Gebärdensprach-Korpora

Ziel dieses Überblicks ist es, umfangreiche und aktuelle Informationen über laufende oder bereits abgeschlossene Korpusprojekte zur Verfügung zu stellen. Die Informationen sind in Form einer Tabelle (im Poster-Format) aufgelistet. Neben allgemeinen Informationen über Forschungsziele, Projektleitung und Kontaktdaten (E-Mail) werden Angaben zu den Korpusdaten in drei großen Spalten gemacht:

    • Rohdaten: Umfang, Formatierung (digitalisiert, nicht digitalisiert), Zugänglichkeit

 

    • Metadaten: Art der Daten (z.B. spontane oder elizitierte Daten, Monologe oder Dialoge, Textsorten), Zahl und Alter der Informanten, Gebärdensprachkenntnisse

 

  • Primärdaten: Diese sind weiter unterteilt in transkribierte, lemmatisierte und annotierte Daten; Synchronisation mit Rohdaten (Video), Software (Annotationsprogramm)

In der Spalte „Informationen“ stehen bibliographische Angaben der Publikationen zum jeweiligen Projekt und Links zur Webseite. Die Literaturhinweise sind Kurzzitate, die im PDF-Dokument vollständig wiedergeben sind.

 

Wir möchten Sie auffordern, Ihren eigenen Beitrag zu diesem Überblick zu leisten.

Wenn Ihr Korpusprojekt bereits aufgeführt ist, dann informieren Sie uns, falls die Informationen nicht richtig oder nicht mehr aktuell sind.
Wenn Ihr Projekt noch nicht aufgenommen wurde, dann füllen Sie bitte den Fragebogen (s.u.) aus und schicken ihn uns.

Dieser Überblick war Bestandteil der Dissertation von Reiner Konrad: Die lexikalische Struktur der DGS im Spiegel empirischer Fachgebärdenlexikographie. Zur Integration der Ikonizität in ein korpusbasiertes Lexikonmodell. Universität Hamburg; veröffentlicht 2011 (ohne diesen Überblick), Tübingen: Narr Verlag.

Kontakt

Dr. Reiner Konrad

Institut für Deutsche Gebärdensprache u. Kommunikation Gehörloser

Binderstraße 34

20146 Hamburg

E-Mail: reiner.konrad@sign-lang.uni-hamburg.de