DOI: /10.25592/dgs.corpus-3.0-type-13234

PERSON1^


Link zum Fachgebärdenlexikon „Gesundheit und Pflege“ Link zum Fachgebärdenlexikon „Gärtnerei und Landschaftsbau“
frontal
schräg von vorne
seitlich
von oben
PERSON1^
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dieser Mann kann auch gebärden, oder?
r$ALPHA1:O-T-ADIREKTOR2MANN1*PERSON1^KANN1GEBÄRDEN1D*KANN1
l
mo-t-a[MG]mannkann[MG]kann
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wundere mich, warum Ingo nichts macht.
rWUNDERN1NUR2B$ALPHA1:IPERSON1^$PROD
l
mnuringo barth[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Wenn ein deutscher Schüler, der schon intelligent ist, da ist, dann wäre er unterfordert.
r$NUM-EINER1A:1DAZU1SCHON1B*PERSON1^INTELLIGENT2ADA1$GEST-OFF^
l
meindazuschon[MG]da[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Da sind wir zur Veranstaltung gegangen, das Buffet war besonders und ein Star, also ein Zauberer namens Falau, war gekommen.
r$INDEX1*ERSTENS1CSTAR1PERSON1^EINREIBEN1^*FAHREN1*NAME1B
l
merstestarzaubername
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Das Integrationsamt hat das aber abgelehnt und einen Dolmetscher als Zeugen geladen.
rNEIN1ABESITZEN1$ALPHA1:KPERSON1^ZEUGE7ZEUGE3DOLMETSCHER1
l
m[MG][MG]kneif{eld}zeugedolmetscher
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Das Integrationsamt hat das aber abgelehnt und einen Dolmetscher als Zeugen geladen.
rZEUGE7ZEUGE3DOLMETSCHER1
lPERSON1^STELLEN-VON-NACH1A^*
mzeugedolmetscher
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Wenn der andere Dolmetscher mal aus beruflichen Gründen oder so nicht da ist, dann schicken die den alten Dolmetscher wieder.
rPLÖTZLICH4*DOLMETSCHER1PERSON1^BERUF1AGRUND4BODER5
l
m[MG]dolmetscherberufgrundoder
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Es gibt zwar eine Dolmetscherin, die ist aber im Mutterschutz.
r$NUM-EINER1A:1dDOLMETSCHER1PERSON1^MUTTER4SCHUTZ1A
l
meindolmetschermutterschutz
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Im Moment ist es so, dass Dolmetscher dort nicht arbeiten wollen, aber der Gehörlose dringend einen Dolmetscher braucht.
rJETZT2*AKTUELL1*BEISPIEL1*PERSON1^ICH1$GEST^STELLEN-VON-NACH1A^*
l
mjetztaktuellbeispiel[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Wenn ich mir vorstelle, es hätte ihn nicht gegeben oder er wäre hörend gewesen, dann hätte ich viel langsamer Gebärden gelernt, denn er hätte sicher nicht so super gebärdet.
rHÖREND1A$INDEX1*ERZIEHUNG2BPERSON1^ALLEIN4WAR1ICH2*
l
mhörenderz{ieher}alleinwäre
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Die Namen von zwei Personen wurden mir gesagt und dass du dabei bist.
rNAME1A*$LIST1:1of1d$LIST1:2of2dPERSON1^DABEI1A
l
mnamedabei
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Und dann vor zwei Jahren warst du wie verschwunden.
rVERSCHWUNDEN1AWAS1B^VERSCHWUNDEN1APERSON1^
l
m[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Da ist kein Dozent, nur wir in der Gruppe oder zu Hause.
rNUR2AKEIN7DOZENT1PERSON1^NUR2AICH1ZUSAMMEN7
l
mnur[MG]dozentnur[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Einem Lehrer bin ich dankbar.
rICH1$INDEX1LEHRER1*PERSON1^ICH1SUPER2GEBEN2^*
l
mlehrer[MG]dankbar
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Am Anfang bemühten sich andere Eltern, mit uns zu kommunizieren.
rPERSON1^ELTERN7*$INDEX1ANFANG1A
l
melternanfang
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Ich weiß nicht, vielleicht war der Fahrer selbst ein Ausländer oder unzufrieden und wünschte sich, dass jemand irgendwie sein Auto anfahren würde.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^AUSLAND1*PERSON1^SELBST1A*OFT1A*SICH-ÄRGERN5
l
m[MG]ausländerselb{st}oft[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Ich war so verärgert darüber, dass der Wagen so an der Kante stand.
rSICH-ÄRGERN5^PERSON1^$PROD$GEST-OFF^
l
m[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Er war der Leibwächter von Diana.
rPERSON1^LEIBWÄCHTER-$KANDIDAT-GOE05^AUF-PERSON1*$ALPHA1:D
l
meinleib{wächter}diana
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich war in meinem Leben schon ein oder zwei Mal in der Schweiz.
r$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2dSCHWEIZ1APERSON1^GEWESEN1ICH2^
l
meinmalzweimalschweizgewesen
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   In Hannover meinte ich: „Moment, ich kenne das schon, ich brauche den Dolmetscher.“
rBRAUCHEN1ICH2DOLMETSCHER1*PERSON1^$INDEX1
l
mbrauchedolmetscher
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Den anderen kannte ich nicht.
r$INDEX1KENNEN-NICHT1*PERSON1^
l
mkennen nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Die meisten bekommen ein CI und haben dann Kopfschmerzen.
rMEISTENS1ACI1*DANN1APERSON1^MEISTENS1AKOPF1B*SCHMERZ3*
l
mmeistc-idameistkopfschmerzen
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Sie hat zehn Jahre überlegt, ob sie eine neue OP will.
rPERSON1^PERSON1^*ICH2WOLLEN7*
l
mwill
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Aber ich kenne eine Person, die ihres schon 16 Jahre im Kopf hat.
rICH2KENNEN1A$NUM-EINER1A:1dPERSON1^SCHON1A*$NUM-TEEN1:6dJAHR1C*
l
mkenneneinschonsechzehnjahre
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Besonders mein Lehrer.
rBESONDERS1AMEIN1LEHRER2
lPERSON1^
mbesondersmeinlehrer
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Aber ein paar Lehrer konnten das einfach nicht.
rPAAR-ANZAHL1*PERSON1^*LEHRER1*PERSON1^KANN1*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mein paarlehrerkann nicht
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Sie ist hörend, beide Eltern sind aber gehörlos, und es wird durchweg gebärdet.
rHÖREND1APERSON1^$INDEX1*ELTERN1ATAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mhörendeltern
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Der Arzt, äh, ich meine die Arzthelferin macht das, aber der Arzt nicht, er sagt immer, er habe dafür keine Zeit.
rARZT1PERSON1^HELFEN1NEIN1AARZT1
l
marzthelferarzt
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Der Arzt, äh, ich meine die Arzthelferin macht das, aber der Arzt nicht, er sagt immer, er habe dafür keine Zeit.
rHELFEN1NEIN1AARZT1PERSON1^$INDEX1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH1
l
mhelferarztich habe
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Aber wenn es die Ärzte selbst könnten, wäre das natürlich perfekt.
rETWAS-SUPER-FINDEN2*ICH2ARZT1PERSON1^GUT1^*
l
marzt{per}fekt
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Die Hörenden sind wertvoll, man braucht sie.
rHÖREND1AWERTVOLL1BPERSON1^BRAUCHEN1
l
mhörendwertvollbrauch
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Auch durch den Kontakt mit ihnen kann der Kontakt zu den Familien ausgebaut werden.
rPERSON1^KANN1KONTAKT2A$INDEX1*
l
mkannkontakt
Bremen | dgskorpus_hb_07 | 18-30m   Der TÜV hätte mich überprüft – der TÜV ist etwas merkwürdig –, und hat über meine Hörschädigung diskutiert und beschlossen, dass ich den Führerschein jetzt nicht bekommen würde.
r$INDEX1$INDEX1*$ALPHA1:T-KPERSON1^TEST1^*$ALPHA1:T-KPERSON1^
l
mtüvtüv
Bremen | dgskorpus_hb_07 | 18-30m   Der TÜV hätte mich überprüft – der TÜV ist etwas merkwürdig –, und hat über meine Hörschädigung diskutiert und beschlossen, dass ich den Führerschein jetzt nicht bekommen würde.
rPERSON1^TEST1^*$ALPHA1:T-KPERSON1^BISSCHEN2ABESCHEUERT1^$INDEX1
l
mtüvbisschen[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Sind das gehörlose Menschen?
rTAUB-GEHÖRLOS1APERSON1^
l
m[MG]
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Dafür werden Ausbildungen gemacht und Leute angestellt, zum Beispiel bei H&M.
rBEISPIEL1BILDUNG1*PERSON1^STELLE-ARBEIT-EINRICHTUNG1A$ALPHA1:H-MARBEITEN1
l
mbeispielausbilderstellenh und marbeitsstelle
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Der Moderator muss versuchen, Fragen an jede Teilnehmerin zu stellen.
rMUSS1*WIEDERHOLUNG1AMODERATION1PERSON1^MUSS1WIEDERHOLUNG1A*FRAGE1*
l
mmusswiederholenmoderatormusswiederholen wiederholenfrage
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   Jetzt hat er den Verein gewechselt, er ist zu #Name13 gegangen.
r$INDEX1PERSON1^$INDEX1JETZT3*UMSTEIGEN1^
l
m[MG]jetzt[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ich dachte, dass sie sich vorwiegend mit Gehörlosen austauschen und unterhalten möchten.
rMEHR1KOMMEN1GRUND4APERSON1^TAUB-GEHÖRLOS1AGEBÄRDEN1E
l
mmehrkommgrund[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Sie haben sie als eine Art Vorbild gesehen und wollten ihnen nacheifern.
rVORBILD1*PERSON1^$GEST-OFF^*$INDEX1ICH1*
l
mvorbildwill auch
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Wir haben einen Dolmetscher, der hat früher auch in dem Bereich gearbeitet und dann aufgehört und ist Dolmetscher geworden, aber der kennt das alles sehr gut.
rDOLMETSCHER1*$INDEX1BEISPIEL1*PERSON1^$INDEX1SELBST1A*DOLMETSCHER1*
l
mdolmetschselbstdolm{etscher}
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Ich war aber trotzdem noch nervös.
rWAHR3*
lSAGEN1ARMER1PERSON1^ICH1BISSCHEN2A
marmewahr
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Das habe ich einmal mitgemacht.
r
lERSTES-MAL3CLEBEN1A*ABHAKEN3PERSON1^ICH2
merst{e mal}leben[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   In der Zeit konnten die Kinder nicht zur Schulen gehen.
rPERSON1^KIND2*DORTHIN-GEHEN1*SCHULE1A*
l
mkinderschule
Münster | dgskorpus_mst_01 | 46-60f   Mit den Japanern zu kommunizieren war wirklich nicht einfach für mich.
rNICHT3AEINFACH1JAPAN1PERSON1^NICHT3A
l
mnichteinfachjapannicht
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Vorne links saß dann jemand vom Weißen Ring und daneben, ach, wie heißt es denn, die Frauenbeauftragte der Polizei.
rAUFTRAG1A*FÜR1POLIZEI1B*PERSON1^
l
mfürpolizei
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Ihnen ist folgender Vorschlag eingefallen:
rPLÖTZLICH4$INDEX1PERSON1^$GEST-ABWINKEN1^ICH1WISSEN2B^*
lNACHDENKEN2*
m[MG]
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Der Prophet ist quasi ein Mann mit festem Glauben, der weiß, was die Zukunft bringt.
rPROPHET-$KANDIDAT-MST11^WIE3A*EIN1APERSON1^GLAUBEN2AFEST1*UND5*
l
mprophetwieeinmannglaubenfestund
Münster | dgskorpus_mst_15 | 31-45f   Da kam auf einmal ein Vater auf mich zu, dessen Kind dabei war.
rPLÖTZLICH4*$NUM-EINER1A:1dVATER1PERSON1^KIND1SEIN-IHR1
l
m[MG]einvaterkind
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ob so eine gehörlose Person noch einmal nachkommt?!
rDANN1A*SO1A$NUM-EINER1A:1dPERSON1^TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1^KOMMEN1
l
mdannsoeinetypgehörloskommen
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ob so eine gehörlose Person noch einmal nachkommt?!
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1^TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1^KOMMEN1FOLGEN1B^*WIE-FRAGE-VERGLEICH1
l
meinetypgehörloskommennachwie
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   So ein kleines Mädel mit Brille, vielleicht hast du das gesehen?
rPERSON1^BRILLE1B
l$NUM-EINER1A:1dKLEIN5MÄDCHEN4
mkle{in}[MG][MG]mädel
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Das waren meistens Ausländer, die sind eher bereit, sich auf Gehörlose einzulassen.
r$NUM-EINER1A:1d$INDEX1AUSLAND1*PERSON1^KLAR1A*TYPISCH1*AUSLAND1*
l
mausländerklartypischaus{land}
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Die Mitarbeiter merken bei der Arbeit den Zeitdruck nicht.
rBEREICH1AMIT1A*ARBEITEN2*PERSON1^NUR2A*NICHT3A*KENNEN1A^
l
mmitarbeiternurnichtgemerkt
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Da muss man Herrn Roßkopf dankbar für sein.
rMUSS1*$ALPHA1:MPERSON1^HUT-AB1$GEST-OFF^$GEST-NM-KOPFNICKEN1^*
l
mmuss manvonrosskopfhut ab
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Als ich mit der Arbeit fertig war, ging ich zu einer Freundin.
rDA1^*ICH1FREUND7PERSON1^
l
m[MG]freundin
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Ich dachte erst, dass dort nur irgendwelche Büros waren, aber dort arbeiteten Menschen aus der ganzen Welt.
rICH1DENKEN1APERSON1^$GEST^BÜRO1ENDE1^*
l
mdachbüro[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Für sie war es schon toll. Das stimmt schon.
rWAR1*FÜR1*MEIN1*PERSON1^WAR1*TOLL1A*STIMMT1A
l
mw{ar}fürmeintochterwartollstimmt
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Aber leider hat sie den falschen Mann geheiratet.
r$GEST-OFF^VIELLEICHT3FEHLER3^PERSON1^EHEMANN1FINDEN1A^*HEIRATEN4*
l
mvielleichtfalschenmanngeheiratet
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Heißt also, dass du der neue gehörlose Albert Schweitzer bist.
rDAZU1^*NEU1AEIGEN1A^PERSON1^TAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX2
l
mheißtneualbertschweitzer
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Viel kann man auch nicht über Diana sagen.
rKANN2AAUCH3A*NICHTS1A^*PERSON1^$GEST-OFF^
l
mkann manauchnichtdarüberreden
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Ich/ Jetzt, also demnächst soll ein Buch erscheinen, aus dem wirklich deutlich wird, ob es ein Mann oder eine Frau ist.
rPERSON1MANN1ODER6B*PERSON1^
l
mmannoderfrau
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Damals wurde er verspottet und hat viel gelitten.
r$INDEX1VIEL1A*ARMER1PERSON1^
l
mvielgelitten
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Manche sind geldgierig, das stimmt.
r$INDEX1NUTZEN1^ARZT1PERSON1^MUSS1
l
mabergeldarztmuss
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Dafür ist es mir wichtig, dass ich mich mit meiner Schwester mit Gebärden unterhalten kann.
rICH1^SCHWESTER1A*WICHTIG1PERSON1^$INDEX1GEBÄRDEN1A*
l
mschwesterwichtig[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Es war besonders typisch, dass ich das Gefühl, hatte benachteiligt zu sein, und dass die Hörenden alles besser konnten.
rTYPISCH1*$GEST^HÖREND1A*PERSON1^ÜBERTRUMPFEN1^ICH1GEFÜHL6
lGEFÜHL3*
mtypischhörende[MG]gefühl
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Und na ja, ganz allgemein gebe ich nicht auf, sondern bleibe auch vor Hörenden standhaft.
rBIS1VOR1DHÖREND1A*PERSON1^
l
mbisvorhörende
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Das werde ich nicht vergessen, das war besonders schön als ich vor zwei/ also in der Vergangenheit einen hörenden Kollegen hatte.
rVERGANGENHEIT1^ICH2ZEIT1PERSON1^HÖREND1A*KOLLEGE1A*PERSON1^
l
m[MG]zeithörendkollege
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Das werde ich nicht vergessen, das war besonders schön als ich vor zwei/ also in der Vergangenheit einen hörenden Kollegen hatte.
rPERSON1^HÖREND1A*KOLLEGE1A*PERSON1^
l
mhörendkollege
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Das war eine tolle Person und es war schön, dass sich endlich jemand die Mühe machte zu gebärden.
rICH1GUT1PERSON1^$GEST^UND2ASCHÖN1A
l
m[MG]schön
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Diana tut mir wirklich sehr leid.
rBESONDERS1A$ALPHA1:DARMER1PERSON1^
l
mbesonderediana[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Die meisten gehen an die Nordseeküste.
rNORD1A*ORT3*$ORAL^
lMEISTENS1A*PERSON1^
mmeistennordsee[MG]warum
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Wenn du sie nicht verstehst, die Kommunikation klappt nicht, man versteht sich nicht, dann gibst du Bescheid, dass es mit dieser Dolmetscherin nicht klappt.
rDU1*SCHICKEN2BESCHEID1APERSON1^KLAPPT1NICHT3A
l
m[MG][MG]klapptnicht
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich kann mich gut anpassen, denn meine Mama ist ungefähr in deren Alter und die wiederum kennen meine Mutter.
rKENNEN1A*GUT1
l$INDEX1$INDEX1PERSON1^
mkennengut
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich hatte nicht erwartet, dass so Tolles geleistet werden würde, eine Person hat sich enorm engagiert.
rTOLL4LEISTUNG1*EIN1APERSON1^ENGAGIEREN-SICH1GUT1
l
mtollleistungein[MG]gut
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich ziehe meinen Hut vor dieser Person und der geleisteten Vereinsarbeit.
rICH2^*RESPEKT2PERSON1^ICH2^*SEHR-VIEL2*LEISTUNG1*
l
mrespektgut
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Wenn man sich jetzt über etwas ärgert, dann kann man der Person direkt eine SMS oder ein Fax schicken, um ihr zu sagen, dass das unmöglich von ihr war.
rÄRGERN-SICH2SCHICKEN2^MÖGLICH1*PERSON1^FAX1MÖGLICH1*
lÄRGERN-SICH2
märgerns-m-sunmöglichärgernfaxunmög{lich}
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Meine eine Tochter, die hinten saß, hatte auch eine große Puppe mit.
rPUPPE1DA1HINTEN5PERSON1^
l
mpuppeauchda
Stuttgart | dgskorpus_stu_13 | 31-45f   Der Physiklehrer hatte so langes, fusseliges Haar und hat immer nur kleine Lippenbewegungen gemacht, damit hatte ich immer Mühe.
rPHYSIK1PERSON1^LEHRER2HAAR-LANG1^*$GEST-TAKT1^*
l
mphysiklehrer[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Er hat schon bemerkt, dass ich komisch war.
r$INDEX1MERKEN2*MERKWÜRDIG3*PERSON1^*
l
mmerkt[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Das Thema Schule halte ich persönlich für sehr wichtig.
rTHEMA1*$INDEX1WICHTIG1*PERSON1^*SCHULE3WICHTIG1*
l
mthemawichtigpersö{nlich}schulewichtig
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Aber wenn man neue Gebärden benutzt, kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass alle sie verstehen.
r$ORAL^$INDEX1GEBÄRDEN1A*PERSON1^*WER3GEBÄRDEN1A*NEU1A
l
maber[MG]werneu
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Aber sie war ganz toll.
rTOLL1A*
lABER1*PERSON1^*
mtolll{ehrer}
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Alle Dozenten gebärdeten und das war letztendlich barrierefrei.
rICH2*GEFÜHL3WIE3BPERSON1^*DOZENT1*PERSON1^*GEBÄRDENSPRACHE1B
l
mfühlewiedozentengebärdensprache
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Alle Dozenten gebärdeten und das war letztendlich barrierefrei.
rWIE3BPERSON1^*DOZENT1*PERSON1^*GEBÄRDENSPRACHE1BICH2*GEFÜHL3
l
mwiedozentengebärdensprachefühle
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Wahl bedeutet, sich nach eigenem Wunsch einen Dolmetscher frei auszuwählen?
rBEDEUTUNG1*WÜNSCHEN1ADOLMETSCHER1*PERSON1^*FREI2AAUSWAHL1CJA1A
l
mbedeutetwünschdolmetscherfrei
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Es änderte sich erst durch einen der Erzieher, der gehörlos war und gebärden konnte, da fühlte ich mich wohl, denn ich konnte mich mit ihm identifizieren.
rDURCH2A*BIS1ERZIEHUNG2BPERSON1^*TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1*GEBÄRDEN1A*
l
mdu{rch}b{is} durcherz{ieher}
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich verstehe, insgesamt sind das die Kosten pro Person.
rVERSTEHEN1GESAMT1A*KOSTEN1*PERSON1^*
l
mkosten
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Das FBI wollte, dass Kennedy sein Amt behält.
r$INDEX1WOLLEN7*BLEIBEN2*PERSON1^*
l
mwillbleiben
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Aber mir fehlt da die Spontanität.
rFEHLEN2$GEST^PFEIFE-LAUT3PERSON1^*NICHT1
l
mfehlt[MG]nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ja, dort gebärden die Menschen anders, ich habe sie nicht verstanden.
rANDERS1^GEBÄRDEN1A*JA1APERSON1^*ICH1VERSTEHEN1*PERSON1^*
l
m[MG]javerstehenicht
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ja, dort gebärden die Menschen anders, ich habe sie nicht verstanden.
rPERSON1^*ICH1VERSTEHEN1*PERSON1^*
l
mverstehenicht
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich habe sie nicht verstanden.
rNICHT3AVERSTEHEN1*PERSON1^*
l
mni{cht}verstanden
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Sie hat zehn Jahre überlegt, ob sie eine neue OP will.
rPERSON1^PERSON1^*ICH2WOLLEN7*JAHR1A*
l
mwillzehn jahre
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Wenn ich mit meinen Klassenkameraden oder Freunden gebärdet habe, hat der sofort mit einem Schlüssel nach uns geworfen.
rAUCH1AICH1ANDERS2*MEIN1SCHULE1AODER1*
lPERSON1^*
mauch[MG]andere[MG]meinklassenschüleroder
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Aber ein paar Lehrer konnten das einfach nicht.
rPAAR-ANZAHL1*PERSON1^*LEHRER1*PERSON1^KANN1*
l
mein paarlehrerkann nicht
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Es gibt Leute, die ihren Babys ein CI einsetzen und das hilft auch nichts.
rES-GIBT3PERSON1^*MASS2B^CI1*AUCH1B*
l
mes gibtbabyauch nicht
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Mir fällt auf, dass es auch einige Erwachsene in der Gehörlosengemeinschaft gibt, die Gebärdensprache nutzen und Vereinsarbeit machen usw.
rAUFFALLEN1BERWACHSENE1ATAUB-GEHÖRLOS1APERSON1^*SELBST1ATAUB-GEHÖRLOS1AGEMEINSCHAFT1B
l
mauffallenerwachsene[MG][MG]gemeinschaft
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Also der Grund, vermute ich, ist, dass solche Leute zum Beispiel früher ein Hörgerät hatten.
rWAS1A*BEISPIEL1$GEST^PERSON1^*VORHER1HÖRGERÄT1HÖRGERÄT1
l
mwasbeispielvorherhörgeräthörgerät
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Wenn Gehörlose ein CI haben, erschrecken sich andere Gehörlose deshalb und fragen dann: „Warum du auch?“
rTAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1^*SELBST1A*CI1VIEL1A
l
m[MG]selbstc-iviele
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Auch ist mir eben eingefallen, dass es Menschen mit CI gibt, die richtig in die Gehörlosengemeinschaft integriert sind.
rAUCH1AEINFALLEN1SCHLAGARTIG-EINFALLEN1PERSON1^*INTERESSE1A*SELBST1A*CI1
l
mauch[MG]einfallenselbstc-i
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Wenn man sich geistig behinderte oder lernbehinderte Leute anschaut, die benutzen das auch.
rSCHAUEN1*GEISTIG2*BEHINDERUNG1*PERSON1^*LERNEN1*BEHINDERUNG1*SELBST1A*
l
mschau malgeistigbehindertelernbehinderteselbst
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Bisher waren in meinem Gebärdensprachkurs ein, zwei Ärzte dabei, aber das waren zufälligerweise alles Frauenärzte.
rPLÖTZLICH4FRAU7ARZT1*PERSON1^*
l
m[MG]frauenarzt
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Die waren echt immer wieder da.
r$NUM-EINER1A:2FRAU7ARZT1PERSON1^*EINTRETEN1A^*
l
mzweifrauenarzt[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Promis kommen auch. Zauberkünstler gibt es und einige andere sind auch dabei.
rAUCH1B*BEKANNT1B*$LIST1:1of1dZAUBEREI1*
lPERSON1^*$INDEX1
mauchpromiszauberkünstler
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Ich habe einen Gehörlosen getroffen, der aus der Türkei kommt.
rTREFFEN1^*SELBST1A*TÜRKEI1*PERSON1^*
l
mgetroffenselbsttürkei
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Das muss das Kind entscheiden.
rZUSAMMENHANG1A*ENTSCHEIDEN1A*PERSON1^*KIND1WAS-BEDEUTET1*$GEST-OFF^*
l
mentsch{eiden}waskindwas
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Sein/
rSEIN-IHR1PERSON1^*
l
m
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Es ist ein Einfamilienhaus mit Grundstück.
r$NUM-EINER1B:1dPERSON1^*HAUS1AGRUNDSTÜCK1NEIN3B^*
l
meinfamilienhausgrundstück
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Nach Phuket kommen typischerweise Urlauber, die ihre Flüge und das Hotel schon im Voraus gebucht haben.
rTYPISCH1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^URLAUB7*PERSON1^*$GEST^*BUCHEN1*VOR1G
l
mtypischwieurlauberwievor
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Sowohl die Tiere als auch die Bewohner haben gleich gespürt, dass Gefahr droht und haben sich sogleich links und rechts auf die Berge nach oben geflüchtet.
r$LIST1:1of1dTIER1B*UND2APERSON1^*WOHNUNG1A^*$INDEX1*WOHNUNG1A^*
l
mtierundei{nwohner}einwohner
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Sowohl die Tiere als auch die Bewohner haben gleich gespürt, dass Gefahr droht und haben sich sogleich links und rechts auf die Berge nach oben geflüchtet.
rWOHNUNG1A^*$INDEX1*WOHNUNG1A^*PERSON1^*$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*$INDEX1*WISSEN2B
l
mei{nwohner}einwohnernativwussten
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Man kann gut darüber diskutieren, wie man unterrichtet und wen man als Lehrer einsetzt und wie.
rUNTERRICHTEN1*WIE-SIEHT-AUS1LEHRER2*PERSON1^*WER6$GEST-OFF^$GEST-ZUSTIMMUNG1^
l
mwie auslehrerwer
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Es ging darum, wie viele Jugendliche es insgesamt so gibt.
rWIE-VIEL5*$INDEX1*JUNG1*PERSON1^*ES-GIBT3ZUSAMMEN2ARECHNEN1^*
l
mwie vieljugend{liche}gibtzusammen
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Die Hafencity und dann auch die Eppendorfer Altbauten. Die Altbauten in Eppendorf.
rTITEL-ÜBERSCHRIFT1^ALT8BBAU1ALT8B*BAU1PAPIER1^
lPERSON1^*
maltbauwohn{ungen}altbaueppendorf
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Jetzt ist es schon über ein Jahr her, dass man nicht mehr mit ihm über veschiedene Dinge diskutieren kann.
rMEHR1*KANN1*DISKUSSION1A*PERSON1^*$NAME-GUNTER-PUTTRICH1*PERSON1^*
l
mmehrkann nichtdiskussionübergunter puttrich
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Jetzt ist es schon über ein Jahr her, dass man nicht mehr mit ihm über veschiedene Dinge diskutieren kann.
rDISKUSSION1A*PERSON1^*$NAME-GUNTER-PUTTRICH1*PERSON1^*
l
mdiskussionübergunter puttrich
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Es gibt natürlich auch Firmen, die ihren Mitarbeitern sagen: „Weiterbildungen? Die zahlen wir nicht, das musst du schon selbst übernehmen.“
rES-GIBT3PERSON1^*FIRMA1AWEITER1A*BILDUNG1*
l
mgibtfirmaweiterbildung
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Wir waren zusammen mit Freunden vier Personen.
rFREUND7*WIR1A$NUM-EINER1A:4PERSON1^*ZUSAMMEN1A*
l
mfreundevier[MG]
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Aber ich bin froh, dass ein Mann, der dort studiert hat, wieder zurück nach Hamburg gekommen ist.
rHAMBURG1*$NUM-EINER1A:1d*MANN7A*PERSON1^*
l
mhamburgeinmann
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Ich glaube, da sind drei Deutsche mitgelaufen.
rDEUTSCH1GLAUBEN2A$NUM-EINER1B:3dPERSON1^*DABEI1A*
l
mdeutschglaubdrei
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Jetzt kenne ich manchmal die Namen von Fußballern.
rJETZT1ETWAS3NAME1BPERSON1^*
l
metwasnamefußballer
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Vorher sagte meine Trainer, genauer gesagt Nationaltrainer, zu mir: „Dein Ziel ist es, an den Weltspielen teilzunehmen.“
rVORHER2*$GEST^*TRAINER1PERSON1^*NATIONAL2*TRAINER1BESCHEID1A*
l
mtrainernationaltrainer
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Im Osten war vieles anders, die Menschen und ihre Mentalität und die Stadt mit ihren gewundenen Straßen.
rOSTEN1AGEFÜHL3^*ANDERS1PERSON1^*MENTALITÄT1*$GEST^STADT2
l$GEST-OFF^*
mostandersmentalitätstadt
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Auch die Präsentationen mit Filmen und Fotos, bekannte Personen aus der Vergangenheit.
rDIA1*$GEST^PERSON1^*VERGANGENHEIT3^*$GEST-OFF^GESCHICHTE1^*
l
mdia[MG][MG][MG]history
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Mein Schwiegervater, der auch gehörlos ist, sagte zu mir: „Na los, fahr nach Taiwan!“
rVERWANDT1A^*$WORTTEIL-SCHWIEGER2VATER-$KANDIDAT-KOE17^PERSON1^*$INDEX1SELBST1A*TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mschwiegervater
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ich fand das Verhalten meiner Schüler super.
rWAS1B*MEIN1SCHULE1APERSON1^*
l
mwasschüler
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Gehörlose Vortragende für gehörlose Jugendliche.
rJUNG1*TAUB-GEHÖRLOS1AJUNG1*PERSON1^*GUT1^*$GEST-OFF^*
l$INDEX1*
mjugend{liche}[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Es war toll für die Jugendlichen.
rFÜR1JUNG1PERSON1^*$INDEX1TOLL1A
l
mfürjugen{dliche}[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Man muss mal überlegen, das waren pro Kopf 100 Mark.
rWISSEN2A^*PERSON1^*$NUM-HUNDERTER1:1$NUM-HUNDERTER1:1$NUM-HUNDERTER1:1
l$NUM-EINER1A:1d*$NUM-EINER1A:2d*$INDEX1*
müberlegenpro kopfhunderthunderthundert
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Viele Leute waren betroffen.
r$GEST^VIEL1B$INDEX1*PERSON1^*
l
m[MG]viele
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Aber es muss einem bewusst sein, dass der Mensch unabhängig von den Gegenständen ist.
rICH1ALLE2A^*UNABHÄNGIG1PERSON1^*$GEST^GEGENSTAND1*BEREICH1A^*
l$INDEX1*
munabhängiggegenstände
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Ich habe dann gefragt, wie jemand, der gehörlos ist, denn mit dem Weißen Ring kommunizieren kann, wenn derjenige Opfer wird und Unterstützung benötigt.
r$INDEX1*BEISPIEL1*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1^*BETROFFEN2^$INDEX1*BRAUCHEN1
l
mbeispiel[MG]opferbraucht
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Zum Beispiel die zwölf Jünger, das habe ich mir angeschaut.
rRUND13B^*$NUM-SCHNIPS1:2dPERSON1^*ERZÄHLEN4*ICH1*ZUSCHAUEN2*
l
m[MG]zwölfjünger[MG]
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Alle mussten raus, bis der Keller leer war.
rPERSON1^*$GEST-OFF^HOLEN1B^*$GEST-OFF^
l
mleicheegal[MG]
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber ich ziehe den Hut vor einigen Ausländern, z.B. den Ägyptern oder den Tunesiern.
rÄGYPTEN1$INDEX1TUNESIEN1PERSON1^*BEREICH1A^*
l
mägyptentunesien
Münster | dgskorpus_mst_15 | 31-45f   Ich weiß nicht, wegen der Eltern.
rICH1*ELTERN1B*PERSON1^*
l
m[MG]eltern
Münster | dgskorpus_mst_15 | 31-45f   Aber mit den Eltern!?
rABER1*ELTERN1BPERSON1^*$GEST-OFF^
l
mab{er}eltern
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   In diese Bar kamen viele berühmte Leute.
rVIEL1A*WISSEN2A^*PERSON1^*BEKANNT2^PERSON1^*KOMMEN1*
l
mvielp{rominent}prominentkomm komm komm
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   In diese Bar kamen viele berühmte Leute.
rWISSEN2A^*PERSON1^*BEKANNT2^PERSON1^*KOMMEN1*
l
mp{rominent}prominentkomm komm komm
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Mein japanischer Freund hat mir gezeigt, dass man Tokio so gebärdet.
rICH1JAPAN1FREUND4PERSON1^*AUF-PERSON1*ERZÄHLEN3A*TOKIO1B
l
mjapanfreundeauftokio
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Ganz typisch sind auch Studenten, also Studenten aus Frankreich, Belgien oder Holland.
rTYPISCH1*
l$INDEX1*STUDIEREN1PERSON1^*$INDEX1$GEST-ÜBERLEGEN1^PERSON1
mtypischstudenten[MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Es werden mehr Menschen geboren.
rGEBURT1B*
lMEHR1WENN1A*PERSON1^*MEHR1
mmehrwennme{nschen}mehrgeboren
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Ich habe erfahren, dass viele Lehrer der Gehörlosenschule in Güstrow in der SED waren.
r$INDEX1HAUPTSÄCHLICH1*LEHRER2PERSON1^*$ALPHA1:S$ALPHA1:E$ALPHA1:D
l
m[MG]lehrers-e-d
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Zu dem, was er da gerade zum Norden sagt: Also da gab es vor kurzem einen Fall, dass die Schülerinnen und Schüler im Süden bessere Leistungen haben als die in Norddeutschland.
rFALL1ASCHULE1A*SÜDEN1APERSON1^*BESTE1LEISTUNG1DANN1C
l
mfallschulesüdleistung
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Hauptsache ich hatte die eine Kollegin, mit dem Rest kann ich nicht viel anfangen.
rPERSON1^*KOLLEGE1A*ICH1*$GEST^
lICH2HAUPTSACHE1A
mhaupt{sache}kollege[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Den Erziehern fiel auf, dass ich aggressiv sei.
rMERKEN2*ICH1AGGRESSIV1*PERSON1^*
l
mmerkenaggressiv
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Wenn ich den Dolmetscher bekomme, den ich mir gewünscht habe, dann bin ich erleichtert.
rICH1SELBST1AWÜNSCHEN1APERSON1^*$INDEX1SAGEN1*DARF1*
l
mselbstwünschendarf
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Einige afrikanische Spieler wurden ja nach Deutschland abgekauft und spielen hier.
r$ORAL^PERSON1^*SELBST1A*SPIELEN2FRÜHER2
l
maberafrikaselbstspielerfrüher
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Die Ausstellung war gut, aber das Beratungspersonal fand ich eher schlecht.
r$PRODGUT1*$ORAL^PERSON1^*BERATUNG2*SCHLECHT1*
l
m[MG]aberbestimmteberatenschlecht
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Drei, vier Lehrlinge vom TSBW Husum hatten dort einen Außendienst zum Reparieren.
r$INDEX1$NUM-EINER1B:3d$NUM-EINER1B:4PERSON1^*AUSSEN2*REPARIEREN1
l
mdreivierlehrling
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Der Lehrer dort sagte, das sei kein Problem mit mir.
