Termine

Workshop: Erkundung neuer Herangehensweisen zur Erschließung existierender Gebärdensprachmaterialien: Rechtliche und technische Aspekte sowie Ansätze zum Crowd-Sourcing

Ankündigung und Aufruf zur Einreichung von
Poster-Präsentationen

 

 

Hamburg, 13.+14. Dezember 2014

 

Onno Crasborn, Radboud Universität, Nijmegen, Niederlande

Thomas Hanke & Hanna Hedeland, Universität Hamburg

 

http://www.ru.nl/sign-lang/events/upcoming-workshops/clarin-workshop/

 

Worum geht es? Wiederverwendung existierender Gebärdensprachvideos

In verschiedenen Ländern sind Sprachwissenschaftler dabei, Gebärdensprachkorpora aufzubauen, also systematische Datensammlungen, die darauf abzielen, die Vielfalt über Regionen und Altersgruppen zu erfassen. Hierbei ist häufig vorgesehen, die dabei erstellten Videos sowie ausführliche textuelle Annotationen öffentlich zugänglich zu machen, damit nicht nur Forscher, sondern auch die Gehörlosengemeinschaft wie auch Lerner der Gebärdensprachen davon profitieren können.

 

Zusätzlich zu solchen Datensammlungen, die typischerweise im Studio entstehen, gibt es eine Vielfalt von Videos, die Kommunikation zwischen Gehörlosen wiedergeben und damit ebenfalls sowohl für Forscher als auch die Sprachgemeinschaft von Interesse sind.

Hierunter fallen:

  1. Historische Film- oder Videoaufzeichnungen, die typischerweise in den Regalen in Gehörlosenclubs liegen und erst digitalisiert werden müssen, bevor man mit ihnen arbeiten kann.
  2. Online-Videos, die von Einzelpersonen oder gemeinnützigen Organisationen hergestellt worden sind und über Plattformen wie Youtube oder Vimeo zugänglich sind.

 

Dieser Workshop hat zum Ziel, die Frage zu klären, was zu tun ist, um diese Daten nutzbar zu machen. Hier stehen drei Aspekte im Vordergrund:

  1. Rechtliche Aspekte: Unter welchen Bedingungen können diese Daten (re-)archiviert und für verschiedene Zwecke genutzt werden?
  2. Ethische Aspekte: Wo schränken ethische Erwägungen die Nutzung der Materialien weiter ein, als dies rechtlich erforderlich ist?
  3. Crowd-Sourcing: Wie kann die Sprachgemeinschaft an der Schaffung solcher Archive beteiligt werden, sowohl durch die Recherche nach entsprechenden Materialien („Dachbodenfunde“) als auch durch Mitarbeit in der Übersetzung und Annotation solcher Materialien?

 

Der Workshop bringt Forscher verschiedener Disziplinen (z. B. Gebärdensprachlinguistik, Deaf History, Deaf Studies, Digitale Bibliotheken) mit interessierten Gehörlosen sowie Gehörlosen-Organisationen zusammen, die ein Interesse an der Bewahrung ihres kulturellen Erbes haben.

 

Programm

  • Eingeladener Hauptvortrag: Ted Supalla (Georgetown University, Washington): Dokumentation und Wiederbelebung des kollektiven Gedächtnisses in Gebärdensprache
  • Eingeladene Experten zu rechtliche und ethischen Aspekten sowie zu Crowd-Sourcing-Ansätzen
  • Poster-Präsentationen aus allen Disziplinen (insb. Geschichte, Linguistik, Sozialwissenschaften) sowohl von Forschern als auch anderen Interessierten wie DeafHistory-Arbeitgruppen

 

Teilnahme und Arbeitssprachen

Die Teilnahme ist für jedermann mit Interesse am Thema möglich; bitte melden Sie sich per Email an o.crasborn@let.ru.nl an. Die Teilnahmegebühr beträgt 50€ und ist vor Ort in bar zu entrichten. Die Arbeitssprachen des Workshops sind Englisch und International Sign, zwischen diesen Sprachen wird gedolmetscht.

 

Nehmen Sie teil und stellen Ihre eigene Arbeit mit einem Poster vor!

