1AICH1GOLD-MEDAILLE1EUROPA1BMEISTER4B
l
mschaffengoldeuropameister
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Gleichzeitig war ich auch Fachwart von der Deutschen Sportabteilung Wasserball.
r$WORTTEIL-WART1FÜR1WASSERBALL1ICH1ARBEITEN2$INDEX1AUCH3A*
l
mfürwasserballarbeitenauch
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bin auch stolz darauf.
rGEHÖREN1^*$GEST^STOLZ1ICH1$GEST^
l
mmichstolz
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Sie waren sich sicher, dass sie Gold holen würden.
rSICHER2GOLD-MEDAILLE1*HOLEN1AICH1$GEST^
l
msichergoldholen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Danach habe ich mit dem Sport aufgehört.
r$INDEX1*SPORT1ICH1ENDE3SCHLUSS1
l
msport[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei der Teilnahme in Taipeh war ich 54 Jahre alt.
rLETZTE5ICH1IN1*TAIPEH1*DABEI1A*
l
mwar intaipehdabei
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei der Teilnahme in Taipeh war ich 54 Jahre alt.
rICH2WAR1IN1*ICH1SELBST1A*$NUM-EINER1B:10*$INDEX1*
l
mwarimselbst
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bin aber noch aktiv im sportlichen Bereich.
rUND-DANN2UND-DANN1ICH1JETZT1*NOCH5*AKTIV2
l
mund dannjetztnochaktiv
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bin hier in Berlin der zweite Vorsitzende des Gehörlosen-Sportverbandes Berlin-Brandenburg.
rUND2A*ICH1IN1*BERLIN1B*MACHEN2*
l
mundberlinmachen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Für den Verband arbeite ich weiterhin.
rICH1$INDEX1MACHEN2*WEITER1A
l
mmachenweiter
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Momentan vertrete ich den ersten Vorsitzenden, der gerade im Krankenhaus liegt.
rKRANK1*KRANKENHAUS1AFERN1^*ICH1WEITER1A*MIT2$GEST^
l
mkrankenhausweiter
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich organisiere auch das Deutsche Gehörlosen-Sportfest im nächsten Jahr, 2012, in Berlin.
r$LIST1:2of2dNÄCHSTE1*ICH1AUCH3A*ORGANISIEREN2AFÜR1
l$NUM-ORD1:2d
mzweitenächstichauchorganisierenfür
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich organisiere auch das Deutsche Gehörlosen-Sportfest im nächsten Jahr, 2012, in Berlin.
r$NUM-TIPPEN1:2IN1BERLIN1AICH1ORGANISIEREN2A
l
minberlin[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bin der Organisationschef.
rICH1CHEF4*ORGANISIEREN2ACHEF4
l
morganisierenchef
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Damals war ich beim Fußball-Verein Comet.
rFRÜHER1*$NAME-COMET1FUSSBALL2ICH1
l
mfrühercometfußball
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei meinem ersten Gehörlosen-Sportfest, war ich bei der Leichtathletik und beim Wasserball dabei.
rICH1LETZTE5TAUB-GEHÖRLOS1ASPORT1*
l
msportfest
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei meinem ersten Gehörlosen-Sportfest, war ich bei der Leichtathletik und beim Wasserball dabei.
rTAUB-GEHÖRLOS1ASPORT1*FREI2^*ICH1ANFANG1A^*ICH1NEU1A
l
msportfestvonneu
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei meinem ersten Gehörlosen-Sportfest, war ich bei der Leichtathletik und beim Wasserball dabei.
rFREI2^*ICH1ANFANG1A^*ICH1NEU1AEINTRETEN1A*LEICHTATHLETIK1
l
mvonneuleichtathletik
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Puh – da muss ich überlegen. Das ist eine gute Frage.
rMASS5A^*ICH1FRAGE1*GUT1FRAGE1
l
mfragegutfrage
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mit der Wasserballmannschaft hatte ich ziemlich viel Erfolg.
rERFOLG2*REICH4HOLEN1A^*ICH1SELBST1A*VIEL1A*HOLEN1A*
l
merfolgreich[MG]selbstvielgeholt
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mit Leichtathletik war ich ebenso erfolgreich.
rVERGANGENHEIT1^*LEICHTATHLETIK1HOLEN1AICH1$NUM-EINER1A:2WECHSELN3B*
l
mauchleichtathletikzwei
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das wurde dann weniger.
rAUFLÖSUNG1ANICHT-MEHR1A*ICH1$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich fragte einige, ob sie beim Sport mitmachen wollen.
rICH1MEISTENS3*ICH1FRAGE1
l
mmeistfrage
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich fragte einige, ob sie beim Sport mitmachen wollen.
rICH1MEISTENS3*ICH1FRAGE1ICH1GERN1
l
mmeistfrage
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich fragte einige, ob sie beim Sport mitmachen wollen.
rMEISTENS3*ICH1FRAGE1ICH1GERN1KOMMEN-AUFFORDERN1SPORT1*
l
mmeistfragesport
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Sie meinten aber oft, dass sie keine Zeit haben.
r$GEST-NM^ICH1ZEIT1
l
michkeine zeit
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Damals hatte ich keine Zeit für andere Dinge. Da war Sport der Lebensmittelpunkt.
rFRÜHER1*ICH1ZEIT1*SPORT1*ZEIT1
l
mfrüher
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Damals hatte ich keine Zeit für andere Dinge. Da war Sport der Lebensmittelpunkt.
rKEIN1*ZEIT1LASSEN1*ICH1DENKEN1BINTENSIV1ASPORT1
l
mkeine zeitsport
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Damals hatte ich keine Zeit für andere Dinge. Da war Sport der Lebensmittelpunkt.
rDENKEN1BINTENSIV1ASPORT1ICH1BIS-HEUTE2*SPORT1*INTENSIV1A*
l
msportsportsport sport
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das war damals in der Zeit als ich nach Berlin gezogen bin.
rZEIT7C*WAR1DIESE2ICH1UMZIEHEN2*
l
mzeitwarberlin
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ja, ich werde als Zuschauer kommen.
rICH1MIT2*ZUSCHAUEN1ICH1
l
michmitzuschauer
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ja, ich werde als Zuschauer kommen.
rICH1MIT2*ZUSCHAUEN1ICH1
l
michmitzuschauer
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich habe schon fast 95% der Sportanlagen reserviert.
r$GEST^NÄCHSTE1ICH1SCHON1BZUSAMMEN2C*$NUM-EINER1A:5
l
malsonächsteschonzusammenfünfundneunzig
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mehr möchte ich noch nicht dazu sagen.
rICH1SAGEN1NICHT3B
l
msagenicht
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bisher lief bei der Organisation und mit den Mitarbeitern dieser Veranstaltung alles gut.
rICH1BIS-JETZT1SCHON1A*ORGANISIEREN2A
l
mbisschon[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich denke, das nächste Mal wird viel Positives bringen.
rICH1DENKEN1BNÄCHSTE1MEHR1*
l
mdenkenächste malmehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich hatte damals im Osten schon Interesse an der Nachwuchsförderung.
rDARUM1*ICH1SCHON1A*ICH2OSTEN1B
l
mdarumaber ichschonost
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich hatte damals im Osten schon Interesse an der Nachwuchsförderung.
rBEREICH1AICH2INTERESSE1BICH1
l
minteressant
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Vor dem Mauerfall hatte ich wenige Kontakte zum Nachwuchs.
rDURCH2AFRÜHER1*MAUER3ICH1$PROD
l
mdurchfrühermauer
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Da habe ich viel Nachwuchs herangeholt.
rICH1VIEL1A*ICH2PRODUZIEREN1B^
l
mnachwuchs
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das letzte Gebärdensprachfestival fand ja in Berlin statt.
rICH1GEBÄRDEN1EFESTIVAL2BGEBÄRDEN1E
l
mgebärdensprachfestivalgebärdenfestival
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich war so etwas wie sein Ziehvater.
r$INDEX1*ICH1ANFÜHRUNGSZEICHEN1ERZIEHUNG2A^*VATER1
l
mziehvater
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das Gebärdensprachfestival in Berlin war sehr schön.
rICH1BERLIN1B*IN1*FESTIVAL2A*
l
mberlinfestival
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich war so etwas wie sein Ziehvater.
rERZIEHUNG2A^*VATER1$INDEX1*ICH1
l
mziehvater
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Er hat viele Jugendliche geholt.
rICH1HOLEN1A*$INDEX1*$INDEX1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Als Single hätte ich mitgemacht und die Einladung angenommen.
rWIE8WENN1ASOLO2*ICH1DORTHIN-GEHEN2*EINLADEN2^
l
mwiewennsolo[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Eigentlich sollte ich im letzten Jahr dabei sein aber ich hatte keine Zeit.
rSOLL1EBEN-ZEIT1^*$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:1ICH1AUSSEN2^EIGEN1ANICHT1
l
msollein jahreigen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Deshalb habe ich mich immer für Wasserball engagiert – leider erfolglos.
rDESHALB1DIESE2*ICH1MEIN1*WASSERBALL2ICH1*
l
mdeshalbwasserball
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das war schon ein Problem, welches ich auch weitergegeben habe.
r$INDEX1PROBLEM1$INDEX1*ICH1SCHON1BICH2BESCHEID1A*
l
mproblemschon
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Und die Goldene Hand/ Ach nein, da verwechsle ich gerade etwas.
rHAND2*UND2A*SAGEN1ICH1WECHSELN3BACHTUNG1A^*
l
mhand
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Die sechs Kulturtage-Pokale haben nur Männer bekommen, kein Einziger davon ging an eine Frau.
rNUR2AMANNSCHAFT1^*BART-SPITZ2^*ICH1$GEST^FEHLEN1A*FRAU4A*
l
mnurallemänner[MG]fehltfrau
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich gehe lieber raus und bin draußen unterwegs.
rICH2DRAUSSEN1ICH1ACHTUNG1A^*$GEST^MEHR1*
l
mdraußen[MG]mehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ja, bei mir ist das auch so.
rICH1DASSELBE2A
l
mauchselbe
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ach übrigens, ich bin ein ganz treuer Mitarbeiter bei meiner Firma.
rUND2A*AUCH3A*ICH1ARBEITEN2ICH1TREU1*
l
mundaucharbeitentreu
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ach übrigens, ich bin ein ganz treuer Mitarbeiter bei meiner Firma.
rAUCH3A*ICH1ARBEITEN2ICH1TREU1*ARBEITEN2*BEI1A*
l
maucharbeitentreuarbeitenbei
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mein ältester Sohn möchte nicht mit.
rICH1$NUM-EINER1A:1dGROSS5AWOLLEN5*
l
meingroß
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich arbeite schon seit 32 Jahren.
r$NUM-ZEHNER2A:3d*JAHR1A*DESHALB1*ICH1ARBEITEN2ICH1
l
mjahrdeshalbarbeiten
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich arbeite schon seit 32 Jahren.
rDESHALB1*ICH1ARBEITEN2ICH1
l
mdeshalbarbeiten
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich fühle mich wohl in dem Betrieb und bin nur selten krank geschrieben.
rWOHL1*ICH1KRANK1*SCHREIBEN1A*$GEST-OFF^
l
mwohlkrankschreiben
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei einem Konflikt oder Streit meldet man sich dann krank.
rGEGEN3A^*MEINUNG1AGEGEN3A^*ICH1KRANKSCHREIBEN1B
l
mmeinungst{reit}krankgeschrieben
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Einmal haben wir unseren Sohn zu einer Veranstaltung mitgenommen.
rFRÜHER1*KURZ3AICH1MIT1AMITBRINGEN2*
l
mfrüherkurzkommmit
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Nach zwei Stunden wurde er nervös, wir mussten dann nach Hause fahren.
rSTUNDE2B*TOBEN1B*ICH1FORT1*
l
mzwei stunden[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich konnte also nicht weiter dabei sein.
rICH1NICHT-MEHR1BDABEI1A$GEST-OFF^
l
mnichtdabei
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Wichtig ist, dass man auf sich selbst achtet. Was die anderen sagen, sollte einem egal sein.
rMEIN1*EINSICHT1A*NECKEN1^*ICH1WARTEN1B^$GEST-OFF^*ABLEHNEN2*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich habe erfahren, dass das Jugendfestival viele Zusagen hat und dort alle gebärden werden.
rJUNG2FESTIVAL2A*$INDEX1*ICH1ERFAHREN1AVIEL1A*KOMMEN1^*
l
mjugendfestival[MG]vielzusage
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bleibe zu Hause.
rICH1WIE-FRAGE-VERGLEICH1ICH2$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*
l
mzu hause
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bleibe zu Hause.
rWIE-FRAGE-VERGLEICH1ICH2$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*ICH1WECHSELN3A*
l
mzu hause
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Oft wird sie gefragt, wo ihr armer Mann ist, wenn ich aufpasse.
rARMER1*EHEMANN1$GEST^ICH1AUFPASSEN1B*ARMER1$GEST^
l
m[MG]mannaufpassen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Doch sie hat es verdient, ihren Spaß zu haben.
rICH1MEHR1*FRAU1A$INDEX1*
l
mmehrfrau
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Sie kennt dort auch mehr Leute.
rICH1$INDEX1*MEHR1*KENNEN1A
l
mmehrkennen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich kenne eher nur die Hälfte davon.
rICH1HALB1A$GEST-OFF^*
l
mhalb
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Man kann ja nicht alle kennen, oder?
rICH1ALLE1A*MUSS1*KANN1*
l
mallemuss[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ja, ich könnte auch alleine dorthin gehen.
rKOMMEN1ICH1ALLEIN1A*DORTHIN-GEHEN2*$GEST^
l
mallein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Vor einem Jahr bin ich zum Zahnarzt gegangen.
rICH1WAR1*ICH1*$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:1*
l
mwarvorm jahr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Vor einem Jahr bin ich zum Zahnarzt gegangen.
rZU9ZAHNARZT2*HIN1^ICH1$GEST-OFF^
l
mzuzahnarzt[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich ging nach Hause und merkte dort, dass meine Scheckkarte verschwunden war.
rSPÄTER5*ICH2$GEST-ABWINKEN1^ICH1ZUHAUSE1A^ICH1*WISSEN2A*
l
mnach hause[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe keine Ahnung.
rICH1ALLE2C^*ICH2KEIN3*
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte das aber noch nicht.