r$INDEX1SAGEN1ÜBERLEGEN1^*PERSON1^*KEIN1^*
l
msagtkeinproblem
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Zwei meiner Mitschüler hatten auch taube Eltern, also mit mir zusammen waren wir drei Schüler mit tauben Eltern.
rICH1*$NUM-EINER1A:2SCHULE1APERSON1^*BEIDE2AELTERN1BTAUB-GEHÖRLOS1A
l
mschülerelterngehörlos
Stuttgart | dgskorpus_stu_13 | 31-45f   Ich frage mich zunehmend, wer über die Vorschläge entscheidet.
rANFÜHRUNGSZEICHEN1*ANFÜHRUNGSZEICHEN1WER3*PERSON1^*ENTSCHEIDEN1AVORSCHLAG1A$INDEX1
l
mwerentscheidetvorschlag
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Ich habe von einem Betroffenen gehört.
rAUCH3A*ICH1BETROFFEN2*PERSON1^*$INDEX1
l
mauchbetroffen
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Und zwischendurch gab es auch viele Diebstähle und bei uns, den Touristen, wurde Geld gestohlen.
rVORHER4ZWISCHEN3AUCH3APERSON1^*VIEL1B*$GEST-OFF^RAUB1*
l
mvor{da}zw{ischen}auchvielrauben
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Am Ende haben selbst die italienischen Organisatoren sich bei uns entschuldigt.
rORGANISIEREN2ASAGEN1*SORRY1*PERSON1^*SAGEN2A*SORRY1PERSON1^*
l
morga{nisieren}sorryaufsagtsorry
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Am Ende haben selbst die italienischen Organisatoren sich bei uns entschuldigt.
rPERSON1^*SAGEN2A*SORRY1PERSON1^*$GEST-OFF^
l
maufsagtsorry[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Das war für die Italiener sehr unangenehm und peinlich.
rITALIEN1PERSON1^*$GEST^SCHAM4SELBST1A*
l
mitalien[MG]selber
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Andere Leute haben mir dann erzählt, dass es die schlechteste Feier im Vergleich zu den vorherigen Spielen war.
rSELBST1A*PERSON1^*$INDEX1*ERZÄHLEN1SCHLECHT2A^*
l
mselbsterzählen[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Ich habe auch neue Leute kennengelernt, Italiener oder auch aus anderen Ländern.
rKENNENLERNEN1PERSON1^*ITALIEN1ODER3^*ANDERS2*
l
mkennenlernenitalienoder
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Er war für die Mannschaft aus seiner Heimat.
rWEGEN1*HEIMAT4MEIN1*PERSON1^*MEIN1*
l
mwegenheimat[MG]
= ALLEIN2
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Warst du da alleine als Gehörloser und alle anderen waren hörend?
rALLEIN2TAUB-GEHÖRLOS1AALLE1AHÖREND1A
l
malleinallehörend
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Hörende laufen auch meistens alleine.
rHÖREND1A*VIEL1AALLEIN2$PROD$GEST-OFF^*
l
mhörendvielallein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ob ich alleine oder in einer Gruppe laufe, ist mir egal.
rOB1*ALLEIN2ODER4B*VIEL1A*$GEST^
l
moballeinoderviel
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Schwimmen ist ein anstrengender Einzelsport.
rSCHWIMMEN1ALLEIN2ANSTRENGEND5
l
mschwimmenallein[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Aber alleine muss ich mich engagieren und bin dann kraftlos.
rICH2ICH1ALLEIN2ICH1ENGAGIEREN-SICH2KRAFT2A
l
malleinenergie
Münster | dgskorpus_mst_15 | 31-45f   Wir sind dorthin und ich habe überlegt, ob ich sie das alleine machen lassen soll.
rICH1$GEST-NM^UNABHÄNGIG1*ALLEIN2ICH2$GEST-VERSCHRÄNKTE-ARME1^
l
m[MG]allein
Münster | dgskorpus_mst_16 | 61+m   Und du warst der einzige Gehörlose?
rDU1*ALLEIN2TAUB-GEHÖRLOS1ADU1*
l
mdualleingehörlos
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   In einer Mittagspause saß ich dann allein einem Kollegen gegenüber, weil alle anderen im Urlaub waren und da ist man irgendwie gezwungen sich zu unterhalten.
rPLÖTZLICH4^*URLAUB2*$NUM-EINER1A:1dALLEIN2ALLEIN1CICH1SITZEN1A*
l
m[MG]urlaubeinsallein
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Zum Beispiel der eine Mann, der empört war und den Dolmetscher rausgeworfen hat, ist allein.
rRAUS3*$INDEX1ALLEIN1C*ALLEIN2$GEST^
l
mrausallein
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich dachte dann, ich werde wohl allein bleiben, bis ich alt und begraben bin.
r$GEST-ABWINKEN1^*BIS1ICH1*ALLEIN2*BIS1*ALT5B*RENTE3^*
l
mbisallein[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich dachte, ich bleib eben allein.
rICH1DENKEN1BALLEIN2*$GEST-OFF^$GEST-ABWINKEN1^
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn es den Mauerfall nicht gegeben hätte, dann wäre ich heute immer noch allein.
rMAUER3MAUERFALL2NICHT3B*ALLEIN2*DURCH1A
l
mmauerfallnichtalleindurch
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Mutter gab mir Geld, damit ich mir ein Taxi nehmen konnte.
rICH2ICH1*ALLEIN2*KOMMEN1*ICH1*MAMA11
l
malleinmama
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ja, ich war ganz alleine da.
rNEIN2B*ICH1*ALLEIN2*ICH1*ALLEIN2*ICH1*
l
malleinallein
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ja, ich war ganz alleine da.
rICH1*ALLEIN2*ICH1*ALLEIN2*ICH1*
l
malleinallein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Aber allein durch die Gegend zu walken, macht mir keinen Spaß.
rABER1ALLEIN2*NORDIC-WALKING1SCHMECKEN1ANICHT1
l
maberallein[MG]schmeckt nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Und dann als Gehörloser, wenn ich alleine bin und etwas passiert, dann habe ich keine Hilfe.
rFÜR1TAUB-GEHÖRLOS1AICH1ALLEIN2*WENN1A*ALLEIN2*WANDERN4
l
mfürgehörlose[MG]alleinwennallein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Und dann als Gehörloser, wenn ich alleine bin und etwas passiert, dann habe ich keine Hilfe.
rICH1ALLEIN2*WENN1A*ALLEIN2*WANDERN4WAS1APASSEN1
l
m[MG]alleinwennalleinwaspasst
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Aber wenn ich allein hingehe, kann ich das nicht machen.
r$ORAL^DANN1AWIE1ALLEIN2*GEHEN1A*$GEST-OFF^KANN1*
l
maberdannwieallein[MG]kann nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich habe meistens einen Partner, aber wenn er im Urlaub ist, gehe ich auch alleine und laufe meine Runde.
r$INDEX1URLAUB4*$GEST-ABWINKEN1^*ALLEIN2*ICH1LAUFEN1^$PROD
l
murlauballein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Auch wenn es zeitlich nicht zusammenpasst oder derjenige noch schläft, gehe ich allein die Runde.
r$GEST-ABWINKEN1^*ICH1FRÜH3AALLEIN2*RUND3A^*$GEST-OFF^
l
mfrühallein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Alleine ist das unmöglich.
rALLEIN2*ICH1MÖGLICH1*
l
malleinunmöglich
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Alleine würde ich es nicht machen.
rWENN1AICH1ALLEIN2*ICH1ZUKUNFT1A^*EIGEN1A^*
l
mwennalleinwürdeich
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Manchmal alleine, manchmal zusammen mit anderen, aber manchmal auch alleine.
rICH1AUCH1AMANCHMAL1*ALLEIN2*MAL3ZUSAMMEN1A*MISCHEN2^*
l
mich joggingauchmanchmalalleinmalzusammenmanchmal auch allein
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich alleine bin dann bei den Hörenden beigetreten.
rALLEIN2*ICH1HÖREND1A*EINTRETEN1A*
l
malleinhörende
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Die Unterhaltung wäre für uns beide kein Problem.
rGEBÄRDEN1C*SICH-VERSTEHEN1*ALLEIN2*KEIN5B*PROBLEM1
l
m[MG]all{ein} all{ein}keinproblem
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Der Fahrstuhl lief bis ganz nach unten.
rNAHE1^BEGLEITEN1A*ALLEIN2*STEHEN1*BEGLEITEN1A*ENDE6
l
m??al{lein}[MG][MG]ende
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich habe ja so mein Leben.
rICH1ALLEIN2*$GEST^
l
michalleine
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Ich wohne allein.
rALLEIN2*WOHNUNG2A
l
malleinwohnung
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Als wir das Haus damals geplant haben, sollte zuerst die Küche einzeln sein und dann der Essbereich mit Wohnzimmer auch noch mal für sich, also getrennt.
rPLAN2$INDEX1KÜCHE3C*ALLEIN2*ESSEN2*MIT1BZIMMER1A
l
mplanwasküchealleinessenmitwohnzimmer
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Als wir das Haus damals geplant haben, sollte zuerst die Küche einzeln sein und dann der Essbereich mit Wohnzimmer auch noch mal für sich, also getrennt.
rESSEN2*MIT1BZIMMER1AALLEIN2*TRENNEN5
l
messenmitwohnzimmerallein
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Beim Laufen hat man nur Einzelwettkämpfe.
rLAUFEN1ALLEIN2*KAMPF1A
l
m[MG]einzelkampf
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   So alleine, so was mag ich nicht.
rALLEIN2*$GEST-KEINE-AHNUNG1^
l
meinzel[MG]
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Oder ich bin alleine nach Hause gegangen, das war ja ganz nah, vielleicht so 200 Meter.
rODER1*ALLEIN2*NACH-HAUSE1*NAHE1B*$NUM-HUNDERTER1:2d
l
moderallein[MG] n{ah}zw{ei}hund{ert}
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Ja, aber man kann es ja auf das Wichtigste beschränken.
rALLEIN2*EHREN1A*SCHLUSS2A
l
mehrung
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Ich habe immer alles alleine in die Hand genommen, die Schule und vieles mehr.
rICH2SELBST1A*ALLEIN2*AKTIV2^*SCHULE1AEINSTEIGEN1
l
mselbstallein[MG]schule
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Ich habe sie gelassen und bin allein bei der Firma geblieben.
rLASSEN1*
l$GEST-ABWINKEN1^*ICH1*ALLEIN2*
mlass soallein
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Es lag auch an der Aufteilung, einerseits waren da junge und andererseits auch ältere Spieler, dadurch war es im Ungleichgewicht.
rALLEIN2*$GEST-OFF^AUCH3A*ICH2
l
mall{ein}auch
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Danach wollte ich am Abend auf eine Feier, da war es unglaublich voll!
rAN1*ABEND2ICH1ALLEIN2*SCHON1B*VOLL8
l
mamabend[MG]allein[MG][MG]
= EINZEL1
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Früher war man ein Teil einer Mannschaft, heute geht es mehr um die einzelnen Personen.
rFRÜHER1MANNSCHAFT1HEUTE1EINZEL1
l
mfrühermannschaftheuteeinzel
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Früher war die Manschaft eine feste Gruppe, heute fehlt der Zusammenhalt der einzelnen Personen.
rSOLIDARISCH1A^*ZUSAMMEN7*HEUTE1EINZEL1$GEST^
l
mzu{sammen}heuteeinzel
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Stimmt, ich bin Einzelkind.
rSELBST1A*STIMMT1A*ICH1EINZEL1KIND1*
l
mstimmteinzelkind
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Ich habe mir die deutsche Meisterschaft im Kegeln geholt und den zweiten Platz im Einzelwettkampf.
rHOLEN2$NUM-ORD1:2dPLATZ9EINZEL1$GEST-OFF^HOLEN2*
l
mzweiteplatzeinzel[MG]hol holen
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Früher haben sie einzeln gegeneinander gespielt.
rFRÜHER1*EINZEL1UNTEN1^GEGEN5B^*
l
mfrühereinzel
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Nein, Einfamilienhaus, ein Einfamilienhaus.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^EINZEL1HAUS1AEINZEL1*HAUS1A*
l
m[MG]einzelhauseinzelhaus
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Heute gibt es auch starke Leute, aber in den Einzelwettkämpfen über 100 Meter.
rHEUTE1STARK2B*PERSON1EINZEL1$GEST-OFF^*$NUM-HUNDERTER1:1METER1*
l
mheute[MG]abereinzelhundertmet{er}
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Über den Computer kann man sich nur zu zweit unterhalten.
rEINZEL1$PROD
l
meinzel
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Ich hatte nur eine heimliche Freundin, das war hart für mich, mich dort durchzusetzen.
rNUR2A$NUM-EINER1A:1dEINZEL1FREUND7SPRECHEN3*HEIMLICH1A*
l
mnureinfreundinheimlich
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Die durften nur einzeln aus der DDR raus, nicht mit der ganzen Familie.
rMUSS1*EINZEL1$INDEX1SCHICKEN1^*ANDERS2*
l
mmusseinzel
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Die durften nur einzeln aus der DDR raus, nicht mit der ganzen Familie.
rWER2*FAMILIE4*NEIN2BEINZEL1
l
mwerfamilieeinz{eln}
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Deswegen durfte entweder der Mann oder die Frau, nur einer von beiden, zu den Spielen gehen.
rWENN1A*EINZEL1SCHICKEN1^EINZEL1$NUM-EINER1A:1d
l
mwe{nn}einzel
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Deswegen durfte entweder der Mann oder die Frau, nur einer von beiden, zu den Spielen gehen.
rWENN1A*EINZEL1SCHICKEN1^EINZEL1$NUM-EINER1A:1dEINS-VON-BEIDEM1^$INDEX1
l
mwe{nn}einzel
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Deswegen durfte entweder der Mann oder die Frau, nur einer von beiden, zu den Spielen gehen.
rFRAU1AUM2B$NUM-EINER1A:1dEINZEL1SCHICKEN1^*FRAU1ASCHICKEN1^*
l
mfrauumeinzelnfrau
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Lediglich ein Haus, das aus Beton war, hielt dem Ganzen stand.
rNUR2B$NUM-EINER1A:1dEINZEL1HAUS1ADA1*$ALPHA1:B
l
mnureinhausdabeton
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Einzeln.
rEINZEL1*$GEST-OFF^
l
m
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Nein, Einfamilienhaus, ein Einfamilienhaus.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^EINZEL1HAUS1AEINZEL1*HAUS1A*
l
m[MG]einzelhauseinzelhaus
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Dort habe ich im Einzelwettkampf den zweiten Platz belegt.
rERWARTUNG1A*ACHTUNG1A^EINZEL1*KAMPF1A$NUM-ORD1:2dPLATZ3
l
merwarteeinzelkampfzweiterplatz
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Ja, wir hatten einzeln Medaillen, aber als Mannschaft wäre das schön gewesen.
rICH2*JA1A*EINZEL1*DA1^*$GEST-OFF^*MANNSCHAFT1
l
meinzelabermannschaft
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Ich bin Einzelkind, meine Mutter war Hausfrau und hatte daher mehr Zeit für mich, so dass sie die Erziehung übernommen hat.
rEINZEL1*KIND1ICH2MUTTER5
l
meinzelkindmutter
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Da muss man jemanden für jeden einzelnen Termin haben, ja das stimmt!
rMUSS2TERMIN1A
lEINZEL1*STIMMT1A
mmu{ss}einzelnterminstimmt
= MENSCH2
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war ja ein sehr lieber Mensch.
r
lVERRÜCKT-SEIN-NACH1A^AUF-PERSON1LIEB1BMENSCH2LIEB1B$INDEX1
mliebmenschlieb
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Er war ein interessanter Mensch, das wusste ich vorher nicht, aber jetzt weiß ich mehr über ihn.
rINTERESSE1AMENSCH2$GEST^$LIST1:2of2d$LIST1:3of3d
l
m[MG]menschauch da
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Ein Glück ist, dass das ein guter Mensch ist.
rACHTUNG1A^*GLÜCK2*GUT1MENSCH2$GEST-OFF^*
l
m[MG]glückgutmensch
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Die Menschen verstecken sich, die Menschen leiden, wegen Gaddafi.
rMENSCH2*UNTER1C*MENSCH2VIEL1ALEIDEN1A$INDEX1
l
mmenschenmenschvielleiden
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Und dann müssen sie akzeptieren, dass es eben gehörlos ist.
r$GEST^MUSS1AKZEPTIEREN1MENSCH2SO1ATAUB-GEHÖRLOS1A
l
mmussakzeptierenmenschso
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Es ist so stark, dass es zerstören kann, dass es Menschen auslöschen kann, dass es Feuer auslöschen kann.
rHART1D^ÜBERSCHWEMMUNG1MENSCH2ÜBERSCHWEMMUNG1FEUER1AÜBERSCHWEMMUNG1
l
mstarkmenschfeuer
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   In Deutschland verschwenden wir einfach.
rMENSCH2DEUTSCH1BEREICH1AWASSER1
l
mdeutschlandwasser
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Danach haben sie das mit einem Menschen in der Rakete ausprobiert, die in die Umlaufbahn gebracht wurde.
rSPÄTER4*MENSCH2RAKETE1B*NUR2A$PROD
l
mspä{ter}menschnur
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Wenn sie da noch mal hin müssten, würden sie es nicht schaffen.
r$NUM-EINER1A:1MENSCH2NOCHMAL2B*DORTHIN-GEHEN1MOND1B*
l
meinmalnoch {mal}mond
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Du sagst, dass man in Zukunft auf dem Mond leben kann, gibt es da dann Luft, so wie hier auf der Erde?
rSAGEN2ADU1*ZUKUNFT1BMENSCH2NEU1AMOND1B*$INDEX1
l
msagzukunftmenschenneumond
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Ob wir mithilfe von Luftschnorcheln im Meer leben können?
rMENSCH2SCHAFFEN1C*LUFT1*SCHNORCHEL2^
l
mmenschschaffen[MG]
Köln | dgskorpus_koe_09 | 18-30f   Klar, habe ich es nicht direkt miterlebt, aber ich hatte Mitgefühl mit den Menschen.
rGEFÜHL3MIT1AGEFÜHL3*MENSCH2
l
mgefühlmitgefühlmensch
Köln | dgskorpus_koe_09 | 18-30f   Zwei Flugzeuge sind in die Türme gestürzt und viele Menschen sind dabei gestorben.
r$NUM-EINER1A:2ABSTÜRZEN4*UND2A*MENSCH2STERBEN2*
l
mflug{zeuge}menschensterben
Köln | dgskorpus_koe_09 | 18-30f   Warum musste ausgerechnet so ein lieber Mensch früh sterben?
rDIESE2MENSCH2*LIEB1BMENSCH2MUSS1FRÜH3A*STERBEN2
l
mdieseliebemenschmussfrühsterben
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Aber es muss einem bewusst sein, dass der Mensch unabhängig von den Gegenständen ist.
r$INDEX1*ACHTUNG1A^*BEWUSST1MENSCH2ICH1ALLE2A^*UNABHÄNGIG1
l
mabermussbewusstmenschunabhängig
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ich konnte es mir nicht vorstellen, weil er ein netter Mensch war, schwul und weltoffen.
rGRUND4B$INDEX1TOLERANT1^MENSCH2UND2A*SCHWUL1*$GEST^
l
mgrundbekanntemenschundschwul
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Menschen und Tiere haben Gefühle.
rMENSCH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^TIER1A*$GEST^
l
mmenschtiere
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Genau, auch ob Tier oder Mensch spielt keine Rolle, alle haben Gefühle.
rGLEICH1AOB4*TIER1A*MENSCH2GLEICH1AGEFÜHL3GEBEN1A^*
l
mobtiermenschgefühl
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Es gibt Menschen, die benutzen ihren Verstand mehr als die Gefühlsmenschen.
rES-GIBT3*MENSCH2MEHR1HIRN1A^*ALS4
l
mgibtmenschmehrverstandals
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Es gibt Menschen, die benutzen ihren Verstand mehr als die Gefühlsmenschen.
rHIRN1A^*ALS4GEFÜHL2A*MENSCH2ES-GIBT3*
l
mverstandalsgefühlmenschgibt
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   So ist der Kopfmensch halt.
rNEIN2B*SO1A*HIRN1A^*MENSCH2SO1A*
l
msoverstandmensch
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Dann gibt es den Gefühlsmenschen.
rDANACH1A^*GEFÜHL3MENSCH2$GEST^
l
mgefühlmensch
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Die einen sind eher Kopfmenschen und handeln weniger nach ihren Gefühlen und die anderen sind eher Gefühlsmenschen.
rES-GIBT3*MEHR8AHIRN1A^MENSCH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^WENIG4*$GEST^
l
mgibtmehrverstandmenschwenig
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Die einen sind eher Kopfmenschen und handeln weniger nach ihren Gefühlen und die anderen sind eher Gefühlsmenschen.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^MEHR4*GEFÜHL2A*MENSCH2$GEST^
l
mmehrgefühlmensch
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Als Gefühlsmensch empfindet man manchmal viele Gefühle/
rGEFÜHL3$GEST^GEFÜHL3MENSCH2
l
mgefühlgefühlmensch
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Man spricht darüber, dass Kopfmenschen auf ihre Mitarbeiter gefühllos wirken.
rSPRECHEN4*$INDEX1MENSCH2INTELLIGENT1^*KALT1*ALLE2A*
l
msprechenübermenschenverstandkaltalle
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Als Chef muss man eher ein Kopfmensch sein.
rCHEF1BMUSS1*HIRN1A^*MENSCH2
l
mchefmussverstandmensch
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   … die meisten Männer sind Kopfmenschen.
rMANN3BMEHR1HIRN1A^*MENSCH2
l
mmannmehrverstandmensch
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Jeder Mensch ist ja verschieden.
rJEDER1A*MENSCH2VERSCHIEDEN1
l
mjedermenschversch{iedenes}
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Wirklich streng folgte sie dem Protokoll auch nicht, denn sie umarmte Menschen und es war ihr egal, dass die anderen dem Protokoll folgten.
rPROTOKOLL2*OHNE2$INDEX1MENSCH2UMARMEN2*EGAL3*ALLE1A*
l
mprotokollohneauchmenschumarmenegalalle
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie umarmte sie und kümmerte sich um sie.
rPFLEGE1FÜTTERN1*FÜR1*
lMENSCH2*
mpflegenfütternfürmenschen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Man muss das Hochhaus nicht zerstören, es waren ja auch unschuldige Menschen beteiligt.
rKAPUTT4BRAUCHEN1*$INDEX1*MENSCH2*ZURÜCK2^$GEST-OFF^
l
mkaputtmachenbrauchmenschunschuldig
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Mein Mann kann auf der Bühne stehen und für ihn ist es dann auch egal, denn er sagt sich, dass Gehörlose auch nur Menschen sind.
rALLE1ATAUB-GEHÖRLOS1AAUCH3A*MENSCH2*
l
malle[MG]auchmensch
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Da stimme ich ihm zu, dass sie auch nur Menschen sind, aber ich kann es trotzdem nicht.
rICH1STIMMT1A*MENSCH2*ICH1NEIN1B*
l
mstimmtmensch[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich finde es interessant, mir anzugucken wie das Leben der Menschen dort so aussieht.
rWIE7B*MENSCH2*MANNSCHAFT1^*LEBEN1C*WIE-FRAGE-VERGLEICH1
l
mwiemenschenlebenwie
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber das jetzige Leben der Menschen interessiert dich nicht?
r$ORAL^LEUTE2*JETZT2*MENSCH2*LEBEN1C*MASSE-PERSON-AKTIV2*
l
maberleu{te}jetztmenschenerleben[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Dort, wo keine Menschen sind, breiten sich überall Wurzeln aus.
rWENN1AICH1MENSCH2*SPERREN2A*NEIN1B*$INDEX1
l
mwennmenschen[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Über den Krieg weiß ich nichts, aber es ist ein Problem der Menschenrechte.
rRECHT1*FÜR1*RECHT1MENSCH2*$GEST-OFF^*
l
mfürrechtmenschen
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Die Menschen verstecken sich, die Menschen leiden, wegen Gaddafi.
rMENSCH2*UNTER1C*MENSCH2VIEL1A
l
mmenschenmenschviel
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Dadurch, dass andere Menschen mitkämpfen, bekommen wir auch mehr Hilfe.
r$GEST^*DURCH2AMENSCH2*MIT1AKAMPF2*AUCH3A
l
mdurchmenschenmitkämpfen kämpfenauch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Sie hat sich um kranke Menschen gekümmert und sie gepflegt.
rMENSCH2*KRANK1*PERSON2APFLEGE1*
l
mmenschenkrankpflege
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   „Ja, sie war doch ein guter Mensch“, sagte ich.
rICH2$GEST^*GUT1*MENSCH2*
l
mjagutmensch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Paparazzi hätten sie menschlich behandeln sollen.
rLASSEN1*MENSCH2*$NUM-EINER1A:1d*MENSCH2*LASSEN1*
l
mlasseinmenschlass
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Paparazzi hätten sie menschlich behandeln sollen.
rLASSEN1*MENSCH2*$NUM-EINER1A:1d*MENSCH2*LASSEN1*
l
mlasseinmenschlass
Göttingen | dgskorpus_goe_10 | 46-60m   Die Strahlung war gefährlich und schädlich für den Menschen.
rGEFÄHRLICH1A*KOMMEN1*STRAHLUNG2MENSCH2*SCHADEN1*
l
mgefahrkommstrahlungmenschschaden
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Die Diskriminierung hat durch den Sklavenhandel angefangen und die Menschen dachten, es sei für immer so.
rVERLAUF1DENKEN1BIMMER1AMENSCH2*SO1A
l
mfür immerso
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Aber die anderen Leute, besonders die Hörenden, haben damit noch keine Erfahrung gemacht.
r$ORAL^ANDERS2^*MENSCH2*MEISTENS1AHÖREND1ABEREICH1A^*
l
mabervielemenschmeisthörend
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Es waren so viele Leute dort.
rMENSCH2*$INDEX1$INDEX1$PROD
l
mmensch
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Einige haben es schon gemerkt, aber Tiere, Hunde, Katzen sind schon/ Hunde und Katzen sind schon früher abgehauen als die Menschen.
rFRÜH2FORT1*LASSEN1*MENSCH2*
l
mfrühablassmenschen
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Vielleicht leben irgendwann mal Menschen auf der Sonne oder auf dem Mond.
rSONNE1ARUND-KUGEL1^LEBEN1C*MENSCH2*
l
msonnemondlebenmenschen
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Menschen zu treffen macht fröhlich, ja.
rMENSCH2*TREFFEN2B*FROH1*JA1A*
l
mmensch mensch[MG][MG]
Köln | dgskorpus_koe_09 | 18-30f   Warum musste ausgerechnet so ein lieber Mensch früh sterben?
rWARUM1*AUSGERECHNET2DIESE2MENSCH2*LIEB1BMENSCH2MUSS1
l
mwarumausgerechnetdieseliebemenschmuss
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Er dachte, ich meinte irgendeine Person.
rDENKEN1BMENSCH2*MENSCH2*DENKEN1B*$INDEX1
l
mmenschde{nken}
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Er dachte, ich meinte irgendeine Person.
rDENKEN1BMENSCH2*MENSCH2*DENKEN1B*$INDEX1BEREICH1A^*
l
mmenschde{nken}
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Aber wenn man einen Menschen mag, dann ist das doch super.
r$ORAL^MENSCH2*HERZ1C^*GUT4^*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
mabermensch[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Wann üben die CI-Kinder denn Hörenlernen?
rLERNEN1ÜBEN1CI1MENSCH2*$GEST^
l
mlernenübungc-i
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Das war mit behinderten Menschen.
rFÜR1$GEST-ÜBERLEGEN1^BEHINDERUNG7*MENSCH2*
l
mfürbehindertenmensch
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Aber zum Teil arbeitet er immer noch mit behinderten Menschen.
rARBEITEN2*ZU-TUN-HABEN-MIT1*BEHINDERUNG7*MENSCH2*AUCH1AHELFEN1*
l
marbeitzu tunbehindertmenschhelfen
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Mir kommt es auch so vor, als würden die Leute im Osten sorgloser leben und sich über Unterschiede keine Gedanken machen.
rGEFÜHL3LEUTE2OSTEN1AMENSCH2*$GEST^EINFACH1GLÜCK3^*
l
mostenmenscheneinfachleben
Leipzig | dgskorpus_lei_14 | 31-45m   Von denen, die gekommen sind, welche Sportart war da am stärksten vertreten?
rMENSCH2*MASSE-PERSON-AKTIV1WO1AMEHR1*
l
mmenschenwome{hr}
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Die Menschen haben überlebt, ja, aber das ist mal ein Restaurant gewesen.
rMENSCH2*ÜBER1*LEBEN1A*JA1A*
l
mmenschüberlebtja
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Wichtig sind nur die Familie und die Menschen.
rGEHÖREN1^*FAMILIE1MENSCH2*WICHTIG1*$GEST^
l
mfamiliemenschenwichtig
Münster | dgskorpus_mst_01 | 46-60f   Dort, wo keine Menschen leben, da einfach den Müll hinbringen.
r$INDEX1*KEIN2MENSCH2*WERFEN1*
l
mkeinmensch[MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Alle Menschen waren schockiert.
rMENSCH2*SCHOCK2A$GEST-OFF^
l
mschock
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Dass alle Menschen in Freiheit leben und Deutschland eine Einheit ist.
rFREI2AMENSCH2*ZUSAMMEN7
l
mfrei[MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Die Menschen, die in der DDR lebten, haben die Erfahrung gemacht, dass sie selbst zehn Jahre nach dem Mauerfall nicht zufrieden waren.
rMENSCH2*SEIN-IHR1DDR4SEIN-IHR1
l
md-d-r
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Aber viele Menschen haben auch sehr gelitten.
rLEIDEN1A*
l$INDEX1MENSCH2*
mleiden
Münster | dgskorpus_mst_07 | 46-60m   Es gab Probleme, denn einige Menschen sagten, dass der Euro um einiges teurer sei.
rPROBLEM2AMENSCH2*$INDEX1*SAGEN2B*EURO1
l
mproblemmenscheuro
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Dass Gott den Wald, das Meer und die Menschen geschaffen hat.
r$GEST-OFF^WALD2B*MEER1AMENSCH2*
l
mwaldmeermenschen
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Ich bin ein ordentlicher Mensch mit Moral, ich bin eher sauber und anständig.
rICH1*ICH1*ICH1MENSCH2*WIE4A*ORDNUNG1AMIT1A*
l
meinbin einmenschwiemit
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Und das nicht für die Kirche, sondern die Bibel ist sinnvoll für die Menschen.
rSINN1FÜR2*$INDEX1MENSCH2*$GEST^
l
msinnvollfürmenschenwie
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Das hat dann kein Mensch gehört.
rHÖREN2*NICHTS1B^MENSCH2*
l
mhörtkeinmensch
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Das ist solch eine Invasion, dass die Menschen auf dem Mond landen.
r$INDEX1*LANDEN1B*ICH1*MENSCH2*AUF9*RUND-KUGEL1^*LANDEN1B*
l
minvasionwiemenschaufmond
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Wenn die Menschen nur auf der Rückseite des Mondes waren, konnten sie die Erde nicht sehen, weil der Mond sich nicht um sich selbst dreht.
rWENN1ARUND6A^*MENSCH2*KUGEL1B^NUR2A*UM-DIE-ECKE1^*
l
mwennmen{sch}mondhinter
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Aber die Amerikaner haben das geplant und sagen unschuldig, dass sie als erster Mensch dort gewesen sind.
rICH1*$INDEX1*ERSTENS1AMENSCH2*ICH1ERSTENS1A
l
merstermenscherster
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   Viele Menschen sind vom Land in die Stadt gezogen.
rMENSCH2*$PMS*LAND3A*WEIT1*
l
mmenschvonland[MG]
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Die Menschen sind gleich, egal ob Ost oder West.
rGLEICH1A*MENSCH2*OSTEN1AWESTEN1AGLEICH1A*
l
mgleichmenschenostenwestengleich
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Wir sind alle Menschen.
rGLEICH1A*MENSCH2*$GEST-OFF^$GEST-ABWINKEN1^$GEST^
l
mgleichmenschen
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Es gibt zwei Typen von Menschen.
r$INDEX1ES-GIBT3PUNKT1C^*MENSCH2*
l
mgibttypmenschen
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Ein Kopfmensch sagt, dass man das fertig machen muss und hakt das ab.
rHIRN1A^MENSCH2*SO1AMUSS1$GEST^
l
mverstandmenschsomuss
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Das ist mir auch wichtig, den Leuten viel zu erklären, hilfsbereit zu sein und ihnen Tipps zu geben.
r$INDEX1EMPFEHLEN1A$LIST1:2of2dMENSCH2*
l$NUM-EINER1A:2d$GEST-OFF^*
mempfehlenmensch
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Das ist immer so: Die guten Menschen müssen sterben.
rIMMER4A*GUT3*GUT1MENSCH2*MUSS1STERBEN2
l
mimmergutgutemenschmusssterben
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Alle, ich glaube jeder Mensch hatte einen Fotoapparat.
rJAPAN2LEUTE2JEDER1A*MENSCH2*HABEN-BESITZEN1$NUM-EINER1A:1d*FOTO1
l
mjapanjedemenschhateinfoto
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Die Nazis fanden Künstler verrückt und meinten, dass sie keine normalen Menschen seien.
rKEIN8NORMAL1$GEST^MENSCH2*$INDEX1BESCHEUERT1^$GEST-OFF^
l
m[MG]nicht normalmenschverrückt
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Ohne Kultur können Menschen nicht leben.
rABER1ICH1MENSCH2*BEREICH1A^*KANN2B*NICHT3A*
l
mabermenschkönnennicht
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Menschen brauchen im Leben immer etwas Neues.
r$INDEX1MENSCH2*BRAUCHEN1*$INDEX1*LEBEN1C
l
mabermenschbrauchdamitleben
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Durch Verbote werden Menschen aber unglücklich.
rDURCH2BVERBOTEN1*MENSCH2*$WORTTEIL-UN1GLÜCK2$GEST-OFF^
l
mdurchverbotmenschenunglücklich
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Jetzt sind wir frei und die Menschen sind glücklich.
rJETZT1*FREI2A*MENSCH2*ALLE2AGLÜCK2
l
maber jetztfreiheitmenschenglücklich
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Dadurch können die Menschen auch lernen, Respekt zu zeigen und andere zu akzeptieren.
rAUCH3AMENSCH2*LERNEN1RESPEKT1A$GEST-OFF^
l
mauchmenschenlernenrespekt
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Aber durch die Kultur können Menschen jetzt viel lernen.
rJETZT1*DURCH2BKULTUR1B*MENSCH2*KANN2AVIEL1A*LERNEN1*
l
mjetztdurchkulturmenschkannviellernen
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Die Menschen kommen aus der ganzen Welt dorthin.
r$INDEX1*$INDEX1*$GEST^WELT1$GEST-OFF^
lMENSCH2*
mabermenschen[MG]welt
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Gut sehen, na ja, Menschen können nicht so gut sehen, die brauchen ein Fernglas.
rGUT1SEHEN1MENSCH2*ICH1DU1*SEHEN1
l
mgutsehenmensch
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Ich muss auch mal raus, um mich mit anderen Gehörlosen zu unterhalten.
rICH2*AUSSEN2^TAUB-GEHÖRLOS1AMENSCH2*UNTERHALTUNG2A
l
mmal rausgehörlosemenschenunterhalten
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Da wäre ihre Ausstrahlung, dass sie anderen Menschen geholfen hat und dass sie die Königin der Herzen war.
r$LIST1:1of1dAUSWIRKUNG1^*$LIST1:2of2dMENSCH2*HELFEN1*$LIST1:3of3dKÖNIG1B*
l
mausstrahlungmenschenhelfenkönigin
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   Denn es wird immer irgendwie geschafft.
rMENSCH2*SCHAFFEN1B*IMMER1A$GEST-ABWINKEN1^
l
mmenschschafftimmer
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Früher war der Kontakt menschlicher.
rFRÜHER1GUT1^MENSCH2*SICH-VERSTEHEN1*GUT1^
l
mfrühermenschlich[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   In diesem großen Gebiet gibt es 1,2 Milliarden Menschen.
rKOMMA1*$NUM-EINER1A:2d$NUM-MILLION1MENSCH2*
l$GEST-OFF^*
mmensch
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Jeder Mensch braucht eine Identität.
