DOI: /10.25592/dgs.corpus-3.0-type-17300

ICH2^


frontal
schräg von vorne
seitlich
von oben
ICH2^
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Es war in Kopenhagen, da war ich aber auch nicht.
rICH2^KOPENHAGEN1*$INDEX1$INDEX1
lDU1^*
mkopenhagen kopenhagen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Und dann wurde der Westen gezwungen, Ausländer als Gastarbeiter anzuwerben.
r$INDEX1AUF-PERSON1*ICH2^ZWANG1KOMMEN-AUFFORDERN1*
lHIER1*
maufgezwungenausländer
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er war dann sehr erstaunt, dass auf beide Faxe keine Antwort gekommen war, und hat mich gefragt, wo das war, und hat alles aufgeschrieben.
rSCHREIBEN1A*$ORAL^WO1A*ICH2^$INDEX4SCHREIBEN1ADU1^*
l
mschreibewaswoschnell kommenaufschreiben
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Deshalb hat meine Nachbarin dann für mich die Feuerwehr angerufen.
r$INDEX1*DARUM1*ICH2^NACHBAR1HELFEN1*
lER-SIE-ES1*
mdarumnachbarhelfen
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ja, aber wenn meine Mutter nicht da gewesen wäre, was dann?
rICH2^WAS1A^*ICH1*WENN1A*
l
maberwenn
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wir haben geredet, ob wir zuerst einkaufen gehen oder zuerst zu meiner Mutter.
r$GEST-ABWINKEN1^*BEIDE2A*ICH2^ABMACHEN1$GEST-OFF^ZUERST1B*
l
mwirhabenabmachenzuerst
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich bin bereit, kein Problem.
rICH2BEREIT2A*ICH2^$GEST-OFF^*
l
mbereitkein problem
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Wenn ich aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten muss, dann muss man das akzeptieren.
r$INDEX1SAGEN1*OKAY1A*ICH2^MUSS1*AKZEPTIEREN1$GEST-OFF^
l
mokaygesundheitmussakzeptieren
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Als ich aufwuchs und lesen lernte, hatte ich Nachholbedarf und saugte alles auf wie ein Schwamm.
r$ORAL^ICH2^ALT5A*AUFWACHSEN1BICH1
l
mabermehra{lt}auf{wachsen}
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Als ich aufwuchs und lesen lernte, hatte ich Nachholbedarf und saugte alles auf wie ein Schwamm.
rLESEN1B*NACHHOLEN1WIE3BICH2^$PROD$PROD
l
mlesenauf{holen}wieschwamm
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Wie sollte das mit acht Personen funktionieren?
rWIE-FRAGE1ICH2^$NUM-EINER1A:8dPERSON1*WIE-FRAGE1
l
mwieachtleutewie
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Meine Eltern sagten mir, es wäre besser, wenn ich in der Schwerhörigenklasse bliebe, wegen der Noten und dem oralen Sprechen.
rDANN6ICH2^ELTERN1ASAGEN1*BESCHEID1A*
l
mund dannmeineeltern
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meine Schulzeit begann, als ich mit acht Jahren eingeschult wurde. Mit 14 Jahren verließ ich die Schule wieder. Das war´s.
rICH2^SCHREIBEN1D^*ZEIT7A*MIT1A
l
mschulzeitmit
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Er sagte, ich sei eine gute Auszubildende, gab mir ein gutes Führungszeugnis und ich wurde entlassen.
rDU1*GUT1*BILDUNG1*ICH2^DOZENT1*BILD3^ENTLASSEN3*
l
mguteausbildungguteführungszeugnisentlassen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das weiß ich nicht.
r$GEST-NM^ICH2WISSEN2B*ICH2^$GEST-OFF^*
l
mweiß nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Nein, ich habe keins.
rICH2^KEIN6
l
mhabekein
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Aber ich glaube, ich habe zuhause noch ein Foto, aber es ist eine Kopie.
rICH2^GLAUBEN2B*ICH2FOTO1*
l
mglaubhabefoto
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe früh einen hörenden Mann geheiratet und bekam einen ebenfalls hörenden Sohn.
rHIER1ICH2^$ORAL^HEIRATEN4HÖREND1A*
l
mhabefrühgeheiratethörenden
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als ich bei den Weltspielen in Rom war, wollte ich mir die Preisliste anschauen, aber es gab keine.
rICH2^HINEINGEHEN1$INDEX1ROM2*
l
meinmalrom
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meinen Eltern war es egal.
rICH2^ELTERN1A*EGAL3*
l
mmeineelternegal
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meine Eltern kannten diese Schule in Frankenthal wegen meiner Schwester schon.
rELTERN1A*WISSEN2BSCHON1A*ICH2^SCHWESTER1A*SCHULE1C*DORTHIN-GEHEN1
l
melternweißschonschwesterwar in derschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als mein Sohn zwei Jahre alt war, sagte er irgendwann einmal aufgebracht zu seiner Oma, ich würde ihm nicht zuhören.
rGEHÖREN1^BESCHEID3ER-SIE-ES2*ICH2^HÖREN2*SEHEN1^*$GEST-OFF^*
l
maufomahört michnichtzu
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Eines Tages musste mein Vater die Kirche kontrollieren.
rPLÖTZLICH4ICH2^VATER1*ACHTUNG1A^*MUSS1
l
m[MG]vatermuss
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Es gab einen Aufschrei, aber ich hatte früher keinen Fernseher.
rFRÜHER1$INDEX1FERNSEHER1B*ICH2^KEIN3ICH2$LIST1:1of1d
l
mfrüherfernseherhabe ichkein
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater war nicht an den Nazis interessiert, und war oft zu faul mit dem Hitlergruß zu grüßen.
rUND1$INDEX1$GEST-OFF^*ICH2^VATER7SOWIESO1*ICH2^
l
mund[MG]vatersowieso
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater war nicht an den Nazis interessiert, und war oft zu faul mit dem Hitlergruß zu grüßen.
rICH2^VATER7SOWIESO1*ICH2^WISSEN2A*HITLER1INTERESSE1A*
l
mvatersowiesoweißhitler[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater war nicht an den Nazis interessiert, und war oft zu faul mit dem Hitlergruß zu grüßen.
rINTERESSE1A*NICHT5OFT1AICH2^VATER7*HITLER1FAUL2*
l
m[MG]oftvaterfaul
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater gab als Grund für die Ablehnung an, dass seine Frau schwanger sei und er daher nicht nach Polen gehen könne.
rICH2KANN1*DORTHIN-GEHEN1*ICH2^FRAU1ASCHWANGER1A$INDEX1*
l
mfrauschwanger
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Auch die kleine Tochter musste mitgenommen werden.
rICH2MASS2B^$GEST-OFF^*ICH2^PACKEN1*$GEST-ABWINKEN1^
l
michtochterhat[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Eines Mittags kam zufällig ein Spielkamerad zu mir und überreichte mir einen Apfel.
rKLEIN5^SPIELEN2*ICH2^$INDEX1*GEBEN1*
lKOMMEN3*KOMMEN3*
mkameradspielkamerad
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   „Oh, du bist gehörlos? Mein Gott! Was machen wir bloß mit dir?“
rTAUB-GEHÖRLOS1A*$GEST^BETEN1A*ICH2^WAS1B*MACHEN1*EINZIG1^
l
m[MG]mein gottundwasmachen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Überall standen die Fahnen auf halbmast, nur an der Gehörlosenschule stand die Fahne auf vollmast!
rWARUM10B*ALLE2B*HALB3*ICH2^TAUB-GEHÖRLOS1A*SCHULE1A*WACHSEN2C^*
l
mwarumallehalbmast[MG]schulevollmast
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Die bekamen wir im Wert von 1,50 Mark oder 1,20 Mark? 1,50 Mark, glaub ich.
rDU1^*KLEBEN6^*ICH2^BEKOMMEN2*$NUM-EINER1A:1MARK2*
l
mbekommeinmark
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Das ist auch nur 60 Kilometer entfernt.
r$GEST-OFF^$NUM-ZEHNER2A:6d*AUFTAUCHEN1^*
lUND2B*WEIT1ICH2^WEIT1*
mundauchnicht weit[MG]sechzigkilometer
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Ich habe auch gute Freunde, die mich manchmal auch mit Teilen ihrer Familie besuchen kommen.
rHABEN-BESITZEN1*AUCH1AGUT1ICH2^FREUND3ANDERS2AUCH1A
l$NUM-EINER1A:3d*
mich habeauchgutefreundenoch andereauch
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Wenn sie dann da sind, schlage ich ihnen Ausflüge vor.
rDA2*DANN7*OB2*ICH2^LOS-START4^*$ORAL^
l
mdadannobwirausflugfahren
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Wenn er nur lernen wollte, wie man sich locker unterhält, und das versuchte er zu lernen, dann hätte ich damit kein Problem, und würde ihn gern weiter unterrichten, sagte ich ihm.
rWIE3BLOCKER1UNTERHALTUNG2BICH2^VERSUCHEN1LERNEN1*$INDEX1
l
mwielockerunterhaltenversuchenlernen
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Meine Versicherung sollte für ein neues Auto aufkommen.
rICH2^SOLL1VERSICHERUNG1*$INDEX1
l
m[MG]sollversicherung
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Aber in Hessen gibt es momentan einige Labore, die jetzt auch offen für die Zusammenarbeit mit anderen sind.
rICH2^HESSEN1ATITEL-ÜBERSCHRIFT1^SELBST1A
lABER1*
maberinhessenlaborselbst
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich mache etwas, der andere auch und so können wir unter uns tauschen.
rICH2^MACHEN3MACHEN3*TAUSCHEN1
l$INDEX1*
mwirmachenwir machentauschen tauschen
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Als wir dort bestellten, bekamen wir nichts.
rICH2^BESTELLEN1B*$GEST-KOMM-HER-HER-DAMIT1B^BEKOMMEN3*
l
m[MG]bekommen
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   In Hannover haben wir es gut, da sind viele Ersatzteile verfügbar.
rHIER1GUT1ICH2^ERSATZ1CVIEL1A*DA1*
l
mhannovergutersatzteilevielda
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Hast du die Hochzeit 1981 live im Fernsehen gesehen?
rICH2^$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^FRAGE1SCHON1B
l
mfrage
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Bald sollte ich sie ins Bett bringen.
rICH1^SOLL1AB2*AB2^*WEG-ENTFERNEN2*KOMMEN1
lICH2^
mabs{oll}absollwegkomm
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich wurde unruhig und fühlte mich nicht richtig.
rICH2*$GEST^*ICH2^FERTIG1AICH1*WISSEN2A*
l
msoll ichfertig
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Nochmal richtete ich meine Konzentration auf den Fernseher und sah, dass es stimmte, dass Diana tot ist.
rRICHTIG1A*$GEST-OFF^*$GEST^*ICH2^SEHEN-AUF1*$INDEX1*STIMMT1A
l
mrichtignoch mal
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Das gibt es doch nicht!
rICH2^ES-GIBT3*
l
mgibt
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich war in meinem Leben schon ein oder zwei Mal in der Schweiz.
rSCHWEIZ1APERSON1^GEWESEN1ICH2^
l
mschweizgewesen
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Denn wenn ich ein anderes Land besuche, habe ich Interesse an den Leuten dort, an ihrer Kultur und ihrer Sprache.
rGRUND4BWENN1A*ANDERS1*ICH2^LAND1ABESUCHEN1A$INDEX1
l
mgrundwennanderslandbesu{chen}
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Wenn ich etwas nicht verstehe, frage ich, ob er es wiederholen kann.
rICH2NOCH4B*ICH2^HAUPT1C^FRAGE1WIEDERHOLUNG1A*
l
mnoch malgefragt
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Die Hörende und ich hatten Interesse und wollten dorthin, dann hat sie gesagt, dass wir einen Dolmetscher bräuchten, um es zu verstehen.
rHÖREND1A*HÖREND1A*SAGEN2AICH2^VERSTEHEN1*WOLLEN5*DOLMETSCHER1
l
mhörend[MG]wirverstehenwilldolmetscher
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich habe sie gefragt, ob ich einen Antrag auf Bezahlung stellen könne.
rICH2^FRAGE1OB1ICH1
l
mfrageob
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   In Deutschland habe ich es noch kein einziges Mal gesehen, dass Amerikaner hierher gekommen sind.
rDEUTSCH1$NUM-EINER1A:1ICH2^SEHEN1AMERIKA1KOMMEN1^*
l
mdeutschlandnicht einmalgesehenamerika
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Das Krankenhaus hatte meiner Oma erzählt, dass ein CI gut sei.
r$ALPHA1:M*$ALPHA1:HERZÄHLEN4*ICH2^OMA1CDU1*GUT1
l
mm-h-herzählenomagut
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich habe es auch manchmal.
rICH2MANCHMAL1ICH2^MANCHMAL1
l
mmanchmalmanchmal
Göttingen | dgskorpus_goe_09 | 46-60f   Dann bin ich nach Hildesheim gezogen und habe dort drei Jahre lang weitergemacht.
rICH1HILDESHEIM3A*SOFORT6ICH2^STELLEN-VON-NACH1A^*BEDEUTUNG1*SOFORT6
l
mhildesheimgleichbedeutetgleich
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Man sitzt im Zug und unterhält sich und dann kommt auf einmal jemand: „Ey, was willst du von mir?“
rGEBÄRDEN1GDU1^*WAS1A*ICH2^DU1^*ICH1DU1*
l
m[MG]waswasüber michdu
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   … nach einer Weile sagte meine Schwägerin/
rABLAUF1AICH2^SCHNEIDEN8A^IN1
l
mschwägerin
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Ich brauche DGS, die brauche ich zum Unterhalten.
rBRAUCHEN1ICH1DGS1ICH2^GEBÄRDEN1A*
l
mbrauchd-g-splaudern
Bremen | dgskorpus_hb_08 | 61+m   Alle arbeiten und verdienen auch dementsprechend.
rALLE1AICH2^ARBEITEN1VERDIENEN2DAVON1*
l
mallewollenarbeiten arbeitenverdienendavon
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Obwohl wir von Anfang an klar gesagt haben, dass die Großeltern gebärden sollen.
rOBWOHL2*ICH2^$GEST^*ICH2WIR1A*
l
mobwohlmeinwir
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich weiß nicht, MS oder die Bluterkrankheit oder was weiß ich.
rKENNEN1A^*ICH2^$GEST-OFF^*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^$ALPHA1:M-S
l
michweißn{icht}m-s
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich war selbst fast zwei Jahre mit einem Schwarzen zusammen, darum sehe ich das nicht so eng.
rSCHWARZ3*PARTNER2*GEWESEN1ICH2^FAST2JAHR1A*DARUM1*
l
mschwarzgewesenfastzwei jahredarum
Hamburg | dgskorpus_hh_04 | 46-60m   Das noch weiter einzuschränken habe ich nicht vor.
rACHTUNG1A^ICH2^VERRINGERN1A^$GEST^
l
m[MG][MG]
Hamburg | dgskorpus_hh_05 | 31-45m   Der Druck, das Leiden und der Tod, den die Medien dann typischerweise zeigen, stumpfen mich ab.
rTOD2*ICH2*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2^FERNSEHER1B*MEDIEN3JA2
l
mtodwiefernsehenmedienja
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Dann hat mich ein Freund aus meiner Klasse nach Hause gebracht.
r$NUM-EINER1A:1d*FREUND1*KLASSE2*
lBEDEUTUNG1^*ICH2^MEIN1ICH1
meinfreundmeinklasse
Hamburg | dgskorpus_hh_08 | 31-45f   Jetzt im Zusammenhang mit den Armen, ich hab kürzlich in der Zeitung einen Artikel gelesen.
rICH2^TEXT1B*ARMUT2
l$INDEX1
maberaucharm
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Früher auf der Realschule hatte ich nie eine Beziehung.
rICH2^FRÜHER1*$ALPHA1:R*ICH2
l
mfrüherreal
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Hätte ich also die ganze Zeit keine Beziehung gehabt, keine Freundin, dann hätte ich Abitur gemacht.
rDURCH1B*ICH1LEER1^*ICH2^WAR1MEIN1PLAN2
l
mdurch[MG]warplan
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Ich entschied mich gegen das Studieren und würde einfach eine Ausbildung machen.
rDURCH1^*AB8*WECHSELN3AICH2^BILDUNG1*EGAL3ICH1
l
m[MG]abausbildungegal
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Das war meine erste weite Reise.
rERSTES-MAL3A*ICH2^DA1SEHR6*
l
merstes malda[MG]
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Ja, das habe ich auch gemacht.
rGEWESEN1ICH2^GEWESEN1
l
mgewesengewesen
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Jedenfalls fuhren wir so dahin und plötzlich sprang neben uns das Känguru. Ich habe ganz hektisch die Kamera gesucht, weil ich es aufnehmen wollte.
rAUFWICKELN1^*$INDEX1ABHAUEN1A*ICH2^
l
m[MG][MG]
Köln | dgskorpus_koe_01 | 18-30m   Das finde ich sehr schön.
rICH2^SCHÖN1A
l
mschön
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Aber wenn die Fusion schnell durchgesetzt wird, muss man schauen, wer für wen was bezahlt.
rABER1*SCHNELL1A*VERKNÜPFEN1B^ICH2^BEZAHLEN2*ICH1^BEZAHLEN2*
l
maberschnell[MG]wirbez{ahlen}wirbez{ahlen}
Köln | dgskorpus_koe_02 | 46-60m   Jetzt gibt es in Ostdeutschland gute Straßen und renovierte Gebäude.
rICH2^HEUTE1*$INDEX1*OSTEN1B
l
mmussheuteost
Köln | dgskorpus_koe_10 | 18-30m   Bei der Deutschen Meisterschaft? Da war ich nicht dabei, oder war ich dabei?
rICH1$GEST-ÜBERLEGEN1^$INDEX1ICH2^ICH1^DABEI1A*ICH1
l
mdabeidabei
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Die Schwester seiner Mutter kam und sagte, dass es so mit den Schmerzen nicht weiter gehen könne.
rICH2^$INDEX1SCHWESTER1A$INDEX1
l
mundschwester
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Einfach weil meine Wohnung zu klein ist, das hat nicht so gepasst.
r$INDEX1*ICH2*WOHNUNG1A*ICH2^KLEIN11PASSEN3NICHT1*
l
mm{eine}wohnungzu kleinpasst
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Nein, besondere Tiere haben wir nicht.
r$GEST^ICH2^TIER1A*$GEST^
l
mtiere[MG]
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Ich war allein.
rICH2^ALLEIN1C
l
mallein
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Ich hatte wirklich Glück, denn bei mir war nichts. Ich wohnte weit weg und dort war nichts.
rNICHTS1BICH2ZUHAUSE2ICH2^FERN1^*NICHTS1B$GEST-OFF^
l
mnichts[MG]
Köln | dgskorpus_koe_22 | 31-45m   Aber ich hatte schon Mitleid mit den Leuten.
r
lSEHEN-AUF2*SEHR6*ARMER1*ICH2^SEHEN-AUF1*
m[MG][MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Also, ich finde das komisch.
rMERKWÜRDIG3*ICH2^
l
m[MG]komisch
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ich glaube so ist das bei uns, aber sicher bin ich mir auch nicht.
rICH1GLAUBEN2AAUCH1AICH2^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
m[MG]glaubauchweiß nicht
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Aber ich will in der Realschule bleiben.
rWOLLEN1BBLEIBEN3REALSCHULE1ICH2^
l
mwillbleibtreal
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ich hab‘ es sein lassen.
rICH2^$GEST-ABWINKEN1^$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ich will nur nach Magdeburg in die Fahrschule.
rICH2^NUR2B$INDEX1MAGDEBURG1
l
mnurmagdeburg
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ich habe nachgefragt und es steht alles genau so da.
rICH2FRAGE1$INDEX1ICH2^MASS-VERTIKAL2A^$PRODBLÄTTERN2*
l
mfrage[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Na toll. Aber okay.
r$GEST^*$GEST-ABWINKEN1^
lICH2^
m[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Das war angenehm.
rICH2^GEBÄRDEN1AENDE1^
lGUT1
m[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_03 | 18-30m   Ich möchte die Deaflympics auch gerne mal erleben, aber mal sehen.
rOLYMPIA1MÖGEN4OB1ICH2^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mob[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_04 | 61+m   Wir hatten zum Beispiel in der Bezirksorganisation Erfurt zwei Kulturgruppen.
rICH1^HABEN-BESITZEN1*$GEST-OFF^*ICH2^ERFURT1*BEZIRK1ORGANISIEREN2A*
l
mwirhabenzum beispielbezirksorganisation
Leipzig | dgskorpus_lei_04 | 61+m   Wir haben nämlich damals über dem Clubhaus gewohnt.
rINTEGRATION1*WO1A*DAMALS1*ICH2^$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*TAUB-GEHÖRLOS1A*ZENTRUM1A
l
m[MG]wodamalswirwohnengehörlosenzentrum
Leipzig | dgskorpus_lei_05 | 61+f   Aber die war ganz verschmust.
r$GEST-OFF^*ICH2^LIEB1A$INDEX1*$PROD
l
mohlieb
Leipzig | dgskorpus_lei_07 | 46-60f   Das war furchtbar.
r
l$INDEX1ICH2^EKEL4^
m[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_08 | 46-60f   Ich selber benutze ja mehr mein Bildtelefon.
r$GEST-OFF^*ICH2^SELBST1A*MEHR1*KONZENTRIEREN1A^
l
mbei mirmehr[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Da habe ich gearbeitet.
rICH2^ARBEITEN1LASSEN2A*
l
marbeite
Leipzig | dgskorpus_lei_09 | 31-45f   Der Krankenwagen kam, ich wurde versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
r$GEST-ABWINKEN1^ICH2^SCHLIMM3A*DREHEN2B^*KOMMEN2*
l
mkrankenhaus
Leipzig | dgskorpus_lei_12 | 61+f   Ich dachte mir also etwas aus, auf Grundlage eines Erlebnisses meiner Eltern, von dem sie mir erzählt hatten.
rWAS1B*GEHÖREN1^*LEBEN1G*ICH2^ERZÄHLEN3A*ICH1
l
mwaserle{ben}erzähl
Leipzig | dgskorpus_lei_12 | 61+f   Deshalb konnte meine Hochzeit später auch nicht in der Kirche stattfinden, sondern einfach nur im Standesamt.
rGEHEN2A*NUR2AEINFACH1ICH2^HINEINSTECKEN2^$GEST^
l
mgehennureinfachstandesamt[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Ich habe im Kindergarten erklärt, dass wir den Tag vorher im Westen waren.
rNOCH1A^*BESCHEID1AENTSCHULDIGUNG1ICH2^GESTERN1A*RICHTUNG3^*$INDEX1
l
mkindergartenentschuldigungwirgesternnachwesten
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Der Chef meinte, ich könne Urlaub nehmen.
rICH2^$GEST-ABWINKEN1^*NEHMEN1A*URLAUB3*
l
mnehmennehmen
Leipzig | dgskorpus_lei_15 | 18-30f   Einmal im Jahr besuchen wir uns gegenseitig.
r$NUM-EINER1A:1dMAL3*JAHR2AICH2^DORTHIN-GEHEN1*$PRODBESUCHEN1A*
l
meinmalim jahr[MG][MG]besuchen besuchen besuchen
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Du wohnst da auf der anderen Seite und das ist gegenüber.
rICH2^DU1*DORTHIN-GEHEN2*DU1*
l
mwenndudu
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Da haben die Leute gesagt, das ist scheiße.
r$INDEX1SCHEISSE1AGEHÖREN1^ICH2^OKAY1A
l
m[MG]schei{ße}
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Aber ich und mein Mann haben das abgelehnt. Wir haben das knallhart abgelehnt.
rLEBENSPARTNER1^BEIDE2A*ABLEHNEN2ICH2^ABLEHNEN2HART1C
l
mmeinmannlehnt ablehnt ab
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Ich weiß doch, dass ich gehörlos bin und mich mit anderen gut verstehe.
rTAUB-GEHÖRLOS1AICH1SO1AICH2^INEINANDERGREIFEN1A^*GUT1*
l
michsomitgut
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Ich weiß nicht, was ich da empfinden soll.
rICH2GEFÜHL3ICH2^$GEST-OFF^
l
michgefühl[MG]
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Aber wir sind eine gehörlose Familie, wir sind alle gehörlos und haben die Gebärdensprache als Ausgleich.
rFAMILIE4TAUB-GEHÖRLOS1A*BEREICH1A^ICH2^AUSGLEICH2*GEBÄRDEN1E
l
mfamiliegehö{rlos}ausgleich
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Das habe ich nie viel gemacht.
rICH2^VIEL1A*KARNEVAL1
l
mobvielkarneval
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Weiß ich nicht, nur dass er Kinder hat.
rICH2^NICHT1*$INDEX1ERZÄHLEN4*
l
mweiß nicht
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Meine Tochter kann schon jede Menge daran einstellen, sie hatte schnell raus, wie man alles bedient und entsprechende Fotos macht.
rICH2^TOCHTER1*HAUPTSACHE1A$ORAL^
l
mfürtochterhauptsa{che}aber
Münster | dgskorpus_mst_10 | 46-60f   Ich sagte ihm, ich fühle mich hier nicht wohl.
rKÖRPER1^ICH2^$INDEX1
l
mfühle michnichtwohl
Münster | dgskorpus_mst_11 | 61+m   Es fing an, dass ich mit den ersten Kindern gebärdet habe und Kontakte in der Klasse knüpfte.
r$INDEX1FAST2^GEBÄRDEN1A*ICH2^$INDEX1KONTAKT2BGEBÄRDEN1E
l
manfangkinderkontakt
Münster | dgskorpus_mst_12 | 31-45m   Aber man muss auch anerkennen, dass es weniger Leute waren als z.B. in Thailand.
rICH2^SONST1*ICH1HUT-AB1^*
l
mabersonsthut ab
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Ja, ich schaue, ob die Senioren mitmachen können.
rDABEI1A*FÜR1*SENIOR1ICH2^GRUPPE1A*WAS2^MIT1A*
l
mfürsenioren
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   #Name2 wurde von allen hörenden Frauen umarmt und geküsst.
rHÖREND1A*FRAU2BICH2^SCHÜTTELN-HAND5A^UMARMEN2KÜSSEN1*
lALLE2A
mallehörendfrau[MG][MG][MG]
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Alles klar, wir haben uns gut unterhalten.
rALLES1AKLAR1DWIR2ICH2^UNTERHALTUNG2C*$GEST-OFF^
lGUT1
mallesklarwirhabengutunterhalt
München | dgskorpus_mue_02 | 18-30m   Aber ich gehe vom Oktoberfest immer direkt nach Hause. Das ist dann auch genug Bier.
r$GEST-OFF^ABER1ICH2^FEST-FEIER3A*ICH2IMMER1A
l
maberoktoberfestichimmer
München | dgskorpus_mue_03 | 61+m   So war dann der Tag auch vorbei.
rSO1A*ICH2^TAG1AVORBEI2B*$GEST-OFF^
l
msotagvorbei
München | dgskorpus_mue_08 | 18-30f   Das ist wirklich geil gewesen.
rICH2^GEIL1A*
l
mwahrgeil
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Dann kommt es an einem Schwimmbad vorbei und denkt, dass es gern eine Abkühlung unter der Dusche hätte.
r$PRODDUSCHEN1*ICH2^$PROD$GEST^
l$INDEX1*
m[MG]
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Und das Schild zeigt, dass man sie aber an einer bestimmten Stelle nicht duschen darf.
rABER1NICHT3B*HIER1ICH2^GLAUBEN2AICH1^UNGEFÄHR2^
l
mabernichthierglauben
München | dgskorpus_mue_12 | 46-60f   Wenn es glatt wäre, würde man ja nur ausrutschen.
rWENN1AGLATT1^*ICH2^$PROD
l
mwenneigentlichfuß [MG]
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Meine Eltern haben mir alles sehr ausführlich erzählt.
rICH2^ELTERN3BERZÄHLEN3B*VOLL2A
l
mel{tern}[MG]voll
Rostock | dgskorpus_mvp_03 | 18-30f   Der hat irgendetwas gesagt, aber das hab ich als Gehörloser doch nicht mitbekommen.
rSPRECHEN5AICH2^TAUB-GEHÖRLOS1A$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
m
Rostock | dgskorpus_mvp_05 | 61+f   Ich habe meinen Trabant bekommen, weil ich einen Gehörlosenunterstützungsbescheid hatte.
rDURCH2B*SCHULE1C*ICH2^UNTERSTÜTZEN5*BESCHEINIGUNG2
lTAUB-GEHÖRLOS1A
mdurchgehörlosenschulunterstützungsbescheid
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Natürlich.
rICH2^NATUR6A*
l
mnatürlich
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Genau, ich habe 67 mit meiner Lehrzeit angefangen und dann bis zum Mauerfall, da war Schluss.
rICH2^JUNG1GESELLE2*$NUM-EINER1A:7d
l
mjungjungges{elle}siebenundsechzig
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Wir haben eine eigene Sphäre.
rICH2^HABEN-BESITZEN1EIGEN1A*FAHNE1A^
l
mwirhabeneigenesphäre
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Wegen dem Schnee ist es immer kalt, deshalb liegt bei uns viel Schnee, eben eine eigene Sphäre.
r$LIST1:1of1d*$LIST1:2of2d*SCHLECHT1ICH2^$INDEX2*EIGEN1DUNGEFÄHR2^*
l
mschlechtes wettereigenesphäre
Nürnberg | dgskorpus_nue_07 | 18-30m   Aber meine Mutter lebt bis heute noch.
rMUTTER1*HEUTE3*ICH2^$GEST-OFF^
l$INDEX1BIS-HEUTE2$GEST-OFF^*
mmut{ter}bisheutlebt
Nürnberg | dgskorpus_nue_08 | 18-30f   Immer, wenn ich danach ein Problem hatte und zu ihr ging, hatte sie Angst.
rIMMER1A*PROBLEM2A*WAS1B^ICH2^$PRODSEHEN-AUF2*ANGST1
l
mimmerprob{lem}[MG][MG][MG]angst
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Es ist nicht normal, aber ich kann auch nicht soviel dazu sagen.
r$GEST^*$INDEX1*$GEST-OFF^*ICH2^$GEST-OFF^KANN1*SAGEN1
l
maberkann nichtsagen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Die Ein-Euro-Jobber werden einfach ausgetauscht, dabei wird vor allem auf den Geldzuwachs der Firma geachtet und dass sie gut läuft.
r$INDEX1*EINFACH1*EINSTELLEN-ARBEIT1B*ICH2^HAUPTSACHE1B$INDEX1KENNEN1A*
l
meinfachhauptsachekennen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Ich bin deswegen etwas hin- und hergerissen.
rDESHALB1ICH2^UNTERSCHIED1C^*
l
mdeshalb[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Meine beiden Eltern sind hörend und deshalb können sie auch nicht wirklich gebärden.
rMEIN1ICH2^FAMILIE1$GEST^$NUM-EINER1A:2d*
l
mmeinfamiliezwei
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Ich weiß nicht, da kann ich mir nichts heraussuchen, nichts, was so krass schlimm ist.
rGROB1^SCHLIMM3B*NICHT3AICH2^$GEST^
l
mdollschlimmnicht
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_06 | 46-60f   Dass es schön sein soll, habe ich gelesen und auch gehört.
rDU1*ICH1^LESEN1B*ICH2^HÖREN1*ABER1*
l
mduhabegelesenhabegehörtaber
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Das fand ich auch nicht schön.
rICH1^SCHÖN1AICH2^$GEST-OFF^
l
mauchschönnicht schön
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_07 | 46-60f   Das letzte Mal war ich vor drei oder vier Jahren dabei.
rDABEI1A*SCHON1B*LETZTE1AICH2^$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:4$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:3d$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:4
l
mdab{ei}schonletztesmalvier jahrendrei jahrenvier jahren
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Und ich sagte: „Ich weiß noch nicht, ob ich dabei bin.“
rICH2^$INDEX1ICH1UNSICHER1
l
mund[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich finde es gut, dass er vergrößert wurde.
rICH2^GUT1VERGRÖSSERN4
l
mich findevergrößern
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich glaube sieben, acht, neun.
rUNGEFÄHR1*$NUM-EINER1A:7d$NUM-EINER1A:8d$NUM-EINER1A:9d
lICH2^
m[MG]siebglaubeachtneu{n}
Stuttgart | dgskorpus_stu_01 | 46-60f   Ich habe die Verkäuferin gefragt, wie man so etwas macht.
rICH2^VERKAUFEN1BESCHEID1A*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*
l
mverkäuferwie
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   So ist es meistens.
rICH2^*$GEST^ICH2^$GEST^
l
m
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Damals hatte man mich aufgefordert, mitzumachen und mir gesagt, mein Vater wäre immer so fleißig im Verein gewesen und ich würde nichts tun.
rICH2^ZUSAMMEN1A*$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^AUF2*
l
m[MG]auf
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Der hat das nur abgenickt, ist aber nicht vorbeigekommen.