rICH1$NUM-EINER1A:1ICH2
l
m[MG]einmal
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Heute ist das besser, das wird über den Computer direkt dort hingeschickt. Die sehen das dann, und wenn ich komme, ist alles organisiert, weil das per Computer dort hingeschickt wurde.
rCOMPUTER2ÜBERWEISUNG1C*DURCHSUCHEN2*ICH1KOMMEN1*$INDEX1*HABEN-EXISTIEREN1*
l
m[MG]komme[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich aber schon. Er war blitzschnell da, das wäre ohne Computer nicht so gelaufen.
rICH1SELBST1ASOFORT1BDORTHIN-GEHEN1*
l
mselbst erlebtsofort
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann habe ich an die Feuerwehr gefaxt.
rICH2$GEST-OFF^*RUFEN1A*ICH1SCHREIBEN1A*FEUERWEHR1*SCHREIBEN1A*
l
mruftfeuerwehr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Das hat mich sehr unruhig gemacht.
rKEIN5A*ANTWORT1*ICH1UNRUHE1*
l
mkeinunruhigung
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann ging ich sofort zu meiner Nachbarin, eine junge Frau, und habe sie um Hilfe gebeten.
rLOS-START2*ICH1*SCHNELL1A^*ICH1GEHEN2A*MEIN1*NACHBAR1*
l
michsofortgehenmeinnachbar
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war so wütend, weil sie die Schuld auf andere Kollegen schoben.
rSCHULD2*ICH1*$INDEX1ICH1$INDEX1$GEST-OFF^*ICH2*
l
mschuldschuldich habewarten auf
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Später war ich zufällig im Feuerwehrmuseum in Tegel, was sehr interessant war.
rZUFALL4*ICH1HAUPT1C^DORT1ICH1
l
mzufall[MG]da
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Später war ich zufällig im Feuerwehrmuseum in Tegel, was sehr interessant war.
rICH1HAUPT1C^DORT1ICH1MUSEUM1$INDEX1FEUERWEHR1*
l
m[MG]damuseum museumfeuerwehr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort kam mir die Geschichte mit meinem Mann in den Sinn, sodass ich einem Mitarbeiter von meinem Erlebnis mit der Feuerwehr erzählte.
r$INDEX1*SAGEN1ICH1ICH2SAGEN4*AUF-PERSON1*
l
msagen
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte einen ärgerlichen Vorfall mit meinem Mann, der mittlerweile verstorben ist, bei dem die Feuerwehr erst sehr spät kam.
rICH1PERSON1ICH1^ÄRGERN-SICH2
l
mpersonhabeärger
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Mein Mann hatte zu der Zeit auch einen Herzinfarkt.
rICH1$GEST-OFF^*ICH1*MANN1*
l
mundmein mann
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wir waren ja auf der Straße.
rICH1GEHEN1B^*STRASSE1$GEST-BITTE1^*
l
mauf straße
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Mein Mann wurde in der letzten Minute gerettet und ich bin sofort hinterher ins Krankenhaus.
rMINUTE1*UND5*ICH2*ICH1SOFORT1BWEG-FORT1^*AUSSEN2^*
lSOFORT1B*
mminu{ten}undsofortkrankenhaus
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Als sie bemerkten, dass ich gehörlos bin, fehlten ihnen die Worte.
rICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX1*SCHRECK3^*
l
mgehörlos
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe sie doch nicht gehört!
rICH1HÖREN2NICHT1
l
michhörnicht
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er wurde in der letzten Minute gerettet. Wer weiß, was ohne mich passiert wäre.
rLETZTE2AMINUTE1*RETTUNG1ICH1OHNE1ICH1OHNE2*
l
mletztemin{uten}rettenohneichohne
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er wurde in der letzten Minute gerettet. Wer weiß, was ohne mich passiert wäre.
rRETTUNG1ICH1OHNE1ICH1OHNE2*$INDEX1$GEST-OFF^*
l
mrettenohneichohnemann[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Nach zwei Faxen kam keine Antwort, jetzt habe ich nur einen Entschuldigungsbrief von der Feuerwehr. Wie billig.
rBRIEF1AENTSCHULDIGUNG1*SCHÖN3ICH1SEHEN1BILLIG4$INDEX1
l
mbriefentschuld{igung}schönichsehebillig
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Nach dem Aussteigen auf halbem Weg zur Haustür wurde ihm schlecht und er hatte Schmerzen im Brustbereich.
rPASSIERT6ICH1WAS1AWOHIN1^*$PROD
l
mpassiertwasautofahren
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Als ich merkte, dass etwas nicht stimmte, brachte ich ihn schnell zu meiner Mutter.
rSCHRUMPFEN1A^*SCHRUMPFEN1A^*SCHNELL1A*ICH1SEHEN1*SCHLIMM3A*ICH1*
lZIEHEN2^*$INDEX1
mmachsch{nell}schlimmerschnell
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Mein Schwager sagt, dass er Glück hatte, dass keine Operation nötig war.
rICH1SCHWAGER2SAGEN1ICH1
l
mmeinschwagersagthat
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Mein Schwager sagt, dass er Glück hatte, dass keine Operation nötig war.
rICH1SCHWAGER2SAGEN1ICH1GLÜCK1MUSS1*OPERATION1A*
l
mmeinschwagersagthatglückmuss nichtoperation
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Um ein Haar hätte er operiert werden müssen, wenn wir etwas später angerufen hätten.
r$NUM-EINER1A:10MINUTE2*$NUM-TEEN3:5ICH1BESTIMMT2*OPERATION1A*BESTIMMT2*
l
mzehnminutefünfzehnbestimmtoperationbestimmt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe nur die Situation mit der Feuerwehr erlebt. Opfer von Diebstahl bin ich noch nie geworden, in meinem Haus ist auch noch nie eingebrochen worden.
rICH1NUR2A*FEUERWEHR1*DAS-IST-ALLES1
l
mnurfeuerwehr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe nur die Situation mit der Feuerwehr erlebt. Opfer von Diebstahl bin ich noch nie geworden, in meinem Haus ist auch noch nie eingebrochen worden.
rNUR2A*FEUERWEHR1*DAS-IST-ALLES1ICH1KLAUEN1*NIEMALS2BNIEMALS5*
l
mnurfeuerwehrklauenniemals
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe nur die Situation mit der Feuerwehr erlebt. Opfer von Diebstahl bin ich noch nie geworden, in meinem Haus ist auch noch nie eingebrochen worden.
rKLAUEN1*NIEMALS2BNIEMALS5*ICH1BEREICH1A*MEIN1*HAUS1A
l
mklauenniemalshaus
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Mir ist noch nie passiert, dass die Polizei kommen musste.
rPOLIZEI1AALLE2B^*NICHTS1AICH1
l
mpolizeiniemals
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Rente bekam ich ganz automatisch.
rICH1RENTE3ICH1$GEST-OFF^
l
mrente[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Rente bekam ich ganz automatisch.
rICH1RENTE3ICH1$GEST-OFF^$GEST^
l$INDEX1
mrente[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Rente bekam ich ganz automatisch.
rGELD1A*GEBEN1*AUTOMATISCH2C*ICH1
l
mgeldgebautomatisch
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Als ich 43 Jahre alt war, habe ich mit meiner Mutter einen Rentenantrag gemacht.
rICH1WAR1$NUM-EINER1A:3d$NUM-ZEHNER2A:4*
l
mwardreiundvierzig
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe früh mit der Arbeit aufgehört, weil der Arzt es so gesagt hat.
rARBEITEN2*ICH1NOCH1A*JUNG2ICH1
l
marbeitnochjung
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe früh mit der Arbeit aufgehört, weil der Arzt es so gesagt hat.
rICH1NOCH1A*JUNG2ICH1ARZT3*AUFHÖREN2AARBEITEN2*
l
mnochjungarztaufhörenarbeit
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe dann zu meiner Mutter gesagt, dass ich dem Mitarbeiter nicht glaube. Sie hätte geduldig gewartet, aber ich habe sie überredet mit mir hochzugehen.
rMAMA11*BESCHEID1A*$INDEX1ICH1GLAUBEN2ANICHT3AMIT1A*
l
mmamaglaubenichtmit
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe dann zu meiner Mutter gesagt, dass ich dem Mitarbeiter nicht glaube. Sie hätte geduldig gewartet, aber ich habe sie überredet mit mir hochzugehen.
rMIT1A*KOMMEN-AUFFORDERN1*MAMA11*ICH1MUTTER5*GEHORCHEN1BICH1
l
mmitkommmeinmutter[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe dann zu meiner Mutter gesagt, dass ich dem Mitarbeiter nicht glaube. Sie hätte geduldig gewartet, aber ich habe sie überredet mit mir hochzugehen.
rICH1MUTTER5*GEHORCHEN1BICH1$INDEX1ICH1$GEST^
l
mmeinmutter[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe dann zu meiner Mutter gesagt, dass ich dem Mitarbeiter nicht glaube. Sie hätte geduldig gewartet, aber ich habe sie überredet mit mir hochzugehen.
rGEHORCHEN1BICH1$INDEX1ICH1$GEST^$INDEX1GEHORCHEN1B
l
m[MG][MG]mama[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Am liebsten hätte ich mich bei seinem Chef beschwert.
r$GEST^ICH1AM-LIEBSTEN1DIREKTOR-$KANDIDAT-BER02^*DIREKTOR2
l
mam liebstendirektor
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Der Mann war verlegen und hat den Antrag genommen, alles schnell erledigt, weil ich es so verlangt habe und wenig Zeit hatte.
rFERTIG1ASCHNELL1AFERTIG1AICH1HOCH4AZEIT5B*GEHORCHEN1B*
l
mschnellfertighochzeit[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Nachbarin hat mir geholfen, während mein Mann bei der Arbeit war.
rICH1DURCH2A*MEIN1NACHBAR1
l
mdurchmeinnachbar
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Nachbarin ist dann mit mir zum Rathaus Charlottenburg gefahren, weil ich ein wichtiges Formular bekommen hatte.
rICH1MIT1A*WEIL1WICHTIG1*
l
michhelfenweilwichtig
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Nachbarin ist dann mit mir zum Rathaus Charlottenburg gefahren, weil ich ein wichtiges Formular bekommen hatte.
rHAUS1A*$INDEX1*$ALPHA1:C*ICH1GEHEN1A
l
mrathauscharlottenburg
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Aber meine Nachbarin verlangte trotzdem, dass ich noch drankommen muss.
rMUSS1HEUTE1FERTIG1A*ICH1$PRODSITZEN5*
l
mmussheutefertigsitz sitz
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Die Beamten haben sich da die ganze Zeit nur unterhalten und draußen im Warteraum war jemand, der schon über eine Stunde gewartet hatte.
rSCHON1A*STUNDE2B*WARTEN3*ICH1$NUM-NENNER1:2ICH1KURZ3A*
l$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*
mschonein stundezweite
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Die Beamten haben sich da die ganze Zeit nur unterhalten und draußen im Warteraum war jemand, der schon über eine Stunde gewartet hatte.
rWARTEN3*ICH1$NUM-NENNER1:2ICH1KURZ3A*LANG-ZEIT1ALANG-ZEIT4A*
l$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*
mzweitezu lang
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Nachbarin war so mutig.
rICH1NACHBAR1*MUT2^BESCHEID1A*
l
mmei{ne}nachb{ar}schaff
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hätte die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte, dass ich dafür eine Strafe bekommen würde.
rICH1WIE-FRAGE-VERGLEICH1*ICH1TÜR-AUF2*
l
maberwie
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hätte die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte, dass ich dafür eine Strafe bekommen würde.
rICH1WIE-FRAGE-VERGLEICH1*ICH1TÜR-AUF2*ICH1*ICH1
l
maberwie
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hätte die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte, dass ich dafür eine Strafe bekommen würde.
rICH1TÜR-AUF2*ICH1*ICH1TÜR-AUF2DENKEN1BTÜR-AUF2
l
mdenkenauf
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hätte die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte, dass ich dafür eine Strafe bekommen würde.
rDENKEN1BTÜR-AUF2STRAFE1B*ICH1KEINE-LUST1^ICH1$GEST-OFF^
l
mdenkenaufstrafe
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hätte die Tür nicht aufgemacht, weil ich dachte, dass ich dafür eine Strafe bekommen würde.
rSTRAFE1B*ICH1KEINE-LUST1^ICH1$GEST-OFF^
l
mstrafe
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Oder ich könnte sie nicht hören wenn einer sagt: „Kommen Sie rein.”
r$INDEX1BITTE2*REIN-HINEIN2*ICH1HÖREN2*$GEST^
l
mbittereinhört nicht
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Jetzt wo er nicht mehr lebt, gehe ich alleine hin.
r$INDEX1*STERBEN2ICH1SO1A*ALLEIN7
l
mgestorbensoallein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nehme Tabletten, wenn etwas nicht in Ordnung war, dann ging ich zum Arzt, weil mir schlecht wurde. Man sagte mir aber, ich soll sie weiter nehmen.
rTABLETTE4SAGEN1ORDNUNG1BICH1TABLETTE4ICH1ARZT1*
l
mtablettebis nichtordnungtablette
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nehme Tabletten, wenn etwas nicht in Ordnung war, dann ging ich zum Arzt, weil mir schlecht wurde. Man sagte mir aber, ich soll sie weiter nehmen.
rORDNUNG1BICH1TABLETTE4ICH1ARZT1*ICH1ARZT1*
l
mordnungtablettearzt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nehme Tabletten, wenn etwas nicht in Ordnung war, dann ging ich zum Arzt, weil mir schlecht wurde. Man sagte mir aber, ich soll sie weiter nehmen.
rTABLETTE4ICH1ARZT1*ICH1ARZT1*KOMMEN1*ICH1
l
mtablettearzt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nehme Tabletten, wenn etwas nicht in Ordnung war, dann ging ich zum Arzt, weil mir schlecht wurde. Man sagte mir aber, ich soll sie weiter nehmen.
rICH1ARZT1*KOMMEN1*ICH1TABLETTE4$GEST-ABWINKEN1^*WEITER1B*
l
marzttabletteweiter
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nehme Tabletten, wenn etwas nicht in Ordnung war, dann ging ich zum Arzt, weil mir schlecht wurde. Man sagte mir aber, ich soll sie weiter nehmen.
r$GEST-ABWINKEN1^*WEITER1B*ESSEN2^*ICH1SCHLECHT-ÜBEL1B*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mweiterschlecht
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wir haben uns unterhalten, und mir ging es nicht gut.
rICH2GEBÄRDEN1E*ICH1WOHL1*
l
mnicht wohl
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich nahm also weiter die Tabletten, regelmäßiger, dann ging es mir schlechter.
rICH1EINTEILEN1A^*PÜNKTLICH1*EINTEILEN1A^*
l
mtabletten tablettenpünktlichtabletten tabletten
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich rief meine Nachbarin an, meine andere Nachbarin.
rICH1ANRUFEN1*MEIN1NACHBAR1*
l
mrufenmeinnachbar
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich erzählte, dass es mir schlecht geht und sie antwortete mit ihrer deutlichen Stimme, die ich gut verstehen kann:
rICH1ANRUFEN1*ICH1$GEST-ABWINKEN1^*
l
mbin
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich erzählte, dass es mir schlecht geht und sie antwortete mit ihrer deutlichen Stimme, die ich gut verstehen kann:
rICH1ANRUFEN1*ICH1$GEST-ABWINKEN1^*SCHLECHT1ICH1
l
mbinschlecht
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich erzählte, dass es mir schlecht geht und sie antwortete mit ihrer deutlichen Stimme, die ich gut verstehen kann:
rICH1$GEST-ABWINKEN1^*SCHLECHT1ICH1SOFORT1B*ICH1KENNEN1A*
l
mbinschlechtkomm sofortkenn
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich erzählte, dass es mir schlecht geht und sie antwortete mit ihrer deutlichen Stimme, die ich gut verstehen kann:
rSCHLECHT1ICH1SOFORT1B*ICH1KENNEN1A*DEIN1STIMME1*
l
mschlechtkomm sofortkenndeinstimme
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   „Ich komme sofort, bleib im Bett liegen.”
rANRUFEN1*ICH1KOMMEN1*SOFORT5BLEIBEN2*
l
mkommsofortbleiben
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich ließ die Tür offen, lag im Bett.
rICH1JA1AICH1BLEIBEN2*
l
mjaichbleib bett
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich ließ die Tür offen, lag im Bett.
rICH1JA1AICH1BLEIBEN2*LASSEN1*TÜR-AUF4B
l
mjaichbleib bettlasstür auf
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie meinte, dass ich sofort ins Krankenhaus müsse.
r$GEST^ICH1MUSS1BRINGEN1A^*$INDEX1
l
mmusssofortkra{nken}haus
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie meinte, dass ich sofort ins Krankenhaus müsse.
rBRINGEN1A^*$INDEX1RUHE1*ICH1NACH1
l
msofortkra{nken}hauskeine ruhe
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Später bin ich noch mal mit einem Dolmetscher zum Arzt gegangen.
rNOCHMAL2AARZT1*GEHEN2AICH1DOLMETSCHER3A*MIT1A*MIT1A*
l
mnoch malarztgehendolmetschermit
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Der Arzt hat nach unten geschaut und geredet, dann habe ich ihm die Hand geschüttelt und „Guten Tag“ gesagt.
r$INDEX1$GEST-NM-SPRECHEN1^ICH1SELBST1A*$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*SCHÜTTELN-HAND1A^*
l
m[MG]selbstguten tag
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Der Arzt weiß Bescheid, dass mein Mann schon gestorben ist.
rMANN1STERBEN1WISSEN2AICH1$GEST-ABWINKEN1^*
l
mmanngestorbenweiß
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann habe ich ihm von meinen Tabletten erzählt.
rICH1TABLETTE2*ORDNUNG1B
l
mtabl{ette}nicht ordnung
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   #Name1 hat den Arzt gebeten, den Kopf hoch zu nehmen, damit man seinen Mund sehen kann.
rICH1$NAMEBESCHEID1A*DU1*
l
m#name1
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wir haben ihn dann gebeten, uns meine Akten zu geben, weil wir zu einem anderen Arzt wollten.
rAKTE2*PAPIER1*$GEST-KOMM-HER-HER-DAMIT1B^ICH1ANDERS2^WECHSELN3A*ARZT1
l
maktepapierwoandersarzt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er war verwundert, dass ich wirklich meine Akten haben wollte. Wir nahmen alles mit und gingen zu einem anderen Arzt.
rICH1SCHWEIGEN3^ICH1MIT1A
l
mwas
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er war verwundert, dass ich wirklich meine Akten haben wollte. Wir nahmen alles mit und gingen zu einem anderen Arzt.
rICH1SCHWEIGEN3^ICH1MIT1ADOKUMENT2^*MITNEHMEN1
l
mwaspa{pier}alle mitgenommen
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er war verwundert, dass ich wirklich meine Akten haben wollte. Wir nahmen alles mit und gingen zu einem anderen Arzt.
rDOKUMENT2^*MITNEHMEN1SEHEN-AUF1*ICH1MIT1A*BEIDE1*ANDERS1
l
mpa{pier}alle mitgenommenmannzusammenwoanders
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Der Arzt war völlig verdattert. Wir sind zu einem anderen Arzt direkt gegenüber gegangen. Ich habe ihm alles erzählt und ihm die Unterlagen gegeben.
r$GEST-NM^ICH1WOANDERS2SAGEN1$GEST-ABWINKEN1^*
l
mwoanders
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Der Arzt dort hat mich angesehen und ich konnte absehen. Das war viel besser als bei dem alten.
r$INDEX1SEHEN-WEG-HIN1*MUND-AUF1B^*ICH1RECHT3$INDEX4*
l
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   #Name2, die Tochter von #Name3, hat dort gearbeitet, sie konnte auch gebärden, jetzt hat sie aber ein Kind. Tja.
r$INDEX1DABEI1A*SCHÜTTELN-HAND1A^*ICH1$INDEX1SAUBER1$INDEX1
l
mdabei[MG]sauber
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dass der immer runtergeguckt hat, hat mich wütend gemacht.
r$GEST-NM^ICH1ÄRGERN-SICH3^*ICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dass der immer runtergeguckt hat, hat mich wütend gemacht.
r$GEST-NM^ICH1ÄRGERN-SICH3^*ICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich gehe immer zu einer von denen, weil sie über meine Gehörlosigkeit Bescheid weiß.
rICH1*OFT1B^*WISSEN2AICH1TAUB-GEHÖRLOS1AOFT1B^*WECHSELN3A*
l
mstammweißtaubstumm
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe lange gewartet und alle anderen wurden aufgerufen.
rICH1WARTEN1A*$PROD$PROD
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe lange gewartet und alle anderen wurden aufgerufen.
rWARTEN1A*$PROD$PRODICH1$GEST^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich bin aufgestanden und losgelaufen.
rAUFSTEHEN1ICH1GEHEN1A^$GEST^
l
mauf
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann hatte ich genug und ging zur Tür der Ärztin und habe geklopft und gleich geöffnet.
rICH1KOMMEN1*KLOPFEN3ÖFFNEN8
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe gelogen, dass ich 2 Stunden gewartet habe.
rUHR1ICH1$NUM-EINER1A:2*$GEST-NM^ÜBERWINDEN1*
l
mzu lange[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe gelogen, dass ich 2 Stunden gewartet habe.
r$NUM-EINER1A:2*$GEST-NM^ÜBERWINDEN1*ICH1STUNDE2A*UHR1*$GEST-NM^
l
m[MG][MG]zwei stunden[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie war überrascht und sagte, dass ich die Nächste bin und mich setzen soll.
r$GEST^$INDEX1WEG-ENTFERNEN1AICH1KOMMEN1*$INDEX1SITZEN5*
l
mja ja okaywenn mannwegdann ichkommaber hiersitz
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie war überrascht und sagte, dass ich die Nächste bin und mich setzen soll.
rSITZEN5*ICH2SITZEN5ICH1
l
msitz
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war so empört, jetzt haben die beim Arzt in ihrem Buch eine Anmerkung stehen, dass ich, Frau Jauering, nicht warten kann. Dick rot unterstrichen.
rEMPÖRT-SEIN1ICH1SPÄTER6DANN1A*ARZT1*
l
m[MG]späterdann
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Bis jetzt läuft es gut, sonst würde ich mich auch bei der Krankenkasse melden.
rICH1ZURÜCK1A^*RICHTIG1B*KOMMEN1*
l
mkommrichtigkomm
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Bis jetzt läuft es gut, sonst würde ich mich auch bei der Krankenkasse melden.
rRICHTIG1B*KOMMEN1*RICHTIG1B*ICH1KOMMEN1*RICHTIG1B*ICH1
l
mrichtigkommrichtigkommrichtig
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Bis jetzt läuft es gut, sonst würde ich mich auch bei der Krankenkasse melden.
rICH1KOMMEN1*RICHTIG1B*ICH1BESCHWEREN-SICH2*ICH1WENN1A
l
mkommrichtigbeschwerdewenn
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Bis jetzt läuft es gut, sonst würde ich mich auch bei der Krankenkasse melden.
rRICHTIG1B*ICH1BESCHWEREN-SICH2*ICH1WENN1AWIRKLICH2*BIS-JETZT3B
l
mrichtigbeschwerdewenn
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Bis jetzt läuft es gut, sonst würde ich mich auch bei der Krankenkasse melden.
rBIS-JETZT3BKASSE4DORTHIN-GEHEN1*ICH1
l
mkrankenkasse
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich mache es auch so, wenn ich einen Termin zum Beispiel um 11:15 Uhr habe, bin ich einen Moment vorher da.
rDA1AUSSEN2^*GUT1ICH1VORHER1*KOMMEN1*MOMENT4*
l
mdaseingutvorherkommenmoment
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich beschwere mich dann, dass man sich doch bitte an die vereinbarte Uhrzeit für den Termin halten soll.
rSCHREIBEN1A*ZEIGEN1A*ICH1MUSS1FOLGEN1A*BLEIBEN3
l
msteht aufmussfolgenbleiben
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Es geht ja nicht, dass ein Termin ausfällt oder sich verschiebt.
rICH1ANDERS6*AUSSEN1A^*WARTEN3*
l
manderwarten
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Na und, antworte ich. Dann dürfen die Schwestern halt nicht so viel quatschen.
r$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^SAGEN1*ICH1$GEST^$INDEX1VIEL1A
l
mna undsagenna undzu viel
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe auch #Name2 danach gefragt, die kann toll gebärden.
rICH1$INDEX1$NAME$INDEX1
l
m#name2
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe auch #Name2 danach gefragt, die kann toll gebärden.
r$INDEX1$NAME$INDEX1ICH1BESCHEID1A*WISSEN2A*ICH1
l
m#name2was meinung
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe auch #Name2 danach gefragt, die kann toll gebärden.
rICH1BESCHEID1A*WISSEN2A*ICH1UNTERHALTUNG2C*$INDEX1PLAUDERN1B*
l
mwas meinungunterhaltplaudern
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich bin in Erfurt zur Schule gegangen.
rICH1SCHULE1B*WO1AIN1
l
mschulewoin
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Meine Mama brachte mich zum Kindergarten, in der Nähe der Schule.
rICH1$GEST-OFF^*KIND2*GARTEN1
l
mkindergarten
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   In meiner Schulklasse waren alle gehörlos, aber ich war der einzige aus einer gehörlosen Familie.
rICH1SCHULE1E*TAUB-GEHÖRLOS1AWIMMELN1*
l
mschule schulegehörlos
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich war in der Klasse A, nee, in der B.
r$GEST^*ICH1$ALPHA1:AICH2*$ALPHA1:B
l
mab
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   In meiner Klasse waren die Schüler zwar auch gehörlos und konnten sich unterhalten, aber viel mehr auch nicht.
rICH1GRUPPE1A*TAUB-GEHÖRLOS1A*WIMMELN1*
l
mtaubja
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Mit einigen von ihnen war ich immer zusammen.
rICH1STAMM4BICH1*PAAR-ANZAHL1
l
mstamm
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Die anderen Kinder waren auch gehörlos, ja, aber mit denen konnte ich nicht so viel anfangen, deshalb hatte ich meine eigene Gruppe.
rMANNSCHAFT1^*ICH2*GRUPPE1A*ICH1STAMM4A*
l
mstamm
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Mein Lehrer stellte uns Fragen und prüfte uns im Sprechen.
rICH1$INDEX1SUCHEN-TASTEND1*$INDEX1*
l$INDEX4
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich hatte wegen des Sprechens im Zeugnis immer schlechte Noten, nur Dreien oder Vieren.
rSPRECHEN4*ZEUGNIS4*SCHLECHT1ICH1$NUM-SCHULNOTE1B:3d$NUM-SCHULNOTE1B:4d
l
mzeugnisschlechtdreivier
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Als ich dann mein Zeugnis bekam, stand dort immer, dass ich schlecht spreche.
rICH1HIN2ZEUGNIS4BEKOMMEN3*
l
mzeugnis
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich ging mit meiner Mama zur Schule und sie fragte den Lehrer, ob die anderen Kinder aus meiner Klasse wirklich gut sprechen würden und warum ich dann schlecht spräche.
rDORTHIN-GEHEN1*SCHULE1B*DORTHIN-GEHEN1*ICH1LEHRER2*MANNSCHAFT1^*ICH1*
l
mschulelehrer
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Meine Mutter meinte, die gehörlosen Kinder meiner Klasse aus hörenden Familien hätten da einen Vorteil.
r$INDEX1*MEIN1*MEINUNG1AICH1$INDEX1*FAMILIE1*BEREICH1A^*
l
m[MG][MG]meinungfam{ilie}
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Das lag also daran, dass ich nur in der Schule sprach.
rSPRECHEN1A$GEST^*ICH1NUR2A*IN1SCHULE1B*
l
msprechen[MG]nurschule
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich hatte das Gefühl, dass er ganz schön übertrieben hat.
rICH1$INDEX1*ERZÄHLEN4$LIST1:3of3d
lAUFZÄHLEN1C*
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich sagte kurze Worte wie „komm“ und das hörende Mädchen war begeistert, wie gut ich sprechen konnte.
rSAGEN1*KURZ3A*WORT1*ICH1KOMMEN-AUFFORDERN1*$INDEX1*MEIN1
l
mkurzwortekomm
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Heute ist meine Partnerin gehörlos und es klappt besser.
rBEISPIEL1^*ICH1BIS1*JETZT1*$GEST-OFF^*
l
mbisjetzt
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Davor war ich im Gefängnis.