rJEDER1A*MENSCH2*BRAUCHEN1*IDENTITÄT1B*$GEST-OFF^
l
mjedemenschbrauchidentität
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Europa ist ja sehr groß, das wären um die 1,2 Milliarden Menschen, die man benachrichtigen müsste, da sollte man weit denken.
rKOMMA1*$NUM-EINER1A:2d$NUM-MILLION1*MENSCH2*BESCHEID1A*$INDEX1WEIT1
l
mmensch[MG]weit
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Es gibt immer mehr alte Menschen, das wird immer teuerer.
rABER1*MASS7A^*
lALT5A*MENSCH2*MEHR1$INDEX1*
mnoch mehraltmenschenälterimmer mehr
= PERSON1
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war die beste und netteste Königin von England.
rFÜR1^
lBESTE1*LIEB1A$ALPHA1:D-N-APERSON1ENGLAND4*KÖNIG1A*
mbesteliebdianaenglandkönig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war die beste und netteste Königin von England.
rFÜR1^
lENGLAND4*KÖNIG1A*PERSON1
menglandkönig
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Weil es sie nicht mehr geben würde.
rWIE3A*NICHT-MEHR1AABLAUF2^*NICHT1
l$INDEX1PERSON1
mwiemehrnicht mehr
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war ein gutes Vorbild für mich.
rVORBILD1*VORBILD1*WIE3A$GEST-OFF^VORBILD1*
lGEHÖREN1^*PERSON1
mvorbildvorbildwievorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber ich weiß, dass sie Königin von England war.
rABER1*TAUB-GEHÖRLOS1A*ERFAHREN1A*PERSON1KÖNIG1A*ENGLAND3JA2
l
mabererfahrenköniginenglandja
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Den meisten Kontakt hatte ich mit einem, der durch und durch gehörlos ist, weil er der Sohn von gehörlosen Eltern ist.
rICH1MEISTENS1A*ICH1PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*ECHT1ELTERN1A
l
m[MG]echteltern
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Es war traurig, dass es so eine wertvolle Person nicht mehr geben würde.
rWIE3BWERTVOLL1B*NICHT-MEHR1AES-GIBT3*
lTRAURIG1*$INDEX1PERSON1
mtraurigwiepersonwertvollgibt nicht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Man denkt jedes Jahr an sie.
r
lJAHR2BERINNERUNG2*$ALPHA1:D-I-APERSON1IMMER1C
mjahreri{nner}ungdia{na}immer
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Denn sie war einfach was Besonderes.
rSPITZ1A
lERINNERUNG2PERSON1
mspitze
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Das Besondere an ihr war, dass sie für die Armen und Kinder auf der ganzen Welt da war.
rUND2A
lHUT-AB1*HUT-AB1*PERSON1$INDEX1FÜR1$GEST-ÜBERLEGEN1^
mrespektfür
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die Armen waren froh, wenn sie zu ihnen kam.
rARMUT2
lLEUTE2LACHEN1^PERSON1KOMMEN2
marmefroh
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war die Königin mit Herz für/
rHERZ2B*
lPERSON1KÖNIG1A*PERSON1
mkönigherzfür
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sie war die Königin mit Herz für/
rHERZ2B*
lPERSON1KÖNIG1A*PERSON1FÜR1
mkönigherzfür
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Der große Bruder ist ein verheirateter Mann.
rHEIRATEN1ABRUDER1A*
lPERSON1MANN1
mverhei{ratet}mannbruder
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber dieser Charles William nicht.
rABER1*PERSON1$ALPHA1:C-A-L-S$ALPHA1:WICH2
l
mabercharleswilliam
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Sie prüfen nun genauer, denn kürzlich soll in der Slowakei ein Mann viel Geld unterschlagen haben. Es fehlten die Nachweise für etwa 2 Millionen.
rSLOWAKEI2*$INDEX1MANN1*PERSON1$INDEX1FANGEN1KEIN1
l
mslowakeimannkein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte einen ärgerlichen Vorfall mit meinem Mann, der mittlerweile verstorben ist, bei dem die Feuerwehr erst sehr spät kam.
rICH1PERSON1ICH1^ÄRGERN-SICH2ÜBER2
l
mpersonhabeärgerüber
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Wie war es mit den Lehrern?
rLEHRER2PERSON1WIE-SIEHT-AUS1DU1^*
l
mlehrerwie sieht aus
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Es sind im Durchschnitt immer über 60 Personen zu Besuch gekommen.
rBESUCHEN1A*ÜBER1$NUM-ZEHNER2A:6d*PERSON1BESUCHEN1A*$GEST-OFF^
l
mbesuchenübersechzigpersonbesuch
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Marco Lipski stand vorne und hat von der Kultur des Mannes erzählt.
rÜBER1KULTUR1AMANN1PERSON1$GEST-OFF^
l
müberkulturmann
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ehrlich gesagt, er war wirklich ein toller Kerl.
rWAHR2$NAME-GUNTER-PUTTRICH1SEHR6PERSON1JA1A
l
mgunter[MG][MG]ja
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Einer davon, hmm, hat doch gehörlose Eltern?
rEIN1APERSON1MANN1*PERSON1BESITZEN1
l
meinmann
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Einer davon, hmm, hat doch gehörlose Eltern?
rEIN1APERSON1MANN1*PERSON1BESITZEN1ELTERN1B*TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
meinmanneltern
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich früher das erste Mal bei Gericht gewesen bin, was wirklich schon lange her ist, habe ich dort einen männlichen Dolmetscher gehabt.
rERSTES-MAL3AVERGANGENHEIT1*DOLMETSCHER1*PERSON1MANN1SELBST1A*$$EXTRA-LING-MAN^
l
merste[MG]dolmetschermann
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es gibt ja auch Coda-Dolmetscher, die gehörlose Eltern haben.
rWISSEN2A*DU1DOLMETSCHER1*PERSON1SEIN-IHR1$INDEX1CODA1
l
mdudolmetscherauchcoda
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es gibt ja auch Coda-Dolmetscher, die gehörlose Eltern haben.
rBEREICH1AELTERN1BTAUB-GEHÖRLOS1APERSON1
l
meltern[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich hatte mal einen Coda-Dolmetscher.
rGEWESEN1CODA1*DOLMETSCHER1
lPERSON1
mgewesencodadolmetsch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber unter Gehörlosen kann im Hörsaal eine rege Diskussion entstehen, man kann seine Meinung austauschen und sich mit anderen unterhalten.
rTAUSCHEN2*KANN1ANDERS1*PERSON1UNTERHALTUNG3*KANN2B*
l
mmeinung tauschenkannandersleuteunterhaltenkann
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich mag es, wenn die Familie dieser Person auch gehörlos ist.
rICH1ETWAS-LIEBEN1WAS1A*PERSON1SELBST1A*AUCH3A*FAMILIE3
l
mich[MG]wasselbstauchfamilie
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich meine, die anderen Gehörlosen in Deutschland sagen auch, dass Berliner Gehörlose anstrengend sind.
rSEHEN-AUF1*$GEST^BERLIN1A*PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A
l
m[MG][MG]berlin[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Sie war erstaunt und rief ihren Mann an, einen Deutschen, um zu fragen, was in Thailand passiert sei.
rEHEMANN1$INDEX1FRAGE1
lDEUTSCH1PERSON1$INDEX1HANDY2^
mmanndeutscheranruf
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Der Lehrer hat diese Sprechübung mit der Faust für ein P gezeigt, für OPA. Also „Oma“ [mit der Hand unterm Kinn], OPA, „Oma“, OPA.
rLEHRER2$GEST^OPA4$ALPHA1:P
lPERSON1
mlehreropa
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie kannten nicht viele Leute, zu denen sie Kontakt hatten, so war das bei älteren Leuten.
rPERSON1*GEHÖREN1^*ALT2CPERSON1
l
ml{eute}alteleut
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Macht Peter Scheifele keine Reisen mehr?
r$ALPHA1:SCHPERSON1*$ALPHA1:#PERSON1$INDEX1NICHT-MEHR1AREISE3*
l
msch{eifele}peterscheifelenicht mehr
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Und zwar, das habe ich durch Peter Scheifele erfahren, wenn 20 gehörlose Personen zusammen fahren, gibt es ein Problem beim Fliegen mit dem Flugzeug.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*AB2$NUM-ZEHNER2A:2PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*ZUSAMMEN1A*$INDEX1
l
mabzwanzigzusammen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich bin ihm schon persönlich begegnet.
rGEWESEN2*ERLEBNIS1A*DU1*PERSON1TREFFEN2BPERSON1*GEWESEN2
l
mgewesenerlebtpersongewesen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich kann gar nicht glauben, dass er nicht mehr da ist.
rOHNE1*ICH2VORSTELLUNG1A*PERSON1
l
mvorstellen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Seine lebendige Mimik und wie er sich verkleidete war schön.
rHALTUNG1B*$ORAL^SCHÖN1APERSON1
l
m[MG]aberschön
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ein Mann hatte sich als Frau verkleidet.
rMANN6*PERSON1MANN6PERSON1KLEIDUNG3*
l
mmannverkleiden
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ein Mann hatte sich als Frau verkleidet.
rMANN6*PERSON1MANN6PERSON1KLEIDUNG3*FRAU4B*TRANSVESTIT1*
l
mmannverkleidenfrau[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Für mich war er der Beste, ja, der beste.
r$INDEX1BESTE1PERSON1ICH1BESTE1ICH1
l
mbesteichbester
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Mein Mann hat ihn nicht alleine getroffen, sondern viele Gehörlose waren da, als Puttrich hier seinen Theaterauftritt hatte.
rERZÄHLEN3A*$INDEX1SUPER1*PERSON1TREFFEN2ATAUB-GEHÖRLOS1A*WIMMELN1
l
maber[MG]persönlich[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Endlich sah ich ihn persönlich!
rICH1ENDLICH2ASEHEN1PERSON1ICH1ENDLICH1*ENDLICH2A
l
mpersönlichendlich
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Läuft die Bar heute noch, ohne ihn?
rBAR7*$INDEX1OHNE1PERSON1
l
mbarohneperson
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Die Reiseleiterin bespricht alles mit dem Hotelangestellten.
rREIN1*$INDEX1PERSON1HOTEL3*ICH1UNTERHALTUNG3
l
mhotelich[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Dort steht jemand, der ist sowas wie ein Reiseführer.
rWIE3APERSON1FÜHREN1AWIE3A*$INDEX1
l
mwieführ
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Im Hotel sagt die Reiseleiterin dem Hotelangestellten, dass sie acht Personen sind.
r$INDEX1ARBEITEN1HOTEL3*PERSON1ICH1BESCHEID1AICH1
l
marbeithotel
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Zum Beispiel auf internationalen Partys, bei denen man zusammenkommt, lerne ich neue Gehörlose kennen und will mehr über sie und ihre Gebärdensprache wissen.
rZUSAMMEN1A*NEU4BKENNEN2*PERSON1WAS-BEDEUTET1PERSON1*ICH2*
l
mneukennenlernenwas
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Obwohl wir alle gehörlos waren, sprach ein Lehrer in ein Mikrofon, vor welchem eine Sichtblende zur Abdeckung seines Mundes stand.
rTROTZDEM2A$NUM-EINER1A:1d*LEHRER2*PERSON1BEISPIEL1$PROD$PROD
l
mtrotzdemeinlehrerbeispiel[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ein Gehörloser aus meiner Klasse wollte sich durchsetzen und gebärdete weiterhin.
rGRUND4B*$NUM-EINER1A:1dPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1AMEIN1KLASSE9
l
mgrundein[MG]meinklasse
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ein anderer Schüler sagte ihm ständig, er solle nicht gebärden.
rDANN7*$NUM-EINER1A:1dPERSON1$INDEX1AUF-PERSON1*$NUM-EINER1A:1d
l
meinein
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ein anderer Schüler sagte ihm ständig, er solle nicht gebärden.
r$INDEX1AUF-PERSON1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1AUF-PERSON1*$INDEX1NEIN3B^
l
meinaufdarf
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Wenn er beispielsweise gehörlos wäre, wäre es nicht so schlimm für mich.
rBEISPIEL1*$GEST-OFF^WENN1APERSON1TAUB-GEHÖRLOS1AAUCH3A*ICH1*
l
mbeispielwenn[MG]auch
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Die anderen beiden haben miteinander Abmachungen getroffen, also hat das Integrationsamt den Dolmetscher bezahlt.
rAMT1BABMACHEN1MIT1APERSON1DOLMETSCHER1$INDEX1*BEZAHLEN1*
l
mmitdolmetscherbezahlen
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Aber das Problem ist, dass die Gehörlosen die Gesetze nicht kennen und es im Saarland keine Anlaufstelle gibt.
rPROBLEM1WAS1ATAUB-GEHÖRLOS1APERSON1KENNEN1A*GESETZ1D*$INDEX1*
lWAS1A*
mproblem
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   In Dänemark, und dort habe ich einen Inder kennengelernt.
r$INDEX1KONTAKT3INDIEN3PERSON1ICH1KONTAKT3
l
minder[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Ja, ich kenne diese Person.
r$INDEX1*$GEST-ÜBERLEGEN1^*PERSON1ICH1KENNEN1A*JA1A*
l
m[MG]ja
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Da habe ich erfahren, dass eine Person hier in Hessen eine L-A-G für Gebärdensprachdozenten gründen will.
rERFAHREN1A*PERSON1WÜNSCHEN1BGRÜNDEN2HIER1
l
merfahrenwünscht[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Die Chefin dort war früher beim Integrationsdienst und war davon nicht begeistert.
rSELBST1A*PERSON1FRAU3A*CHEF3GEWESEN1
l
mselbstfrau[MG]gewesen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Die Chefin dort war früher beim Integrationsdienst und war davon nicht begeistert.
r$INDEX1ERZÄHLEN1*BEGEISTERT2*PERSON1
l
merzähltbegeistert
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich habe das angepasst, manchmal klappte das Gebärden gut, und manchmal gab es eine Person, die ein typisches Problem hatte.
rICH1GRUND4AANPASSEN1PERSON1ICH1GEBÄRDEN1GGUT1
l
mauchgrundanpassengut
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich habe das angepasst, manchmal klappte das Gebärden gut, und manchmal gab es eine Person, die ein typisches Problem hatte.
rGEBÄRDEN1GGUT1PLÖTZLICH4*PERSON1PROBLEM1WIESO2
l
mgut[MG]problemwieso
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Da erblickte ich einen Mann, den ich kannte, einen Hörenden, der auch bei mir Gebärdensprache gelernt hatte.
rICH1SEHEN-AUF2*ERBLICKEN1*PERSON1ICH1KENNEN1AHÖREND1A*
l
m[MG][MG]kennehörend
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ja, die kenne ich.
rICH1GEWESEN1ICH1PERSON1KENNEN1B
l
mgewesenkennen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Der gehörlose Dozent war toll und hat uns vier Tage durchgehend unterrichtet.
rPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*TOLL1A$NUM-EINER1A:4
l
m[MG][MG]vier
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   In Wirklichkeit war es die Person nicht und es stimmte nicht.
rSTIMMT1^*WAHR1SELBST1A*PERSON1STIMMT1A*
l
mwahrselbststimmt nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   „Sie hat sich gemeldet und das war ganz toll. Wirklich, es gibt nur ganz wenige solcher Menschen auf der Welt.“/
rTOLL1A$INDEX1WAHR2PERSON1WENIG4WELT1$GEST-OFF^
l
mtoll[MG]wahrpersonwe{nig}welt
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Wenn ich zum Beispiel zwei Personen treffe, die rauchen, dann kommt mir der Geruch entgegen und das stinkt.
rBEISPIEL1$NUM-EINER1A:2dPERSON1*PERSON1RAUCHEN1AICH1TREFFEN2A*
l
mbeispiel[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Aber ich muss sagen/ Wenn sich ein Raucher mit mir als Nichtraucher unterhält und ich den Rauch abbekomme, schädigt das auch meine Lunge.
rBEISPIEL1*$INDEX1RAUCHEN1A*PERSON1ICH1NICHT3A*RAUCHEN1A
l$INDEX1
mbeispielrauchernichtraucher
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Welche Person magst du?
rDU1WAS1A*PERSON1DU1*ETWAS-LIEBEN1DU1
l
mwaspersondu
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Sie war so schön!
rSCHÖN1APERSON1
l
mschön
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Sie war so schön und so lieb.
rSCHÖN1APERSON1$GEST-OFF^FROH1^*KÖRPER1^*
l
mschö{n}gefühl
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Loki Schmidt kam angereist, um ihn zu besichtigen.
r$ALPHA1:L-O-K-ISCHLAGEN1^*PERSON1FAHREN1*SEHEN-AUF4^
l
mlokischmidt
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Das ist bekannt und findet jedes Jahr statt.
rBEKANNT3B*PERSON1SEHEN-AUF4^$GEST-ABWINKEN1^*JAHR1A*
l
mbekanntein jahr ein jahr
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Zusammen mit einer gehörlosen Erzieherin sind wir Bus gefahren, acht Stunden lang, dann waren wir da.
rDESWEGEN1*PERSON1ERZIEHUNG1ATAUB-GEHÖRLOS1A*ZUSAMMEN7*
l
m[MG]erzieher[MG]zusamm
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Beim Theater war Rosana überragend.
rBEISPIEL1$ALPHA1:R-O-S-A-N-A$NAME-ROSANA1PERSON1TOLL1AFRAU1A
l
mzum beispielrosanarosana[MG]frau
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Normalerweise war für diesen Abend ein anderer Mann aus Frankfurt bestellt, MM, aus dem Film „Still Leben“.
rSOLL2ANDERS1MANN1PERSON1AUS1*FRANKFURT1*$ALPHA1:M-M
l
msollandersmannausfrankfurtm-m
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Normalerweise war für diesen Abend ein anderer Mann aus Frankfurt bestellt, MM, aus dem Film „Still Leben“.
rAUS1*FRANKFURT1*$ALPHA1:M-MPERSON1FILM1STILL2LEBEN1A
l
mausfrankfurtm-mfilmstillleben
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Das bedeutet Sponsoren, Schutz durch eine Person.
rBEZAHLEN3^*FÜR1^*SCHUTZ1APERSON1
l
msponsorschutz
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es gibt eine bekannte Schauspielerin, S-E-N-T-A B-E-R-G-E-R.
rNAME1A$ALPHA1:S-E-T-R-A$ALPHA1:B-E-R-G-E-RPERSON1
l
mnamesetraberger
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Dafür ist eine Frau aus München von „Sehen statt Hören“ zu ihr gefahren, hat sie getroffen und interviewt.
rFÜR1WAS1BPERSON1FRAU1A*FRAU4A*$INDEX1
l
mdafürwaseinefrau
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Dafür ist eine Frau aus München von „Sehen statt Hören“ zu ihr gefahren, hat sie getroffen und interviewt.
rSTATT1HÖREN1B^FAHREN1PERSON1TREFFEN2B$INDEX1AUF-PERSON1
l
m[MG]auf
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Eine von denen ist bekannt.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1BEKANNT3A
l
mbekannt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Egal, die Regisseurin, die damals den Film gedreht hat, ist extra angereist, um beim Festival dabei zu sein.
rWAS1BPERSON1FRAU1A*$INDEX1*REGISSEUR1
l
m[MG]filmfrauregisseur
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Egal, die Regisseurin, die damals den Film gedreht hat, ist extra angereist, um beim Festival dabei zu sein.
rFILM3*KAMERA5^$INDEX1*PERSON1EXTRA1*FAHREN1DABEI1A
l
mfilm[MG]ex{tra}dabei
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Zwischendurch war Pause und die Darsteller zeigten dann ihre Darstellungen.
rPAUSE1*ABSCHNITT2A^ZEIGEN1APERSON1SELBST1A*GEBÄRDEN1C
l
mpause[MG]selbst
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir setzten uns in die Reihen, um das Ergebnis zu sehen, wer einen Preis bekäme.
rSITZEN1B*ACHTUNG1A^*ERGEBNIS1PERSON1WER6BEKOMMEN1*PREIS3
l
mergebnis[MG]werbekommenpreis
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Das ist schiefgelaufen, weil der Organisator verhaftet wurde.
rSCHIEF1ES-LÄUFT1PERSON1MANN1GEFÄNGNIS3A*ORGANISIEREN2A
l
mschiefverlaufenmann
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Immer einmal im Jahr treffen wir uns, ein paar Leute aus Berlin, aus Hamburg, aus Süddeutschland.
rMAL3*JAHR3B$NUM-EINER1A:1dPERSON1PAAR-ANZAHL1*LEUTE2USHER4
l
meinmalim jahr[MG]paarleuteusher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es gibt andere Personen, die sehen Ringe und Flecken im Sehfeld.
rES-GIBT3ANDERS1*PERSON1$GEST-OFF^WIE3A*RING1*
l
mgibtanderepersonwiering
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Andere haben das oder/
rANDERS1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1ODER4B*
l
manderedao{der}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Einen Bettler, der um Geld bettelte und am Boden saß, habe ich völlig übersehen.
rICH1$NUM-EINER1A:1dPERSON1$PROD$PRODTYPISCH1*
l
meinbettlertypisch
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Normalerweise unterstützt mich meine Freundin, indem sie mich am Arm anfasst und vorsichtig lenkt.
rICH1*TYPISCH1NORMAL1*PERSON1FREUND7NORMALERWEISE1*$INDEX1
l
mtypischnormalfreundnormal{erweise}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Als wir fertig waren druckte der Arzt das Ergebnis aus und setzte sich zum Besprechen mit mir hin.
rABSCHLUSS1UNTERHALTUNG3MIT1APERSON1ARZT1ICH1$PROD
l
mabschluss[MG]mit[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ein Gehörloser saß in der Nähe und winkte mir zu, aber ich sah ihn nicht.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*SITZEN3*AUF-PERSON1*
l
mein[MG]sitzenauf
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Dort stand auch eine Frau aus München, eine Sekretärin, die die Organisation verwaltet.
rPERSON1FRAU4A*PERSON1$INDEX1
l
mfrau
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Dort stand auch eine Frau aus München, eine Sekretärin, die die Organisation verwaltet.
rPERSON1FRAU4A*PERSON1$INDEX1MÜNCHEN1A*WIE3A*
l
mfraumünchenwie
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie schlug uns vor, einfach andere Betroffene, die bereits operiert seien, direkt zu fragen.
rANDERS1PERSON1*BETROFFEN2PERSON1$INDEX1GEWESEN1*DAMALS1
l
manderspersonbetroffengewesen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir meldeten uns bei der Frau fest an und wollten das Geld überweisen/
rBESCHEID1AFRAU1APERSON1$INDEX1SAGEN1FEST1*
l
mbescheidfraufest
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Trotzdem wurden wir von einem Mann abgeholt, denn wir wussten nicht, wo das Krankenhaus ist.
rPERSON1TROTZDEM2APERSON1MANN1
l
mtrotzdemmann
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Trotzdem wurden wir von einem Mann abgeholt, denn wir wussten nicht, wo das Krankenhaus ist.
rPERSON1TROTZDEM2APERSON1MANN1ABHOLEN1*$GEST^
l
mtrotzdemmannabholen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir hatten sicherheitshalber eine bestellt.
rICH1BESTELLEN1ASICHER2PERSON1
l
mbest{ellen}sicher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Nachts gab mir eine Krankenschwester eine Spritze zur Beruhigung.
rNACHT2PERSON1KREUZ2A^AUF-PERSON1*SPRITZEN1A*
l
mnachtkrankenschwesteraufspritze
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Die Person, die mich operierte, kam, sie war eine Frau.
rOPERATION1B*AUF-PERSON1*FRAU4A*PERSON1SELBST1A*$PROD
l
moperationfrau
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Danach buche ich ihn nicht wieder, nie wieder.
rDANN1ANIE-WIEDER1*PERSON1NIE-WIEDER1*
l
mnie wiedernie wieder
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Da wurde gesagt: „Der ist zu teuer. Kannst du nicht jemanden suchen, der billiger ist?“
r$GEST-ABWINKEN1^*SAGEN1TEUER3PERSON1NEIN1B*SUCHEN1*BILLIG2
l
mteuersuchenbillig
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich kenne einen Gehörlosen, der schon etwas älter ist.
rICH2KENNEN1A$NUM-EINER1A:1dPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1ASCHON1BBISSCHEN3*
l
mkenneeinschonbi{sschen}
Göttingen | dgskorpus_goe_10 | 46-60m   Als wir ankamen, waren wir überrascht, denn hinter der Rezeption saß eine Amerikanerin, die dort wartete.
rWARTEN1C*AMERIKA1PERSON1$INDEX1*SCHMAL1F^*
l$INDEX1FRAU10
mwartenamerikafrau
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Er war eine sehr wichtige Person.
r$INDEX1*SEHR2*WICHTIG1PERSON1
l
msehrwichtigperson
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Ein Präsident aus Österreich war da, der zum Thema Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich gesprochen hat.
rTHEMA1$NUM-EINER1A:1dPRÄSIDENT2APERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1ÖSTERREICH1*
l
mthemaeinpräsident[MG]österreich
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Aber es gab eine Person, die sich intensiv mit der Familie und den Todesumständen beschäftigt hat.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1ERZÄHLEN3A*GLAUBEN2ASO1A*
l
meinedaglaubtso
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Bei einer so wichtigen Person müssten doch ganz ausführliche und gründliche Untersuchungen stattfinden.
rWICHTIG1*PERSON1EIGENTLICH1BMUSS1GRÜNDLICH1
l
mwichtigpersoneigent{lich}muss[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_08 | 61+m   Er ist Profischütze, er schießt klasse.
rSCHIESSEN1A^*PERSON1VIEL5SEHR6SCHIESSEN1A^*
l
m[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Mein Bekannter sagt, wenn man nur eine Person hat, kann die von heute auf morgen nicht mehr da sein. Was dann?
rWO1A
lSAGEN1$NUM-EINER1A:1PERSON1HEUTE1MORGEN1A
msagteinwoheute auf morgen
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Klar, wir Frauen brauchen diese Absicherung, dass der Spender auch wirklich gesund ist.
rWISSEN2BMEHR1BRAUCHEN1*PERSON1$GEST-OFF^*AB2*SICHER2
l
mmehrbrauchwie[MG]absichern
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Klar, wir Frauen brauchen diese Absicherung, dass der Spender auch wirklich gesund ist.
r$GEST-OFF^*AB2*SICHER2PERSON1BRAUCHEN1*WICHTIG1*GESUND1A*
l
m[MG]absichern[MG]wicht{ig}gesund
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Klar, ich glaube, das wichtigste Kriterium ist immer, dass der Spender gesund ist.
rKRITERIUM1OB2*GESUND1A*PERSON1FERTIG1A*$GEST-OFF^*
l
mkriteriumgesundfertig
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ja klar, wenn man ein dickes Fell hat.
r$GEST^*KLAR1B*WENN1APERSON1WENN1ADICKES-FELL1*DA1
l
mwennwennda
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Er ist vielleicht 40-45 Jahre alt.
rPERSON1DURCHSCHNITT1A$NUM-ZEHNER2A:4BIS1
l
m[MG]vier{zig}bis
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Die zweite Person kennt sich gut mit Gehörlosen aus.
rUND2A$INDEX1*KENNEN1A*TAUB-GEHÖRLOS1A*
lPERSON1
mund[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Durch Zufall konnte die eine Erzieherin ein wenig gebärden.
rPLÖTZLICH4*ZUFALL1*ERZIEHUNG2B*PERSON1$INDEX1*KANN1*GEBÄRDEN1B
l
m[MG]zufallerzieherkann
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Man braucht jemanden, der gebärden kann. Es muss jemand da sein, ohne geht das nicht.
rABER1*BRAUCHEN1PERSON1GEBÄRDEN1D*MUSS1OHNE1
l
mab{er}brauchmussohne
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Da fällt mir ein, jemand hat mir letztens etwas Interessantes erzählt.
rINTERESSE-NICHT1*ICH1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1$INDEX1GEBÄRDEN-ZURÜCK1*ICH2*
l
mein
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Die Klasse vom Sohn meines Arbeitskollegen lernt auch regelmäßig Gebärdensprache.
rICH1ARBEITEN1*KOLLEGE1A$INDEX1*GEHÖREN1^*SOHN1*
lPERSON1
marbeitskollegesohn
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Wir sind mit einer ganzen Gruppe von einem Freund dorthin geführt worden.
r$ORAL^$PRODFÜHREN1A*FREUND1
l$NUM-EINER1A:1dPERSON1
mpaar[MG]einführerfreund
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Da machen dann vielleicht ein, zwei Leute mit.
rPERSON1$INDEX1$NUM-EINER1A:1d$INDEX1
l
mpersoneneins
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Ja, #X00 Personen.
rPERSON1$NUM-EINER1C:6d*$NUM-TAUSEND1*MIT1A
l
mperson
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Das kam durch die Frauen.
rDURCH2A*FRAU1APERSON1
l
mdurchfrauen
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Wenn jetzt jemand dünnen oder durchsichtigen Stoff trägt, dann geht man gleich davon aus, dass die Person im Puff arbeitet.
rTRANSPARENT1BEDEUTUNG1*PUFF1*PERSON1
l
mbedeutetpuff
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Deshalb trugen die Frauen im Barock, die ein zu kurzes Bein hatten und nicht wollten, dass man das sieht, einen ausladenden Rock.
rDESHALB1ROCK2^*FRAU1APERSON1$INDEX1$PROD$PROD
l
mdeshalbbarockfrau
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Lady Gaga, so wie sie sich anzieht.
r$ALPHA1:LPERSON1$INDEX1KLEIDUNG1A*$INDEX1
l
mlady gaga
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Vielleicht kennst du Gehörlose oder, was weiß ich, Sänger, die offen dafür sind, Iros zu tragen, sich außergewöhnlich anzuziehen.
rBEISPIEL1*KENNEN1A*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1ODER1*SÄNGER2PERSON1
l
m[MG]sänger
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Vielleicht kennst du Gehörlose oder, was weiß ich, Sänger, die offen dafür sind, Iros zu tragen, sich außergewöhnlich anzuziehen.
rPERSON1ODER1*SÄNGER2PERSON1ODER1*BEREIT2AROM1^*
l
msängerbereit
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Auch wenn, zum Beispiel ein Teilnehmer vom Essen nicht begeistert war und es nicht geschmeckt hat, aber trotzdem mit „gut“ antwortete.
rBEISPIEL1PLÖTZLICH4$NUM-EINER1A:1d*PERSON1NICHT3ABEGEISTERT1ESSEN1*
l
mbeispiel[MG]einbegeistert
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   Da ist er schwierig.
rPERSON1SCHWER1B
lICH1*
mschwer
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   #Name1 kenne ich nicht so gut.
r$NAME
lICH1*KENNEN1B*PERSON1
m#name1kenn nicht
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Wie würdest du denn ohne Körperpflege aussehen?
rOHNE1*WIE7AWIE-SIEHT-AUS1PERSON1DU1*
l
mohnewie sieht aus
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Persönlich, ach so.
rPERSON1*PERSON1$GEST^*
l
mpersönlichach so
Köln | dgskorpus_koe_09 | 18-30f   Sie war hübscher als alle anderen Frauen.
rHÜBSCH1APERSON1ALLEIN1C^BEREICH1D*
l
mhübscha{ls}
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   In der Mannschaft gab es doch einen Spieler, der geklaut hat, oder?
r$NUM-EINER1A:1d$INDEX1SPIELEN2*PERSON1KLAUEN1*$INDEX1
l
mspieler
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   War halt blöd, dass ich ausgerechnet in dem Moment so nahe beim Schiri war.
rNAHE1BNEBEN1BSCHIEDSRICHTER2PERSON1$INDEX1
l
mnahbeischiri
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Aber eine war auch nicht da.
rPLÖTZLICH4^*$NUM-EINER1B:1d*PERSON1NICHT3A*DA1$NUM-EINER1A:1
l
m[MG]einnichtda
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Die deutsche Mannschaft bestand also aus mir, der Zweitplatzierten und der Viertplatzierten aus dem 100 Meter Einzelkampf.
rICH1$NUM-HUNDERTER1:1METER1PERSON1KAMPF1AICH1$NUM-ORD1:2d
l$INDEX1
mhundertmetereinzelkampfichzweiter
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Die Zweite war schon ein bisschen verletzt am Bein.
r$NUM-ORD1:2$LIST1:2of4*PERSON1SCHON1ABISSCHEN2ARISS7*
l
mzweiteschonbisschen
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Wir wollten lieber eine gesunde Ersatzläuferin einsetzen, das war sicherer.
r$LIST1:3of4*GUT1*NORMAL1PERSON1GESUND1AEINSETZEN1A*FEST1*
l
mnormalgesundfest
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Neben mir stand eine aus der Ukraine.
rPERSON1MUSKEL3^UKRAINE1
l
m[MG]ukraine
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Die Schiedsrichter waren übrigens gehörlos.
rPLÖTZLICH4^*$INDEX1SCHIEDSRICHTER2*PERSON1$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1A
l
m[MG]schiedsrichter[MG]
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Heute gibt es auch starke Leute, aber in den Einzelwettkämpfen über 100 Meter.
rHEUTE1STARK2B*PERSON1EINZEL1$GEST-OFF^*$NUM-HUNDERTER1:1
l
mheute[MG]abereinzelhundert
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Einige wollen sich auch persönlich unterhalten.
rALLE2C^WOLLEN5*WÜNSCHEN1A*PERSON1GEBÄRDEN1GZUSAMMEN7*
l
mwollenpersonunterhalten
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Die Leute begannen, ins Flugzeug zu gehen.
rANFANG1A
lDORTHIN-GEHEN2*KOMMEN-AUFFORDERN1*PERSON1KOMMEN-AUFFORDERN1*
manfang[MG]leute
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Ich hatte Kontakt mit Leuten in Berlin.
rGEWESEN1ICH1KONTAKT2BPERSON1BERLIN1A*PERSON1ICH1
l
mgewesenkontaktberlin
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Ich hatte Kontakt mit Leuten in Berlin.
rKONTAKT2BPERSON1BERLIN1A*PERSON1ICH1
l
mkontaktberlin
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   In Köln gab es unter den Preisträgern keine Frau, das war ganz schön diskriminierend.
rFRAU1A*ES-GIBT4FRAU1APERSON1$GEST^
l
mgibt nichtfrau
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Der, der mir die Spritzen gab, war Doktor Steinbach.
rSPRITZEN1A*SELBST1A*PERSON1SELBST1A*DOKTOR1STEIN2A
l
mspritzenselbstdoktorsteinbach
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Er ist jetzt Präsident des Deutschen Sportbundes.
rSPORT1*VERBAND1BPRÄSIDENT1*PERSON1SELBST1A*JETZT3^*$INDEX1*
l
msportverbandpräsidentselbst
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Es gab eine Person, ja.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1JA2
l
mein
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Dieser gehörlose Mensch mit Brille und mit seiner Frau.
rANDERS6*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1BRILLE1AMANN1EHEFRAU1
l
mbrillemannfrau
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ja, eine Person.
rJA2$NUM-EINER1A:1dPERSON1
l
mein
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Neben mir saß ein Schüler, der noch etwas naiv war.
rPLÖTZLICH4*$NUM-EINER1A:1dSCHULE1APERSON1KLEIN3NAIV2KOMMEN2
l
m[MG]einschüler[MG][MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Es gibt viele Probleme, zu denen wir die gleiche Meinung haben. Wir haben fast die gleichen Probleme. Vertrauensperson/
rPROBLEM1$INDEX1VERTRAUEN1*PERSON1
l
mproblemvertrau
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Dann gibt es die Personalversammlung. Die Vertrauen-/ Behindertenbeauftragte leitet einmal im Jahr eine Versammlung.
rPERSON1HANDLUNG3^SEIN-IHR1ICH1
l
mpersonalversammlung
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Einige Gehörlose, ähm, sind Verwaltungsangestellte.
r$INDEX1KANN1PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1$GEST-OFF^*
l
mkann
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Mein bester Freund ist auch Türke.
rBESTE1FREUND7ICH1PERSON1TÜRKEI1*PERSON1$INDEX1
l
mbesterfreundtürke
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Mein bester Freund ist auch Türke.
rICH1PERSON1TÜRKEI1*PERSON1$INDEX1
l
mtürke
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Sie machen politische Arbeit für die gehörlosen Mitglieder.