rKOMMEN1*NICHT5*DAZWISCHEN-GEHEN1B^ICH2^$GEST-OFF^*
l
mkommnicht vorbei
Stuttgart | dgskorpus_stu_16 | 31-45m   Na ja, das war für mich neu. Es war so.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
lICH2^NEU4A*
mneu[MG]
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Und so was hatte ich ja auch zum ersten Mal erlebt.
rKLAR1AICH1ERSTES-MAL1ICH2^LEBEN1C*$GEST-OFF^
l
mklaricherstes malleben
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Früher war man hilflos.
rICH2^*FRÜHER1*$GEST-OFF^ICH2
l
mfrüher[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Früher kamen aus dem Osten Besucher, oder besser gesagt viele Grenzgänger kamen, und als die Mauer kam, war es fast menschenleer.
rOSTEN1A*BESUCHEN1A$GEST-ABWINKEN1^ICH2^*BESSER2*SAGEN1GRENZE1B*
l
mostenach sobessersaggrenzgänger
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, es reichte mir und ich schmiss alles hin, weil ich nicht mehr konnte.
rNICHT3B$GEST-ABWINKEN1^ICH2^*$GEST-OFF^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Für Heiratsschwindel gibt es die verschiedensten Gründe.
rHEIRATEN3A*ICH2^*HEIRATEN3A*VERSCHIEDENES2^$GEST-OFF^
l
mheirat[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Wir duschten ja auch zusammen. Es war wie FKK, ganz normal.
r$INDEX1*ALLE2C*DUSCHEN1*ICH2^*ZUSAMMEN5ICH1*DURCHEINANDER1*
l
mdusch{zus}amm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Wir hatten beispielsweise einen Direktor an der Gehörlosenschule in #Name1.
rICH2^*$PMS*MATERIAL2A^MEIN1*
l
mzum beispiel[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Ich habe beim Landesverband eine Übersicht, sodass ich den Veranstaltungskalender der anderen Vereine sehen kann, also an welchen Terminen sie verplant sind.
rLAND1A*VERBAND2AICH2^*VERGLEICH3*STATISTIK1C*VERGLEICH3*
l
mlandesverba{nd}habstatistik[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Tiefgehend unterhalten haben wir uns nicht.
rICH2^*TIEF1*NEIN2A*
l
m[MG]tief[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie hatte mehr Kontakt zu Hörenden, ich nicht so.
rMEHR1*HÖREN2*KONTAKT2AICH2^*HÖREN2*ICH2*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^
l
mmehrhör{ende}konta{kt}als
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Es war eine große Gruppenarbeit, die sich in zwei Untergruppen aufteilte.
rICH2^*ZUSAMMEN7$NUM-EINER1A:1d*GRUPPE1B*
l
mzusammeneinegruppenarbeit
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Die Ehrung fand in einer Schwimmhalle statt.
rICH2^*TREFFEN2AEHREN1AIN1
l
mabertreffenehrungin
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Er war dort Polizeioffizier.
rICH2^*WAR1POLIZEI1A*OFFIZIER1*
lDORT1
mdortvaterwarpolizeioffizier
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Sie weckte mich und sagte, dass ich aufstehen soll und wir ganz weit fort müssen.
rMUTTER1*AUFWECKEN2*AUFSTEHEN2*ICH2^*FORT2
l
mmutteraufstehenwir müssenweit weit fort
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich verstand nichts und war hilflos.
rICH2^*HILFLOS1B$GEST-OFF^
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Meine Kollegen und ich haben zusammen ein wenig angegeben.
rDANN7*UND2A*ICH2^*STOLZ1^BEIDE2B*STOLZ1^*
l
mundunter uns
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Deshalb können wir nicht so viel machen wie die anderen.
r$GEST-OFF^ICH2^*KANN2A^
lICH1^*ICH2^*NICHT3A*
mdeswegennicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Deshalb können wir nicht so viel machen wie die anderen.
r$GEST-OFF^ICH2^*KANN2A^GROSS3C
lICH1^*ICH2^*NICHT3A*
mdeswegennichtgroß
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich weiß es nicht.
rICH2^*WISSEN2B*ICH1*
l
mweiß
Göttingen | dgskorpus_goe_08 | 18-30f   Ich habe noch nicht viel Erfahrung.
rICH2^*$GEST^
l
mnichtviel
Bremen | dgskorpus_hb_01 | 31-45m   Da habe ich dann den Nachbarkindern den Stinkefinger gezeigt, das habe ich immer gemacht.
rICH1NACHBAR2B*$INDEX2ICH2^*SCHAUEN1*$GEST^NACHBAR2B*
l
mnachbarnschau mal[MG]nachbarn
Bremen | dgskorpus_hb_05 | 46-60m   Immer mehr Kinder mit CI werden versteckt/
rMEHR3VERSTECKEN1ACI1ICH2^*$GEST^
l
mmehr mehr mehrversteckenc-iaber
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Warum soll einer alles machen, wie ein Herrscher? Wenn man das aufteilt, hat man nicht einen/
rALLES1C*ICH2^*SO1^HALB1AGEBEN-STAPEL1^*
l
mwarumhalb
Hamburg | dgskorpus_hh_01 | 61+m   Du musst nicht als Alleinherrscher dastehen und sagen: „Das ist alles mein“, dann wärst du selbst schuld.
rNEIN3B^*ZUSAMMEN2A$GEST-OFF^*ICH2^*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*SCHULD1*$GEST^
l
malles zusammenselbst schuld
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich möchte dich etwas fragen.
rAUFFALLEN1A^*ICH2^*FRAGE1
l
michfragefrage
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Ich war selbst fast zwei Jahre mit einem Schwarzen zusammen, darum sehe ich das nicht so eng.
rFAST2JAHR1A*DARUM1*ICH2^*FÜR1*$GEST-KEINE-AHNUNG1^*ICH1
l
mfastzwei jahredarumfür mich[MG]nicht
Hamburg | dgskorpus_hh_02 | 31-45f   Wer ist mein Vater?
rWER3*ICH2^*VATER1*$GEST-KEINE-AHNUNG1^*
l
mwer istmeinvater
Köln | dgskorpus_koe_13 | 61+f   Durch unser erspartes Geld machen wir Ausflüge zusammen.
rGELD1ADAZU1^*$GEST-OFF^ICH2^*AUSFLUG5*ZUSAMMEN1B*$$EXTRA-LING-MAN^
l
mgeldausflugspaß
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Da konnte ich hier und da mal eine Pause machen oder mit meiner Tante quatschen.
rICH2^*BESUCHEN1A*PAUSE1*ICH2
l
mundmal dapause
Köln | dgskorpus_koe_14 | 61+f   Ich sagte: „Ja, selbstverständlich.“
rICH1SELBSTVERSTÄNDLICH1A*ICH2^*
l
mselbstverständlich
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Früher war das so.
rICH2^*
l
mfrüher
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Bei uns in Siegen ist typisch, dass man das Brot nimmt, darauf kommt ein Schnitzel und darauf das Spiegelei.
rICH2^*SIEGEN-STADT1*BEREICH1D^*TYPISCH1*
l
msiegentyp{isch}
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Vielleicht hat man manchmal nicht so Lust auf Kunst, sondern man will lieber etwas Sport machen.
r$INDEX1ICH2^*$GEST^BEISPIEL1*$INDEX1*
l
mwiez{um} beispiel
Köln | dgskorpus_koe_15 | 31-45f   Dort sind zwar nur einfache Abfahrten, aber Hauptsache man kann Skifahren und ich fahre gerne hin.
r$GEST^EINFACH1SKI1ICH2^*HAUPTSACHE1BSKI1GERN1
l
mabereinfachskiaberhaupt{sache}skigern
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Das war okay.
r$GEST-OFF^ICH2^*
l
m
Köln | dgskorpus_koe_17 | 61+f   Dadurch wurden sie immer besser und konnten selbstständig arbeiten.
rDURCH1B*$INDEX1ICH2^*STEHEN1*$GEST^ARBEITEN4*
l
m[MG]selbstständig
Köln | dgskorpus_koe_19 | 31-45m   Das sind neue Freunde geworden.
rNEU4A*ICH2^*FREUND3*FREUND7$GEST-OFF^
l
mneufreunde
Köln | dgskorpus_koe_20 | 31-45f   Meine Freunde haben mir gesagt, ich solle doch mit zum Festival kommen.
rIN1FRANKFURT1*ICH2^*FREUND4*SAGEN4*DORTHIN-GEHEN2
l
mfran{kfurt}[MG]
Leipzig | dgskorpus_lei_05 | 61+f   Das ist traurig.
rKÖRPER3^*ICH2^*
l
moh traurig
Leipzig | dgskorpus_lei_07 | 46-60f   Mein Vater konnte es gar nicht glauben und hat schnell einen Blumenstrauß gepflückt und ist mit dem Fahrrad ganz schnell gekommen.
r
lICH2^*TELEFON1B^SCHNELL3A*SCHNELL3A*
mvaterwassch{nell}schnell
Leipzig | dgskorpus_lei_08 | 46-60f   „Geht’s dir gut? Ich komme gleich, bitte vergiss das nicht, es ist wichtig“, und fertig.
rICH2^*WIE-GEHTS1*GUT1*ICH1*
l
mwie gehtsgut
Leipzig | dgskorpus_lei_13 | 46-60m   Ich wusste nicht, wie die Autobahn im Westen sein würde.
rWESTEN1A*$INDEX1*ICH2^*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mwestenweiß nicht
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   „Ich bin verheiratet“ gebärdet meine Oma so.
rICH2^*VERLOBUNG2^$INDEX1ICH1*
l
mbinverheiratet
Münster | dgskorpus_mst_02 | 18-30f   Das ist für junge Leute wie uns.
rICH2^*FÜR1*LEUTE2*WIR1B
l
mfürfür jungewir
Münster | dgskorpus_mst_04 | 31-45m   Der Partner musste in der DDR bleiben, damit die nicht fliehen, sondern sich denken: „Ich will wieder zurück zu meinem Partner und gehe wieder in die DDR.“
rMEIN1EHEMANN1$INDEX1ICH2^*ZURÜCK1A^*$INDEX1*$GEST^
l
mmann[MG]zum
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Die machen sich keine Gedanken.
r$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^LUFT3AICH2^*
l
m
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Also das ist mein Gefühl, aber ich weiß es nicht.
rICH2GEFÜHL2A*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2^*WISSEN2A*$GEST-OFF^ICH2*
l
maber[MG]
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Keine Ahnung.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*ICH2^*$GEST^*
l
mkeine ahnung
Münster | dgskorpus_mst_05 | 61+f   Wie heißt das nochmal, wenn meine Tochter so gut gebärden kann?
rWIE7AICH2^*BETREUEN1^WIE7APLAUDERN1B*
l
mwiebeitochterwieplaudern
Münster | dgskorpus_mst_07 | 46-60m   Wenn jemand weit weg wohnt, gibt es zeitliche Probleme.
rICH2^*$GEST-OFF^WER2*WOHNUNG1B
l$INDEX1
mwerwohnt
Münster | dgskorpus_mst_08 | 61+f   Ich war total brav.
rICH2^*BRAV1BICH2
l
mwarbrav
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Aber wenn ich 35 Stunden arbeiten muss und dazu noch Überstunden kämen, wäre ich so kaputt, dass ich auch nichts mehr machen könnte.
rÜBERSTUNDEN1ICH1KAPUTT-PERSON1ICH2^*LIEGEN-BEIN1B*
l
müber{stunden}kaputt[MG]
Münster | dgskorpus_mst_09 | 31-45f   Auf dem Boden waren die alten Fliesen und ich wusste nicht ob das noch angepasst wird.
rANPASSEN1ICH1*EGAL3ICH2^*
l
man{passen}egal
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   Meine Großcousine mütterlicherseits kümmert sich nicht um mich.
rICH2^*VIEL1A*COUSINE1KUMMER1
l
mmeincousine cousinekümmert
München | dgskorpus_mue_01 | 61+f   In der Zukunft werden die jungen Leute Sorgen haben.
rZUKUNFT2IHR-PLURAL1AJUNG2*ICH2^*SORGEN-SICH6*IHR-PLURAL1A
l
mzukunftjunghabenauchwo
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Was ich auch toll fand und dann wieder mit meiner Familie machen werde, obwohl ich schon fast 20 Jahre alt bin: Wir fahren nach Disneyland.
r$NUM-ZEHNER2A:2dNAHE1A*DORTHIN-GEHEN1ICH2^*DISNEY1*LAND1A
l
mzwanzigdisneyland
München | dgskorpus_mue_04 | 18-30m   Ich bin jung.
rJUNGE6*ICH2^*
l
mjung
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Ein paar Arbeitskollegen kamen zu mir in den Gebärdenkurs und ich brachte ihnen gebärden bei.
rARBEITEN4*SCHÜTTELN-HAND3^ICH2^*$INDEX1*GEBÄRDEN1A*UNTERRICHTEN1*
lPAAR-ANZAHL1
marbeitskollegengebärdenkurs
München | dgskorpus_mue_10 | 61+m   Meine Mutter erzählte den Hörenden viel mehr als uns Gehörlosen.
rERZÄHLEN4*ALS1TAUB-GEHÖRLOS1AICH2^*SO1A
l
m[MG]alsgehörlosso
Rostock | dgskorpus_mvp_01 | 18-30f   Wir könnten uns gut unterhalten.
rICH2^*KLEIN3^UNTERHALTUNG1*$GEST-OFF^
l
mschönunterhalten
Rostock | dgskorpus_mvp_06 | 61+m   Also mir hat das in Berlin kein bisschen geholfen.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH2^*
l
mkeine hilfeberliner
Rostock | dgskorpus_mvp_08 | 46-60m   Sie haben sich zuerst zugewunken und dann geschrieben.
rICH2^*WINKEN1WIE4A^*SCHREIBEN1A*
l
m[MG]sch{reiben}
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   #Name1 wurde nach Bremen geschickt.
rICH2*SCHICKEN1*ICH2^*RICHTUNG3^*BREMEN1*$INDEX2*
l
mschicke#name1nachbremen
Nürnberg | dgskorpus_nue_01 | 61+m   Für mich war das, also die Organisation, das war einfach gar nichts.
rICH2^*WAR1*$GEST^ORGANISIEREN2A
l
mfür michwar[MG]organisation
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_01 | 18-30m   Der Staat unterstützt von oben herab.
rICH2^*DARUM1*AUSBREITEN3^*
l$INDEX1
mdarumunterstützen
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_02 | 18-30f   Wenn wir gebärden, versuche ich, dass die Kollegen davon abgelenkt werden.
rICH2^*GEBÄRDEN1AVERSUCHEN1*ICH1
l
m[MG]versuche[MG]
Schleswig-Holstein | dgskorpus_sh_05 | 61+m   Im Vergleich zu den anderen Euroländern bekommen wir einfach zu viel Lohn.
rICH1^*BEREICH1A^*ICH2^*OBEN2A^
lKLEIN3*
mkleineuro[MG] zu viel
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   Die finden das dann irgendwie lustig.
rICH2^*SEHEN-AUF2*LUSTIG1*BEIDE2A*
l
m[MG]lustig
Stuttgart | dgskorpus_stu_02 | 18-30f   So ist es meistens.
rICH2^*$GEST^ICH2^$GEST^
l
m
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Da bin ich einem Gehörlosenverein beigetreten, also keinem Sportverein, aber das war auch ein Verein für Gehörlose, und habe dort Tennis gespielt.
rANFANG1A*$INDEX1*ICH2^*EINTRETEN1A*TAUB-GEHÖRLOS1AVEREIN2A*
l
manfanggehörlos
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich ziehe meinen Hut vor dieser Person und der geleisteten Vereinsarbeit.
rICH2^*RESPEKT2PERSON1^ICH2^*
l
mrespekt
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Ich ziehe meinen Hut vor dieser Person und der geleisteten Vereinsarbeit.
rICH2^*RESPEKT2PERSON1^ICH2^*SEHR-VIEL2*LEISTUNG1*VEREIN2A
l
mrespektgutvereinsarbeit
Stuttgart | dgskorpus_stu_03 | 31-45f   Was will ich als Gehörloser dort?
rICH1^*TAUB-GEHÖRLOS1B*ICH2^*
l
mgehö{rlos}wohl
Stuttgart | dgskorpus_stu_07 | 31-45m   Als Affe verkleidet erscheint sie wieder.
r$PRODALS3SO-PRÄSENTIEREN1^*ICH2^*WIE1^*AFFE1WIE4A*
l
m[MG]alsaffewie
Stuttgart | dgskorpus_stu_12 | 46-60f   Ich finde, das ist wichtig für alle Gehörlosen.
rICH2^*WICHTIG1FÜR1*ALLE2D*
l
mfür michwichtigfüralle
Stuttgart | dgskorpus_stu_17 | 31-45f   Wir saßen dann also dort im Durcheinander auf den frei ausgesuchten Plätzen und mussten ewig warten.
rSCHAUEN1WARTEN1B*WARTEN1C*ICH2^*
l
m[MG]wart wart wart
= ICH2
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Darum war ich schockiert und traurig über den Unfall.
rDARUM1
lICH2$INDEX1SCHOCK2A*
mdarumschock
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Nein, dazu kann ich nichts sagen.
r
lICH2$INDEX1
m
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich erinnere mich gut daran, wie mir meine Mutter das erzählt und erklärt hat.
rICH2ERINNERUNG3BERINNERUNG2$INDEX1
l
merinnerung
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Damals war ich noch zu klein, um sie zu kennen.
rICH1KLEIN3*JUNG1ICH2KLEIN3ICH2ERFAHREN1A*
l
m[MG]jung[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Damals war ich noch zu klein, um sie zu kennen.
rJUNG1ICH2KLEIN3ICH2ERFAHREN1A*VORHER4*NOCH-NICHT2*
l
mjung[MG]noch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Einen Tag nach dem es passiert war, wusste man nicht, ob es Selbstmord war oder nur ein Unfall wegen eines Fehlers am Auto.
rTAG1A*WIE7A*
l$NUM-EINER1A:1d*SPÄTER10*ICH2ERFAHREN1A$INDEX1
meintagerfahrenwie
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich wünschte, ich wäre schwerhörig.
rSELBST1AAUCH1ASCHWERHÖRIG1ICH2WOLLEN2ICH1
l
mselbstauchschwerhörigwill
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe es durch Gerüchte erfahren.
rICH2$GEST-ÜBERLEGEN1^ERFAHREN1A*$INDEX1
l
merfahren
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich hab mich nicht näher damit beschäftigt.
rICH2$GEST-OFF^ICH2KEINE-AHNUNG1*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich hab mich nicht näher damit beschäftigt.
rICH2$GEST-OFF^ICH2KEINE-AHNUNG1*NICHTS1B$ORAL^
l
m[MG]nichtsegal
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Da hat meine Mutter von dem Tod erzählt und dass sie traurig ist.
r
l$INDEX1TOD2TRAURIG6ICH2
mtodtra{urig}
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Wenn der Termin passen würde, vielleicht.
rTERMIN1AZEIT1*$GEST^
lICH2
mtermin[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Jedenfalls habe ich es bis jetzt immer verpasst.
r
lFÜR1^*VERGANGENHEIT1^*FUTSCH1BICH2
mverpasstfutsch
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ob ich jemals daran teilnehmen werde, weiß ich nicht.
r$GEST-OFF^
lOB1ICH2$INDEX2ICH2
mob
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ob ich jemals daran teilnehmen werde, weiß ich nicht.
r$GEST-OFF^
lOB1ICH2$INDEX2ICH2
mob
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Dafür bewunderte ich sie.
rDARUM1$GEST-OFF^
lICH1*RESPEKT2AUF-PERSON1*ICH2
m[MG]darum
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Davon weiß ich nichts.
rNICHT3A*
lICH2WISSEN2B
mweißnicht
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe mal erfahren, dass sie ein bisschen gebärden konnte.
rICH2ERFAHREN1A*$INDEX1KANN2B
l
merfahrenkann
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber woher das kam und warum, das weiß ich nicht.
r$INDEX1GRUND4BWOHER1ICH2NICHT1*$INDEX1
l
mgrundwoherweißnichtaber
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe keine Ahnung davon, deshalb.
rKEIN1*$GEST-OFF^*
lICH2AHNUNG1ICH2
mkei{ne}ahnung
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe keine Ahnung davon, deshalb.
rKEIN1*$GEST-OFF^*DARUM1*KEIN1*
lICH2AHNUNG1ICH2FRAGE1*
mkei{ne}ahnungdarumfragekei{ne}
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich habe keine Ahnung davon, deshalb.
rKEIN1*
lFRAGE1*AHNUNG1ICH2
mfragekei{ne}ahnung
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bin ja eh nicht so gut darin, alles über sie zu wissen.
rICH2SCHLAU3NICHT2ICH2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Ich bin ja eh nicht so gut darin, alles über sie zu wissen.
rICH2SCHLAU3NICHT2ICH2ZUSAMMEN2B^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Oder William, weiß nicht genau.
r$ALPHA1:W$ALPHA1:P-I-N$ALPHA1:W-I-L-L-MICH2
l
mprincewilliamich glaube
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Hmm, also ich denke, dass er damit richtig liegt.
rRICHTIG1A*$GEST-OFF^
lICH2GLAUBEN2A*
mich glauberichtigglaube
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Prinz Charles William, habe ich recht?
r$INIT-GERADE1^*$INIT-GERADE1^*STIMMT1AICH2
l
mcharleswilliamstimmt
Berlin | dgskorpus_ber_01 | 18-30m   Aber dieser Charles William nicht.
rPERSON1$ALPHA1:C-A-L-S$ALPHA1:WICH2ZEIGEN1A*WENIG4*WIE-SIEHT-AUS1
l
mcharleswilliamzeigtwenig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte nicht mit denen gebärden und war frustriert, also suchte ich lieber Kontakt zu den Größeren, z.B. zu denen aus der 3. oder 4. Klasse.
rMEISTENS1BICH1ERWACHSENE2A*ICH2$GEST-OFF^*ICH2GUT1
l
mmeistenserwachsenen
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte nicht mit denen gebärden und war frustriert, also suchte ich lieber Kontakt zu den Größeren, z.B. zu denen aus der 3. oder 4. Klasse.
rERWACHSENE2A*ICH2$GEST-OFF^*ICH2GUT1$NUM-EINER1A:3d*EBENE1A^*
l
merwachsenendrei vierteklasse
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich konnte nicht mit denen gebärden und war frustriert, also suchte ich lieber Kontakt zu den Größeren, z.B. zu denen aus der 3. oder 4. Klasse.
rEBENE1A^*$NUM-EINER1A:3d*EBENE1A^*ICH2GEBÄRDEN1G*$INDEX1*
l
mklassevierteklasse
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Zeit verging so schnell, die Älteren waren längst aus der Schule entlassen und ich inzwischen in der 9. Klasse.
rPLÖTZLICH4^*$INDEX1*ENTWICKELN2*ICH2$GEST^PLÖTZLICH4^*GROSS5A*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Die Zeit verging so schnell, die Älteren waren längst aus der Schule entlassen und ich inzwischen in der 9. Klasse.
rGROSS5A*$INDEX1*AB1C^*ICH2VORNE1^PLÖTZLICH4*ICH1*
l
mentlassen
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nun hatte ich nur Gleichaltrige und Jüngere, sie waren alle nicht so gut im Gebärden.
rICH2$GEST^ICH2*$GEST-OFF^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fuhr stattdessen öfter zu Ausbildungsstellen, wo ich auf Gehörlose traf, die ich von früher kannte, um mich mit ihnen zu unterhalten.
rFAHREN1*BILDUNG1*DA1*ICH2KENNEN1A*$INDEX1*ICH1
l
mausbilderda
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sagte meiner Mutter, die auch gehörlos ist, dass ich dorthin gehen wolle.
rSELBST1A*TAUB-GEHÖRLOS1B*SELBST1A*ICH2BESCHEID1A*ICH1WOLLEN2*
l
mwill
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich/
rICH2
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ach so, ich/
r$GEST^ICH2
l
mach so
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Das war in Rom, in Rom, ich war da aber nicht.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^*ICH2$GEST^
l
mrom rom
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich sprach einige an und die konnten nicht gebärden. Da war ich erstaunt.
rICH2BESCHEID1A*$INDEX1GEBÄRDEN1A
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fragte ihn, ob er sich mit mir fotografieren lassen könnte.
rICH1$INDEX1ICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ICH2BITTE2*
l
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich fragte ihn, ob er sich mit mir fotografieren lassen könnte.
r$INDEX1ICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ICH2BITTE2*FOTO1BEIDE2B*
l
m[MG][MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Er verstand mich nicht so recht, ich musste ihm das durch vereinfachte Gesten mitteilen.
rGEBÄRDEN1AVERSTEHEN1*ICH2FOTO1ICH2FOTO1*
l
mversteh nicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Er verstand mich nicht so recht, ich musste ihm das durch vereinfachte Gesten mitteilen.
rVERSTEHEN1*ICH2FOTO1ICH2FOTO1*ICH1GEBÄRDEN1A
l
mversteh nicht[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Wenn nicht, dann freue ich mich darüber. Und ich hoffe, dass sich für eins der anderen Länder entschieden wird.
rWEG-ENTFERNEN1BHURRA3ICH2HOFFEN1AANDERS2
l$INDEX1
m[MG]hoffeandere
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   In den Reisewarnungen war Tunesien nicht dabei, also fahre ich dahin.
rLISTE1A*$INDEX1KEIN5BICH2RICHTUNG1^FERTIG2$GEST-OFF^*
l
m[MG]tunesien[MG][MG]fertig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nein, davon weiß ich nichts.
rICH2NICHT1*KEIN2^
l
mweißnicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war nicht da, weil es Weihnachten war.
rICH2KEIN8ICH2WEIHNACHTEN4B
l
m[MG][MG]weihnachten
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war nicht da, weil es Weihnachten war.
rICH2KEIN8ICH2WEIHNACHTEN4B
l
m[MG][MG]weihnachten
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dieser gehörlose Inhaber hatte mich bei sich eingeladen, da war auch sein gehörloser Bruder.
r$INDEX1GESCHÄFT-ORT1*ICH2EINLADEN2*ICH2BESUCHEN1B*
l$INDEX1
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Dieser gehörlose Inhaber hatte mich bei sich eingeladen, da war auch sein gehörloser Bruder.
rICH2EINLADEN2*ICH2BESUCHEN1B*$INDEX1SEIN-IHR1*
l$INDEX1
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Nein, das hatte ich nicht.
rACHTUNG1A^ZUSAMMENHANG3*NICHT5ICH2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also ich konnte bei ihm viele Sachen günstig erstehen, denn ich war gehörlos und bekam von ihm Rabatte.
rKLEIDUNG1A*AMT2^$INDEX1ICH2TAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX1ICH2
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also ich konnte bei ihm viele Sachen günstig erstehen, denn ich war gehörlos und bekam von ihm Rabatte.
rICH2TAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX1ICH2PROZENT7*WENIGER-WERDEN1^*VORTEIL1*
l
mprozent[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Also ich konnte bei ihm viele Sachen günstig erstehen, denn ich war gehörlos und bekam von ihm Rabatte.
rEINKAUFEN1MENGE1A*KLEIDUNG1AICH2
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Am Sonntag fliegst du los, ich am Montag nach Italien, nach Venedig.
rVENEDIG1DORTHIN-GEHEN1VENEDIG1ICH2
l
mvenedig
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich war dort unterwegs, es war richtig schön da.
rICH2GEWESEN1*ORIENTIERUNG1A^*GUT1*
l
mgewesengut
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich habe im Internet diese Reise gebucht/
rDURCH2AICH2INTERNET1BICH2GREIFEN1B^
l
mdurchinternet
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich habe im Internet diese Reise gebucht/
rDURCH2AICH2INTERNET1BICH2GREIFEN1B^
l
mdurchinternet
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Für 5 Tage, mehr nicht.
r$NUM-EINER1A:5TAG1A*ICH2$NUM-EINER1A:5TAG1A*NICHT-MEHR1B
l
mfünftagfünf
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ja, im Hotel, mitten in Venedig.
r$INDEX1*HOTEL8*$INDEX1*ICH2
l
mhotel
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Habe es im Internet günstig erstanden.
rINTERNET1ABILLIG6*ICH2GREIFEN1A^*$GEST-OFF^
l
minternetbillig[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Auf mehr bin ich eh nicht scharf.
rSPEZIAL1*$GEST-OFF^ICH2VORBEI1^$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Mir reichen drei Sterne inklusive Frühstück aus.
r$NUM-EINER1A:3dSTERN1*$GEST-ABWINKEN1^*ICH2
l
mdreistern[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Von diesem Angebot war ich recht begeistert, aber die festen Reisezeiten passten mir nicht.
rFEST1STEHEN1ZEITRAUM1A*ICH2SCHAFFEN1A*NICHT5*
l
mfeststehtschaffnicht
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber für später werde ich mir die Angebote dort nochmals angucken.
rSOWIESO1*ICH2SPÄTER10*NOCHMAL2CICH2
l
msowiesospäternoch mal
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Aber für später werde ich mir die Angebote dort nochmals angucken.
rICH2SPÄTER10*NOCHMAL2CICH2VON-BIS2^
l
mspäternoch mal
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   In diesem Jahr ausnahmsweise auch einmal im August.
r$INDEX1$NUM-EINER1A:1AUGUST6*ICH2AUSNAHME1A*$NUM-EINER1A:1AUSNAHME1A*
l
meinaugustausnahmeeinausnahme
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, als ich arbeitslos war, hatte ich zuhause im Internet ein Angebot gefunden, eine Flugreise nach Dubai mit Übernachtung in einem 5 Sterne-Hotel.
rVERGANGENHEIT1ARBEITEN4*$WORTTEIL-LOS3ICH2ZUHAUSE1A*ICH2INTERNET1A*
l
marbeitslos{zu} hause
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, als ich arbeitslos war, hatte ich zuhause im Internet ein Angebot gefunden, eine Flugreise nach Dubai mit Übernachtung in einem 5 Sterne-Hotel.
r$WORTTEIL-LOS3ICH2ZUHAUSE1A*ICH2INTERNET1A*ICH2COMPUTER2*
l
m{zu} hause[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Damals, als ich arbeitslos war, hatte ich zuhause im Internet ein Angebot gefunden, eine Flugreise nach Dubai mit Übernachtung in einem 5 Sterne-Hotel.
rZUHAUSE1A*ICH2INTERNET1A*ICH2COMPUTER2*$INDEX1HOLEN1A^*
l
m{zu} hause[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich staunte und wartete auf meine Frau.
rFRAU4A*
lWARTEN1B*AUF-PERSON1*ICH2BESCHEID1A*
mwarteauffrau
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Ich schaltete den Computer aus und später als sie von der Arbeit zurückkam, fragte ich sie sofort, ob wir beide nicht nach Dubai reisen wollen bei diesem günstigen Preis.
rICH2COMPUTER2AUS-ZU1*$GEST^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_02 | 46-60m   Sie sagte ja, daraufhin saß ich wieder am Computer, aber dieses Angebot war leider schon weg.
rICH2COMPUTER2*SCHON1AAUSGEBUCHT1
lKOPF-NICKEN1
m[MG]ausgebucht
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Worum es aber ganz genau bei dem Ereignis ging, weiß ich nicht.
rINHALT3SO3GENAU1*ICH2$GEST^$$EXTRA-LING-MAN^
l
minhaltsogenau[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war da zu Hause und wollte Essen kochen.
rICH2ZURÜCK2*ESSEN2*KOCHEN1
l
mzurück[MG]kochen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Während ich schlief, ist es dann passiert.
rICH2$GEST^BETT1A*IST2*
l
mist
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Wir saßen am Tisch mit Kuchen und Kaffee und da war ich so geschockt, dass ich nicht mehr herumlaufen konnte.
rICH2TRINKEN-FEIN1^ZUSAMMEN3A*KAFFEE2A
l
mku{chen}kaffee
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Wir saßen am Tisch mit Kuchen und Kaffee und da war ich so geschockt, dass ich nicht mehr herumlaufen konnte.
r$GEST-ÜBERLEGEN1^BECHER2*$GEST-OFF^ICH2SCHOCK2A*ERSTARRT1*ICH2
l
mkaff{ee}wieichschockich
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Wir saßen am Tisch mit Kuchen und Kaffee und da war ich so geschockt, dass ich nicht mehr herumlaufen konnte.
rICH2SCHOCK2A*ERSTARRT1*ICH2KANN1*LAUFEN8*$GEST-OFF^
l
michschockichkann nicht mehrlaufen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich blieb bis abends auf meinen Platz sitzen.
rSITZEN1A*BIS1ABEND2ICH2ERSTARRT1*
l
m[MG]bisabend[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe im TV immer wieder die Wiederholungen gesehen.
rICH2*SEHEN-AUF3ICH2SEHEN-AUF3*NOCHMAL2BHOLEN1A^*
l
mnoch malwiederholung
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war sprachlos und geschockt.
rICH2$GEST^SCHOCK2A*
l
m[MG]schock
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe sie beobachtet, war aber deprimiert und echt schwermütig.