rICH1VORHER4*$GEST-ÜBERLEGEN1^*GRUND4B
l
mdavorgrund
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich wollte Freiheit, war aber damals in der DDR, also im Osten.
rICH2*GRUND4B*$GEST-ÜBERLEGEN1^*ICH1WOLLEN2*FREI2A*RUND-KUGEL1^*
l$NUM-EINER1A:1d
mwillfreiheit
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich beobachtete das Ganze.
rICH1BEOBACHTEN5*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich wollte unbedingt in den Westen fliehen und hab gesagt, dass ich mutig sein muss.
rICH1WOLLEN2FLUCHT1AWESTEN1A
l
mwillfliehen
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Es stellte sich heraus, dass sie auch alle fliehen wollten.
rICH1*SAGEN1AUCH1AICH1WOLLEN2NEIN3B^*$GEST-OFF^
l
michsa{ge}auchichwill
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich nannte mehrere Gründe, zum Beispiel, dass ich erstens gehörlos bin, zweitens kein Spion sei und außerdem frei sein möchte.
rICH1*GRUND4BICH1LISTE1B*$GEST-OFF^ICH2*
l
mgrund
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich nannte mehrere Gründe, zum Beispiel, dass ich erstens gehörlos bin, zweitens kein Spion sei und außerdem frei sein möchte.
rSPION1*KEIN1*$GEST-OFF^ICH1WOLLEN2*FREI2AFERTIG1B*
l
mspionwillfrei
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich erzählte immer dasselbe, was ich damals auch unterschrieben hatte, aber die Stasi fragte mich immer und immer wieder aus.
rICH1DASSELBE2AERZÄHLEN4*AUFZÄHLEN1A*
l
mselbe
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Daraufhin wurde ich freigesprochen und ich war sehr erleichtert.
rDARUM1FREI1SPRACHE1*ICH1WOHL1
l
mdaru{m}freispruchich
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ja, dann war ich also im Westen, in Köln, aber es war irgendwie alles so anders.
rKÖLN2*ICH1DORT1WESTEN1A*BEREICH1A^
l
mkölnwesten
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Mein Vater hatte dort eine Cousine und Verwandte, bei denen ich manchmal gewesen bin, aber so richtig wohl fühlte ich mich im Westen nicht.
rCOUSINE1*VERWANDT1DA1ICH1DORT1ABLAUF2^*SELBST1A
l
mcousineverwandteda[MG]selbst
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Es war zwar nett dort, aber es war nicht richtig mein Fall.
rICH1$INDEX1GUT1WIMMELN1^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich wollte es mit Berlin versuchen und fuhr dorthin.
rDORT1BERLIN1A*DORT1ICH1FAHREN3*
l
mberlin
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich überlegte, was besser für mich wäre.
rICH1$INDEX1ICH1BESSER1
l$INDEX1
mbesser
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich überlegte, was besser für mich wäre.
rICH1$INDEX1ICH1BESSER1ICH2$GEST^*
l$INDEX1
mbesser
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Mit meiner hörenden Freundin war es irgendwann auch aus.
rFREUND-FEST1*ICH1HÖREND1A*AB1A*$LIST1:2of2d
l$NUM-EINER1A:1d
mfreundinhörend
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Hm, Berufe, ich/
r$GEST-OFF^$GEST-ÜBERLEGEN1^*BERUF1AICH1$GEST-OFF^
l
mberufe
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   In Leipzig war ich viel mit Gehörlosen zusammen.
r$GEST-ABWINKEN1^ICH1LEIPZIG1B*DORT1TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mleipzigtaub
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Wobei ich zwischendurch noch für acht, neun Monate im Gefängnis war.
rICH1IN-ENTHALTEN2*MASS-HORIZONTAL4B^ICH2
l
minzwischen
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich war viel mit Gehörlosen zusammen und wir haben viele Dummheiten gemacht.
rABLAUF2^ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*GRUPPE1A*$GEST-OFF^
l
mgehörlos
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ja, also ich war zwischendurch im Gefängnis/
r$GEST-OFF^ICH1*ABER1^ICH1GEFÄNGNIS3B*IN-ENTHALTEN2*
l
michichin
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   So arbeitete ich im Handwerk dort im Gefängnis/
rICH1REPARIEREN1GEFÄNGNIS3C$GEST-OFF^
l
mgefängnis
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich war ja der einzige Gehörlose unter Hörenden und einmal kamen vier oder fünf Hörende zu mir und fragten mich, warum ich im Gefängnis gelandet sei.
rICH2IN1ICH1TAUB-GEHÖRLOS1AALLE1AHÖREND1A
l
mintaubhörend
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich sagte, dass ich wegen meinem Fluchtversuch dort war.
rICH1FLUCHT1A
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Aber weil es keinen Drucker gab, schreib und malte ich das Fingeralphabet auf ein Blatt Papier.
r$ALPHA1:B*$INDEX1*SCHREIBEN1C^*ICH1HALTEN-BLATT1A*SCHREIBEN1B*
l
mb
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich war erstaunt und gratulierte ihm dazu, dass er das Fingeralphabet gebärden konnte.
rICH1APPLAUS1DU1GUT3
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich hab draußen immer meine stille Runde im Hof gedreht, aber das war alles.
rICH1AUSSEN2^STILL2GEHEN2^*
l
mhofspazieren
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Meistens habe ich Karten gespielt.
rICH1MACHEN1*$GEST^MEISTENS1B
l
michmachemeist
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Wenn ich verlor, musste ich am kommenden Sonntag mein feines Stück Fleisch abgeben.
rGUT1^*FLEISCH13$PRODICH1FUTSCH1A$PROD
l
mfeinfleisch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich habe dann Brotstücke unter das Essen gemischt, damit es nach mehr aussah und das habe ich gegessen.
rICH1DAZU1*ICH2*BROT3A
l
m{da}zubrot
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich dachte zuerst, ich müsste drei oder vier Jahre oder noch länger im Gefängnis bleiben, aber Angst davor hatte ich nicht.
rGEFÄNGNIS3CICH1*DENKEN1AICH1DENKEN1A*ICH1*DENKEN1A
l
mgefäng{nis}ichda{chte}ichda{chte}
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich dachte zuerst, ich müsste drei oder vier Jahre oder noch länger im Gefängnis bleiben, aber Angst davor hatte ich nicht.
rDENKEN1A*ICH1*DENKEN1AICH1JAHR1A*JAHR1A*JAHR1A*
l
michda{chte}
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Da war ich sehr erleichtert.
rICH1WOHL1$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Das war dann halt leider so, dass ich im Gefängnis war.
r$GEST-OFF^LEIDER1AUF-PERSON1*ICH1$GEST^*GEFÄNGNIS3CPHASE1A^*
l
mleider[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe letztens erst welche gemacht.
rVOR-KURZEM1HABEN1MACHEN2ICH1
l
m[MG]habgemachtich
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da haben die so eine Minigurke bestellt, wollten aber noch warten, bis sie groß ist und sie dann erst kaufen.
r$PROD$INDEX1ICH1BESTELLEN1AWARTEN3*BIS1*
l
mgurkebestellwa{rten}bis
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Darum muss alles durch das Sieb durch.
rICH1MUSS1SIEB2*$ALPHA1:S-I-B*
l
msieb
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Alle Gehörlosen haben sich immer wieder beschwert, dass sie jeden Tag immer so weit fahren müssten und die Anbindung schlecht sei.
rALLE3TAUB-GEHÖRLOS1B*SAGEN1ICH1WEIT1*BEISPIEL1^*
l$GEST-OFF^*
mgehörlossagtichweit weit weit weitund
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Manchmal bin ich auch gekommen.
rEBEN-ZEIT1^*ICH1KOMMEN1*MANCHMAL1
l
mauchkommenmanchmal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Nächstes Jahr komme ich, dann werden es 61 Besucher!
rÜBER1*$NUM-EINER1A:1$NUM-ZEHNER2A:6d*ICH1KOMMEN1*
l
mübereinundsechzigichkommen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Und dieses Jahr hat Stendal mich beauftragt.
rBEISPIEL1*ICH1DIESE-ZEIT1JAHR2ASTENDAL1
l
michdiesesjahrstendal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Vor einem Jahr habe ich mir dann überlegt, wohin die Fahrt gehen soll und die Entscheidung ist auf Heidelberg gefallen.
rICH1ÜBERLEGEN3$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:1dÜBERLEGEN3
l
michüber{legen}letzteüber{legen} über{legen}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Wichtig ist, dass unsere drei Vereine was zu lachen haben, wandern gehen und einfach gute Laune haben.
rWICHTIG1ICH1WIR1A$NUM-EINER1A:3dVEREIN1A*
l
mwichtigdreiverein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da bin ich früher mal gewesen, vieles habe ich schon vergessen, aber an eine Sache kann ich mich gut erinnern.
rGEWESEN1$INDEX1VERGESSEN1ICH1ICH1ERINNERUNG3B$NUM-EINER1A:1
l$PROD
mgewesenvergessenaber[MG]ein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da bin ich früher mal gewesen, vieles habe ich schon vergessen, aber an eine Sache kann ich mich gut erinnern.
r$INDEX1VERGESSEN1ICH1ICH1ERINNERUNG3B$NUM-EINER1A:1MERKEN1*
l$PROD
mvergessenaber[MG]ein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Stimmt, beim Gebärdenfest war ich/
rSTIMMT1A*GEBÄRDEN1B*FEST1A^*ICH1
l
mstimmtgebärdenfest
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Als es dann losging, habe ich mich hineingesetzt.
rRICHTIG1A*ZEIT1*ANFANG1AICH1REIN-HINEIN2SITZEN1A$GEST-VERSCHRÄNKTE-ARME1^
l
manfang[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bei den Angeboten, die es gibt, gehe ich lieber in wenige Veranstaltungen, das reicht aus.
rICH1WISSEN2AICH1
l$NUM-EINER1A:1d
m[MG]wei{ßt}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bei den Angeboten, die es gibt, gehe ich lieber in wenige Veranstaltungen, das reicht aus.
rICH1WISSEN2AICH1$INDEX1$INDEX1
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d
m[MG]wei{ßt}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich könnte schon beim nächsten dabei sein, aber ich habe einfach keine Lust mehr.
rNEIN1AKANN1*VON-DA-AN1ICH1KEINE-LUST1$GEST-ABWINKEN1^
l
mneinkann[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Nein, wir waren nicht zusammen da.
rICH1KEIN2*ICH2$GEST-OFF^*
l
mkein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Nein, wir waren nicht zusammen da.
rKEIN2*ICH2$GEST-OFF^*ICH1$GEST-OFF^*
l
mkein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich war aber zweimal dabei.
r$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2d
l
mzweimalzweimal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich war aber zweimal dabei.
r$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2d$GEST-ÜBERLEGEN3^
l
mzweimalzweimal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Beim dritten wollte ich eigentlich nicht, aber man hat mich dazu überredet, dort mitzuarbeiten.
rICH1$GEST-ABWINKEN1^*$INDEX1FRÜHER1*
l$NUM-ORD1:3d
mdrei[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da habe ich zugesagt, das war mir lieber.
rICH1JA1ALIEBER1*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mjalieb
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Es ist immer nur dasselbe, ich wollte, dass die schneller zum Punkt kommen.
r$PRODDASSELBE4*ICH1AUFFORDERUNG1^*
l
m[MG]selbe
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich war zweimal dabei, zweimal/
rICH1$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2d
l
michzweimalzweimal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich war zweimal dabei, zweimal/
rICH1$NUM-EINER1A:2dICH1$NUM-EINER1A:2dMIT1A*MACHEN1*
l
michzweimalzweimal{mitge}ma{cht}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Genau, ich wurde auch schon mal abgelenkt, dabei wollte ich zuschauen/
rAUCH1A*ANDERS2SEHEN1*ICH1WOLLEN1B*ICH1WOLLEN1B*
l
manderegesehenichwillwill
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Genau, ich wurde auch schon mal abgelenkt, dabei wollte ich zuschauen/
rSEHEN1*ICH1WOLLEN1B*ICH1WOLLEN1B*SEHEN-AUF1
l
mgesehenichwillwill
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   War das nicht ihr Gebärdenname, die aus Hamburg?
r$NAMEHAMBURG2ICH1
l
m[MG] #name1aus hamburg
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Die haben dann die Auszeichnung bekommen.
rHEBEN10*BELOHNUNG2^BEKOMMEN3*ICH1
l
mbekommen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Allein das Gefühl, das man hat, wenn man reingeht und das Ticket zeigt: Abgehakt.
rREIN-HINEIN2$PRODMERKWÜRDIG2ICH1ABHAKEN3*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da war es nur wichtig, es einmal erlebt zu haben.
rABHAKEN3ICH1GEWESEN1$INDEX1
l
mgewe{sen}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Das war ein gutes Gefühl, aber habe keine große Lust, noch mal hinzugehen.
rICH1GEFÜHL3$GEST-OFF^NOCHMAL2B*
l
mgefühlabernoch mal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Das war ein gutes Gefühl, aber habe keine große Lust, noch mal hinzugehen.
rGEFÜHL3$GEST-OFF^NOCHMAL2B*ICH1$GEST-ABWINKEN1^GENUG1$GEST-ABWINKEN1^
l
mgefühlabernoch mal[MG]genug
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Aber ich kann mir schon vorstellen, dort mitzuarbeiten.
rARBEITEN2KANN1VORSTELLUNG1A*ICH1$GEST-OFF^*
l
mkannvorst{ellen}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich kann mir vorstellen, dass es, wenn einer da steht und gebärdet, im Publikum ganz still ist.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*DU1^*ICH1KANN1*VORSTELLUNG1BGEBÄRDEN1B
l
mjaichkannvorst{ellen}gebärden gebärden
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe neulich einen Musiker bestellt.
rICH1VOR-KURZEM1MIKROFON1^GITARRE2*
l
m[MG]musik
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Heißt der nicht Deaf Cashno?
r$PRODSTIMMT1AWORT1ICH1$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mstimmtwo{rt}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Genau, das war wirklich interessant, alle waren gefesselt.
r$INDEX1ICH1INTERESSE1B*SEHEN-AUF2*$INDEX1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   „Du kennst das bestimmt, wenn man mal schlimme Sachen gemacht hat.“
rKENNEN1BETWAS-ANSTELLEN1BICH1SCHLIMM3B*LASSEN1^
l$GEST-OFF^*
mke{nnst}[MG][MG]schlimm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Das ist langweilig.