rPOLITIK1*PERSON1*MITGLIED2*PERSON1GLEICH6^*
l
m[MG]mitglied
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Der Bischof sprach den Pfarrer an, dass es in Trier einen Gehörlosenpfarrer gebe.
rIN1*TRIER1AEIN1APERSON1PFARRER3TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mintriereinpfarrer
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Der Pfarrer selbst war hörend.
r$ALPHA1:F*SELBST1A*HÖREND1A*$ALPHA1:FPFARRER3*
l$INDEX1PERSON1
mselbsthörendpfarrer
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Der ist dann immer fremd in der Kommunikation.
rKOMMUNIKATION1A*GEFÜHL3^FREMD2PERSON1
l
mfremd
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Das ist meist abhängig von der Person.
rABHÄNGIG3*MEISTENS1AABHÄNGIG3PERSON1$INDEX1
l
mmeistper{son}
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Es gibt aber auch Dolmetscher, die gut qualifiziert sind, die man aber nicht mag und deswegen nicht nimmt, sondern lieber andere sucht.
r$INDEX1MÖGEN4NICHT3A*PERSON1$GEST^ANDERS1$INDEX1
l
mmagand{ers}
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Ob sie nun aus dem Osten oder Westen kommt, ist nicht so wichtig.
rPERSON1AUS7OSTEN1AAUS7
l
mwo ausostenaus
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Ach, und stimmt, es wird immer nur bei dieser Frau dazugesagt, dass sie aus dem Osten kommt.
rSTIMMT1A*SAGEN1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1FRAU1AOSTEN1A
l
msagei{ne}frauosten
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Wir können ja auch stolz auf sie sein, dass sie aus dem Osten kommt.
rOSTEN1A$INDEX1SELBST1A*PERSON1POLITIK1*STOLZ1
l
mostenselbstpoli{tiker}stolz
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Sie wurde von zwei Leuten aus dem Westen gegründet und aufgebaut.
r$INDEX1$GEST-ÜBERLEGEN1^GRÜNDEN2FAHREN3*BEIDE2A*GRÜNDEN2
lPERSON1
mgründen[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_02 | 61+f   Sie hat sie wegen ihres Engagements geliebt, auch wenn sie nicht ihr Enkelkind war.
rLIEBE1AAUF-PERSON1PERSON1ENKELKIND1*NEIN1A*LIEBE1A
l
m[MG]enkellieben
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Die gehörlosen Amerikaner, äh, Kanadier gebärden ASL, aber das habe ich nicht verstanden.
r$INDEX1GEBÄRDEN1A
lUSA1KANADA1PERSON1ASL1ICH1
musakanadaa-s-l
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Zum Beispiel gibt es da eine Mutter, sie ist Vorsitzende der Elternsprecher, ich bin der Elternsprecher der Klasse meines Sohnes.
rBEISPIEL1$INDEX1$NUM-EINER1A:1dPERSON1$INDEX1MUTTER1AUF-PERSON1^*
l
mbeispieleinmutter
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Mein letzter Lehrer ab Klasse sechs, nein Klasse fünf bis sechs, der war gut, das war ein alter Lehrer.
rBIS1*$NUM-KLASSE1:5LEHRER2*PERSON1GUT1ALT5ALEHRER2
l
mbisklasse sechslehreraltlehrer
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Mein letzter Lehrer ab Klasse sechs, nein Klasse fünf bis sechs, der war gut, das war ein alter Lehrer.
rGUT1ALT5ALEHRER2PERSON1
l
maltlehrer
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Es gab letztens einen kriminellen Vorfall in einer Bank, bei dem Gehörlose dabei waren.
rICH1BANK-GELD1TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1
l
mbank
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Das war aber nur eine Person, damit habe ich doch nichts zu tun!
rICH1NEIN1B$NUM-EINER1A:1dPERSON1VERLEUGNUNG1*ICH1$INDEX1
l
m[MG]ein[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_11 | 18-30f   Da waren wenige Personen, alles wurde automatisch transportiert.
r$GEST^PERSON1WENIG4*$GEST-OFF^FLIESSBAND1*
l
m[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_12 | 61+f   Und ein Lehrer hat mich immer besonders gefördert.
rUND1LEHRER2*PERSON1BESONDERS4MEHR1AUF-PERSON1^*
l
mundlehrer{be}sonders
Leipzig | dgskorpus_lei_12 | 61+f   Das freute mich, weil unsere Verbindung dadurch bestehen blieb.
rFROH1PERSON1ZUSAMMENHANG1B*KLAPPT1^*DA1*
l
mfrohpersonbleibtda
Leipzig | dgskorpus_lei_14 | 31-45m   Es kostet 300€ pro Person.
rEINTRETEN2A*KOSTEN2PERSON1$NUM-HUNDERTER1:3dEURO1*
l
meintrittkostetpersondreihunderteuro
Leipzig | dgskorpus_lei_14 | 31-45m   Pro Person 300.
rPERSON1$NUM-HUNDERTER1:3d
l
mpersondreihundert
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Da wollte ein Mann dazukommen.
r$GEST-ÜBERLEGEN1^EIN1APERSON1DU1$INDEX1EIN1A*
l
mein
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Das Beste war/ Das beste beim Gebärdensprach/
rTOLL1A^*GEBÄRDENSPRACHE1BTOLL1A^*PERSON1$INDEX1
l
mdas beste wargebärdensprachbeste war
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Nein, ich habe einen Mann zuerst getroffen.
rNEIN1A*ICH1EIN1APERSON1MANN1TREFFEN2BZUERST1A
l
michmannzuerst
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Die alten Leute, die alten Leute tragen eher alte Klamotten.
rKLEIDUNG5A*
lALT5A$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ALT5APERSON1TYPISCH2ALT5A
maltaltleu{te}typ{isch}alteklamotte
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Da hat eine Person einen Vortrag über den Deutschen Gehörhosenbund gehalten.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1WAR1VORTRAG1*ÜBER1
l$$EXTRA-LING-MAN^
mwarvortragüber
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Die Person hielt also den Vortrag.
rPERSON1VORTRAG1*
l
m
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Früher, während der Ausbildung, habe ich für Gehörlose übersetzt, wenn der Lehrer keine Zeit hatte.
rICH1ÜBERSETZEN3*$NUM-EINER1A:1dPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1AICH2ÜBERSETZEN3*
l
müberwar
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Sie haben die DDR gegründet, weil die Kommunisten Angst hatten, es würden noch mehr Menschen fliehen.
rGRÜNDEN2PERSON1$GEST-OFF^*
l$INDEX1*DIENST5^*
mgrün{den}
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Ich finde den Austausch und den Kontakt zu den ostdeutschen Gehörlosen schwierig.
rAUSTAUSCHEN1*KONTAKT2BSCHWIERIG1
lICH1*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1OSTEN1A
maustauschostkontaktschwer
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Das Zweite war, als einer hier in Deutschland zu Besuch war, ist er erstmal in einen Baumarkt gegangen.
r$LIST1:2of2*$LIST1:2of2*PERSON1$INDEX1BESUCHEN2*HIER1
lUND5*
mund[MG][MG][MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Er war eine Art Anführer, deshalb wurde er rausgeschmissen.
r$NUM-EINER1A:1dAKTIV1SELBST2PERSON1RAUSSCHMEISSEN1*
l
m[MG][MG]selberraus
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Dass das auch Gehörlose gemacht haben und nicht nur Hörende, finde ich toll.
r
lALLE1AAUCH1CTAUB-GEHÖRLOS1APERSON1AUSGERECHNET2*$INDEX1SCHLECHT-NICHT1
mauchausgerechnetnicht schlecht
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Ich kenne auch jemanden, der ist jedoch nicht rausgeschmissen worden, sondern auf eigene Faust geflohen. Wie/
rFLUCHT1A
lICH1$NUM-EINER1A:1dKENNEN1APERSON1$INDEX1$INDEX1
mein[MG]fluchtaber
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Aber wie er mir von seinen Erlebnissen erzählt hat, meine Güte!
rERZÄHLEN3A*
lABER1PERSON1$INDEX1$INDEX1
mabererzählt
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Vorne links saß dann jemand vom Weißen Ring und daneben, ach, wie heißt es denn, die Frauenbeauftragte der Polizei.
r$INDEX1*WEISS1A*RING1PERSON1UM2A^$GEST-ÜBERLEGEN1^APPLAUS2^*
l
mweißring
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Na klar, wenn auf einmal 600 Euro weg sind, was macht man dann ohne Geld?
rAUFLÖSUNG1A^MACHEN2$NUM-EINER1A:1dPERSON1OHNE1GELD1A
l
m[MG]was macheneinpersonohnegeld
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   #Der heißt Name2/ #Name2.
r$NAME$NAME$NAMEPERSON1$INDEX1
l
m#name2#name2#name2
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Mit den alten Leuten können wir nicht wandern.
rMIT1B*PERSON1ALLE1B^*KANN2A*KANN2A
l
mmitaltleutekann nichtkann
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Ja, die Jungen können das, aber die Alten nicht.
rJUNG2GUT1ALT3PERSON1NICHT3B*
l
mjungjaaltleute
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Dich zu bezahlen ist zu teuer.
rBEZAHLEN7ZU9TEUER1PERSON1
l
mbez{ahlen}zuteuer
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ich fand das so schade, weil er eine tolle Persönlichkeit war und er den Kulturpreis vom Deutschen Gehörlosen-Bund verliehen bekommen hat.
rSEHEN1SCHADE1*SUPER1PERSON1UND2AER-SIE-ES1*KULTUR1B
l
msehenschadetollepersonundkulturpreis
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Andere Gehörlose haben ihn nicht so gut gekannt, ich schon.
r$INDEX1THEMA1*$INDEX1PERSON1NICHT6*STARK2AKENNEN1A
l
mthemapersonnichtstarkkennen
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Ich hatte keine Ahnung wer es werden würde.
rICH1AHNUNG1WER4*PERSON1WIRKLICH2ICH2KEIN6
l
mkeine ahnungwerkeine
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Einige/ Jemand hat mir von einem Typen erzählt, der arbeitet als/ der ist auf Montage zum Kabelverlegen, glaube ich, irgendwas kompliziertes.
rEINIGE1ICH2$NUM-EINER1A:1dPERSON1ERZÄHLEN3B*$INDEX1ARBEITEN1
l
meinigeeinerzähltarbeiten
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Ganz typisch sind auch Studenten, also Studenten aus Frankreich, Belgien oder Holland.
r
lPERSON1^*$INDEX1$GEST-ÜBERLEGEN1^PERSON1STUDIEREN2*SELBST1A*AUS1*
m[MG]studentselbstaus
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Das wäre aber zu teuer, wenn man es in dieser Form an die Massen verkaufen möchte.
rVERKAUFEN1
lSEHR-VIEL2$GEST-OFF^*PERSON1VIEL1A*LEUTE2ALLE1A
m[MG]fürverkaufenvielleut
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Es gibt Menschen, die mögen ernste, antreibende Chefs.
rES-GIBT3KÖRPER1^BÖSE4^PERSON1SCHNELL3A*
l
mgibt[MG][MG][MG][MG]
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Zufällig erzählte ich es einer gehörlosen Person, die dort einen Arbeitsplatz hatte.
rZUFALL1$INDEX1EIN1APERSON1TAUB-GEHÖRLOS1ADA1*ARBEITEN1*
l
mzufalleindaarbeitsplatz
München | dgskorpus_mue_11 | 31-45f   Ich hätte ihn gerne einmal persönlich getroffen, aber daraus wurde nichts.
rWOLLEN8$NUM-EINER1A:1dPERSON1SEHEN1TREFFEN1$GEST-OFF^
l
mwilleinmalsehentreffen
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Irgendwann wurde ich zweite Vorsitzende in #Name1, weil eine Person wegen ihres schlechten Rufes ihren Posten abgab.
rICH1^SO1^*ENDE1^PERSON1SCHLECHT1*SPRECHEN1A^*AB8*
l
mgewähltundeineandere personschlechtrufab
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Das war toll, dass der Lehrer das initiierte.
rEIN1ALEHRER1PERSON1TOLL1A$GEST-OFF^$PROD
l
meinlehrertoll
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Aber ich will auch nicht alle Hörenden schlecht machen und so ein negatives Bild stehen lassen.
r$GEST-OFF^HÖREND1A*PERSON1ICH1$GEST-OFF^$ORAL^
l
mhörenaber
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   In der Schule habe ich auch mit Lehrern schlechte Erfahrungen gesammelt.
rICH1MÖGEN-NICHT1^*LEHRER1PERSON1FÜR1*AUCH1ANEGATIV1
l
mlehrerfürauchnagativ
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Bei der Arbeit war es sowieso schlecht und mühsam, jeden immer wieder darauf aufmerksam zu machen.
rSOWIESO1SCHLECHT1ARBEITEN2PERSON1$GEST-OFF^MÜHE1BESCHEID1A
l
msowieso[MG]arbeit
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Die Situation in einer kleinen Abteilung mit drei bis vier Leuten wäre ja noch okay.
rWIE-VIEL5$NUM-EINER1A:4$NUM-EINER1A:3dPERSON1ICH1GLAUBEN2BGUT1*
l
mwie vielvierdreipersonglaubegut
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich habe schon mal in einer Besprechung den Kollegen gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass sie negativ über mich sprechen.
rICH1SCHON1APARTEI1^PERSON1AUSTAUSCHEN1ICH1GEFÜHL2A
l
mschonkollegegefühl
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich habe dann gesagt, dass es nicht klappt und ich nichts verstehen kann, wenn von allen Seiten gesprochen wird. Ich verstehe dann sowieso nichts.
rKREUZ1A^KOMMUNIKATION1AVERSTEHEN1PERSON1UND2A*DAZU1*VERSTEHEN1
l
mwegenkommunikationverstehenundverstehen
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Stimmt. Ich hatte damals eine gehörlose Kollegin, die jetzt schon in Pension ist.
r$INDEX1DAMALS1*KOLLEGE4PERSON1SCHON1APENSION1*
l
mdamalskolleginschonpension
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Das zweite Vorbild war für mich Donalda Ammons.
rBIS-JETZT1^$PROD$INIT-GERADE1^*PERSON1
l$INDEX1
mbilddonaldaammons
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Sie hat an der Gallaudet Universität gearbeitet.
r$INDEX1UNIVERSITÄT1*$NAME-GALLAUDET1*PERSON1SELBST1A*
l
muniversitätgallaudetselbst
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Damals mochte ich alles, was mit Afrika zu tun hatte und wollte den armen Menschen helfen.
rDAMALS1AFRIKA1$GEST-ABWINKEN1^*PERSON1ARMUT4*HELFEN1WIE-FRAGE-VERGLEICH1
l
mafrikaarmhelfenwie
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Aber ich muss auch sagen, dass Gertrud Mally meinen Respekt verdient. Sie wurde dafür ja auch geehrt.
rSTIMMT1ATAG-VOR1A^$ALPHA1:MPERSON1$GEST^*RESPEKT2UND2A
l
mstimmtich hab auch schongertrud mally[MG]respektund
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Oder vielleicht eine hörende Person, die dein Vorbild ist – vielleicht ein Schauspieler oder ein Politiker?
r$ORAL^HÖREND1APERSON1HÖREND1APERSON1VORBILD1*
l
moderhörendehörendvorbild
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Oder vielleicht eine hörende Person, die dein Vorbild ist – vielleicht ein Schauspieler oder ein Politiker?
rHÖREND1APERSON1HÖREND1APERSON1VORBILD1*PERSON1EHREN1A
l
mhörendehörendvorbild[MG]
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Oder vielleicht eine hörende Person, die dein Vorbild ist – vielleicht ein Schauspieler oder ein Politiker?
rHÖREND1APERSON1VORBILD1*PERSON1EHREN1APERSON2ASCHAUSPIELER1*
l
mhörendvorbild[MG][MG]schauspieler schauspieler
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Meine Onkel sind alle hörend und ich bin der einzige Gehörlose.
rALLE1A*WUNDERN1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mein
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Aber sie war auch nicht dafür, weil ich als Masseur ja Probleme in der Kommunikation mit den Hörenden hätte.
rSTIMMT1A*HÖREND1A*HANDLUNG2^*PERSON1HANDLUNG2^*PROBLEM1*$INDEX2
l
mstimmthörendekommu{nikation}problemkommu{nikation}problem
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Da saß die Person vom Arbeitsamt, jemand vom Gesundheitsamt, der Schulleiter, ein Lehrer und noch ein Sportlehrer.
rPERSON1ARBEITEN1PERSON1$LIST1:2of2d*
l$NUM-EINER1A:1d
marbeitsamt
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Da saß die Person vom Arbeitsamt, jemand vom Gesundheitsamt, der Schulleiter, ein Lehrer und noch ein Sportlehrer.
rPERSON1ARBEITEN1PERSON1$LIST1:2of2d*GESUND6B*KANN1^*
l$NUM-EINER1A:1d
marbeitsamtgesundheitsamt
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Den Dolmetscher kannte ich schon.
rKENNEN1A*DOLMETSCHER1*AUF-PERSON1PERSON1INTERESSE1A$INDEX1$GEST-OFF^
l
mkennendolmetscher
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Ich antwortete, dass ich noch ein bisschen Restgehör hätte und die Kommunikation funktioniere, sobald man mich direkt persönlich anspreche.
rKOMMUNIKATION1A*KANN1MUSS1*PERSON1BESCHEID1A*MUSS1
l
mkommunikationkannmusspersönlichmuss
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Dann sind alle aufgestanden und haben mir applaudiert, nur die Beauftragte vom Gesundheitsamt war sprachlos und konnte es gar nicht glauben.
rDA1*$NUM-EINER1A:1d*SPRACHLOS1*PERSON1
l
mdasprachlos
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Und dann hat der Direktor mir erzählt, dass das Gesundheitsamt mich ein halbes Jahr vorher eigentlich rausschmeißen wollte aus der Ausbildung.
rVOR1D^*WAS1BGESUND6A*PERSON1WOLLEN7*KÜNDIGUNG2B^*AUF-PERSON1
l
mgesundheitsamtwill[MG]
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Ich hatte einen hörenden Ausbilder, den ich nicht verstanden habe, da er oral unterrichtet hat.
rUNTERRICHTEN1*HÖREND1A*PERSON1UNTERRICHTEN1*ICH2*VERSTEHEN1
l
mausbildunghörendverstehen
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Der hörende Ausbilder blieb auch weiter dabei und die beiden haben sich abgewechselt, man könnte schon sagen, es war eine Art von Dolmetschen.
r$ORAL^ABWECHSLUNG1UNTERRICHTEN1*
lPERSON1BLEIBEN2*
maberbleibt aber
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Für mich ist es wichtig, dass der Mensch wieder gesund wird und zufrieden nach Hause gehen kann. Das ist mir wichtig und so teile ich das den Patienten auch immer mit.
rWICHTIG1^*PERSON1MACHEN2GESUND6ABRINGEN1A*
l
mpersonmachengesundbringen
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Das ist mir auch wichtig, den Leuten viel zu erklären, hilfsbereit zu sein und ihnen Tipps zu geben.
rICH2*DABEI1A^*PERSON1ERKLÄREN1VIEL1A*PERSON1
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d
mdazu auchpersonerklärenviel
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Das ist mir auch wichtig, den Leuten viel zu erklären, hilfsbereit zu sein und ihnen Tipps zu geben.
rPERSON1ERKLÄREN1VIEL1A*PERSON1HELFEN1*BEREIT2A*$INDEX1
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d
mpersonerklärenvielhelfbereit
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Wie reagieren denn die Hörenden, wenn sie auf dich treffen?
rHÖREND1A*REAKTION1A*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*PERSON1$GEST-OFF^*
l
mhörendereagiertwie
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Wenn du dich zum Beispiel unterhältst und ein Hörender das beobachtet, kann er dich bei Interesse fragen.
rUNTERHALTUNG2AANDERS1*BEISPIEL1
lPERSON1HÖREND1A*BEOBACHTEN3A*
munterhal{ten}wenn anderepersonhör{end}beispiel[MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Der kam aus dem Westen.
r$INDEX1SELBST1A*PERSON1AUS1*WESTEN1A
l
m[MG]selbstausdem west
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   20 waren wir, diejenigen, die zu alt waren, wurden nach und nach entlassen.
r$NUM-ZEHNER2A:2PERSON1BEREICH1A*ALT2A$INDEX1
l
mzwanzigpers{on}zu alt
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Die Flucht mit Zug und dem Versteck in der Sitzbank fand ich wirklich sehr beeindruckend und interessant.
rSTIMMT1^*PERSON1ERZÄHLEN3B*
lWENN1A$NUM-EINER1A:1d*SCHLAUER-WERDEN1*INTERESSE1A
m[MG]eine[MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Bei mir werden meist im April viele Leute eingestellt.
rMEISTENS1A*MEHR3*MASSE-PERSON-AKTIV1^*
lAPRIL5PERSON1EINSTELLEN-ARBEIT1A*
maprilmehrleuteeinstell
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Der Grund dafür ist das Grillen. Da wird ja mehr Fleisch verkauft und deswegen werden mehr Leute gebraucht.
rGRILLEN1AMEHR3VIEL1B*ALLE1A*
l$GEST-OFF^*PERSON1ALLE1A
mgrillmehrleuteviel
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Sie war kontaktfreudig zu den Leuten.
rKÖRPER1^*MIT1A*LEUTE2PERSON1$INDEX1
l
mmitleutepersönlich
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Ich habe mir das Bild angeschaut und da war eine Gehörlose, die sich sehr gut mit Kultur auskannte, ich hatte ja keine Ahnung.
rICH1SEHEN-AUF1TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1KENNEN1AKULTUR1B*ICH1
l
michkulturich
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Momentan gibt es einen Streit, der vor 10 Jahren angefangen hat, ob die Person ein Mann oder eine Frau ist.
rANFANG1ASTREITEN1AOB1PERSON1MANN1*PERSON1*ODER6B*
l
manfangstreitobpersonmannoder
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Ich/ Jetzt, also demnächst soll ein Buch erscheinen, aus dem wirklich deutlich wird, ob es ein Mann oder eine Frau ist.
rBUCH1BICH1ECHT1PERSON1MANN1ODER6B*PERSON1^
l
mechtmannoderfrau
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Bis heute grübeln alle über die Mona Lisa und kommen nicht weiter.
r$INDEX1*RATEN1B*DIREKT1BPERSON1$ORAL^
l
m[MG]mona lisa
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Das Bild ist sehr ausdrucksstark und dadurch ist es sehr bekannt.
rSTARK1BKUNST6A*BEKANNT1BPERSON1
l
m[MG]ku{nst}bekannt
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Darum war ich beeindruckt. Genug davon.
rICH1EINDRUCK1ICH1PERSON1ZUR-SEITE-SCHIEBEN1*
l
mbeeindruck
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Heute ist er einfach überall bekannt.
rBEKANNT1ASO1^BEKANNT1BPERSON1
l
mweltweitbekannt
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Mit den Lehrerinnen müsste es so sein wie bei Hörenden, die z.B. sowohl Deutsch als auch Französisch sprechen.
r$INDEX1LEHRER5*PERSON1WIE3B*DU1HÖREND1A*
l
mlehrerwiehörend
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Es wäre natürlich am Besten, wenn die lehrende Person BSL könnte.
rBESTE1$GEST-OFF^UNTERRICHTEN1PERSON1BSL1$GEST-OFF^
l
mbestenb-s-l
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Ich habe mal jemanden getroffen, der aus Australien kommt und in Köln wohnt.
rSCHON1BICH1ERBLICKEN1^PERSON1$GEST-OFF^AUSTRALIEN1
lSELBST1A*
mschonselbstaustralien
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Wenn man einen hörenden Dolmetscher einstellt, was kostet das dann? Bei der Summe fällt man schon in Ohnmacht.
rDOLMETSCHER1EINSTELLEN-ARBEIT1AGELD1APERSON1OHNMACHT1*
l
mdolmetscherwie viel[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein Arbeitskollege dort konnte gebärden, der konnte gebärden.
rALLEIN1C^KOLLEGE4*PERSON1KANN1*$NUM-EINER1A:1d*KANN1
l
m[MG]arbeitskollegeeinkann
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Von einer Austauschschule kam jemand und hat ASL unterrichtet.
rTAUSCHEN1*SCHULE1A*$NUM-EINER1A:1dPERSON1$INDEX1PERSON1*UMZIEHEN2*
l
maustauschschuleein
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ja, sie war doch/
rWAR1*$INDEX1JA1APERSON1$INDEX1JA1A
l
mwar
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein Gehörloser war besonders lustig, wir haben so gelacht!
r$NUM-EINER1A:1d*PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1ALUSTIG1LACHEN2*
l
mlustig[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ich überrasche einen Gehörlosen, der Geburtstag hat.
rÜBERRASCHUNG1*PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1AGEBURTSTAG7ÜBERRASCHUNG1*
l
müberraschengeburtstagüberraschen
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Er weiß davon nichts.
r$INDEX1WISSEN-NICHT2PERSON1WISSEN-NICHT2$INDEX1
l$GEST^
mweiß nichtweiß
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Für denselben Tag, Samstag, hat zufällig auch noch jemand anderes seine Geburtstagsfeier geplant.
rAUSGERECHNET1BDASSELBE2A*$INDEX1PERSON1DASSELBE2A*AUCH3ASTECHEN-AUF-DURCH1A*
l
mselbeselbeauch
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Für denselben Tag, Samstag, hat zufällig auch noch jemand anderes seine Geburtstagsfeier geplant.
rSELBST1A*ORGANISIEREN1AUCH3APERSON1ZUFALL1$GEST^
l
mauch[MG]auchzufall[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein anderer Gehörloser hat auch am 17. Geburtstag.
rAUCH3AEIN1ATAUB-GEHÖRLOS1APERSON1GLEICH1A$NUM-TEEN2A:7d*GEBURTSTAG7*
l
mauchgleichsiebzehn{ten}geburtstag
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein anderer Gehörloser hat auch am 17. Geburtstag.
r$NUM-TEEN2A:7d*GEBURTSTAG7*SEIN-IHR1PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1AAUCH3A
l
msiebzehn{ten}geburtstagauch
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   Da ist eine Frau, die sieht aus wie früher.
rFRAU2B$GEST-OFF^PERSON1SO1A*FRÜHER1*ZEIT5A*
l
mfrausofrüherzeit
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   „Was hat er als Gegenleistung dafür bekommen?“, fragt er.
rWAS1B$INDEX1FÜR1*PERSON1$GEST^
l
mwasfür
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   Sie blickt zurück und antwortet: „Glaubst du, ich bin Bäcker oder was?
rGLAUBEN2ADU1*PERSON1BACKEN3A*WAS1A
l
mglaubdubäckoder was
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   Am Samstag Abend kommt doch dieser bekannte Mann, Ulrich Hase.
rINTERESSE1ATHEMA1*$INDEX1PERSON1WER4BEKANNT1BPERSON1
l
m[MG]wer[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   Am Samstag Abend kommt doch dieser bekannte Mann, Ulrich Hase.
rPERSON1WER4BEKANNT1BPERSON1$NAME-ULRICH-HASE2*DU1*
l
mwer[MG]ulrich hase
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Ich schaute sie an und sagte: „Den Plan brauche ich gar nicht, weil ich vor Ort nachschaue oder Leute frage.“
rICH1SEHEN-AUF5*ICH1PERSON1FRAGE1$PROD
l
m[MG][MG]leutefrage
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Obwohl sie hören konnte, hat sie nicht nachgefragt, sondern ihren Plan mitgenommen.
rOBWOHL2*SELBST1A*HÖREND1APERSON1FRAGE1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^NEIN1A*
l
mobwohlhörendleu{te}frage
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Meist fährt man wohin und lernt dort neue Leute kennen.
rMEISTENS1A*FAHREN1*NEU1APERSON1KENNENLERNEN1$GEST-OFF^*
l
mmeist[MG]neuleutekennenlernen
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Da saßen 60, die von der Schule gehen. Es war voll.
r$NUM-ZEHNER2A:6d*ENTLASSEN1*PERSON1MASSE-PERSON-PASSIV1
l
msechtzigentlassen[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Wer damit etwas verstehen kann, dann ja, aber wenn du damit nichts verstehst, ist es sinnlos.
rWER6PERSON1VERSTEHEN1*DA1*JA1A
l
mwerverst{ehen}ja
Nürnberg | dgskorpus_nue_09 | 18-30m   Etwa 100 oder 200 Leute stürmten in den Keller und dann kam der Tsunami hinterher.
r$INDEX1*$NUM-HUNDERTER1:1$NUM-HUNDERTER1:2dPERSON1$PROD$ORAL^$PROD
l
mhundertzweihundertt{s}u{n}ami[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Ich musste lachen und konnte es erst nicht glauben, als ich das von einem erfahren habe, den ich kenne.
rPLÖTZLICH4*VON4$NUM-EINER1A:1dPERSON1KENNEN1A*ICH1*SCHAUEN3
l
m[MG]vonein
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Also der, der selbst ein Ein-Euro-Jobber ist.
rJOB1AARBEITEN2^SELBST1A*PERSON1
l
mjobselbst
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Zudem arbeiten die Ein-Euro-Jobber, also auch ganz unterschiedliche Menschen, bei den Firmen und werden vom Staat dafür bezahlt.
r$LIST1:2of2*$INDEX1PERSON1$NUM-EINER1A:1dJOB1BARBEITEN1^
l
m[MG]ein euro job
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Das ist so, als ob der Mitarbeiter kostenfrei, also für umsonst, arbeitet.
rWIE3A*FREI-KOSTENLOS1PERSON1UMSONST1PERSON1FINANZIERUNG1*
l
mwiefreiumsonst
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Das ist so, als ob der Mitarbeiter kostenfrei, also für umsonst, arbeitet.
rFREI-KOSTENLOS1PERSON1UMSONST1PERSON1FINANZIERUNG1*
l
mfreiumsonst
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Die Ein-Euro-Jobber werden hin und her getauscht, wie es für die Firma gut ist und dank dem Staat, der sie bezahlt, läuft die Firma gut.
rGUT1LAUFEN-MASCHINE1DURCH2B*PERSON1DANKE2STAAT1A*BEZAHLEN3^*
l
mgutläuftdurchdankstaat
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Der Arbeitgeber, z.B. der Chef, gibt ihnen dadurch keine Chance.
rWIE3A*ARBEITEN1*GEBEN2^*PERSON1CHEF3$GEST-OFF^*WIE3B*
l
mwiearbeitgeberchefwie
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Manche Experten, die davon wissen, was sich hinter diesen Zahlen verbirgt, sehen natürlich mehr.
r$GEST^$INDEX1*WER6PERSON1GESCHICKT3^WISSEN2A$INDEX1*
lZEIGEN-PAPIER1^*ZEIGEN-PAPIER1^*ZEIGEN-PAPIER1^*ZEIGEN-PAPIER1^*ZEIGEN-PAPIER1^*ZEIGEN-PAPIER1^ZEIGEN-PAPIER1^*
m[MG]werweiß
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Der eine Dolmetscher ist gut, der nächste nicht so.
rGUT1*UNGEFÄHR2^*
lPERSON1
mgut[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Ich brauche einen Dolmetscher dazu und den Notar, und dann müssen beide bezahlt werden.
rPLUS1BEZAHLEN1
l$INDEX1ANWALT1PERSON1ICH1*
mplusnotarbeza{hlen}
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Wenn Leute aus der Türkei in die Deutsche Bank kommen und sie Türkisch sprechen, übernimmt er, denn er kann ein wenig Türkisch sprechen und schreiben.
rPERSON1TÜRKEI1MEISTENS1B*BANK-GELD1
l
mtürkei[MG]deutsche bank
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Als ob ich sie gebraucht/
rBRAUCHEN1*PERSON1
l
mbrauchen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Sie können ungefähr 20 bis 50 Personen mitnehmen.
r$NUM-ZEHNER2A:5*PERSON1*EHREN1A^*PERSON1
l
mfünfzigperson
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Stell dir beispielsweise mal vor: Hier im Raum Schleswig-Holstein kennst du ja Dolmetscherinnen und wie sie gebärden.
rBEREICH1AKENNEN1ADOLMETSCHER2PERSON1KENNEN1A*GEBÄRDEN1A*
l
mkennstdolmetscher[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Und dass du diese zukünftig bitte nicht noch einmal haben möchtest, sondern eine andere.
rBITTE1APERSON1NICHT-MEHR1AANDERS1*AUSSEN1A^*
l
m[MG]person[MG]andere
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Ich persönlich habe immer lieber nur eine bestimmte Dolmetscherin.
rMEIN1IMMER4A$NUM-EINER1A:1dPERSON1STAMM4A
l
m[MG]immereinstamm
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Das ist meine Stammdolmetscherin.
rICH1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^PERSON1STAMM4A
l
m[MG]immerstamm
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Aber am besten finde ich es, wenn meine Stammdolmetscherin für mich dolmetscht.
rABER1GUT1^*ICH1PERSON1UMZIEHEN1^*BESTIMMT1*
l
m[MG]bestimmt
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Wenn man zum Beispiel den Vergleich zieht, zwischen einer zertifizierte Dolmetscherin und einer Assistenz/
rSEHEN1^*VERGLEICH2*PERSON1DIPLOM1AÜBERSETZEN2ASSISTENZ1
l
mwennvergleich[MG]übersetzungassistenz
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   In der Grundschule hatten wir jemanden, der regelmäßig in Winnenden gewesen ist.
r$INDEX1*SCHULE1A*$NUM-EINER1A:1d*PERSON1$GEST-OFF^*HAUPT1A^DORTHIN-GEHEN1
l
mgrundschuleein[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Auf die Personen kommt es an, stimmt genau!
r
lPERSON1STIMMT1^*
mpers{on}genau
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Einen bestimmten Lehrer mochte ich dort überhaupt nicht! Der hat uns immer gezwungen, in die Kirche zu gehen!
r$INDEX1$NUM-EINER1A:1d*PERSON1MÖGEN-NICHT1^$INDEX1IMMER1B
l
mein[MG]immer
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich habe schon mit einem von ihnen gesprochen und die Person meinte: „Ja, warum nicht?!“
rSCHON1AICH1$NUM-EINER1A:1dPERSON1SPRECHEN1A*$INDEX1*$GEST-OFF^*
l
mschon[MG][MG][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich habe auch überlegt, ob ich in meine Wohnung einige gehörlose Leute einlade und wir dort zusammen Silvester feiern.
rICH1*WOHNUNG6BEINLADEN2PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1ABESUCHEN1B*SILVESTER1
l
mwohnungeinladensilvester
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Wie viele Personen wolltest du einladen?
rWOLLEN7*WIE-VIEL2*PERSON1DU1*
l
mwollenwie vielperson
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Gehörlose gehen ja sehr gern wandern.
rICH2*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1MUSS1A^*WANDERN2*
l
mwillwandern
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Und er erzählt uns dann, was wir grade sehen oder so?
rGEWESEN1$INDEX1*PERSON1VORSCHLAG1A^*ERZÄHLEN4$INDEX1*
l
mgewesenauf
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Du musst dich mit einem Dolmetscher treffen.
r$GEST-ABWINKEN1^$INDEX1DOLMETSCHER1PERSON1ZUSAMMEN-PERSON1*
l
mdolmetscher
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Dann musst du zu der Person, die das KoFo organisiert, Kontakt aufnehmen.
r$GEST-ÜBERLEGEN1^KONTAKT2AMUSS1PERSON1WER6ORGANISIEREN2AKOFO3*
l
mwer[MG]kofo
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Denn früher, bei dem Seminar Frauen, da war es so, dass die Person, die sich das Thema überlegt hatte, nach einer Person suchen musste, die den Vortrag hält.
rWER3ERFINDEN1PERSON1AUFSTEIGEN1^FRAU1AERFINDEN1
lVORBEIKOMMEN1^
mwer[MG]frau
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber manche gehörlose Personen verstehen das einfach nicht.
rABER1*MANCHMAL1PERSON1TAUB-GEHÖRLOS1ANICHT3AVERSTEHEN1
l
mabermanchmalnichtverstehen
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Hey, ich habe eine Frage: Ist in dem Eintritt alles inklusive für eine Person?
rALLE1A*ZUSAMMEN2A^
l$NUM-EINER1A:1PERSON1
minklusivein
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Und zwar gab es einen Mann namens Peter Fechter und er war auf der Flucht weg von dort.
rWAS1B*$GEST-ÜBERLEGEN1^
l$NUM-EINER1A:1dPERSON1SAGEN1*$ALPHA1:F
mwaseinmannhat gesagtpeterfechter
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Da schreiben die Lehrer hinein, was die Kinder gemacht haben und ich muss das beantworten.
rLEHRER1SCHREIBEN1A*TEXT1B*WAS1BICH1ANTWORT1
lPERSON1
mlehrerwasantworten
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Das waren seine Regeln.
rDIREKTOR2PERSON1SEIN-IHR1REGEL1A*
l
m
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Während ich gefeilt habe oder so, stand neben mir ein dickerer Mann, der sprachbehindert war.
rMANN10*DICK-KÖRPER1HALS1^*
lPERSON1
m[MG]sprachbehindert
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Da war nichts oral, das war also hervorragend, auch in der Schule wurde gebärdet.
rGEBÄRDEN1G*ICH2*SCHULE1A*PERSON1GEBÄRDEN1G*VOLL2AGEBÄRDEN1G
l
mschülervoll
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Der Lehrer gebärdete überhaupt nicht, sondern sprach nur, ohne seine Hände zu benutzen.
rLEHRER3*PERSON1GEBÄRDEN1GNULL6B*$PROD
l
mlehrernull
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Erst ab der 5. Klasse hatten wir einen Lehrer, der gebärden konnte.
rDANN1AWECHSELN3A*LEHRER1PERSON1KANN1*GEBÄRDEN1G
l
mdannlehrerkann
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Die meisten kannten sich untereinander aus Nürnberg, ich kam sozusagen frisch als Neuling da an.
rTREFFEN2A*VOLL2A*FRISCH1PERSON1$GEST-OFF^*
l
mtreffvollfrisch
Stuttgart | dgskorpus_stu_10 | 18-30m   Bei mir hat damals mal ein Lehrer telefoniert und wir wollten seine Aufmerksamkeit bekommen, indem wir winkten und riefen.
rICH2*FRÜHER1LEHRER3PERSON1TELEFONIEREN1*ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mlehrer
Stuttgart | dgskorpus_stu_13 | 31-45f   Es ist ihnen aufgefallen, dass es z.B. Menschen gibt, die Physik verabscheuen, aber in Technik besonders gut sind.
rGRUND4BBEISPIEL1ES-GIBT3*PERSON1$INDEX1PHYSIK1HASSEN1
l
mgrundbeispielgibtphysik[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_14 | 31-45m   Sie ist die Einzige die mir im Gedächtnis blieb.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1BESONDERS1AHIRN1A^
l
mein[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   In Bezug auf die Arbeitslosen, die Arbeitslosengeld bekommen, gab es vor vier oder fünf Jahren auch viele Reformen mit Hartz 4 und anderen Neuerungen.
rARBEITSLOS1PERSON1*BETROFFEN2PERSON1ARBEITEN1*$WORTTEIL-LOS1BEZAHLEN3^*
l
marbeitslosbetroffenarbeitslosengeld
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Und zwar, dass Behinderte oder behinderte Menschen, wie zum Beispiel Gehörlose, das Doppelte, also zwei Euro, bekommen.
rBEHINDERUNG1ODER4A*BEHINDERUNG7PERSON1ZU9*BEISPIEL1TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mbehindertoderbehindertzum beispiel[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Und ich weiß noch, dass eine Sportlerin aus Japan vergewaltigt worden ist.
rUND2A*ANDERS2WISSEN2A*JAPAN1*
lPERSON1REISE1B^*
mundandereweißjapan[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Am Ende haben selbst die italienischen Organisatoren sich bei uns entschuldigt.
rNEIN3B^*SCHLIMM3A*PERSON1SELBST1A*ITALIEN1ORGANISIEREN2A
l
mselbstitalienorga{nisieren}
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Den meisten Kontakt hatte ich mit einem, der durch und durch gehörlos ist, weil er der Sohn von gehörlosen Eltern ist.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*ECHT1ELTERN1APERSON1*$INDEX1*SOHN1
l$INDEX1*
mechtelternsohn
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Den meisten Kontakt hatte ich mit einem, der durch und durch gehörlos ist, weil er der Sohn von gehörlosen Eltern ist.
rSOHN1TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*$GEST^LASSEN1^*
l$INDEX1*
msohn[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die gehörlosen Eltern meiner Freunde konnten mir vieles erklären, dafür bin ich ihnen sehr dankbar.
rANDERS2*KONTAKT2APERSON1*ELTERN7TAUB-GEHÖRLOS1A*ICH1
l
manderkontakteltern
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die gehörlosen Eltern meiner Freunde konnten mir vieles erklären, dafür bin ich ihnen sehr dankbar.
rERKLÄREN1*GENUG2*WOHL1*PERSON1*GUT3*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Gehörlose oder hörende Vorbilder?
rUNBESTIMMT1^*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1*ODER4B*HÖREND1A*ODER4B*
l
m[MG]oderhörend[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, es gibt einen Gehörlosen, der ist mein Vorbild.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1*ICH1JA2$NUM-EINER1A:1d
l
mjaein
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ja, es gibt einen Gehörlosen, der ist mein Vorbild.
rICH1JA2$NUM-EINER1A:1dPERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1AVORBILD1*$INDEX1*
l
mjaeinvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Sein Verhalten und Charakter sind gut.
r$INDEX1*VERHALTEN2CHARAKTER2APERSON1*GUT3*ER-SIE-ES2*
l$NUM-EINER1A:1*$NUM-EINER1A:2d*
mverhaltencharakter[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dafür bin ich ihm dankbar und deshalb ist er mein Vorbild.
rDANKBAR1PERSON1*VORBILD1*PERSON1*GUT3*
l
mdankbarvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dafür bin ich ihm dankbar und deshalb ist er mein Vorbild.
rDANKBAR1PERSON1*VORBILD1*PERSON1*GUT3*PERSON1*GUT3*
l
mdankbarvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dafür bin ich ihm dankbar und deshalb ist er mein Vorbild.
rVORBILD1*PERSON1*GUT3*PERSON1*GUT3*$GEST-OFF^
l
mvorbild
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nein, er kommt aus Frankfurt.
rNEIN1APERSON1*FRANKFURT1*PERSON1*FRANKFURT1*
l
mfrankfurt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nein, er kommt aus Frankfurt.
rNEIN1APERSON1*FRANKFURT1*PERSON1*FRANKFURT1*
l
mfrankfurt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Erst als ich nach Essen zog, lernte ich den Frankfurter und interessante Personen kennen, von denen ich etwas lernen konnte.
rINTERESSE1AWAHRNEHMEN-AUGE1A^INTERESSE1APERSON1*$GEST^
l
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nur von einigen bekannten Personen.
rBEKANNT1BPERSON1*
lNUR2AICH1FÜR1*
mbekanntfür
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Bekannte Personen wie Queen Elisabeth kenne ich.
rICH1MEISTENS1BPERSON1*NUR2AICH1$ALPHA1:Q
l
mmeistequeen
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das hat ja nichts damit zu tun, ob eine Person aus der Slowakei kommt.
r$GEST-OFF^*DURCH2APERSON1*$ORAL^ZU-TUN-HABEN-MIT1*$GEST-OFF^*
l
mdurchpersonslowakeinichts zu tun
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Es sollte noch mehr Leute geben, die daran teilnehmen wollen.
rPERSON1*MEHR1WOHER1^*$GEST^
l
mmehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Die sechs Kulturtage-Pokale haben nur Männer bekommen, kein Einziger davon ging an eine Frau.
rGEBEN-FESTHALTEN-FLASCHE1*GLAUBEN2A*$NUM-EINER1B:6dPERSON1*BESTE1NUR2AMANNSCHAFT1^*
l
mglaubesechsbestenuralle
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Optimal wären für ihn etwa zehn Personen.
rNUR2A$GEST^$NUM-EINER1B:10PERSON1*ER-SIE-ES1KANN1ER-SIE-ES1
l
mnurzehnpersonkann
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war so empört, jetzt haben die beim Arzt in ihrem Buch eine Anmerkung stehen, dass ich, Frau Jauering, nicht warten kann. Dick rot unterstrichen.
rBESCHEID1ASCHREIBEN1ABEMERKUNG1*PERSON1*$PRODICH1*PERSON1*
l
mschreibenbemerkungfrau jauering
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war so empört, jetzt haben die beim Arzt in ihrem Buch eine Anmerkung stehen, dass ich, Frau Jauering, nicht warten kann. Dick rot unterstrichen.
rPERSON1*$PRODICH1*PERSON1*KANN1NICHT3B*WARTEN1A
l
mfrau jaueringkönntenichtwarten
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da stimme ich dir voll zu, er war wirklich einmalig.
rEINMAL4PERSON1*EINMAL4*NEIN3B^
l
meinmaligeinmalig
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, er war wirklich einmalig.
r$GEST-OFF^
l$NUM-EINER1A:1dMAL3PERSON1*
meinmal
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich denke, da sind einige betroffen.
r$INDEX1$INDEX1BETROFFEN2*PERSON1*
l
mbetroffen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe bereits Erfahrungen mit einem Dolmetscher bei Gericht sammeln können. Dabei ging es um das Umgangsrecht mit meinem Kind.
rUMGEHEN2*$INDEX1*DOLMETSCHER1*PERSON1*$INDEX1
l
mumgangdolmetsch
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie kannten nicht viele Leute, zu denen sie Kontakt hatten, so war das bei älteren Leuten.
rSO4DAMALS1*ALT2CPERSON1*GEHÖREN1^*ALT2CPERSON1
l
msowaraltel{eute}alteleut
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich die andere frage, kann sie mir genau sagen, wer da gerade singt, sie erkennt die Stimmen.
rSAGEN1^*ANTWORT1*$INDEX-ORAL1*PERSON1*SINGEN3A*$INDEX1*KENNEN1A
l
mantwortnamensingkenn
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Bestimmte Personen brachten mir gute Sachen bei.
r$INDEX1*PERSON1*BESTIMMT1UNTERRICHTEN1*$INDEX1*
l
maberper{son}bestimmt[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Oder dann wurde für mich aufgeschrieben: 8:30 Uhr.
rKOMMA1^PERSON1*SCHREIBEN1B*$NUM-EINER1D:8dUHR4*
l
moderschreibenachtuhr
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Macht Peter Scheifele keine Reisen mehr?
r$ALPHA1:SCHPERSON1*$ALPHA1:#PERSON1$INDEX1
l
msch{eifele}peterscheifele
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich bin ihm schon persönlich begegnet.
rDU1*PERSON1TREFFEN2BPERSON1*GEWESEN2
l
mpersongewesen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Es war interessant, dass Gunters Lieblingsblumen Sonnenblumen waren.
rICH1INTERESSE1ASEIN-IHR1PERSON1*ICH1KLAR1B*SEIN-IHR1
l
m[MG]person
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Dann holten mich einige Kinder, die ich vorher selbst aussuchen durfte, aus dem Zimmer ab.
rICH1*AUSWAHL1DWER3PERSON1*ICH1ETWAS-LIEBEN1PERSON1*
l
mauswählenwer[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Dann holten mich einige Kinder, die ich vorher selbst aussuchen durfte, aus dem Zimmer ab.
rPERSON1*ICH1ETWAS-LIEBEN1PERSON1*KOMMEN2*AUF-PERSON1*ICH1*
l
m[MG]mich
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Erst als #Name4 entlassen wurde, wurde ein Platz frei.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1*$INDEX1*$NAME$NAME
l
mein#name4#name4
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Die anderen aus der Gruppe diskutieren auch, was man machen kann.
rUM2C^*PERSON1*AUCH1AMEINUNG1ADISKUSSION1B*
l
mandersleuteauchmeinung
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Insgesamt sind es acht Schlüssel für vier Zimmer, aber jeder bekommt einen.
rSCHLÜSSEL-TÜR1$NUM-EINER1A:4JEDER1APERSON1*SCHLÜSSEL-TÜR1ICH2
l
mschlüsselvierjederschlüssel
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Einer aus der achtköpfigen Reisegruppe hat auch ein Handy.
rICH1^GRUPPE1A*$NUM-EINER1A:8d*PERSON1*$NUM-EINER1A:8dDA1$INDEX1
l
mleuteda
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Man kann ja nicht acht Leute in zwei Zimmern unterbringen. Es können ja in beiden Zimmern nur zwei Personen schlafen.
rSCHAFFEN1A*NICHT3A*$NUM-EINER1A:8dPERSON1*$INDEX1*$NUM-EINER1A:2ZIMMER1B*
l
mschaffennichtachtleutezimmer
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Wie sollte das mit acht Personen funktionieren?
rWIE-FRAGE1ICH2^$NUM-EINER1A:8dPERSON1*WIE-FRAGE1$GEST-OFF^
l
mwieachtleutewie
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Zum Beispiel auf internationalen Partys, bei denen man zusammenkommt, lerne ich neue Gehörlose kennen und will mehr über sie und ihre Gebärdensprache wissen.
rKENNEN2*PERSON1WAS-BEDEUTET1PERSON1*ICH2*GEBÄRDEN1G*
l
mkennenlernenwas
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Später unter Freunden kommunizierte ich in Gebärdensprache mit Gestik.
rFREUND7*UNTEREINANDER3KENNENLERNEN1*PERSON1*MEHR1WIE3BGESTIK1
l
mfreundekennenlernen[MG]wiegestik
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   So lief es, bis ich meine Freunde traf.
rWENN1AICH1*FREUND7PERSON1*TREFFEN2B*
l
mwennfreundetreff
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich durfte mit meinen Freunden gebärden, weil meine Eltern wussten, dass dies unsere Kommunikationsform war.
rICH1MIT1A*FREUND7PERSON1*DARF2A*PERSON1*GEBÄRDEN1A*
l
mmitfreundedarf[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich durfte mit meinen Freunden gebärden, weil meine Eltern wussten, dass dies unsere Kommunikationsform war.
rFREUND7PERSON1*DARF2A*PERSON1*GEBÄRDEN1A*$INDEX1*WISSEN2B
l
mfreundedarf[MG][MG]weiß
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Aber interessanterweise erwarteten meine Eltern, dass ich mit Personen, die gehörlos sind und ein CI tragen, sprach, sodass meine Eltern auch etwas mitbekamen.
rWAS1B*WENN1A$NUM-EINER1B:1dPERSON1*CI1DA1KANN2A^*
l
mwaswennei{ne}c-idaund
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Dann gibt es das Persönliche Budget.
rBIS-JETZT3B*AB1A*PERSON1*BUDGET1
l
mabpersönlichesbudget
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Erstens kann ich mein persönliches Budget einklagen, das ist ganz klar.
r$LIST1:1of1dICH1KLAGEN1BPERSON1*BUDGET1KLAR1A
l
mklagenpersönlichesbudgetklar
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Das ist bedauerlich, denn sie haben mehr den Aussagen der Zeugen geglaubt als meinen Aussagen.
rAUF-PERSON1*SEHEN-AUF2^ZEUGE3PERSON1*REINGEFALLEN1$INDEX2ALS1*
l
mzeuge[MG]als
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Wenn ich aber persönlich klage, stecken sie dann in der Klemme.
r$ORAL^ICH1KLAGEN1APERSON1*$INDEX1IN-DER-KLEMME-STECKEN1^$GEST-OFF^
l
maberklagepers{önlich}[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Das war alles so anders und auch ihre Kultur unterschied sich völlig von dem, was ich kannte.
rMERKWÜRDIG1PERSON1*BEREICH1A*$GEST^JA1A*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Und ausgerechnet dann suchte eine Gruppe Tänzer, die bereits bekannt waren.
r$INDEX1GRUPPE1A*SUCHEN1*PERSON1*TANZEN5AUSWAHL1HBEKANNT3A
l
msuchentanzbekannt
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Und ausgerechnet dann suchte eine Gruppe Tänzer, die bereits bekannt waren.
rTANZEN5AUSWAHL1HBEKANNT3APERSON1*
l
mtanzbekannt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Da habe ich Kennedy persönlich gesehen.
r$NAME*$GEST^PERSON1*SEHEN1
l
mkennedypersönlichgesehen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ob es ein Auftragsmord war?
rAUFTRAG1B$GEST-OFF^UNTERDRÜCKEN1B^*PERSON1*$GEST-OFF^
l
mauftrag[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Der Mann war ein Ausländer und sprach super deutlich, besser als die Deutschen.
rPERSON1*MANN1*AUSLAND2*$INDEX1*
l
m[MG]mannausländer
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Der Mann war ein Ausländer und sprach super deutlich, besser als die Deutschen.
rTOLL1AALS3DEUTSCH1*PERSON1*
l
m[MG]alsdeutsche
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Dieser Andere hat ihn und dann sich selbst absichtlich erschossen.
r$INDEX1PERSON1*ABSICHT2B*$PRODHART1A^*
l
m[MG]durch absichthat
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Es gibt Leute, die verhalten sich manchmal unmöglich und radikal.
r$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^MANCHMAL3*PERSON1*MÖGLICH1*VERHALTEN2WIE3A*
l
m[MG]manchmal [MG]perso{nen}unmö{glich}verhaltenwie
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Das hat nichts mit dem warmen Gefühl durch eine Person zu tun.
rSEITE-KÖRPER1PERSON1*DAMIT1GEFÜHL3^*
l
mseitepersondamitnicht zu tun
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Wenn ich zum Beispiel zwei Personen treffe, die rauchen, dann kommt mir der Geruch entgegen und das stinkt.
rSAGEN1BEISPIEL1$NUM-EINER1A:2dPERSON1*PERSON1RAUCHEN1AICH1
l
mbeispiel[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Aber ich habe auch oft erfahren, dass einige gehörlose Arbeiter, Frauen und Männer, in einer Zigarettenfirma arbeiten.
rEINIGE1TAUB-GEHÖRLOS1AARBEITEN1PERSON1*FRAU1AMANN6*ARBEITEN1*
l
meinigear{beiten}fraumannarbeiten
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Wir waren, glaube ich, sechs Leute, aber wir haben nicht am selben Ort übernachtet, sondern in privaten Häusern, wie bei Familien.
r$GEST-ABWINKEN1^*GLAUBEN2A*$NUM-EINER1A:6dPERSON1*WERFEN1^*PRIVAT1A*HAUS1A*
l
m[MG]glaubesechspersonauseinanderprivathaus
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie beorderten eine Gruppe, sich mit Schutzanzügen in das Innere des Atommeilers zu begeben.
rPERSON1*MANN1*PFEIFE-LAUT1$PROD
l
mmann[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Meine Eltern beschlossen, dass der erste Schritt sei, Kontakt mit anderen hörenden Usher-Betroffenen aufzunehmen.
r$GEST^$INDEX1KONTAKT2BPERSON1*HÖREND1AAUCH3A*USHER3*
l
mkontakthörendauchusher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie sahen sich Filme mit Betroffenen an, lasen stapelweise Bücher, bis ihnen klar war, was Usher bedeutet.
rPERSON1*$GEST^MEHR1^*BETROFFEN2
l
mbetroffen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie schlug uns vor, einfach andere Betroffene, die bereits operiert seien, direkt zu fragen.
rKANN2BEINFACH1ANDERS1PERSON1*BETROFFEN2PERSON1$INDEX1
l
mkanneinfachanderspersonbetroffen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie war eine Expertin.
rPERSON1*ETWAS-SEHR-GUT-BEHERRSCHEN1*
l
m[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Auch oft beim Mittagessen, sechs Leute saßen an einem Tisch.
rGUT1^*$NUM-EINER1A:6d*$NUM-EINER1A:6dPERSON1*ICH1SITZEN-GEGENÜBER1*ICH1*
l
mse{chs}sechssitz sitz
Göttingen | dgskorpus_goe_10 | 46-60m   Aber ich habe auch andere internationale Gehörlose, zum Beispiel aus Japan, den USA und viele andere außergewöhnliche Menschen getroffen und mit ihnen gebärdet.
rANDERS2INTERNATIONAL1PERSON1*JAPAN1ANDERS2LAND1A*
l
mandereinternationaljapan
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Und umgekehrt, wenn Hörende Gehörlose sehen, denken die es ist irgendetwas Ernstes, dabei hat man sich nur normal unterhalten.
rOHR1^HÖREND1AWELT1*PERSON1*SEHEN1*TAUB-GEHÖRLOS1AMANCHMAL1*
l
mhörendweltmanchmal
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Der Akustiker, der Hörgeräteakustiker braucht Infos.
r$NUM-EINER1A:2dHÖRGERÄT1^PERSON1*HÖRGERÄT1^INFORMATION1*
l$NUM-EINER1A:3d
makustikerakustikerinfo
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Das ist schon 40 Jahre her und trotzdem denken die Leute bis heute noch an JFK und kennen ihn.
rSEHR2*BERÜHMT2BPERSON1*
lAUF-PERSON1*
msehrberühmtperson
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Ein Jugendlicher hatte diesen Film gemacht.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1*JUNG1*ICH1*MACHEN2
l
meinjugendlichgemacht
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Drei Personen haben geschossen?
r$NUM-EINER1A:3dPERSON1*$INDEX1SCHIESSEN1D*
l
mdreipersonen
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Dass drei Personen abgemacht haben, wer von ihnen wie schießt.
rPERSON1*ABMACHEN1SCHIESSEN1E*
l$NUM-EINER1A:3d
mdrei
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Für Jugendliche ist, wie ich finde, das Abendprogramm auch am beeindruckendsten.
rJUNG1PERSON1*BESONDERS1A*ICH1BEEINDRUCKEN1
l
mjugend{liche}[MG]beeindrucken
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Drei, die waren alle aus dem Süden, aus der Gegend von München.
r$NUM-EINER1A:3dSÜDEN1B$NUM-EINER1A:3dPERSON1*MÜNCHEN1BBEREICH1A*
l
mdreidreimünchen
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Zum Beispiel sind sie aufgetreten und haben eine ganz normale, vernünftige Ansage gemacht.
rANFANG1A$PRODWAR1PERSON1*NORMAL1*VERNUNFT1GEBÄRDEN1G
l
manfang[MG]warvernünftig[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Einen eigenen Lehrer wollte ich nicht haben. Ich kannte ihn schon und wollte ihn nicht haben.
rEINSTELLEN-ARBEIT1A*ICH2ABLEHNEN2PERSON1*PERSON1*DASSELBE5KENNEN1A*
l
meinsetzen[MG]dasselbekennen
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Einen eigenen Lehrer wollte ich nicht haben. Ich kannte ihn schon und wollte ihn nicht haben.
rICH2ABLEHNEN2PERSON1*PERSON1*DASSELBE5KENNEN1A*AUF-PERSON1*
l
m[MG]dasselbekennen
Bremen | dgskorpus_hb_08 | 61+m   Die Grillparty war klein, durchschnittlich waren so 30 bis 50 Personen da, das war alles.
rGRILLEN1A*PARTY1B*KLEIN6*PERSON1*GENUG3NORMAL1*DURCHSCHNITT1A*
l
mgrill[MG]kleinpersonnormaldurchschnitt
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Ich stellte der gehörlosen Person den Teller hin und es schmeckte ihr super.
rGUT1^*TAUBSTUMM1*PERSON1*ICH2BRINGEN1A^*$PROD
l
mtaubstumm
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Also, nun musste ich Nudelsalat für 24 Personen machen.
r
lFÜR1$NUM-EINER1B:4$NUM-ZEHNER1:2PERSON1*
mfürvierundzwanzigpersonen
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Du hast also für 24 Personen gekocht.
rDU1*$NUM-EINER1A:4$NUM-ZEHNER1:2PERSON1*PERSON2A*
l
mvierundzwanzigpersonen
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Der Seniorenkreisleiter saß mit in dem Zug, der aus München kam.
rKREIS1A*
lEIN1BPERSON1*SENIOR1*LEITEN1B
meinseniorenkreisleiter
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Sie hat gesehen, dass der viel Stress hatte.
rSTRESS2
l$INDEX1AUCH1A*SEHEN1*PERSON1*
mauchgesehenstress stress
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Ich habe das schon mit einem hörenden Bekannten, den ich gut kenne, abgesprochen. Er sagt/
rBEIDE2A*$NUM-EINER1A:1TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*ICH1FRAGE1*GESPRÄCH2^*
l
mein[MG]fragen
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Die Hörenden haben das kritisiert.
rHÖREND1A*PERSON1*KRITISIEREN1A*AUF-PERSON1*
l
mhörenkritikauf
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Es gibt Hörende, die wollen, dass ihr Kind ein Junge oder ein Mädchen oder besonders schlau wird.
rBESITZEN1*HÖREND1APERSON1*$INDEX1SELBST1A*WÜNSCHEN1B
l
m[MG]hörendewunsch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Wie wählt man einen Spender aus?
r$GEST-KEINE-AHNUNG1^*WIE-FRAGE-VERGLEICH1AUSWAHL1F*PERSON1*SPENDEN1^*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*$GEST-OFF^*
l
mwieauswahlspend{er}wie
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Das heißt, dass ich zu so seltsamen Leuten keinen Kontakt mehr haben muss.
rMUSS1*ICH1MERKWÜRDIG3*PERSON1*$INDEX1*ICH2MUSS1*
l
mmuss[MG]muss nicht
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Da gab es auch einige Schüler, die ein CI trugen und gehörlose Eltern hatten.
rRENDSBURG1A*EINIGE1SCHULE1D*PERSON1*AUCH1ACI1AUCH3A
l
meinigeschülerauchc-iauch
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Dann sehen die Hörenden Behinderung als selbstverständlich an.
rWIE3A*FÜR1*HÖREND1APERSON1*AUCH1A*WIE3A*$GEST-NM^
l
mwiefürhörendauch[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Andererseits sind die Hörenden auch sehr zurückhaltend.
rABER1*ER-SIE-ES2*HÖREND1A*PERSON1*AUCH1ASEHR6*SCHÜCHTERN4
l
maberhö{rend}auch[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Es war auch einer unter ihnen, der an Gebärden sehr interessiert war.
rPLÖTZLICH4*$NUM-EINER1A:1dPERSON1*$INDEX1*INTERESSE1A*GEBÄRDEN1B
l
m[MG]ein[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Man kennt sich irgendwann in- und auswendig.
rSEHEN-AUF-GEGENSEITIG1*KENNEN1A*PERSON1*ABLAUF1^*DASSELBE2A$GEST-OFF^*
l
mkennenper{son}selbe
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Das ist, als wäre er gar nicht da.
r$GEST-OFF^*DOLMETSCHER1*WEG-VERSCHWINDEN1*
lPERSON1*
mdolm{etscher}unsichtbar
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Und dann gäbe es da noch jemanden, der DGS gebärdet.
rEINTEILEN1A^$NUM-ORD1:2PERSON1*DGS1GEBÄRDEN1C
l
md-g-s[MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Deswegen beschäftigen sich einige Leute intensiv damit.
rDESWEGEN1$INDEX1PERSON1*FORSCHUNG1C*
l
m
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Je nachdem, das kommt natürlich ganz auf die einzelne Person an.
rODER1*VERSCHIEDEN1*PERSON1*ABHÄNGIG3*PERSON1*$GEST-OFF^
l
moderabhängig
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Je nachdem, das kommt natürlich ganz auf die einzelne Person an.
rVERSCHIEDEN1*PERSON1*ABHÄNGIG3*PERSON1*$GEST-OFF^
l
mabhängig
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Du hattest ja vorgeschlagen, dass am besten zwei Gehörlose zusammen in einer Klasse wären.
rVORSTELLUNG1AVORSCHLAG1A*$NUM-EINER1A:2dPERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1A*
lDU1*
mvorst{ellung}vorsch{lag}zwei
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Einfach, dass man unterschiedliche Leute hat, mit denen man sich unterhalten und über verschiedene Meinungen austauschen kann.
rWIE3B*VERSCHIEDEN1PERSON1*GEBÄRDEN1A*AUCH1A*VERSCHIEDEN1*
l
mwieverschiedenauch
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Dafür haben sie die Annehmlichkeit einen gehörlosen Lehrer zu haben, und damit auch die Kultur.
rLIEBER1*TAUB-GEHÖRLOS1ALEHRER2*DA1*KULTUR1A*$GEST-OFF^*
lPERSON1*
mlieberkultur
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Früher war es ja typischerweise so, dass die Gehörlosen/ nee, die Hörenden die Gehörlosen geärgert und sie ausgelacht haben.
rTAUB-GEHÖRLOS1ANEIN1AHÖREND1APERSON1*SEHEN1*TAUB-GEHÖRLOS1AVERARSCHEN1*
l
mhörend
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Auch viele ältere Leute tun dies gerne.
rOFT1B*VIEL1A*ALT2CPERSON1*GERN1*GEBÄRDEN1A*LERNEN1*
l
moftaltgerngebärden
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Folgendes ist auch auffällig bei älteren gehörlosen Leuten:
rAUCH1AFRÜHER1ALT2CPERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mauchfrüheralt
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Denn man hat schon in der Schule stets den Kontakt mit Gehörlosen.
rGRUND4B*AUCH1A*SCHULE1APERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1AES-GIBT3
l
mgrundauchschülergibt
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Aber die offizielle Ursache gab dann sein Mann bekannt.
rDIREKT1B*
lWER2*PERSON1*STIMMT1^*AUF-PERSON1*
mwerdirekt
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Die hörenden Auszubildenden haben ja regelmäßig Unterricht, deshalb können sie nicht einfach frei machen.
r$GEST^BILDUNG1HÖREND1B*PERSON1*SICH-MIT-ETWAS-ABFINDEN3A*$GEST^REIHE1^*
l
mausbildung[MG]bestimmt
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Meine Firma war ziemlich klein, wir waren vielleicht 30 Leute.
r$INDEX4*KLEIN11*ICH1PERSON1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^$NUM-ZEHNER2A:3dPERSON1*
l
mkleinfirmapersonenvielleichtdreißigpersonen
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Meine Firma war ziemlich klein, wir waren vielleicht 30 Leute.
rPERSON1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^$NUM-ZEHNER2A:3dPERSON1*$GEST-OFF^
l
mpersonenvielleichtdreißigpersonen
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Ein Dolmetscher allein schafft das nicht.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1*SCHAFFEN1A*NICHT3A*
l
meinschafftnicht
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Das waren eben Bauern, die sich dick angezogen haben.
rNUR2A*BAUER1*PERSON1*BEVÖLKERUNG2$PROD
l
mnurbauer
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Die kleiden sich aber nicht wegen ihr so, denen ist das nicht bewusst.
r$INDEX1DURCH2A*PERSON1*NEIN1B$INDEX1BEWUSST1
l
mdu{rch}[MG]bewusst
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Trump, der aus Brasilien kommt, so wie/
r$INDEX1*BRASILIEN1SELBST1A*PERSON1*WIE3B*
l
mbrasilienselbwie
Köln | dgskorpus_koe_07 | 61+m   Bei einer OP wird der dann aufgeschnitten, wächst danach aber noch weiter.
rMUSS1A^*SCHON1A*PERSON1*$PROD
l
mschon
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Persönlich, ach so.
rPERSON1*PERSON1$GEST^*
l
mpersönlichach so
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Der Arzt hat mich angesehen, als ob ich besoffen wäre.
rSEHEN-AUF1*ICH1WIE4APERSON1*BESOFFEN3*ICH2
l
mwiebesoffen
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Wäre sie da gewesen, wäre ich sicher Zweite geworden.
rPERSON1*WÄRE1$NUM-ORD1:2dICH2
l
mwärezweiich
Köln | dgskorpus_koe_11 | 31-45f   Aber man braucht dafür vier.
rAUFZÄHLEN1A^$NUM-EINER1A:4PERSON1*
l
mvier
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Dort waren Gehörlose, mit denen ich mich unterhielt.
rUNTERHALTUNG2A
lTAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*
mgehörlosen
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Einmal spielt man Skat, ein anderes Mal dann Rommé.
rSKAT2SEITE-KÖRPER2*SKAT2
lPERSON1*$NUM-EINER1A:2
mskatzweiseiteskat
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Da gibt es einen ganz bekannten Sternekoch, der da kocht.
rKOCHEN1STAR1KOCHEN1*PERSON1*SEHR-VIEL2*$LIST1:3of3d
l
mkochstarkoch[MG]
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Dann hat jemand in Wuppertal erfahren, dass ich ziemlich gut Fußball spielen kann.
rICH1^*SPIELEN2*GUT1PERSON1*FUSSBALL1A*SEHR6
l
m[LM:ah]sp{iel}gutfussb{all}[MG]
Köln | dgskorpus_koe_16 | 46-60m   Ich kenne die eine Person/
r$NUM-EINER1A:1d*PERSON1*KENNEN1B*
l
meinkenn
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Er war eine große Persönlichkeit.
r$INDEX1*GROSS3A*PERSON1*
l
mgroßpersönlich{keit}
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Ich fühlte mich verpflichtet, habe ihn mir angeschaut und er war total gut.
rPFLICHT4KLAR1B*GROSS3A*PERSON1*GUT1
l
mklargroßperson[MG]
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Er war super, wenn er im Theater auf der Bühne stand, aber auch wie er persönlich mit anderen umgegangen ist, war toll.
r$INDEX1*STEHEN1A^FERTIG1APERSON1*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*DREHEN8^*UMGEHEN2
l
mauftrittpersonwieumgang
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Bei den vorigen Kulturtagen waren es weniger, da wurden mehr Vorträge gehalten.
rWENIG4$INDEX1MEHR1PERSON1*VORTRAG1MEHR1
l
mwenigmehrpersonmehr
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Aber Ehrungen sind doch ein Zeichen von Respekt und viel/
rEHREN1ABEDEUTUNG1*RESPECT-ASL1*PERSON1*AUCH1A$GEST-OFF^*VIEL1B*
l
mehrungbedeutetauchaber
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Ja, da war doch zum Beispiel ein Mädchen, das dort alles organisiert hat und alles in die Hand genommen hat.
r$GEST-ZUSTIMMUNG1^*BEISPIEL1$INDEX1PERSON1*EIN1AMÄDCHEN1$INDEX1
l
mbeispieleinmädchen
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Wichtig ist, dass für die Kinder die Schule passend ist oder halt auch nicht.
rICH1WICHTIG1WAS1BPERSON1*$INDEX1$GEST-OFF^$GEST-OFF^
l
mwichtigwas
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Aber es gibt Leute, da kenne ich auch welche, die ihre Kinder spät eingeschult haben.
rES-GIBT4PERSON1*ICH1^KENNEN1APERSON1*
l
mgibtschonkenn
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Aber es gibt Leute, da kenne ich auch welche, die ihre Kinder spät eingeschult haben.
rPERSON1*ICH1^KENNEN1APERSON1*$INDEX1*SPÄT1EINSTEIGEN1
l
mschonkennspät
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Es hängt vom Kind ab.
r$$EXTRA-LING-MAN^WIE4A^*ABHÄNGIG3PERSON1*
l$$EXTRA-LING-MAN^
m
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Kinder mit Gebärdensprachkompetenz sollten zusammen sein.
rGEBÄRDENSPRACHE1BKOMPETENZ1PERSON1*ZUSAMMEN1A*
l
mgebärdensprachkomp{etenz}
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Wenn jetzt einige acht Stunden hatten, sind sie mit einem anderen Bus heimgefahren.
r$GEST-ÜBERLEGEN1^*$NUM-ORD1:2d*ES-GIBT3*PERSON1*STUNDE2B*$INDEX1ANDERS1
l
mzw{ei}gibtacht stundeander
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Doris Geist? Nein?
r$ALPHA1:DGEIST1PERSON1*NEIN1A
l
mdorisgeist
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ah ja, die etwas Kräftigere aus Bremen.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^KENNEN1BPERSON1*FRAU1A*MOLLIG1*BREMEN1
l
m[LM:ah][MG]bremen
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Nur bei der Personalversammlung treffen und unterhalten wir uns, und das war´s.
rNUR2BPERSON1*HANDLUNG3^ICH2*TREFFEN1
l
mnurperson{al}versammlung
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Aber die Kollegen müssten alle eine Webcam kaufen.
r$ORAL^MUSS1PERSON1*KOLLEGE1A*$INDEX1*$ORAL^
l
mabermusskollegemuss
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Außerdem war ich gut darin, für alle einen Kompromiss zu finden.
rAUCH1APERSON1*ICH1$GEST-OFF^WIE3A*
l
mauchperson[MG]wie
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Da haben mir Gehörlose erzählt, dass das Wasser bis kurz vor ihr Haus kam.
rTAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1PERSON1*$INDEX1*ICH2ERZÄHLEN3A*
l
m
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Die Gehörlosen haben vielleicht Eltern mit einem starken Glauben.
r$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1AICH1PERSON1*$INDEX1ELTERN1B*ELTERN1B*
l
me{ltern}eltern
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Sie machen politische Arbeit für die gehörlosen Mitglieder.
r$INDEX1*TAUB-GEHÖRLOS1APOLITIK1*PERSON1*MITGLIED2*PERSON1GLEICH6^*
l
m[MG][MG]mitglied
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Der Pfarrer musste sich entscheiden, ob er weiter mit behinderten Menschen zusammen arbeiten oder lieber Gehörlosenpfarrer werden wollte.
r$GEST-ÜBERLEGEN1^BEHINDERUNG7*PERSON1*ODER5TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1
lRICHTUNG3^*
mbehindertoder
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Bei der Arbeitsassistenz ist es auch wichtig, dass man eine Person hat, die immer gleich bleibt und mit der man gut zusammenarbeiten kann.
r$ORAL^WICHTIG1*$NUM-EINER1A:1dPERSON1*WIE6*$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*GUT1*
l
mauchwich{tig}einper{son}wiegleichbleibengut
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Müssen alle Schüler verschiedene Projekte machen? Ihr dürft nicht alle dasselbe machen?
rKIND2PERSON1*AUCH1AMUSS1ANDERS2*
l
mkinderauchmussand{ers} and{ers} and{ers}
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Meine ASL-Kenntnisse sind leider ziemlich eingeschlafen, weil es hier keine Gelegenheit für eine Unterhaltung in ASL gibt.
rGEBÄRDEN1AKEIN3*
lWER3WER3PERSON1*$INDEX2ICH2
m[MG]werkein
Leipzig | dgskorpus_lei_04 | 61+m   Aber hinterher gab es auch Schwierigkeiten mit persönlichen Angriffen.
r$GEST-ABWINKEN1^*$GEST-NM-KOPFWIPPEN1^SCHWIERIG1PERSON1*ANGREIFEN1
l
maber[MG]schwierigkeitenmit persönlichangriff
Leipzig | dgskorpus_lei_05 | 61+f   Es sind schon über 6000 Menschen gestorben, erschossen worden.
r$NUM-EINER1D:6d$NUM-TAUSENDER1:1ALLE2B*PERSON1*TOD4*GEWEHR1*SCHON1B
l
msechstausendpersonentot[MG]schon
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Die Leute sind aber trotzdem gekommen und haben aus dem Restaurant heraus das Hochwasser beobachtet.
r$PRODSEHEN-AUF1*PERSON1*
lSEHEN-AUF1*ICH1$INDEX1*SEHR7
mglas[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Mein Arbeitskollege, mit dem ich zusammen arbeite und mit dem ich mich gut verstehe, konnte gar nicht gebärden.
rICH1BEIDE1*GUT1PERSON1*STAMM2AICH1$INDEX1
l$INDEX1
mstamm
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Meiner Meinung nach sollte man mal mich fragen oder im Gehörlosenverein, ob die jemand kennt.
rZUERST1BFRAGE1*TAUB-GEHÖRLOS1BPERSON1*VEREIN2AEGAL3*$GEST-OFF^
l
mzu{erst}fraggehörlosvereinegal
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   Aber in der Nähe der Grenze zu Tschechien und Polen, da weiß man nicht, ob nicht Verbrecher zu uns rüberkommen und wer die Personen sind.
rWISSEN2BNICHT1WER3*PERSON1*$INDEX1$GEST-NM-KOPFNICKEN1^*
l
mweißwer[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_11 | 18-30f   Man kann in einem Boot fahren, oder auf einem runden Schlauchboot mit sechs oder acht Personen.
r$NUM-EINER1A:7$NUM-EINER1A:6d$NUM-EINER1A:8dPERSON1*SITZEN1A*
l
msechsachtpers{on}
Leipzig | dgskorpus_lei_11 | 18-30f   Je nachdem, wie viele Personen da sein werden.
r$GEST^*WENN1A*WIE-VIEL5*PERSON1*ALLE2C^
l
mjawie vielpersonen
Leipzig | dgskorpus_lei_11 | 18-30f   Wenn wir zum Beispiel zu zehnt sind, bestelle ich nur elf.
r$NUM-EINER1A:10PERSON1*ICH1BESTELLEN1ANUR2B
l
mzehnpers{onen}bestellennur
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Der Mann vom ADAC hat mit einem anderen Hörenden dort in der Werkstatt gesprochen.
rHÖREND1A*$GEST-ÜBERLEGEN1^*PERSON1*$INDEX1*SPRECHEN5A*$INDEX1*
l$INDEX1
mhörenda-d-a-c[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_14 | 31-45m   Und dann ist auch eine Autogrammstunde mit den Stars dabei.
rDABEI1A*$INDEX1STAR1PERSON1*MIT1AAUTOGRAMM1*$INDEX1*
l
mmitstarpersonmitautogramm
Leipzig | dgskorpus_lei_14 | 31-45m   Ich bin auch zu den Autogrammstunden der Stars gegangen.
r$INDEX1AUTOGRAMM1*STAR1*PERSON1*ÖFFENTLICH2ICH1*DORTHIN-GEHEN2
l
mautogrammstaroffen[MG]
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Ich glaube, das ist für Leute, die dorthin kommen, sich hinsetzen und entspannen wollen.
rFÜR1*GLAUBEN2B*FÜR1*PERSON1*KOMMEN1*SITZEN1AABSCHALTEN-KOPF1*
l
mfürglaubfürleutekommensitzentspann
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Ein billiges Angebot für sieben Tage und zwei Personen.
rTAG1B*FÜR1*$NUM-EINER1A:2dPERSON1*BILLIG5
l
mtagefürzweipersonenbillig
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Es gibt Gehörlose, die sagen, das sei doch alles scheiße.
rEINIGE1*TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*$GEST-OFF^$GEST-NM^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
m[MG][MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Ich glaube, die Deutschen haben nicht erwartet, dass die DDR so stark spielen würde.
rSTARK1BSPIELEN2*
lPERSON1*ERWARTUNG1CÜBERRASCHUNG2*
mstarkspielererwartetüberrascht
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Nein, wir sind alle Menschen, ganz normal.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^GLEICH1A*PERSON1*GLEICH8^*$GEST-OFF^*NORMAL1*
l
m[MG]gleichfür michähnlichnormal
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Er wusste, dass es auch andere Länder gibt, aber darüber hat er sich gar keine Gedanken gemacht.
rWISSEN2AANDERS2PERSON1*LUFT3A
lEINIGE1
m[MG]wei{ß}an{dere}[MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Dort hat man sich auf Sport, Bildung und dass alle die gleichen Persönlichkeitsrechte haben konzentriert
r$LIST1:3of3dGLEICH8*RECHT1GLEICH8*
lBILDUNG3*ODER1*PERSON1*
mbildungpersönlichgleichrecht[MG]
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Nachdem die Gehörlosen in der DDR aus der Schule entlassen worden sind, haben die sofort einen Arbeitsplatz bekommen.
rUND2B$INDEX1PERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*DDR4
l
mund[MG]d-d-r
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Nachdem die Gehörlosen in der DDR aus der Schule entlassen worden sind, haben die sofort einen Arbeitsplatz bekommen.
r$INDEX1PERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*DDR4PERSON1*SCHULE1A
l
m[MG]d-d-rschule
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Nachdem die Gehörlosen in der DDR aus der Schule entlassen worden sind, haben die sofort einen Arbeitsplatz bekommen.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*DDR4PERSON1*SCHULE1ADANN1AENTLASSEN1
l
md-d-rschuledannentlassen
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Die durften nur einzeln aus der DDR raus, nicht mit der ganzen Familie.
r$INDEX1SCHICKEN1^*ANDERS2*PERSON1*WER2*FAMILIE4*NEIN2B
l
mwerfamilie
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Sie hatten einen Onkel im Westen.
rONKEL9*
lPERSON1*$INDEX1$INDEX1
m[MG]onkel
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Dann kam jemand dazu, ein neues Gesicht.
rKOMMEN3*NEU4AGESICHT1PERSON1*KOMMEN3*
l
m[MG]neugesicht[MG]
Münster | dgskorpus_mst_06 | 18-30m   In dem Zusammenhang haben mir ein paar Gehörlose, die Nationalspieler waren, etwas erzählt.
r
l$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1PERSON1*TAUB-GEHÖRLOS1ANATIONAL3
mnational
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Ja, er wurde verhaftet nachdem er geschossen hatte, sie haben ihn gefasst und dann/
rERWISCHEN1A*PERSON1*$INDEX1*SCHIESSEN1D*GREIFEN1A^*
l$INDEX1
merwischt
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Die Gesichter konntest du nicht mehr erkennen.
rPERSON1*GESICHT1*$GEST-OFF^LASSEN1*
l
mper{son}egal[MG]
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Amerika hat auch viele Leute/
rAMERIKA1*AUCH3AVIEL1BPERSON1*
l
mamerikaauchviel
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   So hat mein Lehrer mich gefördert.
rLEHRER2*SELBST1A*PERSON1*AUF-PERSON1*$GEST-OFF^FÖRDERN1A
l
mlehrerselbst[MG]fördern
Münster | dgskorpus_mst_13 | 46-60m   Und in einem seiner Filme erfährt er über die Funkwellen seines Radios, dass alle fest daran glauben, dass Marsmenschen kommen.
rRUND8^*$GEST-ÜBERLEGEN1^ORT1A^*PERSON1*KOMMEN1*
l
mmarsmenschenkommen
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Das sind nicht viele Personen, zehn höchstens.
rVIEL1A*PERSON1*$GEST-OFF^$NUM-EINER1B:10ABWEICHUNG3^
l
mnicht vielepersonenzehn
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ich war auf einmal verschwunden und meine Mutter fragte deshalb ganz aufgeregt: „Wo ist denn Konrad, wo, wo, wo?“
rMAMA3AUFREGEN1*WO1A*PERSON1*ICH1*$ALPHA1:KWO1A
l
mmamaaufregungwokonradwo
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Ich hatte mir gewünscht ihn persönlich zu berühren.
rICH2*WÜNSCHEN2B*ICH2PERSON1*SCHÜTTELN-HAND3^*
l
mwünschichpersönlichkontakt
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Dort leben sehr viele junge Leute.
r$INDEX1HAUPTSÄCHLICH1*JUNG1PERSON1*
l
m[MG]jugendliche
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Es muss ein speziell ausgebildeter Koch sein, der diesen Fisch für dich zubereitet.
rMUSS1PERSON1*SORGFÄLTIG1^*GUT1^*BILDUNG1
l
mmussspezialausbilden
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Ich hatte keine Ahnung wer es werden würde.
rPERSON1*ICH1AHNUNG1WER4*
l
mkeine ahnungwer
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Und es ist ja auch so, dass viele Gehörlose in der hörenden Welt aufwachsen.
rVIEL1ABEISPIEL1TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1*$INDEX1AUFWACHSEN1AHÖREND1B
l
mvielbeispielaufwachsenhörend
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Man muss den Schülern verschiedene Möglichkeiten bieten, sodass sie frei wählen können.
rAUCH1B*MÖGLICH1*WO1AODER3^VERSCHIEDEN1*
lFÜR1PERSON1*
mauchmöglichfürwo[MG]verschieden
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Es gibt Hörende, die auch nicht gerne lesen.
rES-GIBT3*
lHÖREN2*PERSON1*AUCH1ANICHT3AGERN1
mgibthörendeauchnichtgern
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Darum sieht man, dass sie wenig lesen. Stimmt.
rSTIMMT1A
l$INDEX1MUND-ZU1^*WENIG4*PERSON1*LESEN-BUCH1A*JA1A
mzuweniglesenjastimmt
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Auch Profisurfer, richtige Surfstars aus Hawaii oder von anderswo her wollen unbedingt einmal auf dieser Welle surfen.
rHAWAII2*ODER5*PERSON1*GEWESEN1*WOLLEN2*
l$INDEX1$INDEX1
mhawaiioderwill
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Die Gefühle der Menschen sind ganz unterschiedlich.
rVERSCHIEDEN1GEFÜHL2AGEFÜHL3PERSON1*SEHR7*$GEST^
l
mverschiedengefühl[MG][MG]
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Toll war, dass er die ganzen Eltern kontaktierte und somit auch Spenden sammelte.
rAUF-PERSON1WAS1BELTERN1APERSON1*KONTAKT2A*$GEST-KOMM-HER-HER-DAMIT1B^*SPENDEN1*
l
mwaselternkontakt[MG]spende
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Und uns wurde kein Raum für eine freie, persönliche Entfaltung gegeben, war mein Gefühl.
rUND2A*SELBST1A*FREI2BPERSON1*FREI2^*ABLAUF1AFÖRDERN1B
l
mundselbstfreipersönlicheentfaltungfördern
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Ich habe kaum eine Gebärde raus bekommen, nur so etwas wie: „In Afrika sind die Leute arm.“
rAFRIKA1$INDEX1ARMUT4*PERSON1*FERTIG1A
l
mafrikadaarmeleute
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Die beiden sind bis heute meine Vorbilder, auch wenn da junger Nachwuchs heranwächst.
rICH1$INDEX1*$NUM-EINER1A:2d*PERSON1*KOMMEN3^*GUT1*
l
mzwei[MG]
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Zu dieser Zeit ist mir eingefallen, die Vereine noch einmal anzuschreiben, um zu erfahren wie viele Teilnehmer insgesamt kommen würden.
r$GEST-OFF^WOLLEN5*WISSEN2APERSON1*KOMMEN2*BESCHEID1A*WIE-VIEL5*
l
mwolltewissenpersonenwie viel
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Da saß die Person vom Arbeitsamt, jemand vom Gesundheitsamt, der Schulleiter, ein Lehrer und noch ein Sportlehrer.
r$LIST1:2of2d*GESUND6B*KANN1^*PERSON1*$LIST1:3of3dLEHRER2*CHEF1B*
l
mgesundheitsamtlehrerchef
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Er war lautsprachlich stark, das heißt, wenn der Lehrer gesprochen hat, konnte er es als Schwerhöriger durch Ablesen gut verstehen.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^HEISSEN2*PERSON1*HÖREND1A*PERSON1*LEHRER1*
l$INDEX1
mheißthörendelehrer
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Er war lautsprachlich stark, das heißt, wenn der Lehrer gesprochen hat, konnte er es als Schwerhöriger durch Ablesen gut verstehen.
rPERSON1*HÖREND1A*PERSON1*LEHRER1*$INDEX1*WIE3B
l$INDEX1
mhörendelehrerwie
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   In meiner Klasse waren zwei, die danach eine Schreinerausbildung machen wollten, aber ich nicht.
rICH1*NICHT3B*PERSON1*
lIHR-PLURAL1A
m
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Dort sind verschiedene Personen des Weltkrieges ausgestellt.
rVERSCHIEDEN1*GEGEN3A^*
l$INDEX1VERSCHIEDEN1*PERSON1*WAR1GEWESEN1
m[MG]versch{iedene}personwar{ge}wesen
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   So bekommt man einen Eindruck davon, wie der Krieg war und was einzelne Personen damals gemacht haben.
rSO1A*
lBEKOMMEN1*AUCH1AFÜR1PERSON1*GEWESEN1*$INDEX1
mbekommauchfürpersongewesenso
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Dann sitzt man wie ein Idiot in der Straßenbahn und die Leute starren das an.
rPERSON1*STRASSENBAHN2A*$PRODSEHEN-AUF1*
l
mleutestraßenbahn[MG][MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Manche Leute sehen das und finden das ganz niedlich, die Gehörlosen mit ihrer Gebärdensprache und lassen einen.
r$INDEX1$INDEX1PERSON1*SEHEN1$INDEX1*SÜSS1
l
mleutesehen[MG]süß
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Wann hast du das über die Stasi erfahren? Noch zu DDR-Zeiten? Personen/
rSTASI1CDDR4MERKEN1^PERSON1*
l
mstasid-d-r
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Aber die Stasi hat auch oft im LKW gesessen.
r$GEST^TRABANT-$KANDIDAT-MVP12^ABER1*PERSON1*STASI1ASTAMM2ATYPISCH1*
l
mtrabantaberstasistammtypisch
Rostock | dgskorpus_mvp_04 | 46-60f   Da wäre es besser, wenn sich der Gehörlose selbst mit Dolmetscher zur Wehr setzt/
rBESSER2*SELBST1APERSON1*WIDERSTAND1MIT1A*DOLMETSCHER3A
l
mbesserselbstperson[MG]mitdolmetscher
Rostock | dgskorpus_mvp_04 | 46-60f   Sie kam dann persönlich vorbei und wir haben dann genauestens mit dem Arzt über das Problem gesprochen.
rUND-DANN2*PERSON1*KOMMEN3ICH1
l$INDEX1
mund dannpersonkomm
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Aber mit einigen Personen konnte ich mich gut unterhalten. Da war ich erleichtert.
r$ORAL^UNTERSCHIED1A^PERSON1*KANN1$INDEX1UNTERHALTUNG2C*
l
maber[MG] verschiedenepersonenkonn
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Ich bin kaum mal etwas von jemandem gefragt worden.
rPERSON1*FRAGE1*SELTEN2
l
mpersonfragselten
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Ja, auch wir waren früher, 1990, noch viel mehr, bestimmt 20 Personen.
rVIEL1AVIELLEICHT3*$NUM-ZEHNER2A:2PERSON1*$INDEX1
l
mzu viel[MG]zwanzigpersonen
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Nur eine alte Person hatte mir mal etwas erzählt, was sie erfahren hat, aber ob das alles so stimmt?
rGEBÄRDEN1A*
l$NUM-EINER1A:1dALT5B*PERSON1*ERFAHREN1A*$INDEX1
meinalterfahren
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Im Grillbereich und bei den Hühnern arbeitet auch Stammpersonal.
rSTAMM2AGRILLEN1A*
lICH2*PERSON1*SEIN-IHR1
mleutestammgrill
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Das sind dann immer etwa 50 Personen und noch einmal 50 Personen, also etwa 100 Gäste.
r$NUM-ZEHNER2A:5*PERSON1*PLUS1*$NUM-ZEHNER2A:5*PERSON1*
l$INDEX1*
mfünfzigleuteplusfünfzigleute
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Das sind dann immer etwa 50 Personen und noch einmal 50 Personen, also etwa 100 Gäste.
rPERSON1*PLUS1*$NUM-ZEHNER2A:5*PERSON1*ZUSAMMEN1B*UNGEFÄHR1*$NUM-HUNDERTER1:1
l$INDEX1*
mleuteplusfünfzigleute[MG]ungefährhundert
Rostock | dgskorpus_mvp_08 | 46-60m   Ob da auch welche von der Partei waren oder wer da oben stand, das hat mich gar nicht interessiert.
rLUFT3A*WER5ICH1PERSON1*LUFT3A*ICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
m[MG]werpersonen[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Momentan gibt es einen Streit, der vor 10 Jahren angefangen hat, ob die Person ein Mann oder eine Frau ist.
rOB1PERSON1MANN1*PERSON1*ODER6B*FRAU1A
l
mobpersonmannoderfrau
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Die Leute/
rPERSON1*
l
m
Nürnberg | dgskorpus_nue_03 | 46-60m   Das konnte ich unmöglich ablesen. Die Wörter wurden buchstabiert, das wars.
rICH1PERSON1*MÖGLICH1*ABLESEN1*WORT3*
l
m[MG]ab{lesen}
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein Gehörloser aus England hat gesagt, dass sie super sind, die anderen aber nicht.
r$NUM-EINER1A:1dTAUB-GEHÖRLOS1A*PERSON1*AUS1*ENGLAND3$INDEX1*
l
mausengland
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ich habe mich mit #Name3 und einem Gehörlosen aus Australien verabredet.
r$INDEX1*ICH2$NAMEPERSON1*ODER5*AUF-PERSON1*AUSTRALIEN1*
l
m[MG]#name3australien
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Von einer Austauschschule kam jemand und hat ASL unterrichtet.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1$INDEX1PERSON1*UMZIEHEN2*KOMMEN1*UNTERRICHTEN1*
l
mein
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein paar andere, zwei, drei, vier aus unserer Klasse konnten auch ein bisschen ASL und wir haben uns ausgetauscht und uns unterhalten.
rPERSON1*AUCH3AAUFZÄHLEN1CICH2*
l
mauch[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ein paar andere, zwei, drei, vier aus unserer Klasse konnten auch ein bisschen ASL und wir haben uns ausgetauscht und uns unterhalten.
rICH2*SCHULE1D*KLASSE9PERSON1*KANN1ASL1GEBÄRDEN1G*
l
mschuleklassekanna-s-l[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Der ist im Norden von London, dort kannte ich ein paar Leute.
r$INDEX-BEREICH1ICH1KENNEN1A*PERSON1*
l
mkenne
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Mit einem Mädel zusammen.
rEIN1APERSON1*MÄDCHEN2C*ZUSAMMEN-PERSON1*AUCH3A*
l
meinmädelauch
Nürnberg | dgskorpus_nue_05 | NULLNULL   Nach der Veranstaltung sendete mir noch eine Person die Fotos zu.
rAUFLÖSUNG1ASPÄTER2$INDEX1PERSON1*
lSCHICKEN2
m[MG]später
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   „Bin ich hier der Elektriker oder was?“, schreit der Mann wieder los.
rICH1PERSON1*ELEKTRO2ECHT1PERSON1*
l
michelektrikeroder was
Nürnberg | dgskorpus_nue_06 | 31-45f   „Bin ich hier der Elektriker oder was?“, schreit der Mann wieder los.
rPERSON1*ELEKTRO2ECHT1PERSON1*WAS1A
l
melektrikeroder was
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Und die Lehrer sind die gleichen wie aus der alten Realschule?
r$GEST-NM-ZUSTIMMUNG1^UND2B*LEHRER1PERSON1*GLEICH4*ALT3*REALSCHULE1
l
mundlehreraltrealschüler
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Und die Lehrer sind die gleichen wie aus der alten Realschule?
rALT3*REALSCHULE1$ALPHA1:LPERSON1*$INDEX1
l
maltrealschüler
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Es gibt viele CI-Träger.
rVIEL1ACI1*VIEL1APERSON1*
l
mvielc-iviel
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Aber es gibt Ärzte, die das früh untersuchen, ob ein Kind mit CI hören kann oder nicht.
rES-GIBT3*PERSON1*$GEST-ÜBERLEGEN1^ARZT1UNTERSUCHUNG2B*
l
mes gibtarzt
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Stell dir mal vor, du stehst da drin und musst so leiden.
rVORSTELLUNG3LASSEN2A*PERSON1*LEIDEN1AGEFÜHL2^
l
mvorstellen[MG]leiden[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Ein alarmierender Fall war von einem jungen Studenten.
rSEHR7^*$NUM-EINER1A:1d*STUDIEREN2PERSON1*JUNG2*GEHÖREN1^*KOMMEN1^*
l
m[MG]einstu{dent}jung[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Er habe auch Gehörlosen die Hände geschüttelt.
rGEWESEN1*SCHÜTTELN-HAND5A^TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1*SCHÜTTELN1*
l
mgewesen[MG][MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Viele andere stimmten mir aber zu, dass es eine schlimme Geschichte sei und reagierten nicht so kalt wie meine Kollegin.
rSCHLIMM3A*$INDEX1*ANDERS1*PERSON1*NICHT3AKALT2*
l
m[MG]andersnichtkalt
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Sie können ungefähr 20 bis 50 Personen mitnehmen.
r$NUM-ZEHNER2A:2dBIS1$NUM-ZEHNER2A:5*PERSON1*EHREN1A^*PERSON1
l
mzwanzigbisfünfzigperson
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Das habe ich damals nicht gelernt, selten wurden Sätze mit mehreren Wörtern verwendet.
rLEER1^VIEL1A*SELTEN2PERSON1*SELTEN2$GEST-OFF^
l
mseltenselten
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Die Zusammenarbeit war manchmal gut, manchmal schlecht, das kommt immer auf die Personen an.
rGUT3SCHLECHT2GRUND4APERSON1*ABHÄNGIG3*
l
mmanchmal gutmanchmal [MG]es kommt darauf anperson[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich wurde gefragt, wie viele wir seien.
rWIE-VIEL5*PERSON1*
l
mwie vielperson
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Ich dachte an die Personen, die an der Grenze waren und unter Druck standen.
rICH1*DENKEN1BPERSON1*DORT1GRENZE1BHART2^
l
michdachtepersondagrenzestreng
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Viele Arbeitslose, für die wir dann zahlen mussten.
rICH1^BEZAHLEN2*$GEST-OFF^PERSON1*$GEST-OFF^
l
mwirbezahlenpersonen
Stuttgart | dgskorpus_stu_05 | 61+m   Was schätzt du wie viele Gehörlose in Freiburg ein CI tragen?
rCI1WIE-VIEL5*TAUB-GEHÖRLOS1APERSON1*
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:1d*WIE-VIEL5*
mwie viel[MG]wie viel
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Wer dabei ist, weiß ich nicht.
rWER6*PERSON1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
m[MG][MG][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber ich will abwarten, ob meine Freunde zu mir kommen oder nicht.
rAUGE1^ICH1FREUND7*PERSON1*OB4LAUFEN-VIERBEINER2
lKOMMEN1^
mfreundeoblaufenludwigsburg
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber nur an bestimmte Leute, mit denen ich immer etwas zusammen mache.
rICH1*STAMM4BGRUPPE1A*PERSON1*STAMM4B
l
mstamm[MG]stamm
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Die eine kommt, die andere auch, die andere auch, ja, aber bei dem Rest weiß ich es nicht.
rANDERS6*PERSON1*KOMMEN1*ANDERS6*KOMMEN1*
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:2d
mandereandere
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber wer soll dahin kommen?
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^WER3*PERSON1*
l
maberwer[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Einfach ein paar Leute, die ich kenne.
rBEISPIEL1EINLADEN2*PERSON1*KENNEN1B*PERSON1*
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:2dEINIGE1
mbeispiel[MG][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Einfach ein paar Leute, die ich kenne.
rEINLADEN2*PERSON1*KENNEN1B*PERSON1*$GEST^
l$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:1d$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:2dEINIGE1
m[MG][MG][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Aber da können nur wenige Personen hin.
rNUR2AKLEIN2*KLEIN9*PERSON1*
l
mnur[MG]person
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Und ich brauche eigentlich immer viele Leute.
rICH1BRAUCHEN1*VIEL1A*PERSON1*
l
mbrauchvielleute
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ja, aber wer will dabei sein?
r$GEST-OFF^WER6*PERSON1*ICH2*$GEST^
l
mjawer[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Dann musst du zu der Person, die das KoFo organisiert, Kontakt aufnehmen.
rWER6ORGANISIEREN2AKOFO3*PERSON1*
l
mwer[MG]kofo
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Man bräuchte ein Team aus 10 Personen, das viel informiert.
rWIE3ATEAM2*$NUM-EINER1C:10PERSON1*$INDEX1*INFORMATION2B
l
mwieteamzehninfo
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Wenn der Mund zu ist, na ja, das wird von jedem anders gesehen.
rVERSCHWIEGEN1^$GEST^UNTERSCHIED1BPERSON1*
l
mstumm[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   An der Stelle steht nun ein Kreuz, mit einem Blumenkranz.
rTITEL-ÜBERSCHRIFT1^*ALLES1A*
l$INDEX1PERSON1*
m[MG][MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Das war abhängig von den Schülern.
rABHÄNGIG4PERSON1*$GEST-OFF^*
l
mab{hängig} abhängig
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Die Lehrer waren früher auch oral.
rWAR1LEHRER1*PERSON1*$INDEX1ORAL1*
l
mlehreroral
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Nur wegen ihm musste alles geändert werden und wir mussten sprechen.
r$PRODGRUND4B*PERSON1*$PRODSPRECHEN5A*ÄNDERN1*
l
mwegen[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_09 | 31-45m   Die Leute mit geistiger Behinderung übten so einfache Tätigkeiten aus, bei denen man nur einen Hebel betätigen musste.
rPERSON1*GEISTIG2*BEHINDERUNG1HEBEL2*
l
mbehindert
Stuttgart | dgskorpus_stu_13 | 31-45f   Bei der jetzigen neuen Realschulprüfung müssen drei Schüler gemeinsam die Prüfung machen.
rSCHULE1APRÜFEN1ALLEIN1CPERSON1*NICHT-MEHR1AMUSS1*
l$NUM-EINER1A:3d
malleinmussdrei
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   In Bezug auf die Arbeitslosen, die Arbeitslosengeld bekommen, gab es vor vier oder fünf Jahren auch viele Reformen mit Hartz 4 und anderen Neuerungen.
rUND5$INDEX1ARBEITSLOS1PERSON1*BETROFFEN2PERSON1ARBEITEN1*
l
mundarbeitslosbetroffenarbeitslosengeld
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Und bei anderen ist in ihrem Wohnmobil eingebrochen worden, mit dem sie runter nach Italien gefahren sind.
rANDERS2JEDER1^*$INDEX1PERSON1*MITBRINGEN1^*WOHNMOBIL2REISE1C*
l
mjemandwohnmobil[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Und ich weiß noch, dass eine Sportlerin aus Japan vergewaltigt worden ist.
rSELBST1A*SPORT1$GEST-OFF^$INDEX1FRAU3A*
lREISE1B^*PERSON1*
m[MG]selbstsportlerinfrau
~ BEVÖLKERUNG1
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Für die gesamte Bevölkerung, also für alle.
rBEVÖLKERUNG2*BEVÖLKERUNG1FÜR1*ALLE3*FERTIG1B
l
mbevölkerungbevöl{kerung}füralle
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   In Dresden werden immer mehr Einkaufszentren gebaut, gemessen an der Bevölkerungszahl.
rEINKAUFEN1*HANDLUNG1^MEHR3*BEVÖLKERUNG1MESSEN1A*
l
meinkaufssuper{markt}me{hr} me{hr} me{hr} me{hr} me{hr} me{hr}bevöl{kerung}maß
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Hamburg im Vergleich hat weniger Einkaufszentren, aber eine viel größere Bevölkerung.
rGESCHÄFT-ORT1*MASS5A^*VIEL1A*BEVÖLKERUNG1MEHR3*
l
mgeschäftwenigervielbevölkerungmehr mehr
~ BÜRGER1
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Und der Bürgerpark.
rUND5*BÜRGER1FLACH1^$INDEX1
l
mbürgerpark
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Und einige Zeit später war in den USA der Bürgerkrieg.
rPLÖTZLICH4*KRIEG1AWISSEN2A^*BÜRGER1KRIEG1A*
l
m[MG]kriegbürgerkrieg
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Warum war der Bürgerkrieg?
rKRIEG1A
l$INDEX1BÜRGER1WARUM1
mbürgerwarum
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Bürgerhaus?
rBÜRGER1HAUS1A
l
mbürgerhaus
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Die Gesundheit der Bevölkerung sollte geschützt werden, damit nichts passiert.
rMEHR1*GESUND6BSCHUTZ1ABÜRGER1*PASSIERT3NICHT3B
l
mmehrgesundheitsschutzpa{ssiert}nicht
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Da kann man schön spazieren gehen im Bürgerpark.
rSCHÖN1AGEHEN2^*BÜRGER1*PARK1A*$GEST-OFF^*
l
msch{ön}spazierenbürgerpark
Bremen | dgskorpus_hb_02 | 46-60f   Die Politiker und wir, wir müssen uns alle engagieren. Die Politiker dürfen das nicht einfach abtun. Die müssen sich genauso Mühe geben wie wir Bürger.
rPOLITIK1GLEICH8*WIR1ABÜRGER1*ALLE2C$GEST-OFF^*
l
mgleichwirbürgeralle
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Das war auch eine Zeit, in der sich viel gewandelt hat.
rZEIT7A*PHASE1DUMWANDELN2*BÜRGER1*KRIEG1A
l
mzeit[MG]bürgerkrieg
~ EINWOHNER1
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber ich habe gelesen, dass die Bewohner von Japan Erdbeben gewohnt sind.
rJAPAN1*BEREICH1A^*WOHNUNG1A^*EINWOHNER1$INDEX1ERDBEBEN1ZUSAMMENHANG1A*
l
mjapaneinwohnererdbeben
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Das hat gute 6000 Einwohner.
r$NUM-EINER1B:6d
lGUT1$NUM-TAUSENDER1:1EINWOHNER1BEREICH1A
mgutsechstausendeinwohner
~ LEICHE2
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Die Leichen wurden rausgeholt und in eine Wanne getan.
rLEICHE2*HOLEN1A*RUND3A^WERFEN1*
l
mleiche[MG]wanne[MG]
~ LEUTE2
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Denn als sie noch am Leben war, hat sie der Welt und den Armen Schutz, Liebe und Unterstützung gegeben.
rWELT1SCHUTZ1AARMUT2*
l$INDEX1FÜR1LEUTE2$INDEX1
mfürweltleuteschutzarme
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Die Armen waren froh, wenn sie zu ihnen kam.
rZUSAMMEN-PERSON2B^*ARMUT2
l$GEST-ÜBERLEGEN1^LEUTE2LACHEN1^PERSON1
marmefroh
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Komplett fremde Leute zu nehmen find ich gar nicht gut.
rFREMD1LEUTE2KOMMEN3*ICH1$GEST^
l
mfremdleute[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Die Lehrer sollten alles in Gebärdensprache ausdrücken können, wie in Amerika an der Gallaudet Universität.
rMUSS1A^LEUTE2LEHRER2*KANN1GEBÄRDEN1G
l
mdamitlehrerkann[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Die meisten Leute kamen wohl aus der Psychologie oder so.
rVIEL1A*LEUTE2HAUPTSACHE1APSYCHOLOGIE1AVIELFALT1
l
mvielpsycho{log}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Daher kenne ich einige von dort.
rICH1KENNEN1A*LEUTE2
l
mkennen
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Es gibt manchmal Leute, die rauchen sehr zurückhaltend und geben sich Mühe, den Rauch nicht so durch die Gegend zu pusten.
rMANCHMAL1LEUTE2RAUCHEN1ASAUBER1$PROD
l
mmanchmalleutesauber
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Früher, durch die Schule in Essen/ Früher waren an der Schule in Berlin ganz einfache Leute.
rSCHULE1ABEREICH1A^EINFACH1LEUTE2
l
mschuleeinfach
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Hier leben viele verschiedene Leute.
rVERSCHIEDEN1LEUTE2
l
mverschiedeneleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Alle Leute/ ich meine Mitglieder, die gekommen sind, haben auch mitgemacht.
rICH1ALLE1BMIT1A*LEUTE2MIT1A*MITGLIED2MITGLIED1
l
malleleutemitgliedmitglied
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Alle Leute/ ich meine Mitglieder, die gekommen sind, haben auch mitgemacht.
rMIT1A*MITGLIED2MITGLIED1LEUTE2MIT1AMACHEN1AUCH3A
l
mmitgliedmitgliedmitmachenauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Als wir damit fertig waren, haben wir uns zuerst alle als Gruppe versammelt.
rFERTIG1ADANN1ALEUTE2KOMMEN-AUFFORDERN1*$NUM-EINER1B:5ERSTENS1B*
l
mfertigleuteerst
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Wir haben alle weiter gearbeitet und organisiert, bis die Ergebnisse da waren, vom 1., 2., 3., 4. Platz und so weiter.
rDANN1AALLE1A^*LEUTE2ALLE1A*ARBEITEN1STRÖMUNG1^*
l
mwirleutearbeiten[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Alle waren aufgeregt, da es in Frankfurt das erste Mal so eine Party gab.
rSCHON1A*LEUTE2FROH1FRANKFURT1*$NUM-ORD1:1d
l
mschonleutefrankfurterste
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Die Leute, also die Mitglieder und Helfer, mussten schnell weitere Helfer holen.
rICH1*LEUTE2MITGLIED1UND2BHELFEN1*
l
mleutemitgliedundhelfer
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Und zwar waren das die Personen, die die Getränke mixten und ausschenkten und die Helfer, die an der Kasse arbeiteten. Es hat alles geklappt.
rZUSAMMEN6^LEUTE2TRINKEN1GIESSEN2^*UND2A
l
mleuteund
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Die Gäste sind reingekommen und die Helfer mussten sie abtasten, ebenso mussten sie die Eintrittskarten prüfen.
rKOMMEN2*LEUTE2HELFEN1ABTASTEN3PRÜFEN1
l
m[MG]helfen[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Wir haben uns auch unterhalten über die Veranstaltung und dass es gut und schön war, mit den Leuten zusammen zu feiern.
rGUT1WAR1*SCHÖN1ALEUTE2FEIERN1*
l
mgutwarschönleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Bei der Veranstaltung von den Fußballern waren sehr viele Besucher anwesend, so um die 400, und der Raum war überfüllt.
rSEHR6WAR1*$NUM-HUNDERTER1:4LEUTE2MASSE-PERSON-AKTIV2^*DRUCK-PRESSEN1A^$GEST^
l
m[MG]warvierhundertleuteverstopft[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Sie denken, dass die Basketballer komische Leute sind.
rLEUTE2BASKETBALL2*MERKWÜRDIG3
l
mbasketball[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Dort wurde ich schnell zum Arzt vorgelassen, obwohl im Wartezimmer noch andere Leute warteten.
r$PROD$ORAL^ANDERS2*LEUTE2$GEST^*WARTEN3AUF-PERSON1*
l
mwieanderleutewarten
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Es sind aber nur die Hälfte der Personen dort.
rDA1HALB1ADA1*LEUTE2
l
mdahälftedaleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Im Hotel sagt die Reiseleiterin dem Hotelangestellten, dass sie acht Personen sind.
rICH1$INDEX1WIE-VIEL5*LEUTE2ALLE2B$NUM-EINER1A:8dLEUTE2
l
mwie vielleuteachtleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Im Hotel sagt die Reiseleiterin dem Hotelangestellten, dass sie acht Personen sind.
rLEUTE2ALLE2B$NUM-EINER1A:8dLEUTE2ICH1
l
mleuteachtleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Normalerweise saßen sie, doch sobald jubelnde Menschen in Sicht kamen, standen sie auf, um ihnen zu winken und sie zu begrüßen.
rSITZEN1AWOLLEN5$GEST^LEUTE2MASSE-PERSON-AKTIV2*$INDEX1AUFSTEHEN1*
l
msitzenwillleuteaufstehen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ja, wir waren insgesamt sechs Leute.
rICH1$INDEX1*$NUM-EINER1A:6dLEUTE2
l
msechsleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Bis ich ihm Bescheid gab, dass es fest ist, da hatte er für mich schon insgesamt drei weitere Leute dazu geholt.
rHOLEN1AGESAMT1A*$NUM-EINER1A:3dLEUTE2$GEST-OFF^*
l
mholeninsgesamtdreileute
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Als würden sie die Leute für dumm verkaufen.
rLEUTE2WIE3ADUMM1VERKAUFEN1
l
mleutewiedummverkaufen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Er hat mich und ein paar bestimmte Gehörlose gefragt, ob wir bereit sind, einen Infostand zu machen, um ein wenig Werbung für Husum zu machen.
rFRAGE1*PAAR-ANZAHL1LEUTE2TAUB-GEHÖRLOS1A*AUSWAHL1HBEREIT2A*
l
mfragenbestimmt[MG][MG][MG]bereit
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Nein, ungefähr 3000 Menschen waren tot oder vermisst.
rUNGEFÄHR1DURCHSCHNITT1A$NUM-TAUSENDER1:3dLEUTE2TOD2*UND2AVERMISSEN1
l
mungefährdurch{schnitt}dreitausendleutetot tot totundvermissen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Mit einem Mal verbrannten sich einige Leute an den Beinen und Füßen durch hohe Hitze.
rPLÖTZLICH4*$NUM-EINER1A:1dEINIGE1*LEUTE2GEWESEN1*SCHNEIDEN7A^*VERBRENNUNG1
l
m[MG]ein paarleutegewe{sen}verbrannt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Viele Leute sind unzufrieden und demonstrieren.
rALLE2A*VIEL1ALEUTE2$WORTTEIL-UN5ZUFRIEDEN2ADEMO3
l
mallevielleuteunzufriedendemo
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Viele Japaner zeigten sich sehr großzügig, auch Hörende schätzten die Gehörlosen sehr.
rVIEL1A*LEUTE2JAPAN2WIMMELN1VIEL1A
l
mvieljapanviel
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es wurde geplant, es an diesen einen Ort zu bringen, aber dort haben die Anwohner wild protestiert.
rORT3*$INDEX1*PROTEST1*LEUTE2NEIN1B*RAUS3ABLEHNEN2*
l
mo{rt}[MG]leutenein[MG]ab ab
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Da tausche ich mich mit den Leuten aus.
rLEUTE2AUSTAUSCHEN1*
l
mleuteaustausch
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es sind eher ältere Leute betroffen.
rMEHR1*HAUPTSÄCHLICH1*ALT5ALEUTE2$GEST-ABWINKEN1^
l
mmehr[MG]altleute
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schätze, dass es höchstens vierzig Leute sind.
rGROB1MAXIMUM2*$NUM-ZEHNER2A:4*LEUTE2$NUM-ZEHNER2A:4*
l
mgrobvierzigleutevierzig
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir treffen uns vor allem, weil viele Leute alleine sind.
rGRUND4ALEUTE2$INDEX1TREFFEN1MEISTENS1A
l
mgrundleutemeist
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Immer einmal im Jahr treffen wir uns, ein paar Leute aus Berlin, aus Hamburg, aus Süddeutschland.
r$NUM-EINER1A:1dPERSON1PAAR-ANZAHL1*LEUTE2USHER4$INDEX1BERLIN1C*
l
m[MG]paarleuteusherberlin
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie rief die Leute an, die die Operation dort schon gemacht hatten.
rANRUFEN1LEUTE2GEWESEN1*DORTHIN-GEHEN1
l
man{rufen}gewesen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Der Fahrstuhl öffnete sich, nach rechts ging eine Tür auf und dort wartete Personal, der Narkosearzt.
r$PRODTÜR-AUF4BREIN-HINEIN2LEUTE2WIE3A*NARKOSE1ARZT1
l
m[MG]imwienarkosearzt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es gab viele versteckte Usher-Leute, von denen man nichts wusste.
rLEUTE2EINIGE1*VIEL1AVERSTECKEN1A
l
mvielversteckt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Aus der Berufsschule in Essen sind alleine meinetwegen drei Gehörlose dorthin geflogen, ja.
rBEISPIEL1*BERUF1ALEUTE2ACHTUNG1A^*UNGEFÄHR1^BIS-JETZT3B
l
mzum beispielberufsschülerglaubebis {jetzt}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich kann mir nicht alle merken.
rALLE1A*MERKEN1LEUTE2KANN1*
l
malle[MG]kann
Göttingen | dgskorpus_goe_10 | 46-60m   Die Leute waren auch wie zum Fasching gekleidet.
rLEUTE2AUCH1A*WIE3A*FASCHING1
l
mleuteauchwiefasching
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Die Stadt lädt internationale Zirkusartisten ein und die machen dann Aufführungen.
rSTADT2LEUTE2VORHANG2^INTERNATIONAL1*FINDEN1B^*
l
mstadtzirkusinternational
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Es muss auch nicht immer eine Fahrt sein, man kann Grünkohl auch einfach so kochen und gemeinsam essen, wie das ältere Leute typischerweise machen.
rKOCHEN1*ESSEN2ALT5A*LEUTE2TYPISCH1*
l
maltleute
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Früher hatten die Leute im Hafen oft sehr schlechte Zähne und konnten deswegen kein Fleisch mehr essen.
rDAMALS1*HAFEN1*$INDEX1LEUTE2SCHLECHT1ZAHN2FÜR1
l
mda{mals}hafenleuteschlechtzahn
Bremen | dgskorpus_hb_02 | 46-60f   Das, was man so mitbekommt, ist, dass die meisten Leute sagen, die Politiker wären alle scheiße.
rLEUTE2ICH1ERFAHRUNG6C*LEUTE2
l
mleuteicherfahrungleute
Bremen | dgskorpus_hb_02 | 46-60f   Das, was man so mitbekommt, ist, dass die meisten Leute sagen, die Politiker wären alle scheiße.
rLEUTE2ICH1ERFAHRUNG6C*LEUTE2ALLE2A^MEISTENS1A*SAGEN2B*
l
mleuteicherfahrungleutemeistensagen
Bremen | dgskorpus_hb_02 | 46-60f   So sagen es die Leute.
rLEUTE2SAGEN2A$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mleutesagen[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_02 | 46-60f   Das sagen die Leute.
r$GEST-OFF^*LEUTE2SAGEN2A$GEST-OFF^*
l
mleutesagen
Bremen | dgskorpus_hb_03 | 31-45f   Wenn Gehörlose ein CI haben, erschrecken sich andere Gehörlose deshalb und fragen dann: „Warum du auch?“
rSELBST1A*CI1VIEL1ALEUTE2TAUB-GEHÖRLOS1A*ERSTARRT1^SCHON1A
l
mselbstc-ivieleleute[MG]schon
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   So haben wir Teilnehmer diese Art zu tanzen kennengelernt und durften dann mitmachen und es ausprobieren.
rSO1AUNTERRICHTEN1*WAS-BEDEUTET1LEUTE2ICH1TANZEN5*MERKWÜRDIG1*
l
msowas[MG][MG]
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Das ist schon 40 Jahre her und trotzdem denken die Leute bis heute noch an JFK und kennen ihn.
rNOCH4A*BIS-JETZT1VIEL1A*LEUTE2DENKEN1BWISSEN2AAUF-PERSON1*
l
mnochbis heutevieleleuteweiß[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Die selbst über genug finanzielle Mittel verfügen und im Geheimen agieren.
r$INDEX1REICH3LEUTE2KANN2B*BRAUCHEN1*FINANZIERUNG1*
l
mdareichkannbrauch
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Tja, das ist leider so. Wenn die jungen Leute sich hier oft treffen wollen, können sie das machen.
r$GEST-ZUSTIMMUNG1^WENN1AJUNG1*LEUTE2KANN2BTREFFEN2A*HIER1*
l
m[MG]wennjungeleutekannhier
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Aber dass viele Leute ein CI haben, glaube ich nicht, das ist selten.
r$ORAL^VIEL1B*LEUTE2CI1ICH2*$INDEX1
l
mabervieleleutec-i
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Die Leute im Haus wurden raus geschickt.
rLEUTE2SCHICKEN1
l
mleute[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Viele wurden noch raus geschickt.
rVIEL1A*LEUTE2SCHICKEN1
l
mviel[MG]
Bremen | dgskorpus_hb_06 | 46-60m   Es ist so verstopft, dass sich alles immer weiter anstaut und die Leute in Panik geraten.
rVERSTOPFT1ZUNEHMEN3^*ZERSTÖREN1*LEUTE2PANIK2^
l
mverstopft[MG]leute
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Wenn man das glatt gezeichnet hätte, denken die Leute vielleicht, dass damit nur Strümpfe gemeint sind.
rBEREICH-FUSSSOHLE1^*$PRODLEUTE2SEHEN1DENKEN1ANUR2A
lWÜNSCHEN1A*
mwunsch[MG][MG]leutesehendenkennur
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Die Leute denken dann, auch wenn sie die Schuhe schon ausgezogen haben, ist es noch verboten.
r$PRODVERBOTEN4DENKEN1ALEUTE2
l
mverbotendenkenleute
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Wenn ich mir das für die Leute heute so anschaue, sieht das wirklich nicht gut aus.
rICH1DENKEN1BAN1*LEUTE2BEREICH1A^SEHEN1$GEST^
l
manleute
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Die Menschen halten sich nun automatisch zurück und kaufen nichts mehr.
rLEUTE2AUTOMATISCH2A*ZURÜCKHALTEN1B*KAUFEN1A
l
mleuteautomatischkaufen
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Wir waren junge Leute und ich konnte alles direkt miterleben.
rWIR1AJUNG1*LEUTE2FRISCH1ICH1MIT1A
l
mwirjungleutefrischichmiterleben
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Auf Phi Phi hingegen sind eher Backpacker unterwegs, also Menschen, die einfach dorthin fliegen, umherreisen und dann irgendwo übernachten.
rPFEIL4^*$INDEX1*TYPISCH1*LEUTE2$GEST^*TRAGEN1^*REISE1B^*
l
mphi {phi}typischleutewiebackpacker
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Es wird verlangt, dass alle Gehörlosen ein CI bekommen.
rALLE2A*CI1BEISPIEL1LEUTE2$GEST-OFF^*
l
mallec-ibeisp{iel}
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Ja, eben, man kann sich vorstellen, wie es mit vielen Menschen ist.
rVORSTELLUNG1AMASSE-PERSON-PASSIV1^*VIEL1A*LEUTE2
l
mvorstellen[MG]viel
Hamburg | dgskorpus_hh_07 | 31-45f   Bei Hörenden sind es ca. 25.
r$INDEX1*$NUM-EINER1A:5$NUM-ZEHNER2A:2*LEUTE2
l
mfünf{und}zwanzig
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Also früher war es so, dass die Leute gesagt haben: „Boberg? Kenne ich nicht!“
rFRÜHER1$ALPHA1:BWAS1BLEUTE2SAGEN1$GEST-NM-KOPFNICKEN1^KENNEN-NICHT1
l
mfrüherbobergwasleutesagbobergkenn nicht
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Damit sich die Leute wohl fühlen und gern rausgehen oder was weiß ich.
rLEUTE2$GEST-OFF^*$ORAL^WOHL1*
lDURCH2A
mdurchleutewie
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Das kann auch alte Leute betreffen.
rBEDEUTUNG1*ALT8BLEUTE2AUCH3A
l
mbed{eutet}alteleuteauch
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Es gäbe dann überall immer zwei Leute.
rVORSTELLUNG1A*ZEIGEN1B^*$NUM-EINER1A:2LEUTE2ALLE1B
l
mmalzweileute
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Die müssen sich an die Leute anpassen, weil vielleicht die Hosen so niedrig hängen.
r$GEST-OFF^ANPASSEN1*WEGEN2BLEUTE2$INDEX1BEREICH1A$INDEX1*
l
mwegenleute
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Ich glaube, jetzt gibt es mehr Menschen, die das anziehen, worauf sie Lust haben.
rABER1*GLAUBEN2AJETZT3*LEUTE2MEHR1*WÜNSCHEN1BSEIN-IHR1
l
mglaubjetztm{ehr}wünsch
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Die Leute waren auch nicht besonders.
rLEUTE2$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mleute
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   Mit dem CI kann sie auch telefonieren, aber nur mit bestimmten Leuten.
r$GEST-OFF^NUR2ABESTIMMT1LEUTE2
l
mnurbestimmleute
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Ja, die Leute glauben das.
rLEUTE2$INDEX1GLAUBEN2A$GEST-OFF^
l
mleuteglauben
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Vielleicht haben das alte Leute geglaubt.
rALT2C*VIELLEICHT1ALT2CLEUTE2GLAUBEN2A$GEST-OFF^*
l
mvielleichtaltleuteglauben
Köln | dgskorpus_koe_05 | 46-60m   Früher haben die Älteren nicht viel erzählt.
rFRÜHER1ALT2CLEUTE2ERZÄHLEN4*NICHT3A*VIEL1A
l
mfrüheralteleuteerzählennichtviel
Köln | dgskorpus_koe_08 | 31-45m   Es achten mehr Leute darauf, ob sie sauber, rund und groß sind.
rMEHR1LEUTE2SEHEN1SAUBER1RUND-KUGEL1^
l
mmehrleuteschauensauber[MG]
Köln | dgskorpus_koe_12 | 46-60f   Alles für uns 20 Leute.
r$INDEX1WIR1B$NUM-ZEHNER2A:2dLEUTE2
l
mfürzwanzigleute
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Man weiß nicht, wem man vertrauen kann, deshalb lasse ich das lieber.
rVERTRAUEN4VERTRAUEN1WO1A
lLEUTE2
mpersonenvertrauenwo
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Dann kamen Künstler und Designer auf die Idee, dass es zu schade wäre, sie einfach zu schließen, und dass man sie stattdessen als Denkmal erhalten könnte.
rDESIGN3$ORAL^QUELLE1C^*LEUTE2GEHÖREN1^*SCHADE1*NEIN1A
l
mdesignundkünst{ler}schade
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Es gibt solche Leute, hast du auch den Eindruck, dass es so ist?
rWER3*LEUTE2DU1*AUCH1A*MERKEN2*
l
mwer{ge}merk{t}
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Mir kommt es auch so vor, als würden die Leute im Osten sorgloser leben und sich über Unterschiede keine Gedanken machen.
rAUCH1AGEFÜHL3LEUTE2OSTEN1AMENSCH2*$GEST^
l
mauchostenmenschen
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Siehst du einen Unterschied bei den Leuten?
rLEUTE2UNTERSCHIED1C*
l
mleuteuntersch{ied}
Leipzig | dgskorpus_lei_11 | 18-30f   Im Gehörlosenverein dort waren höchstens 30 Leute.
r$GEST-OFF^MAXIMUM3$NUM-ZEHNER1:3dLEUTE2$INDEX1$GEST-OFF^*TAUB-GEHÖRLOS1A
l
m[MG]maximaldreißiggehörlosenverein
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Das war eine riesige Demo, ganz viele Leute waren mit.
rMASSE-PERSON-AKTIV2*VIEL1ALEUTE2SEHR6$INDEX1
l
mlangvielleute[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Da hat man für was gekämpft und die Leute konnten das sehen.
rLEUTE2WIE4A*SEHEN-AUF1^*KLAR1B
l
mleutewieklar
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Ich glaube, #Name1 hat damals vorgetragen und auch andere Leute.
rVORTRAG1*WIMMELN1ANDERS6*LEUTE2
l
m[MG]andereleute
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Das war das Gebärdensprachfestival für die Jugendlichen.
rFESTIVAL2AJUNG1$INDEX1LEUTE2
l
mjungleute
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Da habe ich viele Leute getroffen.
rICH1VIEL1ALEUTE2TREFFEN1ABER1*
l
mvielleute
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Es ist ruhiger, da abends weniger Leute kommen.
rRUHE1RUHE4*WENIG4*LEUTE2
l
mruhewenigleu{te}
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Da gibt es Wald, man kann wandern, es gibt Dschungel, die Aborigines, also die indigene Bevölkerung, man kann die Städte bereisen und Landschaften. Es gibt so viel zu sehen.
rAUSSEN1A^ABORIGINE1ALT5ALEUTE2$GEST-OFF^AUSSEN1A^$INDEX1
l
maboriginealteleute[MG]
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Viele alte Leute können ja gar nicht mehr fliegen.
rVIEL1ALEUTE2*ALT5ALEUTE2SCHAFFEN1A^NICHT3A*FLUGZEUG2B
l
mvielealtleutekönnennicht mehrfliegen
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Wenn jemand natürlich immer fleißig Sport macht, geht das vielleicht, aber viele Leute tun das nicht.
rOKAY1A$GEST^VIEL1ALEUTE2NICHT3A$GEST^
l
mokayabervieleleutenicht
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber man muss auch anerkennen, dass es weniger Leute waren als z.B. in Thailand.
rICH1HUT-AB1^*WENIG4LEUTE2ALS3BEISPIEL1THAILAND1
l
mhut abwenigleutealszum beispielin thailand
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Die Leute waren traurig, weil ihre Häuser weg waren.
rLEUTE2TRAURIG1*SCHOCK2A*MEIN1
l
mleuteschockmein
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Die Politiker haben sich geweigert und sich den kleinen Bürgern gegenüber überlegen gefühlt.
rPOLITIK1$GEST-ABWINKEN1^$GEST^LEUTE2$INDEX1*KLEIN9*ICH2*
l
mpolitikerleuteklein
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Die Leute waren vorher zu Recht auf den Demos, die müssen gerecht behandelt werden.
r$GEST^VORHER2RECHT2*LEUTE2HABEN1DEMO1*$GEST^
l
mvorherrichtigleutehatdemo
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   In der Politik ist es ja so, dass die Menschen den Politikern gegenüber machtlos sind.
r$GEST^MÖGEN4*$INDEX1LEUTE2MACHT3GEGEN1*POLITIK1
l
mleutemachtgegenpolitik
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Die Politiker können dagegen ihre Macht gegen die Menschen benutzen.
rIMMER4A*MACHT3GEGEN1LEUTE2
l
mimmermachtgegenleute
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Die nehmen es selbst in die Hand und drehen den Spieß um. Die Massen gehen auf die Straße und bringen die Politiker zu Fall.
rWISSEN2B^$GEST^UM1A^LEUTE2$PROD$INDEX1*POLITIK1
l
mob obleutepolitik
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber leider muss man in die Rechnung auch einbeziehen, dass es Verletzte und Tote gibt. Das finde ich überhaupt nicht gut.
rMUSS1MIT1ARECHNEN1LEUTE2VERLETZUNG1ATOD3*
lEINIGE1*
mmussmitrechenleuteverletzt
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   Interessant, wie er und andere das sehen.
rWAS1ASEIN-IHR1*WISSEN2ALEUTE2SO1A*
l
mwasweißso so
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Alle alten Leute haben den Weltkrieg miterlebt.
rALLE1A*ALT3*LEUTE2MIT1A*LEBEN1D*WELT1
l
maltleutemiterlebtweltkrieg
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Wir waren insgesamt sechs, nein zwölf Personen, weil noch zum Teil Leute aus München dabei waren.
rZUSAMMEN5$NUM-EINER1B:6d$NUM-TEEN4A:2d*LEUTE2KREUZ1A^MIT1A*MÜNCHEN1A*
l
mzusammensechszwölfpersonenzum teilmitmünchen
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Am nächsten Tag gab es noch einmal ein Treffen aller gehörlosen Gläubigen.
rTREFFEN2A*TAUB-GEHÖRLOS1A*ZEUGE2^LEUTE2TAUB-GEHÖRLOS1AMIT1A*VERSCHIEDEN2A*
l
mtreffengläubigergehörlosmitandere
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Zu der Zeit waren ganz wenige Menschen dort.
rWIMMELN1^WIE4A*WENIG4LEUTE2$GEST-OFF^*
l
m[MG]wiewenigleute
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Die Einheimischen waren unheimlich hilfsbereit.
rLEUTE2KOPFSCHMERZEN2A^*STRAHLUNG1^*WIE4A
l
mleute[MG][MG]wie
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Es sind nicht die reichen Leute, die dort leben.
rJUNG1*NICHT3AREICH7*LEUTE2$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^MASSE-PERSON3^*
l
mjungnicht[MG]leute[MG]
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Es war eine Gruppe von Dorfbewohnern, die da saßen und alle lange Hosen anhatten.
r$INDEX1$GEST-OFF^DORF3*LEUTE2ALLE1A*SITZEN1A*ALLE1A
l
m[MG]dorfleute[MG]alle
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Man muss in 10 Jahren schauen, was die Beteiligten dazu sagen.
r$NUM-JAHR-NACH-JETZT1:10*WAS1A*SAGEN3*LEUTE2$GEST-OFF^*
l
mzehn jahrwassagen
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Wer gerne liest, für den ist das Internet natürlich toll.
rES-GIBT3LEUTE2ETWAS-LIEBEN1LESEN2*$INDEX1
l
mgibtlesen
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Stimmt, wenn ich schaue, die Leute, die studieren, sind in unserem Alter.
rJETZT3*WIE3B*WIR2*
lSTUDIEREN2$INDEX1LEUTE2ALT3*
mjetztstudierenleutesowiewir
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Aber wenn ich zum Beispiel auf Facebook bin und neugierig Kommentare von Leuten lese, die jünger sind als ich, dann denke ich oft, dass sie besser sind als ich.
r$INDEX1*
lMANCHMAL1FASZINIEREND2LEUTE2WISSEN2AJUNG1*ALS4
m[MG]leuteweißjüngerals
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Das wäre aber zu teuer, wenn man es in dieser Form an die Massen verkaufen möchte.
rVERKAUFEN1
lPERSON1VIEL1A*LEUTE2ALLE1A
mverkaufenvielleut
München | dgskorpus_mue_08 | 18-30f   Aber viele Leute, zum Beispiel beim Oktoberfest, rümpfen immer noch die Nase, wenn sie Deutschland hören.
rABER1AUCH1AMEHR2LEUTE2BEISPIEL1*OKTOBERFEST1*WEGEN2A*
l
maberauchleu{te}beispieloktober{fest}wegen
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Vielleicht hat es auch mit den Profis zu tun, die beim Springreiten mitmachen.
rMEHR1*PFERD5*GELD1A^LEUTE2REITEN1A*$GEST-OFF^REITEN1A*
l
mmehrpferdprofireiten
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Von meinem Gefühl her 50 oder 60 Leute, die kommen.
r$NUM-ZEHNER2A:5*ODER5$NUM-ZEHNER2A:6d*LEUTE2MASSE-PERSON-AKTIV1
l
mfünfzigoder[MG][MG]
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Es gibt einfach gute und schlechte Leute.
rGUT1*UND2B*SCHLECHT1*LEUTE2$GEST-OFF^$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^
l
mguteundschlechteleute
München | dgskorpus_mue_11 | 31-45f   Ich habe von vielen älteren Leuten aus der DDR erfahren, dass sie wieder die Mauer zurück haben wollen.
rMAUERFALL2*
lGERN1DDR4*SELBST1A*LEUTE2SELBST1A*WÜNSCHEN1B*
md-{d}-rsel{bst}leutese{lbst}wünschmauer
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Die Leute möchten baden.
rLEUTE2$INDEX1WÜNSCHEN1BICH1
l
mleutewünsch
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Die Krankenschwestern und Pfleger wissen schon, dass bestimmte Leute baden sollen.
rPFLEGE2WISSEN2B^BESTIMMT1LEUTE2$GEST^
l
mbestimmteleute
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Viele andere Leute haben uns zugeschaut und fanden es interessant.
rANDERS1SEHEN-AUF6^*
lLEUTE2VIEL1ABEOBACHTEN3A*
manderleutevielschau
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Aber im Bereich „Grillfleisch“ fehlen uns Leute.
rGRILLEN1A*WO1B*$GEST-OFF^$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
lWER3LEUTE2
mgrillwowerleute
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Sie war kontaktfreudig zu den Leuten.
rKONTAKT4KÖRPER1^*MIT1A*LEUTE2PERSON1$INDEX1
l
mkontaktfreudigmitleutepersönlich
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Alle, ich glaube jeder Mensch hatte einen Fotoapparat.
rJEDER1A*$NUM-EINER1A:1dJAPAN2LEUTE2JEDER1A*MENSCH2*HABEN-BESITZEN1
l
mjedeein{zelne}japanjedemenschhat
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ich glaube er hat maximal 50 Leute eingeladen.
rGLAUBEN2A*$NUM-TEEN2A:5LEUTE2MAXIMUM2LEUTE2*EINLADEN2*
l
mfünfzehnleute
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Aber die Leute haben immer weniger Interesse daran, in die Kneipen zu gehen und so werden es immer weniger Besucher.
rKOMMEN1*$GEST-OFF^
lABER1*LEUTE2INTERESSE-NICHT1
maberleute[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_09 | 18-30m   Die Menschen sahen den Tsunami auf sich zu kommen und sind davor weggerannt.
r$INDEX1*$PRODWENN1ALEUTE2RENNEN1MASSE-PERSON-AKTIV1^*
l
m[MG]leute[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_09 | 18-30m   Ob ich den Menschen helfen konnte?
rLEUTE2$INDEX2*HELFEN1*
l
mleutehelfen helfen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Zudem arbeiten die Ein-Euro-Jobber, also auch ganz unterschiedliche Menschen, bei den Firmen und werden vom Staat dafür bezahlt.
rJOB1BARBEITEN1^BEDEUTUNG1*LEUTE2$GEST-OFF^*VERSCHIEDEN1*LEUTE2
l
mbedeutet[MG]verschieden
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Zudem arbeiten die Ein-Euro-Jobber, also auch ganz unterschiedliche Menschen, bei den Firmen und werden vom Staat dafür bezahlt.
rLEUTE2$GEST-OFF^*VERSCHIEDEN1*LEUTE2$INDEX1*ARBEITEN1$INDEX1*
l
m[MG]verschieden
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Es gab Leute, die warteten erst noch auf die Vermissten, bis sie dann begriffen, dass die für immer tot sind.
r$INDEX1*BEGREIFEN1LEUTE2$INDEX1*AUFLÖSUNG1A^LEIDER2*
l
mleuteverpassen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Oh ja, für die Gehörlosen wird es schwierig sein.
rSCHWIERIG1$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1ALEUTE2
l
mschwierigergehörlos
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   In Wilhelmsdorf wussten die Lehrer und Erzieher mit hörgeschädigten Kindern umzugehen, es wurde langsam gesprochen und sich auch so angepasst.
r$INDEX1WILHELMSDORF1$INDEX1LEUTE2ERZIEHUNG1ALEHRER4VERSTEHEN1*
l
mwilhelmsdorferziehlehrerverstehen
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Und wenn man gut zusammenarbeitet, macht es Spaß.
rZUFALL1WAS1BGRUND4BLEUTE2GUT1ZUSAMMEN6*ARBEITEN2*
l
mzu{fall}wasgrundleutegutzusammenarbeiten
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Und die Leute haben auch kein Interesse, zu den Versammlungen zu kommen.
rUND2AAUCH3ALEUTE2KEIN1*INTERESSE1BWORT2^*
l
mundauchleutekeininteresseversammlung
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Auch unter den Spielern mit CI, den Gehörlosen und den Schwerhörigen klappt die Kommunikation beim Fußball nicht so gut.
rAUCH3ALEUTE2SPIELEN2$LIST1:1of1dCI1
l
mauchleutespielenc-i
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Damals waren viele Leute unschuldig, sie wurden unter Druck gesetzt.
rLEUTE2*VIEL5*LEUTE2VIEL1AUNSCHULDIG3VIEL5*
l
mleutevieleleutevielunschuld{ig}viel
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Denn es sind so wenige Leute.
rABER1*WENIG8*LEUTE2
l
mwenigleute
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Ich denke, ich will mich da anmelden, aber ich muss noch ein paar gehörlose Leute fragen, wer in Stuttgart dabei ist.
rSCHICKEN2*TAUB-GEHÖRLOS1A*WER3LEUTE2DABEI1A*STUTTGART1*$INDEX1
l
mwerdabeistu{ttgart}[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Das ist immer gut besucht, durchschnittlich kommen 40 Teilnehmer aus Baden-Württemberg, zum Beispiel aus Heidelberg, Mannheim, Offenburg, Karlsruhe und und und.
rMASSE-PERSON-AKTIV2*DURCHSCHNITT1C$NUM-ZEHNER2A:4LEUTE2NEHMEN1A*MASSE-PERSON-AKTIV2*$PROD
l
m[MG]durchschnittvierzig vierzigteilnehmer[MG]aus baden-württemberg
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Die Leute, die dort wohnen, bekommen eine Strafe, wenn sie mit dem Alkohol ihr Haus verlassen.
rLEUTE2WOHNUNG5*DUBAI2BEREICH1A
lNUR2A
mnurleutewohnendubai
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Die Leute, also die Mitarbeiter werden ausgebeutet.
rLEUTE2MIT1AARBEITEN1STEHLEN1^
l
mleutemitarbeiterausbeuten
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Sie holen die Leute zum Beispiel aus Indien.
rLEUTE2WAS1A*AUS8INDIEN2
l
mleutewasausindien
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Dort sind viele Leute sehr arm.
rVIEL1AARMER1*LEUTE2
l
mvielarmleute
Stuttgart | dgskorpus_stu_18 | 18-30m   Lauter fremde Leute. Und ich wusste nicht, warum.
rICH1WIE3B*KENNEN1B*LEUTE2KENNEN1B*LEUTE2SEHEN-AUF2^*
l
mwieunbekanntleuteunbekannt
Stuttgart | dgskorpus_stu_18 | 18-30m   Lauter fremde Leute. Und ich wusste nicht, warum.
rKENNEN1B*LEUTE2KENNEN1B*LEUTE2SEHEN-AUF2^*$GEST-OFF^
l
munbekanntleuteunbekannt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich kann die Welt nicht so erleben wie ein Hörender und mit anderen Hörenden kommunizieren. Da stoße ich immer auf Barrieren.
rWELT1LEBEN4*BEISPIEL1*LEUTE2*HÖREND1A*ICH1KOMMUNIKATION1A*
l
mweltlebenleutehörend
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Denn das mit dem Klingeln war so, dass die Leute sich so gefreut haben über den Mauerfall.
rKLINGELN-TÜR1$GEST-OFF^LEUTE2*FROH1*MAUERFALL1
l
mklingelnwarumleutefreuenmauerfall
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Na ja, im Kumpelnest 3000 verkehrten oft tolerantere Leute sowie Künstler.
r
l$NUM-TAUSENDER1:3dMEHR1TOLERANT1LEUTE2*MEHR1KUNST4A$GEST-OFF^*
mtausendmehr[MG][MG]mehrkünstler
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   So könnten die Leute auch viel leichter die Bedeutungen von Fachwörtern lernen.
rMUSS1A^*LEUTE2*KANN1WAS-BEDEUTET1*EIN1A*
l
mdamitleutekannwas
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Als ich nach Essen ging, da war ich extrem überrascht, dass dort so viele Gehörlose waren.
rESSEN-STADT1SEHR7^*VIEL1ALEUTE2*TAUB-GEHÖRLOS1A*DA1*ES-GIBT3
l
messen[MG]vielda da da daes gibt
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Und zwar waren das die Personen, die die Getränke mixten und ausschenkten und die Helfer, die an der Kasse arbeiteten. Es hat alles geklappt.
rTRINKEN1GIESSEN2^*UND2ALEUTE2*KASSE3*$GEST^KLAPPT1*
l
mundleutekasse[MG]klappen
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Die Leute am Tresen haben verkauft und verkauft.
rLEUTE2*ICH1VERKAUFEN1*UND-SO-WEITER5
l
mleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Die Leute waren gekommen und hatten erfahren, dass die Musikanlage kaputt war, da waren sie enttäuscht.
rLEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV2^*MUSIK1KAPUTT4
l
m[MG]musikkaputt
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   In dieser Zeit hatten viele Urlauber Panik bekommen und kehrten zurück nach Hause.
r$INDEX1*ZEIT1
lVIEL1A*LEUTE2*$INDEX1
mvielleutezeit
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber das jetzige Leben der Menschen interessiert dich nicht?
r$ORAL^LEUTE2*JETZT2*MENSCH2*LEBEN1C*
l
maberleu{te}jetztmenschenerleben
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Die Anwesenden weckten mein Interesse.
rALLE2A^STIMMT2*$GEST^LEUTE2*INTERESSE1A
l
mstimmtleuteinteressant
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Andere Personen haben eher zurückhaltender gebärdet und sahen sich mehr um, z.B. die Italiener.
r$INDEX1WENN1A*ANDERS1*LEUTE2*WIE3A*GEBÄRDEN1ESEHEN-AUF1*
l
mleu{te}[MG]schauen
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Eigentlich müssten das die kompetenten Leute aus Hamburg oder Berlin können/
rABER1*EIGENTLICH1BKOMPETENZ2LEUTE2*$INDEX1*HAMBURG2*
l$NUM-EINER1A:2d
ma{ber}eigentlichkompetenzleutehamburg
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Die waren so dick, dass locker 10 Leute dafür nötig wären, um einen Kreis um den Stamm zu bilden.
rICH1MEISTENS1A$NUM-EINER1A:10*LEUTE2*KREIS1A*GROSS3A*KREIS2*
l
m[MG]meistzehnleute[MG]groß baum[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Diese Veränderung ist noch nicht überall angekommen, denn den alten Leuten fällt der Umstieg auf Litauisch schwer, sie stehen diesem Wandel eher abwehrend gegenüber.
rBISSCHEN2AWIE-IMMER1*GRUND4B*LEUTE2*ALT2C*LEUTE2*WECHSELN3A
l
mbisschen[MG]grundalteleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Diese Veränderung ist noch nicht überall angekommen, denn den alten Leuten fällt der Umstieg auf Litauisch schwer, sie stehen diesem Wandel eher abwehrend gegenüber.
rGRUND4B*LEUTE2*ALT2C*LEUTE2*WECHSELN3ALITAUEN2NEU1A*
l
mgrundalteleutelitauenneu
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Zusammen waren wir fünf Leute.
rZUSAMMEN2C*ICH2$NUM-EINER1A:5LEUTE2*
l
mzusam{men}ichfünfleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Es wird solange gewartet, bis diese Leute weg sind.