Wir freuen uns über Abstracts für Poster-Präsentationen von Personen aus jeder der zuvor erwähnten Disziplinen zu einem der drei Themenbereiche:

  1. Beschreibung von Gebärdensprach-Archivprojekten, die Sie in Ihrem Land durchgeführt haben
  2. Diskussion der relevanten Aspekte, insb. Digitalisierung, IPR (Recht an geistigem Eigentum), Lizenzen, Crowd-Sourcing)
  3. Präsentation von Forschungsvorhaben, die historische oder online verfügbare Gebärdensprachdaten nutzen

 

Die Zahl der Poster-Slots ist begrenzt, senden Sie deshalb Ihr Abstract so schnell wie möglich an o.crasborn@let.ru.nl. Die Benachrichtigung über Annahme oder Ablehnung erhalten Sie binnen weniger Tage.

Veranstaltungen in der Vergangenheit

  • Gehörlosen-Kulturtage Erfurt
    Besuchen Sie uns: Das Korpusprojekt wird auf den Gehörlosen-Kulturtagen in Erfurt (20.-22.09.12) mit einem eigenen Stand sowie einem Vortrag vertreten sein. Weitere Informationen zu den Kulturtagen finden Sie hier.

 

  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Erfurt
    Wann: Freitag, 18.11.2011 um 18:00 Uhr
    Wo: Landesverband der Gehörlosen Thüringen e.V.,
    Hans-Grundig-Straße 25, 99099 Erfurt
    Referenten: Pia Steinbach und Matthias Mauersberger
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an

  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Chemnitz
    Wann: Mittwoch, 09.11.2011 um 16:30 Uhr
    Wo: Gehörlosenzentrum Chemnitz
    Wielandstraße 9, Chemnitz
    Referenten: Pia Steinbach und Matthias Mauersberger
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an

 

  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Dresden
    Wann: Dienstag, 08.11.2011 um 18:00 Uhr
    Wo: Gehörlosenzentrum Dresden
    Carolinenstraße 10, Dresden
    Referenten: Pia Steinbach und Matthias Mauersberger
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an

 

  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Leipzig
    Wann: Freitag, 21.10.2011 um 18:00 Uhr
    Wo: Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e.V.,
    Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig
    Referenten: Pia Steinbach und Matthias Mauersberger
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Berlin
    Wann: Freitag, 15.04.2011 um 18:00 Uhr
    Wo: Gehörlosenzentrum Berlin, Friedrichstraße 12, 10963 Berlin
    Referenten: Andreas Costrau
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Weiter Informationen finden Sie hier.
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Bielefeld
    Wann: Dienstag, 15.03.2011 um 15 Uhr
    Wo: Hörgeschädigtenzentrum, Kurze Straße 36c in Bielefeld
    Referenten: Jürgen Schlechter
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Paderborn
    Wann: Sonntag, 13.03.2011 um 14 Uhr
    Wo: bei der VHS (Raum 4, Vortragsraum), Marienplatz 11a in Paderborn (siehe Lageplan), mit Kinderbetreuung (Raum 3 für die Kinderbetreuung)
    Referenten: Jürgen Schlechter
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Bielefeld
    Wann: Samstag, 12.03.2011 um 20 Uhr
    Wo: Hörgeschädigtenzentrum, Kurze Straße 36c in Bielefeld
    Referenten: Jürgen Schlechter
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Herford
    Wann: Samstag, 12.02.2011 um 17 Uhr Gehörlosenzentrum, Abteistraße/Elisabethstraße in Herford
    Wo: Gehörlosenzentrum, Abteistraße/Elisabethstraße in Herford
    Referenten: Jürgen Schlechter
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • Am 3. und 4. Dezember 2010 findet in Berlin ein Workshop zu Gebärdensprachkorpora statt. Zentrale Themen dieses Workshops sind die Nutzung von Gebärdensprachkorpora sowie der Nutzen für die Sprachgemeinschaft. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Kassel
    Wann: Samstag, 06.11.2010 um 14:00 Uhr
    Wo: Gehörlosenzentrum, Agathofstraße 48, 34123 Kassel
    Referenten: Dana und Jörg Apel
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Braunschweig
    Wann: Mittwoch, 27.10.2010 um 17:00 Uhr
    Wo: AGV Braunschweig Sozial- und Kulturzentrum für Hörgeschädigte, Leonhardtplatz 12, 38102 Braunschweig
    Referenten: Dana und Jörg Apel
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Frankfurt/Main
    Wann: Freitag, 01.10.2010, 18:30 - 20:30 Uhr
    Wo: Gehörlosenzentrum, Rothschildallee 16a, 60389 Frankfurt am Main
    Referent: Roland Metz
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Nähere Informationen finden Sie hier
  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Saarbrücken
    Wann: Freitag, 24.09.2010, 18:30 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
    Wo: Gehörlosenzentrum, Haldenweg 21, 66125 Saarbrücken-Jägersfreude
    Referent: Roland Metz
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Nähere Informationen finden Sie hier