rICH1$GEST^$GEST-OFF^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Sie sagen nicht, dass sie etwas eklig und zum Wegwerfen finden, sondern nur: „Ich mag das nicht.“
r$INDEX1$GEST-ABWINKEN1^*ICH1WAS1A*KOMPLIZIERT1B*WERFEN-PAPIER1
lEKEL4^
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Sie sagen nicht, dass sie etwas eklig und zum Wegwerfen finden, sondern nur: „Ich mag das nicht.“
rDER-DIE-DAS1ICH1MÖGEN4NICHT3A
lICH2MÖGEN2HALTEN-BLATT1A*
m[MG][MG]ichmagnicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, ich wurde gehörlos geboren.
rGEBURT1A
lICH1*ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter Puttrich kannte ich schon in meiner Jugendzeit, als ich in Hamburg war.
rFRÜHER2*JUNG2*ZEIT7C*ICH1FRÜHER2HAMBURG1*ZEIT7C*
l
m[MG]jungzeitham{burg}zeit
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da traf ich ihn und sah, dass er unkonventionell war und sich dementsprechend auch so kleidete.
rICH1TREFFEN2BWIE4A*TOLERANT1*
l
mwie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Als ich geboren wurde, musste meine Mutter weiterarbeiten.
rGEBURT1B
lICH1MAMA10MUSS1$INDEX1*
m[MG]mamamuss
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Deswegen war ich für 3 Jahre bei meiner Oma.
rBLEIBEN1*
lICH1JAHR1A*ICH1*
mdrei jahr[C04]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Deswegen war ich für 3 Jahre bei meiner Oma.
rBLEIBEN1*OMA2
lICH1*ICH1$INDEX1*
m[C04]oma
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich bewunderte ihn sehr für seine ganz offene Einstellung und Kommunikation.
rÖFFENTLICH1*AUF-OFFEN1WIE4A*ICH1SEHEN1*SEHR6^
l
moff{en}off{en}wie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Sogar zum Theater nach Frankreich hat er mich mitgenommen.
rICH1IN1*FRANKREICH2*THEATER6*
l
m[MG]fra{nkreich}theater
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich kann mich nicht an besondere Erlebnisse im Kindergarten erinnern.
rERLEBNIS1AICH1KANN1*MERKEN1$GEST-OFF^*
lBESONDERS1AKIND2*
mbesonderserlebniskindergartenkann nichtmer{ken}
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich konnte das echt nicht fassen.
rICH1ES-GIBT3*
l
miches gibt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dann ging es weiter bis hin zur Einschulung, ich ging ab der 1. Klasse auf eine Schwerhörigenschule in Berlin.
rABLAUF1^*SCHULE1A*$NUM-KLASSE1:1dEINSCHULEN1*SCHWERHÖRIG1
lDANN1A*ICH1$INDEX1*
mdannschuleklasseeinschulenschwerhörig
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter sah da noch ganz fit aus und wir sind dann einfach weitergegangen.
r$INDEX1WENN1A*$PRODICH1SEHEN-AUF2*$GEST-ABWINKEN1^*GEHEN2A
l
m[MG][MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Davon waren vier Buben und ich als einziges Mädel.
rBUB4*
l$NUM-EINER1A:5$NUM-EINER1A:4ICH1$NUM-EINER1A:1dMÄDCHEN1
mfünfvierbubeneinmädel
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Zum Beispiel auf einer Klassenfahrt musste ich zusammen mit der Lehrkraft im Raum schlafen, das mochte ich gar nicht.
rFAHREN3*SCHLAFEN1AMUSS1ZUSAMMEN3A*
lMUSS1*ICH1ICH1
mm{uss}schlafmusszusamm
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Zum Beispiel auf einer Klassenfahrt musste ich zusammen mit der Lehrkraft im Raum schlafen, das mochte ich gar nicht.
rSCHLAFEN1AMUSS1ZUSAMMEN3A*LEHRER2
lICH1ICH1MÖGEN-NICHT1^
mschlafmusszusammlehrer[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Manchmal fuhren wir zusammen mit der unteren Klasse, wie z.B. wir in der 8. Klasse und die dann in der 7. Klasse.
rUNTER1B*KLASSE1*ICH1$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^$NUM-KLASSE1:8d*$INDEX1*
lMANCHMAL2*
mman{chmal} auchunterklasseich[MG]achtе klasse
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich/
rICH1
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Früher als ich noch jung war, zur Zeit des Mauerfalls, besuchte ich zum ersten Mal das Gehörlosenzentrum an der Friedrichstraße.
rFRÜHER1*ICH1JUNG2*MAUERFALL1
lACHTUNG1*
mfrüher[MG]jungmauerfall
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Daran kann ich mich nicht erinnern.
r
lICH1KANN1*ERINNERUNG1*
mkann nichterinnern
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich dachte sofort, er ist mein Traummann, so wie er aussah.
r
lGEHÖREN1^*DIESE1AGEHÖREN1^*ICH1DIESE2*MEIN1*TRAUM1
mmir[MG][MG]meintraummann
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gemeinsam mit diesen Jungs war ich zum Beispiel oft im Volkspark Friedrichshain unterwegs.
rBETEN1B^*BERLIN1B*PARK1A*REIN-HINEIN2
lICH1
mpark
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da war ich schon etwas enttäuscht.
rICH1$GEST-NM^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Trotzdem fand ich es schade.
rSCHADE1*ICH1
l
mschade[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und da fragte er mich, ob er mich filmen könnte, denn ich nutzte die Gebärden aus dem Osten, die sind ja anders.
rDARF1*OSTEN1A
lFILM3*ICH1OKAY1B*ICH1ICH1
mfilmdarfokayost
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und da fragte er mich, ob er mich filmen könnte, denn ich nutzte die Gebärden aus dem Osten, die sind ja anders.
rDARF1*OSTEN1AGEBÄRDEN1A*ANDERS1
lICH1OKAY1B*ICH1ICH1
mdarfokayost[MG]anders
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und da fragte er mich, ob er mich filmen könnte, denn ich nutzte die Gebärden aus dem Osten, die sind ja anders.
rOSTEN1AGEBÄRDEN1A*ANDERS1
lICH1OKAY1B*ICH1ICH1
mokayost[MG]anders
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Später zeigte er mir sogar das Kumpelnest 3000, für mich war alles neu.
rSPÄTER7ICH1ZEIGEN1A$NUM-TAUSENDER1:3d
l$INDEX1
m[MG]zeigendreitausend
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Später zeigte er mir sogar das Kumpelnest 3000, für mich war alles neu.
rFAUST1^ICH1SCHLAUER-WERDEN1
l$INDEX1IN1BEREICH1A
m[MG]kumpelnest[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und er war auch sehr hilfsbereit, denn ich musste da zurück nach Hause fahren, aber ich konnte mir die Fahrt mit dem Taxi dahin nicht leisten.
r$NAME-GUNTER-PUTTRICH1*VIEL1AGROSSZÜGIG1WIE8
l$INDEX1ICH1ICH1NACH-HAUSE1
mgunterviel[MG]wie wie wienach hause
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und er war auch sehr hilfsbereit, denn ich musste da zurück nach Hause fahren, aber ich konnte mir die Fahrt mit dem Taxi dahin nicht leisten.
rGROSSZÜGIG1WIE8TAXI1WIE8
lICH1ICH1NACH-HAUSE1
m[MG]wie wie wienach hausetaxiwie wie wie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und oben war der Raum für den Unterricht zu klein und zu dunkel.
rDUNKEL-WERDEN1*ZIMMER1B*KLEIN11
lOBEN1*ICH1OBEN1
mo{ben}obenzimmerklein
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Er verschwand nach und nach aus meinem Leben, denn ich ging einen anderen Weg.
rAUFLÖSUNG1A*ICH1ANDERS1
lICH1
m[MG][MG]anders
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Er verschwand nach und nach aus meinem Leben, denn ich ging einen anderen Weg.
rAUFLÖSUNG1A*ICH1ANDERS1LEBEN1A*WEG2A*
lICH1
m[MG][MG]andersleben
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da hatten wir keine Lust drauf.
rICH1BANAL1
l$INDEX1*
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da hatten wir uns nach langer Zeit und zum letzten Mal wiedergesehen.
rLETZTE1A
lICH1INTERESSE1AWIEDERSEHEN1*
m[MG]letztewiedersehen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Die Samstage, ja richtig!
r
lICH1SAMSTAG1JA1A*SAMSTAG1
michsamstagjasamstag
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Anfangs musste ich auch samstags, bis wir in der siebten oder achten Klasse waren, zur Schule, dann nicht mehr.
rDU1*ICH1AUCH3AANFANG1A*SAMSTAG1*
l
mauchanfangsam{stag}
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Wir hatten uns umarmt, er schickte mir sogar eine Postkarte aus Venedig.
r$NAME-GUNTER-PUTTRICH1UMARMEN3BRIEF1A*POST3
l$INDEX1ICH1
mgunterpost
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich bis zur zehnten Klasse.
r$NUM-KLASSE1:10
lICH1BIS1ICH1
mbisklasse
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich bis zur zehnten Klasse.
r$NUM-KLASSE1:10DURCH1A
lICH1BIS1ICH1
mbisklasse
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber kurz darauf starb er weg, ich war davon völlig schockiert.
rICH1SCHOCK2B*
lNÄCHSTE1STERBEN2
mschock
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, da gab es samstags keinen Unterricht.
rNEIN1A*
lSAMSTAG1ICH1
msamstagnein
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Bis heute kann ich mir es noch nicht vorstellen, dass er wirklich tot ist.
rNOCH4A*
lICH1BIS-JETZT1ICH1
mbisnoch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Bis heute kann ich mir es noch nicht vorstellen, dass er wirklich tot ist.
rNOCH4A*$NAME-GUNTER-PUTTRICH1
lICH1BIS-JETZT1ICH1GLAUBEN2A$INDEX1$INDEX1
mbisnoch[MG]glaubengunter
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Bis heute kann ich mir es noch nicht vorstellen, dass er wirklich tot ist.
r$NAME-GUNTER-PUTTRICH1ICH1GEFÜHL3NICHT3B
l$INDEX1$INDEX1TOD2*$INDEX1
mguntertot[MG]fühlennicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   So ging es mit der Schule weiter, bis ich mit der 10. Klasse abschloss.
r$NUM-KLASSE1:10*ABSCHLUSS2*FERTIG1B
l$INDEX1$GEST-ABWINKEN1^*ICH1
mklasseabschluss
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich fühle es tief in mir, ich kann es einfach nicht glauben, dass er so plötzlich gestorben ist.
rGEFÜHL3GÄNSEHAUT1*ICH1GLAUBEN2A*KANN1*GLAUBEN2A
lINNEN1B
minnenfühlen[MG]kann nichtglauben
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich fühle es tief in mir, ich kann es einfach nicht glauben, dass er so plötzlich gestorben ist.
rWARUM10BPLÖTZLICH1A$GEST-OFF^
lSTERBEN2ICH1KANN1*
mwarumplötzlichkann nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Immer bilde ich mir ein, dass er noch irgendwo und überall irgendwas macht, aber das stimmt natürlich nicht.
rNOCH4A*SPAZIEREN1^*
lICH1DENKEN1B
m[MG]noch
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich mochte das nicht.
rICH1ETWAS-LIEBEN1*NICHT2ICH2
l
mich[L04]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Denn vorher wollte ich lieber Zahntechnikerin werden.
rVORHER1BASTELN1B^
lICH1WÜNSCHEN1BZAHN1*
mvor{her}wunschzahntechniker
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich wollte das, aber mit der Aufnahmeprüfung in Dresden hatte es leider nicht geklappt.
rPRÜFUNG1DRESDEN1KLAPPT1
lNACH-ORT1ICH1NICHT3A$GEST-OFF^*
mdresdennichtklappt
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   In der Theorie war ich gut, aber in der Praxis war ich schlecht.
rGUT1*PRAKTISCH2$GEST-OFF^
lSCHLECHT2ICH1
mgutpraktisch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich war ein großer Fan davon, er sah richtig schick aus.
rICH2*ICH1WIE4A*FAN2*AUF-PERSON1
l
mwiefan
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich lachte dabei und er war davon nicht begeistert.
r$GEST-NM^
lICH1LACHEN1*$INDEX1*ICH1
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich lachte dabei und er war davon nicht begeistert.
rNICHT3B
lICH1LACHEN1*$INDEX1*ICH1
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dann überlegte ich, welchen Beruf ich nehmen sollte.
rICH1BERUF1AWAS1BICH2
lDANN1A
mdannberufwas wasich
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Na ja, ich war ja mit ihm beim Theater.
rTHEATER6*
l$GEST-ABWINKEN1^*ICH1ZUSAMMEN5*
mtheater
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das machte mir keinen Spaß.
rSPASS1*NICHT2ICH1$GEST-OFF^*
l
mspaßnicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber wir verstanden uns zum Schluss doch gut, denn wir waren auf einer gleichen Welle.
rDOCH2HAND-HEBEN2^*KOPF-NICKEN1^*
lICH1KENNEN1A
mdoch[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da schmiss ich einfach den Beruf hin, den ich sowieso nicht mochte.
rBERUF1AICH1ETWAS-LIEBEN1*NICHT2AUFGEBEN1*
l$GEST-ABWINKEN1^*$INDEX1$INDEX1*
mberuf[MG][MG]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das ging eine Zeit lang weiter, bis ich den Entschluss fasste, dass ich unbedingt eine Ausbildung machen müsste.
rUNTERWEGS1*ABLAUF1^BILDUNG1*BILDUNG1
lICH1MUSS1
mmussausbildung
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber ich möchte noch was vom Kumpelnest 3000 erzählen, da wo Gunter einst gearbeitet hat.
rABER1ICH1$NUM-EINER1A:1INTERESSE1A*WAS1A*
l
mabereinsin{teressant}was
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   In Husum gab es diese Ausbildung zur Raumausstatterin/
rARBEITEN3^HUSUM1BILDUNG1KOMMEN1*
l$INDEX1*ICH1
mhusumausbild
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da bin ich nicht einmal gewesen, ich bin wirklich noch nie dort gewesen.
rICH2*$NUM-EINER1A:1d$INDEX1*ICH1$NUM-EINER1A:1dNICHT3B*
l
meinmaleinmal
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Deswegen haben sie mir verboten dort hinzugehen.
rICH1NICHT4WIE4A*BEFEHL1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das ist ja ein reiner Männerberuf, der passte gar nicht zu mir.
rMANN1BERUF1AICH1ETWAS-LIEBEN1*NICHT2
l
mmannberuf[MG]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Später wollte ich dennoch heimlich dahin, aber ich hatte immer Angst, dass ich dabei erwischt und denunziert würde.
rSCHIMPFEN1*ICH2KEINE-LUST1ICH1KEINE-LUST1ICH2*
l
m[MG][MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   So verschob ich den geplanten Besuch da immer wieder, bis Gunter starb.
rICH1SPÄTER5*WIE3A*SPÄTER7*
l
mspäterwie[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich bereute, dass ich nie zu ihm in die 3000 gegangen bin, das ist mir ein bisschen peinlich.
r$NUM-TAUSENDER1:3d*$INDEX1*SCHEISSE2ICH1$NUM-EINER1A:1*IN1*WIE4A*
l
mtausendscheißeeinmalwie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Neulich, beim letzten Gebärdensprachfestival, bin ich doch hingegangen und habe mich dort umgesehen.
rFRÜHER1*FESTIVAL4A*EBEN-ZEIT1*ICH1WOHIN1^ICH1*GEHEN4
l
mfestival[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber es gab etwas, was ich dabei hasste.
rICH1NUR2A$NUM-EINER1A:1dHASSEN1*
l
mnurein[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Neulich war das erste Mal, ich war also schon alt als ich endlich hinging.
rEBEN-ZEIT1ERSTENS1CICH1ALT5ASO1A*SCHON1B
l
m[MG]erstaltso[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Früher, als ich jung war, war ich ziemlich oft im 3000.
r
lFRÜHER1*ICH1JUNG1VIEL1A$NUM-TAUSENDER1:3d
mfrüher[MG]jungvieldreitausend
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Es klappte damit eine Weile, bis ich es doch aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musste.
rABLAUF1^GESUND1A*GRUND4B
lICH1AUS1*
mausgesundheitgrund
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und wenn es bis in den Morgen ging und ich keine Lust hatte, nach Hause zu fahren, war Gunter so lieb, dass ich dann bei ihm übernachten durfte.
rMORGEN-FRÜH1*$NAME-GUNTER-PUTTRICH1
lMOMENT3MOMENT2*ICH1FRECH3^*$INDEX1$INDEX1
mmom{ent}bis früh[MG]gunter
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich wollte von da wieder raus und dann zur Normalität kommen, deswegen die Therapie.
rNEU1A*HERAUF1*
lICH1WOLLEN2*
mwill
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber ich wollte es dann doch nicht.
rICH1SCHLUSS1AUFGEBEN1
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Beim technischen Zeichnen.
rTECHNIK1
lICH1ZEICHEN2
mtechnischezeichnerin
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dieses Stück gefiel mir gut.
rICH1SCHÖN3*SCHÖN1A*ICH1*
l$INDEX1
mwarschön
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Davon hatte ich jedoch nur 30% verstanden.
r
lICH1BEGREIFEN1NUR2A$NUM-ZEHNER2A:3d*
michbegriffnurdreißig
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Wenn dieser voll in Gebärdensprache umgesetzt worden wäre, dann würde ich natürlich auch alles verstehen.
rVOLL2AGEBÄRDEN1GICH1SOWIESO1*ICH1*VERSTEHEN1
lWENN1A
mw{enn}voll[MG]sowiesoverstehen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Nach der nicht-bestandenen Prüfung wäre der Unterricht nochmals um ein weiteres Halbjahr verlängert worden.
rVERLÄNGERUNG1BHALBES-JAHR1
lICH1DANACH1A^
mnoch malverlängernhalbjahr
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich hatte da voll die Depression, dafür hatte ich viele Gründe.
rSCHON1BDEPRESSION6GRUND4B
lICH1$GEST-OFF^*VIEL1B
mschondepressionvielgrund
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das macht mir aber Spaß.
r
lABER1*ICH1SPASS1JA1A$GEST-OFF^*
mab{er}spaßja
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich werde versuchen in dem Bereich zu bleiben.
rWEITER1AARBEITEN2
lICH1SUCHEN1
msuchenweiterarbeit
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich habe das Buch gar nicht gelesen und den Film nicht gesehen.
rICH1KEIN8BUCH1BLESEN-BUCH2A
l
m[MG]buchlesen
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich habe das Buch gar nicht gelesen und den Film nicht gesehen.
rFILM1AUCH1A*KEIN8ICH1$GEST-OFF^
l
mfilmauch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Das lenkt mich ab, ich sehe das alles.
r$PROD$PROD$GEST-OFF^
lICH1
m
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich bin Deaf Coda, ich habe ein riesiges Blickfeld.
r$PROD
lICH1ICH1*WISSEN2B
m
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Steckst du mich jetzt auch an oder was?
rDANN3*ANSTECKEN1A*ICH1WAS1B*ICH1*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Die Oma findet das Äffchen so süß und möchte ihm Geld geben.
r$GEST-ABWINKEN1^ICH1GELD1A$PROD
l$INDEX1
m[MG]geld[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich glaube, an dieser Stelle hat die Oma vielleicht das Gesicht der Katze erkannt.
rVIELLEICHT4*
lICH1GLAUBEN2BOMA1A*
mglaubevielleichtoma
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Dazu fällt mir gerade etwas ein.
r
lAUCH1AICH1$INDEX1EINFALLEN1$INDEX1
mauch
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich will was zum Judentum erzählen.
r
lJUDE1*ICH1
mjuden juden
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich dachte, ich sehe nicht richtig, als mir das erzählt wurde.
r
l$INDEX1ICH1$INDEX1
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich dachte, bei den Muslimen sei es schlimm.
rOFT1B*
lICH1DENKEN1AICH1
mdachteoft
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich dachte, bei den Muslimen sei es schlimm.
rOFT1B*GLAUBEN2AMOSLEM1*SCHLIMM3D*
lICH1DENKEN1AICH1
mdachteoftglaubemuslimschlimm
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Aber bei den Juden ist es wirklich schlimm.
r
lICH1WIRKLICH2*WIRKLICH1*JUDE1
m[MG][MG]wirklichjuden
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Bis die Frau keine Kinder mehr bekommen kann.
r
lBIS1ICH1SCHWANGER1B$INDEX1AUSSICHTSLOS3A
mbis[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Man unterhält sich zum Beispiel über die Kinder, jeder macht seine Arbeit, man tauscht sich aus.
rEHEMANN1EHEFRAU1BEIDE1*ICH1DAS-IST-ALLES1^BESPRECHEN1*
l$INDEX1
mmannfrau
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich konnte das erst alles nicht glauben, das ist ja auch echt komisch.
rMERKWÜRDIG1*ICH1BESCHEID1A*MERKWÜRDIG2*FADEN-VERLIEREN2*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich konnte das erst alles nicht glauben, das ist ja auch echt komisch.
rBESCHEID1A*MERKWÜRDIG2*FADEN-VERLIEREN2*ICH1
l
mich
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Das kann man nicht so allgemein sagen.
rKANN1*SAGEN1*ICH1$GEST-OFF^
l$GEST-OFF^*
mkann nichtsagen
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Es war sehr heiß mit den ganzen Kerzen und er sagte ihr, dass er sie liebt.
rKERZE1*WAS1A^LIEBE1B*
l$INDEX1*ICH1AUF-PERSON1
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Der Arme.
r
lICH1SEHEN-AUF2*ARMER1AUF-PERSON1
m
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Der Mann einer Freundin wollte ihr gerne einen Antrag machen.
rICH1FREUND7$INDEX1MANN1*
l
mfreundinmann
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Und meine Freundin sagte: „Ne, darauf habe ich heute keine Lust.“
r$GEST^ICH1HEUTE1*LUST1A$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]heutelust[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Der Mann hatte sich überlegt, dass er die Frau gerne heiraten möchte.
rGUT1^*MANN1*ÜBERLEGEN4ICH1WOLLEN5AUF-PERSON1FRAU4A*
l
mmann[MG]willfrau
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Das Stück geht weiter und ganz am Ende geht der Mann auf die Knie, die Zwerge sind um ihn herum und er fragt die Frau, ob sie ihn heiraten will.
r$PRODWAS1A*
l$INDEX1ICH1WOLLEN2$INDEX1ICH1*
m[MG][MG]waswill
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Vielleicht bei „Sehen statt Hören“ vor langer Zeit.
rHÖREND1A
lICH1SEHEN-AUF3*DAMALS1
msehenhören
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Eine schöne Geschichte.
r$INDEX1
lICH1$INDEX1*SCHÖN1A
m
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Das kann man nicht vergessen.
rICH1VERGESSEN1$GEST-OFF^*
l
michvergessen
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Sie hoffte, dass die Tür aufgeht und er steht da und sagt: „Ich will dich trotz allem. Komm mit mir mit. Du darfst ihn nicht heiraten!“
r$INDEX1*TÜR-AUF1*$GEST-OFF^ICH1WOLLEN2*AUF-PERSON1TROTZDEM2A*
l
mwilltrotzdem
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   „Ich kann nichts machen.
rICH1$GEST^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich hatte doch diese Affäre, die ich beendet habe, aber ich habe doch noch Gefühle für ihn.
rWISSEN2A^*NEIN3B^JETZT1*ICH1GEFÜHL3ICH1*WIE-IMMER1*
l
mjetztgefühl[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Und wir beide können doch eine Vereinbarung treffen.“
rBEIDE1*ICH1KANN2B*ABMACHEN1*
l
mkann
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   „Wir beide bleiben ganz normal verheiratet.
rKANN1*BEIDE2B*WIE3BHEIRATEN3ABLEIBEN3
lICH1BEIDE1*
mkannwiebleib
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Aber hin und wieder treffe ich den anderen Mann und verbringe mit ihm Zeit.
rABER1ICH1$PRODBISSCHEN2AICH1*
l
maberbisschen
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Trotzdem bleibe ich bei dir, respektiere und liebe dich wie vorher auch.“
rABER1$PRODICH1RESPEKT1A*AUF-PERSON1LIEBE1B
l
maberrespektaufliebe
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Aber sie vereinbaren, dass für die Affäre klar sein muss, dass der andere verheiratet ist und das auch bleiben will.
rWAHR1BESCHEID1A*ICH1DA1HEIRATEN3ABEIDE2B*
lABER1*
maberwahrdafrau
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Und beide können sich unter der Bedingung mit anderen Menschen treffen.
rDA1EHEFRAU1DASSELBE2B*
l$INDEX1$INDEX1ICH1ICH1*DA1*
mdafrauselbeda
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich habe das in einer Zeitschrift gelesen und fand es total interessant, wie die Beziehungen so zueinander sind.
rBIS-JETZT3BHANDKUSS1^ZEITSCHRIFT1ICH1SEHEN-AUF3^*INTERESSE1A$INDEX1*
l
m[MG]zeitschrift[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Das denkt sie sich so und willigt ein, mit in ein Café zu gehen.
rZUSAMMEN-PERSON2B^$GEST^OKAY1A*
lICH1DENKEN1B*
mich[MG][MG]okay
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Irgendwann sagt der Mann dann: „Du, so ein Mist, ich habe Probleme, da ist was passiert und jetzt brauche ich Geld, kannst du mir helfen?“
r$INDEX1*MANN1UNGEFÄHR2^*ICH1BESCHEID1A*SCHEISSE1FICH1*
l
mmann[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Und als die Frau aus dem Café rauskommt geht sie ihr hinterher, bis es auffällt.
rFRAU4A*$PRODFOLGEN1BAUF-PERSON1
l$INDEX1*ICH1$INDEX1
mfrau
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Und die eine Frau ist total erschrocken, dass die andere dem Mann schon Geld gegeben hat und gleichzeitig erleichtert, dass sie das noch nicht getan hat.
rSCHON1A*LEIHEN1^*GEBEN-FESTHALTEN1A*GLÜCK1NOCH-NICHT2*
lICH1
mschonglücknoch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Kaum, nur wenig.
r$GEST-NM^FAST2WENIG4ICH1
l
m[MG]fastwenig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Die wichtigen Sachen schaffe ich allein.
rICH1*WICHTIG1*ICH1$INDEX1*KLAPPT1*
l$PROD
mwichtig[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Stimmt, stimmt. Aber wenn ich mir so vorstelle, dass dein Lebenspartner immer hilft, sorgt das nicht für ein Ungleichgewicht?
r$ORAL^DU1*ICH1VORSTELLUNG1A*LEBENSPARTNER1PARTNER2*
l
mstimm{t}stimm{t}vorst{ellen}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Arztbesuchen, wenn er keine Zeit hat, dann kommuniziere ich schriftlich mit dem Arzt, das geht.
rABER1*ARZT1TREFFEN2B*ICH1ZEIT1*$GEST-OFF^*SCHREIBEN-DIALOG1*
l
maberarzt[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Der vom Gericht gestellte Dolmetscher verstand mich manchmal nicht richtig, wenn ich schnell gebärdete.
rAUF-PERSON1*ICH1*MANCHMAL1ICH1GEBÄRDEN1C*$GEST-NM^
l
mmanchmal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Er bat mich, bitte langsam zu gebärden, da er es nicht verstanden hätte.
r$ORAL^LANGSAM1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH1HABEN1*NICHT1*VERSTEHEN1*
l
mbitt bittelangsamichhabenichtverstanden
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ja, und das sollte ein fertig ausgebildeter Dolmetscher sein, das kann ich mir nicht vorstellen.
rUNGEFÄHR1^$GEST-ABWINKEN1^*ICH1$GEST-OFF^*
l$INDEX2
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich sagte dem Dolmetscher, dass vielleicht die Berliner zu schnell gebärden, dafür gebärden die Bayern zu langsam.
rICH1$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*VIELLEICHT1*BERLIN1D*
l
mvielleichtberlin
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Gericht muss ein Dolmetscher ganz genau dolmetschen, dass fordere ich dann auch ein.
rGENAU4^*GUT1*$INDEX1*ICH1VERLANGEN1JA1A
l
m[MG][MG]verlange
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Also ich habe schon einige Male mit Dolmetschern zu tun gehabt, beim Arbeitsamt und was weiß ich wo.
rABER1*ICH1DOLMETSCHER1ICH2PAAR-ANZAHL1
l
ma{ber}dolmetsch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Manchmal habe ich den Eindruck, dass Dolmetscher sich eben nicht professionell und neutral verhalten, sondern mich bevormunden.
rABER1*ICH1DOLMETSCHER1$INDEX2MANCHMAL1*
l
ma{ber}dolmetschermanchmal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich früher das erste Mal bei Gericht gewesen bin, was wirklich schon lange her ist, habe ich dort einen männlichen Dolmetscher gehabt.
rGEWESEN1EINMAL1AICH1FALL1A*ICH1GERICHT1
l
mgeweseneinm{al}f{all}gericht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich früher das erste Mal bei Gericht gewesen bin, was wirklich schon lange her ist, habe ich dort einen männlichen Dolmetscher gehabt.
rEINMAL1AICH1FALL1A*ICH1GERICHT1ICH1ERSTES-MAL3A
l
meinm{al}f{all}gerichterste
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich früher das erste Mal bei Gericht gewesen bin, was wirklich schon lange her ist, habe ich dort einen männlichen Dolmetscher gehabt.
rFALL1A*ICH1GERICHT1ICH1ERSTES-MAL3AVERGANGENHEIT1*DOLMETSCHER1*
l
mf{all}gerichterste[MG]dolmetscher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Stimmt, ich bin mal auf einer Party in München gewesen, wo ziemlich viele Leute waren.
r$INDEX1MÜNCHEN1A*$INDEX1ICH1UND2A$INDEX1FEIERN1*
l
m[MG]münchenund
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mich etwas gewundert, denn davor dachte ich eigentlich positiv über Kommunikationsassistenten.
rSEHEN-AUF2*$GEST-OFF^*OKAY1A*ICH1BIS-JETZT1ICH1DENKEN1B
l
m[MG]okay[MG]ichdenk
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mich etwas gewundert, denn davor dachte ich eigentlich positiv über Kommunikationsassistenten.
rOKAY1A*ICH1BIS-JETZT1ICH1DENKEN1BKOMMUNIKATION1AASSISTENZ-$KANDIDAT-BER22^*
l
mokay[MG]ichdenkkommu{nikations}ass{istenz}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mich etwas gewundert, denn davor dachte ich eigentlich positiv über Kommunikationsassistenten.
rDENKEN1BKOMMUNIKATION1AASSISTENZ-$KANDIDAT-BER22^*ICH1GUT1*$GEST-OFF^
l
mdenkkommu{nikations}ass{istenz}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich dachte, die wären ganz gut.
rICH1MEIN1VORSTELLUNG1A*GUT1*
l
mich[MG]gut
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Dolmetscher finde ich zum Beispiel bei wichtigen Situationen auf der Arbeit, wie Teamsitzungen, sinnvoll.
rDOLMETSCHER1$INDEX1ICH1GEFÜHL2A$INDEX1PASSEN3
l
mdolmetschichfühlpasst
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Dann bin ich dafür, na ja.
rICH1FÜR1$GEST-OFF^VERGLEICH1C^*
l
mdafür[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich mache mich bald selbständig, dann werde ich vom Integrationsamt monatlich 1500 Euro erhalten.
rICH1BALD6SELBST1A*STEHEN1
l
mselbststän{dig}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich damals in Amerika an der Gallaudet Universität war, waren die Dolmetscher, die waren einfach perfekt.
r$$EXTRA-LING-MAN^ICH1VERGANGENHEIT1*$INDEX1AMERIKA1
l$$EXTRA-LING-MAN^$$EXTRA-LING-MAN^
mamerika
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Zum Beispiel haben die während ihrer Telefonate immer parallel gebärdet, ohne, dass ich extra darum gebeten hätte.
rMIT1AGEBÄRDEN1A*OBWOHL1*ICH1BESCHEID3*ICH1KEIN8
l
mmitobwohl[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Zum Beispiel haben die während ihrer Telefonate immer parallel gebärdet, ohne, dass ich extra darum gebeten hätte.
rOBWOHL1*ICH1BESCHEID3*ICH1KEIN8BESCHEID3*
l
mobwohl[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da war ich völlig perplex.
rICH1$GEST^*MERKWÜRDIG1*$INDEX2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Hier machen sie es nicht automatisch und ich muss immer wieder darum bitten oder fragen.
rSITZEN1A^*ICH1BESCHEID3*SAGEN1*$INDEX1
l
m[MG]was sagt
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Hier machen sie es nicht automatisch und ich muss immer wieder darum bitten oder fragen.
r$GEST-KOMM-HER-HER-DAMIT1B^ODER1*$LIST1:2of2dICH1BESCHEID3*$GEST-OFF^*
l
moder[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich finde da Deutschland echt schwach.
rSCHWACH1*
lICH1DEUTSCH1*HIER1
mdeutschlandschwach
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich musste am Flughafen von einem Flughafenarzt untersucht werden, bevor ich zur Arbeit gehen konnte. Da musste ich eben durch.
rARZT1UNTERSUCHUNG2A*DANN1AICH1EINSTEIGEN1ARBEITEN1KANN1*
l
marztuntersuchendannkannarbeitenkann
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich musste am Flughafen von einem Flughafenarzt untersucht werden, bevor ich zur Arbeit gehen konnte. Da musste ich eben durch.
rKANN1*MUSS1SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN1AICH1SCHICKEN1OKAY1A
l
mkannmuss[MG]okay
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich hatte einen Dolmetscher, der Coda war, mit dabei.
rSELBST1A*CODA1$PRODICH1$GEST-NM^
l
mcoda[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich müsse den linken Arm benutzen.
rICH1MUSS1*LINKS1
lLINKS2A
mmusslinks
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich meinte, ich könne es dem Arzt auch aufschreiben.
rICH1KANN1SCHREIBEN1A
l
mkann[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich bin gezwungenermaßen zu diesem Termin gegangen, ein Dolmetscher kam auch.
rICH2OKAY1AICH1TERMIN1A*$INDEX1*ICH1
l
m[MG]okaytermin[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich bin gezwungenermaßen zu diesem Termin gegangen, ein Dolmetscher kam auch.
rICH1TERMIN1A*$INDEX1*ICH1DORTHIN-GEHEN1*$$EXTRA-LING-MAN^DOLMETSCHER1*
l$$EXTRA-LING-MAN^*
mtermin[MG]dolmetscher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich saß dort mit vielen anderen Menschen.
rMIT1AMASSE-PERSON-PASSIV1ICH1
l
mmit[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Gut, uns wurden verschiedene Aufgaben erklärt.
rAUFGABE3AWAS1B*MUSS1ICH1MACHEN1AUFGABE3A$GEST-ABWINKEN1^*
l
mwasmussmach[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es wurde erklärt, dass das Wort nur einmal gesagt werden würde und auch nicht nachgefragt werden dürfe. Okay.
rSAGEN1$NUM-EINER1A:1dMAL3ICH1SAGEN1*FERTIG4NOCHMAL2C
l
msagteinmalnoch mal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Er gebärdete, als käme er woanders her, vielleicht aus dem Süden, ich weiß es nicht.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*SÜDEN1AGEBÄRDEN1B*ICH1WISSEN2B*NICHT3A*WOHER1*
l
msüd[MG]weißnichtwoher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber ich verstand ihn nicht und bat ihn, die Gebärde zu wiederholen.
r$GEST-OFF^*ICH1VERSTEHEN1*NICHT3A$GEST-OFF^*
l
michverstehnicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber ich verstand ihn nicht und bat ihn, die Gebärde zu wiederholen.
rVERSTEHEN1*NICHT3A$GEST-OFF^*ICH1BESCHEID3*BITTE1BNOCHMAL2A
l
mverstehnicht[MG][MG]noch mal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich versuchte ihm zu erklären, dass ich nur seine Gebärde nicht verstanden hätte.
rNEIN1B*$INDEX1GEBÄRDEN1B*ICH1VERSTEHEN1*NICHT3A$GEST-OFF^
l
mneinversteh n{icht}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war damit nicht einverstanden.
rICH1*$INDEX1SO1A*ICH1
l
m[MG]so[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich schrieb auf, dass ich abbrechen wolle, weil die Kommunikation mit dem Dolmetscher nicht funktioniere.
rICH1SCHREIBEN1D*ICH1AB8
l
m[MG]ab
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich schrieb auf, dass ich abbrechen wolle, weil die Kommunikation mit dem Dolmetscher nicht funktioniere.
rICH1SCHREIBEN1D*ICH1AB8$INDEX1ICH1
l
m[MG]ab
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich schrieb auf, dass ich abbrechen wolle, weil die Kommunikation mit dem Dolmetscher nicht funktioniere.
rICH1AB8$INDEX1ICH1KOMMUNIKATION1A*KLAPPT1NICHT3A
l
mabklapptnicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das Arbeitsamt ging davon aus, es hätte an mir gelegen.
rSEHEN-AUF2*$INDEX1DENKEN1BICH1$GEST-OFF^*ICH2
l
mdenkt
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich sah, dass das nicht stimmte.
rICH1SEHEN-AUF2*STIMMT1A*$INDEX1
l
mstimmt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da ging mir auf, dass da etwas faul war und der Dolmetscher parteiisch für die Mutter dolmetschte.
rWAS1A^*ICH1$INDEX1DOLMETSCHER1*
l$INDEX1
m[MG]dolmetscher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich schmiss den ersten Dolmetscher raus und habe dann einen neuen gefunden.
rICH1ICH2DENKEN1B
lAB5
mab
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich hatte dadurch viel mehr Erfolg.
rICH1VIEL1AERFOLG1*VON-DA-AN1*
l
mvielerfolg
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Auf solche, die irgendwelchen Unsinn erfinden, kann ich nicht mehr vertrauen.
r$INDEX1UNSINN1*DAZU1*ICH1FÜR1*VERTRAUEN1*NICHT-MEHR1A
l
munsinnvertrauennicht mehr
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ja, tut mir leid, dass ich mich um einen richtigen Dolmetscher gekümmert habe, der nicht mehr für sie Partei ergriffen hat.
rICH1TUT-MIR-LEID2ICH1RICHTIG1A*
l
mtut mir leidichrichtig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ja, tut mir leid, dass ich mich um einen richtigen Dolmetscher gekümmert habe, der nicht mehr für sie Partei ergriffen hat.
rICH1TUT-MIR-LEID2ICH1RICHTIG1A*EINSTELLEN-ARBEIT1A*$INDEX1
l
mtut mir leidichrichtigdolmetsch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich weiß nicht, warum ich für Betrug bezahlen sollte. Bezahlung und Zuschüsse sollte es nur für richtige Dolmetscher geben.
rWARUM2A*ICH1BETRÜGEN1BETRÜGEN1ICH1
l
mwarumbetrugbetrug
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich weiß nicht, warum ich für Betrug bezahlen sollte. Bezahlung und Zuschüsse sollte es nur für richtige Dolmetscher geben.
rICH1BETRÜGEN1BETRÜGEN1ICH1WIESO1*BEZAHLEN3*ODER1*
l
mbetrugbetrugwiesobezahlenoder
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mit Dolmetsch-Assistenz kaum zu tun.
rKOMMUNIKATION1A*DOLMETSCHER1ASSISTENZ1ICH1SELTEN2WENIG4KAUM1
l
mdolmetschassistenzselten[MG]kaum
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mit Dolmetsch-Assistenz kaum zu tun.
rSELTEN2WENIG4KAUM1ICH1
l
mselten[MG]kaum
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Also, ich weiß, dass man als Dolmetscher alles ordentlich übersetzen muss.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^$GEST^*ICH1KENNEN1A^*ICH1WISSEN2A*
l
mweißweiß
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Also, ich weiß, dass man als Dolmetscher alles ordentlich übersetzen muss.
r$GEST^*ICH1KENNEN1A^*ICH1WISSEN2A*DOLMETSCHER1*$INDEX1
l
mweißweißdolmetscher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ja, man hat eine Schweigepflicht, das ist selbstverständlich.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^SCHWEIGEN1APFLICHT5*ICH1$GEST-ÜBERLEGEN2^*KLAR1A*MUSS1
l$GEST-OFF^*
mschweigepflicht[MG]klarmuss
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei der Kommunikationsassistenz bin ich mir unsicher.
r$INDEX1ASSISTENZ1*ICH1$GEST-OFF^*
l
maberkommunikat{ionsassistenz}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wie es bei Kommunikationsassistenten ist, das weiß ich gar nicht.
rKOMMUNIKATION1C*$GEST-OFF^*ICH1WISSEN2A*$INDEX1
l$INDEX1
mkommun{ikationsassistent}weiß n{icht}ob
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Eigentlich sollen die ja auch korrekt übersetzen, aber wie das genau bei denen ist, weiß ich auch nicht.
rWIE2*$INDEX1GEFÜHL3^ICH1$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*$GEST-OFF^*$$EXTRA-LING-MAN^
l
mwie[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Obwohl ich auch dann nur wenig Vertrauen hätte.
rICH1OBWOHL1ICH1WENIG4*
l
mobwohlwenig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Obwohl ich auch dann nur wenig Vertrauen hätte.
rICH1OBWOHL1ICH1WENIG4*VERTRAUEN1*NICHT3B*
l
mobwohlwenigvertrauen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Stimmt, ich habe auch nicht das Gefühl, dass Kommunikationsassistenten vollwertige Dolmetscher sind.
rGEFÜHL2A$INDEX1VOLL2AICH1GEFÜHL3NICHT4
l
mgefühlvoll
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mir immer Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass ich verstanden werde.
rICH1AUCH1AICH1*KOMMUNIKATION1C*
l
mauch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mir immer Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass ich verstanden werde.
rAUCH1AICH1*KOMMUNIKATION1C*ICH1MUSS1ICH1BISSCHEN1B
l
michmussbiss{chen}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mir immer Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass ich verstanden werde.
rKOMMUNIKATION1C*ICH1MUSS1ICH1BISSCHEN1BICH1ZEIT1
l
michmussbiss{chen}zeit
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mir immer Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass ich verstanden werde.
rMUSS1ICH1BISSCHEN1BICH1ZEIT1FÜR1*ICH1
l
mmussbiss{chen}zeitfür
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mir immer Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass ich verstanden werde.
rICH1ZEIT1FÜR1*ICH1BISSCHEN1BGEBÄRDEN1A*VERSTEHEN1*
l$INDEX1
mzeitfürbiss{chen}versteh
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   „Ach so!“, meinte er, aber ich war etwas enttäuscht.