rWARTEN1C*LEUTE2*WEG-ENTFERNEN1A*
l
mwartleuteweg weg
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Und in Nordafrika zeigt die Statistik, dass im Durchschnitt junge Leute, der Nachwuchs, mehr werden und alte Leute werden weniger.
r$PRODWISSEN2AJUNG2*LEUTE2*NACHWUCHS1$INDEX1*SCHON1A*
l
mjungeleutenachwuchsschon
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Und in Nordafrika zeigt die Statistik, dass im Durchschnitt junge Leute, der Nachwuchs, mehr werden und alte Leute werden weniger.
rBISSCHEN2A*MEHR3*ALT5ALEUTE2*WENIG7B
l
mmehr mehraltleuteweniger weniger weniger
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Aber die Japaner sind schon an Erdbeben gewöhnt.
rABER1*JAPAN1LEUTE2*SCHON1AGEWOHNHEIT1*$GEST-OFF^*
l
maberjapanleuteschongewo{hnt}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Die Leute mussten flüchten.
rVIEL1B*LEUTE2*FLUCHT1B*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mleute[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Viele Japaner zeigten sich sehr großzügig, auch Hörende schätzten die Gehörlosen sehr.
rJAPAN2WIMMELN1VIEL1ALEUTE2*GUTMÜTIG1$GEST^*HÖREND1A
l
mjapanvielleute[MG]auchhörend
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Eine gehörlose Frau und zwei Männer.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*$NUM-EINER1A:2MANN1*LEUTE2*
l$NUM-EINER1A:3d
m[MG]zweimann
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Er möchte nicht, dass so viele Leute dort hinströmen.
rKEINE-LUST1VIEL1ALEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV2*KEINE-LUST1NEIN1B*
l
m[MG]vielleute[MG][MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_10 | 46-60m   Da kommt es zu einer Atomexplosion und die können nicht mal fliehen.
rATOM1AUSBREITEN3$INDEX1*LEUTE2*FLUCHT1AKANN1*$INDEX1*
l
matomleutefluchtkann nicht
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Es scheint, als wäre der Tod dort vorprogrammiert.
rWIE6NICHTS1A*$GEST^
lLEUTE2*SOGAR1TOD3
mwienichtstunsogartod
Bremen | dgskorpus_hb_04 | 31-45f   Leute, die durch seinen Tod etwas verdienen können.
r$INDEX1LEUTE2*KANN2B*SELBST1A*VERDIENEN1*
l
mdaleutekannselbstverdienen
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Bis plötzlich einige andere aus meinem Motorradclub, die auch schon besoffen aussahen und lustig drauf waren, wie es so typisch ist, zu ihm meinten, dass er wie ein Roboter sei.
rBEREICH1A^*$INDEX1ANDERS2*LEUTE2*$INDEX1*$GEST-NM^BITTE3^
l
mandereleute
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Kennst du das, die alten Leute wohnen meistens alleine. Einer hier, einer da.
rDU1*WISSEN2AALT8BLEUTE2*ALLEIN1B*ALLE1A*
l
mduweißtaltleutallein allein alleinalle
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Nudelsalat für 24 Gehörlose und vier Hörende.
r
lACHTUNG1A^*$NUM-EINER1B:4$NUM-ZEHNER2A:2*LEUTE2*ALLE1B$NUM-EINER1A:4HÖREND1A*
m[MG]vierundzwanzigleutevierhörende
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Der Kapitän war ganz erstaunt, dass ich es geschafft habe, Nudelsalat für 24 Personen zu machen.
rSALAT1*
lSCHAFFEN1A*$NUM-EINER1B:4$NUM-ZEHNER1:2LEUTE2*ALLE1B^
mschaffstvierundzwanzigleutenudelsalat
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Er sagte mir: „Das hab ich noch nicht erlebt. Für eine kleinere Gruppe okay, aber für so viele noch nicht.“
rMEISTENS1A*KLEIN11
l$NUM-EINER1A:4*LEUTE2*ALLE2B
m[MG]kleinleute
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Ich habe geantwortet: „Du, ich habe das heute zum ersten Mal für 24 Leute gemacht, zum ersten Mal!“
r
lICH1$NUM-EINER1B:4$NUM-ZEHNER1:2LEUTE2*ALLE1B^ERSTENS1CICH1
mvierundzwanzigleuteerste mal
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Du weißt, dass eine Packung für ca. vier Personen reicht.
r$INDEX1*LEUTE2*
lBRAUCHEN1*$NUM-EINER1A:4$NUM-EINER1A:4*
mbrauchtvierleute
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Ja, eine Packung ist für vier Personen.
rMASS8A^LEUTE2*
l$NUM-EINER1A:4
mvierleute
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Es hatten sich aber nur 20 Leute angemeldet. Lustig!
r$ORAL^LUSTIG1*
lMELDUNG1*$NUM-ZEHNER2A:2*LEUTE2*
manmeldennurzwanzigleutelustig
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Naja, klar, wenn es immer mehr Leute gibt, die sich so etwas wünschen.
r$INDEX1WENN1A*MEHR1*LEUTE2*GEBEN2*LEUTE2*WÜNSCHEN1E
l
mwennmehrleutegibtwünsch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Naja, klar, wenn es immer mehr Leute gibt, die sich so etwas wünschen.
rMEHR1*LEUTE2*GEBEN2*LEUTE2*WÜNSCHEN1E$GEST-OFF^*
l
mmehrleutegibtwünsch
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Für mich ist das kein Problem, wenn Leute gemischter Herkunft sind, das ist okay.
rOKAY1A*WENN1A*MISCHEN2*LEUTE2*$INDEX1*
l
mokaywennmischleute
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Na ja, aber so etwas sagen auch nur dumme Leute.
r$INDEX1*NUR2B*DUMM2*LEUTE2*SAGEN1MACHEN1*SO1A*
l
mdas [MG]nurdummleutes{ag}machso
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   Als ich aufstand, merkte ich auch, dass die anderen Kollegen irgendwie sehr unruhig waren.
rAUFSTEHEN1*MERKEN1*SCHON1ALEUTE2*AUCH3A*UNRUHE1MERKWÜRDIG3
l
mmerkenschonleuteauchunruhigkomisch
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   Am nächsten Tag auf der Arbeit habe ich dann gleich gemerkt, dass sich das Verhalten der anderen Leute verändert hatte; es war anders, als man es kannte.
rKOMMEN1*GEFÜHL3NOCH4A*LEUTE2*VERHALTEN2*ÄNDERN1*KENNEN1A*
l
mnochleuteverhalten[MG]kennen
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   Das Fernsehen zeigte die großen Staubwolken und die vielen Menschen unter Schock.
rSCHMUTZIG2*STAUB1B*WIMMELN1^*LEUTE2*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^WO1ALEUTE2*
l
m[MG]staubwolken[MG]leutewoleute
Hamburg | dgskorpus_hh_03 | 46-60m   Das Fernsehen zeigte die großen Staubwolken und die vielen Menschen unter Schock.
rLEUTE2*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^WO1ALEUTE2*SAGEN1^*SCHOCK1*
l
mleutewoleuteschock
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Solch einer steht typischerweise bei alten Leuten herum, das war richtig schlimm.
rMÖGEN-NICHT1WIE4A*ALT2CLEUTE2*GEHÖREN1*TYPISCH1*GEHÖREN1*
l
m[MG]wiealtleutetypisch
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Ich habe daraufhin mit einer Gruppe Gehörloser die Arbeit selbst gemacht und es hat gut geklappt.
rSELBST1A*TAUB-GEHÖRLOS1ASELBST1A*LEUTE2*ZUSAMMEN1BARBEITEN2*KLAPPT1
l
mselbstleutezusammenarbeitenklappen
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Ich denke für uns, also für unsere Generation, ist das okay, aber die nächste Generation tut mir wirklich leid.
r$GEST^ABER2*NÄCHSTE1LEUTE2*WIE-SIEHT-AUS1$GEST^ICH1
l
mabernächsteleutewie sieht aus
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Es war so eine Art Gedenkstätte, in Form eines Rings.
rERINNERUNG3BDENKEN1ALEUTE2*TOD2*RING8^*WERFEN1*
l
mer{innerung}gedenkenleutetod
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Immer gehen bekannte, nette oder gute Menschen von uns.
rNETT1ODER1*GUT1LEUTE2*GEHEN2A*$GEST^
l
mnettodergutleutegehen
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Statistisch gesehen werden die alten Leute ja immer mehr.
rVIEL1A$ORAL^VIEL1ALEUTE2*ALT8BMEHR3
l
mzu vielleutealt
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Wenn man hier in Deutschland mal einen Papagei sieht, dann wird er gleich gefangen.
rDEUTSCH1*ERBLICKEN2$GEST^LEUTE2*FANGEN1^*
l
mdeut{sch}papa{gei}leu{te}[MG]
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Aber wie die Leute dort agiert haben, das hat mir gut gefallen.
r$GEST-ABWINKEN1^$INDEX1LEUTE2*ICH1GUT1*GEFALLEN1
l
mabergutgefallen
Köln | dgskorpus_koe_03 | 18-30f   Wie die Leute entschieden und bewertet haben, war insgesamt gut.
rLEUTE2*ENTSCHEIDEN1BWERT1BGUT1*
l
mentsch{eiden}bewerten
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   Ich dachte man müsste nackt sein, habe mich ausgezogen und die Leute schauten mich verwundert an.
rAUSZIEHEN-UNTERKÖRPER1AICH1*AUSZIEHEN-UNTERKÖRPER1A*LEUTE2*SEHEN-AUF3*ICH1HOSE1B*
l
mausleute
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   Die anderen Leute wären nicht begeistert, aber wir sind ja zu acht.
rLEUTE2*SEHEN-AUF3*$NUM-EINER1B:8d$PROD
l
mleuteacht[MG]
Köln | dgskorpus_koe_04 | 18-30m   Wir sind doch eigentlich neun Leute und man darf doch erst ab 21 [ein Auto leihen], oder?
r$NUM-EINER1A:9AB2$NUM-EINER1A:1d
lLEUTE2*EIGENTLICH1A*
mneunleuteeigentlichabeinundzwanzig
Köln | dgskorpus_koe_06 | 46-60m   Die meisten Leute waren älter.
rMEISTENS1AALT8B*ERWACHSENE2A*LEUTE2*
l
mältereleute
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   Aber plötzlich gab es einen Mordsandrang, es wurde immer voller und richtig kontrolliert werden konnte auch nicht mehr.
rPLÖTZLICH4^*LEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV1^ICH2$PROD
l
m[MG]leutevoll
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Heute sind die jungen Leute faul.
rHEUTE1LEUTE2*ALLE2A^SO1A*JUNG1
l
mheuteleutemenschensojunge
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Da gehen auch sehr sehr viele Leute hin.
rZUSAMMENHANG1B^$INDEX1VIEL5LEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV2*$INDEX1
l
mvielleute
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Es gibt Theaterleute, aber Gunter konnte alles.
rABER1*ES-GIBT3THEATER1LEUTE2*AUF-PERSON1*$NAME-GUNTER-PUTTRICH1KANN2B
l
mabergibttheaterleutegunterkann
Köln | dgskorpus_koe_18 | 18-30m   Es gibt andere Leute, die sind da ein bisschen zurückhaltender.
rES-GIBT3*ANDERS2LEUTE2*$INDEX1*BIS1$GEST^
l
mgibtandereleutebis
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Da habe ich gedacht, mein Gott, viele Leute müssen wegfahren, oder Freunde besuchen und mit dem Zug fahren.
rVERGANGENHEIT1^*VORSTELLUNG2WIE-FRAGE-VERGLEICH1*LEUTE2*ICH2WÜNSCHEN1BICH1^
l
mwieleutewunsch
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Und wie viele Mitglieder habt ihr?
rWIE-VIEL5*ZUSAMMEN2ALEUTE2*
l
mwie vielzusammenleute
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Wie ist das mit Kontakten, wenn du in den Westen fährst?
r$INDEX1DORTHIN-GEHEN1KONTAKT2A*
lLEUTE2*
mleutekontakt
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Wie ist das denn bei dir beim Kontakt mit Lehrern oder Erwachsenen, wie ist so dein Gefühl dabei?
rLEUTE2*WINKEN2^*MANCHMAL3*
lERWACHSENE1B
mleutemanchmalerwachsen
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Die Leute im Westen haben Mitleid mit den Leute im Osten, denn sie glauben, dass sie leiden.
rBEISPIEL1*OSTEN1ASAGEN1*
lLEUTE2*
ml{eute}beispielostensagt
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Vor allem, wenn man viele Läden hat, aber kaum Kunden darin, da ist es oft leer.
rRUND12^*MEHR3$PRODLEUTE2*$PRODLEER7*
l
mleute[MG]leer leer leer
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Man muss das prozentual ausrechen, wie viel Geschäfte auf wie viel Bevölkerung kommen.
rPROZENT4*HEIM4^*WOHNUNG1A^WIE-VIEL5*
lLEUTE2*
mprozentein{wohner}bevölkerung[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_01 | 18-30m   Ist auch die Frage, wie viel Prozent der Bevölkerung daran Interesse haben.
rLEUTE2*INTERESSE1A$INIT-GERADE1^*PROZENT4*
l
moder[MG]wie vielprozent
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Der Fußboden ist teilweise aus Glas oder eher aus Plastik und wenn man durch schaut, dann kann man sehen, wie unten Menschen herumspazieren, die nun auf einmal winzig klein sind.
rFREI1*
lSCHAUEN2*KLEIN2*LEUTE2*LAUFEN8*SCHAUEN2UNTEN1^
mfrei[MG]leutedurch
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Das waren fünfzehn Personen, da musste ich mich erstmal reinfinden.
r$NUM-TEEN1:5*LEUTE2*ICH1*HILFLOS1C*
l
mfünfzehnleute[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Da waren keine Leute mehr und ich wusste nicht, wie ich heim komme.
rNICHTS1A^LEUTE2*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*
lICH2
m[MG]leutwie
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Andere Fotos haben wir nicht gemacht, damit die Leute uns nicht komisch anschauen.
rNEIN3B^*$GEST^SEHEN-AUF1*LEUTE2*SEHEN-AUF1*WAS1B*LASSEN1
l
mleute[MG]lass
Leipzig | dgskorpus_lei_10 | 31-45m   In meinem Betrieb sind wir 20 Arbeitskollegen und der Betrieb ist stabil.
rBETRIEB1AKOLLEGE2*$NUM-ZEHNER1:2*LEUTE2*MEIN1BETRIEB1A*WIE-IMMER1
l
mbetriebskollegezwan{zig}mein be{trieb}[MG]
Münster | dgskorpus_mst_01 | 46-60f   Bei den anderen Leuten war es ein bisschen leichter, sie zu verstehen, aber bei den Japanern war es ein bisschen schwieriger. Das war interessant.
rANDERS2LEUTE2*$INDEX1*BEGREIFEN1*GUT1*
l
mandereleute[MG]
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Das ist für junge Leute wie uns.
rICH2^*FÜR1*LEUTE2*WIR1B
l
mfürfür jungewir
Münster | dgskorpus_mst_03 | 18-30f   Viele alte Leute können ja gar nicht mehr fliegen.
rABER1*VIEL1ALEUTE2*ALT5ALEUTE2SCHAFFEN1A^
l
mabervielealtleutekönnen
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Es ist ja typisch, dass ältere Menschen meist einen größeren Packen Bargeld holen, weil sie nicht ständig zur Bank gehen wollen.
r$INDEX1TYPISCH1*ALT4A*LEUTE2*ALLE2B*MEISTENS1AGELD1A
l
m[MG]typischaltemeist{ens}geld
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Damit kann ich Leuten meinen Glauben weitergeben und über Jesus reden.
rUND5*FÜR1*LEUTE2*PRODUZIEREN2^*GLAUBEN1GEBEN1*
l
mundfürleute[MG]glaubegeben
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Das ist nicht möglich, weil es so viele alte Menschen gibt und der Nachwuchs im Verein fehlt.
r$INDEX1ALT8B*LEUTE2*VIEL1A*MASSE-PERSON-AKTIV1^*NACHWUCHS1
l
maltleutevielnachwuchs
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Es sind viele Leute gestorben.
rENDE1^*VIEL5LEUTE2*STERBEN1
l
mvieleleutetot
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber Japan sagte, dass sie genug Leute haben und das selber schaffen und organisieren könnten.
r$GEST-ABWINKEN1^BRAUCHEN1*GENUG2LEUTE2*SELBST1A*MACHEN2ORGANISIEREN2A*
l
mbrauch nichtgenugleuteselbmachen[MG]
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   Aber manchmal unterhalte ich mich mit Leuten, die aus einer richtigen Großstadt kommen, wie zum Beispiel Leipzig.
rGEBÄRDEN1CMIT1AANDERS2*LEUTE2*$INDEX1*SELBST2*WIRKLICH2
l
mmitanderense{lbst}
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   Hauptsächlich junge Leute.
rBESONDERS1AJUNG1LEUTE2*BESONDERS1AALLE2B
l
mbesondersjungeleutebesonders
Münster | dgskorpus_mst_14 | 18-30m   Meistens müssen Politiker oder reiche Leute etwas machen, wenn sie ihr Amt ablegen.
rMEISTENS1BPOLITIK1ODER1*LEUTE2*REICH5*FERTIG1AMUSS1
l
mmeistpolitikoderleute[MG]fertigmuss
Münster | dgskorpus_mst_15 | 31-45f   Schön, wenn man Leute kennt, mit denen es gut funktioniert, die ein Herz für einen haben und einen unterstützen.
rWENN1A*SO1A*SO4*LEUTE2*KENNEN1A*AUCH3ASICH-VERSTEHEN1*
l
mwennsoleutekennenauch[MG]
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Ich mag kluge, bescheidene, zufriedene Leute, und du?
rBESCHEIDEN1A*VERSCHIEDENES2^ZUFRIEDEN2ALEUTE2*$INDEX2MÖGEN4*DU1*
l
mbescheidenzufriedenleutedu
München | dgskorpus_mue_02 | 18-30m   Es kamen sehr viele Besucher und viele waren gehörlos.
r$GEST-OFF^SEHEN1VIEL1ALEUTE2*TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mvielleute
München | dgskorpus_mue_02 | 18-30m   Die alten Leute, die Senioren sind auch mit dabei.
rALT3LEUTE2*WAR1DABEI1A*$GEST-OFF^
l
maltleutewardabei
München | dgskorpus_mue_02 | 18-30m   Die alten Leute, die Senioren sind auch mit dabei.
rDABEI1A*$GEST-OFF^ALT3^LEUTE2*$GEST-OFF^
l
mdabeisenioren
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   Man sah im Fernsehen Leute auf die Mauer steigen.
rSCHMAL2^*UND2A*LEUTE2*EINTRETEN1A*
l
mstückundleute
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Die Atmosphäre und die Leute waren toll.
rWIMMELN1^TOLL1A^*LEUTE2*TOLL1A^*
l
matmosphäre[MG]leute[MG]
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Es war ziemlich bewegend, das dort zu sehen, wie viele Menschen ums Leben kamen!
rMASSE-PERSON3^*$GEST-OFF^VIEL1ALEUTE2*
l
m[MG]vielleute
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Die Menschen dort sind so klein und mit ihren speziellen Augen.
rSEHR-VIEL2*LEUTE2*KLEIN5*$GEST-OFF^*GESICHT1
l
mleute[T03][MG]
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Viele der alten Leute klagten und weinten, weil sie nicht oder schlecht über die Holzstege gehen konnten.
rALLE1ALEUTE2*KLAGEN2LEUTE2*WEINEN1*
l
malleleuteklagenweinen
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Viele der alten Leute klagten und weinten, weil sie nicht oder schlecht über die Holzstege gehen konnten.
rALLE1ALEUTE2*KLAGEN2LEUTE2*WEINEN1*ÜBERALL1VIEL1A*
l
malleleuteklagenweinenviele
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Viele der alten Leute klagten und weinten, weil sie nicht oder schlecht über die Holzstege gehen konnten.
rHOLZ2B*STEG1A*ALLE2A*LEUTE2*ALT3*KANN2A*$PROD
l
mholzstegleutealtkann nicht
München | dgskorpus_mue_05 | 46-60m   Malteser halfen den Leuten darüber zu gehen oder andere Mitarbeiter der Malteser trugen sie hinüber.
rTRAGEN4*$GEST^LEUTE2*ALT3ICH1MANCHMAL3*
lVIEL1A*
mvielalt fraumanchmal
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Wenn die drei aktiv den Kontakt zu hörenden Kindern suchen, dann fallen sie auf.
rTREFFEN2BLEUTE2*HÖREND1A*TREFFEN2B
lVERSUCHEN2*MIT1A*KIND2*
m[MG]versuchenmitleutehörendekinder
München | dgskorpus_mue_06 | 18-30f   Junge Leute in meinem Alter haben es nicht so mit dem Lesen.
rICH2$GEST-ÜBERLEGEN1^JUNG1LEUTE2*ALLE1A^LESEN-BUCH1E$GEST-NM-KOPFWIPPEN1^
l
mjungleute[MG]
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Es gibt immer welche die nicht so toll sind, aber mit dem größten Teil habe ich gute Erfahrungen gemacht.
rKLAR1A*SCHLECHT1$GEST-OFF^LEUTE2*ES-GIBT3*VIEL1APOSITIV1*
l$NUM-EINER1A:1d
mklarschlechtgibtvielpostiv
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Die Stimmung ist toll, die Leute lachen und alle sind gut gelaunt.
rLEUTE2*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*LEUTE2*WIMMELN1
lSCHÖN1AGEBIET1*
mschö{n}viell{eute}wieleute
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Die Stimmung ist toll, die Leute lachen und alle sind gut gelaunt.
rLEUTE2*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*LEUTE2*WIMMELN1SEHEN-AUF6^*
lGEBIET1*STIMMUNG4
mviell{eute}wieleutestimmung
München | dgskorpus_mue_07 | 31-45m   Die Leute haben mich eingeladen dort hinzukommen.
rLEUTE2*$INDEX1THEMA1$INDEX1
l
mleutethema
München | dgskorpus_mue_08 | 18-30f   Dann haben wir ihn hingestellt, die Leute haben geguckt und zusammen gejubelt.
r$PRODLEUTE2*$PROD$GEST-HURRA1^
l
mleuteyeah
München | dgskorpus_mue_09 | 46-60f   Ich bin das nicht, aber es gibt Leute, die immer gut drauf sind.
rICH1*NICHT5*ES-GIBT3*LEUTE2*GUT1*LACHEN1*LÄCHELN3
l
mgibtleutelachen
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Die Leute ärgern sich, wenn die Menschen das dort einfach ignorieren und das Wasser dafür verschwenden.
rLEUTE2*ÄRGERN-SICH2$INDEX1VERSTOSSEN1
l
mleuteärgern[MG]
München | dgskorpus_mue_11 | 31-45f   Ich habe von vielen älteren Leuten aus der DDR erfahren, dass sie wieder die Mauer zurück haben wollen.
r
lHÖREN1*VIEL1BALT3LEUTE2*GERN1DDR4*SELBST1A*
merf{ahren}vielaltleuted-{d}-rsel{bst}
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Da waren zwei, drei Leute anwesend.
r$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:3dLEUTE2*EINSTELLEN-ARBEIT1AENDE1^*
l
mleute
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Als alle wieder zu Hause waren, kam zwei bis drei Wochen nach der Veranstaltung, von einigen Leuten eine Rückmeldung.
rNACH-HAUSE2*DANACH3*PAAR-ANZAHL1*LEUTE2*SPÄTER1^*$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:3d
l
mheimpaarleute
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Für vier Tage sind Gehörlose von überall hergekommen.
rES-GIBT3*MASSE-PERSON-AKTIV1KOMMEN2*LEUTE2*TAUB-GEHÖRLOS1A*KOMMEN2*
l
mgibt[MG]
München | dgskorpus_mue_13 | 46-60m   Aber ich kenne mich aus, mit unterschiedlichen Hauttypen und Altersstufen.
rERKENNEN1*$INDEX1ALT3LEUTE2*KENNEN1AIHR-PLURAL1A$GEST-ABWINKEN1^*
l
m[MG]alt
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Die meisten sind alt und ich kenne sie.
r
l$INDEX1MEISTENS1AALT5ALEUTE2*KENNEN1A$GEST-OFF^*
mmeistenaltkenn
Rostock | dgskorpus_mvp_02 | 31-45f   Mir ist das egal, Hauptsache es sind nicht so viele Leute dort!
rHAUPTSACHE2NICHT5*VIEL1B*LEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV2^*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mhauptsachenichtzu vielleute[C03]
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Ja! Ja! Die Leute waren traurig.
rLEUTE2*JA1A^TRAURIG4*AUCH3A*
lJA3B*AUCH3AAUCH3A*
mja jaauch auch auchleu{te}wartraurigauch
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Wenn alle essen, muss bedient werden.
rESSEN2LEUTE2*ESSEN2LEUTE2*SERVIEREN1B^*
l
messenleuteessenleute[MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_07 | 31-45f   Wenn alle essen, muss bedient werden.
rESSEN2LEUTE2*ESSEN2LEUTE2*SERVIEREN1B^*
l
messenleuteessenleute[MG]
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Und sie hat armen Leuten gern geholfen, auch in der dritten Welt.
rGERN1$GEST-OFF^ARMUT2*LEUTE2*ALLES2$INDEX1$GEST-ÜBERLEGEN1^
l
mgernearmeleute
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Da, wo wir wohnen, in Heuchelhof, weißt du, da protestieren alle, weil sie einen Tunnel haben wollen wegen des Lärms.
rGEHÖREN1^*WISSEN2AALLE2A*LEUTE2*PROTEST1LEUTE2*TUNNEL1*
l
mweißalleleute[MG]willtunnel
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Da, wo wir wohnen, in Heuchelhof, weißt du, da protestieren alle, weil sie einen Tunnel haben wollen wegen des Lärms.
rALLE2A*LEUTE2*PROTEST1LEUTE2*TUNNEL1*HABEN-BESITZEN1WEIL1*
l
malleleute[MG]willtunnelhabenweil
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Deswegen wünschen sich die Leute einen Tunnel.
rBIS1^LEUTE2*WÜNSCHEN1ATUNNEL1*
l
mdeshalbleutewunschtunnel
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Die Leute haben gewusst, dass es dort eine Autobahn gibt, warum bauen die da Häuser hin.
rUND5LEUTE2*HABEN1*WISSEN2A
l$INDEX1*
mleutehabengewusst
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Die Leute haben früher unfassbar hart gearbeitet.
rLEUTE2*WAR1HART1DARBEITEN4*
l
mleutewarhartarbeit
Nürnberg | dgskorpus_nue_02 | 61+f   Aber für die Leute war es auch sehr hart.
rVIEL1A*ARMER1*FÜR1LEUTE2*ARMER1$GEST-OFF^
l
mfür[MG]hart
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Dort waren mehr Lehrer, die nur gesprochen haben.
rMEHR1*ORAL1*LEUTE2*LEHRER2*ORAL1*
l
mmehr[MG]l{ehrer}
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Von denjenigen, die früher die Ausbildung gemacht haben, habe ich mir die Unterlagen geben lassen und gelesen.
rICH2*LEUTE2*$INDEX1FRÜHER1*BILDUNG1*
l
mfrühereauszubildende
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Von denjenigen, die früher die Ausbildung gemacht haben, habe ich mir die Unterlagen geben lassen und gelesen.
r$INDEX1FRÜHER1*BILDUNG1*LEUTE2*WER2*ICH2*BLATT-PAPIER1*
l
mfrühereauszubildendewer
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   In einer Klasse sind ungefähr 23 Leute, so grob.
rDENKEN1BKLASSE9LEUTE2*UNGEFÄHR1*GROB1*
l$NUM-EINER1A:3d
mklasseleutegrob
Nürnberg | dgskorpus_nue_04 | 31-45m   Ich glaube er hat maximal 50 Leute eingeladen.
r$NUM-TEEN2A:5LEUTE2MAXIMUM2LEUTE2*EINLADEN2*
l
mfünfzehnleute
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Vor zehn Jahren wurden Bierfeste von vielen Leuten besucht.
rFEST-FEIER2$GEST-OFF^*VIEL1B*LEUTE2*BESUCHEN1B*$GEST-OFF^*
l
mvielleutebesuch besuch
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Es kommen immer mehr Leute.
rLEUTE2*ALLE2A^MEHR3*
l
mleutemehr mehr mehr mehr
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Dann können die Leute selber entscheiden, ob sie in die Nicht-Raucher-Zone gehen oder lieber in die Raucher-Zone.
rDAFÜR1*KANN2A
lLEUTE2*SELBST1A*SELBST1A*
mdafürleutekannselber
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Ich meine, es gibt Leute/
rMEINUNG1ALEUTE2*
l
mmeinung
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Ich meine, es gibt ein paar Leute, die sagen, dass ihnen Gesundheit wichtig ist.
r$GEST^MEINUNG1ALEUTE2*SAGEN2AWICHTIG1*
lAUFZÄHLEN1C
mmeinungleutesagenwichtig
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Ich habe das Gefühl, dass früher die Leute überall viel geraucht haben.
rICH1GEFÜHL2AFRÜHER1*LEUTE2*WIMMELN1^VIEL1B*RAUCHEN1A
l
m{ge}fühlleuteviel
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Der Grund dafür ist, dass es für eine Firma gut läuft, wenn ein Ein-Euro-Jobber sie mit der Arbeit unterstützt und die Firma dafür nichts zahlen muss.
rGRUND4B*$INDEX1*LEUTE2*UNTERSTÜTZEN1A*MEIN1*FIRMA1B
l
mgrundleuteunterstützenfirma
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Wenn die Schere auseinander geht, bedeutet das auch, dass die Ärmeren die Reichen ablehnen.
rBEDEUTUNG1*$INDEX1*ARMUT2*LEUTE2*WIE3A$INDEX1*REICH3
l
mbedeutetarmwiereich
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Es sollen insgesamt ungefähr 500000 Leute verschwunden sein.
rSELBST1A*LEUTE2*ZUSAMMEN2AWIE-VIEL5*SOLL1
l
mselbstleutezusammensoll
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Meine Mutter sagte dann zu mir: „Stell Dir vor, wie viele Leute dort drin arbeiten und das ist jetzt zusammengestürzt.
rBESCHEID1A*WISSEN2B^VIEL1A*LEUTE2*VIEL1AIN1*ARBEITEN2
l
mvermutevieleleutevielinarbeit
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Und wie viele Menschen in der Umgebung den aufgewirbelten Staub einatmen müssen, der sich auf die Lungen gelegt hat.
rSTAUB1B*AUSBREITEN1DAZU1^*LEUTE2*AUSBREITEN1*LUNGE2A*SCHLIMM3A
l
mstaub[MG]da auchleutelunge
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Mit diesen Leuten kam ich gut zurecht.
rLEUTE2*WIMMELN1^SUPER2
l
mleute[MG][MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Zum Beispiel haben verschiedene Leute unterschiedliche Gefühlswelten.
r$INDEX1*$GEST^UNTERSCHIED1B*LEUTE2*EMOTIONAL1VERSCHIEDEN1*LEUTE2*
l
muntersch{iedliche}leuteemotionalverschieden
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Zum Beispiel haben verschiedene Leute unterschiedliche Gefühlswelten.
rLEUTE2*EMOTIONAL1VERSCHIEDEN1*LEUTE2*
l
mleuteemotionalverschieden
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Für Leute, die es einfacher brauchen.
rFÜR2*LEUTE2*EINFACH1$GEST^
l
mfüreinfach
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_04 | 46-60f   Vielleicht schrecken die Leute vor den Kosten für die Dolmetscher zurück.
rVIELLEICHT4*VIELLEICHT3LEUTE2*$PRODDOLMETSCHER1*KOSTEN1*
l
mvielleichtleute[MG]dolmetscherkosten
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Die Leute bekamen schon Haarausfall am Kopf, unter den Armen und am Körper durch die Verstrahlung.
rLEUTE2*SCHON1AKOPF1AHAAR1
l
mleuteschonkopfhaarausfall
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Nein, es bleiben ungefähr 27 Leute übrig.
rREST6$NUM-EINER1A:7d$NUM-ZEHNER1:2LEUTE2*
l
mrestsiebenundzwanzigleute
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Was sollen die ganzen Leute dann machen? Aufräumen? Saubermachen und aufräumen.
r$GEST-OFF^LEUTE2*NICHT5*MACHEN1*VIEL1A*
lALLE2B
mleutenichtvielmachen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Ich kenne dort niemanden.
rLEUTE2*$GEST-OFF^$GEST-OFF^DA1*
l
mleutenicht da nicht da
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Die Leute habe ich lange nicht gesehen.
rLANG-ZEIT1C*SEHEN1LEUTE2*$GEST^
l
mlange nicht gesehenleute
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_08 | 46-60m   Besonders ältere Leute gehen zum Wandern an die Nordseeküste.
rMEISTENS1AVIEL1BALT5ALEUTE2*MASSE-PERSON-AKTIV1$PROD
l
mmeistvielealteleute[MG]küste nordsee
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Der Laden war noch nie leer.
r$INDEX1$GEST-ÜBERLEGEN1^*LEER7LEUTE2*NOCH-NIE2A
l
mleerleu{te}nie
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Dort gab es Leute, die manchmal gestrickt und das dann fotografiert haben.
rLEUTE2*MANCHMAL1*AUCH1ASTRICKEN1
l
mleutemanchmalauch stricken
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Vielleicht gefällt es jungen Leuten.
r$GEST^KLEIN3^*LEUTE2*GEFALLEN2$GEST-OFF^
l
mvielleichtjungeleutegefällt
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Oder es gibt auch ältere Leute, denen solche kuriosen Dinge gefallen.
r$GEST-OFF^*AUCH1A*ALT5A*LEUTE2*$INDEX1GEFALLEN2MERKWÜRDIG3*
l
moder gibtauchältereleutegefällt[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich kann mich gut anpassen, denn meine Mama ist ungefähr in deren Alter und die wiederum kennen meine Mutter.
rSICH-VERSTEHEN1*ICH1KENNEN1BLEUTE2*WARUM7*ICH1*$INDEX1
l
manpassenichkenneleutewarum
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Die jungen Leute geben mehr Infos raus, organisieren Kommunikationsforen und Veranstaltungen.
rJUNG2*LEUTE2*ZUSAMMEN7*MEHR6*INFORMATION3
l
mjungleutemehrinfo
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Früher war ich mit jungen Leuten zusammen, die waren meine Kameraden.
rWARUM1ICH1BEREICH1A^LEUTE2*FRÜHER1*JUNG2*ZUSAMMEN-PERSON1^*
l
mwarumleutfrühjungkamerad
Stuttgart | dgskorpus_stu_04 | 61+m   Damals waren viele Leute unschuldig, sie wurden unter Druck gesetzt.
rLEUTE2*VIEL5*LEUTE2VIEL1A
l
mleutevieleleuteviel
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Insgesamt sind es 100 Prozent aber die vollen 100 Prozent erreicht man nie.
rALLES1A$NUM-HUNDERTER1:1dPROZENT1LEUTE2*ALLES1A*
l
mhundertprozentleute
Stuttgart | dgskorpus_stu_06 | 18-30f   Wenn du dann dort stehst und rot wirst, sollen die Leute dich in Ruhe lassen.
rDU1STEHEN1ROT-WERDEN2ALEUTE2*SEHEN1*$GEST-ABWINKEN1^
l
mrotleutesehenlass
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Ich habe nur erfahren, dass die Mauer gefallen ist und wie sich die Leute gefreut haben.
rMAUERFALL2WIE-FRAGE-VERGLEICH1LEUTE2*FROH1*
lERFAHREN1ALEUTE2*
m[MG]mauerfallwieleutefroh froh
Stuttgart | dgskorpus_stu_08 | 61+f   Ich habe nur erfahren, dass die Mauer gefallen ist und wie sich die Leute gefreut haben.
rMAUERFALL2WIE-FRAGE-VERGLEICH1LEUTE2*FROH1*
lLEUTE2*
mmauerfallwieleutefroh froh
Stuttgart | dgskorpus_stu_11 | 31-45f   Sie mussten die Leute im ersten Turm retten und sich um sie kümmern.
rMUSS1LEUTE2*RETTUNG1$PRODKÜMMERN1A*
l
mmussleuterettenkümmer kümmer
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Aber die Leute dort werden schlimm ausgebeutet.
rABER1$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*LEUTE2*STEHLEN1^*$INDEX1</