rICH2SEHEN-AUF1*ICH1*INNEN1B^*
l
maber[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Und ich habe mich gewundert, wieso er jetzt den anderen Gehörlosen nicht erklärt, was in Japan mit dem Atomkraftwerk passiert ist.
rICH2SEHEN-AUF2*WARUM2A*ERKLÄREN1*
l
m[MG]warum[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Als er auf mich zukam, habe ich ihn gefragt, ob er nichts Neues wisse und dass heute ja eine traurige Nachricht kam.
rDANN1A$PRODICH2DU1*ERFAHREN1A*NEU1A
l
m[MG][MG]was gehörtneu
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Es ging mir sehr nah und ich habe quasi die Angst mit in die Gemeinde gebracht.
rWIE4B*ANGST2MITNEHMEN2ICH2
l
mwieangstmitnehmen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Willst du oder soll ich, egal mach du.
rICH1DU1ICH2$GEST-ABWINKEN1^*$INDEX2$INDEX2
l
mduich[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich komme aus der DDR.
rICH2*$GEST-OFF^*FRÜHER1*ICH2$GEST^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Besser du, ich hab da keine Ahnung.
rDU1GENAU1*DU1*ICH2KEINE-AHNUNG1$INDEX2
l
mgenauichnull
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Egal, wichtig ist, dass ich früh schlafen ging.
rFÜR1*WICHTIG1*LASSEN1*ICH2SCHLAFEN2BFRÜH2*
l
mfür michwicht{ig}schlaffrüh
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Am nächsten Morgen war ich völlig ahnungslos.
r$GEST^*MORGEN1AMORGEN-FRÜH1ICH2KOPF1A*LEER1*$GEST^
l
mach somorgen früh[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe das aber nicht bemerkt, und habe sehr fest geschlafen.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^ICH2*MERKEN-NICHT1ICH2FEST1SCHLAFEN-$KANDIDAT-BER09^
l
m[MG]merk nichtichfestgeschlafen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Und dann bin ich in den Betrieb gegangen und er war zur Hälfte leer, also die Hälfte der Kollegen war nicht da.
rICH2$GEST-ÜBERLEGEN1^PLÖTZLICH4^ARBEITEN2*
l
mbetriebarbeit
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war sehr überrascht und zum Arbeiten hatte ich auch keine Lust mehr.
rICH2$GEST^ICH2ARBEITEN2*
l
m[MG]arbeit
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war sehr überrascht und zum Arbeiten hatte ich auch keine Lust mehr.
rICH2$GEST^ICH2ARBEITEN2*LUST1B*ICH2
l
m[MG]arbeitkeine
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war sehr überrascht und zum Arbeiten hatte ich auch keine Lust mehr.
rICH2ARBEITEN2*LUST1B*ICH2$GEST-OFF^
l
marbeitkeinelust
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich war die ganze Zeit am überlegen, was ich machen soll.
r$GEST^WAS1A*MACHEN2*ICH2$GEST^
l
m[MG]was machensoll
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Die Kinder waren ja in der Schule und mein Mann war auch bei der Arbeit.
rKIND1SCHULE1C*LASSEN1^*ICH2WAS1A*MACHEN3*$GEST-OFF^
l
mkindschulewas machen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Die Kinder waren ja in der Schule und mein Mann war auch bei der Arbeit.
r$INDEX1$INDEX1AUCH1AICH2HILFLOS3*
l
mauch[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Früher war man hilflos.
rICH2^*FRÜHER1*$GEST-OFF^ICH2HILFLOS3*
l
mfrüher[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe überlegt, womit ich jetzt anfangen soll.
rICH2ÜBERLEGEN1*SOLL1*ICH2
l
müberlegtwas soll
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe überlegt, womit ich jetzt anfangen soll.
rICH2ÜBERLEGEN1*SOLL1*ICH2ANFANG1AMACHEN3*ICH1
l
müberlegtwas sollanfangmachen
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Auf Arbeiten hatte ich keine Lust.
rARBEITEN2*LUST1B*ICH2$GEST-OFF^
l
marb{eit}keine lust
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Also ich war hilflos.
rLASSEN1ICH2$GEST^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe mich entschieden, Feierabend zu machen.
rLASSEN1ICH2FEIERABEND1LASSEN1
l
mfeierabend
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Allerdings müsste ich dafür nacharbeiten oder Urlaub einsetzen. Das wollte ich nicht so recht.
rODER4A*URLAUB7*ODER1*ICH2$GEST^
l
moder
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Mittags habe ich dann Feierabend gemacht und bin nach Hause gegangen.
r$GEST-ABWINKEN1^MITTAG9*AUFHÖREN5ICH2NACH-HAUSE1
l
m[MG]mittagauf feierabendnach hause
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Wir haben zusammen entschieden, in der Nähe von uns bummeln zu gehen.
rICH2MACHEN2*WIR1A*BUMMELN1*
l
michwasmachen wir wirbummeln
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Da sind wir dann zu dritt hingegangen.
rICH2MACHEN2*$GEST^$GEST-ABWINKEN1^*
l
mundwas machen[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Abends sind wir nach Hause gekommen und mein Mann war nicht da.
rABEND2$INDEX1*ANKOMMEN1ICH2MANN1*KEIN7$GEST^
l
mab{ends}mann[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich dachte, es wurde vielleicht länger beim Skat und bin schlafen gegangen.
rLASSEN1*SKAT2*LASSEN1*ICH2SCHLAFEN2B
l
mskat
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Das hat er mir erzählt.
rANKOMMEN1*BESCHEID1A*GEBÄRDEN1A*ICH2$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe mich auch gefragt, ob es so bleiben wird mit der Arbeit oder ob es in der Zukunft Probleme geben wird – das wusste ich nicht.
rICH2HOFFEN1A*ARBEITEN2BLEIBEN2*
l
mhoffearbeitb{leibt} o{d}er
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe mich auch gefragt, ob es so bleiben wird mit der Arbeit oder ob es in der Zukunft Probleme geben wird – das wusste ich nicht.
rBLEIBEN2*PROBLEM1ZUKUNFT1BICH2WISSEN2B$GEST-OFF^
l
mb{leibt} o{d}erproblemzukunftweiß
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich zog mich an und ging dann los zur U-Bahn.
rKLEIDUNG1A*ICH2LOS-FAHRT1U-BAHN1A
l
m[MG]u-bahn
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Es standen viele herum und eine Person vor mir hat geweint und wurde von einer anderen Person getröstet.
rWEINEN1*$PRODSTEHEN1ICH2SITZEN5SEHEN-AUF2*ICH1
l$PROD
mweinsitz
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe das beobachtet und habe mich gewundert.
rICH2SEHEN-AUF2$GEST-ÜBERLEGEN2^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich hatte keine Ahnung.
rICH2KEINE-AHNUNG1*$GEST-OFF^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich fuhr bis zum Nordbahnhof und dann ging ich zum Lazarus-Krankenheim.
rICH2U-BAHN1A*FAHREN3*BIS1
l
m[MG]bis
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich sagte: „Keine Ahnung, habe mich schon gewundert, weil die U-Bahn voller Menschen war und einer auch geweint hat.“
rICH1*$GEST-OFF^*ICH2WUNDERN1*U-BAHN1A*VOLL1
l
m[MG]hab nurgewun{dert}u-bahnvoll
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich konnte nur noch „Ach so!“ sagen und habe genickt.
rICH2$GEST-NM^$GEST-NM^
l
mach so [MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Aber ich habe es irgendwie ignoriert und konnte mich nicht ganz mitfreuen.
rIGNORIEREN1*ICH2HURRA1*ICH2KANN1*
l
m[MG][MG]kann
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Aber ich habe es irgendwie ignoriert und konnte mich nicht ganz mitfreuen.
rIGNORIEREN1*ICH2HURRA1*ICH2KANN1*
l
m[MG][MG]kann
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Weil es mir nicht klar war.
rICH2KLAR1B*$GEST-OFF^
l
mklar
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ja, genau, deshalb konnte ich damit nichts anfangen.
r$GEST-OFF^STIMMT1B*ICH2$GEST-OFF^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe dann gearbeitet wie immer, habe geputzt und so weiter.
rICH2ARBEITEN2*WIE-IMMER1*PUTZEN5*
l
marb{eit}[MG]pu{tzen}
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Da habe ich dann wieder einen weinen gesehen mit Freude im Gesicht.
rICH2SEHEN-AUF2DANN1A*EIN1A
l
mdannwieder ein
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Einmal, mit einer Gehörlosengruppe, haben wir uns an den Händen gefasst, sie geschüttelt, und ich habe gesagt:
r$INDEX1TAUB-GEHÖRLOS1A*GRUPPE1B*ICH2$PROD
l
mgehörlosgruppe[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Das war wirklich schade, dass er 3 Jahre vorher gestorben ist.
rVATER1*STERBEN1JAHR1A*ICH2SCHADE1*
l
mvatervor drei jahreschade
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich habe es ja später erfahren und weiß auch nicht, ob es wahr ist oder nicht.
rSPÄTER9B*ERFAHREN1A*GEBÄRDEN1E*ICH2STIMMT1B*$GEST^ICH2*
l
mspäterfahrenobstimmt[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Ich muss da auch vorsichtig sein.
rICH2$GEST-VORSICHTIG1^*ICH2*VORSICHTIG1*
l
m[MG]vorsich{tig}
Berlin | dgskorpus_ber_03 | 61+f   Früher gab es das bei uns nicht.
rICH2FRÜHER1*NICHT6$GEST-OFF^
l
mfrühernicht
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   1977 nahm ich zum ersten Mal an den Deaflympics teil.
r$INDEX-MONITOR1LISTE1BDA1*ICH2ERSTENS1B*ICH1$NUM-DOPPEL1B:7d*
l
msiebenundsiebzig
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Später ging ich dann zum Kindergarten in Neckar/
r$GEST-OFF^VERLAUF1*BIS1*ICH2BESUCHEN1^*KIND2*IN1
l
m[MG]bisichzumkindergartenin
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Vorher konnte ich gar nicht gebärden.
rICH2VORHER4GEBÄRDEN1B*NICHT3B*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Vorher konnte ich gar nicht gebärden.
rNICHT3B*HILFLOS1B*KEINE-AHNUNG1^ICH2$GEST-OFF^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Im Kindergarten habe ich dann viele Gebärden gelernt, viele Kinder getroffen und den Umgang untereinander gelernt.
rBIS1IN1KIND2*ICH2$INDEX1SCHLAUER-WERDEN1^*ALLE1A*
l
mbisinkindergarten[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich habe meistens gebärdet, ungern gesprochen.
rICH2MEISTENS1BGEBÄRDEN1A*SPRECHEN5A
l
mmeistens[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich habe mich dem lautsprachlichen Unterricht angepasst. Ich schrieb und sprach.
rMUSS1$GEST-NM-SPRECHEN1^KOMMUNIKATION1A*ICH2$GEST-NM-KOPFNICKEN1^SCHREIBEN1AORAL1*
l
mmuss[MG][MG]schreibenoral
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bis/ Ich lebte damals in der Umgebung von Karlsruhe.
r$INDEX1*KARLSRUHE2*WOHNUNG5ICH2NEBEN2ORT3^
l
mkarlsruhewohnen[MG]nah
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Dort hatte ich mich frisch verliebt.
rFRISCH1LIEBE1AICH2KENNENLERNEN1FRISCH1LIEBE1A
l
mfrischliebekennenlernenfrisch
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich konzentrierte mich in Berlin sehr auf den Sport.
rMEHR1*SPORT1INTENSIV2ICH2HIER1BERLIN1B*$GEST-OFF^
l
mmehrsportberlin
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich traf auch viele Gehörlose und habe noch viel Gebärdensprache dazu gelernt.
rICH2VIEL8TAUB-GEHÖRLOS1AZUSAMMEN-PERSON2A^*
l
mvielgehörlos[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Weißt du wo die Gebärde herkommt? Normalweise gebärden wir es ja so.
rEIGENTLICH1BSOLL1GEBÄRDEN1A*ICH2ROM1$INDEX1*
l$INDEX1*$INDEX1*
meigentlichsollrom
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mir erzählt einer z.B., dass er 5000 Mark verdient hat.
rSEHR6$GEST^$GEST-ABWINKEN1^*ICH2VERDIENEN2$NUM-TAUSENDER1:5GELD1A^
l
m[MG][MG][MG]fünftausendd-mark
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Er prahlte damit rum.
rICH2$GEST-OFF^ICH1$GEST-OFF^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich fragte ihn noch mal nach der hohen Summe.
rICH2WARUM1$NUM-TAUSENDER1:5
l
mwarumfünftausend
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich dachte mir: „Das sollen die Deaflympics sein?“
rICH2JETZT1$GEST^DEAF-ASL1
l
mjetztdeaflympics
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Dann verstand ich, dass es nicht pro Monat war.
rICH2$GEST-NM^$GEST^NICHT3A
l
mach[MG]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich gebärdete mit ihnen und zeigte ihnen dies und das, aber sie sprachen mal, mal gebärdeten sie.
rKIND2*ICH2GEBÄRDEN1A$INDEX1*GEBÄRDEN1A
l
mkinder[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Als die Kinder ausgezogen sind, haben meine Frau und ich uns getrennt.
rICH2BEISPIEL1^*ALLE2C^KIND1
l
mkinder
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Jetzt bin ich älter geworden.
rICH2ALT5A*BEISEITE1B*
l
malter
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Gleichzeitig war ich auch Fachwart von der Deutschen Sportabteilung Wasserball.
rSELBST1AIN3*$GEST-ABWINKEN1^*ICH2ARBEITEN2ALS1VERBAND1B
l
mselbstaucharbeitenalsverbandswart
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Jedoch haben wir es geschafft, den Europameister-Titel zu holen.
rICH2SCHAFFEN1AICH1GOLD-MEDAILLE1
l
mschaffengold
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich nahm acht Mal an den Deaflympics teil.
rFRÜHER1*ICH2ZUSAMMEN2C*$NUM-EINER1B:8dMAL3
l
mfrüherzusammenachtmal
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Sie waren sich sicher, dass sie Gold holen würden.
r$INDEX1*ICH2GEFÜHL2A*SICHER2GOLD-MEDAILLE1*
l
mfühlensichergold
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Bei der Teilnahme in Taipeh war ich 54 Jahre alt.
rIN1*TAIPEH1*DABEI1A*ICH2WAR1IN1*ICH1
l
mwar intaipehdabeiwarim
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Von da an gab es kein einziges Sportfest, an dem ich nicht teilnahm.
rICH2ALLE1ADABEI1A*$WORTTEIL-UN1
l
malledabei dabei dabei dabei dabeiununterbrochen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Wir sind viel gereist und waren unterwegs.
rWASSERBALL2ICH2REISE1A*LASSEN1^*REISE1A*
l
mwasserball[MG]oftreise reisen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Uns sind die Hände beim Schwimmen gefroren.
rICH2KOPFSPRUNG1^*$INDEX1*HAND2*
l
mschwimmenhände
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Mit dem Verein Empor aus Berlin war die Zusammenarbeit beim Wasserball sehr gut.
rBERLIN1B*$INDEX1*ERFOLG1ICH2WASSERBALL2*ZUSAMMEN1A*WAR1
l
mberlin[MG]wasserballwar
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Viele sind auch gestorben und wieder andere ausgestiegen.
r$INDEX1*NICHT-MEHR1AAUSSTEIGEN1A*ICH2$GEST^$GEST-OFF^
l
mnicht mehr[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ihr habt es gut, aber bei uns ist es anders.
r$GEST^AKTIV3B^*$GEST^ICH2$GEST^ÄNDERN2UNGEFÄHR2^*
l
manders
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich hatte damals im Osten schon Interesse an der Nachwuchsförderung.
rDARUM1*ICH1SCHON1A*ICH2OSTEN1BBEREICH1AICH2
l
mdarumaber ichschonost
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich hatte damals im Osten schon Interesse an der Nachwuchsförderung.
rICH2OSTEN1BBEREICH1AICH2INTERESSE1BICH1
l
mostinteressant
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Da habe ich viel Nachwuchs herangeholt.
rICH1VIEL1A*ICH2PRODUZIEREN1B^ICH2HOLEN1A*
l
mnachwuchsgeholt
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Da habe ich viel Nachwuchs herangeholt.
rVIEL1A*ICH2PRODUZIEREN1B^ICH2HOLEN1A*
l
mnachwuchsgeholt
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Jedoch habe ich es nicht geschafft, hinzukommen.
rICH2VERSCHIEBEN4*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Das war schon ein Problem, welches ich auch weitergegeben habe.
r$INDEX1*ICH1SCHON1BICH2BESCHEID1A*
l
mschon
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Zu Hause werde ich auch schnell nervös.
rZUHAUSE2ICH1*KANN1*ICH2NERVÖS1B*
l
mzu hauseschon nervös
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich gehe lieber raus und bin draußen unterwegs.
rICH2DRAUSSEN1ICH1ACHTUNG1A^*
l
mdraußen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Die sechs Kulturtage-Pokale haben nur Männer bekommen, kein Einziger davon ging an eine Frau.
rFRAU4A*KOMMEN1FEHLEN1A*ICH2$GEST-OFF^
l
mfraufehlt
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich gehe lieber raus und bin draußen unterwegs.
rAUSSEN2^GEHEN4*MEHR1ICH2
l
mausgehenmehr
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Deswegen möchte ich meine Frau und meinen kleinen Sohn das genießen lassen.
rICH2EIGENTLICH1A*FRAU1ALASSEN1*
l
mfraulassen
Berlin | dgskorpus_ber_04 | 31-45m   Ich bleibe zu Hause.
rICH1WIE-FRAGE-VERGLEICH1ICH2$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*ICH1WECHSELN3A*
l
mzu hause
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich ging nach Hause und merkte dort, dass meine Scheckkarte verschwunden war.
rSPÄTER5*ICH2$GEST-ABWINKEN1^ICH1ZUHAUSE1A^
l
mnach hause
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich ging nach Hause und merkte dort, dass meine Scheckkarte verschwunden war.
rICH1*WISSEN2A*ZUHAUSE1A^ICH2SUCHEN1*GRABEN8^*GELD1A*
l
m[MG]nach hausegeldscheck
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war noch nie/
rICH2*KEIN1$GEST-OFF^*ICH2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Also ich/
rICH2$INDEX1ICH2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Also ich/
rICH2$INDEX1ICH2
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ist mir so noch nie passiert, dass ich zur Polizei muss.
rICH2*NICHT1NICHTS1A^ICH2NICHTS1A^*POLIZEI1A*
l
mnullnull nullpolizei
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe keine Ahnung.
rICH1ALLE2C^*ICH2KEIN3*$GEST-OFF^*
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich bin schließlich nicht einmal zur Polizei gegangen. Hatte bisher ja nie Beschwerden.
rICH2$NUM-EINER1A:1POLIZEI1AGEHEN2A
l
micheinmalpolizeigehen
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich fing an zu sprechen und man sagte mir gleich kommt ein Polizist der Gebärden kann. Da war ich sehr überrascht.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ICH2*GEWESEN1ICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^ANTWORT1*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mgewesenan{twort}
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich fing an zu sprechen und man sagte mir gleich kommt ein Polizist der Gebärden kann. Da war ich sehr überrascht.
rGEBÄRDEN1G*KANN1*GEBÄRDEN1G*ICH2BEWUNDERN1*ICH1*$GEST-OFF^*
l
mkanngebärden[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Beim Notruf habe ich ja gar nicht gesagt, dass ich einen gebärdensprachkompetenten Polizisten brauche, der ist einfach gekommen.
rGEBÄRDEN1A*ICH2*NICHT1ICH2$GEST-OFF^
lKOMMEN1*
mgebärdennichtkommt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Vielleicht hat der andere Fahrer das am Telefon für mich geregelt, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich gehörlos bin und deswegen ist er gekommen.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*$INDEX1*TELEFONIEREN1*ICH2WISSEN2A*$GEST-OFF^*$INDEX1*
l
mgehörlos[MG]polizeiweiß nicht
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hatte das aber noch nicht.
rICH1$NUM-EINER1A:1ICH2
l
m[MG]einmal
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich kann nichts dazu sagen, denn ich habe so was noch nie erlebt.
rICH2NICHT1*ICH2KEIN7
l
mnoch nie
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich kann nichts dazu sagen, denn ich habe so was noch nie erlebt.
rICH2NICHT1*ICH2KEIN7ICH2EIGEN1B^*
l
mnoch nieerlebt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich kann nichts dazu sagen, denn ich habe so was noch nie erlebt.
rNICHT1*ICH2KEIN7ICH2EIGEN1B^*ICH2EIGEN1B^*
l
mnoch nieerlebtnoch nie erlebt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich kann nichts dazu sagen, denn ich habe so was noch nie erlebt.
rKEIN7ICH2EIGEN1B^*ICH2EIGEN1B^*$GEST-OFF^*$$EXTRA-LING-MAN^
l
merlebtnoch nie erlebt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe schon irgendwas mit der Feuerwehr erlebt, aber nie mit der Polizei.
rEIGEN1B^*$INDEX1POLIZEI1AICH2$GEST-OFF^*ICH2WARUM1
l
merlebtaberpolizeiichwarum
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe schon irgendwas mit der Feuerwehr erlebt, aber nie mit der Polizei.
rPOLIZEI1AICH2$GEST-OFF^*ICH2WARUM1MUSS1*
l
mpolizeiichwarummuss
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe schon mal etwas mit der Feuerwehr erlebt, denn mein Mann ist zu Hause fast erstickt, weil er keine Luft mehr bekam.
rGUT1^*UND-DANN2ICH2FEUERWEHR1*$INDEX1MEIN1
l
mund dannfeuerwehrmein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe den Sauerstoff höher gestellt.
rICH2MEHR1DREHEN1ADREHEN1A*
l
mmehr[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann habe ich an die Feuerwehr gefaxt.
rAUFLÖSUNG1C^*ICH2$GEST-OFF^*RUFEN1A*ICH1
l
mruft
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich versuchte meinen Mann zu beruhigen.
rICH2BESCHEID1A*MOMENT2*DU1*
l
mmomentkönnte
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann habe ich ihm ein wenig zu trinken gegeben.
rLASSEN1*TRINKEN1*LASSEN1*ICH2
l
mtrinkt
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Immer noch kam keine Antwort.
rKEIN5BANTWORT1*ICH2
l
mkeinantwort
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich hab dann noch ein zweites Fax losgeschickt und darum gebeten, dass man mir sofort antworte.
rNOCHMAL2A$NUM-NENNER1:2ICH2SCHREIBEN1A*FAX1HAUPT1A^
l
mnoch malzweiterbitte
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe nochmals die Situation erklärt und geschrieben, dass mein Mann sich nicht wohl fühlt und keine Luft mehr bekommt.
rHEUTE1*ICH2PASSIERT6MEIN1*MANN1
l
mheuteichwas passiertmeinmann
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann ging ich sofort zu meiner Nachbarin, eine junge Frau, und habe sie um Hilfe gebeten.
rJUNGE6*FRAU4A*DA1*ICH2ZUFRIEDEN8*ICH2KLINGELN-TÜR1
l
mjungfraugut[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann ging ich sofort zu meiner Nachbarin, eine junge Frau, und habe sie um Hilfe gebeten.
rDA1*ICH2ZUFRIEDEN8*ICH2KLINGELN-TÜR1GLÜCK1*KOMMEN3*
l
mgut[MG]glückfrau
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dann ging ich sofort zu meiner Nachbarin, eine junge Frau, und habe sie um Hilfe gebeten.
rGLÜCK1*KOMMEN3*DU1^ICH2HELFEN5*
l
mglückfraukannmirhelfen
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich habe ihr erzählt, dass mein Mann fast keine Luft bekommt und dass ich schon zweimal an die Feuerwehr gefaxt habe.
rMANN1*KEIN1*HALS1^*ICH2$NUM-EINER1A:2*FAX1KOMMA1^*
l
mmein mannkeinluftich warzweimalfaxvon
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Ich war so wütend, weil sie die Schuld auf andere Kollegen schoben.
rSCHULD2$GEST-OFF^*GENAU4*ICH2WÜTEND1B*$GEST-OFF^*$INDEX1
l
mschuld[MG]wütendauf feuer{wehr}
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort habe ich dann einen Dolmetscher kontaktiert.
rIRGENDWANN1^*ICH2DOLMETSCHER3A*ICH2BESCHEID1A
l
mdolmetscher??
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort habe ich dann einen Dolmetscher kontaktiert.
rIRGENDWANN1^*ICH2DOLMETSCHER3A*ICH2BESCHEID1A$GEST-OFF^*
l
mdolmetscher??so
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Später war ich zufällig im Feuerwehrmuseum in Tegel, was sehr interessant war.
rSEHEN-AUF4*SEHR3*INTERESSE1AICH2
l
msehrinteressant
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort kam mir die Geschichte mit meinem Mann in den Sinn, sodass ich einem Mitarbeiter von meinem Erlebnis mit der Feuerwehr erzählte.
r$INDEX1*SAGEN1ICH1ICH2SAGEN4*AUF-PERSON1*MUT2*
l
msagen[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort kam mir die Geschichte mit meinem Mann in den Sinn, sodass ich einem Mitarbeiter von meinem Erlebnis mit der Feuerwehr erzählte.
rSAGEN4*AUF-PERSON1*MUT2*ICH2$INDEX1*FEUERWEHR1*ICH2
l
m[MG]feuerwehr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Dort kam mir die Geschichte mit meinem Mann in den Sinn, sodass ich einem Mitarbeiter von meinem Erlebnis mit der Feuerwehr erzählte.
rICH2$INDEX1*FEUERWEHR1*ICH2SAGEN4*
l
mfeuerwehr
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er war dann sehr erstaunt, dass auf beide Faxe keine Antwort gekommen war, und hat mich gefragt, wo das war, und hat alles aufgeschrieben.
r$ORAL^ANTWORT1*$GEST-OFF^*ICH2$NUM-EINER1A:2*FAX1SCHREIBEN1A*
l
mwie bittekein antwort habejaich habezweimalfaxschreibe
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Er sagte, die Feuerwehr hätte sofort kommen müssen, da kann man nicht lange warten.
rSOFORT1B*KOMMEN1*KANN1*ICH2$GEST-OFF^*WARTEN3*
l
msofortkommenkannnichtwarten
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wenn Mutter nicht da gewesen wäre, wer hätte den Notruf anrufen können?
rTELEFONIEREN1*WAS1A^*TELEFONIEREN1*ICH2WIE7A
l
mtelefonwie
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Mutter gab mir Geld, damit ich mir ein Taxi nehmen konnte.
rICH2ICH1*ALLEIN2*KOMMEN1*
l
mallein
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meinem Mann ging es dann besser. Er hatte eine Infusion gelegt bekommen und sah viel besser aus.
r$INDEX1*DANN6ICH2SEHEN1*EHEMANN1*AUSSEHEN2*
l
mmannaus
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Meine Nachbarin war die Retterin.
rWAR1*ICH2NACHBAR1*RETTUNG1*$INDEX1
l
mwarmeinnachbar
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Also mit Einbrüchen hab ich keine Erfahrungen gemacht.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^EINBRUCH3ICH2$GEST-OFF^
l
m[MG]einbruch
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Wir haben uns unterhalten, und mir ging es nicht gut.
rICH2GEBÄRDEN1E*ICH1WOHL1*
l
mnicht wohl
Berlin | dgskorpus_ber_05 | 61+f   Sie war überrascht und sagte, dass ich die Nächste bin und mich setzen soll.
rKOMMEN1*$INDEX1SITZEN5*ICH2SITZEN5ICH1
l
mkommaber hiersitz
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Es gab zudem die Klasse A und da war auch einer aus einer gehörlosen Familie.
rANDERS2*$ALPHA1:A$INDEX1*ICH2KLASSE1KLASSE8*BESITZEN1*
l
manderaklasse[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Das lag also daran, dass ich nur in der Schule sprach.
r$INDEX1$GEST-OFF^DARUM1ICH2ABLAUF2^
l
mdarum
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Mir war das total egal.
rICH2$GEST-ABWINKEN1^EGAL3
l
megal
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich machte eine Ausbildung als Tischler.
rICH2BILDUNG1TISCHLER-SCHREINER1BICH2*
l
mausbildungtischler
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich schaute mich unter den Gehörlosen um und fragte schließlich zwei, drei Gehörlose, mit denen ich ständig zusammen war, ob sie auch fliehen wollten.
rBESCHEID1A*TAUB-GEHÖRLOS1ABEREICH1A^*ICH2WER3TAUB-GEHÖRLOS1ASTAMM4B*
l$INDEX1
mtaubwertaubstamm
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Deshalb hatte ich versucht zu fliehen.
rICH2DESHALB1ICH1*VERSUCHEN2
l
mdeshalbversuch
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich hatte ja schon vier Jahre auf meinen Ausreiseantrag gewartet und auch dafür gekämpft.
rICH2MELDUNG1AUSREISE1*JAHR1A*
l
manmeldenaus{reise}vier jahre
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich überlegte, was besser für mich wäre.
r$INDEX1ICH1BESSER1ICH2$GEST^*
l$INDEX1
mbesser
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Schließlich entschied ich mich, Köln zu verlassen und hierher nach Berlin zu ziehen.
rICH2AB8*KÖLN2ICH1*
l
m[MG]ab
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Wobei ich zwischendurch noch für acht, neun Monate im Gefängnis war.
rICH1IN-ENTHALTEN2*MASS-HORIZONTAL4B^ICH2GEFÄNGNIS3CGEFÄNGNIS3AICH1*
l
minzwischen
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Im Gefängnis gab es geregelte Essenszeiten.
rICH2GEFÄNGNIS3C$GEST-OFF^*$LIST1:1of1d
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich war ja der einzige Gehörlose unter Hörenden und einmal kamen vier oder fünf Hörende zu mir und fragten mich, warum ich im Gefängnis gelandet sei.
rICH2IN1ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mintaub
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich erklärte ihnen, dass ich gehörlos bin.
rICH1*ERKLÄREN1ICH2TAUB-GEHÖRLOS1A
l
micherkläretaub
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Daraufhin fragten sie mich, was ich mit den Händen mache, also zeigte ich ihnen das Fingeralphabet.
rWAS2*$ALPHA1:AFINGERALPHABET1*ICH2
l
ma
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Aber weil es keinen Drucker gab, schreib und malte ich das Fingeralphabet auf ein Blatt Papier.
r$ALPHA1:ABIS1*$ALPHA1:ZICH2SCHREIBEN1E*ZEICHEN2^*$ALPHA1:A*
l
mabiszschreibmalena
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Abends bemerkte ich, dass ein Hörender über mir im Bett das Blatt zu sich nahm und das Fingeralphabet übte.
r$PRODABEND2BETT2AICH2$PRODGEFÄNGNIS3C$PROD
l
mabendbettgefängnis
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich bemerkte das, aber ich dachte mir nichts dabei.
rICH2SCHAUEN2*$GEST-ABWINKEN1^*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Einmal pro Woche durfte ich mir Bücher in der Bücherei ausleihen, aber das war mir schnell zu langweilig durch die Schriftsprache.
r$PRODLANGEWEILE1*TEXT1B^*ICH2$GEST-OFF^
l
mlangw{eilig}
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Ich musste das akzeptieren und hatte dann eben nur Kartoffeln und Rotkohl und Fleisch hatte ich keines.
rFLEISCH13*$PROD$GEST-OFF^*ICH2ZUR-SEITE-SCHIEBEN1*
l
mfleisch
Berlin | dgskorpus_ber_06 | 18-30f   Der schaute sechs, sieben Monate, wie ich arbeitete.
r$INDEX1ICH2ARBEITEN2$PRODPROBE3B^
l
marb{eiten}neugierig
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Beim dritten, das war vor einem Jahr/
r$NUM-ORD1:3d$LIST1:3of3d*$NUM-JAHR-VOR-JETZT1:1dICH2
l
mvor einem jahr
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Wer wurde denn geholt?
rHOLEN1AICH2
l
mho{len}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Aber egal, da wurden jedenfalls Stars dazugeholt.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^ICH2HOLEN1A*ICH2*STAR1*
l
m[MG]holenichstar star star
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Der wurde dazugeholt.
rICH2HOLEN1A*ICH2
l
mholen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Der wurde dazugeholt.
rICH2HOLEN1A*ICH2
l
mholen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Da war ich erleichtert und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen.
rICH2$PROD$GEST-HAND-AUF-BRUST1^*$PROD
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich bin bereit, kein Problem.
rICH2BEREIT2A*ICH2^$GEST-OFF^*
l
mbereitkein problem
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe da eine Frage, kommen bei der Fahrt wirklich alle aus dem Verein mit?
rICH2FRAGE1$INDEX1AUSFLUG5*
l
maberfrageausflug
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bin ich als Einziger nicht dabei?
rNUR2B$NUM-EINER1A:1KEIN7ICH2
l
mnurein[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Eigentlich müsste es für mich eine Preiserhöhung geben.
rEIGENTLICH1B*GELD1AHEBEN1^ICH2
l
mei{gentlich}gelderhöhen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Wenn es zum Beispiel große Veranstaltungen in Berlin gegeben hat, wie das Jugendfestival, dann lasse ich das einfach sein.
rGROSS3BJUNG1*FESTIVAL2BICH2LASSEN1
l
mgroßjugendfestival[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe ein Ticket bekommen, weil ich einen Vortrag über Nordkorea gehalten habe.
rAUSWEIS1*GEBEN1*GRUND4B*ICH2VORTRAG1*ICH2NORD1A
l
mgrundvortragnordkorea
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe ein Ticket bekommen, weil ich einen Vortrag über Nordkorea gehalten habe.
rGRUND4B*ICH2VORTRAG1*ICH2NORD1AKOREA1DABEI1A
l
mgrundvortragnordkoreadabei
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Darum habe ich automatisch die VIP-Karte bekommen.
r$INDEX1GEBEN1*SCHMAL1C^ICH2
lHALTEN-BLATT1A*
mgebenkarte
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Das war ziemlich einfach, davon konnte ich profitieren.
r$INDEX2*$GEST-OFF^*ICH2EINFACH1VORTEIL1$GEST-OFF^
l
m[MG]einfach[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Es wurde lange über die Auszeichnung erzählt, was ich nicht so interessant fand.
rGEBÄRDEN1A*AUSZEICHNUNG1GEBÄRDEN1A*ICH2$GEST-VERSCHRÄNKTE-ARME1^
l
mauszeichnung
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich wurde langsam nervös, deshalb habe ich angefangen, mit meinen Sitznachbarn zu sprechen.
r$GEST-NM^ICH2NERVÖS1B*GEHEN1A*GEBÄRDEN1C*
l
mnervös
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe mich genau umgeschaut und gesehen, dass fast alle Gehörlosen auch gebärdet und nicht zugeschaut haben.
rICH2GENAU1*ICH2SEHEN-AUF3*
l
mgenau
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich habe mich genau umgeschaut und gesehen, dass fast alle Gehörlosen auch gebärdet und nicht zugeschaut haben.
rICH2GENAU1*ICH2SEHEN-AUF3*ALLES2TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mgenaualle
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Es ist viel zu anstrengend, eine Stunde durchgehend nur nach vorne zu schauen, da unterhält man sich lieber.
rNIEMALS3*$GEST-ABWINKEN1^*GEBÄRDEN1E*ICH2SEHEN-AUF3*$GEST-ABWINKEN1^*GEBÄRDEN1G*
l
mniemals
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bei den Angeboten, die es gibt, gehe ich lieber in wenige Veranstaltungen, das reicht aus.
r$INDEX1BEREICH1A^LIEBER1ICH2VERRINGERN1A*$INDEX1GENUG2
l
mlieberich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Und beim dritten oder vierten war ich Betreuer, das war gut und ich war sehr zufrieden.
rICH1*BETREUEN1GUT1ICH2ZUFRIEDEN6ICH2ZUFRIEDEN6*
l
mbetreuengutzufrieden
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Und beim dritten oder vierten war ich Betreuer, das war gut und ich war sehr zufrieden.
rGUT1ICH2ZUFRIEDEN6ICH2ZUFRIEDEN6*
l
mgutzufrieden
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Waren wir nicht mal zusammen bei so etwas?
rZUSAMMEN5*ICH2GEWESEN1^KEIN2
l
mzusammen
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Nein, wir waren nicht zusammen da.
rICH1KEIN2*ICH2$GEST-OFF^*ICH1$GEST-OFF^*
l
mkein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Beim ersten Mal haben wir einen Ausflug mit der Schule dorthin gemacht.
rICH2$NUM-ORD1:1dMEIN1*SCHULE3
l
micherstschule
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bis jetzt gab es noch keine weitere Einladung, aber das ist nicht so schlimm.
rBIS-HEUTE1BERGEBNIS1KEIN7ICH2KEIN7ICH2
lKOMMEN-AUFFORDERN1
mbisergebinskomm
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Bis jetzt gab es noch keine weitere Einladung, aber das ist nicht so schlimm.
rICH2KEIN7ICH2$GEST-OFF^LASSEN1
lKOMMEN-AUFFORDERN1
mkomm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich fühle mich aber wohl dabei, ich kann frei sein und überall herumlaufen.
rICH2GEFÜHL3*WIRKLICH2*WOHL1
l
mfühlewohl
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Damit kann ich auch nichts anfangen.
rICH2$GEST-KEINE-AHNUNG1^*ICH2$GEST-ABWINKEN1^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Damit kann ich auch nichts anfangen.
rICH2$GEST-KEINE-AHNUNG1^*ICH2$GEST-ABWINKEN1^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich verzichte lieber drauf und ergreife die Flucht.
rICH2FERTIG7FREI2AKEINE-LUST1
l
moderfreikein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich verzichte lieber drauf und ergreife die Flucht.
rFREI2AKEINE-LUST1$GEST-ABWINKEN1^*ICH2FORT1*FLUCHT1BFERTIG1A*
l
mfreikein[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Was soll ich da?
r$GEST-OFF^*
lICH2
m
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Damit kann ich nichts anfangen, entschuldigung.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2ENTSCHULDIGUNG1*
l
mentschul{digung}
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Damit kann ich nichts anfangen, entschuldigung.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2ENTSCHULDIGUNG1*$GEST-OFF^*$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^
l
mentschul{digung}aber
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich dreimal.
rICH2$NUM-EINER1A:3d
l
mdreimal
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Genau, da geht nichts mehr, da verpasse ich alles und bin unkonzentriert.
r$GEST-OFF^ETWAS-NICHT-MITBEKOMMEN1*ICH2KONZENTRIEREN1*SEHEN-AUF3*SO1A*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Hieß sie nicht #Name2/ Ach nein, das ist falsch.
r$NAMENEIN1BRICHTIG1BICH2FALSCH1ICH2
l
m#name2richtigfalsch
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Hieß sie nicht #Name2/ Ach nein, das ist falsch.
rRICHTIG1BICH2FALSCH1ICH2
l
mrichtigfalsch
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich wollte einfach nur dabei sein.
rICH2REIN-HINEIN2$GEST-OFF^
l
mrein
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich bin einfach die Ruhe gewohnt.
rICH2GEWOHNHEIT1RUHE1ICH2*
l
mgewo{hnt}ruhig
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Ich weiß nicht mehr genau, wie lange das dauerte, aber vom Anfang bis zum Ende, mit den Pausen dazwischen, war das ein gutes Maß.
rWIE-VIEL5*ICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^STIMMT1A*ANFANG1A*
l
mwie vielich weiß nicht mehraber
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Zum Beispiel: „Ich hätte gerne das Auto.“
rBEISPIEL1*ICH2BITTE1BAUTO1
l
mbeisp{iel}bitteauto
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Sie sagen nicht, dass sie etwas eklig und zum Wegwerfen finden, sondern nur: „Ich mag das nicht.“
rWAS1A*KOMPLIZIERT1B*WERFEN-PAPIER1DER-DIE-DAS1ICH1
lEKEL4^ICH2MÖGEN2HALTEN-BLATT1A*
m[MG][MG][MG]ich
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Und dort war es eben stark an Sätzen orientiert, das hat genervt.
r$INDEX1$GEST-SILBE1^ICH2SEHEN-AUF2$GEST-OFF^
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Mit so einem steifen Blabla kann ich nichts anfangen.
rSEHEN-AUF3*$GEST-OFF^$GEST-SILBE1^ICH2$GEST-OFF^*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_07 | 31-45m   Das erste Mal in Berlin, das zweite Mal in Hamburg.
rHAMBURG2*$INDEX1*
l$NUM-ORD1:2dICH2
mzweitehamburg
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter Puttrich kannte ich schon in meiner Jugendzeit, als ich in Hamburg war.
rICH2$NAME-GUNTER-PUTTRICH1$ALPHA1:T$NAME-GUNTER-PUTTRICH1*
l
mguntertputtrich
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter Puttrich kannte ich schon in meiner Jugendzeit, als ich in Hamburg war.
r$NAME-GUNTER-PUTTRICH1$ALPHA1:T$NAME-GUNTER-PUTTRICH1*ICH2KENNEN1AFRÜHER2*JUNG2*
l
mguntertputtrich[MG]jung
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Mit ihm war ich auch beim Sport.
rICH2TREFFEN1SPORT1*MIT3
l
m[MG]sport
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter faszinierte mich, ich wollte mich unbedingt mit ihm unterhalten und verfolgte was er so machte.
rANFANG1A*ICH2STAUNEN1*FASZINIEREND2GEBÄRDEN1A*
l
manf{ang}[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dann nahm er mich mit in die Gehörlosenkultur, in die Theaterszene.
rFÜHREN3A*ICH2KOMMEN-AUFFORDERN1FRAGE1THEATER6*
l
mführen[MG][MG]theater
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Sogar zum Theater nach Frankreich hat er mich mitgenommen.
rTHEATER6*MANNSCHAFT1^AUCH3AICH2MIT2*
l
mtheaterauchmit
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Für mich war es damals eine echte Umstellung, da ich ja die unbeschwerte Freiheit bei meiner Oma gewohnt war.
rICH2HILFLOS1A*ICH1*GEWOHNHEIT1*
l
mgewohnt
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Er hat mir so viel gezeigt, ich war überall dabei.
rWIE4A*ZEIGEN1AICH2DABEI1A*
l
mwie[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich sah ihn mit anderen in einem Cafe sitzen und gebärden, das fand ich schön.
rICH2PLÖTZLICH4^*SEHEN-AUF1SITZEN1A*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich sagte zu meinem Schatz: „Komm, wollen wir uns dazu setzen?“
rICH2LEBENSPARTNER1BESCHEID1AKOMMEN-AUFFORDERN1
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gunter sah da noch ganz fit aus und wir sind dann einfach weitergegangen.
rICH2STIMMT1B*SEHEN-AUF2*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mstimm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Durch die Zeit beim Sport war ich ja viel mit Gunter zusammen.
rFRÜHER1*SPORT1*VIEL1A*ICH2$NAME-GUNTER-PUTTRICH1ZUSAMMEN1A*
l
m[MG]sportvielgunterzusammen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, beim Theater, da war ich selten mit ihm aktiv.
rTHEATER6*ICH2THEATER6*ICH2WENIG4*
l
mthea{ter}theater[MG]wenig
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ja, beim Theater, da war ich selten mit ihm aktiv.
rTHEATER6*ICH2THEATER6*ICH2WENIG4*THEATER6*ICH2*
l
mthea{ter}theater[MG]wenigthea{ter}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich dachte sofort, er ist mein Traummann, so wie er aussah.
r
lICH2ERBLICKEN2OBJEKT1^*GEFALLEN1
m[MG]wiegefällt
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Gemeinsam mit diesen Jungs war ich zum Beispiel oft im Volkspark Friedrichshain unterwegs.
rICH2ZUSAMMEN7
lBUB4MEISTENS1B
mbubmeist
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich sagte zu einer aus dem Westen, dass er ein hübscher Mann sei.
rSPÄTER4ICH2BESCHEID1A*WESTEN1CBEREICH1A
l
mspäterwest
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht genau, was das Schwulsein wirklich bedeutete.
rSCHWUL1GENAU1*INHALT3ICH2KENNEN1ANICHT3BWAS-BEDEUTET1
l$INDEX1$INDEX1
m[MG]genau[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Wir haben uns unterhalten und er gab mir da seine neue Postanschrift, denn er war da ja kürzlich umgezogen.
rUNTERHALTUNG2ANEU1AADRESSE3WOHNUNG1B
l$INDEX1ICH2GEBEN1*$INDEX1
mneu[MG]adressewohnung
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich habe das Gefühl, dass er noch am Leben ist.
rICH2GEFÜHL3NOCH4A*LEBEN1B*
l
mfühlennochleben
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich mochte das nicht.
rICH1ETWAS-LIEBEN1*NICHT2ICH2
l
mich[L04]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Obendrein war er beim Sport richtig unkonventionell gekleidet.
rICH2SEHEN-AUF2*UND3*KLEIDUNG1A*
l
mund
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Dann überlegte ich, welchen Beruf ich nehmen sollte.
rICH1BERUF1AWAS1BICH2WÜNSCHEN1B
l
mberufwas wasichwunsch
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Damals nach dem Mauerfall waren wir im SchwuZ und hatten Musik in Gebärdensprache übersetzt.
rSINGEN3AGEBÄRDEN1A
l$ALPHA1:SCH*$INDEX1ICH2
mschwuzsingen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich musste ungefähr 2 Jahre lang darauf warten, leider ohne Erfolg.
rAUFGEBEN1*
lWARTEN1BJAHR1A*ICH2
mwartenzwei jahr[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich habe #Name1 zum Musikstück mitgenommen und Gunter hat gebärdet.
rICH2$NAMEZUSAMMEN3A^*SINGEN3A
l
m#name1singen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das kenne ich nicht.
rICH2KENNEN1A*NICHT3A
l
m[MG]kennenicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da hatten wir beide noch einen regen Kontakt, der aber durch Interessenunterschiede nach und nach immer weniger wurde.
rPLÖTZLICH4^ANDERS1*INTERESSE1AWEG2A*
lZUSAMMEN3A*$GEST-ÜBERLEGEN1^ICH2$INDEX1
m[MG]andersinteresse
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   In dieser Zeit hatte ich verschiedene Gelegenheitsjobs in Discos und so, das war meistens schwarz.
rVIEL1BARBEITEN2DISCO2
lICH2
mvielarbeitdisco
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Bei mir auch dasselbe, denn nach meiner Heirat und nach der Geburt meiner Kinder wurde mein Kontakt zu ihm auch immer weniger.
rICH2HEIRATEN3A*FAMILIE3WEG2A*
l
m[MG]hei{raten}familie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich mochte diese Ausbildung einfach nicht.
rICH2ETWAS-LIEBEN1*NICHT2ICH1*
l$INDEX1$INDEX1*$INDEX1*$INDEX1*
m[MG][MG]nicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Nein, das konnte und mochte ich nicht.
rICH2KANN1*ICH2*MÖGEN4*
l
m
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Später wollte ich dennoch heimlich dahin, aber ich hatte immer Angst, dass ich dabei erwischt und denunziert würde.
rBESCHEID1A*BESCHWEREN-SICH2*SCHIMPFEN1*ICH2KEINE-LUST1ICH1KEINE-LUST1
l
m[MG]beschweren[MG][MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Und später als ich dann Kinder hatte, wollte ich dann auch nicht mehr hingehen.
rKIND1FAMILIE3*ICH2IN1*KEINE-LUST1
l
mfamilie[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Da fühlte ich mich echt unwohl und es machte mir kaum Spaß.
r$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^ICH2
lSPASS1NICHT2
mspaßnicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich bereute, dass ich nie zu ihm in die 3000 gegangen bin, das ist mir ein bisschen peinlich.
rICH2$NUM-TAUSENDER1:3d*$INDEX1*SCHEISSE2
l
mtausendscheiße
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Vorher bin ich noch nie da gewesen.
rICH2EINMAL1BNIEMALS2AEINMAL1B
l
mnieeinm{al}
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Früher, als ich jung war, war ich ziemlich oft im 3000.
r
lJUNG1VIEL1A$NUM-TAUSENDER1:3dICH2VIEL1AKOMMEN1*$GEST-OFF^*
mjungvieldreitausendviel
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Aber ich durfte ja wegen meinen Eltern nicht mal rein.
rICH2KANN1*SELBST1ADURCH2B
l
m[MG][MG][MG]durch
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich musste zur Therapie, denn ich hatte, wie gesagt, ein wildes Leben.
rAUSSEN1A^*UNTERRICHTEN1^*ABLAUF1^*
lMUSS1ICH2
mmusstherapie
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Das habe ich vergessen, daran kann ich mich nicht erinnern.
rVERGESSEN1ICH2KANN1*ERINNERUNG2*$GEST-OFF^*
l
mkann nichterinnern
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich kann dazu gar nichts sagen.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich versuchte sogar, das Stück nachzumachen, aber ich habe es nicht geschafft.
rICH2KOPIE1A*ICH2GEBÄRDEN1A*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich versuchte sogar, das Stück nachzumachen, aber ich habe es nicht geschafft.
rICH2KOPIE1A*ICH2GEBÄRDEN1A*ICH2*SCHAFFEN1A*
l
m[MG][MG]schaffen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Also diese restlichen 60% hatte ich nicht begriffen, das war echt doof.
rREST1A$NUM-ZEHNER2A:6d*
lPROZENT1ICH2BEGREIFEN1NICHT3A$GEST-OFF^*
mrestsechzigprozentichbegreifenicht
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Den gehörlosen Schülern wurde nichts richtig erklärt und so verstanden sie auch den Inhalt nicht.
rRICHTIG1A*ERKLÄREN1*BEGREIFEN1*ICH2BEGREIFEN1
l$INDEX1$INDEX1
mrichtigbegreifen
Berlin | dgskorpus_ber_08 | 31-45f   Ich hatte da voll die Depression, dafür hatte ich viele Gründe.
rGRUND4B$GEST-ABWINKEN1^HÄNDE-WEG1^DEPRESSION6
lBESITZEN1*ICH2VIEL1B*
mgrund[MG]viel[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich hab damit wenig Erfahrungen gemacht.
r$GEST-OFF^ERFAHRUNG6BWENIG4*ICH2$GEST-OFF^
l
merfahrungwenigich
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich denke, das ist eine englische oder amerikanische Einheit, die kenne ich aber nicht.
rGEHÖREN1*AMERIKA1*BEGREIFEN1^*ICH2
l
mamerika[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Sie sagt aber, dass sie keinen Kontakt zu fremden Männern hatte.
rKONTAKT2AMANN1NEU1A*ICH2KEIN8*
l
mkontaktmannneu[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Wenn die Frau da schwitzend gekniet hätte.
rFRAU4A*SCHWITZEN1C$PRODICH2NICHT1*
l
mfrauschwitzen[MG]weißnicht
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Ich persönlich habe das noch nicht erlebt.
r
lSELBST1AERFAHRUNG1BKEIN8ICH2
merfahrung[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Die Frau hat eigentlich noch den anderen Partner im Kopf gehabt und hat dem gesagt, dass sie einen Antrag bekommen hat.
rUNGEFÄHR2^*$GEST^BESCHEID1A*ICH2WERDEN1*ER-SIE-ES2HEIRATEN3A
l$INDEX1
m[MG]werdeihnheira{ten}
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Der Mann tut der Frau leid und sie gibt ihm Geld.
rTUT-MIR-LEID3*$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*ICH2GELD1AGEBEN-GELD2A*$GEST^
l
mgeld
Berlin | dgskorpus_ber_09 | 18-30f   Doch, die sind verheiratet, tun aber so als seien sie ledig, obwohl sie eine Frau haben.
rNEIN1AHEIRATEN3A*GEWESEN1ICH2ICH1*LEDIG1ICH2*
l
m[MG]verhei{ratet}gewesenledig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Denn wenn ich einen Dolmetscher buchen will, muss ich ewig auf einen Termin warten.
rICH1*BESCHEID1A*DOLMETSCHER1*ICH2BESCHEID1A*TERMIN1AICH2
l
mdolm{etscher}[MG]muss termin
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Denn wenn ich einen Dolmetscher buchen will, muss ich ewig auf einen Termin warten.
rICH2BESCHEID1A*TERMIN1AICH2OKAY1B*WARTEN1C*
l
m[MG]muss termino{kay}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Darauf habe ich keinen Bock.
rICH2VERSCHIEDENES2^*$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das Problem ist nur, dass ich den Arzt anschreiben muss und lange auf einen Termin warte.
rWARTEN1C*$INDEX1TERMIN1A*ICH2
l
mtermin
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich sagte dem Dolmetscher, dass vielleicht die Berliner zu schnell gebärden, dafür gebärden die Bayern zu langsam.
rBAYERN1*GEBÄRDEN1ALANGSAM1
lICH2
mbayerngebärdzu langsam
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   So bin ich nun mal.
rSO1AGEBÄRDEN1E*$GEST-OFF^*
lICH2
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Also ich habe schon einige Male mit Dolmetschern zu tun gehabt, beim Arbeitsamt und was weiß ich wo.
rABER1*ICH1DOLMETSCHER1ICH2PAAR-ANZAHL1ARBEITEN1*AMT1C
l
ma{ber}dolmetsch[MG]arbeitsamt
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Manchmal habe ich den Eindruck, dass Dolmetscher sich eben nicht professionell und neutral verhalten, sondern mich bevormunden.
rDOLMETSCHER1$INDEX2MANCHMAL1*ICH2GEFÜHL2A$INDEX1$INDEX1
l
mdolmetschermanchmalfühl
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Manchmal habe ich den Eindruck, dass Dolmetscher sich eben nicht professionell und neutral verhalten, sondern mich bevormunden.
rÜBERSETZEN3*KENNEN1A*ÜBERSETZEN3*ICH2GEFÜHL2ANICHT4MANCHMAL1*
l
m[MG]fühlmanchmal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da ist mir der Kragen geplatzt und ich habe deutlich gemacht, dass Dolmetscher neutral zu sein haben.
r$GEST-OFF^*WÜTEND2*
lICH2BESCHEID3*
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich habe mich etwas gewundert, denn davor dachte ich eigentlich positiv über Kommunikationsassistenten.
rICH2SEHEN-AUF2*$GEST-OFF^*OKAY1A*
l
m[MG]okay
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als ich damals in Amerika an der Gallaudet Universität war, waren die Dolmetscher, die waren einfach perfekt.
rVERGANGENHEIT1*$INDEX1AMERIKA1ICH2$NAME-GALLAUDET1$INDEX1DOLMETSCHER1
l$$EXTRA-LING-MAN^
mamerikagallaudetdolmetsch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wunderte mich, aber es war okay für mich.
r$GEST-NM^ICH2KEIN6*PROBLEM1*AUF-PERSON1*
l
mkein problem[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Daraufhin musste ich lachen und der Arzt drehte sich um und fragte nach dem Grund.
rICH2LACHEN1ARZT1*$GEST-NM^
l
m[MG]arzt
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Klar, wir haben beide gehörlose Eltern, man kennt sich, da hat er das einfach rausgehauen.
rKLAR1BICH2ELTERN1BTAUB-GEHÖRLOS1B
l$INDEX1$INDEX1
mklarelt{ern}
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als er mir sagte, ich solle den linken Arm benutzen, da konnte ich nicht mehr an mich halten und musste lachen.
rLINKS1ICH2LACHEN2*
lICH2
m[MG]links
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Als er mir sagte, ich solle den linken Arm benutzen, da konnte ich nicht mehr an mich halten und musste lachen.
rLINKS1ICH2LACHEN2*
lICH2
m[MG]links
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das war schon peinlich. Ich habe zum Dolmetscher gesagt, dass er das auch übersetzen soll.
r$INDEX1SO1A
lPEINLICH2*ÖFFENTLICH1*FÜR1ICH2WORT1*
m[MG]fürwortso
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das war schon peinlich. Ich habe zum Dolmetscher gesagt, dass er das auch übersetzen soll.
r$INDEX1SO1AICH2$INDEX1OKAY1B*ICH2
lWORT1*
mwortsookay
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das war schon peinlich. Ich habe zum Dolmetscher gesagt, dass er das auch übersetzen soll.
rICH2$INDEX1OKAY1B*ICH2LIEBER1*ÜBERSETZEN3
l
mokaylieberübersetzen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich bin gezwungenermaßen zu diesem Termin gegangen, ein Dolmetscher kam auch.
rICH2OKAY1AICH1TERMIN1A*
l
m[MG]okaytermin
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Gut, uns wurden verschiedene Aufgaben erklärt.
rMACHEN1AUFGABE3A$GEST-ABWINKEN1^*ICH2SEHEN-AUF2
l
mmach[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es wurde erklärt, dass das Wort nur einmal gesagt werden würde und auch nicht nachgefragt werden dürfe. Okay.
rBESCHEID1A*FERTIG4GEH-WEG1*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
lICH2$INDEX1
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das Wort wurde dann schnell gesagt und vom Dolmetscher übersetzt.
rWERFEN1^*SCHNELL3B
lWERFEN1^*ICH2
mschnell
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber die Situation eskalierte.
r$INDEX1*ZUSAMMENBRUCH4^ICH1*
lICH2
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das Arbeitsamt ging davon aus, es hätte an mir gelegen.
rDENKEN1BICH1$GEST-OFF^*ICH2
l
mdenkt
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Es geht um diese Gerichtsverhandlung wegen des Kindes.
rICH2GEWESEN1*$INDEX1FALL1B*
l
mgewesenfall
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Da ging mir auf, dass da etwas faul war und der Dolmetscher parteiisch für die Mutter dolmetschte.
rNICHT3AWIE4A*FÜR1*ICH2
l
mdarf nichtwiefür
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich schmiss den ersten Dolmetscher raus und habe dann einen neuen gefunden.
rICH1ICH2DENKEN1BSUCHEN1*
lAB5
mabsuchen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Für bevorstehende Gerichtsverhandlungen brauche ich richtige Dolmetscher.
rNOCHMAL2B*GERICHT1RICHTIG1B*ICH2BRAUCHEN1*RICHTIG1B*DOLMETSCHER1*
l
mnoch malgerichtrichtigbrauchenrichtigdolmetsch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war etwas verdutzt, zeigte dann aber die Gebärde.
rICH2$GEST-OFF^*GEBÄRDEN1A*$GEST-OFF^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Aber, ob das wirklich gleich ist, weiß ich nicht.
rABER1*GLEICH8*ICH2WISSEN-NICHT1
l
maber[MG]weiß nicht
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Moment, also wenn ich Dolmetscher buche, gehe ich davon aus, dass alles in Ordnung ist und ich einfach drauf los gebärden kann.
rICH1*$GEST-OFF^GUT1*ICH2GEBÄRDEN1G$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
m[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   LBG, also er sprach ganz normal und machte dazu ein paar Gebärden. Ich war so genervt.
rGEBÄRDEN1A*$GEST-ABWINKEN1^*
lLBG2*ICH2
ml-b-g#sawabas[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Tja, so war das.
rICH2$GEST-OFF^*
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ja, das wäre toll!
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^ICH2TOLL4WÄRE1*GUT3*
l
mtollwäretoll
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Das ist meine Meinung, ich war ja mal an einer Schule für Hörende.
rMEIN1MEINUNG1B*ICH2VERGANGENHEIT1*ICH1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mmeinmeinunghörend
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war in der Berufsschule der einzige Gehörlose im Klassenraum und ich musste durchgängig auf den Dolmetscher schauen.
rHÖREND1A*ICH1$NUM-EINER1A:1dICH2GEBÄRDEN1G*DURCH1B*SEHEN-AUF2
l
mhörendalleindurch
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn ich mich unterhalten wollte, konnte ich ja nicht einfach sprechen, da war keine Kommunikation möglich.
rICH1SOLL1ANFANG1AICH2SPRECHEN6*KOMMUNIKATION1A
lKEIN1*
mwas sollanfangenunterhaltenkommunikationkein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn ich mich unterhalten wollte, konnte ich ja nicht einfach sprechen, da war keine Kommunikation möglich.
rSPRECHEN6*KOMMUNIKATION1A
lKEIN1*ICH2
munterhaltenkommunikationkein
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich war häufig kurz vorm Einschlafen, nach einigen Unterrichtsstunden konnte ich meist kaum noch geradeaus gucken.
rEINSCHLAFEN1*$INDEX1SPRECHEN6*ICH2BEOBACHTEN3A*
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Unter Gehörlosen kann ich mich mühelos auch länger austauschen, aber bei Hörenden ermüde ich schnell.
rNICHT5*HÖREND1A*HÄNDE-WEG1^ICH2GEBÄRDEN1A*ÜBERMÜDET1*EINSCHLAFEN1*
l
mnichthörendeinschlafen
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Ich wäre in der Masse untergegangen, mit den Anderen hätte ich nichts anfangen können.
rVORSTELLUNG1A*MASSE-PERSON-PASSIV1^ICH2UND2AICH1*$GEST-OFF^*
l
m[MG]und[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Wenn ich mich nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren konnte, konnte ich mich hin und wieder unterhalten.
rWIE3AZUSCHAUEN1*$GEST-ABWINKEN1^*ICH2GEBÄRDEN1D*KANN2B$INDEX1
l
mwie[MG]kann
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Davon habe ich echt keine Ahnung.
rICH1*KEINE-AHNUNG1*ICH2KEINE-AHNUNG1*FERTIG4
l
mkeineahnungfertig
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Gott sei Dank, bin ich mit der Lernerei durch, wenn ich das noch mal machen müsste, würde ich bestimmt total versagen.
rKATHOLISCH1A^*$GEST-ABWINKEN1^*HAUPTSACHE1AICH2FERTIG1BLERNEN1NOCHMAL2A
l
mhaupt{sache}fertiglernennoch mal
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Na ja, ich habe zuerst versucht, sie zu überreden, dann habe ich aufgegeben.
r$GEST-OFF^*ICH2AUFGEBEN1$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ETWAS-PLANEN-UND-UMSETZEN1*
l
mab[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Der Grund war, dass ich schon einen Abschluss hatte.
rSCHON1B*ICH2DIPLOM1A^DA1ABSCHLUSS1
l
mschondaabschluss
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Der Grund war, dass ich schon einen Abschluss hatte.
rDA1ABSCHLUSS1SCHULE1A*
lICH2$GEST-OFF^*
mdaabschlussschule[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_10 | 18-30m   Deswegen sollte ich zur Gallaudet Universität.
r
lICH1SCHICKEN1*$NAME-GALLAUDET1ICH2
m[MG]gallaudet
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Man hat dem Kind natürlich viel Glück gewünscht.
rICH1HOFFEN2AICH2SOHN1^ICH2
l
michhoffe
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Man hat dem Kind natürlich viel Glück gewünscht.
rHOFFEN2AICH2SOHN1^ICH2
l
mhoffe
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Als damals #Name4, also die Zwillinge, geboren wurden, stellte sich heraus, dass sie beide nicht so gut hören können.
r$NAMEICH1ZWILLING3ICH2GEBURT1A$GEST^BEIDE2A
l
m#name4zwillinge[MG]beide
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Da kam es mehrfach vor, dass man mir ein CI für #Name4 empfahl.
r$INDEX1MIT1A*CI1ICH2
l
mmitci
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Irgendwann ist mir dann der Kragen geplatzt: „Ich habe nein gesagt, und ich will, dass damit jetzt Schluss ist! Kommen Sie mir damit nicht noch einmal an, es reicht!“
rICH2EMPÖRT-SEIN1*SAGEN1NEIN2A*
l
mnein
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Als mein Sohn dann etwas älter war, habe ich ihn gefragt, ob er gerne ein CI hätte.
rDAS-IST-ALLES1ICH2DIESE-ZEIT1ENTWICKELN2ICH2
l
michjetzt
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Als mein Sohn dann etwas älter war, habe ich ihn gefragt, ob er gerne ein CI hätte.
rICH2DIESE-ZEIT1ENTWICKELN2ICH2GROSS5A*SOHN1ICH2
l
michjetztsohn
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Als mein Sohn dann etwas älter war, habe ich ihn gefragt, ob er gerne ein CI hätte.
rICH2GROSS5A*SOHN1ICH2BESCHEID1A*CI1*DU1*
l
msohn
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ganz entschieden meinte er, ich solle ihm damit aufhören. Er wolle kein CI und Schluss damit.
rSAGEN1AUFHÖREN2B*ICH2MÖGEN4NICHT3B*AUFHÖREN2B
l
mhör aufichmagnichthör auf
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Da fiel mir natürlich ein Stein vom Herzen.
rICH2ERLEICHTERT2
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich halte mich lieber da raus.
rICH2NEUTRAL1BZURÜCKHALTEN3
l
mich[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich habe ihr gesagt, dass ich persönlich es auf keinen Fall wollen würde, aber das sei nur meine Meinung.
rICH2SAGEN4*ICH2MÖGEN4*
l
michich
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich habe ihr gesagt, dass ich persönlich es auf keinen Fall wollen würde, aber das sei nur meine Meinung.
rICH2SAGEN4*ICH2MÖGEN4*MEIN1MEINUNG1B
l
michichmeinemeinung
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Wenn ich mir das anschaue, kann ich nur die Hände überm Kopf zusammenschlagen.
rHEUTE1*DA1*ICH2SEHEN-AUF4$GEST-OH-MEIN-GOTT1^
l
mheute
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Diese Person meinte, sie hätte ein CI, weil es ihr helfen würde.
rICH2CI1*HELFEN1*
l
mhelfen
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Meiner Meinung nach sind CIs ohnehin überflüssig.
rICH2MEIN1MEINUNG1A*MEIN1*
l
mmeinmein
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Mir ist aufgefallen, dass Menschen mit CI oft so wirken, als hätten sie deswegen psychische Probleme, man merkt einfach, dass da was nicht stimmt.
rICH2AUFFALLEN1A$INDEX1IMPLANTAT1
l
mauffallenmit
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Mir ist aufgefallen, dass Menschen mit CI oft so wirken, als hätten sie deswegen psychische Probleme, man merkt einfach, dass da was nicht stimmt.
rIMPLANTAT1$INDEX1PSYCHOLOGIE1A*ICH2SEHEN1MERKWÜRDIG3*ICH2
l
mmit[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Mir ist aufgefallen, dass Menschen mit CI oft so wirken, als hätten sie deswegen psychische Probleme, man merkt einfach, dass da was nicht stimmt.
rICH2SEHEN1MERKWÜRDIG3*ICH2SEHEN-AUF3
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich war auch als Technischer Leiter und Arbeitsassistenz dabei.
rICH2DABEI1BTECHNIK1*FÜHREN4^*
l
mdabeitechnischer leiter
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich dachte ja, so ein CI behält man dann ein Leben lang, aber das stimmt nicht, alle zehn Jahre muss man es auswechseln.
r$INDEX1CI1*ICH2DENKEN1BFÜR1IMMER6*
l
mdachtefür immer
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Zum Thema CI möchte ich auch noch sagen, dass ich früher sehr viele Auseinandersetzungen mit Schwerhörigen hatte.
rWISSEN2B^ICH1FRÜHER1*ICH2SCHWER1BHÖREN2*ICH1
l
mfrüherichschwerhörig
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Nein, ich glaube die Gehörlosen verschwinden nicht, das glaube ich nicht.
rICH2GLAUBEN2BWEG-VERSCHWINDEN1GLAUBEN2B
l
maber ichglaube[MG]glaube
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber zu meiner Schule würde ich gerne noch etwas sagen, ich kenne ja die Situation dort.
rPUNKT2*SCHULE3FRÜHER1*ICH2KENNEN1A*
l
mpunktschulekennen
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Man hört ja schon nichts und bei dieser Operation besteht das Risiko, dass man erblindet oder wer weiß was passiert.
rICH2HÖREN2$GEST^OPERATION1B
l
mhörenichtop
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Man hört ja schon nichts und bei dieser Operation besteht das Risiko, dass man erblindet oder wer weiß was passiert.
rHÖREN2$GEST^OPERATION1BICH2BLIND1ADAZU-IMMER-MEHR1KOPF2
l
mnichtopich[MG]dazu dazukopf
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Und wenn ich nachfrage, sagen sie, Frankenstein würde doch passen, die Leute seien ja völlig entstellt und man flicke an ihnen herum.
rICH2$INDEX1NASE1A^*$PROD
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Also, wenn alles gleich wäre, dann fände ich das ziemlich langweilig.
rFÜR1*ICH2FINDEN1AGLEICH8*ICH2
l
malsofinde[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Also, wenn alles gleich wäre, dann fände ich das ziemlich langweilig.
rICH2FINDEN1AGLEICH8*ICH2BISSCHEN3LANGEWEILE1GLEICH8*
l
mfinde[MG]bisschenlangeweile[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Also, wenn alles gleich wäre, dann fände ich das ziemlich langweilig.
rGLEICH8*BISSCHEN4LANGEWEILE1ICH2
l
m[MG]bisschenlangeweile
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Also ich fände es etwas langweilig, wenn es überall das Gleiche wäre.
rICH2GLEICH8*BISSCHEN3LANGEWEILE1
l
malso für[MG]bisschenlangweilig
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich verstehe ja, was gebärdet wird.
rICH2VERSTEHEN1GEBÄRDEN1AVERSTEHEN1
l
mverstehenverstehen
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Da fällt es mir unglaublich schwer die Gebärden zu verstehen, weil sie so anders sind. Die Gebärden sind wirklich total anders.
rSCHWER1B*GEBÄRDEN1AICH2SEHEN-AUF1GEBÄRDEN1AANDERS1
l
mschwer[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Da verstehe ich nur Bahnhof.
rICH2VERSTEHEN1NICHT3AETWAS-NICHT-MITBEKOMMEN1
l
mverstehenicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Da verstehe ich nur Bahnhof.
rVERSTEHEN1NICHT3AETWAS-NICHT-MITBEKOMMEN1ICH2
l
mverstehenicht[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Es war billig, deshalb sind wir damals mit einem langen Zug bis nach Russland gefahren.
rICH1ZUG3WAGEN1ICH2ZUG2BFAHREN1*RUSSLAND1*
l
mzug[MG]russland
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich pfiff darauf, unterhielt mich einfach gebärdend und ließ mich nicht weiter stören.
rLASSEN1GEBÄRDEN1C*UNTERHALTUNG3*
lICH2
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ja, das würde ich mir für #Name3 wünschen.
rWÜNSCHEN1A*$NAMEWÜNSCHEN1A*ICH2JA2$NAME
l
mwünschen#name3wünschenja#name3
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Die Gehörlosenschule, naja, nein, das wäre nichts.
rTAUB-GEHÖRLOS1AUNTERRICHTEN1*ICH2$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mgehörlosenschule
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich möchte, dass er später gute Aufstiegschancen hat und wenn er in der Schule unterfordert wäre, wäre das sehr schade.
r$ORAL^ICH2WÜNSCHEN1A$INDEX1RICHTUNG1^
l
maberwünsche#name3
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich möchte, dass er später gute Aufstiegschancen hat und wenn er in der Schule unterfordert wäre, wäre das sehr schade.
rSCHADE1*UNTER1B*FORDERN1ICH2SCHADE1$GEST-OFF^
l
mschadeunterfordertfindeschade
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber ich musste die ganze Zeit aufpassen und immer wieder nachfragen, weil ich mit den Notizen nicht hinterherkam.
rICH2MOMENT2ICH2SCHREIBEN1A*
l
michmoment
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber ich musste die ganze Zeit aufpassen und immer wieder nachfragen, weil ich mit den Notizen nicht hinterherkam.
rICH2MOMENT2ICH2SCHREIBEN1A*SEHEN-AUF2*MOMENT2*
l
michmomentmoment
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber ich musste die ganze Zeit aufpassen und immer wieder nachfragen, weil ich mit den Notizen nicht hinterherkam.
rSCHREIBEN1A*SEHEN-AUF2*MOMENT2*ICH2MOMENT2$INDEX1
l$INDEX1
mmomentmoment
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Die anderen waren irgendwann genervt von mir, weil ich immer wieder unterbrochen habe.
rBESCHEID1A$INDEX1NERVEN1BICH2
l
mschon nervt
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber wie sollte ich das bitte schaffen, ich konnte nur auf meine Notizen oder auf den Dolmetscher schauen und musste ständig hin und her wechseln.
r$GEST-OFF^ICH2SCHAFFEN-NICHT1ICH1SCHREIBEN1A*
l
maberschafft nicht
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Der Dolmetscher musste mit dem Gebärden immer auf mich warten, während ich mir noch etwas notierte.
rDOLMETSCHER3A$INDEX1*WARTEN1C*ICH2MOMENT2ICH2SCHREIBEN1A
l
mdolmetscherwartenmoment
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Der Dolmetscher musste mit dem Gebärden immer auf mich warten, während ich mir noch etwas notierte.
rWARTEN1C*ICH2MOMENT2ICH2SCHREIBEN1A
l
mwartenmoment
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich war früher, also als ich noch klein war, in einer Schule mit hörenden Kindern.
rICH2FRÜHER1*WAR1ZEIT7C*
l
mfrüherwarzeit
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich war früher, also als ich noch klein war, in einer Schule mit hörenden Kindern.
rICH1KLEIN3SCHULE3ICH2DABEI1B^*HÖREND1ADABEI1B*
l
michkleinschulemithörend
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Alle saßen da und schrieben und ich schrieb mal beim einen, mal beim anderen Sitznachbarn ab.
rALLE1A*ICH2SCHREIBEN1AUM2A^*ICH2
l
malleab
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Alle saßen da und schrieben und ich schrieb mal beim einen, mal beim anderen Sitznachbarn ab.
rICH2SCHREIBEN1AUM2A^*ICH2SCHREIBEN1B$INDEX1$GEST-NM^
l
mab
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich habe das gesehen, aber ich habe mir keine Sorgen gemacht, denn es ist gut gelaufen.
rICH2$INDEX1SORGEN-SICH1AGUT1*
l
msorgengut
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich wollte auch in Zukunft gemeinsamen Unterricht mit den hörenden Kindern haben.
rICH2WOLLEN2ZUKUNFT1AZUSAMMEN1A*
l
mwillzukunft
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Eigentlich müsste Berlin als Hauptstadt auch ein Internat haben, so wie die Schule in Essen.
rSELBST1AICH2WÜNSCHEN1BHIER1BERLIN1A*
l
mselbstwünsch wasberlin
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Warum muss ich meine Kinder dort aufs Internat schicken, da geht doch alles Mögliche schief.
rMUSS1ICH1KIND1ICH2ABSETZEN1*DORT1*SCHIEF1*
l
mmussmeine kinderschief schief
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Das läuft dort völlig aus dem Ruder, es wird gesoffen und gekifft!
rICH2DORT1*SCHIEF1SAUFEN1
l
mschief
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Es fehlt die Kontrolle.
rGELD1A^$GEST-OFF^ICH2KONTROLLE1DORT1*WO1A
l
m??kontrollewo
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Würde ich hier Wind von so etwas bekommen, ich könnte meine Kinder schnell zur Rede stellen.
rICH2HÖREN1SCHNELL1A$GEST-KOMM-HER-HER-DAMIT1B^*
l
mschnellwas was was
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Er sagte, er hätte nichts verstehen können, rein gar nichts. Es ist mir unbegreiflich. Aber, ach.
rVERSTEHEN1NICHT3A$GEST-OFF^*ICH2
l
mnicht
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Weißt du, wer dagegen protestiert? Mein/
rWER5MEIN1$INDEX1ICH2
l
mwer
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ehrlich, also ehrlich gesagt könnte ich auf die Regelschule verzichten.
rEHRLICH2ICH1*EHRLICH2ICH2BRAUCHEN1*HÖREND1AWERFEN1
l
mehrlichichehrlichbrauchhörendschule
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich habe auch gesagt, dass ich das gut fände und mir für die Zukunft wünschen würde, dass alle Schulen das übernehmen.
r$INDEX2SCHÖN3*ZUKUNFT1A*ICH2WÜNSCHEN2A*ALLES2*GUT2
l
mschönzukunftwünscheallesgut
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich war trotzdem für diese Art des Unterrichts.
rICH1DAZWISCHEN-GEHEN1A^ICH2FÜR1
l
michdafür
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Aber andererseits, wenn mein Sohn inklusiv beschult werden würde, dann hätte es ja auch einen Effekt auf die hörenden Kinder.
rSOHN1HÖREND1AINKLUSIV2ICH2VORSTELLUNG1AHÖREND1AINKLUSIV2
l
msohnhörendschulevorstellenhörend
Berlin | dgskorpus_ber_11 | 46-60f   Ich bekam Gänsehaut, das war doch nicht zu fassen.
rICH2GÄNSEHAUT1SCHLAUER-WERDEN1^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich bin gehörlos aufgewachsen und bin daran gewöhnt. Schluss.
rICH2AUFWACHSEN1AGEWOHNHEIT1TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
mgewohnt
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Was gibt es denn noch mehr über Berlin? Da muss ich überlegen.
rBERLIN1A*GEHÖREN1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*ICH2$GEST-KEINE-AHNUNG1^*$GEST-OFF^*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mberlin[MG][MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich brauche das einfach, weil mein Bruder, meine Mama und mein Papa auch alle gehörlos sind.
rBRAUCHEN1*ICH2BRUDER1AMAMA11*PAPA4
l
mbrauchenwarumbrudermamapapa
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Hier in Berlin können wir es nicht, da es eine Stadt ist.
rBERLIN1A*HIER1STADT2ICH2$GEST-OFF^
l
mberlinstadt
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Als mein Sohn noch ein Baby war, bin ich mit ihm oft ans Meer gegangen.
rKLEIN6^ICH2SOHN1KLEIN6^ICH1
l
mbabymeinsohnbaby
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Da war ich sehr beeindruckt und erstaunt, dass er alles wusste.
rSEHR7^ICH2KLEIN3SEHR7^*WISSEN2A
l
m[MG]klein[MG]weiß
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Da fühlte ich mich richtig frei und ich konnte machen, was ich wollte.
rRICHTIG1AFREI1*WAS1A*ICH2MACHEN1*DARF1*$GEST-OFF^
l
mrichtigfreiwasmachendarf
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Es tut mir leid, ich kann es nicht.
rENTSCHULDIGUNG1*$GEST-OFF^
lICH2NEIN1B
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Das weiß ich nicht.
r
lICH2
m
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Da sehe ich keine Unterschiede.
rICH2UNTERSCHIED1B$GEST-OFF^*
l
munterschied
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Die beiden andern Gehörlosen waren schwach und hatten Angst, aber ich habe mir das nicht gefallen lassen, denn ich will ja alles verstehen können.
rICH2NEIN2B*BEIDE2ASCHWACH1
l$NUM-EINER1A:2
mzweischwach
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Das habe ich schon gesagt.
rICH1*SCHON1B*ICH2SCHON1B*GEBÄRDEN1B*SCHON1B*
l
mschonschonschon
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Sie würden denken, dass es selbstverständlich ist, dass sie zusammen in einer Gruppe sind und dass sie für die Gehörlosen natürlich langsamer sprechen oder gebärden müssten.
rFÜR1*MUSS1*KLAR1B*ICH2LANGSAM1ODER1GEBÄRDEN1E
l
mfürmussklarlangsamoder[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Wenn ich singen müsste, oder im Publikum alle gehörlos wären, das könnte ich nicht und ich würde abhauen.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*ICH1KANN1*ICH2ABHAUEN1B
l
m[MG][MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich bleibe meistens zu Hause.
rICH2ZUHAUSE2*$GEST-OFF^
l
mzu hause zu hause[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Daher brauche ich meine Kinder nicht hinzuschleppen.
rICH2MITBRINGEN2*BRAUCHEN1*$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]brauch nicht
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Dort gibt es aber keine Erdbeeren.
rBEERE1*ICH2KEIN8ICH1
l
merdbeeren[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Bei mir auch nicht, aber ich mag Spargel sehr.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^ICH2NICHT3ASPARGEL1*ICH2
l
mauchnoch nichtspargel
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Bei mir auch nicht, aber ich mag Spargel sehr.
rICH2NICHT3ASPARGEL1*ICH2LECKER1A*
l
mauchnoch nichtspargel[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich fuhr von Werder aus los.
rICH2VON2$ALPHA1:W-E-R-D-E-R
l
mvonwerder
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.
rICH2LUFT3A*ICH1
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich habe das Gefühl, dass von ganz Deutschland in Berlin die meisten Baustellen sind.
rICH2$INDEX1*DEUTSCH1AN-DER-SPITZE1
l
michdeutschlan{d}[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich habe das Gefühl, dass von ganz Deutschland in Berlin die meisten Baustellen sind.
rAN-DER-SPITZE1HIER1BERLIN1B*ICH2GEFÜHL3*
l
m[MG]berlingefühl
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Wenn sie etwas gesagt hat, habe ich immer zu lange gebraucht, um das zu verstehen.
rICH2SEHEN-AUF2*STIMMT1AICH1
l
mstimmt
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich bin daran gewöhnt, daher merke ich es nicht.
r$GEST-OFF^ICH1*GEWOHNHEIT2ICH2MERKEN1*NICHT3A*
l
michgewöh{nt}ichmer{ke}nich{t}
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Das weiß ich nicht.
rICH2WISSEN-NICHT2*
l
mweiß nich{t}
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Das weiß ich nicht.
rICH2$GEST^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Wie viele wirklich reine Berliner sind, das weiß ich nicht.
rECHT1REIN1WIE-VIEL5ICH2$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^
l
m[MG]reinwie viel
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Ich konnte dann schwimmen gehen.
rICH2SCHWIMMEN1$GEST-ABWINKEN1^*
l
mschwimmen
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Letzte Woche und vor zwei Wochen habe ich gesehen, dass die Sonne scheint, also ging ich mit meinem Sohn zum Baden.
rLETZTE5$NUM-WOCHE-VOR-JETZT1:2SONNE1AICH2GUT1*SOHN1MIT3
l
mletzte wochezwei wochsonn[MG]sohn
Berlin | dgskorpus_ber_12 | 31-45f   Das hat uns geärgert, wir waren aber trotzdem baden.
rICH2$GEST^ICH2*$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Ich hatte auch noch meine Familie mit den kleinen Kindern, war unerfahren und wollte langsam an die Sache herangeführt werden.
rAUCH1A*FAMILIE1*ICH2KIND2*NAIV1^KLEIN3
l
mfamilie[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Ich möchte einfach, dass man es schafft, dass sich alle zusammen wohlfühlen.
rICH2WARM1A*ZUSAMMEN7*ZÜGEL1^
l
mwillwarm[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Zum Beispiel wenn man sich mal einen Tag nicht entsprechend fühlt und nicht arbeiten möchte, da muss man eine Grenze ziehen können.
rWIE4A*ICH2DRUCK-AUF-PERSON1^*GEFÜHL3HEUTE1
l
mwie[MG]heute[MG]heute
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Wir bekommen doch Gehörlosengeld.
rICH2WIR1BBEKOMMEN1^*TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mwarumbekommengehörlosengeld
Berlin | dgskorpus_ber_13 | 46-60m   Dann reden sie sich raus, sie würden eintreten, wenn sie alt sind.
r$GEST-NM^MÖGEN3*SPÄTER3*BIS1ICH1*
lICH2
m[MG]möchtespäterbisalt
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Nur einmal war ich dabei.
r
lICH2NUR2A*$NUM-EINER1A:1dMAL3*
m[MG]nureinmal
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Aber meistens haben wir uns das im Fernsehen angesehen.
r$INDEX1GEHÖREN1*
lABER1*REIF3^ICH2FERNSEHER3*
mabermeistensfernseher[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Sehr viele Male.
rICH2VIEL1B*MAL-SO1VIEL1B*
l
mmal mal
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Wir waren zusammen im Magdeburger Stadion.
rJA1AICH2ZUSCHAUEN1*MIT1A*MAHLEN1^*
l
mja[MG]mitmagdeburg
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Als sie gegen Spanien verloren haben, war ich auch beim Public Viewing dabei.
rVERLIEREN1*VERLIEREN5$GEST-OFF^*ICH2DABEI1A*ZUSCHAUEN1*$GEST-OFF^
l
m[MG]dabei[MG]
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Ich war meistens mit Freunden zusammen, Hörende waren da nicht dabei.
rICH2FREUND7*MEISTENS1AZUSAMMEN1A*
l
mfreundmeistens
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Meine Mama hat noch DDR-Geld und das hat sie mir noch gezeigt.
rZEIGEN1A*
lICH2MAMA10DA1*
mmeinmamadazeig
Berlin | dgskorpus_ber_14 | 18-30m   Meine Familie wohnt auch in der Nähe von Dresden.
rICH2FAMILIE4AUCH1A*NAHE1A
l
mmeinfamilieauchnah
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Ich war zu dieser Zeit im dritten Lehrjahr.
r
lICH1*$NUM-ORD1:3dLEHRLING2*ICH2
mlehrjahr
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Ich war entsetzt und sagte meiner Kollegin, dass es nun 40000 Tote gäbe.
rICH2$NUM-ZEHNER2A:4*$NUM-TAUSENDER1:1
lBESCHEID1A*
mvierzigtausend
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Ich fragte, ob es so schlimm gewesen sei.
rSCHLIMM3B
lICH2
mschlimm
Frankfurt | dgskorpus_fra_01 | 18-30m   Wie viele weiß ich nicht.
rRECHNEN1^*ICH2KENNEN1A*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Man hat so ungefähr zehn verschiedene Wörter mit derselben Gebärde. Das finde ich nicht gut.
rEIN1AGEBÄRDEN1A*TECHNIK1^*ICH2$GEST-NM^
l
meinich[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Manche verstehen sie vielleicht, aber manche eben auch nicht.
rMERKWÜRDIG3*ICH2NEU1AKENNEN-NICHT1KENNEN1A
l$PROD$INDEX1$INDEX1
m[MG]neukennen nichtkennen
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Zum Beispiel: „Ich bin mit dem Auto zum Arzt gefahren, aber mein Auto ist kaputt.“
rAUTO3ARZT1*DORTHIN-GEHEN2ICH2AUTO1KAPUTT1
l
mautoauto
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Wenn sie eine deutsche gehörlose Person treffen, könnten sie sich ja auch sagen: „Okay, ich lasse die ASL-Gebärde für „Deutschland” weg.“
r$PRODOKAY1A*ICH2GERMANY-ASL1*ICH2*AB11
l
mokay[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Aus meiner Sicht war das logisch, dass sie das so viel dabei haben, weil sie auch so aufgewachsen sind.
rFINGERALPHABET1AUFWACHSEN1A*$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*ICH2
l$INDEX1
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ich bin viel in der Welt herumgereist.
rSEHEN-AUF1*$GEST^ICH2WELT1ICH1REISE4*
l$INDEX1
mweltich
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Doch, auch in der Schule. In der Schule, ja.
rAUCH1A*ICH2SCHULE1A*
l
mauchschule schule
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ja, ich gebärde OPA so.
rICH2OPA4*
l
mopa
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ich habe schon eine Liste geschrieben mit Gebärden, die durch orale Einflüsse entstanden sind.
rGEWESEN1ICH1HEIM6ICH2LISTE1A*$GEST^*GEBÄRDEN1A
l
mgewesenheim
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ich habe die Gebärden ermittelt.
rICH1*FINDEN1B*ICH2$GEST^
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   In meinem Privatleben habe ich schon versucht, die Gebärden zu verändern.
rICH1VERSUCHEN2GEWESEN1*ICH2UM1A*
l
mversu{cht}gewesen[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ich habe es nur geschafft, die Gebärde für STILL am Mund durch STILL an der Hand zu benutzen.
rICH1SCHAFFEN1CWAS1A*ICH2STILL2ICH1STILL2*
l
mgeschafft[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Aber die Gebärde für WENN, die benutze ich noch oft.
rABER1*WENN1A$LIST1:2of2dICH2NOCH4A*RICHTUNG1^*ABWEICHUNG3*
l$LIST1:1of1d
maberwenn[MG]noch[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_02 | 31-45m   Ja, das heißt, ich würde es lieber behalten, wenn der Oberkörper nach hinten gebeugt bleibt.
r$GEST-NM^BEDEUTUNG1*ICH2BLEIBEN2*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^KÖRPER2*
l
mbedeutetwillbleiben
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Bis ich sechs Jahre alt war und in die Schule kam.
rAUFWACHSEN1B$NUM-ORD1:6d*ALT2CICH2EINSTEIGEN1*SCHULE1A
l
msechsjahraltschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Oder kann ich weiter gebärden?/
rWEITER1AICH2$GEST^FERTIG1B
l
mnoch weiter
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Soll ich?
rICH2
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Im Internat war es ganz schön, da haben wir viel gespielt und gebärdet.
rBESSER2BEREICH1A^ICH2EINSTEIGEN1*SPIELEN1$GEST-OFF^
l
m[MG]spielen
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Ja. Ich selbst habe im Internat geschlafen. Damals war ich nicht zufrieden damit, zu pendeln.
rJA1AICH2SCHLAFEN1A*ICH2INTERNAT1A
l
mjaschlafeninternat
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Ja. Ich selbst habe im Internat geschlafen. Damals war ich nicht zufrieden damit, zu pendeln.
rJA1AICH2SCHLAFEN1A*ICH2INTERNAT1AHIN-UND-HER1*
lICH1
mjaschlafeninternat
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Als ich 12 Jahre alt war, verließ ich das Internat und pendelte.
rICH2PLÖTZLICH4$NUM-TEEN2A:2dALT2C
l
m[MG]zwölfjahre
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Eines Tages nahm ich meine Eltern am Samstag zum Elternabend mit.
rSPÄTER7GUT1^*ELTERN1A
lICH2
mspäterelternabend
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Damals gab es keine Untertitel. Im Fernsehen habe ich beispielsweise Serien schon immer gemocht.
rFERNSEHER1B*BEISPIEL1EINTEILEN1A^ICH2ETWAS-LIEBEN1ENDE1^*$GEST-OFF^
l
mbeispielserie[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_03 | 31-45m   Das war auch ein Grund, warum ich das Internat verlassen habe. Als Pendler habe ich mich wohlgefühlt, bis heute.
rFALL1AAB8*HIN-UND-HER1*WOHL1BIS1
lICH1*ICH2
mfallabwohlbis
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Meine Eltern sind gehörlos.
rICH2MEIN1*ELTERN1BTAUB-GEHÖRLOS1A
l
mmeineeltern
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich habe von ihnen Gebärdensprache gelernt.
rICH2GEBÄRDEN1G*AUFNEHMEN1*VERINNERLICHEN1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich aus der Schule zurückkam, habe ich ihnen erzählt, was ich Neues gelernt habe.
rICH2HIN2*SCHULE4*ZURÜCK1A*
l
mundschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie kannten nicht viele Leute, zu denen sie Kontakt hatten, so war das bei älteren Leuten.
rICH2DENKEN1B*BEIDE2A*NICHT3B*
l
m[MG]nich{t}
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   In der alten Zeit sind weniger Leute ertaubt, dadurch hatten meine Eltern weniger Kontakte.
rKONTAKT2AWENIG7BALS3ICH2
l
mkon{takt}weniger
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Was es in der Schule Neues gab, brachte ich mit nach Hause.
rSCHULE4*NEU1A*ICH2MIT3*MITBRINGEN2*
l
mschule wasneumitbringen
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie hörten mir gern zu, wenn ich Neuigkeiten erzählte.
rNEU1A*$INDEX1*GERN1ICH2HÖREN1
l
mneu[MG]gernmichhören
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Mit meiner hörenden Oma konnte ich nicht gebärden, da vergaß ich oft, was ich sagen wollte.
rMEIN1OMA2*$INDEX2*ICH2GEBÄRDEN1A*ICH1*DENKEN1B
l
moma[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Mit den Hörenden konnte ich nicht gut kommunizieren.
rHÖREND1A*KOMMUNIKATION1A*ICH2NICHT4
l
mhörendkommuni{zieren}
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich habe oft beobachtet, dass meine Schwester dann in Lautsprache erzählte, und wenn ich etwas dazu sagen wollte, bremste sie mich immer.
r$INDEX1ERZÄHLEN3A*SPRECHEN3*ICH2DAZU1ANHALTEN2*MOMENT2*
l
merzählt[MG][MG]moment moment
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie sprach dann weiter und ich saß daneben.
rSPRECHEN1AICH2SCHAUEN3*$GEST^*
l
m[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Das hat mir nicht geschmeckt.
rICH2*$INDEX1SCHMECKEN1B*ICH2NICHT5*
l
mschm{ecken}mirnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich gebärdet habe, konnte meine Schwester ja auch zuschauen und verstand alles.
rICH2GEBÄRDEN1A*$INDEX1*$INDEX1*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Da konnte sie viel mitnehmen und viel Neues lernen.
rWAHRNEHMEN-OHR1^*VIEL1A*NEU1AICH2GEBÄRDEN1G*
l
m[MG]vielneu[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn wir uns trafen, kommunizierten wir nicht viel, wir kamen nicht gut mit einander aus.
rICH2TREFFEN2BGEBÄRDEN1G*KOMMUNIKATION1A*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich Bescheid bekam, dass meine Schwester auch dabei sei, wurden wir Gehörlosen gleich zurückhaltender.
r$NUM-ORD1:2SCHWESTER1A*ICH2BEGREIFEN1ICH2BEIDE2A*
lKOMMEN1
mzweiteschwester[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich Bescheid bekam, dass meine Schwester auch dabei sei, wurden wir Gehörlosen gleich zurückhaltender.
rICH2BEGREIFEN1ICH2BEIDE2A*TAUB-GEHÖRLOS1A*ETWAS3*
lKOMMEN1
m[MG]gehörl{os}etwas
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich Bescheid bekam, dass meine Schwester auch dabei sei, wurden wir Gehörlosen gleich zurückhaltender.
rBEIDE2A*TAUB-GEHÖRLOS1A*ETWAS3*ICH2ZURÜCKHALTEN1A
l
mgehörl{os}etwaszurückhaltend
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Eigentlich müsste sie uns respektieren, na ja.
rICH2MUSS1*AUF-PERSON1*RESPEKT1A*
l
mmüssterespekt
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Das wundert mich!
rICH2WUNDERN1$INDEX2
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich genieße das.
rICH2WONNE1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Die sprachen alle durcheinander und wir wollten ihnen helfen.
rSPRECHEN2ICH2WOLLEN2*HELFEN1
l$INDEX1*
m[MG]willhelfen
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn meine Frau von hörenden Freunden eingeladen wird, überlege ich immer erstmal hin und her, aber dann denke ich mir: „Na gut“ und begleite sie dahin.
r$GEST-NM-KOPFWIPPEN1^*$GEST-ABWINKEN1^ZUSAMMEN-PERSON1BEGLEITEN1A*
lICH1*ICH2
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich verneine das, weil wir uns alles offen sagen.
rICH2$GEST-OFF^*ICH1ALLES2*
l$INDEX1
m[MG]alles offen
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wir waren privat in den USA im Urlaub und sind mit dem Flugzeug dort angekommen.
r$INDEX1NEIN1AICH2WIR1A*WAR1URLAUB7
l
mneewirwarurlaub
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn die Familienstimmung passt, läuft es gut, aber wenn mein Vater da ist, dann bin ich gehemmt.
rICH1*STIMMUNG2*KANN1*ICH2$INDEX1*$GEST-OFF^
lSCHÜCHTERN1A*
mstimmkann nichtgehemmt
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich weiß nicht mehr, wie er es gebärdet hat, aber ich habe geantwortet, dass ich keins hätte.
rGEBÄRDEN1A*GEHÖREN1*AMERIKA1*ICH2VERGESSEN1*FEUERZEUG1ICH1*
lRAUCHEN1A*
mamerikavergessen
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich habe dann gefragt, ob er gehörlos sei und er hat den Kopf geschüttelt und angefangen zu sprechen.
rDU1*TAUB-GEHÖRLOS1ANEIN1AICH2$GEST-NM^
l
mnein[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Alle lernen das dort in der Schule, das ist dort mit im Programm.
rICH2*DANN1BICH2BESCHEID1A$GEST^ALLE1A
l
michdann[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich konnte das genau beobachten.
rICH2*ICH2GENAU1*ICH2*GENAU1*
l
m[MG]habegenau
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Und dazu kommt: Ich habe das in Bulgarien herumerzählt, bei ihnen gibt es so etwas auch nicht und alle waren ganz erstaunt und interessiert.
rBULGARIEN3*AUCH3AKEIN7^*ICH2SCHON1BINFORMATION1$INDEX1
l
mbulgarienauch[MG]ichhabe schoninformation
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Auf meine Frage, ob sie die Musik verstehe, sagt sie, dass sie verschiedene Geräusche hört.
rICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*DU1*VERSTEHEN1*
l
m[MG]versteh
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Wenn ich die andere frage, kann sie mir genau sagen, wer da gerade singt, sie erkennt die Stimmen.
rICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*DU1*VERSTEHEN1*
l
mversteh
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Eines Tages habe ich überraschend meine Tochter besucht und mich mit ihr unterhalten.
r$NUM-EINER1A:1*$NUM-EINER1A:1*TAG2ICH2$GEST^ICH2*$GEST-OFF^
l
meineinestages
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Sie wollte ihrer Mama was erzählen und kam zu ihr: „Mama, ich will dir etwas erzählen.“
rERSTENS1CWOLLEN7MAMA11*ICH2WOLLEN7ERZÄHLEN3A*KOMMEN3
l
merstewillmamawillerzählen
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Das habe ich etwas empört beobachtet.
rICH2SCHAUEN1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich meinte, dass nicht genug Wissensstoff vermittelt würde durch den oralen Unterricht.
rUND5ICH2DAZU1$GEST-OFF^
lZU9
mundzu
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Kann ich da weiter drüber reden? Kurz, okay.
rFRAGE1*ICH2WEITER1BDABEI1AKURZ3A*
l
mdarfweiterdabeikurz
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich habe da auch eine Gehörlosenschule besucht.
rICH2TAUB-GEHÖRLOS1A*SCHULE5*BESUCHEN1A*
l
mgehörlosenschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Ich habe das dann meinem Sohn erklärt, dass er seinen beiden Kindern kein CI implantieren lässt, niemals.
rZUSAMMENHANG1A*MEIN1*SOHN1ICH2ERKLÄREN1$INDEX1$NUM-EINER1A:2
l
mmeinsohnerklärtzwei
Frankfurt | dgskorpus_fra_04 | 61+m   Das ist schon ein Unterschied, wenn ich mich erinnere, wie ich mit 16 war, ich war mit den Hörenden auf Augenhöhe.
rICH1UNTERSCHIED1A*ICH2DAMALS1*$NUM-TEEN4A:6dICH1
l
munterschiedsechzehn
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber heute denke ich: „Ist das wirklich wichtig?“
rHEUTE2*ICH2DENKEN1BWICHTIG1*
l
mheuted{enke}wichtig
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Doch, das habe ich gesehen, in Karnak.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^ICH2SEHEN1$ALPHA1:K$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
moh dochhabegesehenkarnak karnak
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich schaute mir Zahntechnik an, was gut bezahlt war.
rICH2SEHEN1*$INDEX1ZAHN1
l
mzahn
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich musste nicht so viel nachholen, ich hatte ja meinen Beruf.
rNACHHOLEN1*WIE3A*ARBEITEN2^ICH2SCHAFFEN1C*
l
mnachberuf
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Nein. Ich wollte gerne buchen und bezahlen, aber ich war gerade im Prozess des Ummeldens meiner Rente.
r$INDEX1ICH1*$INDEX1ICH2BESCHEID1A^*UM1B*RENTE1*
l
manmel{den}rente
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Mit den Nachbarskindern, das war super.
rICH2NACHBAR2A*ALLE2C^UMGEHEN1
l
mnachbarn
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich war dann verunsichert. Aber/
rICH2IN-BEDRÄNGNIS-SEIN1*NEIN1B^*ABER1*
l$GEST-OFF^*
maber
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich habe im Internet nachgesehen und nichts gefunden.
rICH2$PRODINTERNET1AICH1*
l$INDEX2*
miminternet
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Aber in der Gehörlosenschule gab es das nicht.
r$GEST-OFF^TAUB-GEHÖRLOS1A*SCHULE1CICH2NICHT1
l$INDEX1
mabergehörlosenschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Wenn man das nicht macht, kann man auch nicht fliegen.
rWENN1AICH2KEIN9ICH2*FLUGZEUG2B*
l
mwenn[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich fliege irgendwann vorher, also demnächst.
rICH1VORHER4*ICH2BALD1$INDEX1*ICH2*
l
mvorher[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Bis ich eines Tages in den Urlaub fuhr. Manchmal waren meine Großeltern auch dabei und meine Mutter, ich war nur mit alten Leute zusammen.
rBIS1ICH1URLAUB6ICH2MANCHMAL1GROSS5BMAMA3^*
l
mbisurlaubmanchmalgroßeltern
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich bin noch nie über den Ozean geflogen, noch nie, das ist das erste Mal.
rICH2NOCH-NIE3ICH2GROSS3B*
l
mnoch niegroß
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich bin noch nie über den Ozean geflogen, noch nie, das ist das erste Mal.
rICH2NOCH-NIE3ICH2GROSS3B*MEER2A*FLUGZEUG2B*
l
mnoch niegroßmeer
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Wenn er mich dann so anschaute, war ich unsicher.
r$PRODOPA6BSEHEN-AUF1*ICH2$PROD
l
mopa
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich nahm ein Buch und legte eins von den dünnen Heften hinein.
rICH2$PROD$PRODHEFT1A
l
mbuchheftheft
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich nahm ein Buch und legte eins von den dünnen Heften hinein.
r$PROD$PRODHEFT1AICH2MESSEN1C^$PROD$PROD
l
mbuchheftheft
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Wenn ich im Norden gewesen wäre, weiß ich nicht.
rWENN1AICH1NORD1BICH2$GEST-OFF^*
l
mwennnord
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Wenn ich zum Beispiel nach Karlsruhe in die Schule gemusst hätte, das hätte sie nicht gemacht.
rSCHULE1DICH1NICHT3BICH2EINSTELLEN-ARBEIT1A*$GEST-OFF^
l
mwärnichtdaschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_05 | 46-60f   Ich wünschte mir, mich zum zweiten Mal anzumelden und #Name1 sagte: „Okay.“
rICH1WÜNSCHEN1B$NUM-ORD1:2ICH2MELDUNG1*$INDEX1$NAME
l
mzwei#name1
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Kann ich anfangen?
rICH2ANFANG1A*
l
manfang
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Meine Mutter wollte nicht, denn sie wollte mich als kleines Kind nicht gleich dort absetzen.
rNICHT3BKIND1MEIN1ICH2WOLLEN5SELBST1AKIND2
l
mnichtki{nd}meinwillselbst
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Doch meine Mutter hielt mich zu Hause fest, gemeinsam feierten wir meinen Geburtstag.
rMAMA11*FESTHALTEN1*ICH2KIND2ZUHAUSE2ICH1*
l
mmamazu hause
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ja, ich habe es gelesen, in der „Life“, der Zeitschrift für Gehörlose.
rJA2WISSEN2BICH2NACHSCHLAGEN2^$INDEX1$INIT-GERADE1^*
l
mjaweißich habegelesenlife
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Schon vorher habe ich meine Mutter immer wieder gefragt, wann es zur Schule geht.
rVORHER2ICH2BESCHEID1A*ICH2$GEST-OFF^*
l
mvorwann
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Schon vorher habe ich meine Mutter immer wieder gefragt, wann es zur Schule geht.
rVORHER2ICH2BESCHEID1A*ICH2$GEST-OFF^*SCHULE1BDORT1
l
mvorwanndort
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Schon vorher habe ich meine Mutter immer wieder gefragt, wann es zur Schule geht.
r$GEST-OFF^*SCHULE1BDORT1ICH2BESCHEID1A*
l
mwanndort[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich freute mich schon darauf.
rICH2MOTIVATION1WARTEN1C*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Aber ich war aufgeregt und erfreut.
rSTELLEN-VON-NACH1A^*LAUFEN8*$GEST-NM^ICH2$PROD
l
m[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Anschließend wollte ich zu den anderen Kindern und meine Mutter wollte sich noch von mir verabschieden.
rICH1$GEST-ABWINKEN1^ICH2AUCH3A*KIND2*ICH1
l
michkinder
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich habe ihn erlebt.
rICH2ERLEBNIS1A
l
merlebt
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Fasziniert schaute ich ihm dabei zu.
rICH1SEHEN-AUF3^ICH2$GEST^VIEL1BICH2
l
m[MG]ich[MG]vielich
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Fasziniert schaute ich ihm dabei zu.
rICH2$GEST^VIEL1BICH2$PROD
l
mich[MG]vielich
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Beim Erzählen musste ich kurz überlegen, aber dann fiel mir ein was es gegeben hatte, z.B. Bratwurst oder Schnitzel.
rICH2ERZÄHLEN3A*ICH2VERGESSEN1*
l
merzähltvergessen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Beim Erzählen musste ich kurz überlegen, aber dann fiel mir ein was es gegeben hatte, z.B. Bratwurst oder Schnitzel.
rICH2ERZÄHLEN3A*ICH2VERGESSEN1*SCHARF-NACHDENKEN1*EINFALLEN1*
l
merzähltvergessen[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich kann gar nicht glauben, dass er nicht mehr da ist.
rOHNE1*ICH2VORSTELLUNG1A*PERSON1
l
mvorstellen
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Das tut mir weh.
rICH2TUT-WEH1$GEST^
l
mweh
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Das machten wir so lange, bis ich groß war, dann war ich ihr zu schwer.
rBIS1ICH2GROSS5ASCHWER3*NICHT-MEHR1A
l
mbi{s}großschwernicht mehr
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Das haben wir immer gemacht, daran erinnere ich mich noch.
rICH2IMMER4A*ERINNERUNG3AFRÜHER1*
l
mimmerkind
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Erst nach seiner Todesanzeige und nachdem die anderen ihre Trauer über ihn zum Ausdruck brachten.
rDRUCKEN-PAPIER1^*TOD2*AUFREGEN1*ICH2$GEST^
l
mtod[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich habe dann etwas über ihn gelesen und auch in „Sehen statt Hören“ sah ich ihn.
rICH2LESEN-BUCH1E$INDEX1AUCH1A
l
michle{s} le{s}[MG]auch
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Da war ich aber zu Anfang nicht misstrauisch, sondern habe es ganz gelassen genommen.
rICH2ANFANG1A*NICHT5*ICH1
l
manfangnicht[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Dort fühlte ich mich unter den Mädchen wohler.
rICH2WOHL1*WIE-IMMER1*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Er war ein interessanter Mensch, das wusste ich vorher nicht, aber jetzt weiß ich mehr über ihn.
r$LIST1:2of2d$LIST1:3of3dVORHER4ICH2KENNEN1B*ICH1$INDEX1
l
mvorher[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ja, bei den Kulturtagen in Köln erkannte ich ihn auf einem Bild wieder.
rBILD2A$INDEX1$PRODICH2SEHEN-AUF3*
l
mbild[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Erst nach seinem Tod wusste ich mehr über seine Person, vorher nicht.
r$INDEX1NACH3A*WISSEN2AICH2PERSON2A$GEST-OFF^VORHER4
l
mnachweißichpersonvorher
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich weiß es nicht, wie alt er war.
rICH2WISSEN2BNICHT3AALT2C
l
michweißnichtalt
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Zu Hause sagte ich meiner verwunderten Mutter, dass ich wieder zurück in die Schule wolle.
rMAMA11*$GEST-NM^ZURÜCK1A*ICH2$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
m[MG]zurück
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich konnte nicht mehr stehen.
rKANN1*STEHEN1KANN1*ICH2$GEST-OFF^*
l
mkann nichtstehenkann nicht mehr
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Trotzdem ging es mir schlechter.
rAUSHALTEN1A*BESCHEID1AICH2SCHLECHT2*$INDEX1*$GEST-ABWINKEN1^
l
m[MG]noch schlechter
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Während die Arzthelferin mir die Hand streichelte, schlief ich schnell ein.
rICH1*$INDEX1*STREICHELN1B*ICH2EINSCHLAFEN1*K-O-SEIN1*
l
mstreichenschlaf
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   „Ich will zur Prüfung!“, sagte ich.
rICH2WOLLEN5*PRÜFEN1*DORTHIN-GEHEN1*
l
mwillprüfung
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Nachdem der Arzt mich untersuchte und meine Eltern ihm von meiner Prüfung erzählt hatten, seufzte er mitfühlend und verschrieb mir starke Tabletten.
r$GEST-NM^$GEST-ABWINKEN1^MOMENT3ICH2$INDEX4STARK2ATABLETTE4*
l
m[MG]ichgebestarketablette
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Es war so warm, ich schwitzte, es war schließlich Juli, aber Mama befahl mir, im warmen Bett zu bleiben.
r$INDEX1JULI6A$GEST-OFF^ICH2SCHWITZEN4*NEIN1A*BLEIBEN2*
l
mju{li}so warm
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich brauchte meine Ruhe.
rICH2WOLLEN8*RUHE1
l
mwillruhe
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   „Ja, schon gut.“
rICH2$GEST-OFF^
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Während er meine Ergebnisse nachprüfte, wartete ich.
r$INDEX1PRÜFEN1$GEST-ABWINKEN1^*ICH2$PROD
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich sah ihn fragend an, was ich tun solle und er bat mich, einen Zettel auszusuchen, was ich komisch fand, aber egal.
rICH2$GEST-OFF^*$GEST-OFF^*$INDEX1*
l
m[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Ich zog verwundert einen Zettel, auf dem eine Drei stand, aber er nahm ihn zurück und gab mir einen mit einer Zwei.
rICH2OKAY1A*AUSSUCHEN1*$INDEX1
l
mokay
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   „Du hast eine Zwei, herzlichen Glückwunsch!“, gratulierte er mir.
r$NUM-EINER1A:2dKLATSCHEN1*SCHÜTTELN-HAND1B^*ICH2SCHÜTTELN-HAND1B^*
l
mzweiklatschglückwunsch[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Als ich heimfuhr, ging es mir wieder schlechter.
rSPÄTER5*ICH2SCHLECHT2*
l
mspäter
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Früher wusste ich nichts von Dolmetschern.
rDOLMETSCHER1WAS1B^ES-GIBT3ICH2KEINE-AHNUNG1^$GEST-OFF^
l
mdolmetschgi{bt}
Frankfurt | dgskorpus_fra_06 | 31-45f   Mit den Kollegen war ich auch beim Kollegenseminar.
rKOLLEGE1A*KOLLEGE1B*SEMINAR2ICH2NACH-ORT1*ENDE1^*ICH1*
l
mko{llege}kollegenseminar
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Äh, also ich selbst/
r$GEST-OFF^
lICH2SELBST1A
m[MG]selber
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Aber sie läuft schnell los, um sie zu holen.
rABER1SCHNELL2*LAUFEN9C*ICH2HOLEN1A*ICH2
l
ma{ber}schnelllau{f}hol
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Aber sie läuft schnell los, um sie zu holen.
rLAUFEN9C*ICH2HOLEN1A*ICH2
l
mlau{f}hol
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Insgesamt sind es acht Schlüssel für vier Zimmer, aber jeder bekommt einen.
rJEDER1APERSON1*SCHLÜSSEL-TÜR1ICH2
l
mjederschlüssel
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Er gibt es ihr und sie bedankt sich.
rGEBEN1*ICH2DANKE2
lHALTEN-HANDY1A*
mdank
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Also wenn man für eine Reise alles organisiert, wenn das meine Arbeit ist, dann bin ich ein Reiseführer.
rENDE1^ICH1*ORGANISIEREN2AICH2FERTIG1A
l
mmitorga{nisieren}
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Was für ein Glück!
rGUT1*GLÜCK2ICH2DA1
l
mgutglück
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Es gibt einige Gebärden, die mir ins Auge fallen und die ich dann kopiere.
rKOMMEN2INS-AUGE-FALLEN1^*GEBÄRDEN1AICH2NEHMEN1A^*AUCH3A
l
m[MG]kop{ier}a{uch}
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Die sind wie neue Gebärden, die ich zu meinem Wortschatz hinzufüge, wie ein Künstler.
rWIE3AGEBÄRDEN1ANEU1A*ICH2DAZU1*WIE3B*KÜNSTLICH5*
l
mwieneu neuwiekünstler
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Normalerweise wäre ich dabei gewesen, aber leider habe ich sie verpasst.
rNORMALERWEISE1*ICH2DABEI1BERGEBNIS1
lVERPASSEN1A
mnormaldabeiergeb{nis}[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Die Jugendlichen jetzt gebärden nicht dasselbe.
rICH2JETZT3*
lJUNG1*$INDEX1*
mjung
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Ich finde das auch besser.
rBESTE1KREUZ1A^*ICH2
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Aber meine Eltern verstehen sie nicht und fragen mich, was die neuen Gebärden bedeuten.
rWAS-BEDEUTET1NEU4B*WAS-BEDEUTET1ICH2$GEST-OFF^
l
mwasneu neuwas
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Ich erkläre sie ihnen und auch, dass ich und die heutigen Jugendlichen untereinander in moderner Gebärdensprache kommunizieren und es neue Gebärden gibt.
rICH2ERKLÄREN1ICH2JETZT3*
l
merklärenjetzt
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Ich erkläre sie ihnen und auch, dass ich und die heutigen Jugendlichen untereinander in moderner Gebärdensprache kommunizieren und es neue Gebärden gibt.
rICH2ERKLÄREN1ICH2JETZT3*ICH1JUNG1
l
merklärenjetztjung
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Bis jetzt klappt die Unterhaltung mit meinen Eltern gut und sie interessieren sich für die Bedeutung der neuen verschiedenen Gebärden.
rICH2*KLAPPT1BIS-JETZT1ICH2UNTERHALTUNG2B*$INDEX1INTERESSE1B
l
mklapptbis jetztunterhalt[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Bei den Deaflympics war ich nicht dabei.
rTAIPEH1*OLYMPIA1DABEI1B
lAUCH3A*ICH2
maucholympian{icht} dabei
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Wenn ich zum Beispiel mit der vierjährigen Ausbildung fertig bin, dann will ich ein Jahr arbeitslos sein und auf Weltreise gehen.
rICH1ZIEL4$GEST-OFF^*BILDUNG1*FERTIG2FERTIG4
lICH2
mzielausbil{dung}fertig fertig
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Wenn ich zum Beispiel mit der vierjährigen Ausbildung fertig bin, dann will ich ein Jahr arbeitslos sein und auf Weltreise gehen.
rBILDUNG1*FERTIG2FERTIG4ARBEITEN2
lICH2VORSTELLUNG1A*JAHR1B*
mausbil{dung}fertig fertigvor{stellen}ein ja{hr}arbeitslos
Frankfurt | dgskorpus_fra_07 | 18-30m   Dann werde ich ehrgeizig.
rICH2SICH-ÄRGERN5^
lETWAS-LIEBEN1MEHR1*
m[MG]mehr[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich, wenn ich, so/
rICH2WENN1AICH1SO1A*
l
michwennichso
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Wenn ich, wie soll ich das jetzt gebärden, ich fühle mich, äh/
rWENN1A*WIE-FRAGE-VERGLEICH1*ERZÄHLEN3A*ICH2GEFÜHL3*
l
mwie
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich fühle mich, wie/
rICH2GEFÜHL3*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Aber ich dachte für lange Zeit, dass ich taub geboren wurde.
rPHASE1C*DANN7ICH2SELBST1A*DENKEN1AGEBURT1B
l
mund dannselbstgedacht
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Mir war nicht bewusst, wie wichtig die Gebärdensprache ist, sie ist mehr wert als orale Kommunikation.
r$ORAL^ICH2BEWUSST1*NOCH-NICHT2*BEWUSST1
l
mabernoch nichtbewusst
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich, als Gehörlose, verstand nicht, was er sprach.
rICH2KANN2ANICHT3A*ICH2*
l
mich
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Zu der Zeit hatte ich das CI noch nicht.
rNOCH-NICHT2*ZEIT5A*NOCH-NICHT2*ICH2CI1NOCH-NICHT2*ICH1
l
mnochzeitnoch nichtc-inoch nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich bin dort hingezogen, wo dann nur rein oral gesprochen wurde.
rICH2EINZIEHEN1*DURCH1A*SPRECHEN6*
l
mdurch
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich musste mich sehr anstrengen und stieß doch ständig auf Barrieren und versuchte immer wieder diese zu überwinden.
rPLUS1ICH2MUSS1*AKTIV2^*BARRIERE1*
l
mplusmuss[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Durch meine Eltern war ich das orale Sprechen gewohnt.
rORAL1*ICH2$GEST-OFF^WIE3B*GEWOHNHEIT1
l
mwiegewohnt
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Dadurch wurde mir bewusst, dass es mir für die allgemeine Bildung nichts bringt.
rUM1B*DANN1AICH2BEWUSST1*NEIN3B^BEDEUTUNG1*
l
mumdannbewusstbed{euten}
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Wir unterhielten uns und man stellte mir die typische Frage, ob ich gehörlos oder schwerhörig sei.
rICH2GEBÄRDEN1GFRAGE1*STAMM2A
l
munterhaltenstamm
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich habe auch erzählt, dass ich ein CI habe.
rBESCHEID1A*ERZÄHLEN4*AUCH3A*ICH2CI1$GEST-OFF^*
l
mauchc-i
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich wusste nicht, was ich darauf antworten soll.
rICH2WISSEN2BWAS1AICH1
l
mweiß nichtwas
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Deshalb wollte ich, dass die anderen ein richtiges Bild von mir bekamen.
rICH2WOLLEN1B*$INDEX1*RICHTIG1A*
l
mwillrichtig
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich wollte mich davon nicht krankmachen lassen.
rDESHALB1*ICH2WÜNSCHEN1B*SO1AWOLLEN6*
l
mdeshalbw{ünsch}sowill
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich wollte, dass meine Gesundheit stabil bleibt.
rICH2WÜNSCHEN1BGESUND1A*DURCH1A*
l
mwünschgesund[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   „Es ist mir scheißegal, ob die anderen kichern müssen, das ist mir scheißegal, ich will auch studieren.“
rWÜNSCHEN1B*AUCH3A*STUDIEREN1*ICH2VOLLSTÄNDIG1*ZUSAMMENHANG1AFERTIG4
l
mwünschauchstudium
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich war glücklich.
rICH1*GLÜCK1DA1ICH2
l
michglücklichda[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Die Person bejahte es.
r$INDEX1WENN1AJA3A*ICH2SEHEN-AUF1*SICHER1*
l
mwennjasicher
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Wir saßen alle in einem Kreis und die Ergebnisse wurden verteilt. Ich sollte mein Ergebnis als letztes bekommen.
rVERTEILEN2*$INDEX1*VERTEILEN2*ICH2JETZT3*LETZTE1A
lSITZEN2
m[MG][MG][MG]ichletzte
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich hatte ihm ja schon gesagt, dass ich alles abgegeben habe und er hätte das schon haben müssen.
rICH2MUSS1*SCHON1BMUSS1*
l
mschonmuss
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich meinte, dass er bei meiner Gruppe nachfragen konnte.
rGRUPPE1B*FRAGE1*$INDEX1*ICH2FERTIG2*
l
mgruppefrageichfertig
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Später am Abend schickte ich meinem Tutor eine Mail, um zu beweisen, dass ich meinen Teil schon vorher und damit rechtzeitig abgegeben hatte.
rSPÄTER10*ICH2DESHALB1*ABEND2E-MAIL3
l
mspäterdeshalbabende-mail
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Ich antwortete ihm desinteressiert: „Ja, alles klar.“
rICH2SAGEN1JA2*KLAR1A*
l
m[MG]jaalles klar
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Aber wirklich vom Inneren zeige ich nicht viel.
rABER1*PLÖTZLICH4*INHALT1ICH2NICHT3A*ZEIGEN1B*NICHT3A*
l
ma{ber}in{halt}ichzeigenicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Zum Beispiel war es für mich auch interessant, wenn es um meinen festen Freund ging.
rAUCH3A*INTERESSE1BLUSTIG1*ICH2FÜR1*AUCH1C*LUSTIG1*
l
mauch[MG]für michauchlustig
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Das Hören durch das CI und das Sprechen ist für die Berufswelt selbstverständlich.
rKLAR1ASELBSTVERSTÄNDLICH1BMACHEN1*ICH2
l
mklarselbst{verständlich}machich
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Wenn es bei einem Beruf umgekehrt wäre, also wenn es mehr Gehörlose gäbe, dann wäre das anders, weil es logischerweise eine andere Situation ist.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*WAR1ANDERS1*ICH2WAR1*ANDERS1SITUATION1
l
mwaranderswaranderesituation
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Meine Eltern sagten, für sie wäre es selbstverständlich, in der Gebärdensprache zu kommunizieren. Ich bin mir nicht so ganz sicher, was sie dachten.
rSICHER1ICH2*$GEST-OFF^*ICH2GEFÜHL3*KANN2A*SAGEN1
l
msicher[MG][MG]kannauch sagen
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Das Fingeralphabet A, B und so/
r$GEST-OFF^ICH2SAGEN4*$INDEX1*BEISPIEL1*
l
mauchzum beispiel
Frankfurt | dgskorpus_fra_08 | 18-30f   Er kann nur „A“ und „C“ aus dem Fingeralphabet und sowas gebärden. Das finde ich süß.
rICH2$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^*$INDEX1*KANN2A*
l
mkann
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Das heißt also, dass ich die Vereinbarungen direkt mit dem Integrationsamt treffen kann.
rALSO1ICH2DIREKT3*INTEGRATION1AMT1B
l
malsodirektintegrationsamt
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Zum Beispiel für die Teambesprechungen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden.
rICH2REGELMÄSSIG2B^*TEAM1ABESPRECHEN1
l
m[MG]teambesprechung
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Ich brauche unbedingt dieses Auto, aber es geht nicht.
rBESCHEID1A*BRAUCHEN3*
lICH2
maber[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Gut, es gab auch kürzlich ein Beispiel für diesen Fall.
rUND2A*GUT1$INDEX1ICH2$NUM-EINER1A:1dVERGANGENHEIT1^*FALL1A
l
mund[MG]fall
Frankfurt | dgskorpus_fra_09 | 31-45m   Die Krankenkasse wird sagen, dass sie schon das Pflegegeld zahlt und dass das Krankenhaus einen Teil des Pflegegeldes für die Dolmetscher nehmen soll.
rKRANKENKASSE1SAGEN1$GEST-ABWINKEN1^*ICH2SCHON1A*PFLEGE1*GELD1A
l
mkrankenkasseschonpflegegeld
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war überrascht, weil er bei der Eröffnungsfeier dort als der Fahnenträger dabei war.
rICH2BEGEISTERT1^ALS1*$PROD
l
m[MG]überraschalsfahnenträger
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war aber auch allein draußen unterwegs.
rAB1A*ICH2ALLEIN1DAUSSEN3SPAZIEREN1*
l
mab[MG]alleinausgehen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das habe ich oft vermisst.
rICH2$GEST-ABWINKEN1^VERMISSEN1*ICH2
l
mhab auchoftvermiss
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das habe ich oft vermisst.
rICH2$GEST-ABWINKEN1^VERMISSEN1*ICH2
l
mhab auchoftvermiss
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ja, ich habe insgesamt fünf Geschwister.
rJA1A*ICH2$NUM-EINER1A:5ALLE2D^*
l
mjafünfgeschwister
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war oft einsam, so ganz allein zu Hause.
r$GEST-ABWINKEN1^*LANGEWEILE1^*$INDEX1ICH2LANGEWEILE1^*
l
mofteinsamzu hauseallein
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe eine Cousine.
rICH2COUSINE3$GEST^
l
mcousine
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich bin nicht in den Kindergarten gegangen.
r$GEST-OFF^*KINDERGARTEN1AKEIN8*ICH2DAMALS1*NICHTS1B
l
m[MG]kindergarten[MG]damalsnichts
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Bei den Siegerehrungen war ich das erste Mal unter Ausländern.
rALLE1BICH2ERSTENS1CBEREICH1AFLACH3B^
l
malleicherstmalsausländer
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Es herrschte eine schöne Atmosphäre, wir haben uns gut verstanden.
rBEREICH1A^*FROH1^*ICH2GEFÜHL3*HANDLUNG3^*
l
matmosphäre[MG][MG]gut verstanden
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Das weiß ich nicht.
r$GEST-NM^ICH2WISSEN2B*ICH2^$GEST-OFF^*
l
mweiß nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Sie ist jetzt 69 Jahre alt.
r$INDEX1ICH2JETZT3*$NUM-EINER1B:9$NUM-ZEHNER2A:6d*
l
mschwersterichjetztneunundsechzig
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich müsste sie doch auch kennen!
rMUSS1*ICH2WISSEN2B^*
l
mmusskennen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Eigentlich müsste ich sie doch kennen.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^ICH2WISSEN2A^*$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^
l
mkenneaber
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Aber ich glaube, ich habe zuhause noch ein Foto, aber es ist eine Kopie.
rICH2^GLAUBEN2B*ICH2FOTO1*DA1*ABER1
l
mglaubhabefotodaaber
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe früh einen hörenden Mann geheiratet und bekam einen ebenfalls hörenden Sohn.
rHEIRATEN4HÖREND1A*$INDEX2ICH2SOHN1$GEST-OFF^*HÖREND1A*
l
mgeheiratethörendenmannundsohnhörend
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als wir da so langfuhren, sah ich auf einmal andere Gehörlose, die dort auch unterwegs waren, und hielt sofort an.
rICH2AUTO-FAHREN2TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1
l
mich[MG]gehörlos
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meine Güte, war ich jung!
rSEHR7*ICH2JUNG2
l
m[MG]warjung
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich möchte noch erzählen, dass ich seit 1968 verheiratet bin.
r$GEST^ICH2MUSS1SAGEN1HEIRATEN4
l
michmusssagenverheiratet
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich möchte noch erzählen, dass ich seit 1968 verheiratet bin.
rMUSS1SAGEN1HEIRATEN4ICH2$ORAL^$NUM-TEEN2A:9$NUM-EINER1B:7d
l
mmusssagenverheiratetichbinneunzehnhundertachtundsechzig
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich bin jetzt 42 Jahre verheiratet.
rICH2JETZT2*$NUM-EINER1A:2d$NUM-EINER1A:4
l
mjetztzweiundvierzig
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ja! Wenn ich nicht geschieden wäre, wäre ich jetzt auch 40 Jahre verheiratet.
rJA2ICH1^ENDE1^ICH2TRENNEN1B^FERTIG1B*ICH2
l
m[MG][MG]wennichnicht geschiedenwäreich
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ja! Wenn ich nicht geschieden wäre, wäre ich jetzt auch 40 Jahre verheiratet.
rICH2TRENNEN1B^FERTIG1B*ICH2$NUM-ZEHNER2A:4JAHR2AVERLOBUNG1A
l
michnicht geschiedenwäreichvierzigjahreverheiratet
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Nach sieben Jahren hatte ich genug davon und trennte mich.
rSCHON1BJAHR1B*ICH2SCHNAUZE-VOLL2TRENNEN1B*ERLEDIGEN1C^*
l
mschonsieben jahre[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war wieder frei.
rICH2FREI2A*
l
mdannfrei
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als ich noch nicht verheiratet war, besaß mein Vater eine Autowerkstatt.
r$INDEX1*VORHER2ICH2NOCH-NICHT2*HEIRATEN4MEIN1
l
mvorherichnoch nichtverheiratetmein
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als ich bei den Weltspielen in Rom war, wollte ich mir die Preisliste anschauen, aber es gab keine.
rROM2*WELT1*ROM2*ICH2BESUCHEN1B*WOLLEN5VIERECK1^*
l
mweltspielerom[MG][MG]willpreis
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich sollte einen hörenden Mann heiraten.
rSOLL1ICH2HÖREND1ARING1A^
l
msollhörendenmann heiraten
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Wenn ich dann unter den ganzen Hörenden war, war mir langweilig.
rICH2BEREICH1D^*ICH2$GEST-ÜBERLEGEN2^
l
mganz alles zusammen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Wenn ich dann unter den ganzen Hörenden war, war mir langweilig.
rICH2BEREICH1D^*ICH2$GEST-ÜBERLEGEN2^LANGEWEILE1*
l
mganz alles zusammenlang{weilig}
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe vor 20 Jahren in Rom etwas Ähnliches erlebt, aber es war nicht so schlimm, weil ich mir nur einen Stierkampf ansehen wollte.
rVOR2*$NUM-ZEHNER2A:2d*JAHR2AICH2DORTHIN-GEHEN1NICHT5*SCHLIMM3B*
l
mvorzwanzigjahrschonurlaubnichtschlimm
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ist doch klar, ich würde mir auch keinen Mann angeln, der nur lautsprachlich kommuniziert.
rKLAR1A*ICH2ANGELN1A^ICH2ORAL1*
l
mdoch klarmitmannich haboral
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ist doch klar, ich würde mir auch keinen Mann angeln, der nur lautsprachlich kommuniziert.
rKLAR1A*ICH2ANGELN1A^ICH2ORAL1*KANN1*$GEST^
l
mdoch klarmitmannich haboral[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war zwar nicht dabei, aber ich habe mir sagen lassen, dass die Weltspiele in Taiwan sehr schön waren.
rERFAHREN1A$INDEX4$NAMEICH2DA1*$GEST-OFF^SAGEN1*
l
merfahrintaiwanichnichtdabei
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe es angeboten.
rICH2ANGEBOT1A*
l
mich habeangebot
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Mir war das gar nicht bewusst.
rICH2SPRECHEN5A*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich wollte ehemalige Mitschüler finden und gab die Daten meiner Schulzeit ein.
rICH2DAZU1^*SUCHEN1SCHULE1C*
l
m[MG]sucheschulzeit
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Nur einen habe ich gefunden, nur einen.
rICH2FINDEN1A$NUM-EINER1A:1dBEISPIEL1^
l
mnur eingefundennur ein
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Am Anfang war es schön, aber mit der Zeit hatte ich dann auch genug davon.
rSCHÖN3SPÄTER7SATT1^ICH2$GEST-OFF^*
l
mschönspäter[MG][MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Aber es war ein schönes Erlebnis in meinem Leben.
rICH2$ORAL^SCHÖN5*ERLEBNIS1A
l
meswarschönerlebnis
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich sagte meinen Kindern immer wieder, dass ich nicht hören kann, und sie gebärden lernen sollten.
rICH2SAGEN4*ICH2HÖREND1A*
l
moftgesagtichhöre
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich sagte meinen Kindern immer wieder, dass ich nicht hören kann, und sie gebärden lernen sollten.
rICH2SAGEN4*ICH2HÖREND1A*$GEST^TROTZDEM1^*
l
moftgesagtichhörenichtsdarum
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Seit der Geburt meines zweiten und auch mit dem dritten Kind war ich ja nur noch Hausfrau gewesen.
rKIND2*$NUM-ORD1:3dKIND2*ICH2HAUSFRAU2*
l
mkinderdrittekinderhausfrau
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe die Frau angesprochen und gefragt/
rICH2FRAGE1ANSPRECHEN2$INDEX1
l
mfragefrau#name3
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Die sagte, natürlich könne ich das. Sie habe schon nachgefragt und ich könne sofort dort anfangen.
rKRITISIEREN1B*VERSTEHEN1^ICH2SCHON1B*MELDUNG1*DU1*
l
m[MG]natürlichichschongemeldetdu
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ganz in meiner Nähe.
rICH2NAHE1A$GEST-OFF^*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich antwortete, dass ich Hausfrau sei.
rICH2WIE-FRAGE-VERGLEICH1$GEST-OFF^
l
mich binhausfrau
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Da sagt sie, sie hätte schon nachgefragt und ich könne die Stelle sofort antreten.