r$GEST-OFF^*ICH1$GEST-OFF^*AUS-ZU1^*ENDE1^
l
mach soaus
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich bin doch nicht dafür da, Extra-Unterricht zu geben, da ist er selbst für verantwortlich.
rMUSS1ICH1EXTRA1UNTERRICHTEN1*BRAUCHEN1*
l
mmussextraunterrichtbrauch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Also, das Ziel muss schon sein, ordentlich zu übersetzen.
rZIEL2MUSS1$INDEX1ICH1ÜBERSETZEN3*
l
mzielmuss[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich mag es, wenn es alles unkompliziert abläuft und alles verstanden wird.
rICH1ETWAS-LIEBEN1WIE4A*$WORTTEIL-UN5
l
mich[MG]wieunkompliziert
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Moment, also wenn ich Dolmetscher buche, gehe ich davon aus, dass alles in Ordnung ist und ich einfach drauf los gebärden kann.
rWIE4A*DOLMETSCHER1*WENN1A*ICH1DOLMETSCHER1*
lICH1*BESTELLEN1A*
mwiedo{lmetscher}dolme{tscher}bestellen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Moment, also wenn ich Dolmetscher buche, gehe ich davon aus, dass alles in Ordnung ist und ich einfach drauf los gebärden kann.
rDOLMETSCHER1*ICH1KOMMEN1*SCHON1BINNEN1B^*
lICH1*BESTELLEN1A*
mdolme{tscher}bestellenkommschon
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mich anpassen, da kann ich nicht einfach normal gebärden.
rBEDEUTUNG1*ICH1*MUSS1ICH1VERÄNDERN1A*ICH1ANDERS2
l
mbedeutmussanders
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mich anpassen, da kann ich nicht einfach normal gebärden.
rMUSS1ICH1VERÄNDERN1A*ICH1ANDERS2ICH1GEBÄRDEN1A*
l
manders
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mich anpassen, da kann ich nicht einfach normal gebärden.
rVERÄNDERN1A*ICH1ANDERS2ICH1GEBÄRDEN1A*FÜR1*GEBÄRDEN1G*
l
mandersfür
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Bei Kommunikationsassistenten muss ich mich anpassen, da kann ich nicht einfach normal gebärden.
rFÜR1*GEBÄRDEN1G*NICHT3AICH1GEBÄRDEN1GNICHT6*
l
mfürnicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber wenn man nach Amerika geht, muss man für das Studium so viel bezahlen wie für ein Auto.
r$GEST-ABWINKEN1^*AMERIKA1*$INDEX1ICH1AMERIKA1*$INDEX1LOS-START3
l
m[MG]amerikaaberamerika[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war schon fünf Mal in Gallaudet und es ist einfach überwältigend.
rICH1*$NAME-GALLAUDET1ICH1DORTHIN-GEHEN1$NUM-EINER1A:5MAL3
l
mgallaudetfünfmal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war schon fünf Mal in Gallaudet und es ist einfach überwältigend.
rDORTHIN-GEHEN1$NUM-EINER1A:5MAL3ICH1SEHEN1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^$GEST-KEINE-AHNUNG1^*
l
mfünfmal[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war einmal dort und habe Gallaudet besichtigt.
rGEWESEN1ICH1$NAME-GALLAUDET1DORTHIN-GEHEN1BEOBACHTEN3A*
l
mgewesengallaudet
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich frage mich, warum es so abgelegen sein sollte, besser man macht sowas in einer Großstadt wie hier in Berlin.
rICH1WARUM2A*LIEBER1
lWEIT1
mwarumlieber
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das ist doch verrückt, dort etwas aufzubauen.
rICH1$INDEX1SPINNEN-VERRÜCKT-SEIN2*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich kann die Auswahl des Standortes nicht nachvollziehen und warum Ingo Barth sich diesen Ort ausgesucht hat.
r$GEST-OFF^*WOLLEN2SO4*ICH1$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mwillso[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es ist zum Stillstand gekommen.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH1ERFAHREN1AAUS-ZU1*$GEST-OFF^
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wie es weiter gelaufen ist, weiß ich auch nicht.
rDANN1A*WISSEN2A*NICHT5*ICH1
l
mdannweiß
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Meiner Meinung nach sollten Gehörlose von Gehörlosen unterrichtet werden.
rLIEBER1PUR1TAUB-GEHÖRLOS1A*ICH1MEINUNG1B$INDEX1SO1A*
l
mlieberpurmeinso
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das ist meine Meinung, ich war ja mal an einer Schule für Hörende.
rMEINUNG1B*ICH2VERGANGENHEIT1*ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*HÖREND1ASCHULE1A
l
mmeinunghörendschule
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das ist meine Meinung, ich war ja mal an einer Schule für Hörende.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*HÖREND1ASCHULE1AICH1
l
mhörendschule
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war in der Berufsschule der einzige Gehörlose im Klassenraum und ich musste durchgängig auf den Dolmetscher schauen.
rSCHULE1A$PRODHÖREND1A*ICH1$NUM-EINER1A:1dICH2GEBÄRDEN1G*
l
mallehörendallein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn ich meinem Sitznachbarn etwas sagen wollte/
rICH1VERSTOSSEN1^
lBESCHEID1A*
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn ich mich unterhalten wollte, konnte ich ja nicht einfach sprechen, da war keine Kommunikation möglich.
rICH1SOLL1ANFANG1AICH2
l
mwas sollanfangen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war häufig kurz vorm Einschlafen, nach einigen Unterrichtsstunden konnte ich meist kaum noch geradeaus gucken.
rSCHON1ALANGSAM1*EINSCHLAFEN1*
lICH1
mschonlangsam
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   In der Schule damals waren die Mitschüler alle gehörlos. Daher war es für mich nicht anstrengend und ich wurde nicht müde.
rICH1VERGANGENHEIT1*SCHULE1A$GEST-OFF^*
l
michschule
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   In der Schule damals waren die Mitschüler alle gehörlos. Daher war es für mich nicht anstrengend und ich wurde nicht müde.
rALLE2A*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^TAUB-GEHÖRLOS1AICH1EINSCHLAFEN1^*KEIN1ICH1
l
malle[MG]abermüdekein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   In der Schule damals waren die Mitschüler alle gehörlos. Daher war es für mich nicht anstrengend und ich wurde nicht müde.
rICH1EINSCHLAFEN1^*KEIN1ICH1
l
mabermüdekein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ohne die beiden wäre das für mich unvorstellbar gewesen.
rVORSTELLUNG1A*WENN-NICHT-WÄRE1*ICH1
l
mvorst{ellen}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   So hatte ich wenigstens jemanden, mit dem ich zwischendurch ein wenig gebärden konnte.
r$NUM-EINER1A:3dETWAS4*DA1ICH1BISSCHEN2AGEBÄRDEN1D*
l
metwasda[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich brauchte einfach den Ausgleich, klar, die Erfahrung hast du auch gemacht.
rMEIN1AUSGLEICH6*BRAUCHEN1*ICH1AUSGLEICH6
lDU1*KLAR1B*
mausgleichbrauch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich meine, Berlin wäre besser, aber ob daraus was wird?
r$GEST-OFF^ICH1MEINUNG1BBESSER1*STELLEN1*
l
maberichmeinebesser
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wundere mich, warum Ingo nichts macht.
rICH1WUNDERN1NUR2B$ALPHA1:I
l
mnuringo barth
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe das Gefühl, du/
rICH1GEFÜHL2A$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*GEFÜHL2A
l
mfühlfühl
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe keine Ahnung, ich bin doch auch kein Professor.
r$GEST-OFF^ICH1*AUCH1AICH1PROFESSOR1NICHT1
l
mauchichprofessorauch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da muss ich mal selber nachforschen, was die Gründe sind.
rSUCHEN-TASTEND1*MUSS1ICH1MEHR1FORSCHUNG1A*SELBST1A
l
m[MG]mussmehr[MG]selbst
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da habe ich keine Ahnung.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^KEINE-AHNUNG2ICH1KEINE-AHNUNG2*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Würde man hier in Deutschland eine Universität gründen, ich glaube, die würde gut laufen.
rICH1DU1*ICH1GLAUBEN2A*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Würde man hier in Deutschland eine Universität gründen, ich glaube, die würde gut laufen.
rICH1DU1*ICH1GLAUBEN2A*WENN1ADU1
l
mwenn
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Würde man hier in Deutschland eine Universität gründen, ich glaube, die würde gut laufen.
rDEUTSCH1HIER1*GRÜNDEN4ICH1GLAUBEN2B*GUT1ENTWICKELN1B*
l
mdeutschglaubgut
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Von meinem Gefühl her auch.
rICH1GEFÜHL3*$GEST-OFF^*
l
mwarum
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich hätte da ein gutes Gefühl.
rGRÜNDEN4$GEST-OFF^ICH1GEFÜHL3*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn er dann nach Amerika möchte, dann wird das extrem teuer für mich.
r$INDEX1ICH1WEG-FORT1^WOLLEN2*TOLL1B*
l
mwill
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn er dann nach Amerika möchte, dann wird das extrem teuer für mich.
rTOLL1B*AMERIKA1*ICH1$INDEX1EXTRA1FINANZIERUNG1*
lWEIT1
mamerikaextra
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Hier könnte ich ihn bedenkenlos auf eine Uni schicken.
rICH1LUFT3A*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
lHIER1WERFEN1^
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das ist meine Meinung.
rICH1MEINUNG1A*
l
mmeinmeinung
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   8000 km ist mir einfach zu weit weg.
rICH1$NUM-TAUSENDER1:8d*ICH1WEIT1
l
machttausendmirzu weit
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   8000 km ist mir einfach zu weit weg.
rICH1$NUM-TAUSENDER1:8d*ICH1WEIT1
l$GEST-OFF^*
machttausendmirzu weit
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das sorgt bei allen für Verwirrung, dann werde ich gefragt und muss das richtig stellen.
rVIEL9FRAGE1*AUCH1AICH1NEIN1B*
l
mfrageauchnein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Stell dir mal vor, ich wollte damals in New York Zeichnen studieren.
rVORSTELLUNG1A*ICH1WOLLEN2*VERGANGENHEIT1UNIVERSITÄT1*
l
mvorstellenichwolluniversität
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe es vergessen.
rVERGESSEN1ICH1
l
mvergessen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich diskutierte, schließlich sei es wesentlich billiger als an der Gallaudet Universität, deswegen würde ich ja dorthin wollen.
rNOCH5TEUER2*$INDEX1ICH1$INDEX1WOLLEN2*ZIEL4
l
mnochteurerlieberwillziel
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich diskutierte endlos mit meinen Eltern, ein ewiges Hin und Her.
rETWAS-PLANEN-UND-UMSETZEN1*$INDEX1BASTELN1B^*ICH1ETWAS-PLANEN-UND-UMSETZEN1*
l
mmeine eltern
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe aufgegeben.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^$GEST-OFF^ICH1AUFGEBEN1
l
mab
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe aufgegeben, fertig.
rICH1AUFGEBEN1$GEST-ABWINKEN1^*
l
mab
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber ich finde es schade, ich wäre gerne nach Amerika gegangen.
rICH1FINDEN1A*SCHADE1ICH1
l
maberfindenschade
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber ich finde es schade, ich wäre gerne nach Amerika gegangen.
rICH1FINDEN1A*SCHADE1ICH1$INDEX1*GERN1*$$EXTRA-LING-MAN^
l
maberfindenschade[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich unbedingt wie mein Bruder nach Amerika.
rDU1*VERGANGENHEIT1*ICH1FRÜHER1*ICH1DORTHIN-GEHEN1^
l
mfrüher
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich unbedingt wie mein Bruder nach Amerika.
rVERGANGENHEIT1*ICH1FRÜHER1*ICH1DORTHIN-GEHEN1^ICH1SCHULE1A*
l
mfrüherschule
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich unbedingt wie mein Bruder nach Amerika.
rFRÜHER1*ICH1DORTHIN-GEHEN1^ICH1SCHULE1A*ABSCHLUSS1AUS-VORBEI1
l
mfrüherschule
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich unbedingt wie mein Bruder nach Amerika.
rSCHULE1A*ABSCHLUSS1AUS-VORBEI1ICH1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^MOTIVATION1*BRUDER1B*
l
mschule[MG]bruder
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich unbedingt wie mein Bruder nach Amerika.
rBRUDER1B*$INDEX1AUCH1AICH1WOLLEN2FOLGEN1B
l
mbruderauchwill
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wollte zunächst auch zur Gallaudet, aber dann habe ich mich entschieden zur M-S-S-D-Highschool zu gehen.
rICH1*DORTHIN-GEHEN2$INDEX1ICH1$GEST-OFF^*ICH1AB1C^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wollte zunächst auch zur Gallaudet, aber dann habe ich mich entschieden zur M-S-S-D-Highschool zu gehen.
r$INDEX1ICH1$GEST-OFF^*ICH1AB1C^$ALPHA1:M-SS-D$ALPHA1:H-S
l
m[MG]m-s-dhigh school
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Deswegen sollte ich zur Gallaudet Universität.
r
l$INDEX1ICH1SCHICKEN1*$NAME-GALLAUDET1ICH2
m[MG]gallaudet
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber es war so teuer.
r$GEST-OFF^*ICH1DENKEN1BTEUER2TEUER1
l
m[MG]teuer
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe versucht, wie sagt man, Scholarships zu beantragen, um die Kosten zu senken.
rICH1VERSUCHEN1*ANTRAG1B*STOCK1^*
l
m[MG]scholarship
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe es leider nicht geschafft, das Geld aufzutreiben.
rICH1SCHAFFEN1C*NICHT3AICH1
l
mschaffennicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe es leider nicht geschafft, das Geld aufzutreiben.
rICH1SCHAFFEN1C*NICHT3AICH1GELD1A*$GEST-OFF^*
l
mschaffennicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Dann hätte ich es machen können, weil es billiger gewesen wäre.
rKANN1*ICH1DURCH2A*BILLIG2*DORTHIN-GEHEN2
l
mkanndurchbillig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe hin und her überlegt, aber es war dann doch zu teuer.
rICH1$GEST^*SPÄTER7*
l$GEST-OFF^*
m[MG]später
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das wüsste ich auch zu gern.
r$GEST-OFF^KENNEN-NICHT1^*ICH1WARUM1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
m[MG]weiß nichtwarum[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Also, im Bundesland Sachsen-Anhalt habe ich Bekannte.
r