  • DGS-Korpus Infoveranstaltung in Mainz
    Wann: Freitag, 10.09.2010, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
    Wo: Verein für Gehörlosen-Wohlfahrt Mainz und Umgebung e.V., Untere Zahlbacher Str. 68, 55131 Mainz
    Referent: Roland Metz
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Nähere Informationen finden Sie hier
  • Wann: Samstag, 18.09.2010, 16:15 Uhr (Einlass ab 16:00 Uhr)
    Wo: Kommunikationszentrum des Landesverbands der Gehörlosen
    Rheinland-Pfalz e.V., Carl-Spitzweg-Str. 30, 67227 Frankenthal
    Referent: Roland Metz
    Der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Nähere Informationen finden Sie hier
    • DGS-Korpus-Inforveranstaltung in Rostock: Am 15. September 2010 um 16:00 Uhr im Gehörlosenortsverein Rostock, Henrik-Ibsen-Str. 20 (Stadtteil Evershagen)
    • Der Eintritt ist selbstverständlich frei! Der Referent ist Peter Thiel. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

mvp@dgs-korpus.de

    • DGS-Korpus-Inforveranstaltung in Oberzell bei Ravensburg: Am 31. Juli 2010 um 19:00 Uhr in der Sportgasttatte Oberzell, Josef-Strobel-Strasse 33, 88213 Oberzell bei Ravensburg
    • Der Eintritt ist frei! Die Referentin ist Annette Bach. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

stuttgart@dgs-korpus.de

    • DGS-Korpus-Inforveranstaltung in Freiburg: Am 30. Juli 2010 um 19:00 Uhr im Haus der Hörgeschädigten, Marie-Curie-Str. 5, Freiburg
    • Der Eintritt ist frei! Die Referentin ist Annette Bach. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

stuttgart@dgs-korpus.de

    • DGS-Korpus-Infoveranstaltung in Passau: Am 22. Juni 2010 um 15:00 Uhr im Gehörlosenclubheim Schalding I.d.D., Schalternerstraße 21, 94034 Passau
    • Der Eintritt ist frei! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

korpus.suedbayern@gmail.com

      Weitere Informationen finden Sie

hier

    .
  • DGS-Korpus-Infoveranstaltung in Stuttgart: Am 19. Juni 2010 um 10:30 Uhr im Gehörlosenzentrum Stuttgart, Hohenheimer Str. 5, 70184 Stuttgart

    Essen und Trinken sind vorhanden, der Eintritt ist selbstverständlich frei!
    Am selben Abend gibt es in Stuttgart auch Kino für Gehörlose.
    Für Fragen und weitere Informationen bitte wenden an: stuttgart@dgs-korpus.de
  • DGS-Korpus-Infoveranstaltung in München: Sie findet am Samstag, 17. April 2010 beim Landesverband der Gehörlosen in München e.V. statt (Schwanthalerstraße 76 / Rückgebäude 2.Stock, 80336 München; in der Nähe vom Hauptbahnhof München).
    Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr, der Eintritt ist selbstverständlich frei.
    Die Referenten sind Katharina Busch und Thomas Mitterhuber. Bei Fragen bitte wenden an oder
  • DGS-Korpus-Infoveranstaltung in Augsburg: Sie findet am Freitag, den 16. April im Gehörlosenzentrum Schwaben statt (Oskar-von-Miller-Straße 41, 86316 Friedberg/Augsburg).
    Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr, der Eintritt ist selbstverständlich frei. Die Referenten sind Katharina Busch und Thomas Mitterhuber.
  • Info-Veranstaltung in Bremen: Gehörlosen Freizeitheim, Schwachhauser Heerstraße 126 in 28213 Bremen am 19.02.2010 um 19:00 Uhr; Referent: Thomas Opitz-Plotzki. Weitere Informationen finden Sie hier
  • Info-Veranstaltung in Hamburg: Clubheim, Bernadottestraße 126 am 17.11.2009 um 18:30 Uhr; Referent: Thimo Kleyboldt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter Aktuelles
  • Info-Veranstaltung in Kiel : Gehörlosenzentrum, Hasseer Str. 47 am 20.11.2009; Referentin: Agnes Kraft. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier
  • Info-Veranstaltung in Nürnberg: Integrationsfachdienst Mittelfranken, Muggenhofer Straße 107 am 20.11.2009 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr); Referenten: Margit Hillenmeyer und Michael Striffler. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier