Summer School 2012

von Reiner Konrad

Vom 6. bis 17. August 2012 hat das Projektteam eine Summer School zum Thema „Sign Language Corpus Linguistics“ (Korpuslinguistik der Gebärdensprachen) durchgeführt. 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt, hörend und gehörlos, haben in zwei Wochen durch Präsentationen und praktische Übungen die verschiedenen Arbeitsschritte kennengelernt, die für die Erstellung und Auswertung eines Sprachkorpus für Gebärdensprachen notwendig sind: Projektentwicklung und Projektantrag, Erstellung von Materialien für die Datenerhebung (Elizitation), Methoden und ethische Fragen der Feldforschung, Durchführung der Datenerhebung, Bearbeitung der Daten (z.B. Verschriftlichung mithilfe von HamNoSys und Glossen) und Auswertung der Daten. Bis auf zwei Kurse (Feldforschung und Auswertung) wurden alle Inhalte vom Projektteam vorbereitet und durchgeführt, unterstützt von den studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Weiterhin gab es vier Gastvorträge zu anderen Korpusprojekten sowie zur Avatar-Technologie.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch für uns waren es zehn anstrengende, aber auch anregende und schöne Tage mit intensiven Gesprächen und einer rundum angenehmen Atmosphäre.

Zurück