10 gute Gründe, beim Feedback mitzumachen

(Um mehr zu erfahren, bitte auf die roten Überschriften klicken)

1. Du trägst zur Dokumentation deiner Sprache bei.

Jeder Gebärdensprachbenutzer, der sich am Feedback beteiligt, gibt ein Stück von „seiner“ DGS an uns weiter. Dadurch wird die Dokumentation der DGS, die durch die Filmaufnahmen von 2010–2012 an 12 Orten in Deutschland ihren Anfang genommen hat, immer vollständiger. Die Dokumentation dient allen Gebärdensprachbenutzern, nicht zuletzt deshalb, weil daraus die Wörterbuch-Einträge des elektronischen Wörterbuchs DGS-Deutsch entstehen.

2. Du verbesserst durch deine Teilnahme die Qualität der Wörterbuch-Einträge.

Ganz einfach gesagt: Je mehr Gebärdensprachbenutzer sich am Feedback beteiligen, um so mehr gesicherte Informationen (sprachliche Belege) erhalten wir über eine Gebärde. Je mehr wir über eine Gebärde wissen, um so genauer können wir sie beschreiben. Dadurch steigt die Qualität eines Eintrags mit der Anzahl der Rückmeldungen, da wir unter Umständen mehr Angaben zu einer Gebärde machen können, als wir nur auf Grundlage der bisher gefilmten Korpusdaten hätten machen können.

3. Du trägst dazu bei, dass Beschäftigung mit Gebärdensprache nicht nur im „Elfenbeinturm“ stattfindet.

Mit „Elfenbeinturm“ wird die Wissenschaft bezeichnet, die um ihrer selbst willen durchgeführt wird und die mit dem „echten Leben“ nicht mehr viel zu tun hat. Durch jeden Beitrag im Feedback kommt die Gebärdensprache wieder ein Stückchen mehr auch als Forschungsgegenstand in die Sprachgemeinschaft. Die Verbundenheit und gegenseitige Akzeptanz von Forschungs- und Gebärdensprachgemeinschaft und ihre gemeinsame Kommunikation kann daran wachsen. Die Sprachgemeinschaft kann durch ihre Teilnahme an der Lösung von (Sprach-)Forschungsproblemen beitragen und erfährt dadurch mehr direkte Beteiligung, als dies in der Vergangenheit bei den meisten Forschungsprojekten der Fall war.

4. Du kannst dich ab und zu über ein kleines Dankeschön freuen.

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und möchten uns natürlich auch für die Teilnahme bedanken. Aufgrund der Sache, um die es geht, glauben wir, dass du vor allem deshalb teilnimmst, weil du die Gebärdensprache voranbringen möchtest und das Projekt auf diese Weise unterstützt. Trotzdem möchten wir gelegentlich durch kleine Belohnungen unsere Wertschätzung den Teilnehmenden gegenüber ausdrücken. Denn: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft!

5. Du bist mit deinem Mitmachen Vorbild für andere Gebärdensprachbenutzer.

Die Gesellschaft lebt durch Vorbilder. Jeder, der ein Projekt wie dieses durch seine Teilnahme – und damit seine Zeit, seine Gedanken und seine Sprache – unterstützt, wird innerhalb der Gemeinschaft zum Vorbild. Vielleicht werden durch deine Teilnahme andere Gebärdensprachbenutzer aufmerksam auf die Hintergründe und Zielsetzungen des Projekts und fühlen sich dazu ermutigt, auf ihre Weise im Feedback oder an einer anderen Stelle für die Gebärdensprachforschung unterstützend tätig zu werden und zu einer Stärkung der Gebärdensprachgemeinschaft beizutragen.

6. Du kannst es immer und überall tun: in der Bahn, am Schreibtisch, im Café…

Das Feedback soll möglichst in jeder Lebenslage durchgeführt werden können. Daher gibt es nicht nur einen Zugang über unser Web-Portal „meine-dgs.de“, das Zuhause am Schreibtisch, aber auch unterwegs mit Notebook oder Tabletcomputer geöffnet werden kann. Es gibt auch eine App für Smartphones, so dass das Feedback jederzeit und von überall aus zugänglich ist, wo es eine Internetverbindung gibt. Selbstverständlich werden alle von dir gegebenen Antworten immer zwischengespeichert, so dass du problemlos spontan dein Gerät ausschalten und einpacken kannst, wenn du z.B. an deiner Haltestelle angekommen bist und aussteigen möchtest. Du entscheidest also selbst, wann, wo und wie lange du uns deine Zeit schenkst.

7. Du siehst, mit welchen Gebärden wir uns beschäftigen.

Das Feedback bezieht sich zunächst auf den Grundwortschatz, der auf Gebärdenseite aus den Gebärden besteht, die schon in mindestens vier veröffentlichten Gebärdensammlungen vorkommen. Diese sollen mit ihren Bedeutungen im Feedback von der Gebärdensprachgemeinschaft kommentiert und ergänzt werden. Später wird es im Feedback vorrangig um Gebärden aus dem zwischen 2010 und 2012 an zwölf Orten in Deutschland gefilmten DGS-Korpus-Material gehen. Die Fragestellungen werden sich jetzt und auch später immer wieder ändern, um unsere Forschungsfragen an die Gebärdensprachbenutzer abzubilden.

8. Du kannst den Highscore (Bestenliste) mit dir in den Top10 noch deinen Enkeln zeigen.

Im Feedback werden von den Teilnehmenden jeweils einzelne Gebärdenpakete bearbeitet. Für jedes erledigte Paket bekommt der Benutzer eine bestimmte Anzahl von Punkten gutgeschrieben. Die Nutzer müssen sich vor der Teilnahme anmelden und einen Benutzernamen für sich festlegen. Die Anzahl der erreichten Punkte und die Benutzernamen der Teilnehmenden werden immer zum Schluss eines Pakets als Bestenliste angezeigt. Wer viele Gebärden kommentiert, bekommt also mehr Punkte und ist im Highscore-Ranking weiter oben als andere, die sich weniger damit beschäftigen. Wenn du deinen Enkeln später zeigen möchtest, dass du es ganz nach oben geschafft hast, dann musst du also besonders fleißig sein. Wenn du die Benutzernamen deiner Freunde kennst, kannst du mit ihnen wetteifern, versuchen sie zu überholen und sie dazu motivieren, dich zu überholen. Je mehr Wettbewerb unter den Teilnehmenden entsteht, umso mehr Gebärden werden bearbeitet, und das kommt dann wieder allen Gebärdensprachbenutzern zugute.

9. Du kannst mehr über deine Sprache erfahren.

Im Feedback zeigen wir Filme von einzelnen Gebärden. Eine Gebärde kann manchmal mehrere Bedeutungen haben. Diese zeigen wir auch im Feedback. Einige davon kennst du sicher und benutzt auch die gezeigte Gebärde dafür. Bei anderen Bedeutungen wunderst du dich vielleicht, weil du noch gar nicht wusstest, dass die gezeigte Gebärde auch dafür verwendet werden kann. So hast du ganz nebenbei auch die Möglichkeit, mehr über deine eigene Sprache zu erfahren und neue Gebärden kennenzulernen.

10. Das DGS-Korpus-Team wird dich für immer lieben!

Wir freuen uns natürlich nicht nur für uns, sondern für die ganze Gebärdensprach­gemeinschaft, dass du mithilfst, die Erforschung der Gebärdensprache voranzubringen. Aber wir lieben dich dafür, dass du mit gutem Beispiel vorangehst!