rMELDUNG1*DU1*
l$GEST-ABWINKEN1^*ICH2SCHON1A*
mich habschongemeldetdu
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich entgegnete, dass ich aber doch gehörlos sei.
r$ORAL^ICH2TAUB-GEHÖRLOS1A*
l
maber[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich war besorgt deswegen.
rICH2WUNDERN1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich sollte in einem Kindergarten für hörende Kinder in der Küche arbeiten? Das schien mir unmöglich.
rICH2KÜCHE3C$INDEX1KIND2*
l
mich s{oll}küchekindergarten
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich sollte in einem Kindergarten für hörende Kinder in der Küche arbeiten? Das schien mir unmöglich.
rKIND2*$INDEX1HÖREND1A*ICH2MÖGLICH1*
l
mkindergartenhörendichunmöglich
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Wir gingen dann gemeinsam zum Personalbüro des Kindergartens.
rICH2BEGLEITEN1D*DORTHIN-GEHEN1^$GEST-OFF^*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Als ich reinkam, kam direkt jemand auf mich zu: „Ach, wir kennen uns ja schon!“.
rICH2KOMMEN1SEHEN-WEG-HIN1*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mach
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich antwortete: „Ich kenne dich nicht“.
rICH2
lICH2DU1*KENNEN1A*
mdichkennen
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich antwortete: „Ich kenne dich nicht“.
rICH2
lICH2DU1*KENNEN1A*NICHT6*
mdichkennennicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich antwortete: „Ich kenne dich nicht“.
r
lDU1*KENNEN1A*NICHT6*ICH2
mdichkennennicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich bereitete morgens das Frühstück und den Kaffee zu.
rMORGEN1BTRINKEN-FEIN1^SCHMIEREN2A^*ICH2BUTTER2*BEREICH1A*
l
mmorgensfrühkaffee[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Meine Kindheit war schön, auch die Schulzeit.
r$GEST-NM^SCHÖN1AICH2WIEDER1A^SCHULE1C
l
mschönauchhabeschu{le}
Frankfurt | dgskorpus_fra_10 | 61+f   Ich habe immer Sport gemocht.
rGUT5B^SPORT1*VIEL1AICH2SPORT1LIEBE1C*
l
mspo{rt}vielsport
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Ich weinte viel, weil ich das nicht wollte.
rICH2WEINEN1*WOLLEN7*NICHT3A*
l
m[MG]willnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Dann, als ich mit der Ausbildung anfing, hatte ich aufgrund der Kommunikationssituation ein wenig das Gefühl, einen Schritt zurück zu machen.
rENTWICKELN2BILDUNG1*EINTRETEN1A*ICH2GEFÜHL3BISSCHEN2A*VOR1E^*
l
maus{bildung}fühlebisschen
Frankfurt | dgskorpus_fra_11 | 18-30f   Respekt, das ist wirklich toll!
rICH2RESPEKT1A*TOLL1A*$GEST^
l
mtoll
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich muss ehrlich sagen, dass ich ein Kriegskind bin.
rSAGEN1ICH1$GEST-OFF^*ICH2ZUSAMMENSTOSS1^*WIEGEN-BABY3^ICH1
l
msagenkriegskind
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater hatte dort ein schönes Leben.
rICH2VATER7*HABEN1SCHÖN1A
l
mmeinvaterhatschönes
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater hatte ein schönes Leben, mit seinem Pferd ist er durch den Wald geritten.
rICH2VATER7*HABEN1SCHÖN1A
l
mmeinvaterhatschönes
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Es gab einen Aufschrei, aber ich hatte früher keinen Fernseher.
rFERNSEHER1B*ICH2^KEIN3ICH2$LIST1:1of1d
l
mfernseherhabe ichkein
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich sagte: „Ach so, ja?“, aber da war mir noch nichts klar.
r$GEST-OFF^NICHT6KLAR1A*ICH2$GEST-OFF^
l
maber nichtklar
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich war erschrocken, dass das wirklich passiert war.
rICH1$GEST^SCHRECK1ICH2$GEST-OFF^$INDEX1*PASSIERT2
l
mhab {m}ich{er}schrockenpassiert
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mir wurde bewusst, dass man meinen Vater dorthin schicken wird.
rICH2ACHTUNG1A^$GEST-NM^EINFALLEN1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Vergiss nicht: Über Kennedys Tod war ich selbst erschüttert, denn er hat sich sehr für Berlin engagiert.
rSELBST1A$INDEX1$ORAL^ICH2SCHRECK1WARUM10B$INDEX1
l
mselbstkennedy[MG]warum
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater gab als Grund für die Ablehnung an, dass seine Frau schwanger sei und er daher nicht nach Polen gehen könne.
rVATER7*DAZU-ERFINDEN1*BESCHEID1A*ICH2KANN1*DORTHIN-GEHEN1*ICH2^
l
mvater
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Mein Vater gab als Grund für die Ablehnung an, dass seine Frau schwanger sei und er daher nicht nach Polen gehen könne.
rFRAU1ASCHWANGER1A$INDEX1*ICH2KANN2A*FAHREN1*
l
mfrauschwanger[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Du weißt, damals gab es nicht viele Fernseher in der Gegend.
rWISSEN2BDU1DAMALS1ICH2FERNSEHER1BALLE1A*VIEL1A*
l
mweißdamalsichfernsehergibt esnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Meine Mutter und ich hätten dann hier bleiben müssen.
rICH2MUTTER5ICH1BLEIBEN2*
l
mmeinemutterichbleib
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Daher hatte ich keine Probleme, amerikanische Offizierstuben zu besuchen.
rICH2OFT1BOFFIZIER1*KREIS1A^
l
moffizier
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wie der Ort heute heißt, weiß ich nicht mehr.
rHEUTE1HEISSEN1B*NAME7ICH2WISSEN2BICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mheuteheißtnameweißichnicht mehr
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wie der Ort heute heißt, weiß ich nicht mehr.
rNAME7ICH2WISSEN2BICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
l
mnameweißichnicht mehr
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich bekam auch Whisky-Cola zu trinken oder Ähnliches.
rBEKOMMEN1*TRINKEN1^GIESSEN1A^ICH2$GEST^BEKOMMEN1*ODER4B*
l
mwhiskycola[MG]oder
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich musste sowieso meinen Ausweis vorlegen, aber dann wurde ich eingelassen.
rMUSS1SOWIESO1*ICH2ZEIGEN-PAPIER1^*ICH1AB1C^
l
mmusssowiesoausweis[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich durfte sogar mit dem Auto reinfahren, weil ich gehörlos bin.
rICH2AUTO1DURCH1^*DARF1
l
mautodarf
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich durfte sogar mit dem Auto reinfahren, weil ich gehörlos bin.
rAUTO1DURCH1^*DARF1ICH2AUTO1*TAUB-GEHÖRLOS1A$INDEX1
l
mautodarf
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Oft fuhr ich mit dem kleinen Dreirad dorthin, das durfte ich auch.
rFERTIG1A*SPÄTER7ICH2OFT1AVATER7*ICH2
l
m[MG]oftvater
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Oft fuhr ich mit dem kleinen Dreirad dorthin, das durfte ich auch.
rICH2OFT1AVATER7*ICH2FAHRRAD1ICH2KLEIN1B*
l
moftvaterfahrradichklein
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Oft fuhr ich mit dem kleinen Dreirad dorthin, das durfte ich auch.
rVATER7*ICH2FAHRRAD1ICH2KLEIN1B*$NUM-EINER1A:3dRAD1A*
l
mvaterfahrradichkleindreirad
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Oft fuhr ich mit dem kleinen Dreirad dorthin, das durfte ich auch.
rKLEIN1B*$NUM-EINER1A:3dRAD1A*ICH2FAHRRAD1ICH2HIN2
l
mkleindreirad[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Oft fuhr ich mit dem kleinen Dreirad dorthin, das durfte ich auch.
rRAD1A*ICH2FAHRRAD1ICH2HIN2DARF1ICH1
l
m[MG]darf[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Es war eine Hausgeburt, wie es damals üblich war.
r$GEST-OFF^DAMALS1$GEST-OFF^*ICH2AB2^
l
mdamals[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Damals bin ich reingefallen!
rICH2REINGEFALLEN1ICH2
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Damals bin ich reingefallen!
rICH2REINGEFALLEN1ICH2
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Eines Abends weckte mich meine Mutter, damals war ich noch hörend.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^MUTTER1*AUFWECKEN2ICH2NOCH4BHÖREND1A*ICH1
l
mmutternochhörendich
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   „Ich schlafe doch gerade!“, meinte ich empört zu ihr.
r$GEST-OFF^*ICH1*BESCHEID1AICH2GERADE1ICH2SCHLAFEN1A*
l$GEST-OFF^*
m[MG][MG][MG][MG]gerade
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   „Ich schlafe doch gerade!“, meinte ich empört zu ihr.
rBESCHEID1AICH2GERADE1ICH2SCHLAFEN1A*ICH2$GEST-OFF^
l$GEST-OFF^*
m[MG][MG]gerade[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   „Ich schlafe doch gerade!“, meinte ich empört zu ihr.
rGERADE1ICH2SCHLAFEN1A*ICH2$GEST-OFF^
l
mgerade[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Da sah ich zwei Polizisten in grünen gummiartigen Mänteln.
rICH2SEHEN1*DORT1$NUM-EINER1A:2
l
mzwei
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ja, das auch. Stell dir mal vor/
r$GEST-OFF^$GEST^$INDEX1ICH2$INDEX1ICH2ACHTUNG1A^*
l
mauch auch auch[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ja, das auch. Stell dir mal vor/
r$INDEX1ICH2$INDEX1ICH2ACHTUNG1A^*$GEST-ABWINKEN1^*ICH1*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich habe beide Gesichter in der Zeitung gesehen.
rVERGLEICH2*ICH2ZEITUNG1A*LESEN1B*LESEN2*
lZEITUNG1B*ZEITUNG1B*
mlesen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich weiß es auch nicht.
rWISSEN2A*ICH2NICHT1
l
mweißauchnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wie das Material sich anfühlt, ja, das kenne ich noch.
rGEFÜHL3^*TEXT3^*
lICH2KENNEN2*
michkenne
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Das habe ich mal gesehen.
r
lSEHEN1ICH2
mhabe gesehen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Auch die kleine Tochter musste mitgenommen werden.
rICH2MASS2B^$GEST-OFF^*ICH2^
l
michtochterhat
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Er sollte über Berlin nach Frankfurt am Main fahren.
rNACH-ORT1*FRANKFURT1*SOLL1ICH2FRANKFURT1*BERLIN1A*NACH3D*
l
mnachf{rankfurt}sollfrank{furt}berlin
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Er sollte über Berlin nach Frankfurt am Main fahren.
rNACH-ORT1MAINZ1ACHTUNG1*ICH2RICHTUNG3^$GEST-NM^
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wir stiegen also in den Zug ein und dann ging es los.
rICH2EINSTEIGEN1GEDULD2AB2^
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wir stiegen also in den Zug ein und dann ging es los.
rEINSTEIGEN1GEDULD2AB2^ICH2$INDEX1*LOS-START1*ZUG2B*
l
mlos[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Schnell stiegen wir alle in den Zug ein.
rSCHNELL1A*ALLE1AHERKOMMEN1*ICH2MASSE-PERSON-AKTIV2*
l
mschnell[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Nachdem wir einstiegen, fuhr der Zug los.
rICH1EINSTEIGEN1*RICHTUNG3^*ICH2ZUG2B*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wäre die Brücke eingestürzt, hätte das für uns das Aus bedeutet.
r$INDEX1*$PRODZUSAMMENBRUCH1AICH2AUS-VORBEI1$GEST-OFF^
l
mbrückeaus[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wir nahmen also diesen Zug und fuhren nach Darmstadt.
rICH2EINSTEIGEN1ICH1DARMSTADT2
l
michdarmstadt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Heute erinnere ich mich noch an den Weg.
rICH2GEHÖREN1^*KENNEN1AHEUTE1*
l
michkenneheute
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wir gingen schnell.
rICH2SCHNELL2*ICH1LAUFEN8*
l
mschnell[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Damals musste ich als Bub auch immer hoch- und runterlaufen.
rICH2AUCH3AICH2BUB8*
l
mauchbub
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Damals musste ich als Bub auch immer hoch- und runterlaufen.
rICH2AUCH3AICH2BUB8*ICH2HIN-UND-HER1*
l
mauchbub
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Damals musste ich als Bub auch immer hoch- und runterlaufen.
rAUCH3AICH2BUB8*ICH2HIN-UND-HER1*
l
mauchbub
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Jaja, verdunkeln, das heißt, wir mussten die Fenster verdunkeln. Das habe ich auch erlebt.
rZEIT7C*ICH1ERLEBNIS1AICH2AB2^*
l
mzeiticherlebt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als ich dort war, habe ich den unfassbar lauten Alarm gehört.
r$INDEX1*$GEST-OFF^ICH2HIER1MOMENT1*ICH1
l
mhiermomentich
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als ich dort war, habe ich den unfassbar lauten Alarm gehört.
rICH1HÖREN2*GEWITTER1A^ICH2SEHR6*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^
l
m[MG]alarm[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich sah arglos zu, wie mehrere Soldaten abhauten.
rEINIGE1ABHAUEN1B*ICH2$GEST-NM^$GEST-OFF^
lHIN2
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   In letzter Minute fand mich meine Tante auf der Straße, sie hatte überall nach mir gesucht.
rLETZTE1B*MINUTE1ICH2TANTE3*LANG-ZEIT2^SUCHEN1*
l
mletzteminutetantesuchen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Dann wurde ich ohnmächtig.
rDANN1CICH2UM2B^*ICH2$GEST-OFF^
l
mdann
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Dann wurde ich ohnmächtig.
rDANN1CICH2UM2B^*ICH2$GEST-OFF^
l
mdann
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich konnte mich an nichts erinnern und hatte dann eine Hirnhautentzündung.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2WISSEN-NICHT2*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich konnte mich an nichts erinnern und hatte dann eine Hirnhautentzündung.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^ICH2WISSEN-NICHT2*DANN1CICH1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Trotzdem ging es mir nicht wieder besser.
rSPÄTER7*ICH2$GEST-OFF^ICH2WOHL1*
l
m[MG][MG][MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Trotzdem ging es mir nicht wieder besser.
rSPÄTER7*ICH2$GEST-OFF^ICH2WOHL1*AUCH3A*NICHT5
l
m[MG][MG][MG][MG]auchnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Nach einiger Zeit bin ich abgehauen und bin die Treppe runtergegangen.
rAB2^SPÄTER7*ABHAUEN1BICH1TREPPE1*ICH1
lICH2
mdannabgehauentreppeich
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich habe mich draußen umgeschaut, denn ich brauchte frische Luft.
rSEHEN-AUF3^*NUR2A*ICH2LUFT1*ICH2*BRAUCHEN1
l
m[MG]frische luftbrauchen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Die Schwestern suchten nach mir und brachten mich ins Zimmer zurück.
rSCHWESTER1C*SUCHEN1WIEDER1BICH2STELLEN11*ENDE1^
l
mschwestersuchenwieder zurück
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Etwas später wurde ich entlassen.
rSPÄTER7*ICH2DANN8
lENTLASSEN1*
m[MG]entlassendann
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Geld hatten wir nicht.
rICH2GELD1AGEBEN1*$GEST-OFF^*
l
mgeld
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Zu Hause musste ich weiter lernen.
rAUSSEN2^ICH1WEITER1B*ICH2UNTERRICHTEN1
l
mweiter
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Da haute ich einfach ab, setzte mich irgendwo hin und wartete.
rABHAUEN1B*ICH1ICH2SITZEN1AWARTEN1A*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Man, habe ich das bereut!
rDANN1CICH2BEREUEN1ICH1*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Von da an bin ich immer brav regelmäßig gekommen.
rNICHT3B*ICH2BRAV1BICH2PÜNKTLICH1*
l
mbrav[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Von da an bin ich immer brav regelmäßig gekommen.
rNICHT3B*ICH2BRAV1BICH2PÜNKTLICH1*ICH2KOMMEN1*
l
mbrav[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Von da an bin ich immer brav regelmäßig gekommen.
rBRAV1BICH2PÜNKTLICH1*ICH2KOMMEN1*ICH1
l
mbrav[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wenn es um die Schule geht, du kennst es ja, wie die Hörenden immer reagieren, wenn das Kind taub ist.
rSCHULE1A*FÜR1*ICH2KENNEN1A^*$INDEX1$INDEX1
l
mschule[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Deshalb zogen wir um in die Nähe von Friedberg.
rDANN1CDESHALB1*ICH2UMZIEHEN2*BEI1C$INDEX1*
l
mdeshalb[MG]beifriedberg
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich fuhr damals täglich mit dem Fahrrad von meinem Zuhause bis zur Schule.
rICH2HIN-UND-HER1*$GEST-KEIN-PROBLEM1^*
l
m[MG][MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   In diese Schule bin ich zum ersten Mal im Herbst 1948 gekommen.
rABLAUF2^*$INDEX1*SCHULE1CICH2$NUM-EINER1B:8d$NUM-ZEHNER1:4HERBST3
l
mschuleachtundvierzigherbst
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als ich zum ersten Mal dort erschien, musste ich weinen, weil alle Gehörlosen gebärdeten.
rICH2ERSTES-MAL3ASCHULE1C*ICH1*
l
micherste malschule
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich wollte unbedingt wieder heimgehen.
rICH2HEIM6ICH2WOLLEN5
l
mheim
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich wollte unbedingt wieder heimgehen.
rICH2HEIM6ICH2WOLLEN5ICH1*HEIM6*
l
mheimheim
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Nach einiger Zeit gewöhnte ich mich ans Gebärden.
rABLAUF2^*ICH2GEWOHNHEIT1ICH2GEBÄRDEN1G
l
mgewöhnt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Nach einiger Zeit gewöhnte ich mich ans Gebärden.
rABLAUF2^*ICH2GEWOHNHEIT1ICH2GEBÄRDEN1G
l
mgewöhnt
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Bis 1900/ bis zum Frühjahr 1955, da wurde ich entlassen.
rJAHR1B*$NUM-TEEN2A:9d*$NUM-DOPPEL1A:5ICH2ENTLASSEN1*ICH2
l
mfünfundfünfzigentlassen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Bis 1900/ bis zum Frühjahr 1955, da wurde ich entlassen.
r$NUM-DOPPEL1A:5ICH2ENTLASSEN1*ICH2
l
mfünfundfünfzigentlassen
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   In der Schule habe ich Dummheiten gemacht.
r$INDEX1$INDEX1*MANCHMAL2*ICH2DUMM1MACHEN1*ICH1
l
mschulemanchmaldummheitgemacht
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Einmal, als wir spielten, wurde mir die Fahne auf halbmast gezeigt.
rICH1BIS1ICH2SPIELEN2BESCHEID1A*MERKWÜRDIG1*
l
mspielen[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   So zog ich die Fahne wieder hoch.
rICH1WOLLEN5ICH2ZIEHEN8^*$PRODAB2^
l
mich[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als ich 1954 entlassen wurde, fing ich in Darmstadt mit der Arbeit als Steindrucker an.
r$NUM-DOPPEL1A:5*ENTLASSEN1*ICH1ICH2AB2^*ARBEITEN1*$INDEX1
l
mentlassenarbeitin
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Als ich 1954 entlassen wurde, fing ich in Darmstadt mit der Arbeit als Steindrucker an.
r$INDEX1DARMSTADT2$INDEX1ICH2ALS4STEIN8*DRUCKEN-PAPIER1
l
mindarmstadtalssteindrucker
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ja, den kenne ich.
rICH2KENNEN2ICH2
l
michkenne
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ja, den kenne ich.
rICH2KENNEN2ICH2
l
michkenne
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Wenn ich jeden Morgen dort ankam, war es kalt.
rICH1KOMMEN1AB2^ICH2KALT1
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Zusammen waren wir fünf Leute.
rHABEN-BESITZEN1*ZUSAMMEN2C*ICH2$NUM-EINER1A:5LEUTE2*
l
mhatzusam{men}ichfünfleute
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Nach einiger Zeit wurde ich im August entlassen, die Prüfung hatte ich auch bestanden.
rSPÄTER7DANN8ICH2AUGUST13*ENTLASSEN1^*ARBEITEN1*
l
m[MG]dannichaugustgesellenprüfung
Frankfurt | dgskorpus_fra_12 | 61+m   Ich wollte nicht mehr dort bleiben.
rICH2DANN1A*ICH1*STELLEN1*
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Er wohnte so nah, dass wir uns immer gegenseitig gegrüßt haben.
rLASSEN1^*GRÜSSEN2NAHE1A*$GEST-OFF^
lGRÜSSEN2ICH2WINKEN1
moftwohnnah
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Ich wohne in Neuhofen bei Ludwigshafen.
rBEI1A*WOHNUNG5*NEU1A^ICH2BEI1CLUDWIGSHAFEN1*
l
mbei mirwohneneuhofenbeiludwigshafen
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Wenn man dann sagt, dass man zu einem Thema auch gerne was hätte sagen wollen, na dann ist es schon längst zu spät.
r
l$INDEX1ICH2AUCH3ADAZU1SAGEN1*
mwillauchdazusagen
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Erst am Ende der Unterhaltung bekommt man auf seine Nachfrage eine gebärdete Antwort, die ist aber extrem knapp.
rFERTIG1A*ICH2BESCHEID1A*ERZÄHLEN3A*KURZ2*
l
mfertig[MG]kur{z}
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Nein, ich weiß davon nichts, nein.
r$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
lICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
m[MG]ichweiß nichtich weiß nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   Wenn Kinder dabei sind, schlage ich immer den Hochseilpark in Haßloch vor.
rKIND2DA1GUT1*ICH2PLAN2*AUCH1A*KANN2A*
l
mdaauchplanauchkönnte
Frankfurt | dgskorpus_fra_13 | 46-60m   In Konstanz hatte dort ein Sea Life neu eröffnet.
rWAR1ABER1ERÖFFNUNG1ICH2EINTRETEN1A^*
l
mwarabereröff{nung}[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Da habe ich dich gesehen, bin aber ein bisschen spät gekommen.
rICH2GEWESEN1*SEHEN1AUF-PERSON1
l
mgewesensehen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Stimmt da war ich dabei, das Thema der Gruppe wurde abgebrochen.
rSTIMMT1AICH2DABEI1AWAR1THEMA1
l
mstimmtdabeiwar
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Darf ich dich das fragen?
rICH2DARF2A*FRAGE1$INDEX2
l
mdarffragen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Sie hat sich dann meinen Lebenslauf angeschaut und gedacht, die hat ja schon Gebärdensprachkurse gegeben.
rDENKEN1B*$INDEX1*FALL1A*ICH2GEBÄRDEN1G*UNTERRICHTEN1ABLAUF1^
l
mfallgebärdenunterricht
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Sie hat mich dann gefragt, ob ich nicht Interesse hätte, Gebärdensprachdozent zu sein und ich meinte, dass ich daran Spaß und Interesse hätte.
rGEBÄRDEN1A*UNTERRICHTEN1ICH2ICH1$GEST-OFF^SPASS1*
lINTERESSE1A
mgebärdenunterricht[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Nur für diese Ausbildung dann das Geld zu bezahlen, da entscheide ich mich lieber für meine Familie.
rICH2WEGEN1FÜR1*BEZAHLEN5*
l
mwegenfür
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Nur für diese Ausbildung dann das Geld zu bezahlen, da entscheide ich mich lieber für meine Familie.
rWEGEN1FÜR1*BEZAHLEN5*ICH2$GEST-OFF^ENTSCHEIDEN1AICH2
l
mwegenfürentscheidung
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Nur für diese Ausbildung dann das Geld zu bezahlen, da entscheide ich mich lieber für meine Familie.
rICH2$GEST-OFF^ENTSCHEIDEN1AICH2ZWISCHEN1B^*LIEBER1RICHTUNG3*
l
mentscheidunglieber
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Das hatte ich noch nie gesehen.
rNOCH-NICHT2*NICHT3ASEHEN1ICH2$GEST-OFF^
l
mnochniemals
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich geriet ins Schleudern und gebärdete.
rSCHLAGARTIG-EINFALLEN1WIE3A*IN-BEDRÄNGNIS-SEIN1ICH2GEBÄRDEN1A
l
mwie[MG][MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Wenn ich ein Wort nicht verstand, dann fragte ich jemanden, um mich vorzubereiten.
r$GEST-AUFMERKSAMKEIT1^$INDEX1*KLAR1A*ICH2VORBEREITUNG1B$GEST-OFF^
l
mwas dasvorbereiten
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Aber ich habe ihnen schon gesagt, dass ich es nicht gern möchte.
rICH2SCHON1B*ICH2KRITISIEREN1A*
l
mschon[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Aber ich habe ihnen schon gesagt, dass ich es nicht gern möchte.
rICH2SCHON1B*ICH2KRITISIEREN1A*ICH2WOLLEN7
l
mschon[MG][MG]will
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Aber ich habe ihnen schon gesagt, dass ich es nicht gern möchte.
rSCHON1B*ICH2KRITISIEREN1A*ICH2WOLLEN7NICHT3A
l
mschon[MG][MG]willnicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Denn ich habe eine Familie und ein Haus.
rGRUND4AICH2FAMILIE4DA1*UND2B
l
mgrundfamiliedaund
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich fragte, ob ich eine Angestellte bekommen könnte, und sie sagte, dass das Geld entscheidend sei.
rICH1$GEST^ICH2BESCHEID1A*VORSTELLUNG1AICH2
l
m[MG]vorstellen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich fragte, ob ich eine Angestellte bekommen könnte, und sie sagte, dass das Geld entscheidend sei.
rICH2BESCHEID1A*VORSTELLUNG1AICH2WÜNSCHEN1BICH1SUCHEN1
l
mvorstellenwünschesuchen
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich habe weiterhin an der VHS im MKT in Hoffenheim gearbeitet.
rNOCH1AVHS1$ALPHA1:M-KICH2WEITER1A$INDEX1ICH1
l
mnochv-h-sm-kweiterhofheim
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich wollte gern noch mehr, aber das brauchte Zeit.
rICH1MÖGEN4MEHR1*ICH2BRAUCHEN1*ZEIT1
l
mnoch mehrbrauchzeit
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich sagte ihm, dass ich das nicht weiß, weil ich privat Gebärdenkurse gebe und da neutral bin.
rICH2BESCHEID1AICH1WISSEN2B
l
m
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Wenn er nur lernen wollte, wie man sich locker unterhält, und das versuchte er zu lernen, dann hätte ich damit kein Problem, und würde ihn gern weiter unterrichten, sagte ich ihm.
rLERNEN1*$INDEX1ABLAUF1^ICH1KEIN6PROBLEM2A
lICH2
mlernenkann auchkeinproblem
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Aber ich sagte ihm, dass ich Montag bis Freitag Abend nicht gern unterrichten würde.
r$GEST-NM^ICH2BESCHEID1AICH1MÖGEN4*
l
m[MG]ja
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich sagte ihm, dass ich morgens gerne bereit wäre, aber abends wollte ich abschalten.
rBEREIT2AABEND2BELASTUNG2ICH2$GEST-OFF^*ICH2ABSCHALTEN-KOPF1*
l
mbereitabendsbelastungabschalten
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich sagte ihm, dass ich morgens gerne bereit wäre, aber abends wollte ich abschalten.
rBELASTUNG2ICH2$GEST-OFF^*ICH2ABSCHALTEN-KOPF1*FERTIG4
l
mbelastungabschalten
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Dann entscheide ich, ob ich weitermache und wieder zurückgehe.
r$INDEX1ICH1ENTSCHEIDEN1AICH2WEITER1A*ZURÜCK1A*ICH1
l
mentscheidungweiterwieder zurück
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Das heißt, wenn ich hier in Frankfurt arbeiten möchte, muss ich mich bewerben.
rBEWERBUNG1SCHICKEN2MUSS1ICH2$GEST-OFF^*
l
mbewerbungmuss
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Ich habe ja das Zertifikat.
rDA1*ZERTIFIKAT-$KANDIDAT-FRA57^DA1*ICH2$GEST-OFF^
l
mdada
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Nur, wenn es jetzt sein müsste, kann ich nur samstags.
rICH1NUR2AJETZT3ICH2FEST1JETZT3*WÜNSCHEN1B
l
mnurjetztfestjetztwünsche
Frankfurt | dgskorpus_fra_14 | 31-45f   Das habe ich nicht gesehen.
rKEIN8SEHEN1KEIN8ICH2
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Ich bin bei der Christlichen Gemeinde in Friedberg.
r$GEST^$INDEX1$INDEX1ICH2$INDEX1*CHRIST1*FRIEDEN1
l
michchristenfriedberg
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   In Ägypten haben wir Gehörlose getroffen und mit ihnen gebärdet.
rICH2GEWESEN1*$INDEX1ÄGYPTEN1
l
mgewesenägypten
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Was ich erlebt habe, zum Beispiel beim Autokauf.
rICH2MIT1AERLEBNIS1ABEISPIEL1
l
mmiterlebtbeispiel
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Er verstand meinen Geschmack nicht.
r$INDEX1DENKEN1BICH2GESCHMACK1ANDERS1$INDEX1
l
mgeschmackanders
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Meine speziellen Wünsche für einen Anzug hat er nicht verstanden.
r$INDEX1ICH2NICHT4*KRAWATTE1*$PROD
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Sie sind aufgewachsen und schließlich in die Schule gekommen.
rICH2AUFWACHSEN1A*ICH1KIND2*
l
m[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_15 | 46-60m   Ich habe die Kinder einfach nur noch dorthin gebracht.
r$GEST^KIND2*ICH2BRINGEN1A^*
l
mkinder[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Ich war noch klein und verstand das nicht.
rICH2KLEIN5SORGEN-SICH1B^*
l
mwar klein[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Ich verstand, er war tot, aber sonst zuckte ich ahnungslos mit den Schultern.
r$INDEX1TOD2$INDEX1ICH2BESCHEID1A$GEST-OFF^
l
mtot[MG]bescheid[MG]
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Hätten meine Eltern das auch bei mir mal so gemacht. Das wäre mal ein Vorbild für mich gewesen.
rICH1GUT1VORBILD1*ICH2
l
mgutvorbild
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Das glaube ich nicht.
rICH2NEIN1B^
l
mglaub nicht
Frankfurt | dgskorpus_fra_16 | 46-60f   Sie sagten, sie würden meinen Beitrag reduzieren, ich hätte bisher zu viel bezahlt.
rSIE1$GEST-ABWINKEN1^FÜR1ICH2UMSONST1$INDEX1
l
m[MG][MG]fürjaumsonst
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Aber wenn ich eine Stunde früher anfange, mache ich auch eine Stunde früher Schluss, sonst ist mir zu heiß.
rSCHLUSS1HEISS1LUFT3B^*ICH2KOPFSCHMERZEN2A^$GEST-OFF^
l
mschlusszu heiß[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   So moderne Kartenspiele, die kenne ich gar nicht.
rSPIELEN1*ICH1KENNEN1A*ICH2NICHT1
l
mspielichkennenauchnicht
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ja und sonst, was soll ich noch erzählen?
r$GEST-NM-SCHULTERZUCKEN1^ICH2$GEST^
l
michwas noch
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich wusste, ich wurde alt.
rICH2WISSEN2A^*ALT2C
l
m
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Durch meine Gelenkerkrankung habe ich mich vom aktiven Sport zurückgezogen und mache weniger.
rLEISTUNG4*AKTIV3*SPORT1*ICH2FAST2^AUFLÖSUNG1A*ZURÜCKZIEHEN1
l
maktivsportauf{lösen}zurückziehen
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Daher betreibe ich das im Moment auch nicht.
rICH2WISSEN2A^ICH2NICHT3B
l
mnicht
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Daher betreibe ich das im Moment auch nicht.
rICH2WISSEN2A^ICH2NICHT3BSPORT2JETZT1*
l
mnichtsportjetzt
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Wir sind gut miteinander klargekommen.
rTENNIS2*GUT1*ICH2ALLE1A^ZUSAMMEN6*KOMMEN1^*
l
mtennisgutzusammenkommen
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Am Anfang war es komisch, zu gebärden.
rICH2GERN1LASSEN1PLAUDERN1B*
l
mplaudern
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich wurde schon mal auf Poker am PC angesprochen und ich habe das auch ausprobiert.
rICH2WER2BESCHEID1A*KANN1*
l
mwer
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Oder ich surfe im Internet um etwas zu erfahren.
r$INDEX1*INTERNET1CHÖREN1ICH2SCHICKEN2^*FERTIG1A
l
minternethörenfertig
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Aber spielen am Computer, nein danke, das mache ich nicht.
rSELBST1A*NEIN2ADANKE1ICH2
l
mneindanke
Göttingen | dgskorpus_goe_01 | 61+f   Ich würde es nicht machen.
rICH2$GEST^
l
m
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Früher durfte man hier im Lokal rauchen, jetzt nicht mehr.
rRAUCHEN1A*JETZT1VORBEI4ICH2
l$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*
mrauchenvorbei[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Ich denke/ wenn Leute öffentlich auf der Straße rauchen, das mag ich nicht.
rICH2DENKEN1AÖFFENTLICH1STRASSE1
l
michdenkeöffentlichstraße
Göttingen | dgskorpus_goe_02 | 46-60f   Du respektierst das, danke schön!
rDU1*RESPEKT1AICH2DANKE2
l
m[MG]resp{ekt}danke schön
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Das war bei meinem Schwager, also dem Bruder meines Mannes, den haben wir alle besucht.
rMANN6*$INDEX1*BRUDER1A*ICH2ALLE1A*BESUCHEN2*
l
mmannbruderwir allebesuch
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber ich habe es nicht gemerkt, ich habe mich grade mit jemandem unterhalten.
r$GEST-OFF^ICH2MERKEN1*$GEST-OFF^*ICH2*
l
m[MG]ichbermer{ken}
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich schaute also auf den Fernseher, aber das Bild war nicht ganz klar, sondern total verschwommen.
rICH2GUCKEN2LESEN2^*$INDEX1*
l
michguckeweiter
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich schaute also auf den Fernseher, aber das Bild war nicht ganz klar, sondern total verschwommen.
rLESEN2^*$INDEX1*UNSCHARF1*ICH2KLAR1A*$PRODBILD1
l
mweiternicht klartotalbild
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich war zu der Zeit noch sehr klein.
rICH2SELBST1A$INDEX1$PROD
l$INDEX1*
mselbstzeit
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich war zu der Zeit noch sehr klein.
rSELBST1A$INDEX1$PRODICH2KLEIN3$GEST-OFF^*
l$INDEX1*$INDEX1
mselbstzeit[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich dachte immer, er sei '67 oder '68 gestorben.
rICH1*ICH2AUCH1A*DENKEN1AIMMER4A*
l
michichdachimmer
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   '68/ Meine Mutter hat es mir erst später erzählt, weil ich damals noch zu klein war.
rDENKEN1B*$NUM-EINER1B:8d*$NUM-ZEHNER1:6d*ICH2KLEIN3MAMA6ERZÄHLEN3A*
l
machtundsechz{ig}[MG]mamaerzählen
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   '68/ Meine Mutter hat es mir erst später erzählt, weil ich damals noch zu klein war.
rSAGEN1$GEST-ABWINKEN1^*ERZÄHLEN4*ICH2WISSEN2B*$GEST-OFF^*
l
m[MG]spä{ter}[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Als der kleine Bube sich von seinem Vater verabschiedet hat und salutierte, ging mir das schon nah.
rICH2$GEST-HAND-AUF-BRUST1^$GEST-OFF^*KIND2
l
maber ichwenn
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Von dem hatte ich erfahren, aber von dem ersten davor wusste ich nichts.
rICH2ERFAHREN1A$INDEX1*ERSTENS1A*
l
m[MG]erst schon
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich hatte meine Ausbildung fertig und in einen Sportverein wollte ich nicht.
rICH2BILDUNG1*FERTIG1AVEREIN2A*
l
mausbildungfertigsportverein
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber ich glaube, dass er gut regiert hat.
rICH2GLAUBEN2BREGIERUNG1FÜR2*
l
maberich glauberegierfür
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber ich glaube, dass er gut regiert hat.
rREGIERUNG1FÜR2*GUT1*ICH2GLAUBEN2BICH1
l
mregierfürgutichglau{be}ich [MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Inhaltlich kann ich dazu nicht so viel sagen, weil ich zu der Zeit noch sehr klein war.
r$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*INHALT3*ICH2KLEIN3*$GEST-OFF^*VIEL1A*
l
m[MG][MG]viel
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Inhaltlich kann ich dazu nicht so viel sagen, weil ich zu der Zeit noch sehr klein war.
r$GEST-OFF^*VIEL1A*BEURTEILUNG2*ICH2KANN1*SAGEN1ICH1*
l
mvielbeurteilenkann
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber ich glaube, er war ein guter Präsident. Zumindest war er nicht schlecht.
rICH2GLAUBEN2BGUT1SCHLECHT1
l
m[MG]glaubgutschlecht
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich war in einer kleinen Gruppe unterwegs.
rICH1GEWESEN1*ICH2GLAUBEN2A*ICH1GRUPPE1B^*
l
mgewesenglau{be}[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber ich mag Schwarzenberg nicht.
rICH2AUF-PERSON1$INDEX1
l
maberschwarzenberg
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Aber für ihn ist es auch alles nicht so einfach, er hat es auch schwer.
rABER1*ER-SIE-ES2*ICH2$PRODEINFACH1ER-SIE-ES2*
l
mabererfürnichtso einfacher hat
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Vieles müsste mehr so gemacht werden wie hier in Deutschland.
rAUCH1A*MACHEN4*WIE4A*ICH2HIER1*$ORAL^
l
mauchmachwieichhier indeutschland
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Dort konnte ich mich ausgiebig in der Lautsprache unterhalten.
rICH2SPRECHEN3*
l
m[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_03 | 46-60f   Ich kenne das von meinem Neffen, er ist auch halb schwarz, mein Neffe.
rICH2KENNEN1A*ICH2*NEFFE1*
l
mkennneffe
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Da dachte ich mir, egal, ich würde mich einfach anmelden.
r$GEST-NM-KOPFNICKEN1^*ICH1EGAL3*ICH2EGAL3*KANN1*ICH1^
l
megalichkannmeld
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich hätte es gerne gelernt. Aber wann?
r$INDEX1WANN1*$GEST-OFF^*ICH2
l
mwann
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Den Namen des Präsidenten habe ich aber vergessen.
rPRÄSIDENT1NAME1B*ICH2KENNEN1A^*NICHT1*
l
mpräsidentname[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich weiß es nicht.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^
l
mweiß nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich hatte früher eine Freundin aus Holland.
rBEISPIEL1*FRÜHER1ICH2HOLLAND1*FREUND-FEST1
l
mfrüherholland
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Nein, habe ich nicht gehört. Ich war ja auf der Berufsschule in Essen, und du in Hildesheim.
rICH1ESSEN-STADT1*SCHULE1C*ICH2HILDESHEIM3A*$GEST-OFF^*
l$INDEX1$INDEX2
m[MG]essenberufsschulehildesheim
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Da war ich natürlich bereit zu.
rICH1^BEREIT2AICH2$GEST-OFF^
l
m[MG]bereit
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Meine Freundin und ich haben uns Briefe auf deutsch geschrieben.
rDEUTSCH1*SCHICKEN2*DEUTSCH1*ICH2SCHREIBEN1A*SCHICKEN2$GEST-OFF^*
l
mdeutschbriefdeutschschick
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Was mich gewundert hat/
rICH2ICH1WUNDERN1*
l
m[MG]aberwunder
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Was soll das? Was ist mit Deutschland?
r$INDEX2ICH2$GEST-OFF^*DEUTSCH1HIER1
l
m[MG][MG]deutsch{land}
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich würde nach Neuseeland gehen.
rICH1$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*ICH2NEUSEELAND2RICHTUNG3*
l
m[MG][MG]neuseeland
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich habe es selbst auch noch nicht gebraucht. Wenn man in England geboren und aufgewachsen ist, dann kann man das natürlich sehr gut.
rNOCH-NIE2A*$PROD$GEST-OFF^*ICH2SEHEN1ICH1WIE4A*
l
mnoch niewie
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Aber ich wollte sie da auch nicht zwingen.
rZWANG1*ICH1*ZWANG1*ICH2NICHT3B*
l
mz{wingen}[MG]will nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich hatte ja gar nichts damit zu tun und habe ihnen keinen Druck gemacht.
rICH2UNSCHULDIG2*ICH2*$GEST-OFF^*
l
munschuldig[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich war unsicher und total baff.
rICH2$GEST-OFF^*ICH1IN-DER-KLEMME-STECKEN1^
l
mich[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich musste es unterschreiben als Beweis, dass es von meiner Tochter war.
r$GEST-RUHIG-BLEIBEN1^*ICH1UNTERSCHREIBEN1A*ICH2DABEI1A^ICH1ZEUGE4*
l
mokayunter{schrift}beweisichzeuge
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich war unentschlossen zwischen Familie und dem Vorstand. Wenn ich mich auf die Familie konzentriere, hätte sich der Vorstand vielleicht aufgelöst.
rBESSER1*$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*$INDEX2*ICH2$GEST-OFF^*$GEST-NM-KOPFNICKEN1^*$GEST-OFF^*
l
mbesseroder
Göttingen | dgskorpus_goe_04 | 31-45m   Ich war mehr für die Familie da.
rMEHR1*FÜR1*FAMILIE1*ICH2
l
mmehrfürfamil{ie}
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich meine, wofür sollte ich denn wählen?
rICH2WAHL1A*FÜR1ICH2
l
mwahlfür
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich meine, wofür sollte ich denn wählen?
rICH2WAHL1A*FÜR1ICH2
l
mwahlfür
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Aber ich habe keine Ahnung von den Inhalten, davon weiß ich nichts.
r$GEST-OFF^ICH2KEINE-AHNUNG1$ORAL^INHALT3
l
maber[MG]wasinhalt
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich möchte auch wirklich mitentscheiden mit meiner Wahl.
rMIT1AAUCH3AENTSCHEIDEN1AICH2WAHL1AVERRÜCKT-SEIN-NACH1B
l
mmitauchentscheidenwahl[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ein bisschen mehr, ja, aber so viel mehr, das glaube ich nicht.
rOBEN2A^*$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^VIEL1A*ICH2GLAUBEN2BNICHT3B*
l
mmehr abersovielglaubenicht
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Über den Krieg weiß ich nichts, aber es ist ein Problem der Menschenrechte.
rFÜR1KRIEG1B*ICH2HÄNDE-WEG1^$ORAL^RECHT1*
l
mfürkriegweiß nichtaber
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Aber wenn es eine Partei mit Inhalten für Gehörlose gäbe, die sich darum kümmern würde, dass für Gehörlose Dolmetscher eingesetzt werden, dann würde ich die sofort wählen.
rDOLMETSCHER1*EINSETZEN1A*$INDEX1*ICH2FÜR1*WAHL1A*
l
mdolmetscher[MG][MG]fürwahl
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Wen soll ich dann wählen?
rICH2ANKREUZEN1A^*ICH2*WAS1A
l
msoll wählenwas
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Ich habe das gelesen und für mich als Gehörloser ist das gut.
rFÜR1ICH1*GUT1ICH2TAUB-GEHÖRLOS1A
l
mfürmichgut
Göttingen | dgskorpus_goe_05 | 46-60m   Aber meine Zähne lasse ich lieber in Deutschland machen und nicht in China.
r$ORAL^ICH2ZAHN1WOLLEN7HIER1
l
maberichzahnwilldeutsch{land}
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Nein, meine richtige Heimat ist Ostfriesland.
rICH1*RICHTIG1BHEIMAT2ICH2OSTEN1BOSTEN1A$INDEX1
l
mheimatostfriesland
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Sie war aber auch so schön, Diana.
rSCHLIMM3A*SCHÖN1ATHANK-YOU-ASL1^*
lICH2LIEBE1A$INDEX1
mschlimmschöndiana
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ja, also, ich bin nichtsahnend in den Urlaub geflogen, nach Tunesien, mit meiner Familie.
r$GEST-OFF^*ICH2$INDEX1ICH1WISSEN1^*
lDURCH2A
mdurch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Meine Beine zitterten schon.
rICH2BEINE-SCHLOTTERN1BSCHON1A$GEST-OFF^
l
m[MG]schon
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich konnte es nicht begreifen und musste den Text noch einmal lesen.
rICH2BEGREIFEN1NICHT3AICH1
l
mbegreifen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich war verwirrt und hielt das für unmöglich.
rICH2VERSCHWOMMEN1B^*MÖGLICH1*
l
munmöglich
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich konnte es nicht glauben.
rICH2$GEST-ICH-WEISS-NICHT1^*WIE4A*
l
mwie
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Sie liebte Diana, wie ich auch.
r$GEST-HAND-AUF-BRUST1^THANK-YOU-ASL1^$INDEX1*$GEST-OFF^
lICH2AUCH1A
m[MG]dianaichauch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Nein, ich wollte, aber/
rUNGEFÄHR1^*ICH2$GEST-NM-KOPFSCHÜTTELN1^WOLLEN3*IRGENDWANN1*
l
mwillir{gendwann}
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Während ich aus meiner Tasse trank, sah ich sie rundherum an.
rICH2KAFFEE2A*
l
m
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Wenn du dahinfährst, komme ich mit!
rWENN1AFAHREN1*ICH2DABEI1A*
l
mdabei
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich habe Lust, das alles noch mal zu sehen.
rICH2NOCHMAL2BICH2SEHEN-WEG-HIN1*
l
mnoch mal
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich habe Lust, das alles noch mal zu sehen.
rICH2NOCHMAL2BICH2SEHEN-WEG-HIN1*
l
mnoch mal
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich komme mit.
rFASZINIEREND1DABEI1A*DABEI1A*ICH2
l
m[MG]{da}beiich
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich verschiebe das immer wieder.
rICH2NEID2AICH1VERSCHIEBEN4*
l
m[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Meistens war ich in Holland bei Oma und Opa.
rICH2MEISTENS1A*ICH2HOLLAND1*
l
mmei{stens}holland
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Meistens war ich in Holland bei Oma und Opa.
rICH2MEISTENS1A*ICH2HOLLAND1*FAHREN1*OMA3
l$INDEX1
mmei{stens}hollandoma
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Gruppe Hörender zog weiter und ich ging meiner Wege.
rICH2HÖREND1A*GRUPPE1A*LASSEN1^*
l
mhörendgruppelass
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Gruppe Hörender zog weiter und ich ging meiner Wege.
rICH1*LASSEN1*NICHT-ERNST-NEHMEN3*ICH2ALLEIN7*DORTHIN-GEHEN1DORTHIN-GEHEN2*
l
m[MG]allein
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich glaubte es nicht, weil es doch ein Museum sei.
rICH2GLAUBEN2A*WARUM1TITEL-ÜBERSCHRIFT1^*
l
mglaubenwarum
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Die Anderen gingen weg und ich ging allein durch den Regen und ging rein.
rWEGGEHEN1*AB1CFORT1^ICH2ALLEIN7*DORTHIN-GEHEN1*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mwegallein
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Nach der Besichtigung kaufte ich einige Souvenirs, darunter ein Gefäß mit einem goldenen Streifen, als Andenken.
rICH2SEHEN-AUF4*FERTIG1A$GEST-ABWINKEN1^*
l
mfertig
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Nach der Besichtigung kaufte ich einige Souvenirs, darunter ein Gefäß mit einem goldenen Streifen, als Andenken.
r$PRODHAUFEN1^SCHMAL1A^*ICH2KAUFEN1A*NEHMEN1A^*FERTIG1B
l
mporzellangoldkaufen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich wusste, dass es gegenüber ein Café gibt, das Dianas Lieblingscafé gewesen war.
rICH2WISSEN2BGEGENÜBER1*KAFFEE2A
l$INDEX1*
mweiß{gegen}übercafé
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich fragte nach und ging rüber ins Café.
rWISSEN2ADORT1*ICH2FRAGE1*$INDEX1*ICH1
l
mweißfragenüber
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich habe gerade gestillt zu der Zeit.
rPLÖTZLICH4^*ICH2PLÖTZLICH4*ZEIT7A*STILLEN1
l
m[MG]zeitstillen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich habe gerade gestillt zu der Zeit.
rPLÖTZLICH4*ZEIT7A*STILLEN1ICH2STILLEN1BABY1^*GUT1*
l
mzeitstillenstillen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   So waren wir zu Hause und ich habe den Fernseher angemacht.
rICH2*ZUHAUSE1AICH2ANSCHALTEN1*$GEST-ABWINKEN1^*
l
mzu hausean
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Da ich stillte, verlor ich die Konzentration.
rKONZENTRIEREN1FEHLEN2BABY1^*ICH2BABY1^*
lICH2
mkonzen{tration}fehlen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Da ich stillte, verlor ich die Konzentration.
rFEHLEN2BABY1^*ICH2BABY1^*$GEST-OFF^*
lICH2
mfehlen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Bald sollte ich sie ins Bett bringen.
rICH2DENKEN1B*ICH1^SOLL1
l
mabs{oll}
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich musste mich auf das Stillen konzentrieren.
rICH2BABY1*STILLEN1*
l
mstillen
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   „Ja, sie war doch ein guter Mensch“, sagte ich.
rICH2$GEST^*GUT1*MENSCH2*
l
mjagutmensch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Es war zwecklos, mit #Name2 zu gebärden.
r$GEST-OFF^*ICH2ENDE1^ICH2
lICH1
m
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Es war zwecklos, mit #Name2 zu gebärden.
r$GEST-OFF^*ICH2ENDE1^ICH2ERZÄHLEN3B*ZWECKLOS2
lICH1
mzwecklos
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich weiß, der Autoverkehr, oder war der Mann betrunken, oder/
rICH2SEHEN1ICH2*WISSEN2B*
l
mweiß
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich weiß, der Autoverkehr, oder war der Mann betrunken, oder/
rSEHEN1ICH2*WISSEN2B*ICH2$GEST-OFF^AUTO1*$PROD
l
mweißauto
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Das weiß ich nicht.
rICH2$GEST-OFF^
l
mnicht
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Alle tun nur so, als ob Charles der Vater wäre.
rRECHT1*ICH2$INDEX1*$INDEX1*GUT1
l
mgut
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Er hieß Dodi.
rICH2$ALPHA1:D-O-D-S
l
mdods
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   In Ostfriesland gibt es meistens Fischbrötchen.
rICH1NUR2ABRÖTCHEN1*ICH2BRÖTCHEN1*FISCH2*$PROD
l
mnurbrötchenbrötchenfisch
Göttingen | dgskorpus_goe_06 | 31-45f   Ich meine den Karneval.
rICH2KOPFBEDECKUNG7A^SEIN-IHR1KOPFBEDECKUNG7A^
l
mkarnevalkarneval
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   In Berlin war ich nicht dabei.
rBERLIN1C*ICH2KEIN7ICH2DABEI1A
l
mberlin[MG]dabei
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   In Berlin war ich nicht dabei.
rBERLIN1C*ICH2KEIN7ICH2DABEI1A
l
mberlin[MG]dabei
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es geht um die Türme in Amerika.
rICH2AMERIKA1*$INDEX1*HOCHHAUS3
l
mamerika
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Er sagte, die Türme seien eingestürzt.
rGRAUSAM5*EINSTÜRZEN4
lICH2
mgrausam[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir haben einen gehörlosen Maler bei der Arbeit besucht und gefilmt, ein Interview gemacht.
rBESUCHEN1A*MALEN2ICH2BESUCHEN1A*TAUB-GEHÖRLOS1A*FILM3
l
m[MG]malerbesuch[MG]film
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   So erzählte der Erzieher immer weiter und wir fanden das sehr grausam.
rFLUGZEUGEINSCHLAG1^ICH1ERZIEHUNG1A
lERZÄHLEN4ICH2SEHR6*GRAUSAM5*$INDEX1
m[MG]erzieher[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Es waren so viele Gehörlose da, es war toll.
rVIEL1A*TAUB-GEHÖRLOS1AMASSE-PERSON-AKTIV1ICH2VERSCHWOMMEN2A^TOLL1A
l
mviel[MG][MG]wietoll
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir wechselten uns ab mit den Pausen, so dass jeder sich mal umsehen konnte.
r$GEST^ICH2MANCHMAL2*PAUSE1WECHSELN3A*
l
mmanchmalpausewechsel wechsel
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Man traf viele Gehörlose, unterhielt sich mit ihnen und dann hatte man auch schon was verpasst.
rTAUB-GEHÖRLOS1A*TREFFEN2BGEBÄRDEN1GICH2FUTSCH1A$INDEX1
l
m[MG][MG]futsch
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich hatte keine genaue Vorstellung davon.
rKLAR1ABILD4*KLAR1DICH2WAS-MEINUNG1
l
mklarbildklarwas meinen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Soweit war dann alles geklärt und wir fuhren weiter nach Hause.
rICH2JA2KLAR1DICH2
l
mjaklar
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Soweit war dann alles geklärt und wir fuhren weiter nach Hause.
rICH2JA2KLAR1DICH2AUTO-FAHREN2$PROD
l
mjaklar
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Beim Abendprogramm gab es Theater, Poesie, Unterhaltung, den Gala-Abend, da war ich dann nicht mehr dabei.
r$GEST^GALA2ABEND2ICH2KEIN7DABEI1A
l
mgalaabend[MG]dabei
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich hatte das Gefühl, alles sei übermäßig schlimm, wenn ich daran dachte, fühlte ich mich betroffen.
rICH2GEFÜHL3WIE3A*ÜBERTREIBEN1*
l
mfühlenwieüb{ertrieben}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich war das erste Mal dabei.
rICH2ERSTES-MAL3B
l
merste
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich habe sie von Nahem gesehen, weil ich auch in den vorderen Reihen saß, weil die Usher-Leute vorne sitzen, darum.
rICH1ERBLICKEN1NAHE2AICH2GRENZE1A*SITZEN1BUSHER3*
l
m[MG]nahgrenze[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich habe sie von Nahem gesehen, weil ich auch in den vorderen Reihen saß, weil die Usher-Leute vorne sitzen, darum.
rGRENZE1A*SITZEN1BUSHER3*ICH2VORNE3SITZEN1ADARUM1
l
mgrenze[MG]vornsitzendarum
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schaute sie an und war begeistert, dass sie dabei war.
rICH2SEHEN-AUF1$INDEX1TOLL1A*
l
mtoll
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ja, ich weiß, das stimmt.
rWISSEN2B*ICH2STIMMT1A
l
mweißstimmt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich/ ich nicht.
rICH2$GEST^ICH2
l
m[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich/ ich nicht.
rICH2$GEST^ICH2
l
m[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Früher habe ich mal im Internet oder im Fernsehen gesehen – genau weiß ich das nicht mehr –, dass ein Atomkraftwerk eine ganze Stadt mit Strom versorgen kann.
rWAR1ICH2FRÜHER1*ICH2INTERNET1A
l
mwarfrüherinternet
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Früher habe ich mal im Internet oder im Fernsehen gesehen – genau weiß ich das nicht mehr –, dass ein Atomkraftwerk eine ganze Stadt mit Strom versorgen kann.
rWAR1ICH2FRÜHER1*ICH2INTERNET1AODER4B*FERNSEHER1B*
l
mwarfrüherinternetoderfernseher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wenn ich mir vorstelle ich wäre bei einer Firma gewesen, dann hätte ich mir den Zeitraum für den Urlaub aussuchen können.
rWOLLEN1B*FIRMA1BVORSTELLUNG1A*ICH2FIRMA1BVORTEIL1ICH1*
l
m[MG]firmavorstellenfirma[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Dahin gehe ich gerne und informiere mich, was es Neues gibt.
rICH2KOMMEN1GERN1VORTRAG1*
l
mkommgern[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich denke, dass alles, was gefährlich und giftig ist, besser abgeschafft werden sollte.
r$GEST-OFF^ICH2DENKEN1AGEFÄHRLICH1A*WIE4A*
l
mdenkenw{ie}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich bin derselben Meinung.
r$GEST-ABWINKEN1^*ICH2DASSELBE2A*AUCH3AMEINUNG1A
l
m[MG]selbeauchmeinen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Das wusste ich nicht.
rICH2WISSEN2A*
l
mwusste nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Nee, das wusste ich nicht.
rICH1*WISSEN2A*ICH2WISSEN2A*
l
mweiß nichtwusste nicht
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Als ich aufgewachsen bin, habe ich nichts von der Einschränkung meines Sehfelds bemerkt.
rICH2AUFWACHSEN1AICH1*MERKEN2
l
mauf{wachsen}merken
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich weiß noch, es war beim Sport, da spielten wir Tischtennis.
r$GEST-OFF^ICH2DU1*WISSEN2BSPORT1*
l
mduweißsport
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich weiß noch, es war beim Sport, da spielten wir Tischtennis.
rICH1TISCH1*TENNIS2ICH2TENNIS2^*
l
mtischtennis
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich suchte ihn.
rICH2SUCHEN-TASTEND1SUCHEN1*
l
msuchen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich dagegen musste lange suchen und die Spielpartnerin um Hilfe bitten.
rSUCHEN1*ICH1SUCHEN-TASTEND1ICH2BESCHEID1A^*ENTSCHULDIGUNG1ICH2
l
msuchen[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich dagegen musste lange suchen und die Spielpartnerin um Hilfe bitten.
rICH2BESCHEID1A^*ENTSCHULDIGUNG1ICH2WISSEN2A
l
m[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich fragte mich, warum ich so schlecht sehe.
rICH1WARUM1*ICH2SCHLECHT2SEHEN1*
l
mwarum[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Egal.
r$GEST-ABWINKEN1^*ICH2$GEST-OFF^
l
megal
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Trotzdem war ich manchmal so fixiert, dass ich mich selbst vergessen habe.
rICH1TROTZDEM2AMANCHMAL2*ICH2FASZINIEREND3WISSEN2B^VERGESSEN1*
l
mtrotzdemmanchmal[MG]wievergessen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Einen Bettler, der um Geld bettelte und am Boden saß, habe ich völlig übersehen.
r$PRODICH1PLÖTZLICH4ICH2KEIN7SEHEN1$GEST-OFF^
l
m[MG][MG][MG]sehen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich unterhielt mich mit meiner Freundin.
rICH2GEBÄRDEN1E
l
m
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Wir unterhielten uns und sie war auch tief ins Gespräch vertieft.
rICH2GEBÄRDEN1E$INDEX1AUCH3A
l
m[MG]auch
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Meiner Freundin tat es so leid, sie entschuldigte sich für ihren Fehler und half mir auf.
rFREUND7*$GEST^ENTSCHULDIGUNG1ICH2FEHLER1*ICH2$GEST-ABWINKEN1^
l
mfreundentschuldigungfehler[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Meiner Freundin tat es so leid, sie entschuldigte sich für ihren Fehler und half mir auf.
rENTSCHULDIGUNG1ICH2FEHLER1*ICH2$GEST-ABWINKEN1^$PRODICH1
l
mentschuldigungfehler[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich entschuldigte mich und erklärte, dass ich ein Augenproblem habe.
rICH2ENTSCHULDIGUNG1AUGE1*PROBLEM2A*
l
m[MG]augenproblem
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schenkte ihm fünf Euro und ergriff die Flucht.
rICH2$GEST^$NUM-EINER1A:5EURO1
l
mfünfeuro
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schenkte ihm fünf Euro und ergriff die Flucht.
rGEBEN-FESTHALTEN4$GEST-ABWINKEN1^ENTSCHULDIGUNG1ICH2ABHAUEN1A
l
m[MG][MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Zuhause erzählte ich meiner Mutter, dass etwas mit mir nicht stimme.
rICH1MAMA11*$PRODICH2ERZÄHLEN4STIMMT1A*
l
mmamaer{zähle}stimmt
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich ging dann zu meinem Augenarzt, den ich von klein auf kenne.
rAUGE1*ARZT1BESUCHEN1B*ICH2KENNEN1A*AUFWACHSEN1A*ICH1
l
maugenarztkennenaufwachsen
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich ging also zu ihm und erzählte ihm von den vielen Problemen.
rICH1BESUCHEN1B*$GEST-ABWINKEN1^*ICH2ERZÄHLEN4*AUFZÄHLEN1APROBLEM2A
l
merzählenproblem
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schaute also hin und immer, wenn ich einen Punkt sah, musste ich auf einem Stick klicken.
rICH2ICH1MUSS1
lSEHEN-AUF1
mmuss
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich hielt das für absurd und lustig.
rICH2QUATSCH1ICH2LUSTIG1*
l
m[MG]lustig
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich hielt das für absurd und lustig.
rICH2QUATSCH1ICH2LUSTIG1*
l
m[MG]lustig
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Die wiederholte Untersuchung brachte das gleiche Ergebnis.
rICH1BESUCHEN1BICH2$GEST-ABWINKEN1^*NOCHMAL2B*TEST1
l
mbesuchennoch maltest
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Das belastete mich sehr, denn ich hatte das Gefühl, dass irgendwas nicht stimmte.
rICH2BELASTUNG1ICH1GEFÜHL3
l
m[MG]fühle
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie hatte die Vorstellung, ich würde sie absichtlich ignorieren und die arrogante Streberin spielen.
rICH1ERBLICKEN1ÜBERWINDEN1*ICH2SEHEN-AUF1*ICH1*AKTIV1*
l
m[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich verstand nichts. „Was meinst du mit ignorieren? Bitte sei ehrlich!“
rICH2WAS-MEINUNG1ÜBERWINDEN1^*BITTE1B
l
mwas meinen[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Der Grund ist, ich habe dir zugewunken und du hast mich nicht gesehen.“
rICH2GRUND4BNAHE1ASITZEN1A*
l
m[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Schon wieder!“, ärgerte ich mich.
rWAS1A^WIEDER2ASICH-ÄRGERN5ICH2WIE-FRAGE-VERGLEICH1$GEST-ABWINKEN1^
l
mzu vielschon wieder[MG]wie
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Zuhause suchte ich erneut das Gespräch mit meinen Eltern.
rICH2NACH-HAUSE1ICH1NOCHMAL2B*
l
mnach hausenoch mal
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Zuhause suchte ich erneut das Gespräch mit meinen Eltern.
rICH1NOCHMAL2B*ELTERN1AICH2UNTERHALTUNG3
l
mnoch maleltern[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Ich sehe schlecht!“
rBESCHEID1A*ICH2SEHEN-AUF1VERGLEICH1A^
lSCHLECHT1
mschlecht
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie wolle mir das gerne erzählen, habe aber keine Kraft mehr, alles sei aufgebraucht, sie stünde unter Schock.
rGERN1ERZÄHLEN4$GEST^ICH2KANN1*ICH1KRAFT2A
l
mgernerzählen[MG]kann nichtkraft
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Aber ich will doch wissen, was mit meinen Augen ist!“
rICH1WAS-BEDEUTET1INHALT3*ICH2WISSEN1MEIN1AUGE1*
l
mwaswissenmeinauge
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Meine Mutter winkte ab und schickte meinen Vater.
r$GEST^ICH2SPÄTER10GEWISSEN1^AUF-PERSON1
l
m[MG]auf
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Hallo, bei meiner Tochter wurde kürzlich das Usher-Syndrom entdeckt.“
rHALLO1ICH2EBEN-ZEIT1ICH2TOCHTER1*
l
mhallo[MG]meintochter
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   „Hallo, bei meiner Tochter wurde kürzlich das Usher-Syndrom entdeckt.“
rHALLO1ICH2EBEN-ZEIT1ICH2TOCHTER1*ERFAHREN1BUSHER3*
l
mhallo[MG]meintochtererfahrenusher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Mein Vater hatte das Ziel, einen Bericht zu schreiben über seine gehörlose Tochter, mit Usher und wollte mich in einem Film zeigen.
r$GEST-OFF^WIE3A*ERSTES-MAL1ICH2TOCHTER1TAUB-GEHÖRLOS1AUSHER3*
l
mwieersten maltochter[MG]usher
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich wollte nicht, weil ich schüchtern war.
rWÜNSCHEN1ANICHT3AGEFÜHL3ICH2SCHÜCHTERN1A
l
mwünschenschüchtern
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich habe groß abgewunken und wollte das gar nicht.
rICH1NEIN1B*ICH2KANN1*
l
mnein[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich fragte mich schon, wie das nach der Operation aussehen solle.
rICH2SCHWINDEL1B^WIE1OPERATION1B*
l
mwieoperation
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich schaute sie erstaunt an, denn bei einer Operation bekommt man doch normalerweise OP-Kleidung?
rICH1*SCHAUEN3*MOMENT2*ICH2OPERATION1A*TYPISCH1*GEBEN-FESTHALTEN1A*
l
moperationtypischgeben
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ich fragte, wie ich mit meiner Mama kommunizieren solle.
rKOMMUNIKATION1A*MAMA11WIE-FRAGE-VERGLEICH1ICH2IN-BEDRÄNGNIS-SEIN2
l$GEST-OFF^*
mkomm{unikation}mamawie[MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Oder draußen in der Sonne, meine Augen waren zu empfindlich und ich musste sie mit meinen Armen schützen.
rODER2*DRAUSSEN1SONNE1AICH2SEHEN-AUF1BANAL1ICH2
l
mdraußensonne[MG][MG]
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Oder draußen in der Sonne, meine Augen waren zu empfindlich und ich musste sie mit meinen Armen schützen.
rICH2SEHEN-AUF1BANAL1ICH2SCHON1AEMPFINDLICH1B$PROD
l
m[MG][MG]empfindlich
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Ein paar kannten mich schon und wussten von der Operation.
rEINIGE1*KENNEN1BAUF-PERSON1*ICH2GEWESEN1*OPERATION1B*
l
mkennichgewesop{eration}
Göttingen | dgskorpus_goe_07 | 18-30f   Sie sprachen mich an: „Ich habe erfahren, du hast Usher und bist zur Operation weggeflogen?“
r